Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Wahlen in der Türkei
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 9392

Beitrag(#2092426) Verfasst am: 24.04.2017, 02:02    Titel: Antworten mit Zitat

VanHanegem hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
Ist an dem Bericht mit dem ZDF-Link irgendwas nicht in Ordnung? Er ist doch identisch mit dem auf YT, den du verlinkst.

richtig beobachtet. Es ging lediglich darum, dass YT im Gegensatz zu ZDF auch die technische Seite beherrscht.

Was ein Unsinn. Aber wenn du dir wenigstens die Technik des Zitierens mittels des dafür vorgesehenen Buttons zu eigen machen würdest, wäre das ein Fortschritt.

VanHanegem hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
Damit liegst du voll auf Kurs mit z.B. der "Propagandaschau": ... "Propaganda der Staatssender hat ... neuen heißen und Kalten Krieg in Osteuropa verursacht

dergleichen hatte ich nie geschrieben.

Hab ich auch nicht behauptet. Du bist aber auf dem entsprechenden Artikulationsniveau.

VanHanegem hat folgendes geschrieben:
Was ich an anderer Stelle geschrieben habe überliest Du dagegen geflissentlich:
schtonk hat folgendes geschrieben:
Ich warte aber noch auf deinen Beleg für deine Behauptung

Dass die Staatsmedien den INtegrationswillen türkischer Mitbürger mit unerwünschtem Abstimmverhalten anzweifeln hatte ich längst mit links belegt. ( dieser Thread zu beginn des Beitrages #2092301 Verfasst am: 22.04.2017, 19:16). Diese Hetze verfängt durchaus bei Lesern der nicht gerade AFD nahen SZ und FGH:

Du willst allen Ernstes mit 2 Links und ein paar User-/Leserzitaten deine abstruse Behauptung über "Hetze der Staatsmedien", die "verfängt", beweisen? Das ist pure Pseudo-Validität.
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
VanHanegem
Weltmeister



Anmeldungsdatum: 24.04.2006
Beiträge: 1421

Beitrag(#2092491) Verfasst am: 24.04.2017, 21:56    Titel: Antworten mit Zitat

sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
Trump hat sich ungewollt in die Erdogan-Falle begeben. Angesichts der explosiven Lage im Nahen Osten mit inzwischen völlig undurchsichtigen stets wechselnden Kurzzeit-Koalitionen kann sich das als ein schwerwiegender Fehler erweisen. Auf einem Mal steht Trump ungewollt an der Seite des Irans und ist plötrzlich ungewollt und unbemerkt in einer Anti-Israel-Koalition... Und in Teheran wird man sich die Hände reiben...

In dieser Falle steckt der Westen seit Beginn seiner Einmischung in Syrien längst mitten drin.


schtonk hat folgendes geschrieben:
Was ein Unsinn.

YT beherrscht die Bereitstellung von Videos besser als der ZDF. Was ist daran Unsinn?


schtonk hat folgendes geschrieben:
Hab ich auch nicht behauptet. Du bist aber auf dem entsprechenden Artikulationsniveau.

Aha aus "Damit liegst du voll auf Kurs" wird "Du bist aber auf dem entsprechenden Artikulationsniveau". Man rudert zurück!


schtonk hat folgendes geschrieben:
Du willst allen Ernstes mit 2 Links und ein paar User-/Leserzitaten deine abstruse Behauptung über "Hetze der Staatsmedien", die "verfängt", beweisen? Das ist pure Pseudo-Validität.

In Deiner argumentativen Notlage bleibt nur, der das offensichtliche zu leugnen, die auf der Hand liegenden Tatsachen als anekdotische Evidenz abzutun und statistische Absicherung zu verlangen.
_________________
Hup Holland Hup, Oranje winnt de cup (2022)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 9392

Beitrag(#2092492) Verfasst am: 24.04.2017, 22:28    Titel: Antworten mit Zitat

VanHanegem hat folgendes geschrieben:

schtonk hat folgendes geschrieben:
Was ein Unsinn.

YT beherrscht die Bereitstellung von Videos besser als der ZDF. Was ist daran Unsinn?

Dein Einwand war der der Unzumutbarkeit, der angeblich technische Nachteil war die nachgeschobene Luftnummer. Ausreden sind immer Unsinn.

VanHanegem hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
Du willst allen Ernstes mit 2 Links und ein paar User-/Leserzitaten deine abstruse Behauptung über "Hetze der Staatsmedien", die "verfängt", beweisen? Das ist pure Pseudo-Validität.

In Deiner argumentativen Notlage bleibt nur, der das offensichtliche zu leugnen, die auf der Hand liegenden Tatsachen als anekdotische Evidenz abzutun und statistische Absicherung zu verlangen.

