Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Broder, Henryk M.
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, ... 25, 26, 27  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Jolesch
Freund des kleineren Übels



Anmeldungsdatum: 11.07.2004
Beiträge: 7390
Wohnort: Omicron Persei VIII

Beitrag(#676730) Verfasst am: 07.03.2007, 21:24    Titel: Antworten mit Zitat

Broder ist ein sehr unterhaltsamer Polemiker:
Hurra, wir kapitulieren! Von der Lust am Einknicken hat mir gut gefallen - ein polemischer essay mit Argumenten und netten Zitaten Schamane in Aktion
_________________
Storm by Tim Minchin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
rotwang
Kreator des Homunculus



Anmeldungsdatum: 24.03.2006
Beiträge: 2887
Wohnort: Bochum

Beitrag(#676745) Verfasst am: 07.03.2007, 21:39    Titel: Antworten mit Zitat

Jolesch hat folgendes geschrieben:
Broder ist ein sehr unterhaltsamer Polemiker:
Hurra, wir kapitulieren! Von der Lust am Einknicken hat mir gut gefallen - ein polemischer essay mit Argumenten und netten Zitaten Schamane in Aktion


Und genau wegen dieses Buchs mag ich Broder nicht. Es ist mir einfach zu langweilig, die Welt immer nur mit Polemik bespaßen zu wollen, aber selber keine Lösungsvorschläge zu bieten.

Hmm - Wenn Herr Broder das hier liest: "Ich aber beschloß Politiker zu werden" könnte zwar die Folge meiner Kritik an Ihnen sein, aber bitte: Verschonen sie uns und werden sie kein Politiker. Gehen sie stattdessen mal einen Nachmittag in der Suppenküche helfen. Sollte ja wohl drin sein..
_________________
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz..
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
I.R
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 08.10.2006
Beiträge: 9142

Beitrag(#676748) Verfasst am: 07.03.2007, 21:43    Titel: Antworten mit Zitat

rotwang hat folgendes geschrieben:
Jolesch hat folgendes geschrieben:
Broder ist ein sehr unterhaltsamer Polemiker:
Hurra, wir kapitulieren! Von der Lust am Einknicken hat mir gut gefallen - ein polemischer essay mit Argumenten und netten Zitaten Schamane in Aktion


Und genau wegen dieses Buchs mag ich Broder nicht. Es ist mir einfach zu langweilig, die Welt immer nur mit Polemik bespaßen zu wollen, aber selber keine Lösungsvorschläge zu bieten.


Und wegen dieser Permanentpolemik und seiner, meinem zarten Gemüt nicht zuträglichen, Verbalkraftmeierei habe ich dieses Buch gar nicht erst gelesen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
das tierchen
Armenküchen-Betreiberin



Anmeldungsdatum: 28.02.2007
Beiträge: 817

Beitrag(#676750) Verfasst am: 07.03.2007, 21:45    Titel: Antworten mit Zitat

Mir gefiels sehr gut. Ich mag Polemik.
_________________
*******************************
Im Zölibat, nicht verfügbar und PMS-Anhängerin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jolesch
Freund des kleineren Übels



Anmeldungsdatum: 11.07.2004
Beiträge: 7390
Wohnort: Omicron Persei VIII

Beitrag(#676756) Verfasst am: 07.03.2007, 21:53    Titel: Antworten mit Zitat

rotwang hat folgendes geschrieben:
Jolesch hat folgendes geschrieben:
Broder ist ein sehr unterhaltsamer Polemiker:
Hurra, wir kapitulieren! Von der Lust am Einknicken hat mir gut gefallen - ein polemischer essay mit Argumenten und netten Zitaten Schamane in Aktion


Und genau wegen dieses Buchs mag ich Broder nicht. Es ist mir einfach zu langweilig, die Welt immer nur mit Polemik bespaßen zu wollen, aber selber keine Lösungsvorschläge zu bieten.


So stimmt das in meinen Augen nicht: Broder verwendet die Polemik als Werkzeug - das heißt nicht, dass er keine brauchbaren Argumente verwendet. Und Kritik darf man auch dann üben, wenn man nicht zufällig den Stein der Weisen und die Lösung aller Probleme in der Tasche hat.

(Wenn ich an die Chronologie und Kommentare der Politiker zum Karikaturenstreit denke drehen sich mir die Zehennägel ein)

Ich verstehe aber wenn man mit der Mischung aus Emotion und Argumentation nicht klarkommt.

