Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Religionskritisches Kinderbuch von MSS soll indiziert werden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 53, 54, 55
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
vanini
registrierter User



Anmeldungsdatum: 17.04.2008
Beiträge: 847

Beitrag(#1207609) Verfasst am: 09.02.2009, 18:27    Titel: Antworten mit Zitat

neinguar hat folgendes geschrieben:
Hier geht es aber um Antisemitismus, und der kümmert sich nicht um die "richtige" Definition von "semitisch".

(Eine kleine Ausnahme ist vielleicht der Iran. Perser werden ungern mit Arabern durcheinandergebracht, und wie mir z.B. eine Journalistin erzählte, die regelmäßig dort ist, kriegt man da als Deutscher ab und an Sprüche zu hören wie: "Die Araber sind Semiten, wie die Juden. Du und ich, wir sind beide Arier.")

Im allgemeinen aber ist Antisemitismus eine Einstellung, die sich gegen Juden aufgrund ihrer Volkszugehörigkeit richtet, ohne dass die Sprache dabei eine Rolle spielt. Die europäischen Juden, gegen die sich der Antisemitismus des 19. und 20. Jh. richtete, sprachen die Sprache der jeweiligen Mehrheitsgesellschaft bzw. Jiddisch.


Eben weil es um Antisemitismus geht und dieser hochsensible Begriff einerseits mit einem der größten Übel verbunden ist, welches Menschen anderen Menschen angetan haben, es andererseits aber ausgerechnet beim Judentum eine oft nicht ganz so einfache Sache ist, jüdische Kultur bzw. Ethnie und jüdische Religion auseinanderzuhalten, tut es mehr als üblich not, die entsprechenden Begrifflichkeiten so klar wie nur irgend möglich zu definieren und voneinander abzugrenzen.

Die Realitität ist allerdings leider, dass dies oft nicht oder nur unangemessen schlampig getan wird und deshalb Kritik an dem, was jüdische Menschen tun und lassen, mithin also eine Kritik, die sich jeder Mensch bezüglich seines Tuns und Lassens gefallen lassen muss, nicht selten mit Antisemitismus, also einer Kritik an einem Menschen, welche allein oder vor allem auf seiner ethnischen/kulturellen Herkunft gründet, in erschreckender Weise durcheinander geschmissen wird.

Und ein Beispiel, wie schnell man in diese Falle tappen kann, lieferst du ja sogar selbst:

neinguar hat folgendes geschrieben:
vanini hat folgendes geschrieben:
(...) sollte heutzutage dennoch jeder halbwegs gescheite Zeitgenosse nicht nur Kritik an der Politik des israelischen Staates, sondern in gleicher Weise auch inhaltliche Kritik an den Aussagen der jüdischen Religion von antisemitischen Äußerungen zu unterscheiden wissen.


Der Antisemitismus-Vorwurf bezieht sich nicht auf die Aussagen des Buchs über die jüdische Religion, sondern auf die Abbildung des Rabbi, in der der Autor antisemitische Klischees sieht. Ich teile das nicht (und über den Punkt ist meiner Erinnerung nach in diesem Thread damals auch viel diskutiert worden), aber die Unterstellung, der Autor unterscheide Kritik an der jüdischen Religion nicht von Antisemitismus, ist so nicht richtig.


Ich weiß ja nicht, ob du das Ferkel-Buch überhaupt gelesen hast. In diesem großflächig bebilderten Buch geht es nämlich ausschließlich um die Kritik an den religiösen Aussagen und den damit begründeten Taten von Judentum, Christentum und Islam, welche dabei alle drei gleich schlecht wegkommen: Rabbi, Bischof und Imam werden in gleicher Weise pointiert gezeichnet. Bei den letzteren beiden käme niemand auf den Gedanken, dass damit irgend etwas anderes kritisiert wäre, als eben die religiöse Botschaft. Nur beim Rabbi soll es plötzlich ein antisemitisches Klischee sein. Genau das ist völlig abwegig und ein sehr eindrückliches Beispiel dafür, wie schnell man hier in die Begriffsfalle tappen kann und wie notwendig darum insbesondere bei diesem Thema eine klare Begriffsbestimmung und ein sorfältiger und vorsichtiger Umgang mit diesen Begrifflichkeiten ist!
_________________
Was immer DAS GANZE auch sein mag: Es hat mit einem MEHR oder WENIGER von SUMMEN von TEILEN gar nichts zu tun!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
neinguar
Blue Note



