Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Krankenkasse ohne Homöopathie
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 19074
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#1855107) Verfasst am: 31.07.2013, 20:43    Titel: Antworten mit Zitat

asitamaus hat folgendes geschrieben:
....
das operiert wird auf teufel komm raus , liegt an der vorgabe des verwaltungsrats.....

auch.
Aber auch die niedergelassenen Ärzte (besonders Orthopäden) operieren, was das Zeug hält. Ohne jeden Verwaltungsrat nur auf die Ansprüche des Ehepartners hin, der sich ein neues Cabrio, ein Zweitferienhaus auf Ibiza und 20 Paar neue Schuhe wünscht zwinkern

Richtig ist, dass es die dämlichen Vorschriften zur Kassenabrechnung sind, die am Anfang dieser Entwicklung stehen und bei denen auch schon seit Jahren (oder sind es Jahrzehnte?) beklagt wird, dass das beratende Gespräch mit dem Hausarzt nicht wirklich abgerechnet werden kann. Dabei sind es diese Gespräche, die nicht nur selbst medizinischen Wert besitzen (>Placebo), sondern auch den Hintergrund bilden, vor dem die Diagnosen des Arztes sicherer werden und seine Therapievorschläge besser in die Lebenswirklichkeit des Patienten passen.

Außerdem sind diese Vorschriften sosehr an den niedergelassenen Arzt einer städtischen Praxis angepasst, dass ein Landarzt, der seine Patienten teilweise besuchen muss, entweder seine Praxis vom Vater geerbt hat, oder nicht in der Lage sein wird, sie zu bezahlen. (Diese Aussage ist natürlich überspitzt, aber nur sehr leicht )

fwo
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
asitamaus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 24.05.2013
Beiträge: 140

Beitrag(#1855112) Verfasst am: 31.07.2013, 21:06    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
asitamaus hat folgendes geschrieben:
....
das operiert wird auf teufel komm raus , liegt an der vorgabe des verwaltungsrats.....

auch.
Aber auch die niedergelassenen Ärzte (besonders Orthopäden) operieren, was das Zeug hält. Ohne jeden Verwaltungsrat nur auf die Ansprüche des Ehepartners hin, der sich ein neues Cabrio, ein Zweitferienhaus auf Ibiza und 20 Paar neue Schuhe wünscht :wink:

Richtig ist, dass es die dämlichen Vorschriften zur Kassenabrechnung sind, die am Anfang dieser Entwicklung stehen und bei denen auch schon seit Jahren (oder sind es Jahrzehnte?) beklagt wird, dass das beratende Gespräch mit dem Hausarzt nicht wirklich abgerechnet werden kann. Dabei sind es diese Gespräche, die nicht nur selbst medizinischen Wert besitzen (>Placebo), sondern auch den Hintergrund bilden, vor dem die Diagnosen des Arztes sicherer werden und seine Therapievorschläge besser in die Lebenswirklichkeit des Patienten passen.

Außerdem sind diese Vorschriften sosehr an den niedergelassenen Arzt einer städtischen Praxis angepasst, dass ein Landarzt, der seine Patienten teilweise besuchen muss, entweder seine Praxis vom Vater geerbt hat, oder nicht in der Lage sein wird, sie zu bezahlen. (Diese Aussage ist natürlich überspitzt, aber nur sehr leicht )

fwo




Dabei sind es diese Gespräche, die nicht nur selbst medizinischen Wert besitzen (>Placebo), sondern auch den Hintergrund bilden, vor dem die Diagnosen des Arztes sicherer werden und seine Therapievorschläge besser in die Lebenswirklichkeit des Patienten passen.

1oo prozent zustimmung ! deswegen findet auch ein run auf schamanen / geistheilern statt . ebenso auf seriöse Fachaerzte , welche sich dem thema annehmen . ein hauptfaktor des erfolges - sie nehmen sich zeit , einfach nur zeit .dann diagnose , möglichkeiten einer therapie und ztu letzt mögliche absetzung einzelner medikamente . umso wohler fühle ich mich in den händen eines eines arztes , welcher die gesamtheitliche medizin bevorzugt . schamanen , etc o.k. lass die allerdings def. nicht zu nah an mich ran .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
moecks
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 20.03.2009
Beiträge: 4530

Beitrag(#1855116) Verfasst am: 31.07.2013, 21:20    Titel: Antworten mit Zitat

asitamaus hat folgendes geschrieben:

klass. hom. funktioniert - wenn man sich drauf einlässt

Ähm, nö.
Zitat:

- placeboeffekt mit eingeschlossen.für mich absolut kein grund dies vom leistungskatalog der krankenkassen auszuschliessen . besser man sollte die medikamenteneinnahme der patienten hinterfragen und so kosten sparen .

