Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Atheisten auf dem Sterbebett
Gehe zu Seite 1, 2, 3 ... 22, 23, 24  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Heidenspaß statt Höllenqual
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
karin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 03.03.2007
Beiträge: 7
Wohnort: BC, Canada

Beitrag(#793016) Verfasst am: 16.08.2007, 07:27    Titel: Atheisten auf dem Sterbebett Antworten mit Zitat

Warum sterben Atheisten meist panisch, schriend, hoffnungslos waehrend glaeubige Christen (nicht die scheinheiligen) meist friedlich einschlafen? Weil Ahteisten deutlcih fuehlen, dass sie in die Hoelle kommen. Es gibt unzahlige Beispiele beruhmter und weniger beruhemter Atheisten die auf dem Sterbebett Panik bekamen: Lenin, Heinrich Heine (der kurz vor sinem Tod seine eigenen Verse verbrannte - ("Es ist besser die Verse brennen anstelle des Dichters") u.s.w. und unendlich viele gewoheliche Antichristen. Aerzte, Krnakenschwestern, Pfarrer und sonstige 'Sterbebegleiter' koennen ein Lied davon singen wie nervenaufreibend solche Leute in ihren letzten Stunden bzw. Minuten, sein koennen...

Was sagt Ihr dazu??? Hat jemand aehnliche Erfahrungen gemacht

Hier ist meine seite zu diesenm Thema: http - karinkief.dreipage.de

Liebe Gruesse aus Canada

Karin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
atheist666
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 17.02.2007
Beiträge: 8494

Beitrag(#793017) Verfasst am: 16.08.2007, 07:30    Titel: Re: Atheisten auf dem Sterbebett Antworten mit Zitat

karin hat folgendes geschrieben:
Warum sterben Atheisten meist panisch, schriend, hoffnungslos waehrend glaeubige Christen (nicht die scheinheiligen) meist friedlich einschlafen? Weil Ahteisten deutlcih fuehlen, dass sie in die Hoelle kommen. Es gibt unzahlige Beispiele beruhmter und weniger beruhemter Atheisten die auf dem Sterbebett Panik bekamen: Lenin, Heinrich Heine (der kurz vor sinem Tod seine eigenen Verse verbrannte - ("Es ist besser die Verse brennen anstelle des Dichters") u.s.w. und unendlich viele gewoheliche Antichristen. Aerzte, Krnakenschwestern, Pfarrer und sonstige 'Sterbebegleiter' koennen ein Lied davon singen wie nervenaufreibend solche Leute in ihren letzten Stunden bzw. Minuten, sein koennen...

Was sagt Ihr dazu??? Hat jemand aehnliche Erfahrungen gemacht

Hier ist meine seite zu diesenm Thema: http - karinkief.dreipage.de

Liebe Gruesse aus Canada

Karin



APFELKUCHENALARM zynisches Grinsen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ralf Rudolfy
Analogue Native



Anmeldungsdatum: 11.12.2003
Beiträge: 26572
Wohnort: Erfurt

Beitrag(#793018) Verfasst am: 16.08.2007, 07:33    Titel: Re: Atheisten auf dem Sterbebett Antworten mit Zitat

karin hat folgendes geschrieben:
Warum sterben Atheisten meist panisch, schriend, hoffnungslos waehrend glaeubige Christen (nicht die scheinheiligen) meist friedlich einschlafen?

Ach, ist das so? Gibts auch einen Beleg für diese Behauptung?
_________________
Waschmaschinen leben länger mit Calgon.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
alae
Renounce Santa!



Anmeldungsdatum: 23.03.2006
Beiträge: 6537
Wohnort: Enceladus

Beitrag(#793031) Verfasst am: 16.08.2007, 08:20    Titel: Re: Atheisten auf dem Sterbebett Antworten mit Zitat

muede
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jolesch
Freund des kleineren Übels



Anmeldungsdatum: 11.07.2004
Beiträge: 7390
Wohnort: Omicron Persei VIII

Beitrag(#793040) Verfasst am: 16.08.2007, 09:00    Titel: Re: Atheisten auf dem Sterbebett Antworten mit Zitat

karin hat folgendes geschrieben:
Warum sterben Atheisten meist panisch, schriend, hoffnungslos waehrend glaeubige Christen (nicht die scheinheiligen) meist friedlich einschlafen?


