Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Theorien über Außerirdische. Landen sie 2012 ?
Gehe zu Seite 1, 2, 3 ... 12, 13, 14  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
tribun
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.09.2007
Beiträge: 495
Wohnort: Bayern

Beitrag(#872425) Verfasst am: 29.11.2007, 23:52    Titel: Theorien über Außerirdische. Landen sie 2012 ? Antworten mit Zitat

Theorien über Außerirdische – Landen sie 2012 ?


In diesem Beitrag geht es um verschiedene grenzwissenschaftliche Denkansätze zu den Themen Außerirdische und 2012, und wie man diese im Zusammenhang sehen sollte.
Es ist im Bereich der Grenzwissenschaft oft unerlässlich, Zusammenhänge herzustellen, denn einzeln betrachtet sind die Hinweise oft nicht viel wert, weil sie dann nicht die Aussagekraft besitzen, die sie besitzen könnten.

Den Beitrag habe ich in zwei Teile gegliedert.

Im ersten Teil geht es darum, wie die Präsenz von Außerirdischen auf der Erde in einem großen geschichtlichen Rahmen einzuordnen ist. Hierbei wird besonders auf die Verbindungen zwischen der historischen Präsenz der Außerirdischen, und deren möglicher Wiederkehr im Jahr 2012 Wert gelegt, und warum das Jahr 2012 in diesen Überlegungen überhaupt eine entscheidende Rolle spielt.

Im zweiten Teil geht es um weitere Thesen über Außerirdische, nämlich über Hinweise für deren Existenz und Einfluss, und über Vorgänge wie teilweise versucht wird, solche Hinweise zu vertuschen. Hier finden sich die Thesen, die nicht in einer direkten Einheit mit dem ersten Themenkomplex gesehen werden müssen, aber natürlich trotzdem damit zusammenhängen.

Ich habe mich vor allem an der Forschungstätigkeit Erich von Dänikens, an der Bedeutung der Maya-Kultur und des Kornkreis-Phänomens orientiert, was bei einer vernünftigen Aufgeschlossenheit ziemlich fundierte Aspekte enthält, und ich habe auch eigene Aspekte eingebracht, Theorien entwickelt, und Zusammenhänge dargestellt.

Wir blicken oft zum Nachthimmel auf und fragen uns: Was ist da draußen?
Ist unsere Geschichte so, wie sie in klassischen Geschichtsbüchern beschrieben wird? Ist das Wissen der Maya entscheidend für unsere Zukunft? Ist das Weltall voll von unbekannten Spezies? Fliegen die Außerirdischen zu uns?
Welche Wesen sind das? Werden wir bald wieder Kontakt mit ihnen haben?

Ich möchte versuchen, auf diese Fragen im Folgenden Antworten zu geben.

2012, Maya, Kornkreise


Kornkreise – Botschaften von Außerirdischen ?

Kornkreise sind ein faszinierendes Phänomen, unabhängig davon, wie sie entstehen.
Die Vorstellungen über ihre Entstehung sind verschieden.
Die Frage stellt sich: Woher kommen diese Kornkreise, und was ist der Grund für das Erschaffen derselbigen. Mittlerweile sind es ja oft keine einfachen Kreise mehr, sondern teils äußerst komplexe Piktogramme.

Neben sehr unrealistischen Theorien wie intelligenten Ameisenarten oder sich paarenden Wildtieren bleiben doch zwei Theorien übrig, die einer näheren Betrachtung wert sind:

Entweder sie sind durch Menschen gemacht oder durch Außerirdische.

Das Naheliegendere ist meiner Ansicht nach, dass sie in ihrer Mehrzahl von Außerirdischen gemacht wurden.

Für diese These möchte ich die Gründe darlegen:

Es gibt natürlich Zweifler, die die außerirdische Entstehung in Zweifel ziehen. Hier sei der Artikel von der GWUP aufgeführt:

http://www.gwup.org/themen/texte/kornkreise/kornkreistext_walter_werner.html

Auch das skeptische kornkreise.de argumentiert ähnlich.

Es wird behauptet, Gruppen von Fälschern lieferten sich einen Wettbewerb, wer die schönsten Kornkreise machen könnte. Und sie würden sich einen Spaß daraus machen, andere Leute mit einer außerirdischen Erklärung zu täuschen.

Es gibt tatsächlich eine Gruppe, die sich im Internet dazu bekennt, bestimmte Kornkreise produziert zu haben:

http://www.circlemakers.org/

Die Meinung der Skeptiker, die besonders in den 90er Jahren sehr populär war, ist demnach, dass alle Piktogramme irgendwie von Fälschern gemacht worden wären. Allerdings hat diese Erklärung deutlich an Glaubwürdigkeit verloren. Sie ist überholt.

Wo sind die ganzen Gruppen, die sich einen Wettbewerb liefern? Die Circlemakers sind bekannt, sie erstellen einzelne Piktogramme, die oft Webezwecken dienen. Aber darüber hinaus ist kaum jemand bekannt, der ernsthaft behauptet, komplizierte Piktogramme herzustellen. Die Circlemakers geben übrigens zu, dass sie für die meisten Piktogramme nicht verantwortlich sind, und sie selbst müssen an der Machbarkeit bestimmter Kornkreise zweifeln:



Ist es Menschen möglich, in der Nacht diese faszinierenden Gebilde ins Korn zu trampeln?
Dieses Piktogramm hat 300 Meter Durchmesser. Statistisch müsste für die Entstehungszeit in einer Nacht jede 30 Sekunden ein Einzelkreis entstanden sein, wenn man eine kurze Dunkelperiode berechnet und man die Zeit für das Ausmessen und Ähnliches mit einbezieht. Hierbei sei gesagt, dass die großen Kreise Durchmesser um 10 Meter haben. 30 Sekunden, auch 60 oder 120 Sekunden sind hierfür völlig illusorisch, höchstens bei den kleinen Kreisen denkbar.

Nichts desto trotz kann man zwar nicht vollends bestreiten, dass so ein Piktogramm von Menschen nicht irgendwie mit unverhältnismäßigem Aufwand gemacht worden wäre, aber:

Hunderte solcher komplizierter oder fast so komplizierter Kornkreise befinden sich inzwischen regelmäßig in den Feldern, ohne dass es Menschen gäbe, die sich ernsthaft zu ihrer Entstehung bekennen würden.

Die Theorie mit den konkurrierenden Fälschergruppen widerspricht doch der menschlichen Natur. Es müsste eine Rekordjagd im Aussehen der Piktogramme geben, nicht eine kontinuierliche Entwicklung von Mustern, die einer Deutung bedürfen. Die Motivation dahinter wäre doch, der Beste zu sein, und dies auch öffentlich zu verkünden. Wenn man von den Circlemakers absieht, die nachweislich nur für wenige und oft in Auftrag gegebene Kornkreise verantwortlich sind, fehlt das praktisch komplett. Ohne demselbigen fehlt der Antrieb dahinter, das Interesse wäre schnell wieder abgeebbt. Das steht besonders im Widerspruch zu der Tatsache, dass es regelmäßig so viele komplizierte Piktogramme gibt.

