Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Wie weit laßt ihr euch von der Werbung manipulieren?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Shadaik
evolviert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 26309
Wohnort: MG

Beitrag(#961231) Verfasst am: 23.03.2008, 14:32    Titel: Antworten mit Zitat

Die DDR hat ohne Werbung existiert? Da ist dir entweder eine andere DDR bekannt als mir oder du hast eine sehr strenge Definition von "Werbung".

Sicherlich hatte die DDR weniger Werbung - es war ja oftmals gar keine Auswahlmöglichkeit da, wozu also Werbung - aber dass es dort keine Werbung gab halte ich für eine sehr gewagte These:

Ohne viel zu überlegen fällt mir das hier ein: http://www.myvideo.de/watch/298365/Trabant_Original_Werbung_DDR

Korrekt ist zwar, dass 1975 Werbung in der DDR verboten wurde, aber Werbemittel wie Schaufenster (vor allem in Berlin) und natürlich staatlich abgesegnete Propaganda (die auch nichts weiter als politisch motivierte Werbung ist) blieben erhalten.
_________________
Fische schwimmen nur in zwei Situationen mit dem Strom: Auf der Flucht und im Tode
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger ICQ-Nummer
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 20483
Wohnort: Germering

Beitrag(#961232) Verfasst am: 23.03.2008, 14:34    Titel: Antworten mit Zitat

Und was ist mit Werbung im persönlichen Bereich? Charmant sein, duften, arschwackeln, angeben, sich be-werben ... alles unethisch?
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Reza
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 10.09.2006
Beiträge: 4188

Beitrag(#961241) Verfasst am: 23.03.2008, 14:58    Titel: Antworten mit Zitat

Wolf hat folgendes geschrieben:
Vaeterchen Frost hat folgendes geschrieben:

Warum sollte ein Wirtschaftssystem NUR MIT WERBUNG funktionieren?

Wie lerne ich ein neues Produkt ohne Werbung kennen?


Was in der TV Werbung beworben wird, das muss ich gar nicht kennenlernen, davon kaufe ich seit Jahrzehnten größtenteils vom Produkt her schon nichts.

Wenn TV Werbung so aufdringlich ist, dass ich sie trotzdem mitgekriegt habe, dient mir das eigentlich hauptsächlich dazu, das nun ganz bestimmt nicht, auch nicht aus "Versehen" zu kaufen.
Dank dieser massenhaften Werbung im TV, hab ich mir Fersehgucken ohnehin weitgehend abgewöhnt, das Programm selber tut ein Übriges........

Die Zettel im Briefkasten schau ich mir an, wenn ich neu in einer Stadt bin, um mitzukriegen, wo welche Läden sind, was die haben weiß man ohnehin, sind ja vorwiegend Ketten.
Wenn es nicht um Essen geht, meide ich die sowieso, soweit irgend möglich, und ein Auto kauf ich mir bestimmt nicht wegen einer Werbung.

Plakatwerbung kriege ich auch nicht mit, die kann so groß wie ein Haus sein, allerdings dann auch keine Veranstaltungswerbung, die mich schon mal interessieren könnte, das erfährt man aber auch anders.
Witzige, originelle Werbung gibt es ohnehin kaum in "Deutschland TV", alle 20 Jahre ein Spott, Anlass zum Kaufen wär mir das aber auch nicht.

Ich habe andere Vorstellungen davon was ich brauche, was mir schmeckt, was gesund ist........als die Konzäääärne - noch krieg ich das - obwohl es in einigen Bereichen tatsächlich immer schwieriger wird.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Babyface
Weltmeister



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 11237

Beitrag(#961243) Verfasst am: 23.03.2008, 15:04    Titel: Re: Wie weit laßt ihr euch von der Werbung manipulieren? Antworten mit Zitat

I.R hat folgendes geschrieben:
Babyface hat folgendes geschrieben:
Also bei der Frage gebe ich auf Selbsteinschätzungen von Menschen keinen Pfifferling.


Jau!

Ein Großteil der Werbung funktioniert über unbewusste Einflussnahme und das umso besser, je weniger Aufmerksamkeit der Werbung geschenkt wird. Wenn mir also jemand erklärt, er sei durch Werbung unbeeinflusst, weil er sie kaum beachte, kann ich darüber nur schmunzeln. Man kann ja nicht mal darauf vertrauen, dass die Gründe, welche Menschen für den Kauf von Produkten angeben auch die Gründe sind, warum sie das Produkt tatsächlich gekauft haben. Wenn man z.b. Leute auffordert, aus einer Reihe von Kleidungsstücken eines auszuwählen, wählen sie viel häufiger weiter rechts als links liegende Kleidungsstücke, behaupten danach aber trotzdem, dass die Position keinen Einfluss auf ihre Entscheidung gehabt habe. Stattdessen führen sie irgendwelche angeblichen Qualitätsmerkmale oder persönlichen Geschmack an.

Zitat:
Darüberhinaus ist noch zu klären, wo Werbung anfängt und Produktinformation aufhört.