(Wem Broder zu polemisch ist sollte mal Fallaci lesen zynisches Grinsen )
_________________
Storm by Tim Minchin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Hatuey
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.02.2004
Beiträge: 2821

Beitrag(#676765) Verfasst am: 07.03.2007, 22:00    Titel: Antworten mit Zitat

Jolesch hat folgendes geschrieben:
Broder ist ein sehr unterhaltsamer Polemiker:
Hurra, wir kapitulieren! Von der Lust am Einknicken hat mir gut gefallen - ein polemischer essay mit Argumenten und netten Zitaten Schamane in Aktion


Dieses Buch gefällt mir nicht, was er da schreibt ist fanatische Islamfeindlichkeit. Alle Moslems beschreibt er als Fanatiker, die uns unterjochen wollen, Tolleranz gegenüber Moslems betrachtet er als Kapitulation.
Wenn ich das Buch richtig interpretiere, müsste der Papst in Europa zum Kreuzzug gegen den Islam aufrufen und alle Muslime müsste Europa verlassen. Das will dieses Buch ausdrücken. Aber so etwas steht an keiner Stelle des Buches, dass soll jeder so interpretieren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
schiebt den Wal



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 15060

Beitrag(#676829) Verfasst am: 07.03.2007, 23:17    Titel: Antworten mit Zitat

Ein Käfig voller Narren
_________________
Gelobt sei der große und allbarmherzige Bananenaufhänger,
der uns die Früchte in die Bäume hängt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jolesch
Freund des kleineren Übels



Anmeldungsdatum: 11.07.2004
Beiträge: 7390
Wohnort: Omicron Persei VIII

Beitrag(#676843) Verfasst am: 07.03.2007, 23:31    Titel: Antworten mit Zitat

Hatuey hat folgendes geschrieben:
Alle Moslems beschreibt er als Fanatiker, die uns unterjochen wollen,


sorry, aber das stimmt einfach nicht.

Hatuey hat folgendes geschrieben:
Das will dieses Buch ausdrücken. Aber so etwas steht an keiner Stelle des Buches, dass soll jeder so interpretieren.


Es steht nicht im Buch, aber du interpretierst es so, dass das so interpretiert werden soll? Danke für die Schriftauslegung, Rabbi zwinkern


tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Ein Käfig voller Narren


Lachen
_________________
Storm by Tim Minchin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Hatuey
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.02.2004
Beiträge: 2821

Beitrag(#676876) Verfasst am: 08.03.2007, 00:00    Titel: Antworten mit Zitat

Jolesch hat folgendes geschrieben:
Hatuey hat folgendes geschrieben:
Alle Moslems beschreibt er als Fanatiker, die uns unterjochen wollen,


sorry, aber das stimmt einfach nicht.....

Wo sieht er denn die gemässigten Moslems? Die gibt es für ihn nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rotwang
Kreator des Homunculus



Anmeldungsdatum: 24.03.2006
Beiträge: 2887
Wohnort: Bochum

Beitrag(#676885) Verfasst am: 08.03.2007, 00:15    Titel: Antworten mit Zitat

Jolesch hat folgendes geschrieben:
rotwang hat folgendes geschrieben:
Jolesch hat folgendes geschrieben:
Broder ist ein sehr unterhaltsamer Polemiker:
Hurra, wir kapitulieren! Von der Lust am Einknicken hat mir gut gefallen - ein polemischer essay mit Argumenten und netten Zitaten Schamane in Aktion


Und genau wegen dieses Buchs mag ich Broder nicht. Es ist mir einfach zu langweilig, die Welt immer nur mit Polemik bespaßen zu wollen, aber selber keine Lösungsvorschläge zu bieten.


So stimmt das in meinen Augen nicht: Broder verwendet die Polemik als Werkzeug


Bei einer anderen Motivation hätte ich ihn auch für einen Idioten erklärt.

Jolesch hat folgendes geschrieben:
das heißt nicht, dass er keine brauchbaren Argumente verwendet. Und Kritik darf man auch dann üben, wenn man nicht zufällig den Stein der Weisen und die Lösung aller Probleme in der Tasche hat.


Ja, stimmt. Die Frage ist nur: Wieviel problemlösungsfreie Kritik braucht das Land? Bei dem Broder-Buch kommt es mir einfach so vor, als hätte da jemand ganz dringend auch noch was vom großen Kuchen abhaben wollen..

Jolesch hat folgendes geschrieben:
(Wenn ich an die Chronologie und Kommentare der Politiker zum Karikaturenstreit denke drehen sich mir die Zehennägel ein)


Nicht nur bei Dir - Aber gerade darin liegt ja auch mein Problem mit Broder. Mit großem Rabatz macht er auf den "großen Zampano" und inszeniert sich quasi selbst als Lichtgestalt der Anti-Islam-Front.

Jolesch hat folgendes geschrieben:
Ich verstehe aber wenn man mit der Mischung aus Emotion und Argumentation nicht klarkommt.