Beide Dinge sollten meines erachtens getrennt betrachtet werden.
Nur weil ein Anamnesegespräch dem Leistungskatalog nicht entsprechend bezahlt wird, muss man deshalb keine Esoterik bezahlen.

Da bin ich lieber gegen bezahlte Esoterik und für bezahlte Gespräche zwischen Arzt und Patienten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
asitamaus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 24.05.2013
Beiträge: 140

Beitrag(#1855117) Verfasst am: 31.07.2013, 21:28    Titel: Antworten mit Zitat

moecks hat folgendes geschrieben:
asitamaus hat folgendes geschrieben:

klass. hom. funktioniert - wenn man sich drauf einlässt

Ähm, nö.
Zitat:

- placeboeffekt mit eingeschlossen.für mich absolut kein grund dies vom leistungskatalog der krankenkassen auszuschliessen . besser man sollte die medikamenteneinnahme der patienten hinterfragen und so kosten sparen .

Beide Dinge sollten meines erachtens getrennt betrachtet werden.
Nur weil ein Anamnesegespräch dem Leistungskatalog nicht entsprechend bezahlt wird, muss man deshalb keine Esoterik bezahlen.

Da bin ich lieber gegen bezahlte Esoterik und für bezahlte Gespräche zwischen Arzt und Patienten.


hom. funktioniert - ist halt eine frage der def. erinnere mich an einen bekannten ; drogenspezialist sprich anaesthesist , welcher vor 40 jahren in china ueber jahre die trad. chinesische medizin kennenlernen durfte . auch akkupunktur war vor 40 jahre teufelszeug . er machte diese erfahrung in seinem aerztefreundeskreis . und heute ? wochendkurs mit partner - 4 sterne hotel - abendunterhaltung - samstags 4 stundenvortrag -sonntags 4 stundenvortrag . bezahlt von der pharmafirma , abgeschrieben von derr steuer , ist ja fortbildung . montags ab jetzt aqkkupunktur. das system krankt .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
moecks
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 20.03.2009
Beiträge: 4530

Beitrag(#1855121) Verfasst am: 31.07.2013, 21:39    Titel: Antworten mit Zitat

asitamaus hat folgendes geschrieben:
moecks hat folgendes geschrieben:
asitamaus hat folgendes geschrieben:

klass. hom. funktioniert - wenn man sich drauf einlässt

Ähm, nö.
Zitat:

- placeboeffekt mit eingeschlossen.für mich absolut kein grund dies vom leistungskatalog der krankenkassen auszuschliessen . besser man sollte die medikamenteneinnahme der patienten hinterfragen und so kosten sparen .

Beide Dinge sollten meines erachtens getrennt betrachtet werden.
Nur weil ein Anamnesegespräch dem Leistungskatalog nicht entsprechend bezahlt wird, muss man deshalb keine Esoterik bezahlen.

Da bin ich lieber gegen bezahlte Esoterik und für bezahlte Gespräche zwischen Arzt und Patienten.


hom. funktioniert - ist halt eine frage der def.

Nö, tut sie nicht.
Klassische Homöopathie nach Hanemann verstößt gegen einige Naturgesetze.
Da hilft auch nicht dein gesülze über einen Arzt der in China war und die Vermischung mit Akkupunktur.
Das hat alles nix, aber auch garnix miteinander zu tun!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
asitamaus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 24.05.2013
Beiträge: 140

Beitrag(#1855124) Verfasst am: 31.07.2013, 21:46    Titel: Antworten mit Zitat

moecks hat folgendes geschrieben:
asitamaus hat folgendes geschrieben:
moecks hat folgendes geschrieben:
asitamaus hat folgendes geschrieben:

klass. hom. funktioniert - wenn man sich drauf einlässt

Ähm, nö.
Zitat:

- placeboeffekt mit eingeschlossen.für mich absolut kein grund dies vom leistungskatalog der krankenkassen auszuschliessen . besser man sollte die medikamenteneinnahme der patienten hinterfragen und so kosten sparen .

