Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Religionskritisches Kinderbuch von MSS soll indiziert werden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 53, 54, 55  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
L.E.N.
im falschen Film



Anmeldungsdatum: 25.05.2004
Beiträge: 27745
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#1186022) Verfasst am: 19.01.2009, 10:08    Titel: Antworten mit Zitat

pyrrhon hat folgendes geschrieben:
L.E.N. hat folgendes geschrieben:
oh, ich dachte das wär klar.


Darauf wäre ich vor Deiner Äußerung,
die Leony zum richtigen Verständnis Deiner Ansichten geführt hat,
nie gekommen!


nach diesem posting allein wäre das verständlich:

quote:
"allerdings halte ich es für besser, absurdes verhalten zu verspotten"

aber schon hier:

quote:
"religiöse menschen lache ich bei lächerlichen äusserungen aus wie alle anderen menschen auch. "

ist doch klar was ich meinte.
_________________
Ich will Gott lästern dürfen! Weg mit §166 StGB!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 19447
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#1186111) Verfasst am: 19.01.2009, 11:49    Titel: Antworten mit Zitat

L.E.N. hat folgendes geschrieben:
pyrrhon hat folgendes geschrieben:
L.E.N. hat folgendes geschrieben:
oh, ich dachte das wär klar.


Darauf wäre ich vor Deiner Äußerung,
die Leony zum richtigen Verständnis Deiner Ansichten geführt hat,
nie gekommen!


nach diesem posting allein wäre das verständlich:

quote:
"allerdings halte ich es für besser, absurdes verhalten zu verspotten"

aber schon hier:

quote:
"religiöse menschen lache ich bei lächerlichen äusserungen aus wie alle anderen menschen auch. "

ist doch klar was ich meinte.

Nur mal ne kleine Frage:
Da bringt jemand einen so einen unabsichtlichen Schenkelklopfer, bei dem ich nicht mehr an mich halten kann und deshalb laut losbrülle.
Wie mache ich jetzt eigentlich kenntlich, dass ich über Klopfer lache und nicht über die Person?
Gibt es da einen Lachknigge, der verschiedene Tonhöhen empfielt oder besondere Stakkatomuster?

Oder könnte es sein, dass der, über dessen Äußerung gelacht wird, sich immer ausgelacht fühlt?

Lache ich weil etwas lustig war, oder lache ich mit Intention?

Für mich kann ich sagen, dass mein Lachen da ziemlich spontan ist, und ich lieber ein paar Fettnäpfe mitnehme, als mir bei jeder Gelegenheit erst zu überlegen, wie korrekt es nun gerade ist, zu lachen. So absichtsvoll, wie euer Lachen sein muss: Auf welchen Schauspielschulen seid ihr denn dafür gewesen?

fwo
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ballancer
... leidet an dianoia ...



Anmeldungsdatum: 27.05.2007
Beiträge: 4767

Beitrag(#1186134) Verfasst am: 19.01.2009, 12:21    Titel: Antworten mit Zitat

L.E.N. hat folgendes geschrieben:
pyrrhon hat folgendes geschrieben:
L.E.N. hat folgendes geschrieben:
oh, ich dachte das wär klar.


Darauf wäre ich vor Deiner Äußerung,
die Leony zum richtigen Verständnis Deiner Ansichten geführt hat,
nie gekommen!


nach diesem posting allein wäre das verständlich:

quote:
"allerdings halte ich es für besser, absurdes verhalten zu verspotten"


Ich finde den Volltext schon recht erhellend:

L.E.N. hat folgendes geschrieben:
allerdings halte ich es für besser, absurdes verhalten zu verspotten, anstatt es mit gewalt zu beantworten. das ist natürlich nicht die einzige alternative dazu, aber als ventil für den unmut über religiös bedingte willkür, ist ersteres sicherlich empfehlenswerter als klaglos alles hinzunehmen.
insofern teile ich die kritik am auslachen der andersgläubigen (nicht -denkenden!) nicht.


Du eröffnest dennoch der Willkür Tür und tor. Denn der Spott mag treffen oder nicht. Er hat stets etwas arrogabtes, dass sich selbst über den Anderen erhebt. Denn entweder kontert der Verspottete intelligent, was dann zu recht aufschlussreichen Reaktionen des Spötters führt (im Forum recht eindrucksvoll zu studieren) ... Oder er hat nicht die intellektuellen Möglichkeiten, darauf zu reagieren, was dann - im Falle bei Moslems - zu sehr schmerzhaften Erfahrungen führen kann.

Kein Mensch aber fordert, das man selber alles klaglos hinnehmen müsse. Auch der Verspottete nicht. Es stellen sich allerdings Fragen der Angemessenheit.

L.E.N. hat folgendes geschrieben:
aber schon hier:

quote:
"religiöse menschen lache ich bei lächerlichen äusserungen aus wie alle anderen menschen auch. "

ist doch klar was ich meinte.


