Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Wie weit laßt ihr euch von der Werbung manipulieren?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Babyface
Weltmeister



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 11236

Beitrag(#961439) Verfasst am: 23.03.2008, 21:58    Titel: Antworten mit Zitat

Sokrateer hat folgendes geschrieben:
Sollte angeblich manipulative Information nicht effektiver sein, als eine ehrliche Empfehlung?

Wie kommst Du denn darauf?
_________________
posted by Babyface
.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Vaeterchen Frost
gesperrt



Anmeldungsdatum: 16.12.2007
Beiträge: 410

Beitrag(#961440) Verfasst am: 23.03.2008, 21:58    Titel: Antworten mit Zitat

Sokrateer hat folgendes geschrieben:
Netizens - Immune To Advertisements

Was ich so in letzter Zeit lese, wird Werbung immer ineffektiver. Ein Hinweis darauf ist auch, dass Diskounter und Eigenmarken in Supermärkten immer beliebter werden. Es spricht sich immer weiter herum, dass Marke eben schon lange nicht mehr Qualität bedeutet. Nicht zuletzt werben die Markenhersteller in letzter Zeit gemeinsam mit der Achten sie Auf die Marke Kampagne

Ich persönlich kann mir nicht vorstellen, dass Werbung meine Kaufentscheidung beeinflusst. Ich vergleiche ständig Preise und such im Internet nach obskuren Alternativanbietern. Da fallen die teuer beworbenen Markenprodukte schnell durch.

Da Markenprodukte immer noch mehr kosten als gleichwertige Alternativen, dürfte sich die Werbung insgesamt doch noch auszahlen, aber durch die Informationsvielfalt, die uns heute zur Verfügung steht, können die Firmen die Informationen, die wir bekommen, immer schlechter monopolisieren.

Am Besten funktionieren sowieso die direkte Empfehlung von Produkten durch Freunde und Verwandte. Aus diesem Grund zweifle ich an der angeblich manipulativen Wirkung von Werbung. Sollte angeblich manipulative Information nicht effektiver sein, als eine ehrliche Empfehlung?


Die Masse machts...
Das von 100 Leuten vielleicht 20 mehr oder weniger "kritische Konsumenten" sind, fällt insgesamt nicht weiter ins Gewicht.
Information ist eben auch was Relatives: Frage 100 Leute, und 95 werden Dir sagen, daß sie selbstverständlich ausreichend genug informiert sind, um eine vernünftige Wahl zu treffen.

Ich kann mich noch an meine ersten Levis erinnern, war wohl 1980. Die waren so steif, daß man sie tatsächlich hinstellen konnte. Nach einem Jahr tragen sahen sie gut aus, und nach 3 Jahren wurden sie langsam etwas dünner.
Heutzutage sind Jeans (was man so Jeans nennt) von vornherein so weich und wabbelig wie damals nach 5 Jahren tragen, und angelegt ist das Ganze auf eine "Mode-Saison", also ein halbes Jahr, danach soll man sich die nächsten kaufen...
Erzähl das einem Jugendlichen, der "Markenjeans" trägt, oder einer Verkäuferin im Jeans-Outlet-Store, die gucken, als ob Du n Spinner bist und ne Story vom Mars erzählst.
Den "kritischen Konsumenten" kann es in diesem Alterssegment überhaupt nicht mehr geben, weil die jüngeren Leute in einer vollkommen werbedurchseuchten Welt aufgewachsen sind, in der objektive Infos nicht mehr wahrgenommen werden, weil auch schon die gesamte Sprache eine "Shortcut-Fastfood"-Angelegenheit geworden ist, in der objektive Informationen als Botschaft nicht im Hirn eines Jugendlich ankommen, denn das erfordert ja mehr als 5 Sekunden Aufmerksamkeit...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AXO
nach unbekannt auf unbestimmte Zeit verzogen



Anmeldungsdatum: 05.02.2007
Beiträge: 10102
Wohnort: Thüringen

Beitrag(#961443) Verfasst am: 23.03.2008, 22:00    Titel: Antworten mit Zitat

Babyface hat folgendes geschrieben:
Sokrateer hat folgendes geschrieben:
Sollte angeblich manipulative Information nicht effektiver sein, als eine ehrliche Empfehlung?

Wie kommst Du denn darauf?


vielleicht weil für die manipulative Information imens mehr Aufwand betieben und sie teuer bezahlt wird.
Wäre sie nicht effektier (im Sinne des Verkäufers), täte das ja keiner machen.
_________________
Augen auf dann kann nichts passieren
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Babyface
Weltmeister



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 11236

Beitrag(#961444) Verfasst am: 23.03.2008, 22:01    Titel: Antworten mit Zitat

I.R hat folgendes geschrieben:
@ babyface: Nebenerkenntnisgewinn oder beschäftigst Du Dich ausführlicher mit der Materie?

Nicht mehr. Im Studium hatte ich aber mal Markt- und Werbepsychologie als forschungsorientiertes Vertiefungsfach gewählt und solche Effekte dort als Spezialgebiet.
_________________
posted by Babyface
.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AXO
nach unbekannt auf unbestimmte Zeit verzogen



Anmeldungsdatum: 05.02.2007
Beiträge: 10102
Wohnort: Thüringen

Beitrag(#961446) Verfasst am: 23.03.2008, 22:03    Titel: Antworten mit Zitat

Vaeterchen Frost hat folgendes geschrieben:


Die Masse machts...
Das von 100 Leuten vielleicht 20 mehr oder weniger "kritische Konsumenten" sind, fällt insgesamt nicht weiter ins Gewicht.
Information ist eben auch was Relatives: Frage 100 Leute, und 95 werden Dir sagen, daß sie selbstverständlich ausreichend genug informiert sind, um eine vernünftige Wahl zu treffen.

