Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Warum laufen so viele Schüler Amok?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Kival
Feminist Ghost



Anmeldungsdatum: 14.11.2006
Beiträge: 24070

Beitrag(#865035) Verfasst am: 21.11.2007, 00:42    Titel: Antworten mit Zitat

astarte007 hat folgendes geschrieben:
Ich würde drunter leiden gemobbt zu werden, wer nicht?


http://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?t=20439
_________________
"A basic literacy in statistics will one day be as necessary for efficient citizenship as the ability to read and write." (angeblich H. G. Wells)
"The consent of the governed is not consent if it is not informed." (Edward Snowden)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
phoenix
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.04.2005
Beiträge: 937

Beitrag(#865036) Verfasst am: 21.11.2007, 00:42    Titel: Antworten mit Zitat

An Schulen gibt es immer wieder Anti-Mobbing-Initiativen.

Hier zum Beispiel


Zuletzt bearbeitet von phoenix am 21.11.2007, 00:42, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Reza
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 10.09.2006
Beiträge: 4188

Beitrag(#865037) Verfasst am: 21.11.2007, 00:42    Titel: Antworten mit Zitat

astarte007 hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
astarte007 hat folgendes geschrieben:
DeHerg hat folgendes geschrieben:
Conan hat folgendes geschrieben:

Zum Thema Mobbing: Ich hab die Erfahrung gemacht, dass Mobben etwas absolut willkürliches ist
na... Mobber haben schon etwas von Trollen(befriedigung richtet sich nach der Reaktion des Opfers)
wenn sie Bemerken das jemand Machtlos ist springen sie drauf
wenn sie Bemerken das derjenige auch noch stark davon getroffen ist, werden sie aufhöhren nach weiteren Machtlosen zu suchen(da sich die Befriedigung ihres Machttriebes danach richtet wie offensichtlich die Demonstration der eigenen Macht über das Opfer ist(jetzt fang ich auch schon an wie Blanka/Peter zu reden, wo soll das enden Mit den Augen rollen )

was nicht heißt das ignorieren helfen würde


Was hilft denn gegen Mobbing?


Wenns wirklich an dich abprallt bleibt das Mobben wirkungslos... und dann lassen die meisten es auch bleiben.
Meine Lebenserfahrung hat gezeigt, daß nur die gemobt werden, die drunter leiden.


Ich würde drunter leiden gemobbt zu werden, wer nicht?


Wenn jemand einen dummen Spruch über nen Pickel macht?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Conan
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.11.2006
Beiträge: 738

Beitrag(#865043) Verfasst am: 21.11.2007, 00:44    Titel: Antworten mit Zitat

Reza hat folgendes geschrieben:
Conan hat folgendes geschrieben:


Weitere Ursachen erkenne ich als Insider in der Jugendszene vor allem in dem arschlochhaften Verhalten der Jugend zueinander. Da gibt es Leute, ich sage euch, die beschäftigen sich nur damit andere fertig zu machen, über sie zu lachen oder ihnen allerlei (auch körperliche) Unannehmlichkeiten zu bereiten. Das dumme ist nur, gerade diese Personen, die sich wie der letzte Dreck der Gesellschaft aufführen, sind die mit Knete, die sich "Freunde" leisten können, die mitlachen über solche Abartigkeiten.


Und warum macht man das?
Bzw. warum tut sich der Rest der Klasse dann nicht gegen diese Mobber zusammen?

Das mag ja nun eine naive Frage sein, aber ich kenne das aus meiner Schulzeit überhaupt nicht.
Ich war die ganze Zeit an einer reinen Mädchenschule, aber untereinander fertiggemacht haben wir uns nicht.
Wenn schon, dann ging es gegen die Lehrer und zwar gemeinsam.
Nicht dass wir untereinander alle bestens befreundet gewesen wären, aber ein freundlich solidarischer Umgang war eigentlich normal.

Wenn man sich zusammentäte könnte man Mobbing ja auch durchbrechen, aber so etwas hält man wohl heute für unvorstellbar?
An der Schule unter Schülern ist das ja insofern auch noch etwas anderes als im Job, der eine Schüler hat ja eigentlich nicht mehr Macht als der andere.
Um dessen Markenklamotten oder 5 Handys muss ich mich ja nicht scheren.

Im Job, wo Mobbing häufig von Vorgesetzten ausgeht ist das wie gesagt dann schwieriger.