Klar. Du benutzt eine sehr dynamische Definition, was denn "religiöse menschen" seien, die du hier besonders herausstellst. Natürlich ist das Urteil, was denn 'lächerliche Äußerungen' seien, in dein Ermessen gestellt. Klartext: Wenn du etwas für lächerlich hältst, bist du in deinen Augen berechtigt darüber zu spotten.

Im Sinne der Goldenen Regel hältst du es auch für ebenso korrekt, wenn andere über Äußerungen, die du tätigst und die sie für lächerlich halten, ebenso spotten?
_________________
1.Thessalonicher 5,21 "Prüft aber alles und das Gute behaltet."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
L.E.N.
im falschen Film



Anmeldungsdatum: 25.05.2004
Beiträge: 27745
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#1186241) Verfasst am: 19.01.2009, 14:51    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
L.E.N. hat folgendes geschrieben:
pyrrhon hat folgendes geschrieben:
L.E.N. hat folgendes geschrieben:
oh, ich dachte das wär klar.


Darauf wäre ich vor Deiner Äußerung,
die Leony zum richtigen Verständnis Deiner Ansichten geführt hat,
nie gekommen!


nach diesem posting allein wäre das verständlich:

quote:
"allerdings halte ich es für besser, absurdes verhalten zu verspotten"

aber schon hier:

quote:
"religiöse menschen lache ich bei lächerlichen äusserungen aus wie alle anderen menschen auch. "

ist doch klar was ich meinte.

Nur mal ne kleine Frage:
Da bringt jemand einen so einen unabsichtlichen Schenkelklopfer, bei dem ich nicht mehr an mich halten kann und deshalb laut losbrülle.
Wie mache ich jetzt eigentlich kenntlich, dass ich über Klopfer lache und nicht über die Person?
Gibt es da einen Lachknigge, der verschiedene Tonhöhen empfielt oder besondere Stakkatomuster?

Oder könnte es sein, dass der, über dessen Äußerung gelacht wird, sich immer ausgelacht fühlt?

Lache ich weil etwas lustig war, oder lache ich mit Intention?

Für mich kann ich sagen, dass mein Lachen da ziemlich spontan ist, und ich lieber ein paar Fettnäpfe mitnehme, als mir bei jeder Gelegenheit erst zu überlegen, wie korrekt es nun gerade ist, zu lachen. So absichtsvoll, wie euer Lachen sein muss: Auf welchen Schauspielschulen seid ihr denn dafür gewesen?

fwo


warum denkst du, ich kann dir so eine frage beantworten?
_________________
Ich will Gott lästern dürfen! Weg mit §166 StGB!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
L.E.N.
im falschen Film



Anmeldungsdatum: 25.05.2004
Beiträge: 27745
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#1186243) Verfasst am: 19.01.2009, 14:55    Titel: Antworten mit Zitat

ziemlich vermessen, dass du meinen beitrag kommentierst nachdem ich dich geplonkt habe, aber dennoch: auf einen satz gehe ich doch ein.

ballancer hat folgendes geschrieben:
Im Sinne der Goldenen Regel hältst du es auch für ebenso korrekt, wenn andere über Äußerungen, die du tätigst und die sie für lächerlich halten, ebenso spotten?


ich bitte darum.

möglichst mit erklärung, falls mir bestimmte infos fehlen um es auch witzig zu finden, denn ich lache auch gern über mich selbst.
_________________
Ich will Gott lästern dürfen! Weg mit §166 StGB!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 19447
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#1186251) Verfasst am: 19.01.2009, 15:06    Titel: Antworten mit Zitat

L.E.N. hat folgendes geschrieben:
.....

warum denkst du, ich kann dir so eine frage beantworten?

Nicht allgemein - aber für sich selbst wird es doch jeder können, und immerhin hast Du diese Diskussion doch sehr ernsthaft mitgemacht. Und diese Frage war auch nicht an dich alleine gerichtet, sondern an alle, die sich des Lachens so ernsthaft angenommen haben, da stand kein @L.E.N. davor.

Ich kenne bis jetzt ja auch noch keine allgemeine Antwort auf diese Fragen und habe deshalb auch meine Antworten nur für mich formuliert.

fwo
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
L.E.N.
im falschen Film



Anmeldungsdatum: 25.05.2004
Beiträge: 27745
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#1186276) Verfasst am: 19.01.2009, 16:05    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
L.E.N. hat folgendes geschrieben:
.....

warum denkst du, ich kann dir so eine frage beantworten?

Nicht allgemein - aber für sich selbst wird es doch jeder können, und immerhin hast Du diese Diskussion doch sehr ernsthaft mitgemacht. Und diese Frage war auch nicht an dich alleine gerichtet, sondern an alle, die sich des Lachens so ernsthaft angenommen haben, da stand kein @L.E.N. davor.

