Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Broder, Henryk M.
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4 ... 25, 26, 27  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Effô Tisetti
Königsblau bis in den Tod



Anmeldungsdatum: 18.09.2003
Beiträge: 9869
Wohnort: 75

Beitrag(#680547) Verfasst am: 12.03.2007, 16:14    Titel: Antworten mit Zitat

Herrn Broders Beiträge genießen bei mir eine ähnlich hohe Wertschätzung wie die von Franz Beckenbauer oder Edmund Stoiber. Das liest man zweimal und dann nie wieder. Schulterzucken
_________________
"Die einfache Formel: Jesus ist stärker! hilft Menschen, sich aus der Fixierung völlig irrationaler Wertesysteme zu lösen."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Konstrukt
konstruktiver Radikalist



Anmeldungsdatum: 19.08.2005
Beiträge: 6587
Wohnort: Im Barte des Propheten

Beitrag(#680558) Verfasst am: 12.03.2007, 16:20    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Konstrukt hat folgendes geschrieben:
Broder ohne ihn gelesen zu haben Panikmache zu unterstellen und ihm nebenbei auch noch Argumentationslosigkeit vorzuwerfen ist keine Pauschalisierung.

Moooment. Ich habe regelmäßig dem Broder seine Artikel auf SpOn gelesen, und darauf gründet sich mein Urteil über seine gängige Argumentationsweise. Und da schon diese Lektüre oben erwähnten Ernstgenommenwerdenentzug nach sich zog, hatte ich deswegen keinerlei Bedürfnis, sein Buch zu lesen. Darauf bezog ich mich aber auch nicht (bzw. nur kurz auf den Titel).
Ich denke, anzunehmen, dass jemand, von dem man mehrfach dieselben argumentfreien Tiraden gelesen hat, diese in einem Buch auch wider von sich gibt, wenn der Titel in genau dieselbe Richtung geht, ist eine Pauschalisierung, die so gerade noch zulässig ist. Eher jedenfalls, als die Pauschalisierungen, die Broder so betreibt. zwinkern


Du hast "Hurra, wir kapitulieren" aber nicht gelesen...und irgendwie verstehst Du seinen Humor auch nicht so ganz hab ich das Gefühl. Das was soviele seiner Gegner Tiraden nennen wirkt auf mich eher wie ein augenzwinkerndes Ablenkungsmanöver, um seine Gegner vor genau die Wand laufen zu lassen, vor die er sie gerne laufen lassen möchte. Spielerei mit Sprache. Es funktioniert, man fällt immer wieder auf seine Ironie herein und seine Person wird doch gerade damit erst recht ins Medieninteresse gestellt. Ich finde der hat´s echt drauf. Das ist (s)eine Verkaufsstrategie, mit Skandalen verschafft man sich eben Gehör. Ich denke er verdient auch recht gut daran, dass ihn seine Kritiker immer schön weiter füttern. Trotzdem steht für mich die dahinterliegende Motivation seines Schaffens im Vordergund und nicht seine Selbstdarstellung. Diese Motivation nehme ich sehr wohl ernst, sie hat gar was gutmenschliches, um so mehr desto geschickter er sein Anliegen verpackt. Imaginäre Ängste, die er durchaus bewußt schüren mag, sind eben da, auch wenn sie unerklärlich sind. Und es stellt sich die Frage was gefährlicher ist: Die Angst selbst oder das wovor ein Mensch Angst hat?
_________________
"Geisteskrank den eignen Namen sagen: Ich ich ich ich denke also bin ich - Bin ich nicht! Ich ist geisteskrank. Und kauf mir was." (Peter Licht)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
schiebt den Wal



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 15060

Beitrag(#680566) Verfasst am: 12.03.2007, 16:27    Titel: Antworten mit Zitat

Konstrukt hat folgendes geschrieben:
Imaginäre Ängste, die er durchaus bewußt schüren mag, sind eben da, auch wenn sie unerklärlich sind. Und es stellt sich die Frage was gefährlicher ist: Die Angst selbst oder das wovor ein Mensch Angst hat?

Bei "bewusst geschürten imaginären Ängsten" ist die Antwort doch klar, oder?
_________________
Gelobt sei der große und allbarmherzige Bananenaufhänger,
der uns die Früchte in die Bäume hängt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Queen of Las Vegas
Lebenserotiker



Anmeldungsdatum: 11.12.2005
Beiträge: 1891
Wohnort: Mannheim

Beitrag(#680570) Verfasst am: 12.03.2007, 16:29    Titel: Antworten mit Zitat

es geht aber nicht um difuse Ängste sondern um Sachverhalte wie z.B. Appeasement oder Vorrauseilendem Gehorsam in konkreten politischen Aktionen.
_________________
The Brights
Giordano Bruno Stiftung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Konstrukt
konstruktiver Radikalist



Anmeldungsdatum: 19.08.2005
Beiträge: 6587
Wohnort: Im Barte des Propheten

Beitrag(#680572) Verfasst am: 12.03.2007, 16:30    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Konstrukt hat folgendes geschrieben:
Imaginäre Ängste, die er durchaus bewußt schüren mag, sind eben da, auch wenn sie unerklärlich sind. Und es stellt sich die Frage was gefährlicher ist: Die Angst selbst oder das wovor ein Mensch Angst hat?

Bei "bewusst geschürten imaginären Ängsten" ist die Antwort doch klar, oder?