(Wem Broder zu polemisch ist sollte mal Fallaci lesen


Die Fallaci war früher mal wirklich eine ausgezeichnete Journalistin, aber "Die Wut und der Stolz" ist schlicht ihr geistiger Offenbarungseid gewesen: An den Westen und die Stimmungslage anbiedernd, gegen den Strom der political correctness schwimmend um ja auch aufzufallen und dann noch gleich genau in die Schemen reinfallen, die sie doch eigentlich auch kritisieren will: Verallgemeinerung, Hass und Spott.
_________________
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz..
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ralf Rudolfy
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.12.2003
Beiträge: 26674

Beitrag(#676987) Verfasst am: 08.03.2007, 07:48    Titel: Antworten mit Zitat

Jolesch hat folgendes geschrieben:
rotwang hat folgendes geschrieben:
Jolesch hat folgendes geschrieben:
Broder ist ein sehr unterhaltsamer Polemiker:
Hurra, wir kapitulieren! Von der Lust am Einknicken hat mir gut gefallen - ein polemischer essay mit Argumenten und netten Zitaten Schamane in Aktion


Und genau wegen dieses Buchs mag ich Broder nicht. Es ist mir einfach zu langweilig, die Welt immer nur mit Polemik bespaßen zu wollen, aber selber keine Lösungsvorschläge zu bieten.


So stimmt das in meinen Augen nicht: Broder verwendet die Polemik als Werkzeug - das heißt nicht, dass er keine brauchbaren Argumente verwendet.

Richtig. Wenn man treffen will, muß man höher zielen.
_________________
Dadurch, daß ein Volk nicht mehr die Kraft oder Willen hat, sich in der Sphäre des Politischen zu halten, verschwindet das Politische nicht aus der Welt. Es verschwindet nur ein schwaches Volk. (Carl Schmitt)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sokrateer
souverän



Anmeldungsdatum: 05.09.2003
Beiträge: 11649
Wohnort: Wien

Beitrag(#676989) Verfasst am: 08.03.2007, 07:58    Titel: Antworten mit Zitat

Jolesch hat folgendes geschrieben:

So stimmt das in meinen Augen nicht: Broder verwendet die Polemik als Werkzeug - das heißt nicht, dass er keine brauchbaren Argumente verwendet.

Nein, von Broder hätte ich noch nie ein Argument gehört. Seine Artikel sind ganz im Gegenteil eine Beispielsammlung für logische Fehlschlüsse.

Er attackiert hautpsächlich persönlich und und macht größtenteils Heucheleivorwürfe, die oft noch nicht einmal der Wahrheit entsprechen, sondern seiner verzerrten, anklagenden Version davon.

Und wenn hier einer kapituliert, dann Broder selbst, der zugegebenermaßen negative Entwicklungen (Antisemitismus, Islamismus, ...) eine Unbesiegbarkeit andichtet und somit jede Gegenbewegung als sinnlos erscheinen lässt. Dieser morbide Weltuntergangsfetischismus ist maximal kontraproduktiv.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hatuey
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.02.2004
Beiträge: 2821

Beitrag(#676995) Verfasst am: 08.03.2007, 08:31    Titel: Antworten mit Zitat

Sokrateer hat folgendes geschrieben:
.....
Und wenn hier einer kapituliert, dann Broder selbst, der zugegebenermaßen negative Entwicklungen (Antisemitismus, Islamismus, ...) eine Unbesiegbarkeit andichtet und somit jede Gegenbewegung als sinnlos erscheinen lässt. Dieser morbide Weltuntergangsfetischismus ist maximal kontraproduktiv.

Er vertritt eher die Ansicht, durch Demokratie und Rechtsstaatlichkeit lässt sich der Islamismus nicht zurückdrängen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jolesch
Freund des kleineren Übels



Anmeldungsdatum: 11.07.2004
Beiträge: 7390
Wohnort: Omicron Persei VIII

Beitrag(#677102) Verfasst am: 08.03.2007, 11:44    Titel: Antworten mit Zitat

Könntest du diese
Hatuey hat folgendes geschrieben:

Er vertritt eher die Ansicht, durch Demokratie und Rechtsstaatlichkeit lässt sich der Islamismus nicht zurückdrängen.


und diese

Hatuey hat folgendes geschrieben:
Jolesch hat folgendes geschrieben:
Hatuey hat folgendes geschrieben:
Alle Moslems beschreibt er als Fanatiker, die uns unterjochen wollen,


sorry, aber das stimmt einfach nicht.....

Wo sieht er denn die gemässigten Moslems? Die gibt es für ihn nicht.


Behauptung belegen? Ich habe ja erst ein Buch und ein paar Essays von broder gelesen...
_________________
Storm by Tim Minchin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Hatuey
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.02.2004
Beiträge: 2821

Beitrag(#677144) Verfasst am: 08.03.2007, 12:22    Titel: Antworten mit Zitat

Jolesch hat folgendes geschrieben:
Könntest du diese
Hatuey hat folgendes geschrieben:

Er vertritt eher die Ansicht, durch Demokratie und Rechtsstaatlichkeit lässt sich der Islamismus nicht zurückdrängen.


und diese

Hatuey hat folgendes geschrieben:
Jolesch hat folgendes geschrieben:
Hatuey hat folgendes geschrieben:
Alle Moslems beschreibt er als Fanatiker, die uns unterjochen wollen,


sorry, aber das stimmt einfach nicht.....

