Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Ins Ei geschossen oder die dümmsten Verbrecher der Welt
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Spiel, Spaß und Unterhaltung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Konstrukt
konstruktiver Radikalist



Anmeldungsdatum: 19.08.2005
Beiträge: 6587
Wohnort: Im Barte des Propheten

Beitrag(#910618) Verfasst am: 16.01.2008, 14:01    Titel: Ins Ei geschossen oder die dümmsten Verbrecher der Welt Antworten mit Zitat

Neue Rubrik: Die dümmsten Verbrecher

Ich fange mit diesem Fall an:

"Knarre im Hosenbund ging los - Räuber schießt sich selbst in den Schritt (...)Ein einziger Schuss beendete den Raubzug. Die Kugel zerfetzte den rechten Hoden des 25-Jährigen, streifte zudem seinen linken Unterschenkel. Die Verkäuferin blieb unverletzt."
http://www.express.de/servlet/Satellite?pagename=express/index&pageid=1004979498952&rubrikid=220&ressortid=104&articleid=1200128864369

Bitte nicht! noc
_________________
"Geisteskrank den eignen Namen sagen: Ich ich ich ich denke also bin ich - Bin ich nicht! Ich ist geisteskrank. Und kauf mir was." (Peter Licht)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ralf Rudolfy
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.12.2003
Beiträge: 26674

Beitrag(#910630) Verfasst am: 16.01.2008, 14:07    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe mal eine Geschichte gelesen von einem, der eine Tankstelle ausrauben wollte. Maskiert und mit gezückter Pistole versuchte er in den Kassenraum zu stürmen, kriegte aber die Tür nicht auf, weil sie zur anderen Seite aufging. Und während er noch an der Tür rüttelte, hat der Tankstellenknecht in aller Ruhe die Bullen gerufen.

Schön war auch die Geschichte von zwei Kapalken, die am Hafen Kupferbarren klauen wollten und dachte, sie wären ganz besonders schlau, wenn sie mit dem Boot kommen. Allerdings war die Ladung Kupfer zu schwer und hat das Boot beim Einladen der Beute umgehend versenkt.
_________________
Dadurch, daß ein Volk nicht mehr die Kraft oder Willen hat, sich in der Sphäre des Politischen zu halten, verschwindet das Politische nicht aus der Welt. Es verschwindet nur ein schwaches Volk. (Carl Schmitt)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Celsus-2006
Unpapst



Anmeldungsdatum: 26.07.2006
Beiträge: 1617
Wohnort: Süddeutschland

Beitrag(#910643) Verfasst am: 16.01.2008, 14:13    Titel: Antworten mit Zitat

Sowas liest man auch im Darwin-Award:
Ein Bankeinbrecher wollte über das Dach des dahinter liegenden Tropenhauses des Zoos in die Bank eindringen, brach aber durch das Glasdach, fiel zu den Krokodilen und wurde am nächsten Morgen entkräftet und verletzt von dem kleinen Bäumchen inmitten der Krokodile gepflückt...

Lachen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Celsus-2006
Unpapst



Anmeldungsdatum: 26.07.2006
Beiträge: 1617
Wohnort: Süddeutschland

Beitrag(#910645) Verfasst am: 16.01.2008, 14:15    Titel: Antworten mit Zitat

Unvergesslich auch die osteuropäische Räuberbande, die mit äußerster Brutalität nachts mit einem Kleinlaster in den Vorraum der Bank rasten, den Automaten mit roher Gewalt aus der Wand brachen und ihn aufluden und wegfuhren. Sicher haben sie erst später bemerkt, dass sie den Auszugsdrucker geklaut hatten...

Lachen Lachen Lachen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heizölrückstoßabdämpfung
Hedonist
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 26.07.2007
Beiträge: 16194
Wohnort: Zell i.W.

Beitrag(#910651) Verfasst am: 16.01.2008, 14:19    Titel: Antworten mit Zitat

Celsus-2006 hat folgendes geschrieben:
...