Ja, denn er hebt damit Realitäten die viele Leute nicht sehen wollen oder können hervor. Imaginär ist in diesem Sinne eben gerade nicht gleich "nicht-existent". Auch wenn die Angst nicht genau erklärt werden kann, so ist sie existent. In dem er auf sie hinweist, sie forciert und sie schürt, gibt er die Möglichkeit sie näher zu betrachten und eine Lösung zu erarbeiten. Und das ist auch nötig, weil PC und Appeasment vor dieser unerklärbaren aber eben existierenden Realität in vorauseilendem Gehorsam wegzulaufen versuchen. Für mich ist eindeutig der Angstauslöser das Problem und nicht, wie wahrscheinlich für Dich, die Angst selbst.
_________________
"Geisteskrank den eignen Namen sagen: Ich ich ich ich denke also bin ich - Bin ich nicht! Ich ist geisteskrank. Und kauf mir was." (Peter Licht)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
I.R
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 08.10.2006
Beiträge: 9142

Beitrag(#680750) Verfasst am: 12.03.2007, 20:36    Titel: Antworten mit Zitat

Konstrukt hat folgendes geschrieben:
Broder greift Tabuthemen an, indem er versucht humorvoll und polemisch z.B. dafür zu plädieren, den aggressiven Islam in Zukunft als gefährliche Drohung zu begreifen, der das Ziel habe in Europa eine "Kultur der Angst" zu schaffen. Das ist eine Ansicht die man teilen kann oder eben nicht.


Welches Tabuthema denn? Den Islam? An dem sich jeder in den letzten Jahren abarbeitete, konkret seit 2001, als aus den "stinkenden Türken", die man einfach nicht leiden konnte, plötzlich gefährliche Islamisten wurden, die einem nach dem Leben trachten? Man mag sich vielleicht noch ein wenig hervorheben, wenn man das, worüber man schreibt, zum Tabuthema erklärt, um sich danach umso mutiger über dieses selbsterklärte Tabu hinwegzusetzen, besser oder gar gut wird man dadurch jedoch nicht.

Konstrukt hat folgendes geschrieben:
Der Idomeneo-Fall und der Karikaturenstreit zeigen jedenfalls meiner Meinung nach, dass es tatsächlich so etwas gibt wie "vorauseilenden Gehorsam" und das dieses ein schädliches Einknicken bedeuten kann.
Idomeneo hat vor allem gezeigt, wozu das Schüren von Ängsten führen kann. Und es hat auch gezeigt, was ein tolles Marketing sein könnte. So wurde aus einer schlechten Inszenierung eines bis dato unbekannten Werkes urplötzlich ein genialer Geniestreich eines genialen Regisseurs der einen Klassiker, wenn nicht gar den Klassiker der abendländischen Opernkunst zur Aufführung brachte. Wenn vorauseilender Gehorsam, dann gegenüber den bewusst geschürten Ängsten.

Konstrukt hat folgendes geschrieben:
Broder hat in ein Wespennest gestochen. Das die von ihm kritisierten Personen nun wild wedelnd um sich schlagen und versuchen ihn abzuqualifizieren, zeigt für mich nur wie groß die Angst vor Broder und seiner Schreibe ist. Wenn er so unrecht hätte, warum dann die ganze Aufregung um ihn?


Viel Feind, viel Ehr? Ist das nicht ein wenig simpel?

[edit]fehlende Verben und Kommata nachgereicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
I.R
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 08.10.2006
Beiträge: 9142

Beitrag(#680760) Verfasst am: 12.03.2007, 20:52    Titel: Antworten mit Zitat

Broders Humor

H&M Broder hat folgendes geschrieben:
[...]"Ich verstehe das gar nicht", meinte Margarete Schreinemakers, in Belgien, wo sie seit 15 Jahren lebe, gebe es solche Probleme nicht. Die Haltung der Belgier zu Kindern sei sehr positiv. "Kinder sind uns wichtig!"

Niemand griff diese Pointe auf; dafür rechnete die Soziologin vor[...]


Mich lies beim Lesen dieses Artikels das Gefühl nicht los, der ganze Text ist nur Beiwerk zur Pointe, natürlich durch Broder mutig tabubrechend gegen Widerstände der PC ans Licht gezerrt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jolesch
Freund des kleineren Übels



Anmeldungsdatum: 11.07.2004
Beiträge: 7390
Wohnort: Omicron Persei VIII

Beitrag(#680847) Verfasst am: 12.03.2007, 22:13    Titel: Antworten mit Zitat

Hatuey hat folgendes geschrieben:
Jolesch hat folgendes geschrieben:
....

Wie ich diese dümmlichen, hinkenden Pseudo-Vergleiche verachte! Islamkritiker Pfeil Antisemit, Mohammedkarikaturen Pfeil Stürmerzeichnungen - Immer derselbe unsinnige Verunglimpfungsversuch

Gute Nacht, ich gehe... Lasst euch doch bitte was neues einfallen...


Denken
Ich habe nichts dergleich geschrieben, ich habe geschrieben, Herr Broder ist ein unglaubwürdiger Islamkritiker. Wenn es nach ihm ginge müsste alle Moslems aus Europa vertrieben werden.


Ich habe Zeit und zerbrösle mal das für dich:

Du hast geschrieben:
Hatuey hat folgendes geschrieben:

Würde ich ein Buch schreiben, wo steht, die Juden würden die Deutschen ausbeuten, seien für die Kriminalität und Drogen verantwortlich, was würden die Leute denn davon halten? Würde die sagen, da schreibt jemand ein judenkritisches Buch?


Du vergleichst also Broders Islamkritik mit einer antisemitischen Verschwörungstheorie – unsäglich so was (Wenn dir Beweise zu dem im Beispiel erwähnten gesellschaftsschädlichen Handeln von Juden vorliegen natürlich immer her damit)


Hatuey hat folgendes geschrieben:

Zu diesem Schluss komme, wenn ich seinen Artikel lese:
http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,456899,00.html


Das da Satire eine Rolle spielt ist dir schon aufgefallen?
Zitat:
SPIEGEL ONLINE blickt 60 Jahre in die Zukunft. Henryk M. Broder springt in das Jahr 2067
(Der Broder hat nicht wirklich eine Zeitmaschiene zwinkern )

Ich möchte dich aber ausdrücklich loben, dass du zum ersten mal in diesem Thread mal ein Beispiel bzw. Beleg für deine Meinung gebracht hast - In meinen Augen eine krasse Fehlinterpretation, aber trotzdem: weiter so! bravo

AgentProvocateur hat folgendes geschrieben:
Wen meinst Du genau mit "euch"? Das geht aus dem Zusammenhang nicht hervor.