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 3088

Beitrag(#1207659) Verfasst am: 09.02.2009, 19:07    Titel: Antworten mit Zitat

vanini hat folgendes geschrieben:
(...)
Und ein Beispiel, wie schnell man in diese Falle tappen kann, lieferst du ja sogar selbst:

neinguar hat folgendes geschrieben:
vanini hat folgendes geschrieben:
(...) sollte heutzutage dennoch jeder halbwegs gescheite Zeitgenosse nicht nur Kritik an der Politik des israelischen Staates, sondern in gleicher Weise auch inhaltliche Kritik an den Aussagen der jüdischen Religion von antisemitischen Äußerungen zu unterscheiden wissen.


Der Antisemitismus-Vorwurf bezieht sich nicht auf die Aussagen des Buchs über die jüdische Religion, sondern auf die Abbildung des Rabbi, in der der Autor antisemitische Klischees sieht. Ich teile das nicht (und über den Punkt ist meiner Erinnerung nach in diesem Thread damals auch viel diskutiert worden), aber die Unterstellung, der Autor unterscheide Kritik an der jüdischen Religion nicht von Antisemitismus, ist so nicht richtig.


Ich weiß ja nicht, ob du das Ferkel-Buch überhaupt gelesen hast. (...)


Hab' ich. Hast Du die paar Zeilen von mir gelesen, auf die Du da gerade geantwortet hast?

....dann erübrigt sich der Rest.
_________________
Woran du dein Herz hängest, das ist dein Gott - Martin Luther -

Wenn ich Gott wäre, würde ich mich nicht von jedem anbeten lassen wollen - Hilde Ziegler -
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vanini
registrierter User



Anmeldungsdatum: 17.04.2008
Beiträge: 847

Beitrag(#1207669) Verfasst am: 09.02.2009, 19:21    Titel: Antworten mit Zitat

neinguar hat folgendes geschrieben:
vanini hat folgendes geschrieben:
Ich weiß ja nicht, ob du das Ferkel-Buch überhaupt gelesen hast. (...)


Hab' ich. Hast Du die paar Zeilen von mir gelesen, auf die Du da gerade geantwortet hast?


Aber sicher doch - weshalb ich dein Urteil:

neinguar hat folgendes geschrieben:
...aber die Unterstellung, der Autor unterscheide Kritik an der jüdischen Religion nicht von Antisemitismus, ist so nicht richtig.


aus den oben ausführlich dargelegten Gründen entschieden bestreite!
_________________
Was immer DAS GANZE auch sein mag: Es hat mit einem MEHR oder WENIGER von SUMMEN von TEILEN gar nichts zu tun!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Poldi
Bin Daheim



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 4559
Wohnort: Bavarian Congo

Beitrag(#1207725) Verfasst am: 09.02.2009, 20:16    Titel: Re: Jüdische Allgemeine Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
L.E.N. hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
L.E.N. hat folgendes geschrieben:
narziss hat folgendes geschrieben:
Schweinepriester hat folgendes geschrieben:
In der Jüdischen Allgemeinen (6/2009) wird das Ferkelbuch mal wieder als antisemitisch dargestellt:

http://www.juedische-allgemeine.de/epaper/pdf.php?pdf=../imperia/md/content/ausgabe/2009/ausgabe06/01.pdf (PDF)
Bisschen spät...


ich frag mich ob und wenn ja welche taktik dahinter steckt. ablenkungsmanver wg gaza? Am Kopf kratzen

Trösterchen


verteilst du jetzt glückskekse? steht da die antwort drin? Auf den Arm nehmen

Nein, ich wollte dir nur nahelegen, lieber einen Keks zu nehmen, als in merkwürdig gewählten Illustrationen gleich israelische Ablenkungspropaganda zu sehen.