Ich kann mich noch an meine ersten Levis erinnern, war wohl 1980. Die waren so steif, daß man sie tatsächlich hinstellen konnte. Nach einem Jahr tragen sahen sie gut aus, und nach 3 Jahren wurden sie langsam etwas dünner.
Heutzutage sind Jeans (was man so Jeans nennt) von vornherein so weich und wabbelig wie damals nach 5 Jahren tragen, und angelegt ist das Ganze auf eine "Mode-Saison", also ein halbes Jahr, danach soll man sich die nächsten kaufen...
Erzähl das einem Jugendlichen, der "Markenjeans" trägt, oder einer Verkäuferin im Jeans-Outlet-Store, die gucken, als ob Du n Spinner bist und ne Story vom Mars erzählst.
Den "kritischen Konsumenten" kann es in diesem Alterssegment überhaupt nicht mehr geben, weil die jüngeren Leute in einer vollkommen werbedurchseuchten Welt aufgewachsen sind, in der objektive Infos nicht mehr wahrgenommen werden, weil auch schon die gesamte Sprache eine "Shortcut-Fastfood"-Angelegenheit geworden ist, in der objektive Informationen als Botschaft nicht im Hirn eines Jugendlich ankommen, denn das erfordert ja mehr als 5 Sekunden Aufmerksamkeit...


Daumen hoch! *unterschreib*

Die Show greift heute besser denn je - drum würd ich Dein 20 von hundert eher auf 1 von hundert oder weniger korregieren.
_________________
Augen auf dann kann nichts passieren
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AXO
nach unbekannt auf unbestimmte Zeit verzogen



Anmeldungsdatum: 05.02.2007
Beiträge: 10102
Wohnort: Thüringen

Beitrag(#961449) Verfasst am: 23.03.2008, 22:05    Titel: Antworten mit Zitat

Babyface hat folgendes geschrieben:
I.R hat folgendes geschrieben:
@ babyface: Nebenerkenntnisgewinn oder beschäftigst Du Dich ausführlicher mit der Materie?

Nicht mehr. Im Studium hatte ich aber mal Markt- und Werbepsychologie als forschungsorientiertes Vertiefungsfach gewählt und solche Effekte dort als Spezialgebiet.


und dann stellst Du solche

Babyface hat folgendes geschrieben:
Sokrateer hat folgendes geschrieben:
Sollte angeblich manipulative Information nicht effektiver sein, als eine ehrliche Empfehlung?

Wie kommst Du denn darauf?


Fragen??? Geschockt
_________________
Augen auf dann kann nichts passieren
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Vaeterchen Frost
gesperrt



Anmeldungsdatum: 16.12.2007
Beiträge: 410

Beitrag(#961453) Verfasst am: 23.03.2008, 22:07    Titel: Antworten mit Zitat

AXO hat folgendes geschrieben:
Vaeterchen Frost hat folgendes geschrieben:


Die Masse machts...
Das von 100 Leuten vielleicht 20 mehr oder weniger "kritische Konsumenten" sind, fällt insgesamt nicht weiter ins Gewicht.
Information ist eben auch was Relatives: Frage 100 Leute, und 95 werden Dir sagen, daß sie selbstverständlich ausreichend genug informiert sind, um eine vernünftige Wahl zu treffen.

Ich kann mich noch an meine ersten Levis erinnern, war wohl 1980. Die waren so steif, daß man sie tatsächlich hinstellen konnte. Nach einem Jahr tragen sahen sie gut aus, und nach 3 Jahren wurden sie langsam etwas dünner.
Heutzutage sind Jeans (was man so Jeans nennt) von vornherein so weich und wabbelig wie damals nach 5 Jahren tragen, und angelegt ist das Ganze auf eine "Mode-Saison", also ein halbes Jahr, danach soll man sich die nächsten kaufen...
Erzähl das einem Jugendlichen, der "Markenjeans" trägt, oder einer Verkäuferin im Jeans-Outlet-Store, die gucken, als ob Du n Spinner bist und ne Story vom Mars erzählst.
Den "kritischen Konsumenten" kann es in diesem Alterssegment überhaupt nicht mehr geben, weil die jüngeren Leute in einer vollkommen werbedurchseuchten Welt aufgewachsen sind, in der objektive Infos nicht mehr wahrgenommen werden, weil auch schon die gesamte Sprache eine "Shortcut-Fastfood"-Angelegenheit geworden ist, in der objektive Informationen als Botschaft nicht im Hirn eines Jugendlich ankommen, denn das erfordert ja mehr als 5 Sekunden Aufmerksamkeit...


Daumen hoch! *unterschreib*

Die Show greift heute besser denn je - drum würd ich Dein 20 von hundert eher auf 1 von hundert oder weniger korregieren.


Wollte dem einen oder anderen Poster nicht das beleidigende Gefühl geben, daß ich im Prinzip fast niemanden für eine kritischen Konsumenten halte. Gönne mir halt ab und zu etwas Altersmilde...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AXO
nach unbekannt auf unbestimmte Zeit verzogen



Anmeldungsdatum: 05.02.2007
Beiträge: 10102
Wohnort: Thüringen

Beitrag(#961454) Verfasst am: 23.03.2008, 22:11    Titel: Antworten mit Zitat

Vaeterchen Frost hat folgendes geschrieben:

Wollte dem einen oder anderen Poster nicht das beleidigende Gefühl geben, daß ich im Prinzip fast niemanden für eine kritischen Konsumenten halte. Gönne mir halt ab und zu etwas Altersmilde...


sorry ->>> nein! Wenn Leute in Deinem Alter keinen Biss mehr haben ->>> gibt es keinen Biss mehr.
und was dann?
Du hast Verantwortung - und ich weiß das Du das weißt. zwinkern
_________________
Augen auf dann kann nichts passieren
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Babyface
Weltmeister



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 11236

Beitrag(#961455) Verfasst am: 23.03.2008, 22:11    Titel: Antworten mit Zitat

AXO hat folgendes geschrieben:
Babyface hat folgendes geschrieben:
Sokrateer hat folgendes geschrieben:
Sollte angeblich manipulative Information nicht effektiver sein, als eine ehrliche Empfehlung?

Wie kommst Du denn darauf?


vielleicht weil für die manipulative Information imens mehr Aufwand betieben und sie teuer bezahlt wird.
Wäre sie nicht effektier (im Sinne des Verkäufers), täte das ja keiner machen.