Diejenigen, die versuchen Islamkritiker mit unlauteren Mitteln zu diskreditieren. (Ich habe nichts gegen Kritik, aber diese Methoden stellen mir die Haare auf)
_________________
Storm by Tim Minchin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Hatuey
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.02.2004
Beiträge: 2821

Beitrag(#680912) Verfasst am: 12.03.2007, 23:46    Titel: Antworten mit Zitat

[quote="Jolesch" postid=680847]
Ich habe Zeit und zerbrösle mal das für dich:
Zitat:

Du hast geschrieben:
Hatuey hat folgendes geschrieben:

Würde ich ein Buch schreiben, wo steht, die Juden würden die Deutschen ausbeuten, seien für die Kriminalität und Drogen verantwortlich, was würden die Leute denn davon halten? Würde die sagen, da schreibt jemand ein judenkritisches Buch?


Du vergleichst also Broders Islamkritik mit einer antisemitischen Verschwörungstheorie – unsäglich so was (Wenn dir Beweise zu dem im Beispiel erwähnten gesellschaftsschädlichen Handeln von Juden vorliegen natürlich immer her damit)

Was Broder da schreibt ist für mich keine Islamkritik.

Bislang hat er vor allen keine Kritik an George W. Bush geäußert, der nach dem 11 September sagte, der Islam bedeute Frieden.


Außerdem ist Herny Broder in der Öffentlichkeit so gut wie unbekannt.



Zitat:


Das da Satire eine Rolle spielt ist dir schon aufgefallen?
Zitat:
SPIEGEL ONLINE blickt 60 Jahre in die Zukunft. Henryk M. Broder springt in das Jahr 2067
(Der Broder hat nicht wirklich eine Zeitmaschiene zwinkern )

Ich möchte dich aber ausdrücklich loben, dass du zum ersten mal in diesem Thread mal ein Beispiel bzw. Beleg für deine Meinung gebracht hast - In meinen Augen eine krasse Fehlinterpretation, aber trotzdem: weiter so! bravo

Was soll ich über so ein Text denken? Tolleranz gegenüber Moslems bedeutet Unterwerfung? Man müsse intollerant gegenüber allen Moslems sein, egal, welche Ansichten sie vertreten.

Er schrieb in seinem Buch "Hurra wir kapitulieren" folgendes:
.
Zitat:
Und da der Westen »schwach, dekadent und nicht einmal bedingt abwehrbereit« ist (Broder, S. 24), hat er gegenüber dem Islam bereits das Handtuch geworfen


Zitat:
Die Unterscheidung zwischen Islam und Islamismus verhöhnt Broder als »feinsinnig« (S. 11), was in seinem Sprachgebrauch soviel wie »schwachsinnig und völlig überflüssig« bedeutet. Wer differenziert, der kapituliert im Grunde schon, lautet die Botschaft.

Alle Moslems dürften seiner Ansicht nach, Islamisten sein, die allen Ungläubigen köpfen wollen.

Zitat:
»Der freie Westen, der sonst bei jedem Hakenkreuz auf einer Hauswand ›Wehret den Anfängen!‹ ruft, hat gezeigt, daß er der islamischen Offensive nichts entgegenzusetzen hat.« (S. 20)

Und was soll der Westen genau dieser islamischen Offensive entgegensetzen?
http://www.jungewelt.de/2007/01-17/020.php
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ralf Rudolfy
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.12.2003
Beiträge: 26674

Beitrag(#681010) Verfasst am: 13.03.2007, 07:25    Titel: Antworten mit Zitat

Hatuey hat folgendes geschrieben:

Und was soll der Westen genau dieser islamischen Offensive entgegensetzen?
http://www.jungewelt.de/2007/01-17/020.php

Ich bin ja wiet davon entfernt, Broder in allen Punkten zuzustimmen, und irgendwo hat der jw-Artikel ja auch recht. Was mich nur stört, ist, daß man sich konsequent weigert, auch nur darüber nachzudenken, ob Broders Kritik, ungeachtet aller Polemik, vielleicht einen wahren Kern haben könnte. Es stimmt zwar, daß Broder relativ willkürlich Begebenheiten heranzieht wie diese:
Zitat:
Ein Beispiel für Broders Methode der akkumulativen Vorurteilsbildung: »Im Januar 2006 forderten drei Moslem-Väter von Mädchen an einer Linzer Volksschule die Einführung des Kopftuches – für Lehrerinnen.« (S. 47) Die Väter, zwei Bosnier und ein Tschetschene, weigerten sich laut Broder auch, die Lehrerinnen mit »Sie« anzureden, weil sie als Frauen keinen Respekt verdienten. Falls die Geschichte sich wirklich so zugetragen haben sollte – was bei Broder schwer zu beurteilen ist, da er konsequent auf die Nennung von Quellen verzichtet –, handelt es sich um drei Exzentriker mit einem außerordentlich flegelhaften Benehmen. Über Moslems in Europa sagt uns der völlig untypische Einzelfall genaugenommen gar nichts. Und über die unterstellte europäische »Lust am Einknicken« ebenso wenig.