Mist aber auch... wie konnte ich vergessen, dass statistische Absicherung (oft gebräuchlich in den "Staatsmedien") dir allergische Übelkeit bereitet. Was übrigens auf der Hand liegt.
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 30.09.2006
Beiträge: 10325
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2092529) Verfasst am: 25.04.2017, 15:20    Titel: Antworten mit Zitat

Das Verhältnis zwischen Trump und Erdogan kühlt dramatisch ab. Grund: Trumps Äußerungen zum Genozid an den Armeniern.

Erdogan ist außer sich.

Gleichzeitig bettelt die türkische Regierung in Berlin um Wirtschaftshilfe.

Der große Sultan ist pleite und braucht dringend Geld.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
VanHanegem
Weltmeister



Anmeldungsdatum: 24.04.2006
Beiträge: 1421

Beitrag(#2092546) Verfasst am: 25.04.2017, 20:27    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
Dein Einwand war der der Unzumutbarkeit, der angeblich technische Nachteil war die nachgeschobene Luftnummer.

selbstverständlich können technische Nachteile Unzumutbarkeit begründen. Für einen, der gerne mit Unterstellungen arbeitet leider wenig ergiebig. Sorry!


schtonk hat folgendes geschrieben:
Mist aber auch... wie konnte ich vergessen, dass statistische Absicherung (oft gebräuchlich in den "Staatsmedien") dir allergische Übelkeit bereitet. Was übrigens auf der Hand liegt.

Kein Beitrag hier im Forum hat die Qualität einer Studie. Bei fehlenden eigenen Argumenten kann man daher ersatzweise mit dem Finger auf jeden zeigen der nicht jede Aussage mit einem sigma level untersetzt. Dass Du mit der Unterstellung einer "allergischen Übelkeit" dann endgültig auf Polemikniveau abrutschst passt schön dazu.
_________________
Hup Holland Hup, Oranje winnt de cup (2022)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 9392

Beitrag(#2092556) Verfasst am: 25.04.2017, 21:20    Titel: Antworten mit Zitat

VanHanegem hat folgendes geschrieben:

Kein Beitrag hier im Forum hat die Qualität einer Studie.

Das hast du schön gesagt. Aber hat jemand behauptet, dass das so sei? Natürlich nicht. Du fischst in trüben Gewässern.
Ich lasse dich alleine weiter angeln.
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
quadium
registrierter User



Anmeldungsdatum: 06.04.2013
Beiträge: 1771

Beitrag(#2094796) Verfasst am: 13.05.2017, 15:05    Titel: Antworten mit Zitat

astarte hat folgendes geschrieben:
Ratio hat folgendes geschrieben:
astarte hat folgendes geschrieben:


Kann man auch kurz sagen: die für Erdogans Autokratie sind, haben fast zu 100 % für Ja gestimmt.


Ein wenig differenzierter ist die Essenz schon, die man der in Unquests Zitat vorgenommenen Betrachtung entnehmen kann: Mit 90% Zustimmungsquote unter den muslimischen, wahlberechtigten Deutschtürken läge diese schon ein gutes Stück über der Zustimmungsquote der Muslime in der Türkei selbst.

Du meinst, kurdische und nicht muslimische, aramäische und assyrische Türken, die mit Nein abgestimmt haben, sind keine, auch wenn sie wahlberechtigt sind?
Und warum genau, sind sie dann wahlberechtigt? Am Kopf kratzen



In meinem Zitat ging es übrigens um alle türkischstämmigen Menschen in Deutschland, also alle die für die meisten Deutschen als Türken gelten und gegen die jetzt die Stimmung ebenfalls geht. (siehe Pfirsich Und unter diesen stimmten halt 12 % für Ja. Schulterzucken


Ich will gar nicht behaupten, dass diese 12 % nicht schon zuviel sind, wobei der eine behauptet, das sind die Krawatttenträger, und der andere, das sind Leute, die gar nicht verstanden haben, dass sie nicht Erdogan (gutter Mann!) wählen, sondern eine Autokratie festschreiben. Und ebenso dass die Nichtwähler auch ein Problem sind, dass die Integration schon lange ein Riesenproblem ist, aber ich sage, wenn hier jetzt alle türkischstämmigen Leute in einen Topf mit den Erdogan-Zustimmern geworfen werden, macht man damit das Problem noch größer und spielt Erdogan schön in die Hände.


Rechenkunststücke liebe ich ja, egal wer sie gerade vollführt.

