Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Wie steht ihr zu Esoterik?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 33, 34, 35, 36  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 35809
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2066210) Verfasst am: 31.08.2016, 02:57    Titel: Antworten mit Zitat

Ahriman hat folgendes geschrieben:
mat-in hat folgendes geschrieben:
Warum Homöopathie und Co als Kurs an der Uni und als Weiterbildung angeboten wird? Weil der moderne Arzt (und auch die moderne Krankenkasse) ein Dienstleister ist, der Kundenorientiert arbeitet. Wenn es bestehende Kunden nicht stört und ein par neue dazu bringt wird es gemacht... leider. Wieder besseres Wissen.

Mach dich von der Vorstellung frei, daß Akademiker automatisch kluge Menschen sind. Schließlich wird an den Universitäten ja auch Theologie gelehrt und allen Ernstes für eine Wissenschaft gehalten.


Du wirst es nicht glauben, Ahriman, aber es gibt sogar kluge Theologen.
_________________
Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mat-in
registrierter User



Anmeldungsdatum: 03.12.2011
Beiträge: 780
Wohnort: Heidelberg

Beitrag(#2066213) Verfasst am: 31.08.2016, 06:04    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Du wirst es nicht glauben, Ahriman, aber es gibt sogar kluge Theologen.
Den Eindruck habe ich auch, es stellt sich mir aber gleichzeitig die Frage warum sie Theologie studiert haben... (und: Theologie gehört genauso an die Uni wie Astrologie!)
_________________
Holz ist ein nachwachsender Rohstoff - auch in den Köpfen der Leute.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 20023
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2066223) Verfasst am: 31.08.2016, 09:55    Titel: Antworten mit Zitat

mat-in hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Du wirst es nicht glauben, Ahriman, aber es gibt sogar kluge Theologen.
Den Eindruck habe ich auch, es stellt sich mir aber gleichzeitig die Frage warum sie Theologie studiert haben... (und: Theologie gehört genauso an die Uni wie Astrologie!)

Geh einfach davon aus, dass sich dieser Zustand nicht durch das Studium, sondern zeitlich erst nach dem Studium eingestellt hat. Da war es halt schon zu spät.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
VanHanegem
Weltmeister



Anmeldungsdatum: 24.04.2006
Beiträge: 1334

Beitrag(#2066299) Verfasst am: 01.09.2016, 09:41    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
Wer bei einer so kleinen Stichprobe versucht, Angaben über die Verteilung zu machen, gehört geprügelt.

Du hast bereits Zahlen auf den Tisch gelegt, die auf eine Beteiligung von Schulmedizinern am Homöobusiness um die 15% hinweisen, genauere Zahlen sind in dieser Diskussion nicht nötig.

fwo hat folgendes geschrieben:
Nein. Sie [Tierversuche] sind ein Hinweis, dass auch beim Menschen ein positives Ergebnis möglich ist. Mehr nicht.

Du windest Dich. Tierversuche sind das zweite Glied in der Beweiskette der sog. "evidenzorientierten Medizin". Im konkreten Fall sind sie (wie alle weiteren Glieder der Beweiskette incl. erfolgreicher Menschenversuche und Zulassung) nur Hinweise, daß es klappen könnte.


fwo hat folgendes geschrieben:
Haben wir hier schon mal irgendwo verlinkt, aber ist mir im Moment nichtgreifbar. Such selbst - Stichwort Placeboforschung.

mat-in hat behauptet es gebe Placeboforschung, die darauf hinweist, daß rote große Pillen auch im Kontext mit dem Schamanentanz des Homöopathen besser wirken würde. Mir sind derartige Untersuchungen nur im Zusammenhang mit dem Schamanentanz des Schulmediziners bekannt. Du kannst keine weiteren Quellen liefern. Es bleibt bei der bloßen Behauptung.


fwo hat folgendes geschrieben:
Die Zeit-Effekt-Relation ist mit Sicherheit nicht linear.

Mit sicherheit nicht. Zur nichtlinearen Verhalten gehört aber auch, daß sich der Sinn der Wechselwirung mit anderen Maßnahmen (Farbe der Pillen) umkehren kann. Das Ganze auf die Zeit zu reduzieren offenbart wiederum den Tunnelblick des Technologen.


fwo hat folgendes geschrieben:
ist das hier eine Diskussion, die in der Medizin bereits vor 30 Jahren stattfand.

... und u.a. bei Allgemein- oder HNO Ärzten (z.B. solchen die gleichzeitig Homöopathie anbieten) zu sichtbaren Ergebnissen geführt hat.
Leider jedoch ohne nachhaltigen Erfolg, da Du auch weiter steigende Chancen haben wirst nach einer simplen Knie OP ein wochen und monatelanges Martyrium zu durchlaufen.


fwo hat folgendes geschrieben:
Und bei Alten, also tendenziell immunschwächeren Leuten eher als bei jungen.