Ein weiterer Hinweis, der gegen eine menschliche Entstehung spricht, ist dass noch nie eines dieser komplizierten Piktogramme mit offensichtlichen Fehlern, oder unvollständig entdeckt worden wäre.

Zudem wurden oft gelbliche Lichter gesehen, bevor die Piktogramme entdeckt wurden, und in den Kornfeldern wurden Anomalien festgestellt, die normalerweise nicht durch menschlichen Einfluß entstanden sein konnten: Erhöhte Radioaktivität, Anzeichen von Glas, die für eine schnelle Erhitzung sprechen, und eine besondere Art, wie das Korn hingelegt wurde.

Die Erklärung aus den 90er Jahren lässt sich nicht mehr halten und beeindruckt viele Kornkreisforscher auch immer weniger. Es ist sinnvoller, dazu überzugehen, die Botschaft zu entschlüsseln, die diese Piktogramme enthalten. Und das ist mittlerweile das Hauptaugemerk vieler Kornkreisforscher.

Botschaften der Kornkreise

Interessant die Piktogramm-Antwort auf das SETI-Signal von 1974. SETI ist eigentlich eine unseriöse Sache, so wird gesagt, denn sie weisen es von vorne herein zurück, eine Antwort zu bekommen, halten das in Wirklichkeit von vorneherein ausgeschlossen. Das soll in diesem Zusammenhang erwähnt sein. SETI glaubt, Folgendes könne nicht die Antwort sein, denn die Aliens hätten sie per Funk senden müssen. Eine engstirnige Haltung, die wohl gerade der Grund dafür ist, warum Außerirdische aufgeschlossenen Menschen Hinweise durch Kornkreise geben. Denn von fast allen öffentlichen Stellen würden solche Botschaften totgeschwiegen. Die Aliens wollen den Menschen aber wahrscheinlich gerade an diesen öffentlichen Stellen vorbei Hinweise geben, die nicht vertuscht werden können.

Das Originalsignal (SETI 1974) und die Antwort der Außerirdischen(Beim Arecibo-Teleskop 2001):






Bei Änderung der Sonnensystem-Info: Auch auf dem Mars und den Jupitermonden soll es demnach intelligentes Leben geben!


Präastronautik / Paläo-SETI

Die Präastronautik, beziehungsweise Paläo-SETI, vertritt die Theorie, dass Außerirdische schon vor Jahrtausenden die Erde besuchten, und immer wieder Einfluss auf unsere Kultur nahmen.
Die Außerirdischen, die in ihren Raumschiffen bei den antiken Kulturen landeten, wurden aufgrund der unbekannten Technik von den damaligen Erdbewohnern fälschlicherweise für Götter gehalten. Daher der Begriff der „Astronautengötter“

Der Schweizer Wissenschaftler und Schriftsteller Erich von Däniken hat besonders wertvolle Forschungsarbeit zu diesem Thema geleistet. Mit großem Engagement hat er viele wertvolle Hinweise für seine Theorie gesammelt.

Erich von Däniken erklärt uns hier, warum Außerirdische vor Jahrtausenden längst auf der Erde gelandet sind.
Er erzählt von gigantischen Raumschiffen über dem alten Indien und stellt zwei Belege vor, dass außerirdisches Wissen vor langer Zeit an die Menschheit überliefert wurde:

http://www.youtube.com/watch?v=uzaHl41-Z4k&feature=related

Sie waren also schon im Altertum da. Dafür gibt es viele ernstzunehmende Hinweise, wovon dies nur ein Beispiel ist. Und wenn sie damals schon da waren, dann sind sie heute immer noch da.

2012 – Landung der Außerirdischen

Im 20. Jahrhundert wurde der äußerst präzise Kalender der Maya wiederentdeckt, der zur Wintersonnenwende 2012 endet. Warum ist dieser Kalender so wichtig?
Nach Dänikens Meinung haben vor langer Zeit höchstwahrscheinlich Außerirdische die Maya besucht, die sie damals „Götter“ nannten. Die Außerirdischen versprachen den Maya, wiederzukehren, wenn der großer Zyklus ihres Kalenders enden würde.
Der Termin, an dem dieser Kalender endet, ist nach unserer Zeitrechnung der 23.12.2012. Andere sprechen vom 21.12.2012.

http://www.youtube.com/watch?v=XELRnUoKZqQ&feature=related

Ist es realistisch, dass damals Außerirdische auf der Erde gelandet sind?
Hier zeigt uns Erich von Däniken, dass die Kornkreise historische Parallelen in Nazca hatten, und was es mit Nazca auf sich hat:

http://youtube.com/watch?v=7R8ZkYdrmTA

Hier erklärt er uns, dass irgendwas mit der Geschichtsschreibung nicht stimmen kann, und er stellt Beweise dar, dass in Nazca etwas nicht stimmt. Plausiblerweise aufgrund der Landung von außerirdischen Raumschiffen.

http://www.youtube.com/watch?v=gxcSTRi1rGo&feature=related

Die Linien von Nazca wurden offensichtlich erstellt, um die Astronautengötter zu überzeugen, von den Sternen zurückzukehren. Und in unserer Zeit machen die Nachfahren der Astronautengötter Zeichen in unsere Kornfelder, um ihre baldige Wiederkunft anzukündigen!

Tatsächlich kann man Kornkreise mit dem Kalender der Maya in Verbindung bringen:



Dieses Piktogramm erinnert an den Kalender der Maya, wie auch andere Piktogramme. Darin sollen Hinweise auf das Jahr 2012 enthalten sein.
Interessante Thesen zur Entschlüsselung, bei denen die Ergebnisse oft auf den Kalender der Maya hinweisen, gibt es beim Cropcircle-Connector:

http://www.cropcircleconnector.com/anasazi/cropcircleresearch.html

Dies stützt die Theorie, dass der Zweck der Piktogramme ist, Kommunikation mit den Menschen herzustellen, und vermutlich die Vorbereitung auf die Wiederkehr der Außerirdischen im Jahre 2012.

Warum 2012? – Steckt da mehr dahinter?

Nun stellt sich natürlich die Frage: Warum ausgerechnet 2012?
Plausibler wäre doch, dass die Außerirdischen flexibel bleiben und dann Kontakt aufnehmen, wenn sie es für sinnvoll erachten.