Leider stimmt das nicht: Viele Christen erkennen im Sterbebett, dass nur mit Mohammed der Weg ins Paradies führt. Und ach ist dann das Geheul groß! Am Ende des lichten Tunnel wartet der große Prophet auf seinem edlen Ross. Sobald sterbende Christen das sehen werden die Augen groß und sie besudeln sich selbst vor Verzweiflung. Viele stöhnen noch ein „Allahu akbar" bevor sie in die Verdammnis fahren. Nein
_________________
Storm by Tim Minchin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
atheist666
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 17.02.2007
Beiträge: 8494

Beitrag(#793046) Verfasst am: 16.08.2007, 09:22    Titel: Re: Atheisten auf dem Sterbebett Antworten mit Zitat

Jolesch hat folgendes geschrieben:
karin hat folgendes geschrieben:
Warum sterben Atheisten meist panisch, schriend, hoffnungslos waehrend glaeubige Christen (nicht die scheinheiligen) meist friedlich einschlafen?


Leider stimmt das nicht: Viele Christen erkennen im Sterbebett, dass nur mit Mohammed der Weg ins Paradies führt. Und ach ist dann das Geheul groß! Am Ende des lichten Tunnel wartet der große Prophet auf seinem edlen Ross. Sobald sterbende Christen das sehen werden die Augen groß und sie besudeln sich selbst vor Verzweiflung. Viele stöhnen noch ein „Allahu akbar" bevor sie in die Verdammnis fahren. Nein


Gröhl...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bianca Mux
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.09.2006
Beiträge: 14

Beitrag(#793056) Verfasst am: 16.08.2007, 09:35    Titel: Antworten mit Zitat

Ein verbreitetes Vorurteil, stimmt aber nicht und kann sich auch auf nichts weiter berufen als auf Gerüchte.
Zumindest meine eigenen Erfahrungen mit Sterbenden (und, nebenbei, die Schwester, die Sterbende als "nervend" empfindet, hat den Beruf verfehlt; der Beitrag kommt mir sehr zynisch und menschenverachtend vor) würden eher das Gegenteil suggerieren: je gläubiger ein Mensch ist, desto schwerer tut er sich mit dem Sterben. Angst vor dem Tod haben fast alle Menschen, gläubig wie ungläubig, da gibt es keinen Unterschied. Das ist natürlich und vollkommen normal. Aber bei sehr gläubigen (und bei sehr reichen) Menschen habe ich noch etwas beobachtet, was bei den weniger bis nicht gläubigen nicht auftritt: eine tiefe Fassungslosikeit, eine Art Beleidigtsein, daß es sie, die sich doch als etwas Besonderes sehen, eben auch trifft. Diese Menschen reagieren oft vollkommen verstört. Irgendwie scheinen sie tief im Inneren, ohne sich je darüber Rechenschaft gegeben zu haben, die Überzeugung gehabt zu haben, daß "so etwas" (z.B. Demenz, Tumorschmerz) nur den anderen passiert: "Mir doch nicht! Ich bin doch Gottes Kind! Ich habe Anspruch auf seinen besonderen Schutz!" Die Entdeckung, daß weder Gebet noch Scheckbuch gegen Schmerz und Verfall helfen, und die mit Haut und Haar erfahrene Wirklichkeit, daß der Körper das Sagen hat, daß ein einziges winziges Blutgerinnsel, ein bisschen Kalk in den Adern das Leben und die Persönlichkeit vollkommen verändern und eben auch beenden, trifft diese Menschen wie ein Schlag.
Übrigens sind auch Gläubige keineswegs froh, in den Himmel zu kommen: als Kranke und als Angehörige kämpfen sie genauso um jeden Tag, den sie länger im irdischen Jammertal verbringen dürfen. Mit dem Paradies hat es außer Selbstmordattentätern niemand eilig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Konrad
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 01.06.2007
Beiträge: 1528