Faktisch ist es erst einmal schwer, die Zahl der Türkischstämmigen wirklich zu ermitteln. Die 3,5 Millionen scheinen da schon etwas hoch gegriffen. Macht aber Sinn, wenn man die Zustimmungsquote möglichst niedrig rechnen möchte.
Gern vergessen wird, dass in diesen fragwürdigen 3,5 Millionenauch noch Kinder inbegriffen sind, also alle, die mangels Wahlalter nicht wählen dürfen. Diese dann faktisch den "Guten" zuzuschlagen indem sie zwecks Ermittlung einer möglichst niedrigen Zustimmungsquote einfach mal mitgerechnet werden, zeugt auch nicht unbedingt von Faktenkenntnis oder Wahrheitsliebe.

Man mag über die zwei Drittel streiten, die 12% sind definitiv falsch.

Wie immer dann die Frage an die Schönrechner: Dummheit oder Lüge?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
astarte
anderweitig
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 38470

Beitrag(#2094805) Verfasst am: 13.05.2017, 15:53    Titel: Antworten mit Zitat

quadium hat folgendes geschrieben:
Man mag über die zwei Drittel streiten, die 12% sind definitiv falsch.

Man muss doch gar nicht drüber streiten, es sind nun mal keine zwei Drittel der Deutschtürken, die mit Ja gestimmt haben. Schulterzucken Und wenn das jemand immer wieder genau so behauptet, darfst du nach Dummheit oder Lüge gerne fragen.
Da stand weder volljährige Deutschtürken, da stand schon gar nichts von Wahlberechtigten. Und damit ist die Aussage: 12% der Deutschtürken haben mit Ja gestimmt als Antwort darauf richtig.


Dass 30 % der Wahlberechtigten mit Ja gestimmt haben, schrieb ich mehrmals. Du möchtest mir erklären, das sei falsch?
_________________

"Gibt's denn niemand anderen, dem du auf die Nerven gehen kannst, Freunde, Familie, giftige Reptilien?"
"Wer nicht genießt, wird ungenießbar"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
wieder aufgetaucht



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 21466
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2094818) Verfasst am: 13.05.2017, 16:41    Titel: Antworten mit Zitat

astarte hat folgendes geschrieben:
quadium hat folgendes geschrieben:
Man mag über die zwei Drittel streiten, die 12% sind definitiv falsch.

Man muss doch gar nicht drüber streiten, es sind nun mal keine zwei Drittel der Deutschtürken, die mit Ja gestimmt haben. Schulterzucken Und wenn das jemand immer wieder genau so behauptet, darfst du nach Dummheit oder Lüge gerne fragen.
Da stand weder volljährige Deutschtürken, da stand schon gar nichts von Wahlberechtigten. Und damit ist die Aussage: 12% der Deutschtürken haben mit Ja gestimmt als Antwort darauf richtig.


Dass 30 % der Wahlberechtigten mit Ja gestimmt haben, schrieb ich mehrmals. Du möchtest mir erklären, das sei falsch?

Es ist immer noch ein Schönreden.
Fakt ist doch dieses:
Die Abstimmung war zwischen Demokratie und nicht Demokratie in dem Land, auf dessen Staatbürgerschaft sie Wert legen.
Die Wahlberechtigeten haben sich folgendermaßen entschieden:
ca. 15 % Pro Demokratie
ca. 55% war diese Frage nicht wichtig genug, um überhaupt abzustimmen.
ca. 30% haben sich explizit gegen Demokratie ausgesprochen.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
astarte
anderweitig
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 38470

Beitrag(#2094820) Verfasst am: 13.05.2017, 16:57    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
astarte hat folgendes geschrieben:
quadium hat folgendes geschrieben:
Man mag über die zwei Drittel streiten, die 12% sind definitiv falsch.

Man muss doch gar nicht drüber streiten, es sind nun mal keine zwei Drittel der Deutschtürken, die mit Ja gestimmt haben. Schulterzucken Und wenn das jemand immer wieder genau so behauptet, darfst du nach Dummheit oder Lüge gerne fragen.
Da stand weder volljährige Deutschtürken, da stand schon gar nichts von Wahlberechtigten. Und damit ist die Aussage: 12% der Deutschtürken haben mit Ja gestimmt als Antwort darauf richtig.


Dass 30 % der Wahlberechtigten mit Ja gestimmt haben, schrieb ich mehrmals. Du möchtest mir erklären, das sei falsch?

Es ist immer noch ein Schönreden.