Gröhl...
_________________
„Wer in einem gewissen Alter nicht merkt, daß er hauptsächlich von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gewissen Grunde nicht.“ Curt Goetz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Ralf Rudolfy
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.12.2003
Beiträge: 26674

Beitrag(#910656) Verfasst am: 16.01.2008, 14:22    Titel: Antworten mit Zitat

Celsus-2006 hat folgendes geschrieben:
Unvergesslich auch die osteuropäische Räuberbande, die mit äußerster Brutalität nachts mit einem Kleinlaster in den Vorraum der Bank rasten, den Automaten mit roher Gewalt aus der Wand brachen und ihn aufluden und wegfuhren. Sicher haben sie erst später bemerkt, dass sie den Auszugsdrucker geklaut hatten...

Lachen Lachen Lachen


Gröhl...
_________________
Dadurch, daß ein Volk nicht mehr die Kraft oder Willen hat, sich in der Sphäre des Politischen zu halten, verschwindet das Politische nicht aus der Welt. Es verschwindet nur ein schwaches Volk. (Carl Schmitt)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Evilbert
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.09.2003
Beiträge: 42408

Beitrag(#910664) Verfasst am: 16.01.2008, 14:28    Titel: Antworten mit Zitat

Argh Wie dämlich kann man sein.

Gröhl...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
L.E.N.
im falschen Film



Anmeldungsdatum: 25.05.2004
Beiträge: 27745
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#910668) Verfasst am: 16.01.2008, 14:34    Titel: Antworten mit Zitat

wenn nur alle verbrecher so bescheuert wären!
_________________
Ich will Gott lästern dürfen! Weg mit §166 StGB!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Celsus-2006
Unpapst



Anmeldungsdatum: 26.07.2006
Beiträge: 1617
Wohnort: Süddeutschland

Beitrag(#910674) Verfasst am: 16.01.2008, 14:37    Titel: Antworten mit Zitat

Das Letztere stand übrigens nicht in irgendeinem Buch, sondern vor Jahren in der Tageszeitung, ich glaube, da wohnte ich noch in NRW.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Solipsist
Sie verstehen mich nicht richtig.



Anmeldungsdatum: 22.08.2007
Beiträge: 1015
Wohnort: Franken

Beitrag(#910686) Verfasst am: 16.01.2008, 14:42    Titel: Antworten mit Zitat

Sicher bekannt, aber dennoch:

http://www.unmoralische.de/kriminal.htm
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 36465
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#911049) Verfasst am: 16.01.2008, 22:54    Titel: Antworten mit Zitat

Dumme Kriminelle gibt es auch in Kanada.

Vor ein paar Wochen meldete CBC einen Einbruch im Haus einer jungen Familie in British Columbia. Der Einbrecher brach das Fenster zum Kinderzimmer auf, worauf der 2-jaehrige Sohn des Hauses zu bruellen anfing. Da ergriff den Uebeltaeter Panik und er fluechtete unter Mitnahme des Sparschweins des Kindes sofort wieder durch das eingeschlagene Fenster. Dabei schnitt er sich an den Glasscherben und konnte so in Windeseile dank der modernen Genetik als ein polizeibekannter Serientaeter idendifiziert werden.
Ich stelle mir das peinlich vor, wenn er spaeter im Knast von den anderen "schweren Jungs" gefragt wird: "Weshalb bist Du eigentlich hier? Bankueberfall? Raubmord?" "Nein, ich habe einem Saeugling das Sparschwein mit 10 $ drin gestohlen..."

Legendaer auch die kriminelle Energie vieler Mitarbeiter der BASF-AG. Fuer manche ist es dort ein richtiger Volkssport das Gehalt durch Diebstaehle von Werkseigentum auszustocken. Nicht alle stellen sich dabei sonderlich geschickt an und werden vom Werksschutz bei der Ausgangskontrolle erwischt. Ein BASFler schob einmal unbeabstandet sein Fahrrad durch den Kontrollposten des Werkschutzes am Werkstor. Bereits nach wenigen Meter fiel jedoch sein Fahrrad um und er war ausserstande es wieder aufzuheben. Der hilfsbereite Werkschutzmann, der hinzueilte um behilflich zu sein schoepfte allerdings Verdacht, weil es die beiden zu zweit geradeso schafften das Rad aufzuheben. Eine genauere Untersuchung ergab, dass sich im Rahmen des Fahrrades mehrere Zentner Quecksilber befanden, fuer die der Knabe offensichtlich eine profitable Absatzmoeglichkeit gefunden hatte.
Auch ein Baggerfahrer einer Fremdfirma hatte Pech. Obwohl der Werkschutz auch nach gruendlichster Durchsuchung seines Baggers nichts gefunden hatte und ihn schon durchwinken wollte, erwischte es ihn doch noch. Ein aufmerksamer Bueroangestellter im Verwaltungshochhaus neben dem Werkstor meldete per Telefon, dass sich in der hochgestellten Baggerschaufel eine komplette Werkbank befand...