Beitrag(#793061) Verfasst am: 16.08.2007, 09:44    Titel: Antworten mit Zitat

Diese verdammte Liste kursiert mittlerweile auf jeder Fundiseite. Aber nur dort. Es gibt keine neutralen oder biographischen Quellen die diese Aussagen stützen.
Ich glaube das ist ein riesengrosser Fake der da -meine Vermutung- aus dem Englischen übersetzt wurde.
Bei Voltaire steht beispielsweise:
Zitat:
Oder der beruehmte Voltaire. Seine Krankenschwester sagte spaeter:"Fuer alles Geld in Europa wollte ich nicht noch einen Unglaeubigen sterben sehen! Die ganze Nacht flehte er um Vergebung."

Dummerweise war bei Voltaires Tod nach verlässlicher Quelle keine Krankenschwester zugegen, sondern nebst Angehörigen nur Ärzte und Geistliche, die ihn noch bekehren wollten.
Und selbst wenn: würde eine ungebildete Französische Frau ende des 18. Jahrhunderts die Redewendung "für alles Geld Europas" benutzen?

Weiss Einer von Euch, wo und wie dieser Fake zustande kam bzw seinen Ursprung hat?

Mit sinnvollen Kommentaren würdet Ihr auch dem FG-Mitglied "Penolph" einen Gefallen tun, der von seiner Ex-Sekte mit diesem Text eingeschüchtert wurde.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 28016
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#793073) Verfasst am: 16.08.2007, 10:08    Titel: Re: Atheisten auf dem Sterbebett Antworten mit Zitat

karin hat folgendes geschrieben:

Was sagt Ihr dazu??? Hat jemand aehnliche Erfahrungen gemacht



Ich bin zwar Atheist aber bisher noch nie gestorben.




karin hat folgendes geschrieben:
Liebe Gruesse aus Canada

Karin


Auch liebe Gruesse aus Canada, Bernie
_________________
Staaten sind ein notwendiges Uebel. Nationalstaaten eine nutzlose Pest!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rasmus
entartet und notorisch gottlos - Ich bin Papst



Anmeldungsdatum: 20.05.2004
Beiträge: 17559

Beitrag(#793086) Verfasst am: 16.08.2007, 10:48    Titel: Antworten mit Zitat

Ich wäre auch nervig, wenn man noch versuchte, mich auf dem Sterbebett zu bekehren ...
_________________
Brother Sword of Enlightenment of the Unitarian Jihad
If you ask the wrong questions you get answers like '42' or 'God'.
"Glaubst Du noch oder hüpfst Du schon?"
Sylvia Browne - Wahrsager oder Scharlatan?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
caballito
zänkisches Monsterpony



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 12034
Wohnort: Pet Sematary

Beitrag(#793146) Verfasst am: 16.08.2007, 12:00    Titel: Re: Atheisten auf dem Sterbebett Antworten mit Zitat

karin hat folgendes geschrieben:
Warum sterben Atheisten meist panisch, schriend, hoffnungslos waehrend glaeubige Christen (nicht die scheinheiligen) meist friedlich einschlafen?

Weil scheinheilige Betschwestern nie einen echten Atheisten sterben sehen (die suchen sich zum sterben bessere Gesellschaft), sondern immer nur gefallene Christen, die mit dem Gott, an den sie sehr wohl glauben, nur hadern.

Ein Eintrag ins Stammbuch: Wer Gott hasst, ist kein Atheist, denn er glaubt an das, was er hasst, er könnte es nämlich sonst nicht hassen.