Es geht nicht darum, dass sich das Opfer um die Klamotten oder den ganzen Rest schert, es geht darum, dass sich andere Leute drum scheren. Glaub mir, DAS kann dem Opfer dann nicht egal sein. Das fiese am Mobben in Schülerkreisen ist ja grad, dass die Mehrheit es macht. Da kann sich auch nichts zusammenschließen.
Und ich möchte dir nicht zu Nahe treten, aber ich glaube nicht, dass du eine so objektive Wiedergabe deiner Schulzeit abgegeben hast. Ehrlich gesagt glaube ich, dass du als Schüler niemals in einer Opferrolle warst. Ihr wart damals auch nicht besser als die Jugend heute, es gab zwar andere Statussymbole aber die sind im Grunde austauschbar. Die Jugend ist nicht in Barbarei zurückgefallen in diesen Jahren.
Wie gesagt, es gab garantiert gemobbte. Nur als teilnahmsloser Außenstehender bemerkt man das nicht, weil man diese Leute nie wahrnimmt richtig (eigentlich nimmt man nur die Entwicklungen im eigenen Freundeskreis wahr und behält sie sich auch)

Edit: Reza, das war nur ein Beispiel wie sowas anfangan könnte. Das steigert sich schon noch hoch.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
phoenix
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.04.2005
Beiträge: 937

Beitrag(#865044) Verfasst am: 21.11.2007, 00:45    Titel: Antworten mit Zitat

Wie war das denn vor 50 Jahren oder noch früher? Gab es da auch schon Mobbing? Ahriman?

Zuletzt bearbeitet von phoenix am 21.11.2007, 07:58, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
astarte
anderweitig
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 38572

Beitrag(#865048) Verfasst am: 21.11.2007, 00:48    Titel: Antworten mit Zitat

Reza hat folgendes geschrieben:
astarte007 hat folgendes geschrieben:


Ich würde drunter leiden gemobbt zu werden, wer nicht?


Wenn jemand einen dummen Spruch über nen Pickel macht?


Wer lesen kann ist klar im Vorteil.

http://de.wikipedia.org/wiki/Mobbing_in_der_Schule

http://de.wikipedia.org/wiki/Mobbing#Definition
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
astarte
anderweitig
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 38572

Beitrag(#865053) Verfasst am: 21.11.2007, 00:52    Titel: Antworten mit Zitat

Kival hat folgendes geschrieben:
astarte007 hat folgendes geschrieben:
Ich würde drunter leiden gemobbt zu werden, wer nicht?


http://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?t=20439


Und es bleibt oft nicht bei Worten.

Mir hat eine junge Frau mal erzählt, wie das bei ihr ablief. schlimm waren nicht mal die Hauptmobber, am schlimmsten waren die Mitläufer, die keinen Finger rührten, die sich vorher mit ihr noch verstanden hatten und sich abwandten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Reza
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 10.09.2006
Beiträge: 4188

Beitrag(#865061) Verfasst am: 21.11.2007, 01:12    Titel: Antworten mit Zitat

Conan hat folgendes geschrieben:
Und ich möchte dir nicht zu Nahe treten, aber ich glaube nicht, dass du eine so objektive Wiedergabe deiner Schulzeit abgegeben hast. Ehrlich gesagt glaube ich, dass du als Schüler niemals in einer Opferrolle warst. Ihr wart damals auch nicht besser als die Jugend heute, es gab zwar andere Statussymbole aber die sind im Grunde austauschbar. Die Jugend ist nicht in Barbarei zurückgefallen in diesen Jahren.
Wie gesagt, es gab garantiert gemobbte.


Die gab es so nicht, das kannst du glauben oder nicht.
Ich war nie Opfer, das ist richtig, aber ich hätte gute Chancen gehabt eins zu sein, wenn das üblich gewesen wäre.

Ich war immer die Kleinste und die Jüngste in der Klasse, die tollsten Klamotten hatte ich wirklich auch nicht.

Aber Statussymbole, ich wüsste nicht, was das gewesen sein sollte.
Markenklamotten, was immer das eigentlich zu bedeuten hat, gab es noch nicht, Federmäppchen mit selbstdraufgeschreiebenen "Autogrammen" von Fussballern?

Ich hab mit einigen ja gelegentlich noch zu tun, und wir sehen uns auch bei Klassentreffen, da haben wir über diese Vergangenheit schon auch gesprochen, die sehen das nicht grundsätzlich anders als ich.
Und viele kennen die heutige Situation, da sie Lehrerinnen und Rektorinnen sind.