Ich meinte jetzt im Bezug auf den Einzelfall. Da wird man einer Empfehlung eines Freundes wohl eher eine Kaufhandlung folgen lassen als einem vagen guten Gefühl, das man durch irgendeine direkte Beeinflussung durch Werbung bekommen hat. In Bezug auf das Gesamtsystem sind beide Effekte sowieso schwer trennbar. Wenn jemand für ein Produkt wirbt, hofft er natürlich auch darauf, dass viele Leute, welche die Produkte aufgrund der Werbung mal ausprobiert haben, die Produkte an andere weiterempfehlen.
_________________
posted by Babyface
.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
I.R
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 08.10.2006
Beiträge: 9142

Beitrag(#961456) Verfasst am: 23.03.2008, 22:12    Titel: Antworten mit Zitat

Vaeterchen Frost hat folgendes geschrieben:
AXO hat folgendes geschrieben:

Daumen hoch! *unterschreib*

Die Show greift heute besser denn je - drum würd ich Dein 20 von hundert eher auf 1 von hundert oder weniger korregieren.


Wollte dem einen oder anderen Poster nicht das beleidigende Gefühl geben, daß ich im Prinzip fast niemanden für eine kritischen Konsumenten halte. Gönne mir halt ab und zu etwas Altersmilde...


Der Einzige mit Durchblick hat folgendes geschrieben:
Also bei der Frage gebe ich auf Selbsteinschätzungen von Menschen keinen Pfifferling.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AXO
nach unbekannt auf unbestimmte Zeit verzogen



Anmeldungsdatum: 05.02.2007
Beiträge: 10102
Wohnort: Thüringen

Beitrag(#961461) Verfasst am: 23.03.2008, 22:17    Titel: Antworten mit Zitat

Babyface hat folgendes geschrieben:

Ich meinte jetzt im Bezug auf den Einzelfall. Da wird man einer Empfehlung eines Freundes wohl eher eine Kaufhandlung folgen lassen als einem vagen guten Gefühl, das man durch irgendeine direkte Beeinflussung durch Werbung bekommen hat. In Bezug auf das Gesamtsystem sind beide Effekte sowieso schwer trennbar. Wenn jemand für ein Produkt wirbt, hofft er natürlich auch darauf, dass viele Leute, welche die Produkte aufgrund der Werbung mal ausprobiert haben, die Produkte an andere weiterempfehlen.


Das leuchtet ein - allerdings setzt es vorraus das die Grundinformation dem Freundesnetzwerk manipulativ
aufmoduliert wurde/wird. Also doch wieder die Effektivität der manipulativen Information, welche
zusätzlich effektivierend sogar elementar-menschliche Beziehungen indoktriniert.

die Wirkung is ja auch z.B. auf Schulhöfen recht gut zu erleben - wo man ohne die "richtigen" Markenklamotten,
erst gar nicht "Freund" (=einer Gruppe zugehörig) werden kann.

Ich tät sagen das die manipulative Info nicht nur effektiver ist sonder die elementar-menschliche Info sogar sukzessiv ausschaltet/geschaltet hat - indem sie letztere gezielt mißbraucht.
_________________
Augen auf dann kann nichts passieren
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AXO
nach unbekannt auf unbestimmte Zeit verzogen



Anmeldungsdatum: 05.02.2007
Beiträge: 10102
Wohnort: Thüringen

Beitrag(#961462) Verfasst am: 23.03.2008, 22:22    Titel: Antworten mit Zitat

I.R hat folgendes geschrieben:
Vaeterchen Frost hat folgendes geschrieben:
AXO hat folgendes geschrieben:

Daumen hoch! *unterschreib*

Die Show greift heute besser denn je - drum würd ich Dein 20 von hundert eher auf 1 von hundert oder weniger korregieren.


Wollte dem einen oder anderen Poster nicht das beleidigende Gefühl geben, daß ich im Prinzip fast niemanden für eine kritischen Konsumenten halte. Gönne mir halt ab und zu etwas Altersmilde...


Der Einzige mit Durchblick hat folgendes geschrieben:
Also bei der Frage gebe ich auf Selbsteinschätzungen von Menschen keinen Pfifferling.


ich find das wiederspricht sich auch gar nicht Schulterzucken
Schließlich kann man bei fast niemanden SICH SELBST ganz problemlos mit einbeziehen.
(sofern man zu Selbstkritik in der Lage ist)
_________________
Augen auf dann kann nichts passieren
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Reza
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 10.09.2006
Beiträge: 4188

Beitrag(#961482) Verfasst am: 23.03.2008, 22:58    Titel: Antworten mit Zitat

Wolf hat folgendes geschrieben:
Reza hat folgendes geschrieben:

Ich glaube ich kaufe mal ein paar so Dinger , aus Erbarmen mit den armseligen Werbern und der Gesundfirma Danone, und vernichte die dann, essen kann man das ja niemand lassen, da folgt die Diabetes ja auf dem Fuße.

Blödsinn. Weshalb sollte da Diabetes folgen?


Tonnenweise Zucker und Fett.
Umgehende Diabetes war ein winziges bisschen übertrieben, aber wenn das ganze Essverhalten entsprechend ist.......
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wolf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.08.2004
Beiträge: 16610
Wohnort: Zuhause

Beitrag(#961487) Verfasst am: 23.03.2008, 23:01    Titel: Antworten mit Zitat

Reza hat folgendes geschrieben:
Wolf hat folgendes geschrieben:
Reza hat folgendes geschrieben:

Ich glaube ich kaufe mal ein paar so Dinger , aus Erbarmen mit den armseligen Werbern und der Gesundfirma Danone, und vernichte die dann, essen kann man das ja niemand lassen, da folgt die Diabetes ja auf dem Fuße.

Blödsinn. Weshalb sollte da Diabetes folgen?


Tonnenweise Zucker und Fett.

Ja und?
_________________
Trish:(
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AXO
nach unbekannt auf unbestimmte Zeit verzogen



Anmeldungsdatum: 05.02.2007
Beiträge: 10102
Wohnort: Thüringen

Beitrag(#961493) Verfasst am: 23.03.2008, 23:07    Titel: Antworten mit Zitat

Wolf hat folgendes geschrieben:
Reza hat folgendes geschrieben:
Wolf hat folgendes geschrieben:
Reza hat folgendes geschrieben:

Ich glaube ich kaufe mal ein paar so Dinger , aus Erbarmen mit den armseligen Werbern und der Gesundfirma Danone, und vernichte die dann, essen kann man das ja niemand lassen, da folgt die Diabetes ja auf dem Fuße.

Blödsinn. Weshalb sollte da Diabetes folgen?


Tonnenweise Zucker und Fett.

