Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Gender Mainstreaming
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 79, 80, 81  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 27692

Beitrag(#2121263) Verfasst am: 08.01.2018, 11:43    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Man braucht nicht viel Phantasie um seine Message, notfalls auch ganz ohne "verbotene Wörter", ans Ziel zu bringen und dadurch wird der Hetzer ausserdem noch durch den zusätzlichen Triumph belohnt, dass ihn letztlich kein Wortverbot der Welt dabei stoppen kann, anderen Menschen mit Worten wehzutun.


Das musst Du Addi nicht erklären, das weiss er längst und praktiziert es ja auch. Er beleidigt nicht offen und segelt immer geschickt unter dem Radar. Er ist ein Knöfpedrücker, der so lange an seinen Objekten herum spielt, bis sie reagieren. Und am liebsten ist es ihm, wenn sie mit einer Beleidigung reagieren. Dann stellt es sich als Unschuldslamm hin, das doch nur ein Witz gemacht hat - ausfallend sind die anderen geworden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
wieder aufgetaucht



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 21039
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2121265) Verfasst am: 08.01.2018, 11:59    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Man braucht nicht viel Phantasie um seine Message, notfalls auch ganz ohne "verbotene Wörter", ans Ziel zu bringen und dadurch wird der Hetzer ausserdem noch durch den zusätzlichen Triumph belohnt, dass ihn letztlich kein Wortverbot der Welt dabei stoppen kann, anderen Menschen mit Worten wehzutun.


Das musst Du Addi nicht erklären, das weiss er längst und praktiziert es ja auch. Er beleidigt nicht offen und segelt immer geschickt unter dem Radar. Er ist ein Knöfpedrücker, der so lange an seinen Objekten herum spielt, bis sie reagieren. Und am liebsten ist es ihm, wenn sie mit einer Beleidigung reagieren. Dann stellt es sich als Unschuldslamm hin, das doch nur ein Witz gemacht hat - ausfallend sind die anderen geworden.

Ist das nicht die Sportart, die uns alle hier verbindet?
(war ein Scherz)
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 27692

Beitrag(#2121269) Verfasst am: 08.01.2018, 13:13    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:

Ist das nicht die Sportart, die uns alle hier verbindet?
(war ein Scherz)


Auch wenn es nur als Scherz gemeint war, trifft es das Problem m.E. ganz gut. Verbale Gewalt sieht ja in der Realität nicht so aus, dass da jemand sitzt und einem anderen permanent offensichtliche Schimpfworte an den Kopf wirft. Das ist viel subtiler und für Aussenstehende auch oft kaum nachvollziehbar.

Ich habe das vor Jahren mal bei einem Kollegen mitbekommen, der gemobbt wurde. Das Mobbing war den Vorgesetzten kaum zu vermitteln, weil jeder Einzelfall für sich wie eine harmlose Neckerei wirkte. "Ach, die machen doch nur Spass. Das machen wir doch alle mal. Das muss man mit Humor sehen."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 27692

Beitrag(#2121271) Verfasst am: 08.01.2018, 13:25    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
https://ze.tt/wie-maenner-den-feminismus-unterstuetzen-koennen/

Mal etwas für Eure Motiviation zum Thema!


Das liest sich wie die Bekenntnisse eines frisch Konvertierten - vom Raubtier zum Menschen.


So wirst Du auch dereinst klingen, wenn du deine Konversion erlebst. Smilie



Das klingt wie eine Drohung. Traurig


Auch wenn man es als Einladung sieht, ist es keine, die hier jemals Früchte tragen wird. Selbst wenn ein roher Klotz durch Addis Link dazu ermutigt wird, sich in ein verletzliches menschliches Wesen zu verwandeln, würde nur ein Idiot seine neu erworbene Verletzlichkeit hier auf dem Präsentierteller servieren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
wieder aufgetaucht



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 21039
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2121278) Verfasst am: 08.01.2018, 14:25    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:

Ist das nicht die Sportart, die uns alle hier verbindet?
(war ein Scherz)


Auch wenn es nur als Scherz gemeint war, trifft es das Problem m.E. ganz gut. Verbale Gewalt sieht ja in der Realität nicht so aus, dass da jemand sitzt und einem anderen permanent offensichtliche Schimpfworte an den Kopf wirft. Das ist viel subtiler und für Aussenstehende auch oft kaum nachvollziehbar.