Wo sieht er denn die gemässigten Moslems? Die gibt es für ihn nicht.


Behauptung belegen? Ich habe ja erst ein Buch und ein paar Essays von broder gelesen...


Das kann man anhand der Weise sehen, wie er die Moslems beschreibt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jasper
registrierter User



Anmeldungsdatum: 02.03.2007
Beiträge: 130

Beitrag(#677195) Verfasst am: 08.03.2007, 13:50    Titel: Antworten mit Zitat

Hatuey hat folgendes geschrieben:
Jolesch hat folgendes geschrieben:
Broder ist ein sehr unterhaltsamer Polemiker:
Hurra, wir kapitulieren! Von der Lust am Einknicken hat mir gut gefallen - ein polemischer essay mit Argumenten und netten Zitaten Schamane in Aktion


Dieses Buch gefällt mir nicht, was er da schreibt ist fanatische Islamfeindlichkeit. Alle Moslems beschreibt er als Fanatiker, die uns unterjochen wollen, Tolleranz gegenüber Moslems betrachtet er als Kapitulation.
Wenn ich das Buch richtig interpretiere, müsste der Papst in Europa zum Kreuzzug gegen den Islam aufrufen und alle Muslime müsste Europa verlassen. Das will dieses Buch ausdrücken. Aber so etwas steht an keiner Stelle des Buches, dass soll jeder so interpretieren.



Tja, am "richtig interpretieren" solltest du dich vielleicht noch ein wenig üben...

Tipp: Mit "richtig verstehen" fängt es schon einmal an.
_________________
http://www.akte-islam.de/3.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hatuey
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.02.2004
Beiträge: 2821

Beitrag(#677418) Verfasst am: 08.03.2007, 18:57    Titel: Antworten mit Zitat

Jasper hat folgendes geschrieben:
Hatuey hat folgendes geschrieben:
Jolesch hat folgendes geschrieben:
Broder ist ein sehr unterhaltsamer Polemiker:
Hurra, wir kapitulieren! Von der Lust am Einknicken hat mir gut gefallen - ein polemischer essay mit Argumenten und netten Zitaten Schamane in Aktion


Dieses Buch gefällt mir nicht, was er da schreibt ist fanatische Islamfeindlichkeit. Alle Moslems beschreibt er als Fanatiker, die uns unterjochen wollen, Tolleranz gegenüber Moslems betrachtet er als Kapitulation.
Wenn ich das Buch richtig interpretiere, müsste der Papst in Europa zum Kreuzzug gegen den Islam aufrufen und alle Muslime müsste Europa verlassen. Das will dieses Buch ausdrücken. Aber so etwas steht an keiner Stelle des Buches, dass soll jeder so interpretieren.



Tja, am "richtig interpretieren" solltest du dich vielleicht noch ein wenig üben...

Tipp: Mit "richtig verstehen" fängt es schon einmal an.

Würde ich ein Buch schreiben, wo steht, die Juden würden die Deutschen ausbeuten, seien für die Kriminalität und Drogen verantwortlich, was würden die Leute denn davon halten? Würde die sagen, da schreibt jemand ein judenkritisches Buch?


Herr Broder schrieb in einem Spiegelartikel wie eine islamisches Deutschland aussehen könnte. Was soll jemand davon halten? Sagen, so ein islamisches Deutschland sei nicht schlecht?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jolesch
Freund des kleineren Übels



Anmeldungsdatum: 11.07.2004
Beiträge: 7390
Wohnort: Omicron Persei VIII

Beitrag(#680342) Verfasst am: 12.03.2007, 10:39    Titel: Antworten mit Zitat

Hatuey hat folgendes geschrieben:
Jasper hat folgendes geschrieben:
Hatuey hat folgendes geschrieben:
Jolesch hat folgendes geschrieben:
Broder ist ein sehr unterhaltsamer Polemiker:
Hurra, wir kapitulieren! Von der Lust am Einknicken hat mir gut gefallen - ein polemischer essay mit Argumenten und netten Zitaten Schamane in Aktion


Dieses Buch gefällt mir nicht, was er da schreibt ist fanatische Islamfeindlichkeit. Alle Moslems beschreibt er als Fanatiker, die uns unterjochen wollen, Tolleranz gegenüber Moslems betrachtet er als Kapitulation.
Wenn ich das Buch richtig interpretiere, müsste der Papst in Europa zum Kreuzzug gegen den Islam aufrufen und alle Muslime müsste Europa verlassen. Das will dieses Buch ausdrücken. Aber so etwas steht an keiner Stelle des Buches, dass soll jeder so interpretieren.