Ich setze das wie oben noch einmal dargelegt, gegen die wiederholte falsche Zahl.
Zitat:

Fakt ist doch dieses:
Die Abstimmung war zwischen Demokratie und nicht Demokratie in dem Land, auf dessen Staatbürgerschaft sie Wert legen.
Die Wahlberechtigeten haben sich folgendermaßen entschieden:
ca. 15 % Pro Demokratie
ca. 55% war diese Frage nicht wichtig genug, um überhaupt abzustimmen.
ca. 30% haben sich explizit gegen Demokratie ausgesprochen.

Stimmt. Geht doch. Schöne Scheiße. Wäre ich Einwohner zB von Istanbul hätte ich mit nein gestimmt (wie die Mehrheit dort) und würde ich stink wütend auf diese vielen bequemen Dummköpfe sein, die meinten sie stimmen "für Erdogan," oder "gegen die Behandlung in Deutschland", die sich von Familie oder sonst wem einschüchtern ließen, oder denen es wurscht war, was in der Türkei los ist
Hab ich irgendwo anderes behauptet, oder gesagt, dass ich das für völlig unproblematisch halte?
_________________

"Gibt's denn niemand anderen, dem du auf die Nerven gehen kannst, Freunde, Familie, giftige Reptilien?"
"Wer nicht genießt, wird ungenießbar"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
wieder aufgetaucht



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 21466
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2094826) Verfasst am: 13.05.2017, 17:17    Titel: Antworten mit Zitat

astarte hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
astarte hat folgendes geschrieben:
quadium hat folgendes geschrieben:
Man mag über die zwei Drittel streiten, die 12% sind definitiv falsch.

Man muss doch gar nicht drüber streiten, es sind nun mal keine zwei Drittel der Deutschtürken, die mit Ja gestimmt haben. Schulterzucken Und wenn das jemand immer wieder genau so behauptet, darfst du nach Dummheit oder Lüge gerne fragen.
Da stand weder volljährige Deutschtürken, da stand schon gar nichts von Wahlberechtigten. Und damit ist die Aussage: 12% der Deutschtürken haben mit Ja gestimmt als Antwort darauf richtig.


Dass 30 % der Wahlberechtigten mit Ja gestimmt haben, schrieb ich mehrmals. Du möchtest mir erklären, das sei falsch?

Es ist immer noch ein Schönreden.

Ich setze das wie oben noch einmal dargelegt, gegen die wiederholte falsche Zahl.
Zitat:

Fakt ist doch dieses:
Die Abstimmung war zwischen Demokratie und nicht Demokratie in dem Land, auf dessen Staatbürgerschaft sie Wert legen.
Die Wahlberechtigeten haben sich folgendermaßen entschieden:
ca. 15 % Pro Demokratie
ca. 55% war diese Frage nicht wichtig genug, um überhaupt abzustimmen.
ca. 30% haben sich explizit gegen Demokratie ausgesprochen.

Stimmt. Geht doch. Schöne Scheiße. Wäre ich Einwohner zB von Istanbul hätte ich mit nein gestimmt (wie die Mehrheit dort) und würde ich stink wütend auf diese vielen bequemen Dummköpfe sein, die meinten sie stimmen "für Erdogan," oder "gegen die Behandlung in Deutschland", die sich von Familie oder sonst wem einschüchtern ließen, oder denen es wurscht war, was in der Türkei los ist
Hab ich irgendwo anderes behauptet, oder gesagt, dass ich das für völlig unproblematisch halte?

Implizit ja.

Einfach dadurch, dass Du dich über diese falschen Zahlen aufregst, anstatt einfach festzustellen, dass sie zwar falsch sind, aber leider die richtigen Zahlen aus demokratischer Sicht ziemlich genau dass selbe aussagen..
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
astarte
anderweitig
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 38470

Beitrag(#2094830) Verfasst am: 13.05.2017, 17:35    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
astarte hat folgendes geschrieben:
..... Schöne Scheiße. Wäre ich Einwohner zB von Istanbul hätte ich mit nein gestimmt (wie die Mehrheit dort) und würde ich stink wütend auf diese vielen bequemen Dummköpfe sein, die meinten sie stimmen "für Erdogan," oder "gegen die Behandlung in Deutschland", die sich von Familie oder sonst wem einschüchtern ließen, oder denen es wurscht war, was in der Türkei los ist
Hab ich irgendwo anderes behauptet, oder gesagt, dass ich das für völlig unproblematisch halte?

Implizit ja.

Einfach dadurch, dass Du dich über diese falschen Zahlen aufregst, anstatt einfach festzustellen, dass sie zwar falsch sind, aber leider die richtigen Zahlen aus demokratischer Sicht ziemlich genau dass selbe aussagen..