Ich kenne bis jetzt ja auch noch keine allgemeine Antwort auf diese Fragen und habe deshalb auch meine Antworten nur für mich formuliert.

fwo


es gibt einfach sehr viele faktoren:
kenne ich denjenigen?
ist er für mich oder meine familie wichtig?
laufe ich gefahr, dass er gewalttätig wird?
will er mich missionieren?
_________________
Ich will Gott lästern dürfen! Weg mit §166 StGB!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 19447
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#1186279) Verfasst am: 19.01.2009, 16:12    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
......
Nur mal ne kleine Frage:
Da bringt jemand einen so einen unabsichtlichen Schenkelklopfer, bei dem ich nicht mehr an mich halten kann und deshalb laut losbrülle.
Wie mache ich jetzt eigentlich kenntlich, dass ich über Klopfer lache und nicht über die Person?
Gibt es da einen Lachknigge, der verschiedene Tonhöhen empfielt oder besondere Stakkatomuster?

Oder könnte es sein, dass der, über dessen Äußerung gelacht wird, sich immer ausgelacht fühlt?

Lache ich weil etwas lustig war, oder lache ich mit Intention?

Für mich kann ich sagen, dass mein Lachen da ziemlich spontan ist, und ich lieber ein paar Fettnäpfe mitnehme, als mir bei jeder Gelegenheit erst zu überlegen, wie korrekt es nun gerade ist, zu lachen. So absichtsvoll, wie euer Lachen sein muss: Auf welchen Schauspielschulen seid ihr denn dafür gewesen?....


L.E.N. hat folgendes geschrieben:
......
es gibt einfach sehr viele faktoren:
kenne ich denjenigen?
ist er für mich oder meine familie wichtig?
laufe ich gefahr, dass er gewalttätig wird?
will er mich missionieren?


Am Kopf kratzen

fwo
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
L.E.N.
im falschen Film



Anmeldungsdatum: 25.05.2004
Beiträge: 27745
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#1186289) Verfasst am: 19.01.2009, 16:22    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
......
Nur mal ne kleine Frage:
Da bringt jemand einen so einen unabsichtlichen Schenkelklopfer, bei dem ich nicht mehr an mich halten kann und deshalb laut losbrülle.
Wie mache ich jetzt eigentlich kenntlich, dass ich über Klopfer lache und nicht über die Person?
Gibt es da einen Lachknigge, der verschiedene Tonhöhen empfielt oder besondere Stakkatomuster?

Oder könnte es sein, dass der, über dessen Äußerung gelacht wird, sich immer ausgelacht fühlt?

Lache ich weil etwas lustig war, oder lache ich mit Intention?

Für mich kann ich sagen, dass mein Lachen da ziemlich spontan ist, und ich lieber ein paar Fettnäpfe mitnehme, als mir bei jeder Gelegenheit erst zu überlegen, wie korrekt es nun gerade ist, zu lachen. So absichtsvoll, wie euer Lachen sein muss: Auf welchen Schauspielschulen seid ihr denn dafür gewesen?....


L.E.N. hat folgendes geschrieben:
......
es gibt einfach sehr viele faktoren:
kenne ich denjenigen?
ist er für mich oder meine familie wichtig?
laufe ich gefahr, dass er gewalttätig wird?
will er mich missionieren?


Am Kopf kratzen

fwo


ua. das muss geklärt sein bevor ich deine frage beantworten kann, ob und wie ich ich auf alberne äusserungen reagiere.
_________________
Ich will Gott lästern dürfen! Weg mit §166 StGB!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 19447
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#1186301) Verfasst am: 19.01.2009, 16:34    Titel: Antworten mit Zitat

L.E.N. hat folgendes geschrieben:
.....
ua. das muss geklärt sein bevor ich deine frage beantworten kann, ob und wie ich ich auf alberne äusserungen reagiere.

Oder in Beantwortung meiner Fragen:

Du musst vor dem Lachen einige Fragen beantwortet wissen, Du gehörst also nicht zu den spontanen Lachern, sondern zu den intentionellen, die vorher die Opportunität für den Lacher prüfen und dann in den jeweils richtigen Lacher ausbrechen.

Dann solltest Du mir aber auch beantworten können, wie Du zwischen dem Lachen über eine Äußerung und dem über eine Person in Lachmustern oder evtl Tonhönen, Länge usw. (keine Ahnung - will ja gerade was lernen) unterscheidest.

fwo
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ballancer
... leidet an dianoia ...



Anmeldungsdatum: 27.05.2007
Beiträge: 4767

Beitrag(#1186405) Verfasst am: 19.01.2009, 18:20    Titel: Antworten mit Zitat

L.E.N. hat folgendes geschrieben:
ziemlich vermessen, dass du meinen beitrag kommentierst nachdem ich dich geplonkt habe ....


Frage
_________________
1.Thessalonicher 5,21 "Prüft aber alles und das Gute behaltet."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pyrrhon
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 22.05.2004
Beiträge: 8765

Beitrag(#1186448) Verfasst am: 19.01.2009, 18:55    Titel: Antworten mit Zitat

ballancer hat folgendes geschrieben:
L.E.N. hat folgendes geschrieben:
ziemlich vermessen, dass du meinen beitrag kommentierst nachdem ich dich geplonkt habe ....