Da hat sich sehr wohl etwas drastisch verändert, das ist keineswegs mein verklärter Blick auf die Vergangenheit, der in punkto Schule ansonsten auch nicht verklärt ist, ich bin da nicht besonders gerne hin, weil es oft so langweilig war, aber die Mitschülerinnen waren kein Problem.

Nur ich bin sicher, dass ohne Schüler da nichts zu machen ist, und dass immer die Mehrheit der Klasse mitmobbt, das glaube ich nicht.


Zuletzt bearbeitet von Reza am 21.11.2007, 01:16, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Spartacus Leto
Ist hier raus!



Anmeldungsdatum: 27.08.2005
Beiträge: 5659

Beitrag(#865062) Verfasst am: 21.11.2007, 01:14    Titel: Antworten mit Zitat

astarte007 hat folgendes geschrieben:
DeHerg hat folgendes geschrieben:
Conan hat folgendes geschrieben:

Zum Thema Mobbing: Ich hab die Erfahrung gemacht, dass Mobben etwas absolut willkürliches ist
na... Mobber haben schon etwas von Trollen(befriedigung richtet sich nach der Reaktion des Opfers)
wenn sie Bemerken das jemand Machtlos ist springen sie drauf
wenn sie Bemerken das derjenige auch noch stark davon getroffen ist, werden sie aufhöhren nach weiteren Machtlosen zu suchen(da sich die Befriedigung ihres Machttriebes danach richtet wie offensichtlich die Demonstration der eigenen Macht über das Opfer ist(jetzt fang ich auch schon an wie Blanka/Peter zu reden, wo soll das enden Mit den Augen rollen )

was nicht heißt das ignorieren helfen würde


Was hilft denn gegen Mobbing?


Nichts. Wenn man einmal das Mobbinopfers ist, hat man die Arschkarte gezogen. Das gesamte Umfeld der Mobber ist dadurch infiziert. Wenn man auf eine andere Schule kommt, kann man sicher sein, eines dieser primitiven Arschlöcher (Man verzeihe mir diese Wortwahl, aber bei den Haupttäten habe ich nie wirklich etwas von Intelligenz bemerkt) wird auch da sein, und die neue Gruppe gegen einen aufhetzen.

Ich habe das von der Grundschule, während Ferienaktivitäten, der OS, dem Konfirmandenunterricht (da war es übrigens besonders schlimm), der Realschule. Es ist erst besser geworden, seid ich in jene Realschule keinen Schritt mehr gesetzt habe und gut hundertfünfzig Kilometer Abstand von dort gewonnen habe.

Daher ist ein Milieuwechsel bei Mobbing das einzige, was wirklich hilft.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hornochse
Orthographiefetischist



Anmeldungsdatum: 22.07.2007
Beiträge: 8223
Wohnort: Bundeshauptstadt

Beitrag(#865063) Verfasst am: 21.11.2007, 01:16    Titel: Antworten mit Zitat

Conan hat folgendes geschrieben:
[...]Die Jugend ist nicht in Barbarei zurückgefallen in diesen Jahren.[...]


Das kommt darauf an, auf welchen Schulen man sich umschaut.
_________________
Alles könnte anders sein - und fast nichts kann ich ändern.

- Niklas Luhmann -
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hornochse
Orthographiefetischist



Anmeldungsdatum: 22.07.2007
Beiträge: 8223
Wohnort: Bundeshauptstadt

Beitrag(#865065) Verfasst am: 21.11.2007, 01:19    Titel: Antworten mit Zitat

Leto hat folgendes geschrieben:
astarte007 hat folgendes geschrieben:
DeHerg hat folgendes geschrieben:
Conan hat folgendes geschrieben:

Zum Thema Mobbing: Ich hab die Erfahrung gemacht, dass Mobben etwas absolut willkürliches ist
na... Mobber haben schon etwas von Trollen(befriedigung richtet sich nach der Reaktion des Opfers)
wenn sie Bemerken das jemand Machtlos ist springen sie drauf
wenn sie Bemerken das derjenige auch noch stark davon getroffen ist, werden sie aufhöhren nach weiteren Machtlosen zu suchen(da sich die Befriedigung ihres Machttriebes danach richtet wie offensichtlich die Demonstration der eigenen Macht über das Opfer ist(jetzt fang ich auch schon an wie Blanka/Peter zu reden, wo soll das enden Mit den Augen rollen )

was nicht heißt das ignorieren helfen würde


Was hilft denn gegen Mobbing?