Ja und?


eben Schulterzucken
Was is gegen Zucker und Fett zu sagen?
Ess ich schon mein Leben lang in erheblichen Mengen und wieg bei 186 - zur Zeit 75kg Schulterzucken
Leute die meinen das Zucker und/oder Fett was übles wäre halte ich für klare Werbeopfer Sehr glücklich
_________________
Augen auf dann kann nichts passieren
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Reza
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 10.09.2006
Beiträge: 4188

Beitrag(#961509) Verfasst am: 23.03.2008, 23:16    Titel: Antworten mit Zitat

AXO hat folgendes geschrieben:
Wolf hat folgendes geschrieben:
Reza hat folgendes geschrieben:
Wolf hat folgendes geschrieben:
Reza hat folgendes geschrieben:

Ich glaube ich kaufe mal ein paar so Dinger , aus Erbarmen mit den armseligen Werbern und der Gesundfirma Danone, und vernichte die dann, essen kann man das ja niemand lassen, da folgt die Diabetes ja auf dem Fuße.

Blödsinn. Weshalb sollte da Diabetes folgen?


Tonnenweise Zucker und Fett.

Ja und?


eben Schulterzucken
Was is gegen Zucker und Fett zu sagen?
Ess ich schon mein Leben lang in erheblichen Mengen und wieg bei 186 - zur Zeit 75kg Schulterzucken
Leute die meinen das Zucker und/oder Fett was übles wäre halte ich für klare Werbeopfer Sehr glücklich


Zitat:
Seit dem Jahr 2004 kritisieren Verbraucherschützer eine Werbeaktion, in der Danone darauf hinweist, anstelle von Kristallzucker nur noch Traubenfruchtsüße zu verwenden. Kristallzucker (Saccharose) ist ein Disaccharid bestehend aus Glukose und Fruktose. Bei Traubenfruchtsüße - auch bekannt unter der Bezeichnung Glukose-Fruktose-Sirup oder Invertzucker handelt es sich um ein Gemisch in dem Glukose und Fruktose zu gleichen Teilen enthalten sind. Da Saccarose im Dünndarm in seine Bestandteile Fruktose und Glukose gespalten wird, kann im Bezug auf die Verwendung als Lebensmittel behauptet werden, dass Traubenfruchtsüße und Kristallzucker identisch sind.

In Österreich verbot das Oberlandesgericht Wien diese Werbung für Fruchtzwerge in einem Urteil vom Dezember 2005 als irreführend. Es folgte damit der Argumentation des Klägers, der bemängelte, durch die Werbung würde der falsche Eindruck erweckt, das Produkt sei besonders gesund. Geklagt hatte der Verein für Konsumenteninformation im Auftrag des österreichischen Bundesministerium für Konsumentenschutz.

http://de.wikipedia.org/wiki/Fruchtzwerge

Es kommt ja wohl auf die Zusammensetzung an.
Ihr könnt es gerne essen, ich kann pappsüßes Zeug nicht essen, schon als Kind nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AXO
nach unbekannt auf unbestimmte Zeit verzogen



Anmeldungsdatum: 05.02.2007
Beiträge: 10102
Wohnort: Thüringen

Beitrag(#961532) Verfasst am: 23.03.2008, 23:44    Titel: Antworten mit Zitat

Reza hat folgendes geschrieben:

Es kommt ja wohl auf die Zusammensetzung an.
Ihr könnt es gerne essen, ich kann pappsüßes Zeug nicht essen, schon als Kind nicht.


Das ändert meine Meinung nicht, das auch die Kritiker Werbeopfer sind Schulterzucken
Ich z.B. kann manchmal pappsüßes Zeug essen (wobei Fruchtzwerge gar nicht so pappsüß sind)
und manchmal überhaupt nicht. Ich scheue mich keinesweg vor richtige fetten Eisbein und könnte
manchmal trotzdem kotzen wenn ich nur dran denke.
Is im Prinzip ganz einfach ->>> ich besitze einen Appetit und bin der Überzeugung das die Evolution
einen derartigen Mechanismus nicht in Jahrmillionen aus lauter Lust und Laune und zum Schaden meines
Körpers entwickelt hat.
Also folge ich ihm einfach - unter absolut kompletter Ignoranz sämtlicher Ernährungs - und Gesundheitstipps.
(die ersten 22 Jahre meines Lebens bin ich von solchem Dummfug eh verschont geblieben
und danach hab ich das bewährte einfach beibehalten)
Ich esse äußerst konsequent wonach mir gerade ist und das mit ausnahmslos erstklassigem Gewissen.
Und mein Körper dankt es mir mit einer unverschämten Gesundheit und nem absolut akzeptablen BMI Schulterzucken
_________________
Augen auf dann kann nichts passieren
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Vaeterchen Frost
gesperrt



Anmeldungsdatum: 16.12.2007
Beiträge: 410

Beitrag(#961547) Verfasst am: 24.03.2008, 00:05    Titel: Antworten mit Zitat

AXO hat folgendes geschrieben:
Reza hat folgendes geschrieben:

Es kommt ja wohl auf die Zusammensetzung an.
Ihr könnt es gerne essen, ich kann pappsüßes Zeug nicht essen, schon als Kind nicht.


Das ändert meine Meinung nicht, das auch die Kritiker Werbeopfer sind Schulterzucken
Ich z.B. kann manchmal pappsüßes Zeug essen (wobei Fruchtzwerge gar nicht so pappsüß sind)
und manchmal überhaupt nicht. Ich scheue mich keinesweg vor richtige fetten Eisbein und könnte
manchmal trotzdem kotzen wenn ich nur dran denke.
Is im Prinzip ganz einfach ->>> ich besitze einen Appetit und bin der Überzeugung das die Evolution
einen derartigen Mechanismus nicht in Jahrmillionen aus lauter Lust und Laune und zum Schaden meines
Körpers entwickelt hat.
Also folge ich ihm einfach - unter absolut kompletter Ignoranz sämtlicher Ernährungs - und Gesundheitstipps.
(die ersten 22 Jahre meiens Lebens bin ich von solchem Dummfug eh verschont geblieben
und danach ahb ich das bewährte einfach beibehalten)
Ich esse äußerst konsequent wonach mir gerade ist und das mit ausnahmslos erstklassigem Gewissen.
Und mein Körper dankt es mir mit ner unverschämten Gesundheit und nen absolut akzeptablen BMI Schulterzucken