Nö. Denn wieso sollte ich das zum dröflzigsten Mal wiederholen, was schon so oft wiederholt wurde? Während der eine User keinerlei Anlass sieht, sich korrekt auszudrücken. Während das, was ich oben schrieb, ignoriert wird? (Zitat von mir noch eingefügt)

Aber ist ja nur ein kleines Fehlerlein, tralllala. Lachen

Edit: Ähm: Welche Zahlen sagen aus, dass zwei Drittel der Deutschtürken mit ja gestimmt haben? Ich kenne nur, die, die du eben aufgelistet hast. Und die sagen dass zwei Drittel der abgegebenen Stimmen für das Referendum waren. Am Kopf kratzen
_________________

"Gibt's denn niemand anderen, dem du auf die Nerven gehen kannst, Freunde, Familie, giftige Reptilien?"
"Wer nicht genießt, wird ungenießbar"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 9130
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2138845) Verfasst am: 14.06.2018, 17:46    Titel: Muharrem Ince - der Antisraeli und VT-ler Antworten mit Zitat

Aktuell im Wahlkampf sind ja noch 5 gegen Erdogan, zumindest wenn ich das recht verstehe.

http://www.dw.com/de/f%C3%BCnf-gegen-erdogan/a-43659015

Schön. Schaut man sich die Kandidaten einmal näher an, ist es nicht so schön.
Eher gruselig.

Sieht man mal von dem HDP - Kandidaten - Selahattin Demirtaş -ab,
der leider von Erdogan eingesperrt wurde!,
haben wir noch 4 Kandidaten, die ihre nationalistische und / oder islamistische Nuss,
ihre Israelfeindschaft etc. im Keller haben.

Komischerweise wird gerade als Alternative zu Erdogan gerade einer dieser 'schrägen' Kandidaten in den West-Medien gehypt, nämlich:

Muharrem Ince von der CHP
auch die DW hypt mit:
http://www.dw.com/de/chp-schickt-ince-ins-rennen-gegen-erdogan/a-43653504

erstaunlich,
weil sich zu ihm auch die folgenden Aussagen finden:
Quelle: http://www.hurriyetdailynews.com/presidential-contender-ince-accuses-erdogan-of-making-secret-deals-with-israel-133233

Zitat:
He directed a number of questions to Erdoğan on his Israeli policy after the president said he had no experience of foreign policy issues. İnce accused Erdoğan of “deceiving the public” on Israel, as his ruling Justice and Development Party (AKP) continues to do lucrative business in Israel despite harsh diplomatic rhetoric.

“Does oil trade with Israel continue? Yes, it does. Do you continue to buy seeds from Israel? Yes, you do. Did you send an instruction to schools to not boycott Israeli goods? Yes, you did,” he said.


daraus folgt,
das eben dieser Herr Ince gerne eine aktivere Boykottpolitik gegen Israel hätte - wenn nicht schon mehr.

Zu den syrischen Flüchtlingen im Land sagt er folgendes:

Zitat:
“I will not spend $40 billion for Syrian refugees … The U.N. recently made a new statement, saying 2.5 million more Syrians could flow into Turkey,” he said, referring to the situation in Syria’s Idlib province.


Und nun zurück zu unseren Medien - was erfährt man über diese Positionen in unserer Presse, nichts:

Beispiel TAZ:
Links, laut, leutselig
http://www.taz.de/%215504442/

oder hier im Mannheimer Morgen:
https://www.morgenweb.de/mannheimer-morgen_artikel,-welt-und-wissen-herausforderer-muharrem-ince-_arid,1265672.html

Achso,
meine obige Quelle - hyrriyetdailynews ist seit 2018 teil der Dogan - Mediengruppe - und damit Erdogan nahe. Aber die werden doch nicht so tump sein, nachprüfbare Zitate zu Ince einfach zu fälschen, oder?
Wenn diese Aussagen aber war sind - dann ist dieser Mann eher eine größere Bedrohung für den Frieden und damit die Demokratie,
als es 'Sultan' Erdogan aktuell ist.
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Gödelchen
registrierter User



Anmeldungsdatum: 17.11.2016
Beiträge: 594

Beitrag(#2138859) Verfasst am: 14.06.2018, 19:01    Titel: :-) Antworten mit Zitat

Wenn der Türke zu wählen hat, wählt er immer den Euro und die Blue Card...........dopelt gemoppelt hält besser im einem Land, wo außer Sonne und human-material nichts ist...Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 37377
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2138884) Verfasst am: 14.06.2018, 22:35    Titel: Re: :-) Antworten mit Zitat

Gödelchen hat folgendes geschrieben:
Wenn der Türke zu wählen hat, wählt er immer den Euro und die Blue Card...........dopelt gemoppelt hält besser im einem Land, wo außer Sonne und human-material nichts ist...Smilie



Wen waehlt eigentlich "der Deutsche", wenn er zu waehlen hat?