Nichts. Wenn man einmal das Mobbinopfers ist, hat man die Arschkarte gezogen. Das gesamte Umfeld der Mobber ist dadurch infiziert. Wenn man auf eine andere Schule kommt, kann man sicher sein, eines dieser primitiven Arschlöcher (Man verzeihe mir diese Wortwahl, aber bei den Haupttäten habe ich nie wirklich etwas von Intelligenz bemerkt) wird auch da sein, und die neue Gruppe gegen einen aufhetzen.
[...]
Daher ist ein Milieuwechsel bei Mobbing das einzige, was wirklich hilft.


Dem glaube ich - da meine Schulzeit nun noch nicht so lange zurückliegt - zustimmen zu können.
_________________
Alles könnte anders sein - und fast nichts kann ich ändern.

- Niklas Luhmann -
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Reza
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 10.09.2006
Beiträge: 4188

Beitrag(#865066) Verfasst am: 21.11.2007, 01:20    Titel: Antworten mit Zitat

astarte007 hat folgendes geschrieben:
Reza hat folgendes geschrieben:
astarte007 hat folgendes geschrieben:


Ich würde drunter leiden gemobbt zu werden, wer nicht?


Wenn jemand einen dummen Spruch über nen Pickel macht?


Wer lesen kann ist klar im Vorteil.

http://de.wikipedia.org/wiki/Mobbing_in_der_Schule

http://de.wikipedia.org/wiki/Mobbing#Definition


Was willst du mir denn mitteilen?
Conan sprach davon, dass ein gut sichtbarer Pickel Auslöser für das Mobbing sein kann.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DeHerg
nun schon länger Ranglos



Anmeldungsdatum: 28.04.2007
Beiträge: 6525
Wohnort: Rostock

Beitrag(#865070) Verfasst am: 21.11.2007, 01:30    Titel: Antworten mit Zitat

Reza hat folgendes geschrieben:
astarte007 hat folgendes geschrieben:
Reza hat folgendes geschrieben:
astarte007 hat folgendes geschrieben:


Ich würde drunter leiden gemobbt zu werden, wer nicht?


Wenn jemand einen dummen Spruch über nen Pickel macht?


Wer lesen kann ist klar im Vorteil.

http://de.wikipedia.org/wiki/Mobbing_in_der_Schule

http://de.wikipedia.org/wiki/Mobbing#Definition


Was willst du mir denn mitteilen?
Conan sprach davon, dass ein gut sichtbarer Pickel Auslöser für das Mobbing sein kann.

der Auslöser ja möglich aber sicher nicht das Ende der Fahnenstange
_________________
Haare spalten ist was für Grobmotoriker

"Leistung muss sich wieder lohnen"<--purer Sozialismus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zverov
häßlich



Anmeldungsdatum: 05.05.2006
Beiträge: 282
Wohnort: Ravensburg

Beitrag(#865074) Verfasst am: 21.11.2007, 01:52    Titel: Antworten mit Zitat

Leto hat folgendes geschrieben:

Daher ist ein Milieuwechsel bei Mobbing das einzige, was wirklich hilft.


Ja, das würde ich auch sagen. Zum Beispiel ein längerer Auslandsaufenthalt, und/oder ein Schulwechsel. Dann aber auch gleich ein gutes Stück weg, und nicht einfach nur die nächste Schule am Ort probieren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Reza
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 10.09.2006
Beiträge: 4188

Beitrag(#865081) Verfasst am: 21.11.2007, 02:10    Titel: Antworten mit Zitat

DeHerg hat folgendes geschrieben:

der Auslöser ja möglich aber sicher nicht das Ende der Fahnenstange


Das hat ja niemand behauptet.
Aber ich finde das oder ähnliches auch als Auslöser schon etwas wehleidig.

Es ist ja nicht so, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass das trifft, wenn man in der Pubertät ist und vielleicht noch nen schlechten Tag hat, aber das lass ich mir doch nicht anmerken, oder es gibt ebenfalls nen dummen Spruch zurück, oder ich mach mich zusätzlich über mich selbst lustig, das nimmt den anderen eigentlich ordentlich Wind aus den Segeln.
Aber Selbstironie ist vermutlich auch nicht mehr modern.
Mal was einstecken und trotzdem beim aufrechten Gang bleiben nicht, sich wehren, nicht, das den anderen sagen, mit der Aufforderung dass die sich solidarisieren nicht, tja, da bleibt dann nur die Flucht.