Werbung zielt darauf ab, das Beworbene attraktiv erscheinen zu lassen, setzt also einen Werbenden vorraus. Produktinformationen, die mit dieser Absicht gegeben werden, sind damit Werbung. Ein- und dieselbe Produktinformation kann demnach Werbung sein oder nicht, je nachdem wer sie mit welcher Absicht verbreitet.
_________________
posted by Babyface
.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 22712

Beitrag(#961253) Verfasst am: 23.03.2008, 15:29    Titel: Antworten mit Zitat

Ich denke, Werbung läuft mittlerweile auch viel indirekter. Über Marketing, Image-Kampagnen undsowas. Bei mir funktioniert das natürlich nicht. IKEA finde ich aus rein sachlichen Gründen super.
_________________
What game shall we play today?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sehwolf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.03.2006
Beiträge: 10077

Beitrag(#961259) Verfasst am: 23.03.2008, 15:42    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Ich denke, Werbung läuft mittlerweile auch viel indirekter. Über Marketing, Image-Kampagnen undsowas. Bei mir funktioniert das natürlich nicht. IKEA finde ich aus rein sachlichen Gründen super.

Jau, wobei ich nicht glaube dass Werbung jemals direkter funktioniert hat. Die besten Image-Kampagnen in den letzten Jahren waren mM ja die von ALDI. Erstens die das man dort generell Markenprodukte zu Discount-Preisen bekommt und dann diese Sache mit den wöchentlich wechselnden Themenangeboten.


Zuletzt bearbeitet von Sehwolf am 23.03.2008, 15:50, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 22712

Beitrag(#961260) Verfasst am: 23.03.2008, 15:46    Titel: Antworten mit Zitat

Sehwolf hat folgendes geschrieben:
Die beste Image-Kampagnen in den letzten Jahren waren mM ja die von ALDI. Erstens die das man dort generell Markenprodukte zu Discount-Preisen bekommt

Lustig. Genau diesen Verdacht hege ich auch.

edit: also den verdacht, daß dieser glaube, man erhielte markenprodukte zu discount-preisen, <s>teil</s> resultat einer werbekampagne sein könnte
_________________
What game shall we play today?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Peter H.
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 24.06.2007
Beiträge: 9751

Beitrag(#961267) Verfasst am: 23.03.2008, 16:11    Titel: Antworten mit Zitat

Ich kann mit Fug und Recht sagen, dass ich mich nicht von der Werbung beeinflussen lasse. Alle Kaufentscheidungen treffe ich sehr bewusst! Bitte keine Mystifikation der Werbebebeinflussung betreiben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Reza
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 10.09.2006
Beiträge: 4188

Beitrag(#961273) Verfasst am: 23.03.2008, 17:04    Titel: Re: Wie weit laßt ihr euch von der Werbung manipulieren? Antworten mit Zitat

Babyface hat folgendes geschrieben:

Werbung zielt darauf ab, das Beworbene attraktiv erscheinen zu lassen, setzt also einen Werbenden vorraus.


Und einen Beworbenen, der das kritik- und erfahrungslos frißt, und den auch das Geld nicht interessiert, weil man das ja aus dem Automaten holen kann
TV Werbung ist bei Kindern hochwirksam, wenn man im Supermarkt mal guckt, was die so in die Einkaufskörbe legen/möchten.

Wenn die aber, wie bei vielen Leuten wegen der Häufigkeit, Dauer, dem Verhindern dessen, was man eigentlich sehen will zum Hassobjekt wird, dann ist man durch Werbung allerdings auch beeinflusst, allerdings wohl kaum in der erwünschten Richtung.

Es geht ja nicht darum, dass Werbung generell igitt ist, sonden darum, ob nicht ein großer Teil der Werbeetats ohne meßbare Wirkung verpufft, grade eben auch TV-Werbung, weil man diese Massen und das gnadenlose bombardiert werden damit leid ist.

Hier mal ein nicht brandneuer Link zu Mediennutzung bei der Werbung, Tageszeitungen und TV waren die größten Verlierer 2002

Dass das alles nicht mehr so richtig funzt hat sich anscheinend doch rumgesprochen.

Gegenstrategien im Kommen, oder schon da, keine Ahnung, bei mir jedenfalls nicht
http://www.pressetext.at/pte.mc?pte=040819019

Auch interessant, hab was anderes gesucht, aber das gefunden:
Zitat:
Zahlen zur Fernsehwerbung in Deutschland [Bearbeiten]Netto-Umsätze des Werbefernsehens 2003 (2001) in Mio. Euro

ARD: ---------141,04 (166,73)
ZDF: ---------111,23 (147,77)
RTL: -------1.152,40 (1.274,50)
RTL 2: -------223,20 (255,10)
Sat.1: -------777,30 (858,00)
ProSieben: -700,80 (875,00)
VOX: --------230,40 (198,30)
(Quelle: ZAW: Werbung in Deutschland 2004, S. 278)

TV-Werbeminuten:

1997: 653.182
1999: 821.577
2001: 987.125
2003: 998.205
(Quelle: ZAW: Werbung in Deutschland 2004, S. 279)

Werbeaufkommen nach Produktgruppen (2003 in Mio. Euro)

Auto-Markt: 557,2
Schokolade + Süßwaren: 533,7
Telekommunikation: 431,2
Massen-Medien: 402,7
Pharmazie Publikumswerbung: 284,1
Haarpflege: 233,8
Bier: 226,6
Finanzdienstleistungen: 214,0

Größte Werber im deutschen Fernsehen
Procter & Gamble
Ferrero
Unilever Bestfoods
L'Oréal
Henkel
Reckitt Benckiser
Beiersdorf AG
Jamba!
Danone
McDonald’s


http://de.wikipedia.org/wiki/Fernsehwerbung

TV beschränkt sich schon sehr, auf bestimmte Produktgruppen, nix davon muss man haben, schon gar nicht das speziell, wenn aber, dann in Massen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Babyface
Weltmeister



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 11237

Beitrag(#961297) Verfasst am: 23.03.2008, 18:19    Titel: Re: Wie weit laßt ihr euch von der Werbung manipulieren? Antworten mit Zitat

Reza hat folgendes geschrieben:
Babyface hat folgendes geschrieben:

Werbung zielt darauf ab, das Beworbene attraktiv erscheinen zu lassen, setzt also einen Werbenden vorraus.


Und einen Beworbenen, der das kritik- und erfahrungslos frißt, und den auch das Geld nicht interessiert, weil man das ja aus dem Automaten holen kann

Oder einfach jemanden, der einer Werbung wenig Aufmerksamkeit schenkt oder sie nur beiläufig wahrnimmt. Wenn man z.b. Menschen am Bildschirm komplexe Konzentrationsaufgaben machen lässt und nebenbei Werbeanzeigen einblendet, können sich die meisten nicht mehr bewusst an die Anzeigen erinnern, ja diese nicht einmal mehr wiedererkennen. Trotzdem wählen sie später in simulierten Kaufsituationen bevorzugt Produkte aus den zuvor eingeblendeten Anzeigen. Solche Effekte sind übrigens bei Erwachsenen stärker ausgeprägt als bei Kindern und zeigen, dass weder Erfahrung noch betont kritische Einstellungen gegen bestimmten Arten von Manipulation ausreichend schützen.
_________________
posted by Babyface
.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Spartacus Leto
Ist hier raus!



Anmeldungsdatum: 27.08.2005
Beiträge: 5659

Beitrag(#961305) Verfasst am: 23.03.2008, 18:32    Titel: Antworten mit Zitat

Mich von der Werbung beeinflussen lassen? Mein finanzieller Spielraum lässt das gar nicht zu. Der Preis ist bei mir das wichtigste Auswahlkriterium.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Babyface
Weltmeister



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 11237

Beitrag(#961315) Verfasst am: 23.03.2008, 18:53    Titel: Antworten mit Zitat

Leto hat folgendes geschrieben:
Mich von der Werbung beeinflussen lassen? Mein finanzieller Spielraum lässt das gar nicht zu. Der Preis ist bei mir das wichtigste Auswahlkriterium.

Produkte können auch mit günstigen Preisen beworben werden, wobei dann umstritten ist, ob man sowas als Werbung im engeren Sinne bezeichnen kann, weil ein geringer Preis nicht unbedingt die Einstellung zum Produkt beeinflusst. Unabhängig davon, ob Du Dir ein Produkt zur Zeit leisten kannst oder nicht hat Werbung aber immer dann einen Einfluss auf Dich, wenn sie eine Veränderung Deiner Einstellung zum Produkt bewirkt.
_________________
posted by Babyface
.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Reza
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 10.09.2006
Beiträge: 4188

Beitrag(#961317) Verfasst am: 23.03.2008, 19:10    Titel: Re: Wie weit laßt ihr euch von der Werbung manipulieren? Antworten mit Zitat

Babyface hat folgendes geschrieben:
Reza hat folgendes geschrieben:
Babyface hat folgendes geschrieben:

Werbung zielt darauf ab, das Beworbene attraktiv erscheinen zu lassen, setzt also einen Werbenden vorraus.


Und einen Beworbenen, der das kritik- und erfahrungslos frißt, und den auch das Geld nicht interessiert, weil man das ja aus dem Automaten holen kann

Oder einfach jemanden, der einer Werbung wenig Aufmerksamkeit schenkt oder sie nur beiläufig wahrnimmt. Wenn man z.b. Menschen am Bildschirm komplexe Konzentrationsaufgaben machen lässt und nebenbei Werbeanzeigen einblendet, können sich die meisten nicht mehr bewusst an die Anzeigen erinnern, ja diese nicht einmal mehr wiedererkennen. Trotzdem wählen sie später in simulierten Kaufsituationen bevorzugt Produkte aus den zuvor eingeblendeten Anzeigen. Solche Effekte sind übrigens bei Erwachsenen stärker ausgeprägt als bei Kindern und zeigen, dass weder Erfahrung noch betont kritische Einstellungen gegen bestimmten Arten von Manipulation ausreichend schützen.