Daß sich sie Rentenversicherung über diese Entwicklung freuen kann ist nicht zu erwarten. Ich rechne eher mit einem Zusammenbruch des Systems.
_________________
Hup Holland Hup, Oranje winnt de cup (2018)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mat-in
registrierter User



Anmeldungsdatum: 03.12.2011
Beiträge: 780
Wohnort: Heidelberg

Beitrag(#2066337) Verfasst am: 01.09.2016, 19:18    Titel: Antworten mit Zitat

VanHanegem hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
Nein. Sie [Tierversuche] sind ein Hinweis, dass auch beim Menschen ein positives Ergebnis möglich ist. Mehr nicht.
Im konkreten Fall sind sie (wie alle weiteren Glieder der Beweiskette incl. erfolgreicher Menschenversuche und Zulassung) nur Hinweise, daß es klappen könnte.
Du wiedersprichst hier, das es keine Hinweise sind, sondern nur Hinweise?

VanHanegem hat folgendes geschrieben:
mat-in hat behauptet es gebe Placeboforschung, die darauf hinweist, daß rote große Pillen auch im Kontext mit dem Schamanentanz des Homöopathen ...
Nein, ich sprach von Placeboforschung und was die so rausgefunden hat. Da Homöopathie bestenfalls die Wirkung eines Placebos erreicht in Studien, habe ich angemerkt, daß sie (die Homöopathen) nicht den maximalen Effekt erzielen, da sie kleine weiße Kugeln nehmen statt großer Roter.

VanHanegem hat folgendes geschrieben:
... offenbart wiederum den Tunnelblick des Technologen.
Tunnelblick? Also ich persönlich finde ja man sollte lieber einmal eine Idee zur Überprüfung noch mal einreichen statt alles zu glauben. Das man nicht alles glaubt - egal was die Ergebnisse sagen - ist also ein Tunnelblick? Na dann... Amen!

VanHanegem hat folgendes geschrieben:
Ich rechne eher mit einem Zusammenbruch des Systems.
Na, ist doch super, wenn es zusammenbricht kann die "alternative" mal zeigen, wie die Lebenserwartung mit nicht-an-viren-glauben, Schröpfen, Zuckerkugeln und Katze-im-Fluß-ersäufen wieder auf 35 sinkt...
_________________
Holz ist ein nachwachsender Rohstoff - auch in den Köpfen der Leute.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 35809
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2066338) Verfasst am: 01.09.2016, 19:33    Titel: Antworten mit Zitat

mat-in hat folgendes geschrieben:
(und: Theologie gehört genauso an die Uni wie Astrologie!)



Das kommt darauf an. Theologie in dem Sinne, dass sie die unwissenschaftlichen religioesen Thesen foerdert und weiterverbreitet bzw. den grossen Glaubensgemeinschaften ihr Bodenpersonal ausbildet, hat in der Tat an oeffentlichen Universitaeten nichts verloren (was private Unis machen ist allerdings deren Sache bzw. die von deren Finanziers).

Theologie als vergleichende Wissenschaft, die sich mit den Grundlagen der diversen Religionen und ihrer Entwicklungsgeschichte beschaeftigt, allerdings schon. Auch wenn man dies bedauern kann, so ist allgemein Religion noch immer ein viel zu wichtiger geschichts- und gegenwartspraegender Faktor als dass man ihn voellig ignorieren kann und es besteht grundsaetzlich Bedarf an Experten, die sich in den geistigen Grundlagen der Religionen hinreichend gut auskennen. Dieses wichtige Feld sollte man nicht selbsternannten "Kritikern" der Religionen (die zumeist eine politische Agenda haben) ueberlassen, sondern mit wissenschaftlicher Methodik beackern.
_________________
Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mat-in
registrierter User



Anmeldungsdatum: 03.12.2011
Beiträge: 780
Wohnort: Heidelberg

Beitrag(#2066347) Verfasst am: 01.09.2016, 21:31    Titel: Antworten mit Zitat

Was Du beschreibst ist Aufgabe der Religionswissenschaft... die gibt es auch...
_________________
Holz ist ein nachwachsender Rohstoff - auch in den Köpfen der Leute.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 15104
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2066371) Verfasst am: 02.09.2016, 09:56    Titel: Antworten mit Zitat

Religionswissenschaft und Theologie:
Die Wissenschaftler sagen, es hat keinen Jesus gegeben. Die Theologen sagen: Das spielt keine Rolle, er hat uns trotzdem erlöst.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 20023
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2066376) Verfasst am: 02.09.2016, 10:45    Titel: Antworten mit Zitat

Ahriman hat folgendes geschrieben:
Religionswissenschaft und Theologie:
Die Wissenschaftler sagen, es hat keinen Jesus gegeben. Die Theologen sagen: Das spielt keine Rolle, er hat uns trotzdem erlöst.

Das war aber jetzt kein Religionswissenschaftler, das muss ein Historiker gewesen sein. Den Religionswissenschaftler interessiert gar nicht, ob Jesus gelebt hat.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jesus Christus
Lichtgestalt



Anmeldungsdatum: 11.12.2013
Beiträge: 578
Wohnort: Redizier

Beitrag(#2066391) Verfasst am: 02.09.2016, 11:34    Titel: Re: Wie steht ihr zu Esoterik? Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Tupã hat folgendes geschrieben:
Auch an nichts zu glauben ist es eben ein Glaube.