Dumm nur, wenn man dann später immer wieder auf die gleiche Art Leute trifft, ist ja ziemlich wahrscheinlich, wenn denn fast alle so sind heute.

Da würde ich mir doch gleich ein Wohnmobil als Domizil besorgen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DeHerg
nun schon länger Ranglos



Anmeldungsdatum: 28.04.2007
Beiträge: 6525
Wohnort: Rostock

Beitrag(#865085) Verfasst am: 21.11.2007, 02:21    Titel: Antworten mit Zitat

Reza hat folgendes geschrieben:
DeHerg hat folgendes geschrieben:

der Auslöser ja möglich aber sicher nicht das Ende der Fahnenstange


Das hat ja niemand behauptet.

Aber ich finde das oder ähnliches auch als Auslöser schon etwas wehleidig.

Es ist ja nicht so, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass das trifft, wenn man in der Pubertät ist und vielleicht noch nen schlechten Tag hat, aber das lass ich mir doch nicht anmerken, oder es gibt ebenfalls nen dummen Spruch zurück, oder ich mach mich zusätzlich über mich selbst lustig, das nimmt den anderen eigentlich ordentlich Wind aus den Segeln.

wenn das gleich Funktioniert ist das Problem ja auch aus der Welt.Nur hat man einmal einen Schwachpunkt offenbart...dann nimmts wirklich erst einmal kein ende
Reza hat folgendes geschrieben:

Dumm nur, wenn man dann später immer wieder auf die gleiche Art Leute trifft, ist ja ziemlich wahrscheinlich, wenn denn fast alle so sind heute.

Da würde ich mir doch gleich ein Wohnmobil als Domizil besorgen.

da hat man dann ja aus dem vorhergehenden gelernt und zeigt keine Schwachstelle(bzw erst wenn man genug Vertrauen gefasst hat das diese nicht ausgenutzt wird), oder reagiert wie von dir beschrieben
_________________
Haare spalten ist was für Grobmotoriker

"Leistung muss sich wieder lohnen"<--purer Sozialismus


Zuletzt bearbeitet von DeHerg am 21.11.2007, 02:50, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zverov
häßlich



Anmeldungsdatum: 05.05.2006
Beiträge: 282
Wohnort: Ravensburg

Beitrag(#865086) Verfasst am: 21.11.2007, 02:30    Titel: Antworten mit Zitat

Reza hat folgendes geschrieben:
Aber ich finde das oder ähnliches auch als Auslöser schon etwas wehleidig.

Es ist ja nicht so, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass das trifft, wenn man in der Pubertät ist und vielleicht noch nen schlechten Tag hat, aber das lass ich mir doch nicht anmerken, oder es gibt ebenfalls nen dummen Spruch zurück, oder ich mach mich zusätzlich über mich selbst lustig, das nimmt den anderen eigentlich ordentlich Wind aus den Segeln.
Aber Selbstironie ist vermutlich auch nicht mehr modern.


Nur so zu tun, als würde einen etwas nicht treffen, bringt mMn nichts. Entweder es trifft einen wirklich nicht (oder man ist ein sehr guter Schauspieler), dann hat man meistens seine Ruhe, oder der Mob kriegt die Täuschung irgendwie mit und macht dann erst recht weiter.

Es fängt vielleicht mit einer kleinen Sache an, und am nächsten Tag ist der Stein des Anstoßes dann was anderes, und dann wieder, und noch mal, und immer weiter, manche Mobber machen sich einen richtigen Sport daraus, sich gegenseitig zu überbieten... irgendwann ist man dann, gerade als Jugendlicher mit vielleicht noch nicht voll ausgeprägtem Selbstwertgefühl und begrenzter verbaler Schlagfähigkeit, einfach mürbe und kann das nicht mehr einfach so mit einem "lustigen Spruch" kontern.