Tja, am "richtig interpretieren" solltest du dich vielleicht noch ein wenig üben...

Tipp: Mit "richtig verstehen" fängt es schon einmal an.

Würde ich ein Buch schreiben, wo steht, die Juden würden die Deutschen ausbeuten, seien für die Kriminalität und Drogen verantwortlich, was würden die Leute denn davon halten? Würde die sagen, da schreibt jemand ein judenkritisches Buch?


Wie ich diese dümmlichen, hinkenden Pseudo-Vergleiche verachte! Islamkritiker Pfeil Antisemit, Mohammedkarikaturen Pfeil Stürmerzeichnungen - Immer derselbe unsinnige Verunglimpfungsversuch

Gute Nacht, ich gehe... Lasst euch doch bitte was neues einfallen...
_________________
Storm by Tim Minchin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Hatuey
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.02.2004
Beiträge: 2821

Beitrag(#680383) Verfasst am: 12.03.2007, 12:27    Titel: Antworten mit Zitat

Jolesch hat folgendes geschrieben:
....

Wie ich diese dümmlichen, hinkenden Pseudo-Vergleiche verachte! Islamkritiker Pfeil Antisemit, Mohammedkarikaturen Pfeil Stürmerzeichnungen - Immer derselbe unsinnige Verunglimpfungsversuch

Gute Nacht, ich gehe... Lasst euch doch bitte was neues einfallen...


Denken
Ich habe nichts dergleich geschrieben, ich habe geschrieben, Herr Broder ist ein unglaubwürdiger Islamkritiker. Wenn es nach ihm ginge müsste alle Moslems aus Europa vertrieben werden.
Zu diesem Schluss komme, wenn ich seinen Artikel lese:
http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,456899,00.html


Herr Broder gibt solche Sprüche von sich:
Zitat:
Es stimmt, Israel ist heute mehr Täter als Opfer. Das ist auch gut und richtig so, nachdem es die Juden fast 2000 Jahre lang mit der Rolle der ewigen Opfer versucht und dabei nur schlechte Erfahrungen gemacht haben. Täter haben meistens eine längere Lebenserwartung als Opfer und es macht mehr Spass, Täter als Opfer zu sein


Es macht also Spass Verbrecher zu sein, dass ist sein Ansicht.

Außerdem finde ich ich ihre Erwähnung des "Stürmers" lächerlich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AgentProvocateur
registrierter User



Anmeldungsdatum: 09.01.2005
Beiträge: 7851
Wohnort: Berlin

Beitrag(#680384) Verfasst am: 12.03.2007, 12:33    Titel: Antworten mit Zitat

Jolesch hat folgendes geschrieben:
Hatuey hat folgendes geschrieben:
Würde ich ein Buch schreiben, wo steht, die Juden würden die Deutschen ausbeuten, seien für die Kriminalität und Drogen verantwortlich, was würden die Leute denn davon halten? Würde die sagen, da schreibt jemand ein judenkritisches Buch?

Wie ich diese dümmlichen, hinkenden Pseudo-Vergleiche verachte! Islamkritiker Pfeil Antisemit, Mohammedkarikaturen Pfeil Stürmerzeichnungen - Immer derselbe unsinnige Verunglimpfungsversuch

Gute Nacht, ich gehe... Lasst euch doch bitte was neues einfallen...

Wen meinst Du genau mit "euch"? Das geht aus dem Zusammenhang nicht hervor.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Konstrukt
konstruktiver Radikalist



Anmeldungsdatum: 19.08.2005
Beiträge: 6587
Wohnort: Im Barte des Propheten

Beitrag(#680437) Verfasst am: 12.03.2007, 14:01    Titel: Antworten mit Zitat

Broder greift Tabuthemen an, indem er versucht humorvoll und polemisch z.B. dafür zu plädieren, den aggressiven Islam in Zukunft als gefährliche Drohung zu begreifen, der das Ziel habe in Europa eine "Kultur der Angst" zu schaffen. Das ist eine Ansicht die man teilen kann oder eben nicht.
Der Idomeneo-Fall und der Karikaturenstreit zeigen jedenfalls meiner Meinung nach, dass es tatsächlich so etwas gibt wie "vorauseilenden Gehorsam" und das dieses ein schädliches Einknicken bedeuten kann. Broder hat in ein Wespennest gestochen. Das die von ihm kritisierten Personen nun wild wedelnd um sich schlagen und versuchen ihn abzuqualifizieren, zeigt für mich nur wie groß die Angst vor Broder und seiner Schreibe ist. Wenn er so unrecht hätte, warum dann die ganze Aufregung um ihn?
Man kann seinen Humor mögen und verstehen, man kann aber seine ganze Art auch ablehnen. Ich persönlich teile jedenfalls viele seiner Ansichten und habe "Hurra, wir kapitulieren" mit einem Dauerschmunzeln verschlungen. Ich fand es höchst unterhaltsam und seine Polemik absolut angebracht. Überhaupt...was ist schon polemisch?
Traurig ist, dass man ohne eine solche Polemik und Humor über das Thema Islam fast gar nicht mehr sprechen kann und unweigerlich schubladisiert wird, sobald man das I-Wort nur in den Mund nimmt.
_________________
"Geisteskrank den eignen Namen sagen: Ich ich ich ich denke also bin ich - Bin ich nicht! Ich ist geisteskrank. Und kauf mir was." (Peter Licht)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
schiebt den Wal