Im Gegenzug wird schlicht behauptet, daß das mit dem Islam nichts zu tun hat, so als wäre es völlig abwegig, die Verbindung zwischen einer frauenverachteneden Ideologie und einem dementsprechenden Benehmen herzustellen. Was mindestens ebenso platt ist.
_________________
Dadurch, daß ein Volk nicht mehr die Kraft oder Willen hat, sich in der Sphäre des Politischen zu halten, verschwindet das Politische nicht aus der Welt. Es verschwindet nur ein schwaches Volk. (Carl Schmitt)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Queen of Las Vegas
Lebenserotiker



Anmeldungsdatum: 11.12.2005
Beiträge: 1891
Wohnort: Mannheim

Beitrag(#681079) Verfasst am: 13.03.2007, 10:14    Titel: Antworten mit Zitat

Konstrukt hat folgendes geschrieben:
Zu einem echten Meinungsaustausch kommt es hier schon lange nicht mehr.


Auf solch abstruser Basis macht es tatsächlich kein Sinn. Es sind zum glück nur ein paar Einzelmeinungen die in diesem Forum sehr stark überrepräsentiert sind, aus welchem Grund auch immer. Hat gesellschaftlich aber kaum relevanz, sollte einen nicht aufregen (5% Hürde zwinkern )
_________________
The Brights
Giordano Bruno Stiftung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Konstrukt
konstruktiver Radikalist



Anmeldungsdatum: 19.08.2005
Beiträge: 6587
Wohnort: Im Barte des Propheten

Beitrag(#681086) Verfasst am: 13.03.2007, 10:22    Titel: Antworten mit Zitat

Queen of Las Vegas hat folgendes geschrieben:
Konstrukt hat folgendes geschrieben:
Zu einem echten Meinungsaustausch kommt es hier schon lange nicht mehr.


Auf solch abstruser Basis macht es tatsächlich kein Sinn. Es sind zum glück nur ein paar Einzelmeinungen die in diesem Forum sehr stark überrepräsentiert sind, aus welchem Grund auch immer. Hat gesellschaftlich aber kaum relevanz, sollte einen nicht aufregen (5% Hürde zwinkern )


Daumen hoch!
_________________
"Geisteskrank den eignen Namen sagen: Ich ich ich ich denke also bin ich - Bin ich nicht! Ich ist geisteskrank. Und kauf mir was." (Peter Licht)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jolesch
Freund des kleineren Übels



Anmeldungsdatum: 11.07.2004
Beiträge: 7390
Wohnort: Omicron Persei VIII

Beitrag(#681099) Verfasst am: 13.03.2007, 10:33    Titel: Antworten mit Zitat

Hatuey hat folgendes geschrieben:
Jolesch hat folgendes geschrieben:

Ich habe Zeit und zerbrösle mal das für dich:
Du hast geschrieben:
Hatuey hat folgendes geschrieben:

Würde ich ein Buch schreiben, wo steht, die Juden würden die Deutschen ausbeuten, seien für die Kriminalität und Drogen verantwortlich, was würden die Leute denn davon halten? Würde die sagen, da schreibt jemand ein judenkritisches Buch?


Du vergleichst also Broders Islamkritik mit einer antisemitischen Verschwörungstheorie – unsäglich so was (Wenn dir Beweise zu dem im Beispiel erwähnten gesellschaftsschädlichen Handeln von Juden vorliegen natürlich immer her damit)

Was Broder da schreibt ist für mich keine Islamkritik.

Bislang hat er vor allen keine Kritik an George W. Bush geäußert, der nach dem 11 September sagte, der Islam bedeute Frieden.


Außerdem ist Herny Broder in der Öffentlichkeit so gut wie unbekannt.


Ich verstehe diese Erwiderung ehrlich gesagt nicht Am Kopf kratzen Broder ist in der Öffentlichkeit nicht bekannt und kritisiert nicht deutlich genug Bush und darum kann man seine Kritik mit einer antisemitischen Verschwörungstheorie vergleichen?

Wohin

Ralf Rudolfy hat folgendes geschrieben:
Ich bin ja wiet davon entfernt, Broder in allen Punkten zuzustimmen, und irgendwo hat der jw-Artikel ja auch recht. Was mich nur stört, ist, daß man sich konsequent weigert, auch nur darüber nachzudenken, ob Broders Kritik, ungeachtet aller Polemik, vielleicht einen wahren Kern haben könnte.


Dem kann ich mich nur anschließen.
_________________
Storm by Tim Minchin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
AgentProvocateur
registrierter User



Anmeldungsdatum: 09.01.2005
Beiträge: 7851
Wohnort: Berlin

Beitrag(#681164) Verfasst am: 13.03.2007, 11:33    Titel: Antworten mit Zitat

Jolesch hat folgendes geschrieben:
AgentProvocateur hat folgendes geschrieben:
Wen meinst Du genau mit "euch"? Das geht aus dem Zusammenhang nicht hervor.

Diejenigen, die versuchen Islamkritiker mit unlauteren Mitteln zu diskreditieren. (Ich habe nichts gegen Kritik, aber diese Methoden stellen mir die Haare auf)

Ihr solltet nicht immer so pauschalisieren. Mit "Ihr" meine ich die, die immer so pauschalisieren.

Warum kann man nicht jemanden direkt ansprechen? Wenn Hatuey hier mal wieder Dummsülz ablässt, dann kannst Du doch ihm das sagen, aber Du musst nicht von Ihr reden. Das ergibt nämlich absolut keinen Sinn.

Ihr Dumpfbacken solltet nicht so dumpfbackig sein. Damit meine ich die, die dumpfbackig sind. Ihr Saftsäcke solltet sicht so saftsäckig sein. Damit meine ich die, die Saftsäcke sind.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jolesch
Freund des kleineren Übels



Anmeldungsdatum: 11.07.2004
Beiträge: 7390
Wohnort: Omicron Persei VIII

Beitrag(#681174) Verfasst am: 13.03.2007, 11:41    Titel: Antworten mit Zitat

AgentProvocateur hat folgendes geschrieben:
Jolesch hat folgendes geschrieben:
AgentProvocateur hat folgendes geschrieben:
Wen meinst Du genau mit "euch"? Das geht aus dem Zusammenhang nicht hervor.