Beim Fressen kenne ich auch keinerlei Rücksichten. Wenn ich in Deutschland bin, muss es als allererstes ein guter Berliner Döner sein. Wenn der verdaut ist, und das geht schnell, bin ich immer auf der Suche nach einem RICHTIG FETTEN EISBEIN. Aber sowas ist heutzutage selbst in einer Großstadt wie Berlin schwer zu finden. Zum Nachtisch fahr ich dann gemütlich mit der S-Bahn nach Berlin-Frohnau, da gibts um die Ecke das beste italienische Eiscafe nördlich der Alpen, da schaufel ich mir erstmal 2 gewaltige Eis-Kompositionen mit feinstem Likör hintereinander rein, und wenn ich dann noch laufen kann, versuche ich zu das Ganze sacken zu lassen, damit ich mir von einem mir bekannten Imker am anderen Ende der Stadt ein paar Liter allerallerfeinsten Met (limited edition) holen kann, die ich mir dann abends mit eine paar alten Freunden die Gurgel runterlaufen lasse.
Und dazu hören wir schottischen Piraten-Metal von Alestorm: "Wenches and Mead"
Wiking-Lifestile vom Besten!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sehwolf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.03.2006
Beiträge: 10077

Beitrag(#961549) Verfasst am: 24.03.2008, 00:07    Titel: Antworten mit Zitat

@Babyface, 2 Fragen
1. Was gibt es denn von wissenschaftlicher Seite bisher zum so genannten Neuromarketing zu sagen. Offenbar gibt es in den USA immer mehr Agenturen die Marketing auf Grundlager neuester Neurophysiologischer Erkenntnisse anbieten (bzw anzubieten vorgeben).
2. Gibt es irgendwelche Untersuchung darüber inwieweit diejenigen, die in der Industrie die Werbe-Budgets verwalten, generell den Werbeversprechen der Werbeindustrie erliegen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
AXO
nach unbekannt auf unbestimmte Zeit verzogen



Anmeldungsdatum: 05.02.2007
Beiträge: 10102
Wohnort: Thüringen

Beitrag(#961554) Verfasst am: 24.03.2008, 00:11    Titel: Antworten mit Zitat

Vaeterchen Frost hat folgendes geschrieben:


Beim Fressen kenne ich auch keinerlei Rücksichten. Wenn ich in Deutschland bin, muss es als allererstes ein guter Berliner Döner sein. Wenn der verdaut ist, und das geht schnell, bin ich immer auf der Suche nach einem RICHTIG FETTEN EISBEIN. Aber sowas ist heutzutage selbst in einer Großstadt wie Berlin schwer zu finden. Zum Nachtisch fahr ich dann gemütlich mit der S-Bahn nach Berlin-Frohnau, da gibts um die Ecke das beste italienische Eiscafe nördlich der Alpen, da schaufel ich mir erstmal 2 gewaltige Eis-Kompositionen mit feinstem Likör hintereinander rein, und wenn ich dann noch laufen kann, versuche ich zu das Ganze sacken zu lassen, damit ich mir von einem mir bekannten Imker am anderen Ende der Stadt ein paar Liter allerallerfeinsten Met (limited edition) holen kann, die ich mir dann abends mit eine paar alten Freunden die Gurgel runterlaufen lasse.
Und dazu hören wir schottischen Piraten-Metal von Alestorm: "Wenches and Mead"
Wiking-Lifestile vom Besten!


*rofl*
und ich tät drauf wetten das Du zwar älter als ich bist aber keineswegs kranker oder fetter Mr. Green
_________________
Augen auf dann kann nichts passieren
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
chiring
Asatru



Anmeldungsdatum: 11.08.2005
Beiträge: 1694
Wohnort: Westfalen

Beitrag(#961557) Verfasst am: 24.03.2008, 00:17    Titel: Antworten mit Zitat

Produkte die mit besonders penetranter Werbung um die Ecke kommen, kauf ich absichtlich nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Vaeterchen Frost
gesperrt



Anmeldungsdatum: 16.12.2007
Beiträge: 410

Beitrag(#961565) Verfasst am: 24.03.2008, 00:41    Titel: Antworten mit Zitat

AXO hat folgendes geschrieben:
Vaeterchen Frost hat folgendes geschrieben:


Beim Fressen kenne ich auch keinerlei Rücksichten. Wenn ich in Deutschland bin, muss es als allererstes ein guter Berliner Döner sein. Wenn der verdaut ist, und das geht schnell, bin ich immer auf der Suche nach einem RICHTIG FETTEN EISBEIN. Aber sowas ist heutzutage selbst in einer Großstadt wie Berlin schwer zu finden. Zum Nachtisch fahr ich dann gemütlich mit der S-Bahn nach Berlin-Frohnau, da gibts um die Ecke das beste italienische Eiscafe nördlich der Alpen, da schaufel ich mir erstmal 2 gewaltige Eis-Kompositionen mit feinstem Likör hintereinander rein, und wenn ich dann noch laufen kann, versuche ich zu das Ganze sacken zu lassen, damit ich mir von einem mir bekannten Imker am anderen Ende der Stadt ein paar Liter allerallerfeinsten Met (limited edition) holen kann, die ich mir dann abends mit eine paar alten Freunden die Gurgel runterlaufen lasse.
Und dazu hören wir schottischen Piraten-Metal von Alestorm: "Wenches and Mead"
Wiking-Lifestile vom Besten!


*rofl*
und ich tät drauf wetten das Du zwar älter als ich bist aber keineswegs kranker oder fetter Mr. Green


Krank? Na ja, den meisten komme ich wohl ziemlich gesund vor, aber sowas ist ja immer relativ. Bei irgendwelchen "Vergleichen" mit wesentlich Jüngeren komme ich eigentlich immer ziemlich gut weg, was Fitness und einige andere Dinge betrifft.
Fett? Wegen einiger Verschleiß-Probleme kann ich seit 2 Jahren meinen Sport nicht betreiben. Dadurch hat sich etwas Wohlstandsspeck angesammelt, den man aber trotz T-Shirt in der Hose kaum sieht. Hoffe, dieses Jahr wieder loslegen zu können, dann wird wieder abtrainiert. Im Moment liege ich bei 90 kg, verteilt auf 187 cm. Zumindestens beschwert sich meine Freundin nicht massiv, und die nimmt normalerweise kein Blatt vor den Mund und ist gertenschlank und steht nicht auf Fette. Der eine oder andere Muskel ist ja auch noch da, so daß ich mich am Strand noch nicht verstecken muss...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AXO
nach unbekannt auf unbestimmte Zeit verzogen