Beide Dinge sollten meines erachtens getrennt betrachtet werden.
Nur weil ein Anamnesegespräch dem Leistungskatalog nicht entsprechend bezahlt wird, muss man deshalb keine Esoterik bezahlen.

Da bin ich lieber gegen bezahlte Esoterik und für bezahlte Gespräche zwischen Arzt und Patienten.


hom. funktioniert - ist halt eine frage der def.

Nö, tut sie nicht.
Klassische Homöopathie nach Hanemann verstößt gegen einige Naturgesetze.
Da hilft auch nicht dein gesülze über einen Arzt der in China war und die Vermischung mit Akkupunktur.
Das hat alles nix, aber auch garnix miteinander zu tun!


gesülze nennsdt du das ? bezieh dich halt auf hanemann oder sonst wen . akkupunktur war vor 40 jahren auch in der esoecke und jetzt , du nennsts immerhin vermischung . definier homöophatie fuer dich und lass mit deinen geistern in ruh . bei" unruhig sein" nimm.... sagt hildegard von bingen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 19074
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#1855125) Verfasst am: 31.07.2013, 21:49    Titel: Antworten mit Zitat

moecks hat folgendes geschrieben:
asitamaus hat folgendes geschrieben:

klass. hom. funktioniert - wenn man sich drauf einlässt

Ähm, nö.
...

Ähm theoretisch nö aber praktisch ja.

Es ist normalerweise so, dass ein Unterschied festzustellen ist, wenn ich eine Gruppe zum Homöopaathen laufen lasse und eine Gruppe macht gar nichts. Auch wenn beim homöopathischen Therapeutikum selbst keine Wirkung erkennbar ist, die über den Placeboeffekt hinausgeht, ist es halt mit dem ganzen Hokuspokus drumherum sehr gut geeignet, diesen Placeboeffekt sicher auszulösen. Damit aber hilft die Homöopathie objektiv.

Aber wir hatten dieses Thema schon mehrmals, allein mit meiner Mitwirkung mindestens hier und hier.

fwo
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
moecks
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 20.03.2009
Beiträge: 4530

Beitrag(#1855133) Verfasst am: 31.07.2013, 22:22    Titel: Antworten mit Zitat

asitamaus hat folgendes geschrieben:

gesülze nennsdt du das ? bezieh dich halt auf hanemann oder sonst wen . akkupunktur war vor 40 jahren auch in der esoecke und jetzt , du nennsts immerhin vermischung . definier homöophatie fuer dich und lass mit deinen geistern in ruh . bei" unruhig sein" nimm.... sagt hildegard von bingen

Also mal ehrlich. Es ist klar das wir in einem Forum schreiben und nicht drei Leute korrektur lesen.
Demnach passieren hier immer mal Fehler beim scheiben.
Aber ein wenig Mühe kann man sich schon geben seinen eigenen Text leserlich zu schreiben.
Es ist aber schwer deinen Text verständlich zu lesen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
moecks
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 20.03.2009
Beiträge: 4530

Beitrag(#1855134) Verfasst am: 31.07.2013, 22:26    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
moecks hat folgendes geschrieben:
asitamaus hat folgendes geschrieben:

klass. hom. funktioniert - wenn man sich drauf einlässt

Ähm, nö.
...

Ähm theoretisch nö aber praktisch ja.

Es ist normalerweise so, dass ein Unterschied festzustellen ist, wenn ich eine Gruppe zum Homöopaathen laufen lasse und eine Gruppe macht gar nichts. Auch wenn beim homöopathischen Therapeutikum selbst keine Wirkung erkennbar ist, die über den Placeboeffekt hinausgeht, ist es halt mit dem ganzen Hokuspokus drumherum sehr gut geeignet, diesen Placeboeffekt sicher auszulösen. Damit aber hilft die Homöopathie objektiv.

Aber wir hatten dieses Thema schon mehrmals, allein mit meiner Mitwirkung mindestens hier und hier.

fwo

Das ist mir alles klar.
Das ist vielleicht auch ein Argument einige der Dinge für die praktizierende Medizin zu übernehmen.
Die Homöopathie muss man dabei aber nicht komplett übernehmen.