Außerdem stimmt nicht alles, was glaubensblinde Christen so an Horrorstories über Atheisten zusammenlügen.
_________________
Die Gedanken sind frei.

Aber nicht alle Gedanken wissen das.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Konstrukt
konstruktiver Radikalist



Anmeldungsdatum: 19.08.2005
Beiträge: 6587
Wohnort: Im Barte des Propheten

Beitrag(#793149) Verfasst am: 16.08.2007, 12:03    Titel: Re: Atheisten auf dem Sterbebett Antworten mit Zitat

karin hat folgendes geschrieben:
Warum sterben Atheisten meist panisch, schriend, hoffnungslos waehrend glaeubige Christen (nicht die scheinheiligen) meist friedlich einschlafen?


Wer sagt das? Wieviele Atheisten hast Du sterben sehen?
_________________
"Geisteskrank den eignen Namen sagen: Ich ich ich ich denke also bin ich - Bin ich nicht! Ich ist geisteskrank. Und kauf mir was." (Peter Licht)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Zeuge Twains



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 17482
Wohnort: München

Beitrag(#793151) Verfasst am: 16.08.2007, 12:05    Titel: Antworten mit Zitat

Den Christen scheint ja mittlerweile auch das dümmste Propagandamittel recht zu sein, um ihre Schäfchen im Weidezaune zu halten.

Ein gutes Zeichen. Daumen hoch!
_________________
"Das habe ich niemals gesagt!" - Mark Twain
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
alae
Renounce Santa!



Anmeldungsdatum: 23.03.2006
Beiträge: 6537
Wohnort: Enceladus

Beitrag(#793155) Verfasst am: 16.08.2007, 12:21    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Den Christen scheint ja mittlerweile auch das dümmste Propagandamittel recht zu sein, um ihre Schäfchen im Weidezaune zu halten.

Ein gutes Zeichen. Daumen hoch!

Als nächstes kommt wohl Pascals Wette, "Atheismus ist auch eine Religion." oder "Ich drohe euch nicht mit der Hölle, ich warne euch nur.". Schulterzucken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wackee
Philosophob



Anmeldungsdatum: 11.08.2007
Beiträge: 269

Beitrag(#793161) Verfasst am: 16.08.2007, 12:34    Titel: Re: Atheisten auf dem Sterbebett Antworten mit Zitat

Konstrukt hat folgendes geschrieben:

Wer sagt das? Wieviele Atheisten hast Du sterben sehen?

Das ist doch völlig egal. Wenn es ein Christ so gesagt hat dann wird das schließlich stimmen, denn man weiß doch dass Christen niemals nie lügen. Würden sie es doch tun, wären sie ja keine echten Christen mehr und würden auch keine echten Christen-Websites betreiben! Ist doch logisch, oder? Mit den Augen rollen
_________________
"If we can hit that bull's-eye, the rest of the dominoes will fall like a house of cards. Checkmate!" - Zapp Brannigan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Konstrukt
konstruktiver Radikalist



Anmeldungsdatum: 19.08.2005
Beiträge: 6587
Wohnort: Im Barte des Propheten

Beitrag(#793164) Verfasst am: 16.08.2007, 12:38    Titel: Re: Atheisten auf dem Sterbebett Antworten mit Zitat

Wackee hat folgendes geschrieben:
Konstrukt hat folgendes geschrieben:

Wer sagt das? Wieviele Atheisten hast Du sterben sehen?

Das ist doch völlig egal. Wenn es ein Christ so gesagt hat dann wird das schließlich stimmen, denn man weiß doch dass Christen niemals nie lügen. Würden sie es doch tun, wären sie ja keine echten Christen mehr und würden auch keine echten Christen-Websites betreiben! Ist doch logisch, oder? Mit den Augen rollen

Lachen
ja, klingt logisch
_________________
"Geisteskrank den eignen Namen sagen: Ich ich ich ich denke also bin ich - Bin ich nicht! Ich ist geisteskrank. Und kauf mir was." (Peter Licht)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 22765
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#793179) Verfasst am: 16.08.2007, 13:07    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habs schon mal hier im Forum geschrieben, kann es aber nicht mehr finden.