Es ist nicht so, dass ich behaupte, Werbung sei nicht manipulativ, was sollte sie sonst sein, man müsste ja keine machen, wenn sie nicht manipulieren sollte.
Und je verwechselbarer oder unnötiger/unbrauchbarer das Produkt ist, desto eher will man manipulieren.
Natürlich läuft Werbung auch übers Unterbewusstsein, aber anders, über Gefühle nämlich.

Aber für deine These dann bitte die entsprechenden Untersuchungen.

Diese Geschichten, der Manipulation übers Unterbewusstsein, kenne ich bereits aus den 70er Jahren, auf Werbung bezogen. Da kam die Behauptung auf, in Filme würden für Hundertstelsekunden Werbebildchen eingeblendet, also, man sieht die nicht bewusst, weil es zu kurz ist, aber man nimmt es auf, um dann den Leuten Appetit auf was weiß ich was zu machen.

Das war eine "Spinne in der Yuccapalme" Geschichte.

Also wie lange hält das , wieviele lassen sich beeinflussen?
Eine simulierte Kaufsituation ist keine echte.
Also selbst wenn das in einer Laborsituation funktioniert, muss das überhaupt nicht bedeuten, dass das und wie lange das im "echten" Leben anhalten würde.

Wurde das überprüft, wie?

Wenn du da Fakten und Zahlen liefern kannst, dann kann man behaupten, dass man dem auch als bewusster Erwachsener hilflos ausgeliefert sein könnte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Babyface
Weltmeister



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 11237

Beitrag(#961355) Verfasst am: 23.03.2008, 20:50    Titel: Re: Wie weit laßt ihr euch von der Werbung manipulieren? Antworten mit Zitat

Reza hat folgendes geschrieben:
Babyface hat folgendes geschrieben:
Reza hat folgendes geschrieben:
Babyface hat folgendes geschrieben:

Werbung zielt darauf ab, das Beworbene attraktiv erscheinen zu lassen, setzt also einen Werbenden vorraus.


Und einen Beworbenen, der das kritik- und erfahrungslos frißt, und den auch das Geld nicht interessiert, weil man das ja aus dem Automaten holen kann

Oder einfach jemanden, der einer Werbung wenig Aufmerksamkeit schenkt oder sie nur beiläufig wahrnimmt. Wenn man z.b. Menschen am Bildschirm komplexe Konzentrationsaufgaben machen lässt und nebenbei Werbeanzeigen einblendet, können sich die meisten nicht mehr bewusst an die Anzeigen erinnern, ja diese nicht einmal mehr wiedererkennen. Trotzdem wählen sie später in simulierten Kaufsituationen bevorzugt Produkte aus den zuvor eingeblendeten Anzeigen. Solche Effekte sind übrigens bei Erwachsenen stärker ausgeprägt als bei Kindern und zeigen, dass weder Erfahrung noch betont kritische Einstellungen gegen bestimmten Arten von Manipulation ausreichend schützen.


Es ist nicht so, dass ich behaupte, Werbung sei nicht manipulativ, was sollte sie sonst sein, man müsste ja keine machen, wenn sie nicht manipulieren sollte.

Dass Werbung manipulativ sein soll ist eine andere Behauptung als die Behauptung, dass Werbung manipulativ ist.

Zitat:
Und je verwechselbarer oder unnötiger/unbrauchbarer das Produkt ist, desto eher will man manipulieren.
Natürlich läuft Werbung auch übers Unterbewusstsein, aber anders, über Gefühle nämlich.

Der von mir beschriebene Effekt entsteht auch über Gefühle.

Zitat:
Aber für deine These dann bitte die entsprechenden Untersuchungen.

Eine gute Zusammenfassung über einige der relevanten Studien findest Du im Lehrbuch von Georg Felser (Werbe- und Konsumentenpsychologie, 2001). Ansonsten verweise ich noch auf den Übersichtsartikel von Bargh, 2002. Losing consciousness: automatic influences on consumers judgment, behavior, and motivation: Journal of Consumer Research, 29, 280-285.

Bargh geht dort neben überschwelligen sog. Priming-Effekten auch noch auf die Effekte unterschwelliger Reizdarbietung ein, die ebenfalls existieren. Der von mir oben beschriebene spezielle "mere exposure"-Effekt ist unter letzterer Bedingung (also Präsentation von Werbung in einem Zeitfenster unterhalb der Wahrnehmungsschwelle) sogar noch stärker und seine Latenz völlig ausreichend um auch außerhalb von Laborsituationen Handlungsrelevanz zu erreichen. Es genügt ja, wenn man kurz bevor man in den Supermarkt geht, an einem Werbeplakat vorbeiläuft, damit er seine Wirkung entfalten kann. Zudem haben die Studien gezeigt, dass die Effekte umso stärker ausfallen, je mehr Zeit zwischen der Präsentation der Werbung und der Entscheidungssituation liegt.