Es scheint in der Tat einen besonderen Grund zu haben, warum sie gerade dieses Datum anvisieren. Hierbei muss man vielleicht ernsthaft die esoterischen Thesen zu diesem Datum in Betracht ziehen.
Demnach landen nicht nur Außerirdische, sondern grob zusammengefasst:
Demnach steigt ein Teil der Menschheit mithilfe der Außerirdischen zu diesem Datum von der jetzigen vierten in die fünfte Dimension auf. Ein neues Zeitalter des Bewusstseins, das „New Age“ beginnt. Der Grund für diesen sogenannten Aufstieg ist eine körperliche Veränderung. Angeblich eine Synchronisation der Schwingung, die zu einem höheren Bewusstsein führt. Sie soll durch zyklische kosmische Einflüsse bewirkt werden, die unter anderem auch eine zeitweilige deutliche Abschwächung des Erdmagnetfelds zur Folge hat.

Gibt es wissenschaftliche Anhaltspunkte für eine derartige Veränderung?

Es ist in der Tat wahrscheinlich, dass 2012 etwas mit einer Veränderung des Erdmagnetfelds zu tun hat, weil sich das nachgewiesenermaßen andeutet, und weil darin der Grund für eine Rückkehr der Außerirdischen liegen könnte:

Das Erdmagnetfeld soll nämlich auf die menschliche Psyche einen starken Einfluss haben, und zwar auf das Gehirn und die Aktivität der Zirbeldrüse, der eine wichtige Funktion bei der Verbindung des Menschen mit den geistigen Welten nachgesagt wird.

Es wurde in der Vergangenheit eine signifikante Abschwächung des Erdmagnetfelds beobachtet. Während es bis 1850 relativ konstant war, nimmt es seitdem stetig ab. Es werden hier Werte von 7 bis 10 Prozent angegeben. Das Erdmagnetfeld hat sich alle paar hunderttausend Jahre umgepolt, was wissenschaftlich erwiesen ist. Die nächste Umpolung ist statistisch überfällig. Gemessen am Rhythmus der Umpolungen von einigen hunderttausend Jahren, ist der Rückgang von 7 bis 10 Prozent seit 1850 enorm. Und nicht nur das: Die Geschwindigkeit des Rückgangs beschleunigt sich, was auf einen exponentiellen, nicht geradlinigen Rückgang hinweist. Es ist also mit einer verstärkten Abschwächung des Erdmagnetfeldes zu rechnen.
Lektüre dazu:

http://www.fosar-bludorf.com/polwechsel/index.htm

http://www.paradox.ch/kosmos/ppolwende.htm

Anhand dieser Daten wäre 2012 jedoch noch nicht mit einem Zusammenbruch des Magnetfelds zu rechnen.

Nun muss man hierbei aber folgendes Bedenken: Man weiß nicht, auch nicht bei der Wissenschaft, was in früheren Zeiten zur Umpolung des Magnetfeldes geführt hat. Hierfür muss es Gründe geben, die wahrscheinlich außerhalb der Erde selber liegen. Hierfür kommen zwei Möglichkeiten in Betracht:



Einerseits wird im Jahr 2012 ein Maximum der Sonnenaktivität erreicht.

Siehe hier:

http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com/2007/04/sonnenflecken-coypright-nasa-boulder.html

Die Sonnenaktivität hat einen Zusammenhang mit dem Erdmagnetfeld. Und das hat wiederum Auswirkungen auf das Leben auf der Erde. Unterbrochene Funkverbindungen und Stromausfälle sind da bereits beim gewöhnlichen zyklischen Höhepunkt der Sonnenaktivität möglich. Dies könnte der Auslöser für das sein, was sich anbahnt.


Ein anderer Grund ist möglicherweise eine besondere astronomische Konstellation, die 2012 auftritt. Die Erde befindet sich dann in Konjunktion zum Zentrum der Milchstraße.
Es ist gut möglich, dass die Sonne nicht der einzige Faktor ist, sondern wiederum vom galaktischen Einfluss abhängt, genauer gesagt vom galaktischen Zentrum, welches sich in dieser Weise bemerkbar machen könnte. Wir wissen es heute nicht, aber wahrscheinlich haben es die Maya gewusst, deren Kalender ein enormes astronomisches Wissen offenbart.
Für einen möglichen Einfluss des galaktischen Zentrums gibt es wiederum Hinweise in Kornkreisen, und es würde gut mit den Überlieferungen der Maya und Hopi zusammenpassen, dass es sich um ein zyklisches Phänomen bei bestimmten Konstellationen wie 2012 handelt, die nur äußerst selten, aber eben zyklisch vorkommen.
Dies steht zwar zunächst im Widerspruch zu den Erkenntnissen über Magnetfeld-Umpolungen, die unregelmäßig und in weitaus größeren Zeiträumen geschehen sein sollen.
Aber nur bei manchen, vielleicht nur wenigen Magnetfeldverlusten kommt es zur Umpolung, was den Widerspruch hier auflösen könnte. In der Mehrheit der Fälle kann es auch zu einem Zusammenbruch und Neuaufbau des Magnetfels kommen.
Jedoch mit denselben Folgen, die zur Rückkehr der Außerirdischen, und zu einer möglichen Bewusstseinsveränderung führen könnten.

Gibt es Hinweise auf Magnetfeld-Veränderungen in den Kornkreis-Botschaften?
Die gibt es. Neben den vielen Piktogrammen, die auf die Wichtigkeit des Maya-Kalenders hinweisen, finden wir Piktogramme, die auf die Bedeutung des Magnetfeldes hinweisen:







2012 – Zusammenhänge mit Prophezeiungen?

Gibt es weitere Hinweise, die auf 2012 hindeuten?

Möglicherweise kann man 2012 mit anderen Vorhersagen in Verbindung bringen, wie den Papst-Prophezeiungen von Malachius.

Der heilige Malachius hatte sehr wahrscheinlich hellseherische Fähigkeiten. Als gläubiger Katholik beschränkte er sich darauf, Vorhersagen über zukünftige Päpste zu machen. Mit seinen Vorhersagen lag er teilweise richtig.
Beispielsweise kann man seine Vorhersage über Johannes Paul II. mit einer Sonnenfinsternis in Polen während seiner Geburt in Verbindung bringen.
Nach Malachius’ Vorhersagen gibt es nach Johannes Paul II. nur noch zwei Päpste.
Der vorletzte Papst ist demnach Benedikt 16., den er als „Ruhm der Olive“ beschreibt.
Olive hat mit Ölbaum zu tun, und wird mit Frieden oder Nahost in Verbindung gebracht.
Insofern hat sich die Prophezeiung bewahrheitet, denn Benedikt 16 bezeichnet sich selbst als Papst des Friedens und es kommt möglicherweise im Nahen Osten der Friedensprozess wieder in Gang.

Was hat das mit 2012 zu tun?

Grundsätzlich ist es sehr auffällig, dass sowohl der Kalender der Maya, als auch die Papstprophezeiungen zu etwa derselben Zeit enden.
Merkwürdig ist außerdem, dass es nach Benedikt 16. überhaupt nur noch einen Papst geben sollte. Zwar befindet sich die Kirche in Europa auf dem Rückzug, aber ein so baldiges Ende der Kirche nach dem nächsten Papst ist aufgrund dieser allmählichen Entwicklung sicher nicht zu erwarten.