Genau, und nichts zu essen macht bekanntlich auch satt. noc


Also ebenso, wie nichts zu glauben nicht "satt" macht? frech
_________________
Song-Tipp

Umfrage

Wichtige Information!


[Links]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 20023
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2066393) Verfasst am: 02.09.2016, 11:46    Titel: Re: Wie steht ihr zu Esoterik? Antworten mit Zitat

Jesus Christus hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Tupã hat folgendes geschrieben:
Auch an nichts zu glauben ist es eben ein Glaube.

Genau, und nichts zu essen macht bekanntlich auch satt. noc


Also ebenso, wie nichts zu glauben nicht "satt" macht? frech

Ja. Wobei die spezielle Sattheit, zu der Glauben führt, weder von allen als positiv empfunden wird, noch die Befriedigung eines Grundbedürfnisses ausdrückt wie die nach dem Essen. Sonst wären die ruhigen und relativ ausgeglichenen Ungläubigen unmöglich - aber es gibt sie. Und sie sind anteilig wahrscheinlich nicht seltener als die ruhigen und relativ ausgeglichenen Gläubigen.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jesus Christus
Lichtgestalt



Anmeldungsdatum: 11.12.2013
Beiträge: 578
Wohnort: Redizier

Beitrag(#2066394) Verfasst am: 02.09.2016, 11:51    Titel: Antworten mit Zitat

Ahriman hat folgendes geschrieben:
Religionswissenschaft und Theologie:
Die Wissenschaftler sagen, es hat keinen Jesus gegeben.


Die Wissenschaftler sagen das? Seit wann? Ich kann mich an keine Mehrheit von Wissenschaftlern erinnern, die so etwas sagt. Du darfst gerne eine Liste erstellen, das fände ich interessant.

Ahriman hat folgendes geschrieben:
Die Theologen sagen: Das spielt keine Rolle, er hat uns trotzdem erlöst.


Die Theologen sagen, es spielt keine Rolle, ob es Jesus gegeben hat? Seit wann? Welche Mehrheit von Theologen sagt so etwas? Auch hier würden mich Namen interessieren.
_________________
Song-Tipp

Umfrage

Wichtige Information!


[Links]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Jesus Christus
Lichtgestalt



Anmeldungsdatum: 11.12.2013
Beiträge: 578
Wohnort: Redizier

Beitrag(#2066395) Verfasst am: 02.09.2016, 12:13    Titel: Re: Wie steht ihr zu Esoterik? Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
Jesus Christus hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Tupã hat folgendes geschrieben:
Auch an nichts zu glauben ist es eben ein Glaube.

Genau, und nichts zu essen macht bekanntlich auch satt. noc


Also ebenso, wie nichts zu glauben nicht "satt" macht? frech

Ja. Wobei die spezielle Sattheit, zu der Glauben führt, weder von allen als positiv empfunden wird, noch die Befriedigung eines Grundbedürfnisses ausdrückt wie die nach dem Essen.


Da kann man geteilter Meinung sein.

Zitat:
Eine allgemeingültige Definition von Grundbedürfnissen, oder ein allgemeines Verständnis, welche Bedürfnisse hierzu zählen, besteht nicht. Der Begriff wird in unterschiedlichsten Wissenschaften (z. B. der Anthropologie, der Medizin, der Psychologie, Volkswirtschaftslehre, Theologie oder Rechtswissenschaft) und in politischen Diskussionen verwendet.

https://de.wikipedia.org/wiki/Grundbed%C3%BCrfnis#Ver.C3.A4nderung_der_Wahrnehmung_der_Grundbed.C3.BCrfnisse


Wobei das Grundbedürfnis nach Nahrung, z.B. bei Anorexie, praktisch völlig verschwinden kann.


fwo hat folgendes geschrieben:
Sonst wären die ruhigen und relativ ausgeglichenen Ungläubigen unmöglich - aber es gibt sie. Und sie sind anteilig wahrscheinlich nicht seltener als die ruhigen und relativ ausgeglichenen Gläubigen.


Erstell doch mal eine Liste entsprechender Personen. Aber für die Listen ist hier ja wolle zuständig.
_________________
Song-Tipp

Umfrage

Wichtige Information!


[Links]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 15104
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2066425) Verfasst am: 02.09.2016, 16:43    Titel: Antworten mit Zitat

Jesus Christus hat folgendes geschrieben:
Ahriman hat folgendes geschrieben:
Religionswissenschaft und Theologie:
Die Wissenschaftler sagen, es hat keinen Jesus gegeben.


Die Wissenschaftler sagen das? Seit wann? Ich kann mich an keine Mehrheit von Wissenschaftlern erinnern, die so etwas sagt. Du darfst gerne eine Liste erstellen, das fände ich interessant.