Diejenigen, die versuchen Islamkritiker mit unlauteren Mitteln zu diskreditieren. (Ich habe nichts gegen Kritik, aber diese Methoden stellen mir die Haare auf)

Ihr solltet nicht immer so pauschalisieren. Mit "Ihr" meine ich die, die immer so pauschalisieren.

Warum kann man nicht jemanden direkt ansprechen? Wenn Hatuey hier mal wieder Dummsülz ablässt, dann kannst Du doch ihm das sagen, aber Du musst nicht von Ihr reden. Das ergibt nämlich absolut keinen Sinn.

Ihr Dumpfbacken solltet nicht so dumpfbackig sein. Damit meine ich die, die dumpfbackig sind. Ihr Saftsäcke solltet sicht so saftsäckig sein. Damit meine ich die, die Saftsäcke sind.



Ich wollte mit meinem sorglosen Pluralgebrauch niemanden zum Herzinfarkt treiben - nur keine Aufregung, bitte wirr

Und zur Klarstellung: ich habe in meinem Beitrag Hatuey zitiert und konkret gesagt welches Diskussionsverhalten ich meine. Da man diese Strategie bei einigen findet habe ich eben den plural verwendet. Schulterzucken
_________________
Storm by Tim Minchin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
AgentProvocateur
registrierter User



Anmeldungsdatum: 09.01.2005
Beiträge: 7851
Wohnort: Berlin

Beitrag(#681193) Verfasst am: 13.03.2007, 12:04    Titel: Antworten mit Zitat

Jolesch hat folgendes geschrieben:
Ich wollte mit meinem sorglosen Pluralgebrauch niemanden zum Herzinfarkt treiben - nur keine Aufregung, bitte wirr

Und zur Klarstellung: ich habe in meinem Beitrag Hatuey zitiert und konkret gesagt welches Diskussionsverhalten ich meine. Da man diese Strategie bei einigen findet habe ich eben den plural verwendet. Schulterzucken

Herzinfarkt? Schulterzucken

Ich finde nur, dass Ihr eine ziemlich blöde Diskussionskultur habt, dass Ihr nicht so pauschalisieren solltet und dass Ihr nicht immer solche Fronten bildet solltet, die niemals nie nicht offen benannt werden, sondern immer von hinten implizit daherkommen.

Mit anderen Worten: Hatuey ist Hatuey, es gibt niemanden sonst hier, der so "argumentiert" wie er. Und zum Beispiel Beachbernie ist Beachbernie. Wo da irgendwelche Gruppen oder "Fraktionen" sein sollen, entbirgt sich mir völlig. Deswegen ist eine unspezifische Anrede von Hatuey als "Ihr" vollkommen blödsinnig und auch mMn ein wenig dümmlich.

Es sei denn, Du würdest dieses "Ihr" explizit ausführen, das heißt, Du nennst Ross und Reiter. Wenn Du das nicht willst und ich bin mir sicher, dass Du es nicht willst, dann könntest Du netterweise auf diesen merkbefreiten Schwachsinn verzichten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jolesch
Freund des kleineren Übels



Anmeldungsdatum: 11.07.2004
Beiträge: 7390
Wohnort: Omicron Persei VIII

Beitrag(#681230) Verfasst am: 13.03.2007, 12:37    Titel: Antworten mit Zitat

Lachen Ich hoffe du hast keine anderen Sorgen
_________________
Storm by Tim Minchin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
tillich (epigonal)
schiebt den Wal



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 15060

Beitrag(#681263) Verfasst am: 13.03.2007, 13:19    Titel: Antworten mit Zitat

Konstrukt hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Konstrukt hat folgendes geschrieben:
Imaginäre Ängste, die er durchaus bewußt schüren mag, sind eben da, auch wenn sie unerklärlich sind. Und es stellt sich die Frage was gefährlicher ist: Die Angst selbst oder das wovor ein Mensch Angst hat?

Bei "bewusst geschürten imaginären Ängsten" ist die Antwort doch klar, oder?


Ja, denn er hebt damit Realitäten die viele Leute nicht sehen wollen oder können hervor. Imaginär ist in diesem Sinne eben gerade nicht gleich "nicht-existent". Auch wenn die Angst nicht genau erklärt werden kann, so ist sie existent. In dem er auf sie hinweist, sie forciert und sie schürt, gibt er die Möglichkeit sie näher zu betrachten und eine Lösung zu erarbeiten. Und das ist auch nötig, weil PC und Appeasment vor dieser unerklärbaren aber eben existierenden Realität in vorauseilendem Gehorsam wegzulaufen versuchen. Für mich ist eindeutig der Angstauslöser das Problem und nicht, wie wahrscheinlich für Dich, die Angst selbst.

Nun, also dann: Broder ist jemand, der vorhandene diffuse Ängste, die nicht erklärt werden können, schürt. So weit sind wir uns anscheinend einig.

Mir ist nur völlig schleierhaft, wie man dem Positives abgewinnen kann. Ob er damit nämlich "die Möglichkeit schafft, sie näher zu betrachten und Lösungen zu erarbeiten", möchte ich mal sehr stark bezweifeln. Erstens weil es diese Möglichkeit natürlich auch ohne Broder gibt - so zu tun, als wäre es nicht so, gehört lediglich zu seiner Selbststilisierung als angeblicher "Tabubrecher". Zweitens, weil es die Aufgabe von Journalisten wäre - also seine! -, genau das zu tun, wofür er angeblich die "Möglichkeit schafft", was er aber selbst kein Stück in Angriff nimmt, nämlich solche Ängste näher zu betrachten. Dazu würde es ja zum Beispiel geören sie zu entdiffusizieren, dh. eben zu schauen, ob sie überhaupt berechtigt sind; und dann, sie differenziert zu untersuchen (wovon geht welche Gefahr aus, und wovon nicht?), wie ich es oben irgendwo schon beschrieb.