Die Medizien konnte da ja vieles lernen, was sie auch übernehmen sollte.
Den esoterischen Dreck dabei, sollte man aber auf keinen Fall mit übernehmen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
asitamaus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 24.05.2013
Beiträge: 140

Beitrag(#1855140) Verfasst am: 31.07.2013, 22:41    Titel: Antworten mit Zitat

moecks hat folgendes geschrieben:
asitamaus hat folgendes geschrieben:

gesülze nennsdt du das ? bezieh dich halt auf hanemann oder sonst wen . akkupunktur war vor 40 jahren auch in der esoecke und jetzt , du nennsts immerhin vermischung . definier homöophatie fuer dich und lass mit deinen geistern in ruh . bei" unruhig sein" nimm.... sagt hildegard von bingen

Also mal ehrlich. Es ist klar das wir in einem Forum schreiben und nicht drei Leute korrektur lesen.
Demnach passieren hier immer mal Fehler beim scheiben.
Aber ein wenig Mühe kann man sich schon geben seinen eigenen Text leserlich zu schreiben.
Es ist aber schwer deinen Text verständlich zu lesen.



denk , du hasts verstanden. siehe deine antwort oben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 30936
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#1855141) Verfasst am: 31.07.2013, 22:41    Titel: Antworten mit Zitat

Meine Frau hat übrigens gerade vor ein paar Wochen den Hausarzt gewechselt.

Der vorhergehender hat sie angemault, wenn sie nicht gleich ja und amen zu seine Maßnahmen gesagt hat.
Erklärungen: Fehlanzeige. Sie hat dieses und dieses Medikament zu nehmen und basta! (Auch wenn die Nebenwirkungen ihr das Leben schwer machen).

Die jetzige Ärztin ist auch Homöopathin.
Die geht ganz anders heran. Bespricht alles mit ihr, und versucht auch mal alternativ andere Tabletten. (Nichts Homöopathisches)
Vielleicht bekommt die für ein Patientengespräch mehr Honorar?
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
moecks
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 20.03.2009
Beiträge: 4530

Beitrag(#1855145) Verfasst am: 31.07.2013, 22:50    Titel: Antworten mit Zitat

asitamaus hat folgendes geschrieben:
moecks hat folgendes geschrieben:
asitamaus hat folgendes geschrieben:

gesülze nennsdt du das ? bezieh dich halt auf hanemann oder sonst wen . akkupunktur war vor 40 jahren auch in der esoecke und jetzt , du nennsts immerhin vermischung . definier homöophatie fuer dich und lass mit deinen geistern in ruh . bei" unruhig sein" nimm.... sagt hildegard von bingen

Also mal ehrlich. Es ist klar das wir in einem Forum schreiben und nicht drei Leute korrektur lesen.
Demnach passieren hier immer mal Fehler beim scheiben.
Aber ein wenig Mühe kann man sich schon geben seinen eigenen Text leserlich zu schreiben.
Es ist aber schwer deinen Text verständlich zu lesen.



denk , du hasts verstanden. siehe deine antwort oben.

Ähm no, habe ich nicht. Dein geschreibsel ist nicht mehr zu verstehen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tom der Dino
Foren-Admin
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 20.07.2011
Beiträge: 3949

Beitrag(#1855152) Verfasst am: 31.07.2013, 23:05    Titel: Antworten mit Zitat

Ein anderes großes Problem mit der Homöopathie ist, dass sie Misstrauen an der Wissenschaft sät. Damit öffnet sie weiteren esoterischen Dummheiten Tür und Tor.
Wenn der Eindruck entsteht, dass Verfahren, die von der Wissenschaft als Unfug entlarvt werden, von offiziellen Stellen befürwortet werden, werden sich viele Leute fragen, warum sie sich die Mühe machen sollten komplizierte Dinge zu verstehen, wenn es doch eigentlich zwar falsche, aber leichte Antworten gibt.
Das Ende vom Lied ist, dass diese Leute einem alles abkaufen.
_________________
Am Anfang war ......das Experiment.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
asitamaus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 24.05.2013
Beiträge: 140

Beitrag(#1855153) Verfasst am: 31.07.2013, 23:23    Titel: Antworten mit Zitat

moecks hat folgendes geschrieben:
asitamaus hat folgendes geschrieben:
moecks hat folgendes geschrieben:
asitamaus hat folgendes geschrieben:

gesülze nennsdt du das ? bezieh dich halt auf hanemann oder sonst wen . akkupunktur war vor 40 jahren auch in der esoecke und jetzt , du nennsts immerhin vermischung . definier homöophatie fuer dich und lass mit deinen geistern in ruh . bei" unruhig sein" nimm.... sagt hildegard von bingen