Ahriman hat folgendes geschrieben:
Die Theologen sagen: Das spielt keine Rolle, er hat uns trotzdem erlöst.


Die Theologen sagen, es spielt keine Rolle, ob es Jesus gegeben hat? Seit wann? Welche Mehrheit von Theologen sagt so etwas? Auch hier würden mich Namen interessieren.

Einschlägige Wissenschaftler haben festgestellt, daß sich die Existenz Jesu nicht nachweisen läßt. (Das hat er mit seinem Vater gemein, sage ich.) Die sind nun mal so, sie sagen nicht gern: Das gibts nicht! sondern: Dafür gibts keinen Beweis.

Ja, es gibt einen namhaften Theologen, der gesagt hat, selbst wenn Jesus nicht gelebt hätte, für ihn würde das keinen Unterschied machen. Hab mir leider nicht gemerkt, wie der Kerl heißt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Naastika
RL rulez<->auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 23.11.2003
Beiträge: 6017
Wohnort: an der Fütterungsstelle der Eichhörnchen

Beitrag(#2066428) Verfasst am: 02.09.2016, 16:47    Titel: Re: Wie steht ihr zu Esoterik? Antworten mit Zitat

Jesus Christus hat folgendes geschrieben:
...............
fwo hat folgendes geschrieben:
Sonst wären die ruhigen und relativ ausgeglichenen Ungläubigen unmöglich - aber es gibt sie. Und sie sind anteilig wahrscheinlich nicht seltener als die ruhigen und relativ ausgeglichenen Gläubigen.


Erstell doch mal eine Liste entsprechender Personen. Aber für die Listen ist hier ja wolle zuständig.


Wo liegt das Problem? Ich würde zu den o.g. einen Großteil der Freigeister zählen? *achselzück*
_________________
www.saekulare-gruene.de

Lebe besser, helfe öfter, staune mehr

#PulseOfEurope
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 35809
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2066430) Verfasst am: 02.09.2016, 16:48    Titel: Antworten mit Zitat

Ahriman hat folgendes geschrieben:
Jesus Christus hat folgendes geschrieben:
Ahriman hat folgendes geschrieben:
Religionswissenschaft und Theologie:
Die Wissenschaftler sagen, es hat keinen Jesus gegeben.


Die Wissenschaftler sagen das? Seit wann? Ich kann mich an keine Mehrheit von Wissenschaftlern erinnern, die so etwas sagt. Du darfst gerne eine Liste erstellen, das fände ich interessant.

Ahriman hat folgendes geschrieben:
Die Theologen sagen: Das spielt keine Rolle, er hat uns trotzdem erlöst.


Die Theologen sagen, es spielt keine Rolle, ob es Jesus gegeben hat? Seit wann? Welche Mehrheit von Theologen sagt so etwas? Auch hier würden mich Namen interessieren.

Einschlägige Wissenschaftler haben festgestellt, daß sich die Existenz Jesu nicht nachweisen läßt. (Das hat er mit seinem Vater gemein, sage ich.) Die sind nun mal so, sie sagen nicht gern: Das gibts nicht! sondern: Dafür gibts keinen Beweis.

Ja, es gibt einen namhaften Theologen, der gesagt hat, selbst wenn Jesus nicht gelebt hätte, für ihn würde das keinen Unterschied machen. Hab mir leider nicht gemerkt, wie der Kerl heißt.



Ist ja irgendwie logisch. Um an etwas oder jemanden zu glauben ist es nicht zwingend notwendig, dass es das oder den auch wirklich gibt bzw. gegeben hat. Das unterscheidet halt mal den Glauben vom Wissen.
_________________
Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mat-in
registrierter User



Anmeldungsdatum: 03.12.2011
Beiträge: 780
Wohnort: Heidelberg

Beitrag(#2066440) Verfasst am: 02.09.2016, 17:27    Titel: Antworten mit Zitat

Ganz so einfach ist es nicht, Glaube ist ein Prozess mit 3 Schritten und im Zweifel dauert das hopsen zwischen 2 und 3 eine ganze Weile...

_________________
Holz ist ein nachwachsender Rohstoff - auch in den Köpfen der Leute.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 20023
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2066445) Verfasst am: 02.09.2016, 18:14    Titel: Re: Wie steht ihr zu Esoterik? Antworten mit Zitat

Jesus Christus hat folgendes geschrieben:
....
Wobei das Grundbedürfnis nach Nahrung, z.B. bei Anorexie, praktisch völlig verschwinden kann.
...

zwinkern Pobier das mal aus. Ich bin gespannt, wie lange Du dann noch postest.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
VanHanegem
Weltmeister



Anmeldungsdatum: 24.04.2006
Beiträge: 1334

Beitrag(#2066506) Verfasst am: 03.09.2016, 11:11    Titel: Antworten mit Zitat

mat-in hat folgendes geschrieben:
Du wiedersprichst hier, das es keine Hinweise sind, sondern nur Hinweise?