Gruss, Bernie
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 15294
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#913635) Verfasst am: 19.01.2008, 21:18    Titel: Antworten mit Zitat

Diesen Fall hörte ich 1950 in unserem Dorf. In der Stahlrohrfabrik hatte man eine neue Maschine aufgestellt. Ein Arbeiter schraubte den Elektromotor ab und packte ihn eingewickelt auf den Gepäckträger seines Fahrrades. Als der Pförtner fragte, was in dem Paket sei, antwortete er, er hätte den Wassermotor seiner Waschmaschine repariert.
Am nächsten Tag wollte man die neue Maschine in Betrieb nehmen. Tja. Und der Pförtner erinnerte sich: "Da war doch der..."
Das war insofern besonders dämlich, weil: Mein Freund war in dem Betrieb Elektrikerlehrling. Und der kommentierte den Fall: "So ein Idiot, bei uns liegen so viele Motoren rum, die tät keiner vermisssen."

Ah ja, das kennt man heute nicht mehr, war damals allgemein üblich: Die Waschmaschinen wurden mit Leitungswasser über einen Zwei-Kolben-Antrieb, dem sogenannten Wassermotor betätigt. Damals war das Wasser noch billig und in der Miete inbegriffen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Heizölrückstoßabdämpfung
Hedonist
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 26.07.2007
Beiträge: 16194
Wohnort: Zell i.W.

Beitrag(#913641) Verfasst am: 19.01.2008, 21:28    Titel: Antworten mit Zitat

Ahriman hat folgendes geschrieben:

Ah ja, das kennt man heute nicht mehr, war damals allgemein üblich: Die Waschmaschinen wurden mit Leitungswasser über einen Zwei-Kolben-Antrieb, dem sogenannten Wassermotor betätigt. Damals war das Wasser noch billig und in der Miete inbegriffen.


Davon habe ich wirklich noch nie was gehört, hab grad mal bei Wikipedia nachgeschaut, da ist er kurz beschrieben. Wieder dazu gelernt Smilie
_________________
„Wer in einem gewissen Alter nicht merkt, daß er hauptsächlich von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gewissen Grunde nicht.“ Curt Goetz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Konstrukt
konstruktiver Radikalist



Anmeldungsdatum: 19.08.2005
Beiträge: 6587
Wohnort: Im Barte des Propheten

Beitrag(#916624) Verfasst am: 23.01.2008, 11:55    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab wieder was gefunden:

http://www.stern.de/politik/panorama/:Achtmal-Br%F6tchen-Po/608504.html

"Brötchen geraubt und in Po geschossen
Recht dilettantisch haben sich zwei Einbrecher bei einem Überfall in Australien angestellt. Sie waren in ein Restaurant eingebrochen und hatten sich einen Sack geschnappt, in dem sie die Tageseinnahmen von rund 30.000 australischen Dollar (18.000 Euro) in Bar vermuteten. Tatsächlich befanden sich darin aber nur Brötchen. Dann löste sich aus der Pistole des einen Mannes auch noch versehentlich ein Schuss, der seinen Kumpanen im Allerwertesten traf."
Lachen
_________________
"Geisteskrank den eignen Namen sagen: Ich ich ich ich denke also bin ich - Bin ich nicht! Ich ist geisteskrank. Und kauf mir was." (Peter Licht)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
yxyxyx
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 04.01.2008
Beiträge: 1552