Frage


„Plonk“ ist ein lautmalerisches Wort, welches das Geräusch nachahmen soll, das in der Vorstellung derer, die es verwenden, ein Eintrag beim „Aufprall“ im Killfile hervorruft.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
L.E.N.
im falschen Film



Anmeldungsdatum: 25.05.2004
Beiträge: 27745
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#1186599) Verfasst am: 19.01.2009, 20:49    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
L.E.N. hat folgendes geschrieben:
.....
ua. das muss geklärt sein bevor ich deine frage beantworten kann, ob und wie ich ich auf alberne äusserungen reagiere.

Oder in Beantwortung meiner Fragen:

Du musst vor dem Lachen einige Fragen beantwortet wissen, Du gehörst also nicht zu den spontanen Lachern, sondern zu den intentionellen, die vorher die Opportunität für den Lacher prüfen und dann in den jeweils richtigen Lacher ausbrechen.


wenn ich in einer situation bin, in der ich meiner belustigung spontan freien lauf lassen kann werde ich das auch tun. was ein "richtiger" oder "passender" lacher ist, da bin ich überfragt. Schulterzucken

Zitat:
Dann solltest Du mir aber auch beantworten können, wie Du zwischen dem Lachen über eine Äußerung und dem über eine Person in Lachmustern oder evtl Tonhönen, Länge usw. (keine Ahnung - will ja gerade was lernen) unterscheidest.


ich denke man kann es nur aus dem zusammenhang erkennen. übrigens finde ich das auslachen wegen bestimmter eigenschaften auch ziemlich daneben und sollte möglichst kindern vorbehalten bleiben. über länge, höhe oder frequenz von lachen hab ich mir noch keine gedanken gemacht. skeptisch
_________________
Ich will Gott lästern dürfen! Weg mit §166 StGB!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
ballancer
... leidet an dianoia ...



Anmeldungsdatum: 27.05.2007
Beiträge: 4767

Beitrag(#1186624) Verfasst am: 19.01.2009, 21:09    Titel: Antworten mit Zitat

pyrrhon hat folgendes geschrieben:
ballancer hat folgendes geschrieben:
L.E.N. hat folgendes geschrieben:
ziemlich vermessen, dass du meinen beitrag kommentierst nachdem ich dich geplonkt habe ....


Frage


„Plonk“ ist ein lautmalerisches Wort, welches das Geräusch nachahmen soll, das in der Vorstellung derer, die es verwenden, ein Eintrag beim „Aufprall“ im Killfile hervorruft.


Und da sagt dann das Zitat? Wenn ich meinen Kopf in den Sand stecke, kannst du mich nicht mehr sehen. ... Auf den Arm nehmen

Übrigens: Ich habe mir all die User nun nicht gemerkt, die wiederholt behaupten, sie wollten nicht mehr auf mich reagieren und es dann weiterhin tun. Ich halte so was nur für skuril. zynisches Grinsen
_________________
1.Thessalonicher 5,21 "Prüft aber alles und das Gute behaltet."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Leony
gottlos



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 3674
Wohnort: Aufklärung und Kritischer Rationalismus

Beitrag(#1186888) Verfasst am: 20.01.2009, 01:10    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
Nur mal ne kleine Frage:
Da bringt jemand einen so einen unabsichtlichen Schenkelklopfer, bei dem ich nicht mehr an mich halten kann und deshalb laut losbrülle.
Wie mache ich jetzt eigentlich kenntlich, dass ich über Klopfer lache und nicht über die Person?
Gibt es da einen Lachknigge, der verschiedene Tonhöhen empfielt oder besondere Stakkatomuster?

Oder könnte es sein, dass der, über dessen Äußerung gelacht wird, sich immer ausgelacht fühlt?

Das kann immer leicht passieren,
jedenfalls wenn der, über dessen Äußerung gelacht wird, das Lachen hört
und nicht etwa einen geschriebenen Satz liest wie "Darüber kann ich nur lachen" (und nicht "über Dich").
Wenn man nicht will, dass jemand sich ausgelacht fühlt,
dann bleibt einem manchmal nichts anderes übrig, als zuzusehen, dass man sich das Lachen verkneift.

fwo hat folgendes geschrieben:
So absichtsvoll, wie euer Lachen sein muss: Auf welchen Schauspielschulen seid ihr denn dafür gewesen?

Meistens brauche ich dazu keine Schauspielschule, weil mir gar nicht zum Lachen zumute ist.
Mal abgesehen davon, dass die meisten Absurditäten von der Qualität Sparwitz sind und/oder mir seit langem bekannt,
wird es damit zu tun haben,
dass ich Menschen, die etwas Absurdes glauben, deswegen noch lange nicht lächerlich finde;
dass ich mich diesen Menschen nicht haushoch überlegen fühle,
weil ich weiß, welch große Rolle einige glückliche Zufälle dafür gespielt haben,
dass ich es schaffen konnte, mich von meinem früheren absurden Glauben zu lösen.