Das ist es eben, was Mobbing so schwer greifbar macht... es sind wahnsinnig viele Handlungen, die einem für sich genommen ziemlich lächerlich vorkommen, aber in der Summe und über einen gewissen Zeitraum hinweg eine ganz andere Wirkung haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Critic
oberflächlich



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 14362
Wohnort: Arena of Air

Beitrag(#865087) Verfasst am: 21.11.2007, 02:42    Titel: Antworten mit Zitat

Besonders schizophren finde ich, daß in dem exemplarischen Fall nicht das "Mobbing an sich" bekämpft, sondern vielmehr der Gemobbte als potentieller Gefährder gesehen wurde. Hat man nicht damit von der Seite der Lehrer aus das Mobbing als "gerechtfertigt" deklariert, weil der Gemobbte ja deshalb dem Mobbing anheimfällt, weil er sich "anders" verhält?
_________________
"Die Pentagon-Gang wird in der Liste der Terrorgruppen geführt"

Dann bin ich halt bekloppt. Mit den Augen rollen

"Wahrheit läßt sich nicht zeigen, nur erfinden." (Max Frisch)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Zverov
häßlich



Anmeldungsdatum: 05.05.2006
Beiträge: 282
Wohnort: Ravensburg

Beitrag(#865138) Verfasst am: 21.11.2007, 10:26    Titel: Antworten mit Zitat

Critic hat folgendes geschrieben:
Besonders schizophren finde ich, daß in dem exemplarischen Fall nicht das "Mobbing an sich" bekämpft, sondern vielmehr der Gemobbte als potentieller Gefährder gesehen wurde. Hat man nicht damit von der Seite der Lehrer aus das Mobbing als "gerechtfertigt" deklariert, weil der Gemobbte ja deshalb dem Mobbing anheimfällt, weil er sich "anders" verhält?


Die Diskussion des aktuellen Falls in Köln läuft wirklich ziemlich verdreht ab. Frei nach dem Motto "Der Typ plant einen Amoklauf, kein Wunder, dass er gemobbt wurde."
(die Fehlinformation über eine konkrete Gefährdung mal ausgeklammert)

Was mir noch auffiel: Es wurde in recht vielen Presseberichten die Formulierung benutzt, der Junge "fühlte sich gemobbt", womit man das ganze postwendend auch wieder zu seinem Problem macht; er "wurde" ja nicht unterdrückt, sondern er "fühlte" sich nur so.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
astarte
anderweitig
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 38572

Beitrag(#865178) Verfasst am: 21.11.2007, 11:56    Titel: Antworten mit Zitat

Reza hat folgendes geschrieben:
astarte007 hat folgendes geschrieben:
Reza hat folgendes geschrieben:
astarte007 hat folgendes geschrieben:


Ich würde drunter leiden gemobbt zu werden, wer nicht?


Wenn jemand einen dummen Spruch über nen Pickel macht?


Wer lesen kann ist klar im Vorteil.

http://de.wikipedia.org/wiki/Mobbing_in_der_Schule

http://de.wikipedia.org/wiki/Mobbing#Definition


Was willst du mir denn mitteilen?
Conan sprach davon, dass ein gut sichtbarer Pickel Auslöser für das Mobbing sein kann.


Deine Bemerkung war entweder Themaverfehlung oder zynisch. Wenn jemand sagt, ich würde drunter leiden, wenn ich mit eiskaltem Wasser übergossen werde, was ja mit einem Tropfen beginnen kann und du sagst "wegen einem Tropfen?" - irgendwie daneben, finde ich.

Ich habe ja nicht gesagt, dass ich unter dem AUSLÖSER leiden würde, sondern unter dem Mobbing. Schulterzucken


Zuletzt bearbeitet von astarte am 21.11.2007, 12:43, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sanne
gives peas a chance.



Anmeldungsdatum: 05.08.2003
Beiträge: 12088
Wohnort: Nordschland

Beitrag(#865179) Verfasst am: 21.11.2007, 11:57    Titel: Antworten mit Zitat

Reza hat folgendes geschrieben:

Ich hab mit einigen ja gelegentlich noch zu tun, und wir sehen uns auch bei Klassentreffen, da haben wir über diese Vergangenheit schon auch gesprochen, die sehen das nicht grundsätzlich anders als ich.

Die Mobbingopfer von damals kommen sicher nicht zu den Klassentreffen... Cool

Kann schon sein, daß es einzelne Schulen oder einzelne Klassen gab und gibt, in denen es zivilisierter und solidarischer zuging/ zugeht, ohne nennenswertes Mobbing.

Reza hat folgendes geschrieben:
...aber untereinander fertiggemacht haben wir uns nicht.
Wenn schon, dann ging es gegen die Lehrer und zwar gemeinsam.