Beitrag(#916653) Verfasst am: 23.01.2008, 12:31    Titel: Dummheit im Verwaltungsbereich Antworten mit Zitat

2006 flog in einer kleinen steirischen Gemeinde, namens Proleb, ein Gemeindesekretär auf, welcher mindestens 20 Jahre lang aus der Gemeindekasse <b>~35 000 € pro Jahr (kein Tippfehler!)</b> für seine Spielsucht klaute, ohne dass es jemand in diesem 1700 Seelendorf bemerkte.
Wie wurde er entdeckt?
Man glaubt es nicht! Nein, kein Controlling Büro oder sonst noch mit allen Buchhaltertricks geeichter Wirtschaftsprüfer kamen auf die Schliche. Es war eine blutjunge, frisch eingestelllte Sekretärin, die das banalste vom banalen tat: sie kontrollierte die Belege!
Nach wenigen Sekunde fiel ihr schon ein derartig albern gefälschter Beleg auf, dass sie entsetzt alte Akten durchzustöbern begann und immer mehr solche vorfand.
Der Typ galt als besonders integer und engagiert, vermultich um das Vertrauen aller Gemeindebeamter zu erschleichen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
I.R
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 08.10.2006
Beiträge: 9142

Beitrag(#917326) Verfasst am: 23.01.2008, 23:41    Titel: Antworten mit Zitat

Celsus-2006 hat folgendes geschrieben:
Unvergesslich auch die osteuropäische Räuberbande, die mit äußerster Brutalität nachts mit einem Kleinlaster in den Vorraum der Bank rasten, den Automaten mit roher Gewalt aus der Wand brachen und ihn aufluden und wegfuhren. Sicher haben sie erst später bemerkt, dass sie den Auszugsdrucker geklaut hatten...

Lachen Lachen Lachen


Dieser Fall fand tatsächlich in Leipzig statt, war Anfang der 90er. Allerdings hatte sich der Automat, den sie mittels Seil am Kleinlaster befestigten und aus dem Boden rissen, in der Tür verklemmt. Dadurch riss das Seil, die Rumänen fuhren ohne Automat davon.

Stell Dir mal vor, die hätten den Auszugsdrucker mitgenommen und dann in aller Ruhe die Kontoauszüge studieren können!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
I.R
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 08.10.2006
Beiträge: 9142

Beitrag(#917328) Verfasst am: 23.01.2008, 23:44    Titel: Antworten mit Zitat

Auch in Leipzig klauten Polen tausende CDs. Erst im Versteck bemerkten sie, dass sie Leerhüllen geklaut hatten.

Ähnlich erfolgreich waren sie in einem Schuhgeschäft. Sie räumten in Sekundenschnelle alle greifbaren Schuhe aus den Regalen. Dort standen aber jeweils nur die linken Schuhe.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Critic
oberflächlich



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 14087
Wohnort: Arena of Air

Beitrag(#917332) Verfasst am: 24.01.2008, 00:02    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Legendaer auch die kriminelle Energie vieler Mitarbeiter der BASF-AG. Fuer manche ist es dort ein richtiger Volkssport das Gehalt durch Diebstaehle von Werkseigentum auszustocken. Nicht alle stellen sich dabei sonderlich geschickt an und werden vom Werksschutz bei der Ausgangskontrolle erwischt. Ein BASFler schob einmal unbeabstandet sein Fahrrad durch den Kontrollposten des Werkschutzes am Werkstor. Bereits nach wenigen Meter fiel jedoch sein Fahrrad um und er war ausserstande es wieder aufzuheben. Der hilfsbereite Werkschutzmann, der hinzueilte um behilflich zu sein schoepfte allerdings Verdacht, weil es die beiden zu zweit geradeso schafften das Rad aufzuheben. Eine genauere Untersuchung ergab, dass sich im Rahmen des Fahrrades mehrere Zentner Quecksilber befanden, fuer die der Knabe offensichtlich eine profitable Absatzmoeglichkeit gefunden hatte.


Die Geschichte hatte mein Opa mir seinerzeit erzählt, der nach dem Krieg bei einer Chemiefabrik gearbeitet hatte, wo sich das wirklich zugetragen haben soll.