Stimmt, dabei handelt es sich in Wirklichkeit um eine geschickte Werbekampagne von MSS um den Verkauf des Buches nochmal anzustacheln ... Lachen Lachen
_________________
gG,
Poldi
Doch leider kanns gefählich sein, den Satan in dir zu verstehen.
Jeder Mensch ein Sünderschwein, Oh christliches Vergehen.
Die Trennung zwischen Gut und Bös die wirst du niemals finden
nur leider kanns gefährlich sein das den Pfaffen auf die Nasen zu binden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen ICQ-Nummer
tillich (epigonal)
schiebt den Wal



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 15067

Beitrag(#1207858) Verfasst am: 09.02.2009, 21:51    Titel: Re: Jüdische Allgemeine Antworten mit Zitat

Poldi hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
L.E.N. hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
L.E.N. hat folgendes geschrieben:
narziss hat folgendes geschrieben:
Schweinepriester hat folgendes geschrieben:
In der Jüdischen Allgemeinen (6/2009) wird das Ferkelbuch mal wieder als antisemitisch dargestellt:

http://www.juedische-allgemeine.de/epaper/pdf.php?pdf=../imperia/md/content/ausgabe/2009/ausgabe06/01.pdf (PDF)
Bisschen spät...


ich frag mich ob und wenn ja welche taktik dahinter steckt. ablenkungsmanver wg gaza? Am Kopf kratzen

Trösterchen


verteilst du jetzt glückskekse? steht da die antwort drin? Auf den Arm nehmen

Nein, ich wollte dir nur nahelegen, lieber einen Keks zu nehmen, als in merkwürdig gewählten Illustrationen gleich israelische Ablenkungspropaganda zu sehen.


Stimmt, dabei handelt es sich in Wirklichkeit um eine geschickte Werbekampagne von MSS um den Verkauf des Buches nochmal anzustacheln ... Lachen Lachen

OK, wenn du LEN lieb bittest, darfst du bestimmt die Hälfte vom Keks abhaben ... Lachen
_________________
Gelobt sei der große und allbarmherzige Bananenaufhänger,
der uns die Früchte in die Bäume hängt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Evilbert
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.09.2003
Beiträge: 42408

Beitrag(#1207907) Verfasst am: 09.02.2009, 22:07    Titel: Re: Jüdische Allgemeine Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Poldi hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
L.E.N. hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
L.E.N. hat folgendes geschrieben:
narziss hat folgendes geschrieben:
Schweinepriester hat folgendes geschrieben:
In der Jüdischen Allgemeinen (6/2009) wird das Ferkelbuch mal wieder als antisemitisch dargestellt:

http://www.juedische-allgemeine.de/epaper/pdf.php?pdf=../imperia/md/content/ausgabe/2009/ausgabe06/01.pdf (PDF)
Bisschen spät...


ich frag mich ob und wenn ja welche taktik dahinter steckt. ablenkungsmanver wg gaza? Am Kopf kratzen

Trösterchen


verteilst du jetzt glückskekse? steht da die antwort drin? Auf den Arm nehmen

Nein, ich wollte dir nur nahelegen, lieber einen Keks zu nehmen, als in merkwürdig gewählten Illustrationen gleich israelische Ablenkungspropaganda zu sehen.