Du konntest nicht folgen. Ich schrieb, daß jede experimentelle Evidenz in einer Sammlung von Hinweisen besteht.

mat-in hat folgendes geschrieben:
Nein, ich sprach von Placeboforschung und was die so rausgefunden hat. Da Homöopathie bestenfalls die Wirkung eines Placebos erreicht in Studien, habe ich angemerkt, daß sie (die Homöopathen) nicht den maximalen Effekt erzielen, da sie kleine weiße Kugeln nehmen statt großer Roter.

Ich habe Dir bereits erklärt, daß das Ergebnis Größe, rote Farbe etc. im Zusammenhang mit dem Schamanentanz des Schulmediziners erzielt wurde. Deine Folgerung, daß genau dieselbe Abhängigkeit im Zusammenhang mit dem Schamanentanz des Homöopathen gelten müsse geht fehl.

Die sog. Mathematik ist eines der Werkzeuge, die unsere Schulmedizin so drauf hat. Erstere kennt sog. lineare Abhängigkeiten (strenge Proportionalität) und sog. nichtlineare Abhängigkeiten (die Abhängigkeit ist nicht nur nicht konstant, sondern kann bei geänderter Kombination von Wirkstoffen/Maßnahmen sogar das Vorzeichen wechseln) Dergleichen verstanden zu haben ist übrigens vielfach Gegenstand der Intelligenztests innerhalb der TMS.

Daher finde ich die Schulmedizin ja gar nicht so schlecht, aber ihre Methoden müßten halt auch verstanden werden.


mat-in hat folgendes geschrieben:
Na, ist doch super, wenn es zusammenbricht kann die "alternative" mal zeigen, wie die Lebenserwartung mit nicht-an-viren-glauben, Schröpfen, Zuckerkugeln und Katze-im-Fluß-ersäufen wieder auf 35 sinkt...

Mir gefällt das auch nicht, daß ich in 20 Jahren gute Chancen habe an einer simplen Infektion zur verrecken. Das haben die Homöopathen definitiv nicht verbockt. Auch hier kannst du lernen, daß die Schulmedizin nur solange gut ist, solange sie ihre eigenen Erkenntnisse auch anwendet.
_________________
Hup Holland Hup, Oranje winnt de cup (2018)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 31714
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2066513) Verfasst am: 03.09.2016, 13:41    Titel: Antworten mit Zitat

VanHanegem hat folgendes geschrieben:

Mir gefällt das auch nicht, daß ich in 20 Jahren gute Chancen habe an einer simplen Infektion zur verrecken. Das haben die Homöopathen definitiv nicht verbockt.


Die Klempner auch nicht.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 10135

Beitrag(#2066519) Verfasst am: 03.09.2016, 15:46    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
VanHanegem hat folgendes geschrieben:

Mir gefällt das auch nicht, daß ich in 20 Jahren gute Chancen habe an einer simplen Infektion zur verrecken. Das haben die Homöopathen definitiv nicht verbockt.


Die Klempner auch nicht.

Evtl doch, wenn ein Klempner (viel) Billig-Fleisch haben will...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 31714
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2066524) Verfasst am: 03.09.2016, 16:42    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
VanHanegem hat folgendes geschrieben:

Mir gefällt das auch nicht, daß ich in 20 Jahren gute Chancen habe an einer simplen Infektion zur verrecken. Das haben die Homöopathen definitiv nicht verbockt.


Die Klempner auch nicht.

Evtl doch, wenn ein Klempner (viel) Billig-Fleisch haben will...

Ich glaube, Du hast die Pointe nicht ganz verstanden.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
mat-in
registrierter User



Anmeldungsdatum: 03.12.2011
Beiträge: 780
Wohnort: Heidelberg

Beitrag(#2066575) Verfasst am: 04.09.2016, 08:11    Titel: Antworten mit Zitat

VanHanegem hat folgendes geschrieben:
Ich habe Dir bereits erklärt, daß das Ergebnis Größe, rote Farbe etc. im Zusammenhang mit dem Schamanentanz des Schulmediziners erzielt wurde. Deine Folgerung, daß genau dieselbe Abhängigkeit im Zusammenhang mit dem Schamanentanz des Homöopathen gelten müsse geht fehl.
Verstehe die kritik jetzt nicht. Gibt es denn irgend einen Hinweis drauf, das z.B. rot nicht mehr als Warnfarbe wahrgenommen wird, nur weil ein Homöopath im Raum ist? Wenn Homöopathen den gleichen Effekt mit ihren Klobuli erzielen wie sie es tun, wenn sie Placebos geben und man den Placeboeffekt erhöhen kann, indem man aussehen und Farbe des Placebos verändert, ist doch naheliegend, daß sie damit mehr Effekt erzielen könnten, wenn sie ihr Placebo sinnvoller wählen würden?