Genau diese Differenzierung betreibt er ja aber nicht nur, er lehnt sie ausdrücklich ab! Das ist schlicht eine geistige Bankrotterklärung. Und indem er dann, ohne diese seine Aufgabe als Journalist auch nur in Angriff zu nehmen, die Ängste, ob und inwiefern sie nun berechtigt sind, schürt, bringt er die Probleme nicht einer Lösung näher, sondern verhindert Lösungen. Denn egal, ob die Ängste einen berechtigten Kern haben oder nicht - wenn sie diffus bleiben, können weder die Probleme, auf die der berechtigte Kern hinweisen mag, sinnvoll angegangen werden, noch können die unberechtigten Teile, die ja dann nichts als gefährliche falsche Vorurteile sind, als solche bekämpft werden.

Durch seine Polemik bringt er damit kein Problem einer Lösung näher, sie ist - als Ausdruck dieser diffusen Ängste - vielmehr bestenfalls ein interessantes Symptom vorhandener Probleme, schlimmstenfalls selbst ein Problem.
_________________
Gelobt sei der große und allbarmherzige Bananenaufhänger,
der uns die Früchte in die Bäume hängt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hatuey
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.02.2004
Beiträge: 2821

Beitrag(#681289) Verfasst am: 13.03.2007, 13:54    Titel: Antworten mit Zitat

Jolesch hat folgendes geschrieben:
......
Ich verstehe diese Erwiderung ehrlich gesagt nicht Am Kopf kratzen Broder ist in der Öffentlichkeit nicht bekannt und kritisiert nicht deutlich genug Bush und darum kann man seine Kritik mit einer antisemitischen Verschwörungstheorie vergleichen?

Wohin ........


Wenn er alle Moslems mit religiösen Fanatikern gleichsetzt, dann kann nicht davon die Rede sein, er betreibe Islamkritik. Genau das macht er in seinen Büchern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Queen of Las Vegas
Lebenserotiker



Anmeldungsdatum: 11.12.2005
Beiträge: 1891
Wohnort: Mannheim

Beitrag(#681452) Verfasst am: 13.03.2007, 17:13    Titel: Antworten mit Zitat

AgentProvocateur hat folgendes geschrieben:
Wen meinst Du genau mit "euch"? Das geht aus dem Zusammenhang nicht hervor.
Ihr solltet nicht immer so pauschalisieren. Mit "Ihr" meine ich die, die immer so pauschalisieren.



Ich dachte immer Ihr seit Mitglieder in einer Truppe und Beachbernie ist euer Anführer! Jetzt bin ich aber Baff. Ich komm da nicht mehr mit. L.E.N. gehört aber schon zu euch, oder?
_________________
The Brights
Giordano Bruno Stiftung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Konstrukt
konstruktiver Radikalist



Anmeldungsdatum: 19.08.2005
Beiträge: 6587
Wohnort: Im Barte des Propheten

Beitrag(#681486) Verfasst am: 13.03.2007, 17:41    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Konstrukt hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Konstrukt hat folgendes geschrieben:
Imaginäre Ängste, die er durchaus bewußt schüren mag, sind eben da, auch wenn sie unerklärlich sind. Und es stellt sich die Frage was gefährlicher ist: Die Angst selbst oder das wovor ein Mensch Angst hat?

Bei "bewusst geschürten imaginären Ängsten" ist die Antwort doch klar, oder?


Ja, denn er hebt damit Realitäten die viele Leute nicht sehen wollen oder können hervor. Imaginär ist in diesem Sinne eben gerade nicht gleich "nicht-existent". Auch wenn die Angst nicht genau erklärt werden kann, so ist sie existent. In dem er auf sie hinweist, sie forciert und sie schürt, gibt er die Möglichkeit sie näher zu betrachten und eine Lösung zu erarbeiten. Und das ist auch nötig, weil PC und Appeasment vor dieser unerklärbaren aber eben existierenden Realität in vorauseilendem Gehorsam wegzulaufen versuchen. Für mich ist eindeutig der Angstauslöser das Problem und nicht, wie wahrscheinlich für Dich, die Angst selbst.

Nun, also dann: Broder ist jemand, der vorhandene diffuse Ängste, die nicht erklärt werden können, schürt. So weit sind wir uns anscheinend einig.

Mir ist nur völlig schleierhaft, wie man dem Positives abgewinnen kann. Ob er damit nämlich "die Möglichkeit schafft, sie näher zu betrachten und Lösungen zu erarbeiten", möchte ich mal sehr stark bezweifeln. Erstens weil es diese Möglichkeit natürlich auch ohne Broder gibt - so zu tun, als wäre es nicht so, gehört lediglich zu seiner Selbststilisierung als angeblicher "Tabubrecher". Zweitens, weil es die Aufgabe von Journalisten wäre - also seine! -, genau das zu tun, wofür er angeblich die "Möglichkeit schafft", was er aber selbst kein Stück in Angriff nimmt, nämlich solche Ängste näher zu betrachten. Dazu würde es ja zum Beispiel geören sie zu entdiffusizieren, dh. eben zu schauen, ob sie überhaupt berechtigt sind; und dann, sie differenziert zu untersuchen (wovon geht welche Gefahr aus, und wovon nicht?), wie ich es oben irgendwo schon beschrieb.