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 15060

Beitrag(#680446) Verfasst am: 12.03.2007, 14:17    Titel: Antworten mit Zitat

Konstrukt hat folgendes geschrieben:
Das die von ihm kritisierten Personen nun wild wedelnd um sich schlagen und versuchen ihn abzuqualifizieren, zeigt für mich nur wie groß die Angst vor Broder und seiner Schreibe ist. Wenn er so unrecht hätte, warum dann die ganze Aufregung um ihn?

Verzeihung, aber nach der Argumentationsfigur wirkt es so, als hätte jemand umso mehr recht, auf je mehr Widerspruch er stößt.
Dass jemand auf Widerspruch stößt, könnte aber auch daran liegen (das ist jetzt natürlich ein bisschen eine gewagte These), dass er einfach große Scheiße schreibt.
Und dass er trotzdem nicht einfach ignoriert wird (wenn das zutrifft), sondern ihm widersprochen wird, könnte dann daran liegen, dass andere Menschen die Scheiße ernst nehmen und man sie daher nicht ignorieren kann.
_________________
Gelobt sei der große und allbarmherzige Bananenaufhänger,
der uns die Früchte in die Bäume hängt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Domingo
ungläubig



Anmeldungsdatum: 09.01.2005
Beiträge: 1127
Wohnort: Westkanada

Beitrag(#680457) Verfasst am: 12.03.2007, 14:41    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe das Buch ebenfalls mit einem Schmunzeln auf den Lippen gelesen und er hat den Nerv getroffen. Mit seiner Grundtehese hat er m.E. recht. Was ich zum Kotzen finde, ist die Aggressivität, mit der er jede Kritik an den USA und an Israel in die Schwanzeinzieherschublade zu stecken versucht, und wie er Guantanamo rechtfertigt: Mit rechtsstaatlichen Mitteln kann man nicht gewinnen, schließlich benutzt der Staat auch V-Männer. Bekloppter geht es wohl nicht. Offenbar befindet er sich gleich in großer Not, sobald eine etwas ausgefeiltere Argumentation erfordelrich ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Konstrukt
konstruktiver Radikalist



Anmeldungsdatum: 19.08.2005
Beiträge: 6587
Wohnort: Im Barte des Propheten

Beitrag(#680472) Verfasst am: 12.03.2007, 15:09    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Konstrukt hat folgendes geschrieben:
Das die von ihm kritisierten Personen nun wild wedelnd um sich schlagen und versuchen ihn abzuqualifizieren, zeigt für mich nur wie groß die Angst vor Broder und seiner Schreibe ist. Wenn er so unrecht hätte, warum dann die ganze Aufregung um ihn?

Verzeihung, aber nach der Argumentationsfigur wirkt es so, als hätte jemand umso mehr recht, auf je mehr Widerspruch er stößt.
Dass jemand auf Widerspruch stößt, könnte aber auch daran liegen (das ist jetzt natürlich ein bisschen eine gewagte These), dass er einfach große Scheiße schreibt.
Und dass er trotzdem nicht einfach ignoriert wird (wenn das zutrifft), sondern ihm widersprochen wird, könnte dann daran liegen, dass andere Menschen die Scheiße ernst nehmen und man sie daher nicht ignorieren kann.


Die Argumentationsfigur spielt hierbei überhaupt keine Rolle. Grundsätzlich würde ich Dir ja recht geben, in diesem Fall sehe ich aber nicht, wo Broder "große Scheiße" schreibt, sondern ich sehe nur, dass er ein heißes Eisen anpackt und daher einfach nicht ignoriert werden kann. Es wird sich leider mehr an der Person Broder gestört als an den Inhalten. Wenn Du ihn und seine Aussagen für große Scheisse hältst ist das Deine Sichtweise, ich sehe es nicht so. Ich halte eine solche Ab-Wertung jedoch bereits für große Scheisse und das Nicht-Ernstnehmen von Ängsten für eine noch viel größere Scheisse. Schön für diejenigen die keine Angst vor dem Islam haben. Diese Angstfreiheit gibt aber noch lange nicht das Recht die Ängste anderer Menschen für große Scheisse oder unberechtigt zu halten. Der Schluss "der hat Angst---ich hab aber keine Angst--- also ist die Angst des Anderen unbegründet" ist mehr als dürftig, alles andere als differenziert und ist auch kein Argument. Auf welcher Grundlage wird hier eigentlich gewertet? Doch wohl immer nur auf subjektiver Grundlage.
Subjektivität scheint aber , trotz der Unmöglichkeit tatsächlicher Objektivität immer verbotener zu werden oder es haben eben nur die PC-Denker ein Recht darauf mit einer subjektiven Meinung ernst genommen zu werden. Vielleicht ist es heutzutage besser, man hat einfach gar keine Meinung mehr?
_________________
"Geisteskrank den eignen Namen sagen: Ich ich ich ich denke also bin ich - Bin ich nicht! Ich ist geisteskrank. Und kauf mir was." (Peter Licht)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
schiebt den Wal