Stimmt, dabei handelt es sich in Wirklichkeit um eine geschickte Werbekampagne von MSS um den Verkauf des Buches nochmal anzustacheln ... Lachen Lachen

OK, wenn du LEN lieb bittest, darfst du bestimmt die Hälfte vom Keks abhaben ... Lachen


Ich hab noch etwas Mais ausm anderen Thread übrig, will jemand einen Maiskuchen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Joe
Jesus use me, I'm so horny



Anmeldungsdatum: 10.06.2004
Beiträge: 750
Wohnort: Swiss Alps

Beitrag(#1376097) Verfasst am: 12.10.2009, 13:56    Titel: Antworten mit Zitat

"Eine Zürcher Gemeinde verbannt ein Bilderbuch aus der Bibliothek, in dem ein Bischof ein Rabbi und ein Mufti um die Gunst eines Schweins buhlen."

Tagesanzeiger.ch
_________________
----
Die Sklaverei ist ein Gottesgeschenk.
(Kirchenlehrer Ambrosius)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
L.E.N.
im falschen Film



Anmeldungsdatum: 25.05.2004
Beiträge: 27745
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#1376177) Verfasst am: 12.10.2009, 19:18    Titel: Antworten mit Zitat

Joe hat folgendes geschrieben:
"Eine Zürcher Gemeinde verbannt ein Bilderbuch aus der Bibliothek, in dem ein Bischof ein Rabbi und ein Mufti um die Gunst eines Schweins buhlen."

Tagesanzeiger.ch


begründung?
_________________
Ich will Gott lästern dürfen! Weg mit §166 StGB!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Joe
Jesus use me, I'm so horny



Anmeldungsdatum: 10.06.2004
Beiträge: 750
Wohnort: Swiss Alps

Beitrag(#1376189) Verfasst am: 12.10.2009, 19:42    Titel: Antworten mit Zitat

L.E.N. hat folgendes geschrieben:
Joe hat folgendes geschrieben:
"Eine Zürcher Gemeinde verbannt ein Bilderbuch aus der Bibliothek, in dem ein Bischof ein Rabbi und ein Mufti um die Gunst eines Schweins buhlen."

Tagesanzeiger.ch


begründung?


Vielleicht kannst du dich mittels sog. "lesen" ja selber schlau machen? Keine Ahnung, wohne nicht in dem Kaff.

Coole Sache, das...

dachte das würde noch ins Thema passen, auch wenn es schon uralt ist, dafür muss ich mich ja nicht "begründen", oder?

Cheers! und take it easy!
_________________
----
Die Sklaverei ist ein Gottesgeschenk.
(Kirchenlehrer Ambrosius)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
L.E.N.
im falschen Film



Anmeldungsdatum: 25.05.2004
Beiträge: 27745
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#1376193) Verfasst am: 12.10.2009, 19:46    Titel: Antworten mit Zitat

Joe hat folgendes geschrieben:
L.E.N. hat folgendes geschrieben:
Joe hat folgendes geschrieben:
"Eine Zürcher Gemeinde verbannt ein Bilderbuch aus der Bibliothek, in dem ein Bischof ein Rabbi und ein Mufti um die Gunst eines Schweins buhlen."

Tagesanzeiger.ch


begründung?


Vielleicht kannst du dich mittels sog. "lesen" ja selber schlau machen? Keine Ahnung, wohne nicht in dem Kaff.

Coole Sache, das...

dachte das würde noch ins Thema passen, auch wenn es schon uralt ist, dafür muss ich mich ja nicht "begründen", oder?

Cheers! und take it easy!


du hast es also nicht gelesen und kannst keinen zusammenfassendeneinzeiler zur begründung schreiben?
wieso hast du es dann überhaupt gepostet? Am Kopf kratzen
_________________
Ich will Gott lästern dürfen! Weg mit §166 StGB!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Joe
Jesus use me, I'm so horny



Anmeldungsdatum: 10.06.2004
Beiträge: 750
Wohnort: Swiss Alps

Beitrag(#1376199) Verfasst am: 12.10.2009, 19:56    Titel: Antworten mit Zitat

L.E.N. hat folgendes geschrieben:
Joe hat folgendes geschrieben:
L.E.N. hat folgendes geschrieben:
Joe hat folgendes geschrieben:
"Eine Zürcher Gemeinde verbannt ein Bilderbuch aus der Bibliothek, in dem ein Bischof ein Rabbi und ein Mufti um die Gunst eines Schweins buhlen."