Genau diese Differenzierung betreibt er ja aber nicht nur, er lehnt sie ausdrücklich ab! Das ist schlicht eine geistige Bankrotterklärung. Und indem er dann, ohne diese seine Aufgabe als Journalist auch nur in Angriff zu nehmen, die Ängste, ob und inwiefern sie nun berechtigt sind, schürt, bringt er die Probleme nicht einer Lösung näher, sondern verhindert Lösungen. Denn egal, ob die Ängste einen berechtigten Kern haben oder nicht - wenn sie diffus bleiben, können weder die Probleme, auf die der berechtigte Kern hinweisen mag, sinnvoll angegangen werden, noch können die unberechtigten Teile, die ja dann nichts als gefährliche falsche Vorurteile sind, als solche bekämpft werden.

Durch seine Polemik bringt er damit kein Problem einer Lösung näher, sie ist - als Ausdruck dieser diffusen Ängste - vielmehr bestenfalls ein interessantes Symptom vorhandener Probleme, schlimmstenfalls selbst ein Problem.


Ach tillich,
er spricht einfach Dinge aus und an, die der Eine eben als unangenehme Wahrheit , der Andere wiederum als völlige Unwahrheit, wieder ein Anderer als Tatsachendarstellung und Mancher eben als Hetze empfindet. Der Eine sagt man solle differenzieren, der Andere sagt man müsse noch mehr differenzieren, der Dritte sagt die ganze Differenziererei ist gerade der Fehler und führt zu nichts außer vom Kern abzulenken. Manchmal sind Details wichtig, manchmal eine eher pauschal wirkende Sicht auf das Ganze und Zusammenhänge, die wiederum nun leider nicht jeder erkennen kann, will oder soll. Was soll man da denn machen? Es wird doch keiner gezwungen Broder zu lesen. Aber jeder will mitlabern und auch mal draufhauen. Dafür war der Thread hier doch zum Beispiel gedacht, oder? Ich kann hier wirklich nur auf meine Signatur verweisen. Ich zumindest ziehe für mich etwas Positives aus seinem journalistischen Werk und es sei v.a. seine nach meinem Geschmack humorvolle Weise (s)eine Meinung auszudrücken. Ich denke auch, dass wir über journalistische Freiheit nicht wirklich reden müssen und eigentlich auch keine festgeschriebene Aufgabe für einen Schreiberling besteht. Es sei denn er schreibt für irgendein Parteiorgan. Aber dann hätte er ja auch seine Lobby. Polemik ist zudem auch etwas, von dem sich kaum einer - egal welcher Linie er folgt - wirklich völlig freimachen kann. Weder was die Empfänglichkeit für Poelmik angeht noch was das Nutzen von Polemik in der eigenen Sprache angeht. Lass doch einfach den Leuten ihren Spaß. Mir bereitet Broder Freude. Schulterzucken
_________________
"Geisteskrank den eignen Namen sagen: Ich ich ich ich denke also bin ich - Bin ich nicht! Ich ist geisteskrank. Und kauf mir was." (Peter Licht)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AgentProvocateur
registrierter User



Anmeldungsdatum: 09.01.2005
Beiträge: 7851
Wohnort: Berlin

Beitrag(#681497) Verfasst am: 13.03.2007, 17:50    Titel: Antworten mit Zitat

Queen of Las Vegas hat folgendes geschrieben:
AgentProvocateur hat folgendes geschrieben:
Wen meinst Du genau mit "euch"? Das geht aus dem Zusammenhang nicht hervor.
Ihr solltet nicht immer so pauschalisieren. Mit "Ihr" meine ich die, die immer so pauschalisieren.

Ich dachte immer Ihr seit Mitglieder in einer Truppe und Beachbernie ist euer Anführer! Jetzt bin ich aber Baff. Ich komm da nicht mehr mit. L.E.N. gehört aber schon zu euch, oder?

Sicher.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hugo de la Smile
Zweifler



Anmeldungsdatum: 25.07.2003
Beiträge: 855
Wohnort: Berlin

Beitrag(#681505) Verfasst am: 13.03.2007, 17:58    Titel: Antworten mit Zitat

AgentProvocateur hat folgendes geschrieben:
Queen of Las Vegas hat folgendes geschrieben:
AgentProvocateur hat folgendes geschrieben:
Wen meinst Du genau mit "euch"? Das geht aus dem Zusammenhang nicht hervor.
Ihr solltet nicht immer so pauschalisieren. Mit "Ihr" meine ich die, die immer so pauschalisieren.

Ich dachte immer Ihr seit Mitglieder in einer Truppe und Beachbernie ist euer Anführer! Jetzt bin ich aber Baff. Ich komm da nicht mehr mit. L.E.N. gehört aber schon zu euch, oder?

Sicher.


wie beachbernie, ich dachte immer ich sei der geheime anführer Geschockt
_________________
als ich über den tellerrand blicken wollte, bin ich gegen das brett vor meinem kopf geknallt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AgentProvocateur
registrierter User



Anmeldungsdatum: 09.01.2005
Beiträge: 7851
Wohnort: Berlin

Beitrag(#681519) Verfasst am: 13.03.2007, 18:05    Titel: Antworten mit Zitat

Hugo de la Smile hat folgendes geschrieben:
AgentProvocateur hat folgendes geschrieben:
Queen of Las Vegas hat folgendes geschrieben:
AgentProvocateur hat folgendes geschrieben:
Wen meinst Du genau mit "euch"? Das geht aus dem Zusammenhang nicht hervor.
Ihr solltet nicht immer so pauschalisieren. Mit "Ihr" meine ich die, die immer so pauschalisieren.

Ich dachte immer Ihr seit Mitglieder in einer Truppe und Beachbernie ist euer Anführer! Jetzt bin ich aber Baff. Ich komm da nicht mehr mit. L.E.N. gehört aber schon zu euch, oder?

Sicher.

wie beachbernie, ich dachte immer ich sei der geheime anführer Geschockt

Wir hatten doch abgesprochen, dass Du das nicht verrätst. Ungeduldiges Händetrommeln...