Anmeldungsdatum: 05.02.2007
Beiträge: 10102
Wohnort: Thüringen

Beitrag(#961570) Verfasst am: 24.03.2008, 00:54    Titel: Antworten mit Zitat

Vaeterchen Frost hat folgendes geschrieben:


Krank? Na ja, den meisten komme ich wohl ziemlich gesund vor, aber sowas ist ja immer relativ. Bei irgendwelchen "Vergleichen" mit wesentlich Jüngeren komme ich eigentlich immer ziemlich gut weg, was Fitness und einige andere Dinge betrifft.
Fett? Wegen einiger Verschleiß-Probleme kann ich seit 2 Jahren meinen Sport nicht betreiben. Dadurch hat sich etwas Wohlstandsspeck angesammelt, den man aber trotz T-Shirt in der Hose kaum sieht. Hoffe, dieses Jahr wieder loslegen zu können, dann wird wieder abtrainiert. Im Moment liege ich bei 90 kg, verteilt auf 187 cm. Zumindestens beschwert sich meine Freundin nicht massiv, und die nimmt normalerweise kein Blatt vor den Mund und ist gertenschlank und steht nicht auf Fette. Der eine oder andere Muskel ist ja auch noch da, so daß ich mich am Strand noch nicht verstecken muss...


naja - 90kg is nicht ohne Mr. Green
ich hatte seid ich 16 bin zwischen 65 und 67kg (nur beim Militär mal 70) und innerhalb der letzten 2 Jahre 10kg zugelegt.
Schreib ich auch auf Sportmangel und die erstklassige Ver- und Umsorgung während meine Aufenthalts 06 im Piemonte
(wo essen noch höre Priorität hat als im sonstigen Italien)
Is auch noch nicht ganz soweit das ich mir meinen sport wieder leisten kann,
aber wenn hab ich kein Zweifel dran das der Wohlstandsspeck wieder verschwindet - so gesehn blick
ich völlig gelassen in die Zukunft.
Freundin hab ich außerdem eh grad nicht - aber die früheren haben sowieso immer gemeckert das ich
eher zu wenig auf den Rippen hab als zuviel Mr. Green
_________________
Augen auf dann kann nichts passieren
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Vaeterchen Frost
gesperrt



Anmeldungsdatum: 16.12.2007
Beiträge: 410

Beitrag(#961596) Verfasst am: 24.03.2008, 03:05    Titel: Antworten mit Zitat

AXO hat folgendes geschrieben:
Vaeterchen Frost hat folgendes geschrieben:


Krank? Na ja, den meisten komme ich wohl ziemlich gesund vor, aber sowas ist ja immer relativ. Bei irgendwelchen "Vergleichen" mit wesentlich Jüngeren komme ich eigentlich immer ziemlich gut weg, was Fitness und einige andere Dinge betrifft.
Fett? Wegen einiger Verschleiß-Probleme kann ich seit 2 Jahren meinen Sport nicht betreiben. Dadurch hat sich etwas Wohlstandsspeck angesammelt, den man aber trotz T-Shirt in der Hose kaum sieht. Hoffe, dieses Jahr wieder loslegen zu können, dann wird wieder abtrainiert. Im Moment liege ich bei 90 kg, verteilt auf 187 cm. Zumindestens beschwert sich meine Freundin nicht massiv, und die nimmt normalerweise kein Blatt vor den Mund und ist gertenschlank und steht nicht auf Fette. Der eine oder andere Muskel ist ja auch noch da, so daß ich mich am Strand noch nicht verstecken muss...


naja - 90kg is nicht ohne Mr. Green
In der Relation zu Kate Moss sicherlich...
Zitat:

ich hatte seid ich 16 bin zwischen 65 und 67kg (nur beim Militär mal 70)
als EK die Glatten gescheucht und selber Fettlebe gemacht, wa?
Zitat:

und innerhalb der letzten 2 Jahre 10kg zugelegt.
Schreib ich auch auf Sportmangel und die erstklassige Ver- und Umsorgung während meine Aufenthalts 06 im Piemonte
(wo essen noch höre Priorität hat als im sonstigen Italien)

Kann ich nachvollziehen. Hatte während meiner Zeit als Teilzeit-Barmann in unserer Küche n Italiener, der mir so nebenbei eine paar fettmachende Koch-Tricks gezeigt hat. Bin sonst ja nicht unbedingt ein großer Freund der Völker, die einem mit den Händen ständig vor dem Gesicht rumfuhrwerken, aber in Bezug auf Lebensart und Esskultur kann man da sicherlich n bißchen was lernen.
Zitat:

Is auch noch nicht ganz soweit das ich mir meinen sport wieder leisten kann,
aber wenn hab ich kein Zweifel dran das der Wohlstandsspeck wieder verschwindet - so gesehn blick
ich völlig gelassen in die Zukunft.
Mich nerven die ständigen kleine Wehwehchen schon enorm, die mit Mitte 30 so anfangen, man hat das Gefühl, daß daß das irgendwie aus dem Ruder läuft und nix mehr richtig abheilt. Und dann braucht man dreimal so lange wie früher, um die alte Leistugsfähigkeit wieder annähernd zu erreichen. Da muss man sich manchmal schon ziemlich selber in den Arsch treten, um den Körper wieder auf Vordermann zu bringen, aber es lohnt sich.
Zitat:

Freundin hab ich außerdem eh grad nicht - aber die früheren haben sowieso immer gemeckert das ich
eher zu wenig auf den Rippen hab als zuviel Mr. Green