Ich habe das vor Jahren mal bei einem Kollegen mitbekommen, der gemobbt wurde. Das Mobbing war den Vorgesetzten kaum zu vermitteln, weil jeder Einzelfall für sich wie eine harmlose Neckerei wirkte. "Ach, die machen doch nur Spass. Das machen wir doch alle mal. Das muss man mit Humor sehen."

Es könnte auch sein, dass Deine Mobbing-Schwelle sehr tief sitzt.

Ich saß mal in einer Abteilung, in der wir uns die ganze Zeit gegenseitig angefrozzelt haben. Andere haben diese Abteilung nach kurzem Besuch unter Absingen z.T sehr schmutziger Lieder verlassen (unter anderem auch mal ein Vorstand, wobei der sich hütete, zu versuchen, irgendwie institutionell zurückzuschlagen, weil wir die "Cash-Cow" des Betriebs waren.) Die Abteilung hat sich inzwischen verselbständigt und ich kriege von denen noch heute manchmal Aufträge. Das sind die einzigen Leute, von denen ich einen Auftrag annehme, ohne, dass irgend eine Seite irgendwo etwas unterschreibt - und es geht dabei zum Teil um größere Summen.

Fazit: Es gibt Gruppen mit internen Verständigungsebenen, die für Außenstehende nicht durchschaubar sind.

Um das mal im bekannten Terrain zu erläutern: Die Leute sind auch einfach verschieden: Du frozzelst zurück, wenn man Dich anmacht, bei bb reicht eine kleine Spitze und er sieht nur noch ein einziges ad personam, obwohl die Spitze nur einen kleinen Bruchteil des Posts ausmachte, bei zelig habe ich schon erlebt, dass ich ein einzelnes Wort benutzt habe, an dem er in mir den Hetzer erkannt hat, der mit diesem Wort das Gegenteil dessen gesagt haben sollte, was explizit im Post stand, worauf er unter Empörung die Diskussion verließ usw.

Ich bin sehr vorsichtig damit, etwas als Mobbing zu bezeichnen: Zum Mobbing gehört für mich die Intention, es reicht nicht, dass sich eine Seite gemobbt fühlt, auch nicht, wenn jemand anderes das nachempfinden kann.

Bei meinen Kindern habe ich Mobbing von zwei Seiten kennengelernt: Der ältere wurde von der 3. Klasse der Grundschule bis in die 7 Klasse gemobbt, was wir leider nicht von Anfang an mitbekommen haben. Das ging regelmäßig bis in die körperliche Erniedrigung, und es gab zum Glück am Ende genügend Zeugen, dass man daraus einen offiziellen Vorgang machen und es abstellen konnte. In dem anderen Fall gehörte der jüngere zu den Bullies, und ich habe ihm "die Ohren langgezogen", um das abzustellen. Aber das Mobbing hörte dann aus einem ganz anderen Grund auf: Das Opfer litt unter einem bis dahin nicht diagnostizierten milden Asberger-Syndrom, und nachdem das rausgekommen und in der Klasse verstanden worden war, dass dieses Kind nicht absichtlich nervt, und es selbst auch verstanden hat, dass es nervt, war das permanente Missverständnis, das es bis dahin gegeben hatte, beendet.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 27692

Beitrag(#2121280) Verfasst am: 08.01.2018, 14:41    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:

Es könnte auch sein, dass Deine Mobbing-Schwelle sehr tief sitzt.


Nein, das war Mobbing. Ein geradezu klassischer Fall.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Einzelfallentscheider und Schubladendenker



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 22048
Wohnort: München

Beitrag(#2121282) Verfasst am: 08.01.2018, 15:16    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Man braucht nicht viel Phantasie um seine Message, notfalls auch ganz ohne "verbotene Wörter", ans Ziel zu bringen und dadurch wird der Hetzer ausserdem noch durch den zusätzlichen Triumph belohnt, dass ihn letztlich kein Wortverbot der Welt dabei stoppen kann, anderen Menschen mit Worten wehzutun.


Das musst Du Addi nicht erklären, das weiss er längst und praktiziert es ja auch. Er beleidigt nicht offen und segelt immer geschickt unter dem Radar. Er ist ein Knöfpedrücker, der so lange an seinen Objekten herum spielt, bis sie reagieren. Und am liebsten ist es ihm, wenn sie mit einer Beleidigung reagieren. Dann stellt es sich als Unschuldslamm hin, das doch nur ein Witz gemacht hat - ausfallend sind die anderen geworden.


Hä? Also, wenn, dann beleidige ich schon offen, du Hanswurst.
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.