Das sollten die von der Dumpfbackenfraktion doch gar nicht wissen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hugo de la Smile
Zweifler



Anmeldungsdatum: 25.07.2003
Beiträge: 855
Wohnort: Berlin

Beitrag(#681539) Verfasst am: 13.03.2007, 18:26    Titel: Antworten mit Zitat

AgentProvocateur hat folgendes geschrieben:
Hugo de la Smile hat folgendes geschrieben:
AgentProvocateur hat folgendes geschrieben:
Queen of Las Vegas hat folgendes geschrieben:
AgentProvocateur hat folgendes geschrieben:
Wen meinst Du genau mit "euch"? Das geht aus dem Zusammenhang nicht hervor.
Ihr solltet nicht immer so pauschalisieren. Mit "Ihr" meine ich die, die immer so pauschalisieren.

Ich dachte immer Ihr seit Mitglieder in einer Truppe und Beachbernie ist euer Anführer! Jetzt bin ich aber Baff. Ich komm da nicht mehr mit. L.E.N. gehört aber schon zu euch, oder?

Sicher.

wie beachbernie, ich dachte immer ich sei der geheime anführer Geschockt

Wir hatten doch abgesprochen, dass Du das nicht verrätst. Ungeduldiges Händetrommeln...

Das sollten die von der Dumpfbackenfraktion doch gar nicht wissen.


öh, hatten wir bei der letzten versammlung nicht gesagt, dass ich den verdacht auf mich lenken soll, damit unser boss zelig in ruhe arbeiten kann Frage
das ist mir echt zu kompliziert, vielleicht sollte ich mal die seiten wechseln Mit den Augen rollen
_________________
als ich über den tellerrand blicken wollte, bin ich gegen das brett vor meinem kopf geknallt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AgentProvocateur
registrierter User



Anmeldungsdatum: 09.01.2005
Beiträge: 7851
Wohnort: Berlin

Beitrag(#681558) Verfasst am: 13.03.2007, 18:52    Titel: Antworten mit Zitat

Hugo de la Smile hat folgendes geschrieben:
AgentProvocateur hat folgendes geschrieben:
Wir hatten doch abgesprochen, dass Du das nicht verrätst. Ungeduldiges Händetrommeln...

Das sollten die von der Dumpfbackenfraktion doch gar nicht wissen.

öh, hatten wir bei der letzten versammlung nicht gesagt, dass ich den verdacht auf mich lenken soll, damit unser boss zelig in ruhe arbeiten kann Frage

Ja, aber wir hatten nicht gesagt, dass Du das hier öffentlich breittreten sollst. Mit den Augen rollen

Hugo de la Smile hat folgendes geschrieben:
das ist mir echt zu kompliziert, vielleicht sollte ich mal die seiten wechseln Mit den Augen rollen

Das ist vielleicht besser. Da Du eh alles ohne Not verrätst. Da bist Du uns auf der anderen Seite nützlicher.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sokrateer
souverän



Anmeldungsdatum: 05.09.2003
Beiträge: 11649
Wohnort: Wien

Beitrag(#681559) Verfasst am: 13.03.2007, 18:52    Titel: Antworten mit Zitat

Mal ne Frage an die Broder-Fans:
Welche Erkenntnis(se), die ihr vorher nicht hattet, habt ihr aus seinem Buch gezogen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Norton
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 11.11.2006
Beiträge: 4372

Beitrag(#681577) Verfasst am: 13.03.2007, 19:24    Titel: Re: Broder, Henryk M. Antworten mit Zitat

Norton hat folgendes geschrieben:
Diesen Strang ist reserviert für: Broder, Henryk M.



Pfff, reserviert! Schön langsam dämmert es mir, das hier ist ein Irrenhaus voller Anarchos die gar tollhäuslerisch in reservierten Strängen wüten. Kein Wunder dass sich der Problembär versteckt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Queen of Las Vegas
Lebenserotiker



Anmeldungsdatum: 11.12.2005
Beiträge: 1891
Wohnort: Mannheim

Beitrag(#681970) Verfasst am: 14.03.2007, 07:56    Titel: Antworten mit Zitat

Hugo de la Smile hat folgendes geschrieben:


das ist mir echt zu kompliziert, vielleicht sollte ich mal die seiten wechseln Mit den Augen rollen


willkommen, du spielst die Position Doc Extropy die ist jetzt frei.
_________________
The Brights
Giordano Bruno Stiftung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Elisa.beth
registrierter User



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 2344

Beitrag(#689686) Verfasst am: 23.03.2007, 19:10    Titel: Antworten mit Zitat

Hatuey hat folgendes geschrieben:
Jolesch hat folgendes geschrieben:
Broder ist ein sehr unterhaltsamer Polemiker:
Hurra, wir kapitulieren! Von der Lust am Einknicken hat mir gut gefallen - ein polemischer essay mit Argumenten und netten Zitaten Schamane in Aktion


Dieses Buch gefällt mir nicht, was er da schreibt ist fanatische Islamfeindlichkeit. Alle Moslems beschreibt er als Fanatiker, die uns unterjochen wollen, Tolleranz gegenüber Moslems betrachtet er als Kapitulation.
Wenn ich das Buch richtig interpretiere, müsste der Papst in Europa zum Kreuzzug gegen den Islam aufrufen und alle Muslime müsste Europa verlassen. Das will dieses Buch ausdrücken. Aber so etwas steht an keiner Stelle des Buches, dass soll jeder so interpretieren.


Hast Du das Buch wirklich selbst gelesen ?
Bei Deiner Beurteilung kann ich das kaum glauben,denn Broder polemisierte hauptsächlich gegen unsere Multikulti-Weichspülerfraktion ,die jegliche Werte vorab preisgibt,nur um sich als besonders kulturtolerant zu profilieren. zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4 ... 25, 26, 27  Weiter
Seite 3 von 27

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group