Den mit der größten Schnauze? Sehr glücklich
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
worse
Freizeit-Schizo



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 2303
Wohnort: Stoapfalz

Beitrag(#2138953) Verfasst am: 15.06.2018, 14:40    Titel: Re: :-) Antworten mit Zitat

Gödelchen hat folgendes geschrieben:
Wenn der Türke zu wählen hat, wählt er immer den Euro und die Blue Card...........dopelt gemoppelt hält besser im einem Land, wo außer Sonne und human-material nichts ist...Smilie

Finde ich eine echte Errungenschaft, dass sowas im FGH jetzt unwidersprochen stehen bleiben kann. Nein, wirklich! Ich freu mich schon. Sehr glücklich
_________________
"Die Philosophen haben den Nihilismus immer nur überwunden, es kömmt darauf an, ihn zu vollenden."

- Ludger Lütkehaus


Murphy was here Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 33626
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2139048) Verfasst am: 16.06.2018, 00:06    Titel: Re: :-) Antworten mit Zitat

Gödelchen hat folgendes geschrieben:
Wenn der Türke zu wählen hat, wählt er immer den Euro und die Blue Card...........dopelt gemoppelt hält besser im einem Land, wo außer Sonne und human-material nichts ist...Smilie


Diese Äußerung ist als pauschale Hetze gegen eine Menschengruppe einzustufen. Die Bezeichnung dieser als "human-material" ist menschenverachtend und damit als heftiger Verstoß gegen Forumsregel 2.3 zu werten.
Forumsregeln 2.3 hat folgendes geschrieben:
rassistische oder sonstige menschenverachtende Beiträge sind verboten. Dies gilt bereits dann, wenn deren rechtliche Relevanz nicht eindeutig bestimmbar ist.

Du wirst verwarnt.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Gödelchen
registrierter User



Anmeldungsdatum: 17.11.2016
Beiträge: 594

Beitrag(#2140316) Verfasst am: 25.06.2018, 08:17    Titel: :-) Antworten mit Zitat

Integration voll gelungen.

2/3 der in der BRD lebenden wahlberechtigten türkischen Staatsbürger, die hier aufgewachsen sind, die unserer grandioses Bildungssystem durchlaufen haben, haben osmanische stramm sich für den Sultan entschieden.

Ist doch was!

Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 33626
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2140319) Verfasst am: 25.06.2018, 09:51    Titel: Re: :-) Antworten mit Zitat

Gödelchen hat folgendes geschrieben:
Integration voll gelungen.

2/3 der in der BRD lebenden wahlberechtigten türkischen Staatsbürger, die hier aufgewachsen sind, die unserer grandioses Bildungssystem durchlaufen haben, haben osmanische stramm sich für den Sultan entschieden.

Ist doch was!

Smilie


Es ist der Schrei nach "den starken Mann", den man folgen möchte.
Menschen die differenziert denken, und nicht auf populistische Lösungen setzen möchten, werden immer weniger.
Das kommt jetzt allenthalben. Warum soll die Türkei da eine Ausnahme sein?

Traurig, aber wahr.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 6028

Beitrag(#2140322) Verfasst am: 25.06.2018, 11:33    Titel: Re: :-) Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Gödelchen hat folgendes geschrieben:
Wenn der Türke zu wählen hat, wählt er immer den Euro und die Blue Card...........dopelt gemoppelt hält besser im einem Land, wo außer Sonne und human-material nichts ist...Smilie



Wen waehlt eigentlich "der Deutsche", wenn er zu waehlen hat?

Den mit der größten Schnauze? Sehr glücklich


Ne, Mutti!
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gödelchen
registrierter User



Anmeldungsdatum: 17.11.2016
Beiträge: 594

Beitrag(#2140328) Verfasst am: 25.06.2018, 13:50    Titel: Re: :-) Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Gödelchen hat folgendes geschrieben:
Integration voll gelungen.

2/3 der in der BRD lebenden wahlberechtigten türkischen Staatsbürger, die hier aufgewachsen sind, die unserer grandioses Bildungssystem durchlaufen haben, haben osmanische stramm sich für den Sultan entschieden.

Ist doch was!

Smilie


Es ist der Schrei nach "den starken Mann", den man folgen möchte.
Menschen die differenziert denken, und nicht auf populistische Lösungen setzen möchten, werden immer weniger.
Das kommt jetzt allenthalben. Warum soll die Türkei da eine Ausnahme sein?

Traurig, aber wahr.