VanHanegem hat folgendes geschrieben:
Du konntest nicht folgen.
Stimmt. Ich habe leider massive sprachliche Probleme zu verstehen, was Du mir sagen willst. Beispiel:
VanHanegem hat folgendes geschrieben:
Die sog. Mathematik ist eines der Werkzeuge, die unsere Schulmedizin so drauf hat.
Du verwendest Schulmedizin, immer wenn Du von moderner, evidenzbasierter Medizin (kurz. Medizin) sprichst, die das Schuldenken hinter sich gelassen hat.
Dann sie Verwendung von sogenannt, die verwirrt mich. Im eigentlichen Sinne benutzt man das Wort, um zu sagen wie etwas genannt wird. Beispiel: Die Wissenschaft von Zahlen und Gleichungsystemen, die sogenannte Mathematik. Das kann hier nicht der Fall sein, denn Du schreibst direkt die "sogenannte Mathematik". Das führt mich zur zweiten Verwendung, wenn man sich zum Beispiel über den "unfitten Nachbarn der auf dem 3000€ Fahrrad in teurer Funktionswäsche nach 10 Minuten zusammenbricht" lustig macht und vom "sogenannten Hochleistungssportler" spricht. Falls das so gemeint ist, macht es in meinen Augen aber auch keinen Sinn. Meinst Du damit dann, das "richtige" Mathematik nur die ist, die endlich Ergebnisse bringt, die doch mal für Homöopathie sprechen? So engstirnig kannst Du nicht sein. Was aber ist dann die "richtige" Mathematik? Die richtige Statistik? Die Mathematik ist nicht "ein Werkzeug, das die Medizin so drauf hat", sondern *daß* Werkzeug mit dem sich z.B. statistisch auftretende Zusammenhänge ermitteln lassen. Keine Erfundung und auch kein bloßes werkzeug der Medizin. Was ist denn die Alternative? Blinder Glaube???
Ein ähnliches Problem besteht mit intrinsisch und noch ein par weiteren Worten. Um da mal jemanden zu zitieren, an den Du mich erinnerst: "Muß man wissen!". Ich versuche wirklich, zu verstehen, was Du denkst, da es ja - bei allen Meinungsunterschieden - nicht hilft, aneinander vorbei zu reden. Ich schaffe es nur offensichtlich nicht besonders gut.
_________________
Holz ist ein nachwachsender Rohstoff - auch in den Köpfen der Leute.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
narr
workingglass



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 476

Beitrag(#2066591) Verfasst am: 04.09.2016, 11:41    Titel: Antworten mit Zitat

mat-in hat folgendes geschrieben:
...Ich habe leider massive sprachliche Probleme zu verstehen, was Du mir sagen willst. Beispiel:
VanHanegem hat folgendes geschrieben:
Die sog. Mathematik ...

Lachen
Na ja ist doch klar. Die sogenannte Mathematik ist die von der "Schulmedizin" benutzte. Die 'richtige' Mathematik ist z.B. die der Anthroposophie:

"Nach Rudolf Steiner ist die Mathematik die erste Stufe der übersinnlichen Anschauung. Aus diesem Grund hatten die Gnostiker auch ihre Mystik als Mathesis aufgefasst, weil die selbe Gedankenklarheit wie in der Mathematik auch in der geistigen Erkenntnis herrschen sollte...
...Die mathematische Begabung resultiert aus dem inneren Erleben der Knochenmechanik, also des Gliedmaßen-Systems bis in die Knochen hinein...
...Darüber hinaus ist auch der Gleichgewichtssinn von großer Bedeutung für die mathematischen Fähigkeiten:
... "
Code:
http://anthrowiki.at/Mathematik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 15104
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2066633) Verfasst am: 04.09.2016, 16:14    Titel: Antworten mit Zitat

Deshalb hab ich wohl die verdammte Algebra als Knochenarbeit empfunden...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Facepalm
registrierter User



Anmeldungsdatum: 28.06.2016
Beiträge: 129

Beitrag(#2066636) Verfasst am: 04.09.2016, 16:23    Titel: Antworten mit Zitat

http://blog.dergoldenealuhut.de/2016/08/27/die-nominierungsphase-fuer-den-goldenen-aluhut-2016-hat-begonnen/
Zitat:
Ihr kennt einen Youtube-Kanal der wilde Verschwörungstheorien verbreitet? Oder einen Blog der nicht müde wird, krude Theorien ins Netz zu blasen?
Vielleicht habt ihr aber auch einen Artikel in einem Leitmedium gelesen, der Verschwörungstheorien befeuert anstatt sie zu unterbinden, oder kennt einen Politiker oder eine politische Gruppierung mit Aluhut? Schickt sie uns auf unsere Facebook-Seite oder als eMail an nominierung[at]dergoldenealuhut.de!