Ähnliche Priming-Effekte wurden übringens schon vor langer Zeit von der Sozialpsychologie in natürlichen Settings nachgewiesen und waren dort teilweise sogar stärker ausgeprägt als in den Forschungslaboren. Entsprechende Feldstudien zum "mere exposure"-Effekt in der Werbung sind mir zwar nicht bekannt (habe allerdings auch keinen Überblick über alle Studien), es wird aber eher angenommen, dass er außerhalb der Labore noch stärker ist, weil es im Labor viel schwieriger ist, gezielt Werbung zu präsentieren, ohne dass die Probanden sich später bewußt daran erinnern können. In der natürlichen Umgebung nehmen wir hingegen sehr häufig Werbung nur beiläufig und unbewußt wahr, weil wir uns auf andere Dinge konzentrieren. Und genau unter solchen Bedingungen, d.h. ohne bewusste spätere Erinnerung an die Werbung, ist der Effekt eben am stärksten.

Alles in allem sind diese Studien völlig ausreichend, um sehr begründete Zweifel an Behauptungen zu äußern, Werbung habe keinen Einfluss auf bestimmte Präferenzen und das Kaufverhalten, auch von bewussten Erwachsenen.
_________________
posted by Babyface
.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AXO
nach unbekannt auf unbestimmte Zeit verzogen



Anmeldungsdatum: 05.02.2007
Beiträge: 10102
Wohnort: Thüringen

Beitrag(#961361) Verfasst am: 23.03.2008, 21:07    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Wie weit laßt ihr euch von der Werbung manipulieren?


Würd ich normalerweise komplett von mir weisen.
Aber heute muß ich zugeben - Asche auf mein Haupt - sie haben mich gekriegt.
Rexona war's die mich infiziert haben nach wirklich vielen Jahren wiedermal Musik für Geld zu kaufen.

->>> http://youtube.com/watch?v=Hg0Redd5-00&feature=related

Kommt erst am Dienstag raus und ich geb zu das ich's bei Musikload vorbestellt habe - 1,29€ is mir
das Mädel wert (ich prognostizier auch gleich mal das man noch ne Menge von ihr hören wird)

Das Deo??? - Quatsch ich schwitz nich Mit den Augen rollen
_________________
Augen auf dann kann nichts passieren
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Vaeterchen Frost
gesperrt



Anmeldungsdatum: 16.12.2007
Beiträge: 410

Beitrag(#961376) Verfasst am: 23.03.2008, 21:43    Titel: Re: Wie weit laßt ihr euch von der Werbung manipulieren? Antworten mit Zitat

Babyface hat folgendes geschrieben:
Reza hat folgendes geschrieben:
Babyface hat folgendes geschrieben:

Werbung zielt darauf ab, das Beworbene attraktiv erscheinen zu lassen, setzt also einen Werbenden vorraus.


Und einen Beworbenen, der das kritik- und erfahrungslos frißt, und den auch das Geld nicht interessiert, weil man das ja aus dem Automaten holen kann

Oder einfach jemanden, der einer Werbung wenig Aufmerksamkeit schenkt oder sie nur beiläufig wahrnimmt. Wenn man z.b. Menschen am Bildschirm komplexe Konzentrationsaufgaben machen lässt und nebenbei Werbeanzeigen einblendet, können sich die meisten nicht mehr bewusst an die Anzeigen erinnern, ja diese nicht einmal mehr wiedererkennen. Trotzdem wählen sie später in simulierten Kaufsituationen bevorzugt Produkte aus den zuvor eingeblendeten Anzeigen. Solche Effekte sind übrigens bei Erwachsenen stärker ausgeprägt als bei Kindern und zeigen, dass weder Erfahrung noch betont kritische Einstellungen gegen bestimmten Arten von Manipulation ausreichend schützen.


Eben...
Umso wichtiger ist es, Werbung in der Zukunft abzuschaffen, was natürlich nur in einer völlig veränderten Gesellschaft möglich ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Peter H.
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 24.06.2007
Beiträge: 9751

Beitrag(#961380) Verfasst am: 23.03.2008, 21:47    Titel: Antworten mit Zitat

Die Tabelle zeigt klar wo die meiste Werbung hinfließt, nämlich zu rtl. Dieser Sender ist für seine ausgeprägte Banalität berühmt-berüchtigt. Damit zeigt sich auch klar, wer am meisten von der Werbung infiziert wird - die geistigen Tiefflieger!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wolf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.08.2004
Beiträge: 16610
Wohnort: Zuhause

Beitrag(#961382) Verfasst am: 23.03.2008, 21:53    Titel: Antworten mit Zitat

Peter H. hat folgendes geschrieben:
Die Tabelle zeigt klar wo die meiste Werbung hinfließt, nämlich zu rtl. Dieser Sender ist für seine ausgeprägte Banalität berühmt-berüchtigt. Damit zeigt sich auch klar, wer am meisten von der Werbung infiziert wird - die geistigen Tiefflieger!
Ich dachte du bist gegen Werbung immun.
_________________
Trish:(
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Reza
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 10.09.2006
Beiträge: 4188

Beitrag(#961385) Verfasst am: 23.03.2008, 21:55    Titel: Re: Wie weit laßt ihr euch von der Werbung manipulieren? Antworten mit Zitat

Babyface hat folgendes geschrieben:

Dass Werbung manipulativ sein soll ist eine andere Behauptung als die Behauptung, dass Werbung manipulativ ist..