"Der baldige Abgang der Deutschen aber ist Völkersterben von seiner schönsten Seite" Deniz Y.

"Gott vergisst, Addi nie."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 27692

Beitrag(#2121283) Verfasst am: 08.01.2018, 15:18    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
Ich bin sehr vorsichtig damit, etwas als Mobbing zu bezeichnen: Zum Mobbing gehört für mich die Intention, es reicht nicht, dass sich eine Seite gemobbt fühlt, auch nicht, wenn jemand anderes das nachempfinden kann.


Ich kann den Gedanken nachvollziehen, sehe da aber dennoch eine Gefahr. Wirklich geschickte Mobber wissen um diese Vorsicht und verstehen es, sie für sich zu nutzen. Solange sie ihre wahren Intentionen nicht offenlegen und auch sonst keine Flecken auf der Fassade haben, können sie sich hinter der Unschuldsvermutung verstecken. Wenn Du sie mit ihrem Verhalten konfrontierst, wissen sie genau, welche Karte sie spielen müssen: "So denkst Du von mir? Das traust Du mir zu?" - "Das war doch als Scherz gemeint. Hast Du keinen Humor?"

Man kann es natürlich wie Addi machen und jede neue Wortneuschöpfung verbieten, die andere Menschen herabwürdigt. Ich halte das nicht nur für Zeitverschwendung, sondern sogar für schädlich, weil es vom eigentlichen Problem ablenkt. Menschen, die man auf 100 Meter Entfernung an ihrer abscheulichen Wortwahl erkennt, sind keine wirkliche Gefahr; denn man wird sie ohnehin meiden und keine Beziehung mit ihnen beginnen, in der sie persönliche Schwächen ausnutzen können. Wirklich gefährlich sind die, die sich als Freunde ausgeben, sich mit sanfter Stimme in Dein Leben schmeicheln und wenn sie dicht genug dran sind, genau dahin zielen, wo es am meisten schmerzt. Und dafür werden sie nicht ein einziges Wort benötigen, das auf irgendeiner Verbotsliste steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Einzelfallentscheider und Schubladendenker



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 22048
Wohnort: München

Beitrag(#2121286) Verfasst am: 08.01.2018, 15:25    Titel: Antworten mit Zitat

Außerdem muss ich mich an die Netiquette zu halten. Ich kann doch nicht ständig meine Meinung über Euch Düffeldöffel sagen. Werd ich doch gesperrt. Traurig
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.

"Der baldige Abgang der Deutschen aber ist Völkersterben von seiner schönsten Seite" Deniz Y.

"Gott vergisst, Addi nie."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 27692

Beitrag(#2121288) Verfasst am: 08.01.2018, 15:31    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Außerdem muss ich mich an die Netiquette zu halten. Ich kann doch nicht ständig meine Meinung über Euch Düffeldöffel sagen. Werd ich doch gesperrt. Traurig

Dann bist Du selber doch das beste Beispiel dafür, dass Verbote nichts an der Einstellung eines Menschen ändern, sondern nur kosmetische Wirkung haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
wieder aufgetaucht



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 21039
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2121292) Verfasst am: 08.01.2018, 15:37    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Außerdem muss ich mich an die Netiquette zu halten. Ich kann doch nicht ständig meine Meinung über Euch Düffeldöffel sagen. Werd ich doch gesperrt. Traurig

Lachen Schade.

Also: Von mir wirst Du nicht angezeigt. Ich finde das eher lustig. Du musst dann nur die Keile aushalten, die zurückkommen - im sprichwörtlichen Sinn.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Einzelfallentscheider und Schubladendenker



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 22048
Wohnort: München

Beitrag(#2121295) Verfasst am: 08.01.2018, 15:53    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Außerdem muss ich mich an die Netiquette zu halten. Ich kann doch nicht ständig meine Meinung über Euch Düffeldöffel sagen. Werd ich doch gesperrt. Traurig

Dann bist Du selber doch das beste Beispiel dafür, dass Verbote nichts an der Einstellung eines Menschen ändern, sondern nur kosmetische Wirkung haben.


Ja, aber wenn das Forum mir nicht verbieten würde, dich ständig Arschloch nennen würde, könntest du traurig und depressiv werden und selbst glauben, du wärst eins. Es geht doch um deinen Schutz, nicht meine Einstellung. Ich habe ja nicht behauptet, dass ich mich allein dadurch ändern würde, wenn ich darauf verzichte. Darum geht es bei gendergerechter Sprache, die gegen strukturelle Sprachgewalt vorgeht. Dass Sprache Gewalt erzeugt und reproduziert, selbst mit feinsten Mitteln, wirfst du mir sogar vor.
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.