A) falsch, weil seit Anfang an bei den hinzukommenden Türken 80 % nicht willens oder in der Lage waren, hier ihre grundsätzliche Lebenseinstellung nach den demokratische, offenen und emanzipatorischen Grundlagen der BRD auszurichten. Die quasselnden Gutmeiner im Bildungswesen und in der Politik haben da versäumt steuernd einzugreifen. Den Mist baden wir heute in der dritten Generation der Sultan- Anhänger aus.

B) die gutneinden Palaverer allerorten ( also auch hier ) mögen dann so konsequent sein, die hier niedergelassenen Erdogan- Anhänger so anzugehen, wie sie unsere Truppe der AfD- Anhänger angehen. Bei unseren Typen da rechts draußen besteht noch ein Funken Hoffnung, dass da einige zur Besinnung kommen.
Bei den Typen aus dem Land der großartigen Osmanen ist mittlerweile nachgewiesen, dass das Gegenteil der Fall ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 33626
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2140330) Verfasst am: 25.06.2018, 14:40    Titel: Re: :-) Antworten mit Zitat

Gödelchen hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Gödelchen hat folgendes geschrieben:
Integration voll gelungen.

2/3 der in der BRD lebenden wahlberechtigten türkischen Staatsbürger, die hier aufgewachsen sind, die unserer grandioses Bildungssystem durchlaufen haben, haben osmanische stramm sich für den Sultan entschieden.

Ist doch was!

Smilie


Es ist der Schrei nach "den starken Mann", den man folgen möchte.
Menschen die differenziert denken, und nicht auf populistische Lösungen setzen möchten, werden immer weniger.
Das kommt jetzt allenthalben. Warum soll die Türkei da eine Ausnahme sein?

Traurig, aber wahr.


A) falsch, weil seit Anfang an bei den hinzukommenden Türken 80 % nicht willens oder in der Lage waren, hier ihre grundsätzliche Lebenseinstellung nach den demokratische, offenen und emanzipatorischen Grundlagen der BRD auszurichten. Die quasselnden Gutmeiner im Bildungswesen und in der Politik haben da versäumt steuernd einzugreifen. Den Mist baden wir heute in der dritten Generation der Sultan- Anhänger aus.

B) die gutneinden Palaverer allerorten ( also auch hier ) mögen dann so konsequent sein, die hier niedergelassenen Erdogan- Anhänger so anzugehen, wie sie unsere Truppe der AfD- Anhänger angehen. Bei unseren Typen da rechts draußen besteht noch ein Funken Hoffnung, dass da einige zur Besinnung kommen.
Bei den Typen aus dem Land der großartigen Osmanen ist mittlerweile nachgewiesen, dass das Gegenteil der Fall ist.


Warts ab. Ich sehe auf jeden Fall rabenschwarz.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
abbahallo
Moderator
Moderator



Anmeldungsdatum: 10.12.2012
Beiträge: 2001

Beitrag(#2140333) Verfasst am: 25.06.2018, 15:05    Titel: Antworten mit Zitat

von den hier aufgewachsenen türkischen Wahlbürgern hat nur gut die Hälfte überhaupt gewählt, von denen aber dann sehr viele Erdogan.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 21139
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2140335) Verfasst am: 25.06.2018, 16:27    Titel: Antworten mit Zitat

Afd Sympathisant regt sich auf, was andere Leute für einen Populisten wählen. Mit den Augen rollen
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lebensnebel
Dachsdecker



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 1469

Beitrag(#2140349) Verfasst am: 25.06.2018, 19:52    Titel: Antworten mit Zitat

Erdogan ist jetzt Süper-Präsident und der Westen muss das schlucken.
https://www.derwesten.de/politik/tuerken-in-deutschland-bejubeln-den-wahlsieger-erdogan-id214678901.html
Zitat:
Auch der Grünen-Bundestagsabgeordnete Cem Özdemir meldete sich am Abend über Twitter: Er glaubt, die Erdogan-Anhänger unter den Deutschtürken „feiern nicht nur ihren Alleinherrscher, sondern drücken damit zugleich ihre Ablehnung unserer liberalen Demokratie aus. Wie die AfD eben.“
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lila Einhorn
posthumanistischer Quantum-Feminist



Anmeldungsdatum: 30.11.2013
Beiträge: 319

Beitrag(#2140356) Verfasst am: 25.06.2018, 20:07    Titel: Antworten mit Zitat

Der AfD-Vergleich ist interessant.
Die AfD hat meines Wissens nicht vor, stark von Türken besiedelte Gegenden in NRW zu beschießen, wie es Erdogan mit kurdisch-besiedelten Gebieten in der Türkei tat. Auch plant die AfD meines Wissen nicht, christliche Fundamentalisten in Frankreich zu bewaffnen, um Frankreich in einen Bürgerkrieg zu stürzen - wie es Erdogan mit Syrien getan hat. Auch fordert niemand von der AfD, missliebige Journalisten zu inhaftieren. Sie wollen kein Präsidialsystem einführen und und und. Wer Erdogan mit der AfD vergleicht, verharmlos ihn.