Das Problem, daß die sehr schlanken Jungs immer haben, ist, daß die eher "vollschlanken" Damen offensichtlich ziemlich auf genau diese Proportionen stehen, vielleicht aus Gründen eines unbewußten Gewichtsausgleichsbedürfnisses, keene Ahnung.
Und wenn dann so ein warmherziges Mädel mit knapp 2 Zentnern sexueller Schwungmasse ankommt und sich ins Zeug legt, hat man dann als schmalere männliche Ausgabe eben kaum handfeste "Argumente" in die Waagschale zu werfen, die der "geballten" Weiblichkeit entgegenstehen...
Schlanke Mädels wiederum scheinen doch eher die etwas handfestere männliche Ausgabe zu bevorzugen, wobei Ausnahmen natürlich immer die Regel bestätigen. Jedenfalls hat sich bei mir dieser Eindruck die letzten Jahre verfestigt...
Wahrscheinlich gehörst Du zu den Jungs, die fressen können wie die Scheunendrescher und kaum ansetzen, allerdings hat man dann meistens das Problem mit dem vermaledeiten Sodbrennen, daß sich bis zu ner Speiseröhrenverätzung ausweiten kann. (Was mir passiert ist)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AXO
nach unbekannt auf unbestimmte Zeit verzogen



Anmeldungsdatum: 05.02.2007
Beiträge: 10102
Wohnort: Thüringen

Beitrag(#961639) Verfasst am: 24.03.2008, 10:44    Titel: Antworten mit Zitat

Vaeterchen Frost hat folgendes geschrieben:
Zitat:

ich hatte seid ich 16 bin zwischen 65 und 67kg (nur beim Militär mal 70)
als EK die Glatten gescheucht und selber Fettlebe gemacht, wa?


Nee - zum scheuchen bin ich nicht der Typ und von Fettlebe kann man in meinem Fall auch als EK nicht wirklich reden.
Muß wohl der äußerst geregelte Tagesablauf gewesen sein, den ich mir bis dato schon seid
Beginn der Pupertät nicht mehr gegönnt habe Mr. Green

Zitat:

aber in Bezug auf Lebensart und Esskultur kann man da sicherlich n bißchen was lernen.


jepp - ich hab viel von denen gelernt - unter anderem das der ganze moderne Ernährungswahn
kompletter Bullshit ist wenn qualitativ hochwertig und abwechslungsreich isst. Sich Abends um
10 die Plautze mit nem 3 Gänge-Menü vollzuschlagen ist z.B. völlig normal. Den ganzen hochverarbeiteten
Fertiggerichtplunder sucht man dort aber selbst in Supermärkten meißt vergebens und würde man
denen deutsche Lebenmittel"qualität" verkaufen wollen, täten sie vermutlich die Bude stumpf anzünden. Schulterzucken
kurz - ich war nach der Wende schnell genug italienischen Ernährungseinflüssen ausgesetzt um gar
nicht erst auf die Idee zu kommen mich vom krankmachenden Kommerz"gesundheits"wahn anstecken zu lassen.



Zitat:

Das Problem, daß die sehr schlanken Jungs immer haben, ist, daß die eher "vollschlanken" Damen offensichtlich ziemlich auf genau diese Proportionen stehen, vielleicht aus Gründen eines unbewußten Gewichtsausgleichsbedürfnisses, keene Ahnung.
Und wenn dann so ein warmherziges Mädel mit knapp 2 Zentnern sexueller Schwungmasse ankommt und sich ins Zeug legt, hat man dann als schmalere männliche Ausgabe eben kaum handfeste "Argumente" in die Waagschale zu werfen, die der "geballten" Weiblichkeit entgegenstehen...


Dafür aber schnelle Beine zum wegrennen Geschockt
Is echt nich mein Ding - obwohl solche Mädels wirklich oft "Pfundskerle" sind.
Dazu derartiges in der Kiste zu haben fehlt mir aber bereits schon das theoretische Vorstellungsvermögen
und demzufolge auch jegliche Motivation es auf nen Versuch ankommen zu lassen Sehr glücklich

Zitat:

Schlanke Mädels wiederum scheinen doch eher die etwas handfestere männliche Ausgabe zu bevorzugen, wobei Ausnahmen natürlich immer die Regel bestätigen. Jedenfalls hat sich bei mir dieser Eindruck die letzten Jahre verfestigt...


na, dann hatte ich wohl bisher Glück, ob meiner Schlankheit trotzdem nicht auf die höheren
weibl. Gewichtsklassen zurück greifen zu müssen Mr. Green

Zitat:

Wahrscheinlich gehörst Du zu den Jungs, die fressen können wie die Scheunendrescher und kaum ansetzen, allerdings hat man dann meistens das Problem mit dem vermaledeiten Sodbrennen, daß sich bis zu ner Speiseröhrenverätzung ausweiten kann. (Was mir passiert ist)


Das mit dem Fressen war jahrzehntelang tatsächlich so und die 10kg mehr könnten auch mit einem
gegenüber früher deutlich erhöhtem CubaLibre-Konsum zusammen hängen, welchen das ungezügelte
Junggesellenleben der letzten Jahre mit sich gebracht hat. Auch n Grund warum für dieses Jahr eine
Rückkehr in einigermaßen bürgerliche Solidität auf der Agenda steht. Man sollte wissen wann der
Spaß ausgereizt ist und immer nur Party is irgendwann genauso langweilig wie niemals Party zwinkern

Sodbrennen habe/hatte ich allerdings nur wenn mir auch seelisch was quer liegt - war mir bis vor 6 oder 7 Jahren völlig unbekannt Smilie
_________________
Augen auf dann kann nichts passieren


Zuletzt bearbeitet von AXO am 24.03.2008, 11:07, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Babyface
Weltmeister



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 11236

Beitrag(#961645) Verfasst am: 24.03.2008, 10:56    Titel: Antworten mit Zitat

Sehwolf hat folgendes geschrieben:
@Babyface, 2 Fragen
1. Was gibt es denn von wissenschaftlicher Seite bisher zum so genannten Neuromarketing zu sagen. Offenbar gibt es in den USA immer mehr Agenturen die Marketing auf Grundlager neuester Neurophysiologischer Erkenntnisse anbieten (bzw anzubieten vorgeben).
2. Gibt es irgendwelche Untersuchung darüber inwieweit diejenigen, die in der Industrie die Werbe-Budgets verwalten, generell den Werbeversprechen der Werbeindustrie erliegen?