Ansonsten aber auch von dem Metzgerlehrling, der seine Arbeit wohl immer zur völligen Zufriedenheit seines Meisters verrichtete, nur daß systematisch jede Woche in der Kühlkammer ein Sack mit Markknochen fehlte. Irgendwann fiel dem Meister nachts ein, er müsse noch einen Schrieb in seinem Büro suchen, und wie er so im Schlafanzug dastand und durchs Fenster in die Wurstküche guckte, sah er, wie eine Gestalt just einen solchen Sack wegschleppte, die er als seinen Lehrling identifizierte. Nachdem alle Leute sich gerne vom Lehrling bedienen ließen und der zudem noch der Sohn eines alten Duzfreundes war, beließ es der Meister aber bei seinem Wissen. Der Lehrling hatte allerdings irgendwann seine Ausbildung beendet und wollte in eine andere Stadt ziehen, bat vorher aber noch seinen Meister um ein Arbeitszeugnis. Dort stand dann: "Er war ehrlich bis auf die Knochen" Lachen.
_________________
"Die Pentagon-Gang wird in der Liste der Terrorgruppen geführt"

Dann bin ich halt bekloppt. Mit den Augen rollen

"Wahrheit läßt sich nicht zeigen, nur erfinden." (Max Frisch)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
gwarpy
Psychonaut



Anmeldungsdatum: 19.09.2004
Beiträge: 2012
Wohnort: KinA

Beitrag(#917352) Verfasst am: 24.01.2008, 05:07    Titel: Antworten mit Zitat

Vor einiger Zeit wollten hier in Kärnten zwei Männer eine Bank in einem Dorf überfallen. Vermummt und mit gezogenen Waffen stürmten sie durch die Tür und wurden sofort verhaftet. Im Eifer des Gefechts hatten sie sich in der Tür geirrt, und waren in die direkt neben der Bankfiliale ansässige Polizeiwachstube gestürmt.

Aus der Zeitung kenne ich noch so einen schief gelaufenen Banküberfall. Ein Bewaffneter und maskierter Mann stürmte eine Bank, lies sich das Geld am Schalter aushändigen, und lief hinaus zu dem mit laufenden Motor wartenden Wagen, in dem sein Komplize wartete. Beim Einsteigen klickten die Handschellen.
Der Bankräuber war irrtümlich in einen Polizeiwagen, anstatt ins Fluchtfahrzeug gestiegen. Einer der Beamten war sich einen Imbiss kaufen gegangen. Währenddessen wartete sein Kollege mit laufendem Motor vor der Bank und konnte den Räuber festnehmen, als sich dieser auf den Beifahrersitz setzte.

Von einem besonders dummen Bankräuber habe ich mal gelesen. Während des Überfalls, als die Bankangestellten gehorsam das Geld für ihn einpackten, schob er ein paar Zahlscheine über den Tresen und befahl einer Angestellten diese Zahlungen auch noch für ihn zu erledigen. Während sich der Räuber ganz schlau vorkam, weil er neben dem Bargeld auch noch all seine Rechnungen bezahlt bekam, hatte er nicht bedacht, dass auf all seinen Zahlschein auch sein Name und seine Adresse standen. Als der Verbrecher nach Hause kam, wartete bereits die Polizei auf ihn.

Pillepalle


gwarpy
_________________
Die Menschen glauben das, was sie wünschen.
Gaius Julius Caesar
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Genderbulle



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 21677
Wohnort: München

Beitrag(#955868) Verfasst am: 15.03.2008, 22:02    Titel: Antworten mit Zitat

http://edition.cnn.com/video/#/video/crime/2008/03/14/kaple.kids.rob.WPBF

Zitat:
Kids try to rob cop shop
A 12-year-old and a 14-year-old are accused of trying to rob a police substation.

_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.