Daher die These, dass die Veränderungen im Umfeld einer UFO-Landung 2012 mit dem Ende des Papsttums, und den Prophezeiungen über den letzten Papst in Zusammenhang stehen könnten, welchen Malachius wie folgt beschreibt:
Petrus, der Römer - "Während der letzten Verfolgung der heiligen römischen Kirche regiert Petrus der Römer. Er wird seine Herde in Zeiten großer Verwirrung führen. Danach wird die Stadt der sieben Hügel zerstört und das schreckliche Gericht über das Volk herabkommen. Ende."

Sind mit der letzten Verfolgung der Kirche die Folgen über die Informationen gemeint, die die Außerirdischen dann möglicherweise verkünden: Dass Jesus nicht der Sohn Gottes ist. Und die bisherigen Gläubigen wären demnach darüber aufgebracht?
Ist dieser Vorgang als die große Verwirrung für die Gläubigen beschrieben?
Ist mit dem letzten Gericht die große Veränderung des Bewusstseins im Zuge von Magnetfeldveränderungen gemeint, die zum Ende des Papsttums führen könnte?

Auffällig ist auf jeden Fall, dass das mit dem Ende des Kalenders der Maya so fest korrespondiert, wie übrigens auch andere angebliche Hinweise für ein solches Datum.


Hopi-Prophezeiungen

Die Hopi sind ein Indianerstamm in Nordamerika mit einer langen geschichtlichen Tradition. Auch ihr Kalender orientiert sich am galaktischen Jahr. Allein das ist schon bemerkenswert, dass dieses Kalendersystem in verschiedenen Kulturen vorkommt. Doch nicht nur dies. Ihre Überlieferungen sprechen ebenfalls wie die Maya von den vier Welten, die unser Planet bisher durchlaufen hat, und von dem baldigen Übergang in die Nächste.
Diese Überlieferungen enthalten kein konkretes Datum, aber neun Prophezeiungen, von denen sich bisher acht erfüllt haben. Jetzt, kurz vor 2012, scheint sich überraschend auch die Neunte erfüllt zu haben:

http://www.rumormillnews.com/cgi-bin/forum.cgi?noframes;read=113527

Die ungewöhnliche Erscheinung des Kometen 17/P Holmes kann gut als die Erfüllung der neunten Prophezeiung gedeutet werden. Sie soll sich kurz vor dem vorhergesagten Ereignis des Übergangs in eine neue Welt ergeben, was wiederum mit 2012 zusammenpasst.


Fazit

Wenn man die Faktoren Maya-Kalender, Paläo-Seti, Kornkreise, Magnetismus und andere Prophezeiungen im Zusammenhang sieht, liegt der Schluss nahe, dass 2012 Außerirdische zu uns kommen, im Zuge einer großen Veränderung des Magnetfeldes durch kosmische Einflüsse, und deren Auswirkungen auf die Erde und die Menschen.

2012, oder schon früher, werden wir es definitiv wissen.

Es ist klar, dass meine Theorien phantastisch anmuten. Viele nehmen es nicht ernst, was ich geschrieben habe. Aber können wir uns so sicher sein, dass es da draußen nicht noch Geheimnisse gibt, die wir uns heute schwer vorstellen können?

Ich will hier im Sinne von Erich von Däniken für Aufgeschlossenheit plädieren:

Es sind nicht die Erbsenzähler, die neue Impulse für das Denken geben, sondern es sind die Phantasten, die für Neues aufgeschlossen sind.
Kritik und Skepsis sind prinzipiell gut, aber sie sollen nicht blind machen, nicht zu einer voreingenommenen Ablehnung führen.
Manchmal braucht es den Mut, Theorien zu vertreten, die noch nicht in das Bild mancher Menschen passen.

Und für die Vorbereitung auf die Zukunft wäre das auch dringend anzuraten.
Denn schon 2012 kann es zu großen Veränderungen kommen.
Und dann sollten wir zumindest ansatzweise vorbereitet sein.
Erich von Däniken warnt in seinen Plädoyers ausdrücklich in diese Richtung – Wenn wir nicht vorbereitet sind, erleben viele von uns den „Götterschock“, wie damals in den alten Kulturen, wer weiß.
Und bei den vorhergesagten Magnetfeldveränderungen wäre es auch sinnvoll, davon vorher Kenntnis zu haben.
Deshalb ist es ratsam, aufgeschlossen zu sein.
Die Hinweise sind auf jeden Fall fundiert, und legen die genannten Schlüsse nahe.

Wir sollten sie nicht ignorieren, sondern uns mit ihnen befassen.

Die Zukunft wird die Wahrheit zeigen!











Weitere Aspekte zum Themengebiet Außerirdische

Leben auf dem Mars?

Der Mars ist derjenige Planet in unserem Sonnensystem, der die Fantasie der Menschen am meisten anregt.
Doch trotz seiner Faszination sind sich Astronomen einig, dass er heute kein intelligentes Leben birgt.
Ist dem wirklich so?
Daran muss zumindest gezweifelt werden.

Einerseits steht da die Antwort auf das SETI-Signal im Raum. Wenn dieses Piktogramm von Außerirdischen gemacht wurde, und wenn diese Außerirdischen hier richtige Angaben machen, dann würde das bedeuten, dass es auf dem Mars neben unbestimmten Jupitermonden intelligentes Leben gäbe.

Zudem gibt es verdächte Bilder. Solche Bilder passen übrigens perfekt in eine Reihe aller anderen möglichen Vertuschungsaktionen, die höchstwahrscheinlich von der US-Regierung, dem US-Militär, und vermutlich den Regierungen und Militärs anderer Staaten durchgeführt werden.

Bilder im Einzelnen:



Solche Strukturen sind augenscheinlich von intelligenten Lebewesen gemacht! Es gibt mehrere Auffälligkeiten dieser Art. Man denke auch an das berühmte Marsgesicht, welches ja als Piktogramm in den Kornfeldern auftauchte.

Hier stellt sich natürlich die Frage:
Behausungen von Marsbewohnern? Auf den ersten Blick unrealistisch. Humanoide Wesen wie wir könnten dort gar nicht überleben. Und wären dann nicht welche fotografiert worden?
Aber hier ist auch schon die Antwort verborgen: Wenn es dort intelligentes Leben gibt, sind die Marsianer nicht mehr humanoid, sondern zu nicht-körperlichen Astralwesen geworden. Die nächste Stufe der Evolution. Mit Fotoapparaten oder unseren eigenen Augen können wir sie deshalb nicht richtig sehen, nicht erfassen.
Solche Astralwesen können auch in der für uns unwirtlichen Atmosphäre des Mars überleben. Sie haben sich durch ihren Zeitvorsprung evolutionär daran angepasst. Und solche Steingebilde scheinen ein guter Unterschlupf für ihre Energiekörper zu sein, wenn diese These stimmt.