Kann Dir beide Fragen nicht beantworten. Zum Neuromarketing hab ich vor Jahren mal einen kritischen Artikel in "Gehirn und Geist" gelesen. Im Prinzip ist der Ansatz, Denkprozesse neuronal mittels bildgebenden Verfahren abzubilden, ja nichts neues. In der klinischen Psychologie waren fmrt-Studien lange Zeit ein regelrechter Hype, aber langsam scheint man zu merken, dass eigentlich keiner so recht weiß, was die vielen bunten Bilder eigentlich bedeuten. Ich denke, das ganze steckt auch dort noch zu tief in der Grundlagenforschung und die Möglichkeiten der praktischen Umsetzung sind sehr begrenzt. Dass es gerade im Bereich Marketing schwarze Schafe gibt, welche die Möglichkeiten übertreiben um den schnellen Reibach zu machen, liegt auf der Hand. Trotzdem scheint auch auf dem Gebiet seriöse Forschunbgsarbeit mit durchaus interessanten Ergebnissen betrieben zu werden.

http://www.marktforschung-mit-neuromarketing.de/seite-32.html
_________________
posted by Babyface
.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Shadaik
evolviert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 26309
Wohnort: MG

Beitrag(#961653) Verfasst am: 24.03.2008, 11:16    Titel: Antworten mit Zitat

Peter H. hat folgendes geschrieben:
Die Tabelle zeigt klar wo die meiste Werbung hinfließt, nämlich zu rtl. Dieser Sender ist für seine ausgeprägte Banalität berühmt-berüchtigt. Damit zeigt sich auch klar, wer am meisten von der Werbung infiziert wird - die geistigen Tiefflieger!

Genau, deshalb verdient auhc das geistig noch um einiges flachere RTL2 nur ein Nuentel von dem, was RTl bekommt.

nein, es geht um Quote, und Quote ist Demokratie: Was viele sehen wollen, wird auch gut bezahlt.
Daneben ist die Tabelle verfälscht: Die Öffentlich-rechtlichen sind bei den Möglichkeiten, Werbung zu schalten, massiv eingeschränkt, also nicht vergleichbar. Ohne diese Einschränkungen würden sie angesichts der mit ihnen erreichten Zahlen problemlos im oberen Einnahmenbereich landen.
_________________
Fische schwimmen nur in zwei Situationen mit dem Strom: Auf der Flucht und im Tode
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger ICQ-Nummer
Shadaik
evolviert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 26309
Wohnort: MG

Beitrag(#961655) Verfasst am: 24.03.2008, 11:21    Titel: Antworten mit Zitat

Vaeterchen Frost hat folgendes geschrieben:
Shadaik hat folgendes geschrieben:
Die DDR hat ohne Werbung existiert? Da ist dir entweder eine andere DDR bekannt als mir oder du hast eine sehr strenge Definition von "Werbung".

Sicherlich hatte die DDR weniger Werbung - es war ja oftmals gar keine Auswahlmöglichkeit da, wozu also Werbung - aber dass es dort keine Werbung gab halte ich für eine sehr gewagte These:

Ohne viel zu überlegen fällt mir das hier ein: http://www.myvideo.de/watch/298365/Trabant_Original_Werbung_DDR

Korrekt ist zwar, dass 1975 Werbung in der DDR verboten wurde, aber Werbemittel wie Schaufenster (vor allem in Berlin) und natürlich staatlich abgesegnete Propaganda (die auch nichts weiter als politisch motivierte Werbung ist) blieben erhalten.


Fast nichts ist so gut wie nichts...
Wenn Du alles an den Haaren herbeiziehen willst, was irgendwie machbar ist, um das Werbeland DDR herauszuarbeiten, dann bitte, nur zu.
Du hast das singuläre Ereignis eines Trabant-Werbespots gefunden? Prima, fein gemacht!
Du willst staatlich abgesegnete Propaganda miteinbeziehen? Bitte schön, dann kannst Du gleich das Öffentlich rechtliche Fernsehen in der BRD komplett dazuzählen, denn das ist nix anderes, nur um etliche Stufen geschickter produziert.

Ich jedenfalls (und da werde ich als gelernter DDR-Bürger wohl nicht der einzige sein) sehe die DDR nach wie vor als werbefrei an...

Das beweist nur, dass die Werbung besser funktioniert hat.

Die ÖRs sind übrigens kein Staatsfernsehen (sie sind sogar dazu gegründet wordne, die Entstehung eines solchen zu verhindern). Obwohl mir das durchaus lieber wäre als der momentane Betriebsmodus über einen Rundfunkrat, der aus diversen Lobbygruppen zusammengesetzt ist, von denen die lautstärkste Recht bekommt.
_________________
Fische schwimmen nur in zwei Situationen mit dem Strom: Auf der Flucht und im Tode
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger ICQ-Nummer
Botschafter Kosh
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 26.11.2007
Beiträge: 3972

Beitrag(#961687) Verfasst am: 24.03.2008, 12:07    Titel: Antworten mit Zitat

Wolf hat folgendes geschrieben:
Sehwolf hat folgendes geschrieben:
So ist ja auch fast jeder der Meinung seine Lieblingsmarke bei einem Blind-Test herausschmecken zu können, ganz gleich ob Zigaretten, Coffein-Limonade, Bier oder Schokolade.

Das glaube ich von mir nicht. Dennoch halte ich bzg Coca Cola nicht die aktuelle Werbung dafür verantwortlich, sondern das geschaffene Image.


Einem Gegenstand (Produkt) ein Image zu verschaffen, ist Bestandteil einer ausgetüftelten Werbestrategie.
Dadurch erzeugt man werbesüchtige Konsumenten.
Ihr eigenes Image wird durch das des Produktes definiert.

mfg Kosh
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wolf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.08.2004
Beiträge: 16610
Wohnort: Zuhause

Beitrag(#961721) Verfasst am: 24.03.2008, 12:51    Titel: Antworten mit Zitat

Botschafter Kosh hat folgendes geschrieben:
Wolf hat folgendes geschrieben:
Sehwolf hat folgendes geschrieben:
So ist ja auch fast jeder der Meinung seine Lieblingsmarke bei einem Blind-Test herausschmecken zu können, ganz gleich ob Zigaretten, Coffein-Limonade, Bier oder Schokolade.

Das glaube ich von mir nicht. Dennoch halte ich bzg Coca Cola nicht die aktuelle Werbung dafür verantwortlich, sondern das geschaffene Image.


Einem Gegenstand (Produkt) ein Image zu verschaffen, ist Bestandteil einer ausgetüftelten Werbestrategie.
Dadurch erzeugt man werbesüchtige Konsumenten.
Ihr eigenes Image wird durch das des Produktes definiert.

mfg Kosh

Habe ich dem widersprochen?
_________________
Trish:(
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 3 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group