Ja, das behaupte ich aber. Die Frage ist nur wie stark, und wie, über welche Mechanismen.

Babyface hat folgendes geschrieben:
Eine gute Zusammenfassung über einige der relevanten Studien findest Du im Lehrbuch von Georg Felser (Werbe- und Konsumentenpsychologie, 2001). Ansonsten verweise ich noch auf den Übersichtsartikel von Bargh, 2002. Losing consciousness: automatic influences on consumers judgment, behavior, and motivation: Journal of Consumer Research, 29, 280-285.


Das hab ich nun nicht bei der Hand, weiß also immer noch nicht genau, wie die Studien angelegt wurden.

Babyface hat folgendes geschrieben:
Ähnliche Priming-Effekte wurden übringens schon vor langer Zeit von der Sozialpsychologie in natürlichen Settings nachgewiesen und waren dort teilweise sogar stärker ausgeprägt als in den Forschungslaboren. Entsprechende Feldstudien zum "mere exposure"-Effekt in der Werbung sind mir zwar nicht bekannt (habe allerdings auch keinen Überblick über alle Studien), es wird aber eher angenommen, dass er außerhalb der Labore noch stärker ist, weil es im Labor viel schwieriger ist, gezielt Werbung zu präsentieren, ohne dass die Probanden sich später bewußt daran erinnern können. In der natürlichen Umgebung nehmen wir hingegen sehr häufig Werbung nur beiläufig und unbewußt wahr, weil wir uns auf andere Dinge konzentrieren. Und genau unter solchen Bedingungen, d.h. ohne bewusste spätere Erinnerung an die Werbung, ist der Effekt eben am stärksten.


Ja eben, aus der Sozialpsychologie kenn ich eben solche Studien schon lange auch, ich bin aber der Ansicht, dass die eben nicht so einfach 1:1 auf Werbung zu übertragen sind.

Babyface hat folgendes geschrieben:
Alles in allem sind diese Studien völlig ausreichend, um sehr begründete Zweifel an Behauptungen zu äußern, Werbung habe keinen Einfluss auf bestimmte Präferenzen und das Kaufverhalten, auch von bewussten Erwachsenen.


Von keinem Einfluss habe ich nicht geredet, sondern von hilflos ausgeliefert, in die Richtung hast du es ja zunächst dargestellt.

Wen es nicht stört, oder wer ohnehin was entsprechendes kaufen will, oder möglichst alles kaufen will, was zu kriegen ist, den kann allerlei beeinflussen.

Die Situation, dass man nichts auswählt, weil einen das alles nicht interessiert, oder gar ankotzt, die gibt es im Labor nicht.

Die gibt es im echten Leben aber, und man hat ja Alternativen trotzdem nicht zu verhungern oder sonstwas.
Ich habe nicht die Wahl zwischen den extrem widerlich aufringlich beworbenen Produkten oder nichts, sondern unzählige andere Möglichkeiten, meistens ja sogar im gleichen Laden.

Und wenn man das Trommelfeuer von Werbung im TV als Belästigung empfindet, dann schlägt der Effekt eben ins Gegenteil um, und der Punkt ist bei nicht wenigen Leuten lange erreicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Vaeterchen Frost
gesperrt



Anmeldungsdatum: 16.12.2007
Beiträge: 410

Beitrag(#961397) Verfasst am: 23.03.2008, 22:09    Titel: Antworten mit Zitat

Shadaik hat folgendes geschrieben:
Die DDR hat ohne Werbung existiert? Da ist dir entweder eine andere DDR bekannt als mir oder du hast eine sehr strenge Definition von "Werbung".

Sicherlich hatte die DDR weniger Werbung - es war ja oftmals gar keine Auswahlmöglichkeit da, wozu also Werbung - aber dass es dort keine Werbung gab halte ich für eine sehr gewagte These:

Ohne viel zu überlegen fällt mir das hier ein: http://www.myvideo.de/watch/298365/Trabant_Original_Werbung_DDR

Korrekt ist zwar, dass 1975 Werbung in der DDR verboten wurde, aber Werbemittel wie Schaufenster (vor allem in Berlin) und natürlich staatlich abgesegnete Propaganda (die auch nichts weiter als politisch motivierte Werbung ist) blieben erhalten.