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 15060

Beitrag(#680476) Verfasst am: 12.03.2007, 15:13    Titel: Antworten mit Zitat

Konstrukt hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Konstrukt hat folgendes geschrieben:
Das die von ihm kritisierten Personen nun wild wedelnd um sich schlagen und versuchen ihn abzuqualifizieren, zeigt für mich nur wie groß die Angst vor Broder und seiner Schreibe ist. Wenn er so unrecht hätte, warum dann die ganze Aufregung um ihn?

Verzeihung, aber nach der Argumentationsfigur wirkt es so, als hätte jemand umso mehr recht, auf je mehr Widerspruch er stößt.
Dass jemand auf Widerspruch stößt, könnte aber auch daran liegen (das ist jetzt natürlich ein bisschen eine gewagte These), dass er einfach große Scheiße schreibt.
Und dass er trotzdem nicht einfach ignoriert wird (wenn das zutrifft), sondern ihm widersprochen wird, könnte dann daran liegen, dass andere Menschen die Scheiße ernst nehmen und man sie daher nicht ignorieren kann.

Die Argumentationsfigur spielt hierbei überhaupt keine Rolle.

Du hast sie aber verwendet. Schulterzucken
Und nur die Argumentationsfigur habe ich kritisiert. Ob Broder mMn selbst Scheiße schreibt oder nicht, habe ich offengelassen (Konjunktiv, gell).
_________________
Gelobt sei der große und allbarmherzige Bananenaufhänger,
der uns die Früchte in die Bäume hängt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Konstrukt
konstruktiver Radikalist



Anmeldungsdatum: 19.08.2005
Beiträge: 6587
Wohnort: Im Barte des Propheten

Beitrag(#680484) Verfasst am: 12.03.2007, 15:21    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Konstrukt hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Konstrukt hat folgendes geschrieben:
Das die von ihm kritisierten Personen nun wild wedelnd um sich schlagen und versuchen ihn abzuqualifizieren, zeigt für mich nur wie groß die Angst vor Broder und seiner Schreibe ist. Wenn er so unrecht hätte, warum dann die ganze Aufregung um ihn?

Verzeihung, aber nach der Argumentationsfigur wirkt es so, als hätte jemand umso mehr recht, auf je mehr Widerspruch er stößt.
Dass jemand auf Widerspruch stößt, könnte aber auch daran liegen (das ist jetzt natürlich ein bisschen eine gewagte These), dass er einfach große Scheiße schreibt.
Und dass er trotzdem nicht einfach ignoriert wird (wenn das zutrifft), sondern ihm widersprochen wird, könnte dann daran liegen, dass andere Menschen die Scheiße ernst nehmen und man sie daher nicht ignorieren kann.

Die Argumentationsfigur spielt hierbei überhaupt keine Rolle.

Du hast sie aber verwendet. Schulterzucken
Und nur die Argumentationsfigur habe ich kritisiert. Ob Broder mMn selbst Scheiße schreibt oder nicht, habe ich offengelassen (Konjunktiv, gell).


Ich habe sie verwendet ohne es zu bemerken und ohne das es für mich wichtig und von Relevanz ist. Metakommunikation der Metakommunikation ist mir zu metakommunikativ zwinkern Aber trotzdem danke für Deinen Hinweis, nützt mir nur nix. Deine Aussage ist für mich dennoch deutlich genug: Du findest Broder scheisse und Du findest Menschen die Angst vor dem Islam haben bekloppt. Ist doch so, oder etwa nicht?
_________________
"Geisteskrank den eignen Namen sagen: Ich ich ich ich denke also bin ich - Bin ich nicht! Ich ist geisteskrank. Und kauf mir was." (Peter Licht)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
schiebt den Wal