"Der baldige Abgang der Deutschen aber ist Völkersterben von seiner schönsten Seite" Deniz Y.

"Gott vergisst, Addi nie."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 27692

Beitrag(#2121297) Verfasst am: 08.01.2018, 15:58    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Hä? Also, wenn, dann beleidige ich schon offen, du Hanswurst.


So wie hier?

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Ja, aber wenn das Forum mir nicht verbieten würde, dich ständig Arschloch nennen würde, könntest du traurig und depressiv werden und selbst glauben, du wärst eins.


Und ich meine nicht das mit dem Arschloch, sondern das, was Du dahinter versteckst.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 37080
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2121299) Verfasst am: 08.01.2018, 16:02    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Außerdem muss ich mich an die Netiquette zu halten. Ich kann doch nicht ständig meine Meinung über Euch Düffeldöffel sagen. Werd ich doch gesperrt. Traurig

Dann bist Du selber doch das beste Beispiel dafür, dass Verbote nichts an der Einstellung eines Menschen ändern, sondern nur kosmetische Wirkung haben.


Ja, aber wenn das Forum mir nicht verbieten würde, dich ständig Arschloch nennen würde, könntest du traurig und depressiv werden und selbst glauben, du wärst eins. Es geht doch um deinen Schutz, nicht meine Einstellung. Ich habe ja nicht behauptet, dass ich mich allein dadurch ändern würde, wenn ich darauf verzichte. Darum geht es bei gendergerechter Sprache, die gegen strukturelle Sprachgewalt vorgeht. Dass Sprache Gewalt erzeugt und reproduziert, selbst mit feinsten Mitteln, wirfst du mir sogar vor.



Nicht die Sprache an sich ist das Problem, sondern die menschlichen Intentionen, die hinter dem gesprochenen Wort stecken. Deshalb nützt es nichts, wenn Du die Sprache z.B. durch Wortverbote veränderst. Die negativen menschlichen Intentionen suchen sich dann halt eine andere Ausdrucksweise und schon stehst Du wieder vor dem gleichen Problem, das Du eigentlich fuer gelöst gehalten hast.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
worse
Freizeit-Schizo



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 1953
Wohnort: Stoapfalz

Beitrag(#2121329) Verfasst am: 08.01.2018, 20:11    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:


Zitat:
Erst als ich verstanden habe, dass er alternativlos ist, stellte ich die richtigen Fragen.



...und jetzt LIEBE ich den GROSSEN BRUDER! Sehr glücklich


Pillepalle
_________________
"Die Philosophen haben den Nihilismus immer nur überwunden, es kömmt darauf an, ihn zu vollenden."

- Ludger Lütkehaus


Murphy was here Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Einzelfallentscheider und Schubladendenker



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 22048
Wohnort: München

Beitrag(#2121332) Verfasst am: 08.01.2018, 20:18    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Außerdem muss ich mich an die Netiquette zu halten. Ich kann doch nicht ständig meine Meinung über Euch Düffeldöffel sagen. Werd ich doch gesperrt. Traurig

Dann bist Du selber doch das beste Beispiel dafür, dass Verbote nichts an der Einstellung eines Menschen ändern, sondern nur kosmetische Wirkung haben.


Ja, aber wenn das Forum mir nicht verbieten würde, dich ständig Arschloch nennen würde, könntest du traurig und depressiv werden und selbst glauben, du wärst eins. Es geht doch um deinen Schutz, nicht meine Einstellung. Ich habe ja nicht behauptet, dass ich mich allein dadurch ändern würde, wenn ich darauf verzichte. Darum geht es bei gendergerechter Sprache, die gegen strukturelle Sprachgewalt vorgeht. Dass Sprache Gewalt erzeugt und reproduziert, selbst mit feinsten Mitteln, wirfst du mir sogar vor.



Nicht die Sprache an sich ist das Problem, sondern die menschlichen Intentionen, die hinter dem gesprochenen Wort stecken. Deshalb nützt es nichts, wenn Du die Sprache z.B. durch Wortverbote veränderst. Die negativen menschlichen Intentionen suchen sich dann halt eine andere Ausdrucksweise und schon stehst Du wieder vor dem gleichen Problem, das Du eigentlich fuer gelöst gehalten hast.