Meine Mutter war zeitlebens Atheist. Sie hat im Alter von 88 Jahr einfach das Essen und Trinken eingestellt (sie wurde zusehens immer bewegungsunfähiger) und ist friedlich eingeschlafen.
Mein Vater war ein religieuser Mensch. Wurde mit 90 Krank. Sein Zustand war über einem Zeitraum von 5 Monate eine achterbahnfahrt zwischen quitschfidel und "Vogel für die Katz". Der hat sich gegen das Sterben gewehrt wie noch was. Selbst beobachtet habe ich seine "Angstatacken". Gezittert und gebebt, ängstlich genn Decke gestart, und bekreuzigt hat er sich.
Ergo: Meine Erfahrung -die nicht represantitiv sein muß- ist: Atheisten sterben friedlicher.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Die Kunst zu Leben besteht darin, zu lernen, im Regen zu tanzen, anstatt auf die Sonne zu warten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ralf Rudolfy
Analogue Native



Anmeldungsdatum: 11.12.2003
Beiträge: 26572
Wohnort: Erfurt

Beitrag(#793193) Verfasst am: 16.08.2007, 13:19    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Atheisten sterben friedlicher.

Was mir auch einleuchtender erscheint, denn sie haben ja nichts zu befürchten, was danach kommen könnte.
_________________
Waschmaschinen leben länger mit Calgon.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Zeuge Twains



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 17482
Wohnort: München

Beitrag(#793198) Verfasst am: 16.08.2007, 13:24    Titel: Antworten mit Zitat

Ralf Rudolfy hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Atheisten sterben friedlicher.

Was mir auch einleuchtender erscheint, denn sie haben ja nichts zu befürchten, was danach kommen könnte.


Nun gut, Atheisten könnten auch mehr am Leben hängen und deshalb wütend auf den Tod sein... Ich bin ja mal gespannt, wie ich einmal reagieren werde... "Verpiss dich du blöder Sensenhei..." *würg* *röchel* *pffffffffff*
_________________
"Das habe ich niemals gesagt!" - Mark Twain
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 19293

Beitrag(#793203) Verfasst am: 16.08.2007, 13:31    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Ich habs schon mal hier im Forum geschrieben, kann es aber nicht mehr finden.

War es das?
http://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?p=699249#699249
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 22765
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#793303) Verfasst am: 16.08.2007, 16:09    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Ich habs schon mal hier im Forum geschrieben, kann es aber nicht mehr finden.

War es das?
http://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?p=699249#699249


Vielen Dank. Das wars. Wieso findest Du das aber ich nicht? Verwundert
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Die Kunst zu Leben besteht darin, zu lernen, im Regen zu tanzen, anstatt auf die Sonne zu warten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
narziss
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 21939

Beitrag(#793308) Verfasst am: 16.08.2007, 16:21    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn ein Christ auf dem Sterbebett Angst vor dem Tod hat, dann war er natürlich kein echter Christ. Lachen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narziss
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 21939

Beitrag(#793310) Verfasst am: 16.08.2007, 16:22    Titel: Re: Atheisten auf dem Sterbebett Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
karin hat folgendes geschrieben:

Was sagt Ihr dazu??? Hat jemand aehnliche Erfahrungen gemacht



Ich bin zwar Atheist aber bisher noch nie gestorben.
Lachen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narziss
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 21939

Beitrag(#793312) Verfasst am: 16.08.2007, 16:24    Titel: Antworten mit Zitat

Szenario: Ein echter Christ wird aus einem brennenden Haus gerettet. Er wehrt sich mit Händen und Füßen gegen die Rettung. Schließlich wollte er doch so gerne ersticken um endlich Gott nahe zu sein. Lachen