Es gibt Bilder vom Mars von energieartigen Umrissen, die diese These stützen. Ist dieses Bild der Pathfinder-Mission ein Marsbewohner?



Diese Fragen stellen sich!

Leben auf der Rückseite des Mondes

Die offizielle wissenschaftliche Version ist, dass der Mond ein unbelebter Gesteinsbrocken ist.
Es gibt Hinweise darauf, dass diese Ansicht falsch ist. Diese Hinweise sind aufs Erste schwach, jedoch sollte man diese immer im Zusammenhang sehen mit der Tatsache, dass uns Regierungen, allen voran die US-Regierung, mit hoher Wahrscheinlichkeit entscheidende Dinge über das UFO-Phänomen und Außerirdische verheimlicht.

Von der Mondrückseite gibt es Bilder der Apollo-Mission, die auf Wolken, Vegetation und eine eventuelle Besiedlung mit Verkehrswegen in der Umgebung von Seen hindeuten könnten, falls die Bilder echt sind. Sie sind angeblich durch die Zensur der NASA gekommen, als man auf dem Mond merkwürdige Dinge vorgefunden hätte.

In diesem Zusammenhang gibt es die Theorie, dass 1972 die letzte bemannte Mondmission stattfand, weil man auf dem Mond zu viel, nicht zu wenig fand.

Das, was die Bilder zu zeigen scheinen, widerspricht der fundierten wissenschaftlichen Auffassung, dass es dort keine Atmosphäre und kein Leben gibt, aber irgendwie müssen die Bilder letztendlich eingeordnet werden, falls sie echt sind.







Die Vorbereitungs-Theorie

Es gibt ferner die Theorie, dass uns Science-fiction-Sendungen im Fernsehen auf die Wiederkunft der Außerirdischen vorbereiten sollen. Im Folgenden wollen wir die Übereinstimmungen betrachten. Macht Euch selbst ein Bild, ob da was dran ist:

Allgemein:
Diese Sendungen propagieren die Existenz von Außerirdischen, und die Technologie, welche mit ihnen im Zusammenhang stehen soll, unter anderem Reisen mit Überlichtgeschwindigkeit.

Sowohl bei Star Trek, Kampfstern Galactica als auch Star Gate finden sich Folgen, die die Schöpfung der Menschen durch Außerirdische nahelegen.

Bei Star Gate gibt es eindeutige Hinweise auf Paläo-SETI.

Bei Kampfstern Galactica gibt es Hinweise auf Atlantis, und auf eine Urzivilisation von humanoiden Spezies. Die Indianerlegende über die Kristallschädel ähnelt dem eindeutig.

Wurden die Macher solcher Sendungen irgendwie beeinflusst, solche Inhalte aufzunehmen? Oder sind die Theorien einfach so gut geeignet für diese Sendungen?


{Edit: Dieser Beitrag wurde erneut deutlich überarbeitet}


Zuletzt bearbeitet von tribun am 28.12.2007, 18:06, insgesamt 7-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heike N.
wundert gar nix mehr



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 26138
Wohnort: Bottrop

Beitrag(#872429) Verfasst am: 29.11.2007, 23:54    Titel: Antworten mit Zitat

Erich, bist du es? Verwundert
_________________
God is Santa Claus for adults

Front Deutscher Äpfel (F.D.Ä.) - Nationale Initiative gegen die Überfremdung des deutschen Obstbestandes und gegen faul herumlungerndes Fallobst
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Stefan
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 6217

Beitrag(#872432) Verfasst am: 29.11.2007, 23:56    Titel: Re: Theorien über Außerirdische. Landen sie 2012 ? Antworten mit Zitat

tribun hat folgendes geschrieben:
...
Dabei habe ich mich vor allem an der Forschungstätigkeit Erich von Dänikens orientiert...


Danke, das reicht mir. Sehr glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sehwolf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.03.2006
Beiträge: 10077

Beitrag(#872447) Verfasst am: 30.11.2007, 00:04    Titel: Re: Theorien über Außerirdische. Landen sie 2012 ? Antworten mit Zitat

tribun hat folgendes geschrieben:
Erich von Däniken erklärt uns hier, warum Außerirdische vor Jahrtausenden längst auf der Erde gelandet sind.
Er erzählt von gigantischen Raumschiffen über dem alten Indien und stellt zwei Beweise vor, die belegen, dass außerirdisches Wissen an die Menschheit überliefert wurde:

http://www.youtube.com/watch?v=uzaHl41-Z4k&feature=related

Bitte Zeitindices der beiden Stellen benennen


Zitat:
Man denke auch an das berühmte Marsgesicht, welches ja als Piktogramm in den Kornfeldern auftauchte.

http://www.heise.de/tp/r4/artikel/23/23604/1.html
http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/0,1518,444247,00.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Wraith
diskordianischer Papst



Anmeldungsdatum: 24.06.2007
Beiträge: 3189
Wohnort: Regensburg

Beitrag(#872452) Verfasst am: 30.11.2007, 00:06    Titel: Antworten mit Zitat

Nein

Einer der Moderatoren wird den thread sicher bald ins richtige Unterforum verschieben.
_________________
"Das ganze Problem ignorieren. Wenn man so tut, als ob es nicht existiert, glaubt es das vielleicht auch."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 28382

Beitrag(#872460) Verfasst am: 30.11.2007, 00:13    Titel: Re: Theorien über Außerirdische. Landen sie 2012 ? Antworten mit Zitat

tribun hat folgendes geschrieben:
Jetzt warten wir gespannt auf den 23.12.2012. Die Zukunft wird die Wahrheit zeigen!


Darauf würde ich mich sogar einlassen, wenn die Szene der UFO-Gläubigen das als Falsifizierungskriterium anerkennt. Wenn am 23.12.2012 nichts passiert, dann ist Schluss mit dem Spuk.
_________________
Dieser Beitrag verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narziss
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 21939

Beitrag(#872466) Verfasst am: 30.11.2007, 00:19    Titel: Re: Theorien über Außerirdische. Landen sie 2012 ? Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
tribun hat folgendes geschrieben:
Jetzt warten wir gespannt auf den 23.12.2012. Die Zukunft wird die Wahrheit zeigen!


Darauf würde ich mich sogar einlassen, wenn die Szene der UFO-Gläubigen das als Falsifizierungskriterium anerkennt. Wenn am 23.12.2012 nichts passiert, dann ist Schluss mit dem Spuk.
Als ob das bei den Zeugen Jehovas funktioniert hätte. :rolleyes:
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
L.E.N.
im falschen Film



Anmeldungsdatum: 25.05.2004
Beiträge: 27745
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#872472) Verfasst am: 30.11.2007, 00:20    Titel: Antworten mit Zitat

zeit für die huldigung eines der größten wissenschaftler unserer tage:


Erich von Däniken bei der der Entdeckung eines der letzten Rätsel der Menschheit!
_________________
Ich will Gott lästern dürfen! Weg mit §166 StGB!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Gustav Aermel
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 05.04.2007
Beiträge: 1811

Beitrag(#872474) Verfasst am: 30.11.2007, 00:21    Titel: Antworten mit Zitat

"Theorien über Außerirdische."