Wir drehen uns weiter im Kreis. Lassen wir die Diskussion. Smilie
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.

"Der baldige Abgang der Deutschen aber ist Völkersterben von seiner schönsten Seite" Deniz Y.

"Gott vergisst, Addi nie."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Einzelfallentscheider und Schubladendenker



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 22048
Wohnort: München

Beitrag(#2121334) Verfasst am: 08.01.2018, 20:19    Titel: Antworten mit Zitat

worse hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:


Zitat:
Erst als ich verstanden habe, dass er alternativlos ist, stellte ich die richtigen Fragen.



...und jetzt LIEBE ich den GROSSEN BRUDER! Sehr glücklich


Pillepalle


Nein, ich diskutiere Genderpronomen mit der kleinen Schwester.
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.

"Der baldige Abgang der Deutschen aber ist Völkersterben von seiner schönsten Seite" Deniz Y.

"Gott vergisst, Addi nie."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 27692

Beitrag(#2121357) Verfasst am: 08.01.2018, 23:39    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Wir drehen uns weiter im Kreis. Lassen wir die Diskussion. Smilie


Ich würde ja vermuten, dass Dir die Argumente für Deinen Standpunkt ausgegangen sind. Aber wie sich herausgestellt hat, hast Du nicht mal einen Standpunkt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
cortano
als Doppelnick gesperrt



Anmeldungsdatum: 20.11.2017
Beiträge: 106

Beitrag(#2121384) Verfasst am: 09.01.2018, 09:36    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
worse hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:


Zitat:
Erst als ich verstanden habe, dass er alternativlos ist, stellte ich die richtigen Fragen.



...und jetzt LIEBE ich den GROSSEN BRUDER! Sehr glücklich


Pillepalle


Nein, ich diskutiere Genderpronomen mit der kleinen Schwester.


war das jetzt offen oder subtil Am Kopf kratzen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 13169
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2121387) Verfasst am: 09.01.2018, 09:48    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Wir drehen uns weiter im Kreis. Lassen wir die Diskussion. Smilie


Ich würde ja vermuten, dass Dir die Argumente für Deinen Standpunkt ausgegangen sind. Aber wie sich herausgestellt hat, hast Du nicht mal einen Standpunkt.


Addi schwankt offenbar zwischen Nihilismus und Zynismus, so wie allgemein gewisse Kreise der gesetzten middle class.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 37080
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2121390) Verfasst am: 09.01.2018, 09:54    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
worse hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:


Zitat:
Erst als ich verstanden habe, dass er alternativlos ist, stellte ich die richtigen Fragen.



...und jetzt LIEBE ich den GROSSEN BRUDER! Sehr glücklich


Pillepalle


Nein, ich diskutiere Genderpronomen mit der kleinen Schwester.



Bin ich jetzt ein "gendered violence survivor"? Sehr glücklich
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 13169
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2121391) Verfasst am: 09.01.2018, 09:57    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Und warst du jetzt heute auf der Straße oder nicht? Was hast du heute für die Weltrevolution erreicht, Genosse? Lachen


Klar, aber ich muss dir leider mitteilen, dass ich dabei nicht von einem Wasserwerfer überfahren wurde.

Was hast du eigentlich so als korrekten Ersatz-Begriff für die gute alte bürgerliche *jüdisch-bolschewistische Weltverschwörung* anzubieten? Gibt's da schon was, oder ist die Sprachsoziologie im Zuge der deutsch-imperialistischen Hindukusch-Sprachreform noch am Herumfeilen?

Immerhin: Imperialismus heisst ja heute schon *Verantwortung* und wird mit dem Zusatz *übernehmen* verwendet. freakteach

Klingt genau so wenig aggressiv wie das mit deinem romantischen Wasserwerfer-Bild.


Morgen früh überfällst du dann aber eine Bank wie good ol‘ Stalin du Sesselrevolutionär. Also wenn du meinst, demokratische Linke Politik zu denunzieren außer mit Worten, muss schon mehr kommen... Also, zeig, mal, was in deiner marxistischen Gesellschaftsanalyse steckt außer Sprachgeschwurbel! Ich warte auf meinen Anteil!


Demokratische linke Politik ist doch zu einem hohlen Wort verkommen. Wo sind denn die fortschrittlichen Reformen heute, die über identitätspolitische Gesetzgebungen und Internetzensur hinaus gehen? Heute bringt die SPD doch nicht einmal mehr eine wirksame Mietbremse zustande und redet einem Münkler nach dem Munde.