Lehrermobbing also. Ist euch auch schon aufgefallen, daß Lehrer häufig von psychischen Krankheiten befallen werden? Ich kenne ein paar, die sich umgebracht haben, zum Glück ohne vorherigen Amoklauf. (Und ich gebe zu: diese betreffenden Lehrer waren von uns Schülern gemobbt worden)
_________________
Ich will das Internet doch nicht mit meinen Problemen belästigen! (Marge Simpson)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
astarte
anderweitig
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 38572

Beitrag(#865183) Verfasst am: 21.11.2007, 12:12    Titel: Antworten mit Zitat

Mobbing ist ein relativ neuer Begriff, früher wurde es vielleicht Schikanieren, Fertigmachen oder Terrorisieren, Rausekeln genannt. Auch das alles war und ist nicht, hier mal ein Ärgern, dort mal ein Streit, sondern dass einer massiv niedergemacht wird. Ich glaube nicht dass es was Neues ist. Ob das zunimmt weiß ich nicht. Neu ist, dass man das Phänomen und die Folgen untersucht und dem Kind einen Namen gegeben hat. Möglicherweise kommt durch das öffentliche Interesse dafür auch mal vor, dass jemand beim geringsten Anlass schon Mobbing! schreit, aber deswegen die Probleme von wirklich Betroffenen klein zureden, ist wenig sinnvoll. Sehr sinnvoll finde ich es, drüber zu informieren, die Leute zu sensibilisieren und mehr Möglichkeiten zu schaffen, sich zu wehren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wolf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.08.2004
Beiträge: 16610
Wohnort: Zuhause

Beitrag(#865197) Verfasst am: 21.11.2007, 12:55    Titel: Antworten mit Zitat

Leto hat folgendes geschrieben:
astarte007 hat folgendes geschrieben:

Was hilft denn gegen Mobbing?


Nichts.
Fast nichts. Wenn man sich körperlich zur Wehr setzen kann, hilft das aber schon sehr viel.
_________________
Trish:(
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Layla
Paradoxon



Anmeldungsdatum: 30.08.2006
Beiträge: 1506

Beitrag(#865205) Verfasst am: 21.11.2007, 13:08    Titel: Antworten mit Zitat

Wolf hat folgendes geschrieben:
Leto hat folgendes geschrieben:
astarte007 hat folgendes geschrieben:

Was hilft denn gegen Mobbing?


Nichts.
Fast nichts. Wenn man sich körperlich zur Wehr setzen kann, hilft das aber schon sehr viel.


Was auch nichts hilft, wenn die anderen in der Überzahl sind und außerdem insgesamt stärker ... und es kann sogar passieren, dass sie erst recht aggressiv werden, wenn man sich wehrt skeptisch

Es kommt also auf die Mobbing - Situation an.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wolf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.08.2004
Beiträge: 16610
Wohnort: Zuhause

Beitrag(#865208) Verfasst am: 21.11.2007, 13:10    Titel: Antworten mit Zitat

Layla hat folgendes geschrieben:
Wolf hat folgendes geschrieben:
Leto hat folgendes geschrieben:
astarte007 hat folgendes geschrieben:

Was hilft denn gegen Mobbing?


Nichts.
Fast nichts. Wenn man sich körperlich zur Wehr setzen kann, hilft das aber schon sehr viel.


Was auch nichts hilft, wenn die anderen in der Überzahl sind und außerdem insgesamt stärker ... und es kann sogar passieren, dass sie erst recht aggressiv werden, wenn man sich wehrt skeptisch
Das Phänomen dass sich wer in ne Prügelei aus zwei Leuten einmischt kenne ich aus der Schule nicht.(Lehrer ausgenommen.)
_________________
Trish:(
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
astarte
anderweitig
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 38572

Beitrag(#865210) Verfasst am: 21.11.2007, 13:12    Titel: Antworten mit Zitat

Wolf hat folgendes geschrieben:
Layla hat folgendes geschrieben:
Wolf hat folgendes geschrieben:
Leto hat folgendes geschrieben:
astarte007 hat folgendes geschrieben:

Was hilft denn gegen Mobbing?


Nichts.
Fast nichts. Wenn man sich körperlich zur Wehr setzen kann, hilft das aber schon sehr viel.


Was auch nichts hilft, wenn die anderen in der Überzahl sind und außerdem insgesamt stärker ... und es kann sogar passieren, dass sie erst recht aggressiv werden, wenn man sich wehrt skeptisch
Das Phänomen dass sich wer in ne Prügelei aus zwei Leuten einmischt kenne ich aus der Schule nicht.(Lehrer ausgenommen.)