Und wenn mir vielleicht doch einmal zum Lachen zumute ist
und wenn ich es dann vielleicht nicht schaffe, mir das zu verkneifen - na und?
Soll ich es deswegen nicht versuchen?
Soll ich deswegen gar das Lachen propagieren?
Beim Darts treffe ich selten das Bull's Eye - soll ich deswegen nicht darauf zielen?
_________________
Gruß, Leony (Gott losgeworden vor vielen Jahren Sehr glücklich)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Leony
gottlos



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 3674
Wohnort: Aufklärung und Kritischer Rationalismus

Beitrag(#1186918) Verfasst am: 20.01.2009, 01:40    Titel: Antworten mit Zitat

pyrrhon hat folgendes geschrieben:
L.E.N. hat folgendes geschrieben:
oh, ich dachte das wär klar.


Darauf wäre ich vor Deiner Äußerung,
die Leony zum richtigen Verständnis Deiner Ansichten geführt hat,
nie gekommen!

Und erst recht werden Kinder, die das Ferkelbuch lesen oder vorgelesen bekommen, nicht darauf kommen,
dass das Ferkel die Religionsvertreter nur deswegen auslacht bzw. auslachen darf,
weil die Religionsvertreter mit ihren absurden Lehren aktiv auf das Ferkel zugegangen wären.
Sind sie nämlich gar nicht.
Beim Rabbi und beim Mufti ist das ganz eindeutig:
Da war es das Ferkel, das auf die beiden zugegangen ist mit der Frage: "Wo bitte geht's zu Gott?"
Und auch beim Bischof ist es so, dass erst einmal Ferkel und Igel auf den Bischof zugehen;
der redet zwar zuerst, sagt "Kommet alle zu mir, die ihr mühselig und beladen seid!" -
aber mit den absurden Glaubenslehren fängt auch er erst an, nachdem das Ferkel seine Frage gestellt hat.

Mir graust übrigens etwas bei dem Gedanken,
dass Sechsjährige sich am Ferkel ein Beispiel nehmen könnten und andere Sechsjährige auslachen,
wenn die - gefragt oder ungefragt - über das sprechen, was sie glauben, weil man's ihnen so beigebracht hat.

Sechsjährige auszulachen, das ist noch viel ungerechter,
als Erwachsene auszulachen.

Hinzu kommt, dass es nicht eben zu einem guten Zusammenleben führt,
wenn irgendein Kind - ob gläubig oder ungläubig - damit anfängt, Andersdenkende auszulachen.
Man kann darauf wetten: Auslachen können die anderen auch.
Und wenn das ungläubige Kind mit dem Auslachen angefangen hat
und die gläubigen Kinder in der Überzahl sind,
dann kann man sich denken, wer dann in eine ziemlich unangenehme Lage gerät.
_________________
Gruß, Leony (Gott losgeworden vor vielen Jahren Sehr glücklich)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
L.E.N.
im falschen Film



Anmeldungsdatum: 25.05.2004
Beiträge: 27745
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#1187084) Verfasst am: 20.01.2009, 11:11    Titel: Antworten mit Zitat

Leony, ich bin mit dir einer meinung, dass das "ferkelbuch" je nach kognitiver entwicklung frühestens zum ende der grundschule, also ca ab dem 10. LJ geeignet ist.

ohne dass ich das besonders toll finde: kinder lachen sich gegenseitig viel häufiger und offener aus als es erwachsene tun, dazu braucht es kein ferkelbuch.
wir sind uns sicherlich einig, dass erwachsene keine kinder auslachen sollten, doch unter kindern ist das ein völlig normaler vorgang zb. wenn sie absurdes oder lustiges wahrnehmen. das gehört zun kindsein dazu.
als erzieher wirke ich allgemein darauf hin, andere nicht auszulachen, wenn damit jemand beschämt wird, und zwar egal ober der hintergrund merkwürdige oder verschmutzte klamotten oder bestimmte religiöse vorstellungen sind ("haha, du glaubst noch an engel und den weihnachtsmann, bist du doof!!"), sondern über den grund der verwunderung (die häufig der eigentliche hintergrund des auslachens ist) und des anlasses aufzuklären, ohne jemanden zu beschämen (weder den ausgelachten noch den auslachenden).
_________________
Ich will Gott lästern dürfen! Weg mit §166 StGB!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Leony
gottlos



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 3674
Wohnort: Aufklärung und Kritischer Rationalismus

Beitrag(#1187450) Verfasst am: 20.01.2009, 18:25    Titel: Antworten mit Zitat

L.E.N. hat folgendes geschrieben:
als erzieher wirke ich allgemein darauf hin, andere nicht auszulachen, wenn damit jemand beschämt wird, und zwar egal ober der hintergrund merkwürdige oder verschmutzte klamotten oder bestimmte religiöse vorstellungen sind ("haha, du glaubst noch an engel und den weihnachtsmann, bist du doof!!"), sondern über den grund der verwunderung (die häufig der eigentliche hintergrund des auslachens ist) und des anlasses aufzuklären, ohne jemanden zu beschämen (weder den ausgelachten noch den auslachenden).