Da ist doch gar nichts mehr zu denunzieren. So eine Politik denunziert sich selbst.

Außerdem führte diese identitätspolitische Einseitigkeit in den USA zu einer Abwahl von Sanders, der zwar auch kein Sozialist im eigentlichen Sinne ist, jedoch auf jeden Fall Trump und Clinton verhindert hätte. Da kannst du dich bei deinen Identitätslinken in den USA bedanken.


Nö, denen danke ich nicht. Ich beschränke mich nicht auf Identitätspolitik. Sie ist mir sogar relativ unwichtig. Flüchtlingspolitik z.B. erscheint mir derzeit viel relevanter. Ich sehe nur keine Konkurrenz, wie im taz-Artikel gesagt: Linke Politik ist auch Identitätspolitik. Wenn hier Leute meinen, sie könnten solche Politik lächerlich machen, erregt sich mein passiv-aggressiver Widerstand. Smilie Ich würde mich auch lieber mit anderem beschäftigen... Dich vor einem anrauschenden Wasserwerfer zu schubs... äh retten, z.B. zwinkern Wo geht‘s zur nächsten Demo?

Sag doch mal genau, was Ihr Marxisten-Leninisten politisch erreicht habt? Den Herrschenden schlottern ja die Knie vor Eurer Gesellschaftsanalyse...


Die Herrschenden haben Strategien entwickelt, z.B. politische Surrogate wie die Identitätspolitik als Ersatz für soziale Bewegungen und Kämpfe, bei denen sie selber in den Fokus geraten würden.

Ich habe aber hier gar nicht vom Marxismus gesprochen, sondern lediglich von der Abkehr der Identitätslinken von Reformpolitik, welche über Sprachregelungen und Kulturkritik hinaus geht.

Ich rede hier nicht von Revolution, sondern von Reformen und weise darauf hin, dass noch nicht einmal mehr diese angestrebt werden.

Der gesellschaftliche und politische Schaden, der durch diese Abkehr von der Politik entsteht, sind dann solche Trumps, von Storches & Höckes oder eben neoliberale Banker wie Macron an der Spitze des längst durchprivatisierten Staates, der wieder vollständig zu einer Hure des Kapitals zu werden droht.

Darum geht es. Was den Marxismus betrifft, so gibt es andere threads dafür, in denen du dich ja auch schon ausgetobt hast,
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
AdvocatusDiaboli
Einzelfallentscheider und Schubladendenker



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 22048
Wohnort: München

Beitrag(#2121394) Verfasst am: 09.01.2018, 10:38    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Und warst du jetzt heute auf der Straße oder nicht? Was hast du heute für die Weltrevolution erreicht, Genosse? Lachen


Klar, aber ich muss dir leider mitteilen, dass ich dabei nicht von einem Wasserwerfer überfahren wurde.

Was hast du eigentlich so als korrekten Ersatz-Begriff für die gute alte bürgerliche *jüdisch-bolschewistische Weltverschwörung* anzubieten? Gibt's da schon was, oder ist die Sprachsoziologie im Zuge der deutsch-imperialistischen Hindukusch-Sprachreform noch am Herumfeilen?

Immerhin: Imperialismus heisst ja heute schon *Verantwortung* und wird mit dem Zusatz *übernehmen* verwendet. freakteach

Klingt genau so wenig aggressiv wie das mit deinem romantischen Wasserwerfer-Bild.


Morgen früh überfällst du dann aber eine Bank wie good ol‘ Stalin du Sesselrevolutionär. Also wenn du meinst, demokratische Linke Politik zu denunzieren außer mit Worten, muss schon mehr kommen... Also, zeig, mal, was in deiner marxistischen Gesellschaftsanalyse steckt außer Sprachgeschwurbel! Ich warte auf meinen Anteil!


Demokratische linke Politik ist doch zu einem hohlen Wort verkommen. Wo sind denn die fortschrittlichen Reformen heute, die über identitätspolitische Gesetzgebungen und Internetzensur hinaus gehen? Heute bringt die SPD doch nicht einmal mehr eine wirksame Mietbremse zustande und redet einem Münkler nach dem Munde.

Da ist doch gar nichts mehr zu denunzieren. So eine Politik denunziert sich selbst.

Außerdem führte diese identitätspolitische Einseitigkeit in den USA zu einer Abwahl von Sanders, der zwar auch kein Sozialist im eigentlichen Sinne ist, jedoch auf jeden Fall Trump und Clinton verhindert hätte. Da kannst du dich bei deinen Identitätslinken in den USA bedanken.