Ne Prügelei aus zwei Leuten ist nicht das, was ich unter Mobbing verstehe.

http://www.schueler-mobbing.de/mobb/modules/news/article.php?storyid=4

Zitat:
Mobbing stammt aus dem Englischen und bedeutet Anpöbeln, Fertigmachen (mob = Pöbel, mobbish = pöbelhaft).

Das Phänomen, das dahinter steckt, ist der lang andauernde Psychoterror in der Schule, was im Übrigen keine Erscheinung jüngeren Datums ist. Unter Mobbing sind nicht die alltäglichen Schulkonflikte gemeint, sondern Handlungen negativer Art, die durch eine oder mehrere Personen gegen eine Mitschülerin oder einen Mitschüler
gerichtet sind und über einen längeren Zeitraum hinaus - ein halbes Jahr oder länger - vorkommen.

Mobbing steht für alle böswilligen Handlungen, die kein anderes Ziel haben, als eine Mitschülerin oder einen Mitschüler fertig zu machen.

Dazu gehören etwa hinterhältige Anspielungen, Verleumdungen, Demütigungen, Drohungen, Quälereien oder sexuelle Belästigungen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Peter H.
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 24.06.2007
Beiträge: 9751

Beitrag(#865246) Verfasst am: 21.11.2007, 14:07    Titel: Antworten mit Zitat

Mobbing von Vielen gegen eine(n) Schüler/in, ein Schulwechsel ist wohl dann angesagt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Reza
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 10.09.2006
Beiträge: 4188

Beitrag(#865319) Verfasst am: 21.11.2007, 15:43    Titel: Antworten mit Zitat

Sanne hat folgendes geschrieben:

Lehrermobbing also. Ist euch auch schon aufgefallen, daß Lehrer häufig von psychischen Krankheiten befallen werden? Ich kenne ein paar, die sich umgebracht haben, zum Glück ohne vorherigen Amoklauf. (Und ich gebe zu: diese betreffenden Lehrer waren von uns Schülern gemobbt worden)


Zu der Zeit hätte man einen Lehrer nicht lange gemobbt, da lief das noch umgekehrt, v.a. von den alten Lehrern.
Einer hatte offenbar ne Kriegspsychose, der fing immer unvermittelt an zu toben und zu schreien, und mit seinem Gehstock auf das Pult einzuschlagen, und dann hat er vom Krieg erzählt, während wir unter den Bänken verschwunden waren, da waren wir noch ganz klein, in den ersten zwei Klassen Gymnasium.
Aber auch in 12/13 gab es noch eine Lehrerin, vor deren Stunden ihre bevorzugten Opfer kotzen gingen, aus Angst.

Oder man hat uns präventiv mit Schulverweis gedroht, wenn man uns in der Nähe einer Demo, (damals Rote Punkt Aktion gegen die Erhöhung der Fahrpreise in öffentlichen Verkehrsmitteln), antreffen würde.

Ich denke, es gab von den äußeren Umständen her schon noch gute Gründe, warum wir uns untereinander relativ solidarisch verhalten haben.

Man sollte doch meinen, die Schule hätte sich zum Besseren gewendet seit damals, ist aber offensichtlich nicht so.

Warum?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wolf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.08.2004
Beiträge: 16610
Wohnort: Zuhause

Beitrag(#865430) Verfasst am: 21.11.2007, 17:46    Titel: Antworten mit Zitat

astarte007 hat folgendes geschrieben:

Ne Prügelei aus zwei Leuten ist nicht das, was ich unter Mobbing verstehe.

Ich auch nicht. Aber eine Möglichkeit das Mobbing zu beenden. Mit den Augen rollen
_________________
Trish:(
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
astarte
anderweitig
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 38572

Beitrag(#865439) Verfasst am: 21.11.2007, 17:50    Titel: Antworten mit Zitat

Wolf hat folgendes geschrieben:
astarte007 hat folgendes geschrieben:

Ne Prügelei aus zwei Leuten ist nicht das, was ich unter Mobbing verstehe.

Ich auch nicht. Aber eine Möglichkeit das Mobbing zu beenden. Mit den Augen rollen


Jaja, ich hätts auch fast noch mal editiert. Es kann eine Möglichkeit sein, grad am Anfang, wenn man selbstbewusst auftritt. Kann aber auch nach hinten losgehen, wenns länger geht oder mehrere sind, fies hintenrum und so weiter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group