Interessieren mich nicht.

Wieso auch?!

Wenn sie kommen, sehen wir es, ansonsten abwarten und Tee trinken.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nergal
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 11433

Beitrag(#872476) Verfasst am: 30.11.2007, 00:22    Titel: Antworten mit Zitat

Wo wurde denn die Antwort der Ausserirdischen eigentlich gefunden?

23.12.2012 ist übrigens auch das Datum an dem angeblich, laut Mayaprophezeiung die Welt untergehen soll... und mein Geburtstag.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jolesch
Freund des kleineren Übels



Anmeldungsdatum: 11.07.2004
Beiträge: 7390
Wohnort: Omicron Persei VIII

Beitrag(#872493) Verfasst am: 30.11.2007, 00:37    Titel: Re: Theorien über Außerirdische. Landen sie 2012 ? Antworten mit Zitat

tribun hat folgendes geschrieben:

Die Vorbereitungs-Theorie

Es gibt ferner die Theorie, dass uns Science-fiction-Sendungen im Fernsehen auf die Wiederkunft der Außerirdischen vorbereiten sollen. Demnach wurden die Produzenten solcher Fernsehsendungen von Außerirdischen beeinflusst, um entsprechende Botschaften zu platzieren, oder die irdischen Macher dieser Sendungen wurden von Verschwörern dazu gezwungen.
Auch dafür gibt es wiederum keine Beweise, aber es fallen denkwürdige Analogien auf, die vielleicht besagen, dass hinter diesen Serien mehr steckt als gedacht. Für sich allein genommen ist das abwegig, aber man muss es im Zusammenhang mit den Vorbereitungen durch Kornkreise und vermutlich oft absichtliche UFO-Sichtungen sehen.
Im Folgenden wollen wir die Übereinstimmungen betrachten. Macht Euch selbst ein Bild, ob da was dran ist:



Star Trek:

Erläutert uns Sternenföderationen und will uns Toleranz gegenüber Aliens lehren.
Propagiert Reisen mit Überlichtgeschwindigkeit

Besonders interessant: Die Folge, wo vier Zivilisationen diesem Code für eine Botschaft hinterherjagen, und dann feststellen, dass ihr Grundstein in einer gemeinsamen Urzivilisation liegt.
Bei den realen Aliens wird immer von menschenähnlichen und Grauen Rassen berichtet, auffallend selten von andersartigen. Stammen wir auch von einer alten und mächtigen Urzivilisation ab?
Manche Indianervölker haben Legenden, dass wir von den Sternen kommen.


Kampfstern Galactica:

Warnt vor Missbrauch der Technik (Cylonen)

Deutet möglicherweise auf Astronautengötter in der Antike und bei den Religionen hin:
Captain Apollo (griechischer Gott)
Commander Adama (wie Adam, deutet auf Schöpfung durch Außerirdische hin)
Luzifer (Baltars Elexerien-Cylon): Deutet auf außerirdischen Einfluss bei Religionen hin.

Und wie hieß der Kampfstern, auf dem in Galactica I der Rat der zwölf (verschiedene humanoide Planeten!!!) tagt? Atlantia. Eindeutig ein Hinweis auf Atlantis. Hier sei übrigens an die geheimnisumwitterten Kristallschädel und das Bermuda-dreieck erinnert, welches damit im Zusammenhang stehen könnte.

Sagt aus, dass wir Brüder im All haben (Theorie der Urzivilisation, der sagenumwitterte Planet Kobol mit ägyptischen Pyramiden) Die gleiche Aussage, wie ich es vorher bei Star Trek erklärt habe!!!
Besonders anschaulich hierbei, man beachte: Die Folge mit „Fürst Iblis“. Dort stirbt Apollo ja vorübergehend, und wird dann von engelartigen Aliens wieder zum Leben erweckt. Und wie sagt einer der Engel, dieses Wesen der fortgeschrittenen Zivilisation, zu den kolonialen Piloten: Wir waren einst wie ihr, ihr werdet einmal wie wir sein.

Versteht Ihr, was ich meine?
Mich erinnert das an die Theorie der Energie-Aliens, deren Existenz uns hier näher gebracht werden soll. Auch wir werden mal Energiewesen sein, wie diese Engel des Universums, und die Marsianer waren vor langer Zeit von unserer Art, Wesen aus Fleisch und Blut.


Was ist mit Babylon5 und Doctor Who? Wenn deine Theorie diese Serien nicht beinhaltet kann ich sie leider nicht ernst nehmen...soviel wissenschaftliche Genauigkeit muss schon sein! NeinNein
_________________
Storm by Tim Minchin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Critic
oberflächlich



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 14297
Wohnort: Arena of Air

Beitrag(#872500) Verfasst am: 30.11.2007, 00:39    Titel: Antworten mit Zitat

L.E.N. hat folgendes geschrieben:
zeit für die huldigung eines der größten wissenschaftler unserer tage:


Erich von Däniken bei der der Entdeckung eines der letzten Rätsel der Menschheit!


Was das abgebildete Relief angeht, berichtete doch mal jemand, er habe einer Klasse von Studenten, die es vorher nicht gekannt hatten, dieses vorgelegt und gefragt, was denn da wohl zu sehen sei. Und wo EvD glaubt, es handle sich dabei um eine Art bronzezeitliche Glühlampe (man hat damals galvanisiert, was mit der Erzeugung kleiner Spannungen verbunden ist; es hat auch Pumpen gegeben; schon vor der Zeitenwende konnte man komplexere Maschinen herstellen als in Europa bis zum Ende des Mittelalters gebaut wurden; ob diese und andere technische Mittel allerdings ausgereicht hätten, um damit einen Draht zum Glühen zu bringen, ist nicht bekannt), sahen die Studenten zum Beispiel Lotosblüten. Aber keiner sah eine Glühlampe.
_________________
"Die Pentagon-Gang wird in der Liste der Terrorgruppen geführt"

Dann bin ich halt bekloppt. Mit den Augen rollen

"Wahrheit läßt sich nicht zeigen, nur erfinden." (Max Frisch)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Hornochse
Orthographiefetischist



Anmeldungsdatum: 22.07.2007
Beiträge: 8223
Wohnort: Bundeshauptstadt

Beitrag(#872511) Verfasst am: 30.11.2007, 00:47    Titel: Antworten mit Zitat

Ich kannte den Herrn bisher nicht.