Nö, denen danke ich nicht. Ich beschränke mich nicht auf Identitätspolitik. Sie ist mir sogar relativ unwichtig. Flüchtlingspolitik z.B. erscheint mir derzeit viel relevanter. Ich sehe nur keine Konkurrenz, wie im taz-Artikel gesagt: Linke Politik ist auch Identitätspolitik. Wenn hier Leute meinen, sie könnten solche Politik lächerlich machen, erregt sich mein passiv-aggressiver Widerstand. Smilie Ich würde mich auch lieber mit anderem beschäftigen... Dich vor einem anrauschenden Wasserwerfer zu schubs... äh retten, z.B. zwinkern Wo geht‘s zur nächsten Demo?

Sag doch mal genau, was Ihr Marxisten-Leninisten politisch erreicht habt? Den Herrschenden schlottern ja die Knie vor Eurer Gesellschaftsanalyse...


Die Herrschenden haben Strategien entwickelt, z.B. politische Surrogate wie die Identitätspolitik als Ersatz für soziale Bewegungen und Kämpfe, bei denen sie selber in den Fokus geraten würden.

Ich habe aber hier gar nicht vom Marxismus gesprochen, sondern lediglich von der Abkehr der Identitätslinken von Reformpolitik, welche über Sprachregelungen und Kulturkritik hinaus geht.

Ich rede hier nicht von Revolution, sondern von Reformen und weise darauf hin, dass noch nicht einmal mehr diese angestrebt werden.

Der gesellschaftliche und politische Schaden, der durch diese Abkehr von der Politik entsteht, sind dann solche Trumps, von Storches & Höckes oder eben neoliberale Banker wie Macron an der Spitze des längst durchprivatisierten Staates, der wieder vollständig zu einer Hure des Kapitals zu werden droht.

Darum geht es. Was den Marxismus betrifft, so gibt es andere threads dafür, in denen du dich ja auch schon ausgetobt hast,


Wenn du schon anfängst mit „Die Herrschenden haben Strategien entwickelt...“ hat das nichts mit Kritik an linken Reformen zu tun, sondern ist der uralte Nonsens deiner politischen Richtung, der aus deinen „wissenschaftlichen Analysen“ trieft. Das sind allenfalls Verschwörungstheorien mit denen du dich selbst belügst und als üblicher selbstgerechter Klassenkasper entlarvst. Welcher Klasse gehörst du denn bitte schön an? Der Arbeiterklasse?

Identitätspolitik alleine reicht für nichts aus. Sie war aber schon immer Teil der linken Bewegung. Wo habe ich denn bitte schön behauptet, dass diese ausreichende Reformen sei? Ich hab dem sogar mehrmals widersprochen und du laberst deinen Stiefel weiter. Ja, die Linke steckt in einer Krise, dass sie sich vermeintlich auf Identitätspolitik beschränkt, stimmt weder für die SPD noch die Linke. Ob dir das nun passt oder nicht. Die kürzlich erreichte „Mindestlohn“ ist ein Fortschritt.

Auch wenn dir das nicht revolutionär genug ist: Auf dem Gebiet der Gleichberechtigung ist immer noch Nachholbedarf- für die „Ehe für alle“ haben Gruppen lange gekämpft. Aber die sind kaltschnäuzigen Skeptikern vollkommen egal.

Wirtschaftlich notwendige Reformen sind dennoch dringend nötig. Das ist aber eine andere Baustelle, die du nicht hier beklagen solltest.
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.

"Der baldige Abgang der Deutschen aber ist Völkersterben von seiner schönsten Seite" Deniz Y.

"Gott vergisst, Addi nie."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Einzelfallentscheider und Schubladendenker



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 22048
Wohnort: München

Beitrag(#2121396) Verfasst am: 09.01.2018, 11:10    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
worse hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:


Zitat:
Erst als ich verstanden habe, dass er alternativlos ist, stellte ich die richtigen Fragen.



...und jetzt LIEBE ich den GROSSEN BRUDER! Sehr glücklich


Pillepalle


Nein, ich diskutiere Genderpronomen mit der kleinen Schwester.



Bin ich jetzt ein "gendered violence survivor"? Sehr glücklich


Nein, ein „Gender Violence Perpetrator“ zwinkern Du bist kein Opfer.
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.

"Der baldige Abgang der Deutschen aber ist Völkersterben von seiner schönsten Seite" Deniz Y.