Fast nichts ist so gut wie nichts...
Wenn Du alles an den Haaren herbeiziehen willst, was irgendwie machbar ist, um das Werbeland DDR herauszuarbeiten, dann bitte, nur zu.
Du hast das singuläre Ereignis eines Trabant-Werbespots gefunden? Prima, fein gemacht!
Du willst staatlich abgesegnete Propaganda miteinbeziehen? Bitte schön, dann kannst Du gleich das Öffentlich rechtliche Fernsehen in der BRD komplett dazuzählen, denn das ist nix anderes, nur um etliche Stufen geschickter produziert.

Ich jedenfalls (und da werde ich als gelernter DDR-Bürger wohl nicht der einzige sein) sehe die DDR nach wie vor als werbefrei an...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wolf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.08.2004
Beiträge: 16610
Wohnort: Zuhause

Beitrag(#961401) Verfasst am: 23.03.2008, 22:13    Titel: Antworten mit Zitat

Vaeterchen Frost hat folgendes geschrieben:

Ich jedenfalls (und da werde ich als gelernter DDR-Bürger wohl nicht der einzige sein) sehe die DDR nach wie vor als werbefrei an...

Man merkt die Werbung wirkt immer noch.
_________________
Trish:(
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AXO
nach unbekannt auf unbestimmte Zeit verzogen



Anmeldungsdatum: 05.02.2007
Beiträge: 10102
Wohnort: Thüringen

Beitrag(#961405) Verfasst am: 23.03.2008, 22:17    Titel: Antworten mit Zitat

Wolf hat folgendes geschrieben:
Vaeterchen Frost hat folgendes geschrieben:

Ich jedenfalls (und da werde ich als gelernter DDR-Bürger wohl nicht der einzige sein) sehe die DDR nach wie vor als werbefrei an...

Man merkt die Werbung wirkt immer noch.


man merkt das Du keinen Schimmer hast wovon die Rede ist Pillepalle
_________________
Augen auf dann kann nichts passieren
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sokrateer
souverän



Anmeldungsdatum: 05.09.2003
Beiträge: 11649
Wohnort: Wien

Beitrag(#961409) Verfasst am: 23.03.2008, 22:23    Titel: Antworten mit Zitat

Netizens - Immune To Advertisements

Was ich so in letzter Zeit lese, wird Werbung immer ineffektiver. Ein Hinweis darauf ist auch, dass Diskounter und Eigenmarken in Supermärkten immer beliebter werden. Es spricht sich immer weiter herum, dass Marke eben schon lange nicht mehr Qualität bedeutet. Nicht zuletzt werben die Markenhersteller in letzter Zeit gemeinsam mit der Achten sie Auf die Marke Kampagne

Ich persönlich kann mir nicht vorstellen, dass Werbung meine Kaufentscheidung beeinflusst. Ich vergleiche ständig Preise und such im Internet nach obskuren Alternativanbietern. Da fallen die teuer beworbenen Markenprodukte schnell durch.

Da Markenprodukte immer noch mehr kosten als gleichwertige Alternativen, dürfte sich die Werbung insgesamt doch noch auszahlen, aber durch die Informationsvielfalt, die uns heute zur Verfügung steht, können die Firmen die Informationen, die wir bekommen, immer schlechter monopolisieren.

Am Besten funktionieren sowieso die direkte Empfehlung von Produkten durch Freunde und Verwandte. Aus diesem Grund zweifle ich an der angeblich manipulativen Wirkung von Werbung. Sollte angeblich manipulative Information nicht effektiver sein, als eine ehrliche Empfehlung?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AXO
nach unbekannt auf unbestimmte Zeit verzogen



Anmeldungsdatum: 05.02.2007
Beiträge: 10102
Wohnort: Thüringen

Beitrag(#961415) Verfasst am: 23.03.2008, 22:36    Titel: Antworten mit Zitat

Sokrateer hat folgendes geschrieben:
[

Am Besten funktionieren sowieso die direkte Empfehlung von Produkten durch Freunde und Verwandte. Aus diesem Grund zweifle ich an der angeblich manipulativen Wirkung von Werbung.


theoretisch hast Du recht. Allerdings wäre es vielleicht sinnvoll zu berücksichtigen, das jemand wie Du
(oder wir) welche in die modernen Informationsmedien hineingewachsen sind und sie zu benutzen wissen,
alles andere als übertragbarer Standart sind. Indem man die Dinge für sich selbst als völlig normal empfindet verliert man schnell den Sinn dafür das sie das für die Masse keineswegs sind.

und was direkte Empfehlungen betrifft, wäre diese Praktik zwar wünschenswert - allerdings zweifel ich
daran das sie in dieser Gesellschaft der allgemeinen Skepsis gegenüber dem was der unmittelbare Mitmensch (=verinnerlichter Konkurrent) sagt,
und der bedauerlichen Hörigkeit in Bezug auf Prominente jeglicher Art (dies ja wissen müssen, weil sie schließlich erfolgreich sind),
wirklich in relevanten Maßstab zu greifen imstande ist.