Tagesanzeiger.ch


begründung?


Vielleicht kannst du dich mittels sog. "lesen" ja selber schlau machen? Keine Ahnung, wohne nicht in dem Kaff.

Coole Sache, das...

dachte das würde noch ins Thema passen, auch wenn es schon uralt ist, dafür muss ich mich ja nicht "begründen", oder?

Cheers! und take it easy!


du hast es also nicht gelesen und kannst keinen zusammenfassendeneinzeiler zur begründung schreiben?
wieso hast du es dann überhaupt gepostet? Am Kopf kratzen



hä? habe ich irgendwo geschrieben, dass ich es nicht gelesen habe?


WAS willst du von mir?

ich stelle einen Artikel rein aus der Presse und ich soll DAS für dich Begründen???

WTF??

langsam wirds hier bescheuert, echt aber!
_________________
----
Die Sklaverei ist ein Gottesgeschenk.
(Kirchenlehrer Ambrosius)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
L.E.N.
im falschen Film



Anmeldungsdatum: 25.05.2004
Beiträge: 27745
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#1376210) Verfasst am: 12.10.2009, 20:12    Titel: Antworten mit Zitat

Joe hat folgendes geschrieben:
L.E.N. hat folgendes geschrieben:
Joe hat folgendes geschrieben:
L.E.N. hat folgendes geschrieben:
Joe hat folgendes geschrieben:
"Eine Zürcher Gemeinde verbannt ein Bilderbuch aus der Bibliothek, in dem ein Bischof ein Rabbi und ein Mufti um die Gunst eines Schweins buhlen."

Tagesanzeiger.ch


begründung?


Vielleicht kannst du dich mittels sog. "lesen" ja selber schlau machen? Keine Ahnung, wohne nicht in dem Kaff.

Coole Sache, das...

dachte das würde noch ins Thema passen, auch wenn es schon uralt ist, dafür muss ich mich ja nicht "begründen", oder?

Cheers! und take it easy!


du hast es also nicht gelesen und kannst keinen zusammenfassendeneinzeiler zur begründung schreiben?
wieso hast du es dann überhaupt gepostet? Am Kopf kratzen



hä? habe ich irgendwo geschrieben, dass ich es nicht gelesen habe?


WAS willst du von mir?

ich stelle einen Artikel rein aus der Presse und ich soll DAS für dich Begründen???

WTF??

langsam wirds hier bescheuert, echt aber!


aso. is klar. Pillepalle
du hast "keine ahnung" geschrieben, daher ging ich davon aus du hättest es nicht gelesen.
wenn du es gelesen hast, hast du es wohl ruckzuck wieder vergessen, was weiß ich denn. Mit den Augen rollen
selbstverständlich "musst" du nix begründen, es zwingt dich keiner, auch nicht mein einfaches "begründung?" (für das verbot, nicht für das posten)
klar soweit? na siehste, kein grund herumzublöken.
_________________
Ich will Gott lästern dürfen! Weg mit §166 StGB!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Joe
Jesus use me, I'm so horny



Anmeldungsdatum: 10.06.2004
Beiträge: 750
Wohnort: Swiss Alps

Beitrag(#1376223) Verfasst am: 12.10.2009, 20:24    Titel: Antworten mit Zitat

Komplett bescheuert, wie hier so Meta-Diskussionen angezetellt werden.

ich stelle hier einen Link rein zu Salomons Kindernbuch. Nicht mehr und nicht weniger.

Dann sollte ich das noch "begründen" mit einem "Einzeiler", weil man (LEN) zu faul ist auf den Link zu klicken.