"Gott vergisst, Addi nie."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
wieder aufgetaucht



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 21039
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2121398) Verfasst am: 09.01.2018, 11:17    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
worse hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:


Zitat:
Erst als ich verstanden habe, dass er alternativlos ist, stellte ich die richtigen Fragen.



...und jetzt LIEBE ich den GROSSEN BRUDER! Sehr glücklich


Pillepalle


Nein, ich diskutiere Genderpronomen mit der kleinen Schwester.



Bin ich jetzt ein "gendered violence survivor"? Sehr glücklich


Nein, ein „Gender Violence Perpetrator“ zwinkern Du bist kein Opfer.

Stimmt.
Was ist mit den Leuten, die wegen eines falschen Wortes den Job verlieren?
Opfer, die gebracht werden müssen?
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 33131
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2121399) Verfasst am: 09.01.2018, 11:20    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:

Was ist mit den Leuten, die wegen eines falschen Wortes den Job verlieren?
Den Nachweis hätte ich gerne gesehen.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
cortano
als Doppelnick gesperrt



Anmeldungsdatum: 20.11.2017
Beiträge: 106

Beitrag(#2121401) Verfasst am: 09.01.2018, 11:35    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:

Was ist mit den Leuten, die wegen eines falschen Wortes den Job verlieren?
Den Nachweis hätte ich gerne gesehen.


http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/charles-dutoit-auftritte-nach-vorwuerfen-wegen-sexuellen-uebergriffen-abgesagt-a-1184779.html

http://www.zeit.de/politik/ausland/2017-12/john-conyers-sexuelle-belaestigung-us-kongress-ruecktritt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 37080
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2121402) Verfasst am: 09.01.2018, 11:43    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
worse hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:


Zitat:
Erst als ich verstanden habe, dass er alternativlos ist, stellte ich die richtigen Fragen.



...und jetzt LIEBE ich den GROSSEN BRUDER! Sehr glücklich


Pillepalle


Nein, ich diskutiere Genderpronomen mit der kleinen Schwester.



Bin ich jetzt ein "gendered violence survivor"? Sehr glücklich


Nein, ein „Gender Violence Perpetrator“ zwinkern Du bist kein Opfer.


Klar bin ich Opfer Deiner "gender violence" seit Du mich als "kleine Schwester" bezeichnet hast. Das hat mir sehr weh getan. Weinen Und "survivor" bin ich auch. Ich schreibe noch wie Du siehst, wenn auch unter Tränen! Auf den Arm nehmen
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!


Zuletzt bearbeitet von beachbernie am 09.01.2018, 11:51, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 37080
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2121404) Verfasst am: 09.01.2018, 11:49    Titel: Antworten mit Zitat

cortano hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:

Was ist mit den Leuten, die wegen eines falschen Wortes den Job verlieren?
Den Nachweis hätte ich gerne gesehen.


http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/charles-dutoit-auftritte-nach-vorwuerfen-wegen-sexuellen-uebergriffen-abgesagt-a-1184779.html

http://www.zeit.de/politik/ausland/2017-12/john-conyers-sexuelle-belaestigung-us-kongress-ruecktritt



Naja, hier geht's um mehr als nur einzelne falsche Worte. Man sollte allerdings hinzufügen, dass die beiden Beschuldigten bereits ihre berufliche Existenz eingebüßt haben, obwohl ihnen bisher keinerlei Fehlverhalten nachgewiesen wurde und sie beide vehement alle Vorwürfe bestreiten.


Kennt irgendwer die Zeit als es noch die Unschuldsvermutung gab? Mit den Augen rollen
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
unapologetically red



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 33807
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2121408) Verfasst am: 09.01.2018, 12:22    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:

Kennt irgendwer die Zeit als es noch die Unschuldsvermutung gab? Mit den Augen rollen

Was Kündigungsgründe angeht, gab es ganz unabhängig von der Gender-Debatte noch nie wirklich eine starke Unschuldsvermutung. Du glaubst gar nicht, was gerade im Niedriglohnsektor schon alles ausreicht, um "die Vertrauensbasis für die Weiterbeschäftigung zu zerstören". Die Herren Richter, Kongressabgeordnete, Stardirigenten und dergleichen kriegen jetzt einfach auch mal das zu schmecken, was etwa für Kassierer im Supermarkt schon lange Realität ist - und zwar aus deutlich gewichtigeren Anlässen.
_________________
There is always a lever. You just have to find it.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 79, 80, 81  Weiter
Seite 80 von 81

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group