Prima Sehr glücklich
_________________
Gruß, Leony (Gott losgeworden vor vielen Jahren Sehr glücklich)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Schweinepriester
registrierter User



Anmeldungsdatum: 01.02.2008
Beiträge: 1

Beitrag(#1206697) Verfasst am: 08.02.2009, 22:27    Titel: Jüdische Allgemeine Antworten mit Zitat

In der Jüdischen Allgemeinen (6/2009) wird das Ferkelbuch mal wieder als antisemitisch dargestellt:

http://www.juedische-allgemeine.de/epaper/pdf.php?pdf=../imperia/md/content/ausgabe/2009/ausgabe06/01.pdf (PDF)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narziss
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 21939

Beitrag(#1206707) Verfasst am: 08.02.2009, 22:36    Titel: Re: Jüdische Allgemeine Antworten mit Zitat

Schweinepriester hat folgendes geschrieben:
In der Jüdischen Allgemeinen (6/2009) wird das Ferkelbuch mal wieder als antisemitisch dargestellt:

http://www.juedische-allgemeine.de/epaper/pdf.php?pdf=../imperia/md/content/ausgabe/2009/ausgabe06/01.pdf (PDF)
Bisschen spät...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
L.E.N.
im falschen Film



Anmeldungsdatum: 25.05.2004
Beiträge: 27745
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#1206865) Verfasst am: 09.02.2009, 00:57    Titel: Re: Jüdische Allgemeine Antworten mit Zitat

narziss hat folgendes geschrieben:
Schweinepriester hat folgendes geschrieben:
In der Jüdischen Allgemeinen (6/2009) wird das Ferkelbuch mal wieder als antisemitisch dargestellt:

http://www.juedische-allgemeine.de/epaper/pdf.php?pdf=../imperia/md/content/ausgabe/2009/ausgabe06/01.pdf (PDF)
Bisschen spät...


ich frag mich ob und wenn ja welche taktik dahinter steckt. ablenkungsmanver wg gaza? Am Kopf kratzen
_________________
Ich will Gott lästern dürfen! Weg mit §166 StGB!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
vanini
registrierter User



Anmeldungsdatum: 17.04.2008
Beiträge: 847

Beitrag(#1206882) Verfasst am: 09.02.2009, 01:16    Titel: Re: Jüdische Allgemeine Antworten mit Zitat

L.E.N. hat folgendes geschrieben:
narziss hat folgendes geschrieben:
Schweinepriester hat folgendes geschrieben:
In der Jüdischen Allgemeinen (6/2009) wird das Ferkelbuch mal wieder als antisemitisch dargestellt:

http://www.juedische-allgemeine.de/epaper/pdf.php?pdf=../imperia/md/content/ausgabe/2009/ausgabe06/01.pdf (PDF)
Bisschen spät...


ich frag mich ob und wenn ja welche taktik dahinter steckt. ablenkungsmanver wg gaza? Am Kopf kratzen


Das könnte gut sein. Denn obwohl die Verquicktheit von Religion und Ethnie beim Judentum durchaus eine gewisse Sonderproblematik darstellt, sollte heutzutage dennoch jeder halbwegs gescheite Zeitgenosse nicht nur Kritik an der Politik des israelischen Staates, sondern in gleicher Weise auch inhaltliche Kritik an den Aussagen der jüdischen Religion von antisemitischen Äußerungen zu unterscheiden wissen.

(Im Übrigen sei an dieser Stelle einmal informativ angemerkt, dass auch die Araber Semiten sind...!)
_________________
Was immer DAS GANZE auch sein mag: Es hat mit einem MEHR oder WENIGER von SUMMEN von TEILEN gar nichts zu tun!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
schiebt den Wal



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 14888

Beitrag(#1206902) Verfasst am: 09.02.2009, 01:37    Titel: Re: Jüdische Allgemeine Antworten mit Zitat

L.E.N. hat folgendes geschrieben:
narziss hat folgendes geschrieben:
Schweinepriester hat folgendes geschrieben:
In der Jüdischen Allgemeinen (6/2009) wird das Ferkelbuch mal wieder als antisemitisch dargestellt:

http://www.juedische-allgemeine.de/epaper/pdf.php?pdf=../imperia/md/content/ausgabe/2009/ausgabe06/01.pdf (PDF)
Bisschen spät...


ich frag mich ob und wenn ja welche taktik dahinter steckt. ablenkungsmanver wg gaza? Am Kopf kratzen

Trösterchen
_________________
Gelobt sei der große und allbarmherzige Bananenaufhänger,
der uns die Früchte in die Bäume hängt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
L.E.N.
im falschen Film