Ist Feuerwehrleuten so ein Fall bekannt?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 22765
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#793314) Verfasst am: 16.08.2007, 16:25    Titel: Antworten mit Zitat

narziss hat folgendes geschrieben:
Wenn ein Christ auf dem Sterbebett Angst vor dem Tod hat, dann war er natürlich kein echter Christ. Lachen


Und wenn ein Atheist keine Angst hat, dan wars kein echte Atheist...
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Die Kunst zu Leben besteht darin, zu lernen, im Regen zu tanzen, anstatt auf die Sonne zu warten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
satsche
registrierter User



Anmeldungsdatum: 30.07.2006
Beiträge: 1970
Wohnort: Südhessen

Beitrag(#793316) Verfasst am: 16.08.2007, 16:28    Titel: Re: Atheisten auf dem Sterbebett Antworten mit Zitat

karin hat folgendes geschrieben:
Warum sterben Atheisten meist panisch, schriend, hoffnungslos waehrend glaeubige Christen (nicht die scheinheiligen) meist friedlich einschlafen? Weil Ahteisten deutlcih fuehlen, dass sie in die Hoelle kommen. Es gibt unzahlige Beispiele beruhmter und weniger beruhemter Atheisten die auf dem Sterbebett Panik bekamen: Lenin, Heinrich Heine (der kurz vor sinem Tod seine eigenen Verse verbrannte - ("Es ist besser die Verse brennen anstelle des Dichters") u.s.w. und unendlich viele gewoheliche Antichristen. Aerzte, Krnakenschwestern, Pfarrer und sonstige 'Sterbebegleiter' koennen ein Lied davon singen wie nervenaufreibend solche Leute in ihren letzten Stunden bzw. Minuten, sein koennen...

Was sagt Ihr dazu??? Hat jemand aehnliche Erfahrungen gemacht

Hier ist meine seite zu diesenm Thema: http - karinkief.dreipage.de

Liebe Gruesse aus Canada

Karin



Der Letzte macht das Licht aus!
_________________
Keiner hat das Recht zu gehorchen. Hannah A.
Das, was lebt, ist etwas anderes als das, was denkt. G. Benn
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pyrrhon
registrierter User



Anmeldungsdatum: 22.05.2004
Beiträge: 8761

Beitrag(#793341) Verfasst am: 16.08.2007, 17:05    Titel: Re: Atheisten auf dem Sterbebett Antworten mit Zitat

karin hat folgendes geschrieben:
Warum sterben Atheisten meist panisch, schriend, hoffnungslos waehrend glaeubige Christen (nicht die scheinheiligen) meist friedlich einschlafen? Weil Ahteisten deutlcih fuehlen, dass sie in die Hoelle kommen. Es gibt unzahlige Beispiele beruhmter und weniger beruhemter Atheisten die auf dem Sterbebett Panik bekamen: Lenin, Heinrich Heine (der kurz vor sinem Tod seine eigenen Verse verbrannte - ("Es ist besser die Verse brennen anstelle des Dichters") u.s.w. und unendlich viele gewoheliche Antichristen. Aerzte, Krnakenschwestern, Pfarrer und sonstige 'Sterbebegleiter' koennen ein Lied davon singen wie nervenaufreibend solche Leute in ihren letzten Stunden bzw. Minuten, sein koennen...

Was glaubst Du, wie erst die Christen nach ihrem Tod schauen, wenn sie merken, dass die ganze Zeit Wotan der große Macher war? Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
atheist666
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 17.02.2007
Beiträge: 8494

Beitrag(#793346) Verfasst am: 16.08.2007, 17:09    Titel: Re: Atheisten auf dem Sterbebett Antworten mit Zitat

pyrrhon hat folgendes geschrieben:
karin hat folgendes geschrieben:
Warum sterben Atheisten meist panisch, schriend, hoffnungslos waehrend glaeubige Christen (nicht die scheinheiligen) meist friedlich einschlafen? Weil Ahteisten deutlcih fuehlen, dass sie in die Hoelle kommen. Es gibt unzahlige Beispiele beruhmter und weniger beruhemter Atheisten die auf dem Sterbebett Panik bekamen: Lenin, Heinrich Heine (der kurz vor sinem Tod seine eigenen Verse verbrannte - ("Es ist besser die Verse brennen anstelle des Dichters") u.s.w. und unendlich viele gewoheliche Antichristen. Aerzte, Krnakenschwestern, Pfarrer und sonstige 'Sterbebegleiter' koennen ein Lied davon singen wie nervenaufreibend solche Leute in ihren letzten Stunden bzw. Minuten, sein koennen...