Zitat:
Wer ist Erich von Däniken? Er ist der erfolgreichste Sachbuchautor der Welt. In rund 30 Büchern hat er seine "Götter-Astronauten-These" dargelegt. Die Theorie, die EvD in die Welt gesetzt hat, lautet: In vorgeschichtlichen Zeiten landeten Ausserirdische auf der Erde. Diese nahmen an den Affen eine gezielte künstliche Genmutation vor - daraus entwickelte sich der Mensch. Die Menschen verstanden nicht, dass es sich um Ausserirdische handelt und hielten die fremden Wesen mit ihren übermächtigen Fähigkeiten für "Götter". Daher findet man Hinweise auf den Besuch Ausserirdischer in vielen heiligen Texten der Menschheit. Darüber hinaus gibt es zahlreiche archäologische Rätsel, die EvD mit dem Besuch fremder Astronauten zu erklären vermag.

http://tatjana.ingold.ch/index.php?id=evd

Nicht schlecht.
_________________
Alles könnte anders sein - und fast nichts kann ich ändern.

- Niklas Luhmann -
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wolf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.08.2004
Beiträge: 16610
Wohnort: Zuhause

Beitrag(#872512) Verfasst am: 30.11.2007, 00:47    Titel: Antworten mit Zitat

Nergal hat folgendes geschrieben:

23.12.2012 ist übrigens auch das Datum an dem angeblich, laut Mayaprophezeiung die Welt untergehen soll... und mein Geburtstag.

Wieso überrascht mich dies nicht?
_________________
Trish:(
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wackee
Philosophob



Anmeldungsdatum: 11.08.2007
Beiträge: 269

Beitrag(#872524) Verfasst am: 30.11.2007, 00:58    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist doch eine Parodie auf irgend etwas oder?
Vegetation und Wolken im Vakuum... noc
_________________
"If we can hit that bull's-eye, the rest of the dominoes will fall like a house of cards. Checkmate!" - Zapp Brannigan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 21141
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#872533) Verfasst am: 30.11.2007, 01:05    Titel: Re: Theorien über Außerirdische. Landen sie 2012 ? Antworten mit Zitat

Stefan hat folgendes geschrieben:
tribun hat folgendes geschrieben:
...
Dabei habe ich mich vor allem an der Forschungstätigkeit Erich von Dänikens orientiert...


Danke, das reicht mir. Sehr glücklich


Gröhl... Gröhl...

"Forschungstätigkeit..."


P.S. Viel zu lang das Posting
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 21141
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#872539) Verfasst am: 30.11.2007, 01:11    Titel: Re: Theorien über Außerirdische. Landen sie 2012 ? Antworten mit Zitat

Jolesch hat folgendes geschrieben:
tribun hat folgendes geschrieben:

Die Vorbereitungs-Theorie

Es gibt ferner die Theorie, dass uns Science-fiction-Sendungen im Fernsehen auf die Wiederkunft der Außerirdischen vorbereiten sollen. Demnach wurden die Produzenten solcher Fernsehsendungen von Außerirdischen beeinflusst, um entsprechende Botschaften zu platzieren, oder die irdischen Macher dieser Sendungen wurden von Verschwörern dazu gezwungen.
Auch dafür gibt es wiederum keine Beweise, aber es fallen denkwürdige Analogien auf, die vielleicht besagen, dass hinter diesen Serien mehr steckt als gedacht. Für sich allein genommen ist das abwegig, aber man muss es im Zusammenhang mit den Vorbereitungen durch Kornkreise und vermutlich oft absichtliche UFO-Sichtungen sehen.
Im Folgenden wollen wir die Übereinstimmungen betrachten. Macht Euch selbst ein Bild, ob da was dran ist:



Star Trek:

Erläutert uns Sternenföderationen und will uns Toleranz gegenüber Aliens lehren.
Propagiert Reisen mit Überlichtgeschwindigkeit

Besonders interessant: Die Folge, wo vier Zivilisationen diesem Code für eine Botschaft hinterherjagen, und dann feststellen, dass ihr Grundstein in einer gemeinsamen Urzivilisation liegt.
Bei den realen Aliens wird immer von menschenähnlichen und Grauen Rassen berichtet, auffallend selten von andersartigen. Stammen wir auch von einer alten und mächtigen Urzivilisation ab?
Manche Indianervölker haben Legenden, dass wir von den Sternen kommen.


Kampfstern Galactica:

Warnt vor Missbrauch der Technik (Cylonen)

Deutet möglicherweise auf Astronautengötter in der Antike und bei den Religionen hin:
Captain Apollo (griechischer Gott)
Commander Adama (wie Adam, deutet auf Schöpfung durch Außerirdische hin)
Luzifer (Baltars Elexerien-Cylon): Deutet auf außerirdischen Einfluss bei Religionen hin.

Und wie hieß der Kampfstern, auf dem in Galactica I der Rat der zwölf (verschiedene humanoide Planeten!!!) tagt? Atlantia. Eindeutig ein Hinweis auf Atlantis. Hier sei übrigens an die geheimnisumwitterten Kristallschädel und das Bermuda-dreieck erinnert, welches damit im Zusammenhang stehen könnte.

Sagt aus, dass wir Brüder im All haben (Theorie der Urzivilisation, der sagenumwitterte Planet Kobol mit ägyptischen Pyramiden) Die gleiche Aussage, wie ich es vorher bei Star Trek erklärt habe!!!
Besonders anschaulich hierbei, man beachte: Die Folge mit „Fürst Iblis“. Dort stirbt Apollo ja vorübergehend, und wird dann von engelartigen Aliens wieder zum Leben erweckt. Und wie sagt einer der Engel, dieses Wesen der fortgeschrittenen Zivilisation, zu den kolonialen Piloten: Wir waren einst wie ihr, ihr werdet einmal wie wir sein.



Was ist mit Babylon5 und Doctor Who? Wenn deine Theorie diese Serien nicht beinhaltet kann ich sie leider nicht ernst nehmen...soviel wissenschaftliche Genauigkeit muss schon sein! NeinNein


Es gibt tatsächlich einen Zusammenhang zwischen Medien und den angeblichen UFO-Sichtungen, bzw. Vorstellungen von Außerirdischen.
Leider entbehren tribuns Phantastereien jeglicher Vernunft.
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tribun
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.09.2007
Beiträge: 495
Wohnort: Bayern

Beitrag(#872540) Verfasst am: 30.11.2007, 01:13    Titel: Re: Theorien über Außerirdische. Landen sie 2012 ? Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:

Darauf würde ich mich sogar einlassen, wenn die Szene der UFO-Gläubigen das als Falsifizierungskriterium anerkennt. Wenn am 23.12.2012 nichts passiert, dann ist Schluss mit dem Spuk.


Nicht so ganz. Erich von Däniken vertraut dem Kalender der Maya, aber nicht unserem Kalender. Vielleicht gibt es da einen Zählfehler.
Aber es ist gut möglich, dass Außerirdische als interdimensionale Wesen das vorhergesehen und vorsorgend zurechtgerückt haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tribun
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.09.2007
Beiträge: 495
Wohnort: Bayern

Beitrag(#872542) Verfasst am: 30.11.2007, 01:15    Titel: Antworten mit Zitat

Hornochse hat folgendes geschrieben:
Ich kannte den Herrn bisher nicht.