Anmeldungsdatum: 25.05.2004
Beiträge: 27745
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#1206928) Verfasst am: 09.02.2009, 01:59    Titel: Re: Jüdische Allgemeine Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
L.E.N. hat folgendes geschrieben:
narziss hat folgendes geschrieben:
Schweinepriester hat folgendes geschrieben:
In der Jüdischen Allgemeinen (6/2009) wird das Ferkelbuch mal wieder als antisemitisch dargestellt:

http://www.juedische-allgemeine.de/epaper/pdf.php?pdf=../imperia/md/content/ausgabe/2009/ausgabe06/01.pdf (PDF)
Bisschen spät...


ich frag mich ob und wenn ja welche taktik dahinter steckt. ablenkungsmanver wg gaza? Am Kopf kratzen

Trösterchen


verteilst du jetzt glückskekse? steht da die antwort drin? Auf den Arm nehmen
_________________
Ich will Gott lästern dürfen! Weg mit §166 StGB!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
tillich (epigonal)
schiebt den Wal



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 14888

Beitrag(#1206993) Verfasst am: 09.02.2009, 03:22    Titel: Re: Jüdische Allgemeine Antworten mit Zitat

L.E.N. hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
L.E.N. hat folgendes geschrieben:
narziss hat folgendes geschrieben:
Schweinepriester hat folgendes geschrieben:
In der Jüdischen Allgemeinen (6/2009) wird das Ferkelbuch mal wieder als antisemitisch dargestellt:

http://www.juedische-allgemeine.de/epaper/pdf.php?pdf=../imperia/md/content/ausgabe/2009/ausgabe06/01.pdf (PDF)
Bisschen spät...


ich frag mich ob und wenn ja welche taktik dahinter steckt. ablenkungsmanver wg gaza? Am Kopf kratzen

Trösterchen


verteilst du jetzt glückskekse? steht da die antwort drin? Auf den Arm nehmen

Nein, ich wollte dir nur nahelegen, lieber einen Keks zu nehmen, als in merkwürdig gewählten Illustrationen gleich israelische Ablenkungspropaganda zu sehen.
_________________
Gelobt sei der große und allbarmherzige Bananenaufhänger,
der uns die Früchte in die Bäume hängt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Agnost
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 12.11.2006
Beiträge: 5618

Beitrag(#1207004) Verfasst am: 09.02.2009, 06:57    Titel: Re: Jüdische Allgemeine Antworten mit Zitat

vanini hat folgendes geschrieben:
L.E.N. hat folgendes geschrieben:
narziss hat folgendes geschrieben:
Schweinepriester hat folgendes geschrieben:
In der Jüdischen Allgemeinen (6/2009) wird das Ferkelbuch mal wieder als antisemitisch dargestellt:

http://www.juedische-allgemeine.de/epaper/pdf.php?pdf=../imperia/md/content/ausgabe/2009/ausgabe06/01.pdf (PDF)
Bisschen spät...


ich frag mich ob und wenn ja welche taktik dahinter steckt. ablenkungsmanver wg gaza? Am Kopf kratzen


Das könnte gut sein. Denn obwohl die Verquicktheit von Religion und Ethnie beim Judentum durchaus eine gewisse Sonderproblematik darstellt, sollte heutzutage dennoch jeder halbwegs gescheite Zeitgenosse nicht nur Kritik an der Politik des israelischen Staates, sondern in gleicher Weise auch inhaltliche Kritik an den Aussagen der jüdischen Religion von antisemitischen Äußerungen zu unterscheiden wissen.

(Im Übrigen sei an dieser Stelle einmal informativ angemerkt, dass auch die Araber Semiten sind...!)


Nun sowohl Araber und Juden glaube, dass sie Semiten sind.

Ob sie, Juden und Araber Semiten sind, ist eine andere Frage.

Aber glauben tun es sowohl die meisten Araber und Juden.

Agnost
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vanini
registrierter User



Anmeldungsdatum: 17.04.2008
Beiträge: 847

Beitrag(#1207021) Verfasst am: 09.02.2009, 09:19    Titel: Re: Jüdische Allgemeine Antworten mit Zitat

Agnost hat folgendes geschrieben:
vanini hat folgendes geschrieben:
(Im Übrigen sei an dieser Stelle einmal informativ angemerkt, dass auch die Araber Semiten sind...!)


Nun sowohl Araber und Juden glaube, dass sie Semiten sind.

Ob sie, Juden und Araber Semiten sind, ist eine andere Frage.

Aber glauben tun es sowohl die meisten Araber und Juden.

Agnost



In mythologischer Hinsicht sehen sich alle Nachkommen des Abrahamssohnes Sem (der Vorfahr Abrahams ist), also sowohl Araber als auch Juden (Hebräer), als Semiten.