Wer also ein naiv-mechanistisches Weltbild hat, kann da Nominierungen einschicken. Auf den Arm nehmen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mat-in
registrierter User



Anmeldungsdatum: 03.12.2011
Beiträge: 780
Wohnort: Heidelberg

Beitrag(#2066651) Verfasst am: 04.09.2016, 17:56    Titel: Antworten mit Zitat

Ahriman hat folgendes geschrieben:
Deshalb hab ich wohl die verdammte Algebra als Knochenarbeit empfunden...
Dabei haben Chiropraktiker doch nicht nur "sogenannte" Mathematik...
_________________
Holz ist ein nachwachsender Rohstoff - auch in den Köpfen der Leute.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
SuSeSchill
registrierter User



Anmeldungsdatum: 05.09.2016
Beiträge: 20
Wohnort: Berlin

Beitrag(#2066998) Verfasst am: 06.09.2016, 14:00    Titel: Antworten mit Zitat

Evilbert hat folgendes geschrieben:
Für mich ist das sehr gute Unterhaltung. Auch wenn Esoterik nicht so beabsichtigt ist, aber das was gedruckt wird ist ja meist doch noch nicht völlig doof, sondern man muss ich ja immerhin anstrengen - und vor allem ist es viel flüssiger, lesbarer, einfach besser, und total fantasievoll.

Ich fände es irgendwie (für mich persönlich!!) echt schade, wenn es sowas wie von Däniken oder Jan van Helsing nicht mehr gäbe. Schulterzucken


Däniken ist der Beste! Und er bekommt seine ganzen Lesungen immer voll. In jedem kleinen Kuhkaff hängen Plakat mit seinen Lesungen zu den absurdesten Themen. Wahnsinn!
_________________
Ich freue mich darauf, alt und weise und mutig zu werden.
Glenda Jackson
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
VanHanegem
Weltmeister



Anmeldungsdatum: 24.04.2006
Beiträge: 1334

Beitrag(#2067067) Verfasst am: 07.09.2016, 02:18    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Die Klempner auch nicht.

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Ich glaube, Du hast die Pointe nicht ganz verstanden.

Die Pointe hast Du selbst versaut!
Die Klempner sollten ein Berufsstand sein, der nichts mit Antibiotika zu tun hat. Das sind die Homöopathen nun gerade nicht. Letztere senken tendenziell eher den Verbrauch an Antibiotika. der user sehr gut hat zurecht drauf hingewiesen, daß sich die Zunft der Klempner ungekehrt auch nicht notwendigerweise antibiotika neutral verhält


mat-in hat folgendes geschrieben:
Gibt es denn irgend einen Hinweis drauf, das z.B. rot nicht mehr als Warnfarbe wahrgenommen wird, nur weil ein Homöopath im Raum ist?

Sinngemäß: Die Realität ist by default linear, wer gegenteiliges behauptet trägt die Beweislast. Also: die Realität hat sich gefälligst dem dürftigen Mathematik Wissen des Anfängers anzupassen.
Im übrigen waren Warnfarben m.W. nicht Gegenstand der zur Diskussion stehenden Tests. Du zauberst hier eine völlig abstruse Ketten von Schlußfolgerungen aus der Westentasche.


mat-in hat folgendes geschrieben:
man den Placeboeffekt erhöhen kann, indem man aussehen und Farbe des Placebos verändert, ist doch naheliegend, daß sie damit mehr Effekt erzielen könnten, wenn sie ihr Placebo sinnvoller wählen würden?

Was sinnvoll ist, das ist keine isolierte Entscheidung sondern eine die von sämtlichen Randbedingungen abhängt.


mat-in hat folgendes geschrieben:
Du verwendest Schulmedizin, immer wenn Du von moderner, evidenzbasierter Medizin (kurz. Medizin) sprichst, die das Schuldenken hinter sich gelassen hat.

Nö!
Eine Evidenz wird nur anerkannt, wenn sie schulmäßig (z.B. nach etablierten Regeln des Hypothesentests) verarbeitet wird.


mat-in hat folgendes geschrieben:
Die Wissenschaft von Zahlen und Gleichungsystemen, die sogenannte Mathematik. .... und vom "sogenannten Hochleistungssportler" spricht.

Ich meinte ersteres.


mat-in hat folgendes geschrieben:
Das kann hier nicht der Fall sein ...

Der orthodoxe tiefgläubige Schulmedizin Fan fühlt sich halt aus Prinzip angegriffen.


mat-in hat folgendes geschrieben:
Was ist denn die Alternative? Blinder Glaube???

Strohmann! Hier jubelst Du mir war unter, was ich nie geschrieben habe.


narr hat folgendes geschrieben:
Darüber hinaus ist auch der Gleichgewichtssinn von großer Bedeutung für die mathematischen Fähigkeiten

Umgekehrt: Mathematik ist wichtig für den Gleichgewichtssinn! Gleichgewicht instabiler Systeme ist aus der Flugregelung, Robotik etc nicht mehr wegzudenken.


SuSeSchill hat folgendes geschrieben:
Däniken ist der Beste!

Das ist richtig! Daß der Mensch eine eingeschleppte Spezies ist, wird immer offensichtlicher.
_________________
Hup Holland Hup, Oranje winnt de cup (2018)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mat-in
registrierter User



Anmeldungsdatum: 03.12.2011
Beiträge: 780
Wohnort: Heidelberg

Beitrag(#2067087) Verfasst am: 07.09.2016, 08:57    Titel: Antworten mit Zitat

VanHanegem hat folgendes geschrieben:
... die Realität hat sich gefälligst dem dürftigen Mathematik Wissen des Anfängers anzupassen.
Vielen Dank für diesen Angriff auf mich als Person und meinen Wissensstand, ich werte das als Zeichen, daß Dir die sachlichen Argumente ausgehen?