Geschockt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tribun
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.09.2007
Beiträge: 495
Wohnort: Bayern

Beitrag(#872544) Verfasst am: 30.11.2007, 01:17    Titel: Re: Theorien über Außerirdische. Landen sie 2012 ? Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:


Gröhl... Gröhl...

"Forschungstätigkeit..."



Darwin hat man damals auch mit einem Affenkörper gezeichnet...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Autoterrorist
Die Gottespest



Anmeldungsdatum: 23.04.2006
Beiträge: 846
Wohnort: Duisburg

Beitrag(#872547) Verfasst am: 30.11.2007, 01:18    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Es gibt ferner die Theorie, dass uns Science-fiction-Sendungen im Fernsehen auf die Wiederkunft der Außerirdischen vorbereiten sollen. Demnach wurden die Produzenten solcher Fernsehsendungen von Außerirdischen beeinflusst, um entsprechende Botschaften zu platzieren, oder die irdischen Macher dieser Sendungen wurden von Verschwörern dazu gezwungen.
Gröhl...

Warum hat die amerikanische Regierung die Mondbewohner eigentlich verheimlicht? Gibt es Gründe dafür?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 21141
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#872549) Verfasst am: 30.11.2007, 01:18    Titel: Antworten mit Zitat

Hornochse hat folgendes geschrieben:
Ich kannte den Herrn bisher nicht.



http://www.youtube.com/watch?v=Xj8voVeoZSg
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 21141
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#872550) Verfasst am: 30.11.2007, 01:21    Titel: Re: Theorien über Außerirdische. Landen sie 2012 ? Antworten mit Zitat

tribun hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:


Gröhl... Gröhl...

"Forschungstätigkeit..."



Darwin hat man damals auch mit einem Affenkörper gezeichnet...


Das so etwas kommen war ja klar.

Einige Pseudowissenschaftler etc. vergleichen sich immer wieder gerne mit genialen Menschen, deren Theorien zu ihren Lebzeiten auf wenig Achtung stießen.

Ich empfinde ja den Vergleich zwischen Darwin und Däniken als anmaßend und beleidigend.
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tribun
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.09.2007
Beiträge: 495
Wohnort: Bayern

Beitrag(#872552) Verfasst am: 30.11.2007, 01:23    Titel: Antworten mit Zitat

Autoterrorist hat folgendes geschrieben:

Warum hat die amerikanische Regierung die Mondbewohner eigentlich verheimlicht? Gibt es Gründe dafür?


Weil sonst Panik ausbrechen würde.

Weil es die Sowjets nicht erfahren sollten.

...


An alle:

Ich habe immer noch nichts substanziell Argumentatives gehört, was meine Interpretationen in Frage stellen würde.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hainer
frustrierter User



Anmeldungsdatum: 24.08.2006
Beiträge: 2528

Beitrag(#872553) Verfasst am: 30.11.2007, 01:23    Titel: Antworten mit Zitat

@tribun:

Ich bin Ausserirdischer, hast du irgendwelche Fragen an mich?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DeHerg
nun schon länger Ranglos



Anmeldungsdatum: 28.04.2007
Beiträge: 6525
Wohnort: Rostock

Beitrag(#872554) Verfasst am: 30.11.2007, 01:24    Titel: Antworten mit Zitat

Wolf hat folgendes geschrieben:
Nergal hat folgendes geschrieben:

23.12.2012 ist übrigens auch das Datum an dem angeblich, laut Mayaprophezeiung die Welt untergehen soll... und mein Geburtstag.

Wieso überrascht mich dies nicht?

und wieso wusste ich nur das dieser Kommentar kommen würde?
_________________
Haare spalten ist was für Grobmotoriker

"Leistung muss sich wieder lohnen"<--purer Sozialismus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 28382

Beitrag(#872558) Verfasst am: 30.11.2007, 01:27    Titel: Antworten mit Zitat

tribun hat folgendes geschrieben:

Ich habe immer noch nichts substanziell Argumentatives gehört, was meine Interpretationen in Frage stellen würde.


Da wird auch nichts kommen. Geschwurbel kann man nicht widerlegen, nur zurückweisen.
_________________
Dieser Beitrag verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DeHerg
nun schon länger Ranglos



Anmeldungsdatum: 28.04.2007
Beiträge: 6525
Wohnort: Rostock

Beitrag(#872560) Verfasst am: 30.11.2007, 01:29    Titel: Antworten mit Zitat

tribun hat folgendes geschrieben:
Autoterrorist hat folgendes geschrieben:

Warum hat die amerikanische Regierung die Mondbewohner eigentlich verheimlicht? Gibt es Gründe dafür?


Weil sonst Panik ausbrechen würde.

Weil es die Sowjets nicht erfahren sollten.

...


An alle:

Ich habe immer noch nichts substanziell Argumentatives gehört, was meine Interpretationen in Frage stellen würde.

irgendwie drängt sich mir der Satz "Beweis mir das es keinen Gott gibt" ins Bewustsein.
(wobei hier nicht die prinzipielle Existenz selbiger im All für nahezu ausgeschlossen gehalten wird (im vergleich zu einem Gott)sondern die Existenz intelligenter Außerirdischer auf der Erde)
_________________
Haare spalten ist was für Grobmotoriker

"Leistung muss sich wieder lohnen"<--purer Sozialismus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 21141
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#872562) Verfasst am: 30.11.2007, 01:30    Titel: Antworten mit Zitat

tribun hat folgendes geschrieben:
Autoterrorist hat folgendes geschrieben:

Warum hat die amerikanische Regierung die Mondbewohner eigentlich verheimlicht? Gibt es Gründe dafür?




An alle:

Ich habe immer noch nichts substanziell Argumentatives gehört, was meine Interpretationen in Frage stellen würde.


Eigentlich liegt es daran, dass es der erste Impuls beim Lesen laut lachen ist, so dass man nicht sofort schreiben kann.

Aber mal ws zum Mond:
Wenn der Mond Seen, Wolken und Vegetation haben soll, wieso sieht man dann keine Atmosphäre oder Wolken auf der Vorderseite?

Ein schönes von Foto von der Rückseite hab ich auch:

_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 28382

Beitrag(#872563) Verfasst am: 30.11.2007, 01:31    Titel: Antworten mit Zitat

hainer hat folgendes geschrieben:
@tribun:

Ich bin Ausserirdischer, hast du irgendwelche Fragen an mich?


Ich habe eine: Wie kommt man auf die blödsinnige Idee, sich Ford Prefect zu nennen? Cool
_________________
Dieser Beitrag verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3 ... 12, 13, 14  Weiter
Seite 1 von 14

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group