In sprachlicher Hinsicht bezeichnet man alle Menschen und Volksgruppen als Semiten, die eine semitische Sprache (ein Zweig der afroasiatischen Sprachfamilie) sprechen, wozu sowohl Arabisch als eben auch Hebräisch gehören. Heute geht man allerdings überwiegend davon aus, dass diese sprachliche Kategorisierung ethnologisch nicht sehr relevant ist.
_________________
Was immer DAS GANZE auch sein mag: Es hat mit einem MEHR oder WENIGER von SUMMEN von TEILEN gar nichts zu tun!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Agnost
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 12.11.2006
Beiträge: 5618

Beitrag(#1207034) Verfasst am: 09.02.2009, 09:40    Titel: Re: Jüdische Allgemeine Antworten mit Zitat

vanini hat folgendes geschrieben:
Agnost hat folgendes geschrieben:
vanini hat folgendes geschrieben:
(Im Übrigen sei an dieser Stelle einmal informativ angemerkt, dass auch die Araber Semiten sind...!)


Nun sowohl Araber und Juden glaube, dass sie Semiten sind.

Ob sie, Juden und Araber Semiten sind, ist eine andere Frage.

Aber glauben tun es sowohl die meisten Araber und Juden.

Agnost



In mythologischer Hinsicht sehen sich alle Nachkommen des Abrahamssohnes Sem (der Vorfahr Abrahams ist), also sowohl Araber als auch Juden (Hebräer), als Semiten.

In sprachlicher Hinsicht bezeichnet man alle Menschen und Volksgruppen als Semiten, die eine semitische Sprache (ein Zweig der afroasiatischen Sprachfamilie) sprechen, wozu sowohl Arabisch als eben auch Hebräisch gehören. Heute geht man allerdings überwiegend davon aus, dass diese sprachliche Kategorisierung ethnologisch nicht sehr relevant ist.


Da sind wir uns beide einig.

Agnost
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
neinguar
Blue Note



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 3088

Beitrag(#1207215) Verfasst am: 09.02.2009, 13:16    Titel: Antworten mit Zitat

Hier geht es aber um Antisemitismus, und der kümmert sich nicht um die "richtige" Definition von "semitisch".

(Eine kleine Ausnahme ist vielleicht der Iran. Perser werden ungern mit Arabern durcheinandergebracht, und wie mir z.B. eine Journalistin erzählte, die regelmäßig dort ist, kriegt man da als Deutscher ab und an Sprüche zu hören wie: "Die Araber sind Semiten, wie die Juden. Du und ich, wir sind beide Arier.")

Im allgemeinen aber ist Antisemitismus eine Einstellung, die sich gegen Juden aufgrund ihrer Volkszugehörigkeit richtet, ohne dass die Sprache dabei eine Rolle spielt. Die europäischen Juden, gegen die sich der Antisemitismus des 19. und 20. Jh. richtete, sprachen die Sprache der jeweiligen Mehrheitsgesellschaft bzw. Jiddisch.
_________________
Woran du dein Herz hängest, das ist dein Gott - Martin Luther -

Wenn ich Gott wäre, würde ich mich nicht von jedem anbeten lassen wollen - Hilde Ziegler -
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
neinguar
Blue Note



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 3088

Beitrag(#1207219) Verfasst am: 09.02.2009, 13:34    Titel: Re: Jüdische Allgemeine Antworten mit Zitat

narziss hat folgendes geschrieben:
Schweinepriester hat folgendes geschrieben:
In der Jüdischen Allgemeinen (6/2009) wird das Ferkelbuch mal wieder als antisemitisch dargestellt:

http://www.juedische-allgemeine.de/epaper/pdf.php?pdf=../imperia/md/content/ausgabe/2009/ausgabe06/01.pdf (PDF)
Bisschen spät...


Hatte es nicht von "offizieller" jüdischer Seite (ZdJ oder so) geheißen, man sehe das Ferkelbuch nicht als antisemitisch an? (EDIT) Ich kann mich überhaupt nicht daran erinnern, dass Juden in der Diskussion letztes Jahr sich dem Antisemitismusvorwurf angeschlossen hätten (jedenfalls nicht explizit in ihrer Eigenschaft als Juden oder als Vertreter jüdischer Organisationen).

vanini hat folgendes geschrieben:
(...) sollte heutzutage dennoch jeder halbwegs gescheite Zeitgenosse nicht nur Kritik an der Politik des israelischen Staates, sondern in gleicher Weise auch inhaltliche Kritik an den Aussagen der jüdischen Religion von antisemitischen Äußerungen zu unterscheiden wissen.


Der Antisemitismus-Vorwurf bezieht sich nicht auf die Aussagen des Buchs über die jüdische Religion, sondern auf die Abbildung des Rabbi, in der der Autor antisemitische Klischees sieht. Ich teile das nicht (und über den Punkt ist meiner Erinnerung nach in diesem Thread damals auch viel diskutiert worden), aber die Unterstellung, der Autor unterscheide Kritik an der jüdischen Religion nicht von Antisemitismus, ist so nicht richtig.
_________________
Woran du dein Herz hängest, das ist dein Gott - Martin Luther -

Wenn ich Gott wäre, würde ich mich nicht von jedem anbeten lassen wollen - Hilde Ziegler -
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 53, 54, 55  Weiter
Seite 54 von 55

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group