"Der baldige Abgang der Deutschen aber ist Völkersterben von seiner schönsten Seite" Deniz Y.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
musikdusche
reflektierender User



Anmeldungsdatum: 29.05.2006
Beiträge: 896
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag(#955907) Verfasst am: 15.03.2008, 23:53    Titel: Antworten mit Zitat

Immer wieder ein Genuss...

http://www.youtube.com/watch?v=AeSnFTlg14E
_________________
Jeder Fehler erscheint unglaublich dumm, wenn Andere ihn begehen. (Lichtenberg)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Peter H.
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 24.06.2007
Beiträge: 9751

Beitrag(#1116711) Verfasst am: 29.10.2008, 21:29    Titel: Unfähige Kriminelle Antworten mit Zitat

Da nun einige geistige Tiefflieger und sonstige Neurotiker etc. schwere Böcke schießen und auch deshalb Unfälle bauen, sei nun gleichfalls einmal auf unfähige Kriminelle verwiesen. Auch in diesen Gefilden kann es ganz schön tragisch-komisch zugehen.
http://www.unmoralische.de/kriminal.htm
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Genderbulle



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 21677
Wohnort: München

Beitrag(#1116715) Verfasst am: 29.10.2008, 21:37    Titel: Antworten mit Zitat

http://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?t=21392 nerv
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.

"Der baldige Abgang der Deutschen aber ist Völkersterben von seiner schönsten Seite" Deniz Y.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Peter H.
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 24.06.2007
Beiträge: 9751

Beitrag(#1116717) Verfasst am: 29.10.2008, 21:40    Titel: Antworten mit Zitat

Schön, wir hatten das schon mal im Forum. Nun, paar weitere Links können ja nicht schaden.

http://www.lustigestories.de/stories/verbrechen.php
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Genderbulle



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 21677
Wohnort: München

Beitrag(#1116719) Verfasst am: 29.10.2008, 21:41    Titel: Antworten mit Zitat

Peter H. hat folgendes geschrieben:
Schön, wir hatten das schon mal im Forum. Nun, paar weitere Links können ja nicht schaden.

http://www.lustigestories.de/stories/verbrechen.php


Würdest Du eigentlich auch Links posten, wenn sie Rechts hießen?
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.

"Der baldige Abgang der Deutschen aber ist Völkersterben von seiner schönsten Seite" Deniz Y.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Peter H.
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 24.06.2007
Beiträge: 9751

Beitrag(#1116740) Verfasst am: 29.10.2008, 22:34    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:


Würdest Du eigentlich auch Links posten, wenn sie Rechts hießen?


Das Kontrastwort von links ist rights. Ich war schon immer für rights der Beherrschten, daher wäre ein solcher Begriff anstelle von links aich all right. zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Genderbulle



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 21677
Wohnort: München

Beitrag(#1167202) Verfasst am: 31.12.2008, 10:17    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,598965,00.html

spiegel.de hat folgendes geschrieben:
Dumm, dümmer, Thomas Infante: Der Räuber hatte in Chicago eine Bank überfallen und seine Geldforderung auf einen Zettel geschrieben. Pech für Infante: Das zurückgelassene Papier war seine Gehaltsabrechnung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hainer
frustrierter User



Anmeldungsdatum: 24.08.2006
Beiträge: 2528

Beitrag(#1170093) Verfasst am: 03.01.2009, 22:05    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.youtube.com/watch?v=_t9iAt-Vsxs&feature=related

noseman
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Argáiþ
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 27.01.2007
Beiträge: 12486

Beitrag(#1170096) Verfasst am: 03.01.2009, 22:10    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.youtube.com/watch?v=zEaIm1EggnA&NR=1

einfach unfassbar... wie aus einem Zeichentrickfilm.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hornochse
Orthographiefetischist



Anmeldungsdatum: 22.07.2007
Beiträge: 8223
Wohnort: Bundeshauptstadt

Beitrag(#1170103) Verfasst am: 03.01.2009, 22:17    Titel: Antworten mit Zitat

Argaith hat folgendes geschrieben:
http://www.youtube.com/watch?v=zEaIm1EggnA&NR=1

einfach unfassbar... wie aus einem Zeichentrickfilm.


Wenn das mal kein Fake ist.
_________________
Alles könnte anders sein - und fast nichts kann ich ändern.

- Niklas Luhmann -
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Spiel, Spaß und Unterhaltung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group