"Keine Ahnung" bezog sich auf die Begründung der Bibliotheks-Leitung, weil ich dort in dem KAFF nicht Wohne und damit nichts am Hut habe. (selber nachlesen, du Nulpe)

Am Schluss bekommt man noch einen Pillepalle-Smiley hintergeschoben, als wäre man der grösste Voll-Trottel!

Danke aber auch! Könnt mich mal kreuzweise, ihr Klugscheisser!
_________________
----
Die Sklaverei ist ein Gottesgeschenk.
(Kirchenlehrer Ambrosius)


Zuletzt bearbeitet von Joe am 12.10.2009, 20:27, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
L.E.N.
im falschen Film



Anmeldungsdatum: 25.05.2004
Beiträge: 27745
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#1376227) Verfasst am: 12.10.2009, 20:27    Titel: Antworten mit Zitat

Joe hat folgendes geschrieben:
Danke aber auch! Könnt mich mal kreuzweise, ihr Klugscheisser!


sorry, bin nur einer. und wenn du anderweitig probleme hast lauf doch ne halbe stunde in der kühlen abendluft das hilft besser als hier zu posten...
_________________
Ich will Gott lästern dürfen! Weg mit §166 StGB!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Mo.
over and out



Anmeldungsdatum: 30.11.2007
Beiträge: 12690

Beitrag(#1376246) Verfasst am: 12.10.2009, 20:42    Titel: Antworten mit Zitat

L.E.N. hat folgendes geschrieben:
Joe hat folgendes geschrieben:
"Eine Zürcher Gemeinde verbannt ein Bilderbuch aus der Bibliothek, in dem ein Bischof ein Rabbi und ein Mufti um die Gunst eines Schweins buhlen."

Tagesanzeiger.ch


begründung?

Zitat:
Ins Visier nahmen die hohen Herren von Hombrechtikon vor allem die Geschichte vom kleinen Ferkel und seinem Freund, dem Igel: «Ähnlich wie unsere Angestellten waren wir schockiert über den Text als auch über die Bilder.» Das Pamphlet sei «eine unglaubliche Beleidigung der darin aufgeführten Religionsgemeinschaften».

Bibliotheksleiterin Verena Korrodi ist mit dieser strengen präsidialen Note nicht ganz glücklich und begründet ihren ablehnenden Entscheid vorsichtiger. Die Comic-artigen Bilder seien nicht kindgerecht, sagt sie. Sie hatte auch Angst, Probleme mit Eltern zu bekommen. Ausserdem fehle der Platz, Bücher aufnehmen, die nicht gefragt seien. Nein, religiöse Zensur sei das nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nini
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.04.2009
Beiträge: 201
Wohnort: Bonn

Beitrag(#1715961) Verfasst am: 03.01.2012, 16:14    Titel: Antworten mit Zitat

Joe hat folgendes geschrieben:
"Eine Zürcher Gemeinde verbannt ein Bilderbuch aus der Bibliothek, in dem ein Bischof ein Rabbi und ein Mufti um die Gunst eines Schweins buhlen."

Ich finde die Meldungen dazu einfach nur zu köstlich, wer alles was gegen das Buch hat. Und ich vergleiche sie gerne mit der Schallplatte "ab 18" von den Ärzten. Mann, haben wir als Kinder einen Spaß damit gehabt, besonders mit der Innenseite, die dekoriert ist mit den Schreiben der "Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien" zu jedem einzelnen Track da drauf.
Ich würde auch bei dem Kinderbuch den Indizierungsantrag als Orden betrachten. (So wie Stoibers Hetze gegen Janosch)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Naastika
RL rulez<->auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 23.11.2003
Beiträge: 6019
Wohnort: an der Fütterungsstelle der Eichhörnchen

Beitrag(#1715962) Verfasst am: 03.01.2012, 16:19    Titel: Antworten mit Zitat

Oh, ein Post von Mo.

"over and out"




Weinen
_________________
www.saekulare-gruene.de

Lebe besser, helfe öfter, staune mehr

#PulseOfEurope
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 53, 54, 55
Seite 55 von 55

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group