VanHanegem hat folgendes geschrieben:
mat-in hat folgendes geschrieben:
Gibt es denn irgend einen Hinweis drauf, das z.B. rot nicht mehr als Warnfarbe wahrgenommen wird, nur weil ein Homöopath im Raum ist?
Im übrigen waren Warnfarben m.W. nicht Gegenstand der zur Diskussion stehenden Tests. Du zauberst hier eine völlig abstruse Ketten von Schlußfolgerungen aus der Westentasche.
Nein, ich zauber nichts neues aus der Westentasche, ich dachte nur Du kennst die Publikationen zum Thema Farbe und Größe von Placebos und könntest den kleinen Sprung von "Rot" zu "Warnfarbe" machen, zumal sie ja in einem Satz genannt werden? Ich wollte es Dir sogar einfacher machen und habe deswegen einen Allgemeineren Begriff verwendet, wir müssen uns ja nicht an einer Farbe aufhängen...
Formulieren wir es noch mal um, vielleicht habe ich nicht gut genug erklärt auf was ich hinaus will? Homöopathen erzeugen einen Placeboeffekt. Placeboeffekte werden stärker, wenn man z.B. rote Placebos gibt statt weiße. Gibt es einen Grund (oder vielleicht wenigstens eine wilde Vermutung), warum ihren Placeboeffekt nicht auch mit diesem Wahrnehmungstrick verstärken?

VanHanegem hat folgendes geschrieben:
mat-in hat folgendes geschrieben:
Du verwendest Schulmedizin, immer wenn Du von moderner, evidenzbasierter Medizin (kurz. Medizin) sprichst, die das Schuldenken hinter sich gelassen hat.
Nö! Eine Evidenz wird nur anerkannt, wenn sie schulmäßig (z.B. nach etablierten Regeln des Hypothesentests) verarbeitet wird.
Evidenz ist nur dann Evidenz, wenn sie evident ist, ja. Hörensagen ist keine Evidenz. Wo Du den Beweis erbringst ist letzten Endes egal, ob in einer Schule, eine Uni, einem Pharmalabor oder in deiner Garage. Gerüchte taugen nicht unsere Realität zu erkennen, dafür ist unsere individuelle Wahrnehmung einfach zu fehleranfällig. Beispiel? Ich habe kurz vor dem letzten Gewitter Vögel bei meinem Nachbarn auf dem Dach gesehen. Wenn ich im Internet rumfrage wird es vielen Leuten so gehen. Verdächtiger Weise landen die Vögel häufig kurz vor Gewitter. Die fliegen quasi nie wenn es Blitzt. Vermutlich ziehen die Elektrizität aus den Wolken zu Boden mit ihrem Blick. Schlußfolgerung: Wir sollten alle Vögel ausrotten, die verursachen Unwetter. Verbreite das in einer unaufgeklärten Gesellschaft und es werden sich immer mehr Leute melden die ähnliches beobachtet haben. Ist das ein Beweis? Nein. Du mußt Ereignisse auswerten, Statistik führen und vielleicht sogar eine Theorie haben, wie die Vögel das bio/physikalisch machen. Dann kann man es so stehen lassen. Alles andere sind Gerüchte und wilde Fantasien.

Mit Schule hat das höchstens zu tun, das man in der Schule nur unzureichend die Grundlagen des wissenschaftlichen Denkens vermittelt bekommt.

Medizinschulen sind sowas wie Religionen für Medizin. Die halten an einer Idee fest, egal wie widerlegt sie ist und streiten mit anderen Schulen mit ähnlichen Ideen. Ob das jetzt die Verbesserung der Seele, das Gedächtnis des Wassers oder Miasmen sind. Wenn man handfeste Evidenz hat ist es eben keine Glaubensschule mehr, sondern Wissenschaft.

VanHanegem hat folgendes geschrieben:
mat-in hat folgendes geschrieben:
Das kann hier nicht der Fall sein ...

Der orthodoxe tiefgläubige Schulmedizin Fan fühlt sich halt aus Prinzip angegriffen.
Noch ein Angriff auf mich? Dir müssen *wirklich* die Argumente ausgehen.

VanHanegem hat folgendes geschrieben:
mat-in hat folgendes geschrieben:
Was ist denn die Alternative? Blinder Glaube???

Strohmann! Hier jubelst Du mir war unter, was ich nie geschrieben habe.
Aber die Frage, was denn deine Alternative sein soll ignorierst Du trotzdem schon wieder. Da muß ich doch fantasieren, was es sein könnte?
_________________
Holz ist ein nachwachsender Rohstoff - auch in den Köpfen der Leute.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 33, 34, 35, 36  Weiter
Seite 34 von 36

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group