Wenns nicht grad der beste Freund oder ein naher Verwandter ist wird doch stets zuerst mal gedacht,
das der andere einem in die Karre fahren will. Was aber Fritzchen-Meier im Fernsehn erzählt, Politiker xy auf ner Wahlkampfveranstaltung oder Autor werweißwas in nem Buch schreibt,
hat nach wie vor für die breite Masse (trotz täglicher x-facher Wiederlegung) absolut übergeordnete Priorität.
Ist auch hier im Forum sehr eindrucksvoll zu beobachten. Und solange die normalen Leute nicht im Stande
sind sich gegenseitig zu glauben und zu vertrauen behält die Werbung ihren Einfluß.

Man kann sich eh 100% sicher sein das kein Auftraggeber von Werbung auch nur einen einzigen cent,
dafür für und wegen NIX ausgibt. Die Wirkung wird ständig x-fach statistisch belegt und bringt mehr ein als
sie kostet. Sonst wär augenblicklich Schluß damit.
_________________
Augen auf dann kann nichts passieren
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Reza
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 10.09.2006
Beiträge: 4188

Beitrag(#961424) Verfasst am: 23.03.2008, 22:44    Titel: Antworten mit Zitat

Sokrateer hat folgendes geschrieben:
Sollte angeblich manipulative Information nicht effektiver sein, als eine ehrliche Empfehlung?


Manche meinen offensichtlich schon.

Fruchtzwerge "dürfen" jetzt auch Senioren essen.
Vom wertvollen kleinen Steak, zum gesunden Fruchtzucker, auf die Senioren.
Das ist ja auch schon wieder Realsatire.

Ich glaube ich kaufe mal ein paar so Dinger , aus Erbarmen mit den armseligen Werbern und der Gesundfirma Danone, und vernichte die dann, essen kann man das ja niemand lassen, da folgt die Diabetes ja auf dem Fuße.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wolf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.08.2004
Beiträge: 16610
Wohnort: Zuhause

Beitrag(#961427) Verfasst am: 23.03.2008, 22:50    Titel: Antworten mit Zitat

Reza hat folgendes geschrieben:

Ich glaube ich kaufe mal ein paar so Dinger , aus Erbarmen mit den armseligen Werbern und der Gesundfirma Danone, und vernichte die dann, essen kann man das ja niemand lassen, da folgt die Diabetes ja auf dem Fuße.

Blödsinn. Weshalb sollte da Diabetes folgen?
_________________
Trish:(
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wolf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.08.2004
Beiträge: 16610
Wohnort: Zuhause

Beitrag(#961428) Verfasst am: 23.03.2008, 22:50    Titel: Antworten mit Zitat

AXO hat folgendes geschrieben:
Wolf hat folgendes geschrieben:
Vaeterchen Frost hat folgendes geschrieben:

Ich jedenfalls (und da werde ich als gelernter DDR-Bürger wohl nicht der einzige sein) sehe die DDR nach wie vor als werbefrei an...

Man merkt die Werbung wirkt immer noch.


man merkt das Du keinen Schimmer hast wovon die Rede ist Pillepalle

Gehts nicht um Werbung?
_________________
Trish:(
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Babyface
Weltmeister



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 11237

Beitrag(#961435) Verfasst am: 23.03.2008, 22:56    Titel: Re: Wie weit laßt ihr euch von der Werbung manipulieren? Antworten mit Zitat

Reza hat folgendes geschrieben:
Das hab ich nun nicht bei der Hand, weiß also immer noch nicht genau, wie die Studien angelegt wurden.

Um das genau zu wissen, wirst Du nicht um diese Lektüre rumkommen.

Zitat:
Und wenn man das Trommelfeuer von Werbung im TV als Belästigung empfindet, dann schlägt der Effekt eben ins Gegenteil um, und der Punkt ist bei nicht wenigen Leuten lange erreicht.

Ja, und? Das schreibe ich doch die ganze Zeit. Je aufdringlicher die Werbung, desto schwächer werden die von mir zitierten Effekte.
_________________
posted by Babyface
.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AXO
nach unbekannt auf unbestimmte Zeit verzogen



Anmeldungsdatum: 05.02.2007
Beiträge: 10102
Wohnort: Thüringen

Beitrag(#961437) Verfasst am: 23.03.2008, 22:56    Titel: Antworten mit Zitat

Wolf hat folgendes geschrieben:
AXO hat folgendes geschrieben:
Wolf hat folgendes geschrieben:
Vaeterchen Frost hat folgendes geschrieben:

Ich jedenfalls (und da werde ich als gelernter DDR-Bürger wohl nicht der einzige sein) sehe die DDR nach wie vor als werbefrei an...

Man merkt die Werbung wirkt immer noch.


man merkt das Du keinen Schimmer hast wovon die Rede ist Pillepalle

Gehts nicht um Werbung?


korrekt! Mr. Green
_________________
Augen auf dann kann nichts passieren
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
I.R
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 08.10.2006
Beiträge: 9142

Beitrag(#961438) Verfasst am: 23.03.2008, 22:57    Titel: Antworten mit Zitat

@ babyface: Nebenerkenntnisgewinn oder beschäftigst Du Dich ausführlicher mit der Materie?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Seite 2 von 7

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group