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 15060

Beitrag(#680491) Verfasst am: 12.03.2007, 15:29    Titel: Antworten mit Zitat

Ich find Broders Panikmache und Pauschalisierungen ziemlich bekloppt, ja. Seinen Artikel zu "Deutschland 2067" (oben irgendwo verlinkt) fand ich zB von keinerlei plausiblem Argument, Anhalt an der Realität oder dergleichen angekränkelt. Ebenso las ich irgendwo mal in einem Artikel von ihm, wie er sich über Differenzierungen bei der Betrachtung des Islam lustig machte - und sorry, wenn man es aus Unwissenheit oder Unfähigkeit nicht schafft, in Diskussionen zu differenzieren, ist das blöd genug, aber wer es gar nicht versuchen will, wird mit sofortigem Entzug des Ernstgenommenwerdens meinerseits bestraft.
Und schließlich, zu seinem Buch, das ich nicht gelesen habe: Ich weiß nicht, ob und in welcher Weise und welchem Gegner gegenüber Herr Broder "kapitulieren" will - ich will es nicht. Und sehe auch nicht, dass "wir" es täten.

Dass es dennoch berechtigt und angemessen ist, gegenüber ganz bestimmten Gruppierungen und Strömungen des Islam, islamistischen Denkweisen etc. pp. besorgt zu sein und angemessene Gegenmaßnahmen zu ergreifen, ist eine ganz andere Baustelle. Nur habe ich in der Hinischt von Broder dummerweise noch nix gehört. Sein "Lösungsansatz" scheint zu sein (aber nur implizit, konkret gelesen habe ich dazu bei ihm nix), dass mit "dem Islam an sich und überhaupt" Schluss sein muss, damit Probleme gelöst werden können. Und das halte ich für übertriebene Panikmache, für undurchführbar, für kontraproduktiv weil neue Konflikte schaffend, vor allem aber für rechtsstaats- und demokratiefeindlich - und damit für die eigentliche Kapitulation.
_________________
Gelobt sei der große und allbarmherzige Bananenaufhänger,
der uns die Früchte in die Bäume hängt!


Zuletzt bearbeitet von tillich (epigonal) am 12.03.2007, 15:34, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Queen of Las Vegas
Lebenserotiker



Anmeldungsdatum: 11.12.2005
Beiträge: 1891
Wohnort: Mannheim

Beitrag(#680496) Verfasst am: 12.03.2007, 15:31    Titel: Antworten mit Zitat

Broders Gegner schaffen es konsterniert und betroffen mit dem Kopf zu schütteln und hoffen auf Zustimmung, wiederlegen können sie die Thesen meist nicht. D.h. wenn die Zustimmung verweigert wird ist die Diskussion zuende Sehr glücklich
_________________
The Brights
Giordano Bruno Stiftung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Konstrukt
konstruktiver Radikalist



Anmeldungsdatum: 19.08.2005
Beiträge: 6587
Wohnort: Im Barte des Propheten

Beitrag(#680508) Verfasst am: 12.03.2007, 15:44    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Ich find Broders Panikmache und Pauschalisierungen ziemlich bekloppt, ja.

Broder ohne ihn gelesen zu haben Panikmache zu unterstellen und ihm nebenbei auch noch Argumentationslosigkeit vorzuwerfen ist keine Pauschalisierung? Ängste lassen sich außerdem leider oft nicht rational und argumentativ begründen. Wenn solche Begründungskrücken fehlen heißt es dann eben vereinfacht: es läuft doch alles super, das Problem ist nur eingebildet.
Schulterzucken
_________________
"Geisteskrank den eignen Namen sagen: Ich ich ich ich denke also bin ich - Bin ich nicht! Ich ist geisteskrank. Und kauf mir was." (Peter Licht)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
schiebt den Wal



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 15060

Beitrag(#680526) Verfasst am: 12.03.2007, 15:55    Titel: Antworten mit Zitat

Konstrukt hat folgendes geschrieben:
Broder ohne ihn gelesen zu haben Panikmache zu unterstellen und ihm nebenbei auch noch Argumentationslosigkeit vorzuwerfen ist keine Pauschalisierung.

Moooment. Ich habe regelmäßig dem Broder seine Artikel auf SpOn gelesen, und darauf gründet sich mein Urteil über seine gängige Argumentationsweise. Und da schon diese Lektüre oben erwähnten Ernstgenommenwerdenentzug nach sich zog, hatte ich deswegen keinerlei Bedürfnis, sein Buch zu lesen. Darauf bezog ich mich aber auch nicht (bzw. nur kurz auf den Titel).
Ich denke, anzunehmen, dass jemand, von dem man mehrfach dieselben argumentfreien Tiraden gelesen hat, diese in einem Buch auch wider von sich gibt, wenn der Titel in genau dieselbe Richtung geht, ist eine Pauschalisierung, die so gerade noch zulässig ist. Eher jedenfalls, als die Pauschalisierungen, die Broder so betreibt. zwinkern
_________________
Gelobt sei der große und allbarmherzige Bananenaufhänger,
der uns die Früchte in die Bäume hängt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, ... 25, 26, 27  Weiter
Seite 2 von 27

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group