Was glaubst Du, wie erst die Christen nach ihrem Tod schauen, wenn sie merken, dass die ganze Zeit Wotan der große Macher war? Smilie


Oder wenn sie doch in's griechisch-römische Totenreich kommen und merken, daß ihr Credo eine Lüge war Lachen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narziss
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 21939

Beitrag(#793349) Verfasst am: 16.08.2007, 17:14    Titel: Re: Atheisten auf dem Sterbebett Antworten mit Zitat

pyrrhon hat folgendes geschrieben:
karin hat folgendes geschrieben:
Warum sterben Atheisten meist panisch, schriend, hoffnungslos waehrend glaeubige Christen (nicht die scheinheiligen) meist friedlich einschlafen? Weil Ahteisten deutlcih fuehlen, dass sie in die Hoelle kommen. Es gibt unzahlige Beispiele beruhmter und weniger beruhemter Atheisten die auf dem Sterbebett Panik bekamen: Lenin, Heinrich Heine (der kurz vor sinem Tod seine eigenen Verse verbrannte - ("Es ist besser die Verse brennen anstelle des Dichters") u.s.w. und unendlich viele gewoheliche Antichristen. Aerzte, Krnakenschwestern, Pfarrer und sonstige 'Sterbebegleiter' koennen ein Lied davon singen wie nervenaufreibend solche Leute in ihren letzten Stunden bzw. Minuten, sein koennen...

Was glaubst Du, wie erst die Christen nach ihrem Tod schauen, wenn sie merken, dass die ganze Zeit Wotan der große Macher war? Smilie
Das Beispiel, das Heike N. gerne erzählt. In der Anfangszeit des Christentums trug man ein Kreuz um den Hals und hatte ne Münze für Charon im Mund. Lachen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Algol
Katholik, saugverwirrte schleichende Scharia



Anmeldungsdatum: 22.06.2006
Beiträge: 4797
Wohnort: Berlin

Beitrag(#793819) Verfasst am: 17.08.2007, 00:12    Titel: Antworten mit Zitat

Bianca Mux hat folgendes geschrieben:
Angst vor dem Tod haben fast alle Menschen, gläubig wie ungläubig, da gibt es keinen Unterschied. Das ist natürlich und vollkommen normal.

Nach meinen Erfahrungen läßt die Angst vor dem Tod mit steigendem Alter ständig nach.
Viele alte Menschen haben schließlich überhaupt keine Angst mehr oder sie sehnen den Tod als "Erlöser" sogar herbei.
Daß man im Alter die Angst vor dem Tod verliert, ist mE unabhängig vom Glauben.
Allerdings kann ich mir vorstellen, daß Höllengläubige ein mulmiges Gefühl in der Magengegend haben.
Im Alter hat man zwar keine Angst mehr vor dem Tod, aber die Angst vor einem qualvollen Sterben wird stärker. Dagegen hilft aber die Aussicht auf eine wirksame "Schmerztherapie".
Pech nur, wenn man verwirrt ist oder sich selbst nicht mehr äußern kann, dann ist man der für sie profitabelen Behandlungswut der Ärzte schutzlos ausgeliefert, es sei denn, man hat kämpferische Angehörige oder Freunde.
_________________
Leben kann tödlich sein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Heidenspaß statt Höllenqual Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3 ... 22, 23, 24  Weiter
Seite 1 von 24

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group