Nicht in allen westlichen Ländern stehen die Auslandstürken so geschlossen hinter Erdogan. Mal ein paar Beispiele:
Code:

USA
İnce         72 %
Erdoğan      16 %

Schweiz
Erdogan      38 %
Ince         32 %
Demirtas     27 %

Grossbritannien
İnce         59 %
Erdoğan      22 %
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 37377
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2140361) Verfasst am: 25.06.2018, 20:36    Titel: Antworten mit Zitat

Lila Einhorn hat folgendes geschrieben:
Der AfD-Vergleich ist interessant.
Die AfD hat meines Wissens nicht vor, stark von Türken besiedelte Gegenden in NRW zu beschießen, wie es Erdogan mit kurdisch-besiedelten Gebieten in der Türkei tat. Auch plant die AfD meines Wissen nicht, christliche Fundamentalisten in Frankreich zu bewaffnen, um Frankreich in einen Bürgerkrieg zu stürzen - wie es Erdogan mit Syrien getan hat. Auch fordert niemand von der AfD, missliebige Journalisten zu inhaftieren. Sie wollen kein Präsidialsystem einführen und und und. Wer Erdogan mit der AfD vergleicht, verharmlos ihn.

Nicht in allen westlichen Ländern stehen die Auslandstürken so geschlossen hinter Erdogan. Mal ein paar Beispiele:
Code:

USA
İnce         72 %
Erdoğan      16 %

Schweiz
Erdogan      38 %
Ince         32 %
Demirtas     27 %

Grossbritannien
İnce         59 %
Erdoğan      22 %


Der Hauptunterschied zwischen Erdogan AKP und der AfD ist der, dass Erdogan an der Macht ist und die AfD erst noch an die Macht kommen will.Ich kann mir dabei schon vorstellen, dass ein Hoecke den Erdogan insgeheim darum beneidet, dass der tun kann, was er sich noch nicht mal zu fordern traut.

Dass an der deutschen Aussengrenze scharf geschossen werden soll, hat die AfD uebrigens schon gefordert.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
VanHanegem
Weltmeister



Anmeldungsdatum: 24.04.2006
Beiträge: 1421

Beitrag(#2140367) Verfasst am: 25.06.2018, 21:10    Titel: Re: :-) Antworten mit Zitat

Gödelchen hat folgendes geschrieben:
Integration voll gelungen.

2/3 der in der BRD lebenden wahlberechtigten türkischen Staatsbürger, die hier aufgewachsen sind, die unserer grandioses Bildungssystem durchlaufen haben, haben osmanische stramm sich für den Sultan entschieden.

Ist doch was!

Smilie

In der Türkei UND in D (wie auch im Rest der EU) stehen die Zeichen in Richtung rechts und/oder konservativ. Dass es deutsche Rechtskonservative gibt, die Kopftücher zum Feindsymbol erklären und sich damit ins eigene Bein schießen steht auf einem anderen Blatt. So what?

Die linksgrünen christlich religiösen Fanatiker haben den Bogen überspannt und sich selbst ins Abseits manövriert.
_________________
Hup Holland Hup, Oranje winnt de cup (2022)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
Gegenaufgeklärt



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 5109

Beitrag(#2140369) Verfasst am: 25.06.2018, 21:22    Titel: Antworten mit Zitat

Darf ich höflich fragen was an Erdogan außer dem Bestreben einer religiösen Legitimation seiner Herrschaft „konservativ“ ist ?
_________________
"Als User hier muss man in der Lage sein, sich auf Bewertung der Beiträge zu beschränken, und Beleidigungen der Person zu unterlassen!" Astarte
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 37377
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2140374) Verfasst am: 25.06.2018, 21:41    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
Darf ich höflich fragen was an Erdogan außer dem Bestreben einer religiösen Legitimation seiner Herrschaft „konservativ“ ist ?



Das Programm, sein Auftreten, seine Sprüche, sein Frauenbild, sein Nationalismus.....


Jedenfalls kann ich nicht viel Progressives an dem Mann entdecken, um nicht zu sagen, so gut wir gar nichts.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!


Zuletzt bearbeitet von beachbernie am 25.06.2018, 21:46, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Seite 6 von 7

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group