Also mal ehrlich. Es ist klar das wir in einem Forum schreiben und nicht drei Leute korrektur lesen.
Demnach passieren hier immer mal Fehler beim scheiben.
Aber ein wenig Mühe kann man sich schon geben seinen eigenen Text leserlich zu schreiben.
Es ist aber schwer deinen Text verständlich zu lesen.



denk , du hasts verstanden. siehe deine antwort oben.

Ähm no, habe ich nicht. Dein geschreibsel ist nicht mehr zu verstehen.


ja wie jetzt ? zuerst ist klass. ho. für dich dreck , dann willst es in die medizin einbauen ? dann unterscheidest ho. von esoterik.
verständlich ? definier mal klass. ho. und esoterik . unterscheiden sie sich oder gehören sie zusammen . stell mal deinen standpunkt klar - kannst ja gegenbenfalls später wieder relativieren: verständlich für dich ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 19074
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#1855156) Verfasst am: 01.08.2013, 00:27    Titel: Antworten mit Zitat

asitamaus hat folgendes geschrieben:
...

ja wie jetzt ? zuerst ist klass. ho. für dich dreck , dann willst es in die medizin einbauen ? dann unterscheidest ho. von esoterik.
verständlich ? definier mal klass. ho. und esoterik . unterscheiden sie sich oder gehören sie zusammen . stell mal deinen standpunkt klar - kannst ja gegenbenfalls später wieder relativieren: verständlich für dich ?

Das ist doch alles ganz einfach und geh ruhig davon aus, dass auch moecks diese Antwort unterschreiben kann:
Die klassische Homöopathie nach s. Hahnemann ist von Hahnemann aus einfach ein Irrtum, um den herum sich heute eine Art Kirche gebildet hat, der Dachverband der deutschen Sekten dazu ist der BKHD (Bund Klassischer Homöopathen Deutschlands). Wissenschaftlich ist die Homöopathie von similia similibus curentur bis zu den echten Heilerfolgen lange widerlegt, aber sie funktioniert in der Praxis sehr gut als Ritus zur Erzeugung von Placeboeffekten.

Was die Medizin davon lernen kann ist der rituelle Umgang mit Patienten, die Zeit für Patienten und dass man ihnen, solange die Beschwerden sich im normalen Selbstheilungsbreich befinden, das ist ein relativ großer Anteil dessen, was ein Arzt so sieht - auch mit ein bisschen Hokus Pokus schon hilft.

fwo
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
asitamaus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 24.05.2013
Beiträge: 140

Beitrag(#1855157) Verfasst am: 01.08.2013, 00:56    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
asitamaus hat folgendes geschrieben:
...

ja wie jetzt ? zuerst ist klass. ho. für dich dreck , dann willst es in die medizin einbauen ? dann unterscheidest ho. von esoterik.
verständlich ? definier mal klass. ho. und esoterik . unterscheiden sie sich oder gehören sie zusammen . stell mal deinen standpunkt klar - kannst ja gegenbenfalls später wieder relativieren: verständlich für dich ?

Das ist doch alles ganz einfach und geh ruhig davon aus, dass auch moecks diese Antwort unterschreiben kann:
Die klassische Homöopathie nach s. Hahnemann ist von Hahnemann aus einfach ein Irrtum, um den herum sich heute eine Art Kirche gebildet hat, der Dachverband der deutschen Sekten dazu ist der BKHD (Bund Klassischer Homöopathen Deutschlands). Wissenschaftlich ist die Homöopathie von similia similibus curentur bis zu den echten Heilerfolgen lange widerlegt, aber sie funktioniert in der Praxis sehr gut als Ritus zur Erzeugung von Placeboeffekten.

Was die Medizin davon lernen kann ist der rituelle Umgang mit Patienten, die Zeit für Patienten und dass man ihnen, solange die Beschwerden sich im normalen Selbstheilungsbreich befinden, das ist ein relativ großer Anteil dessen, was ein Arzt so sieht - auch mit ein bisschen Hokus Pokus schon hilft.

fwo


hab gar nicht gewusst , dass homöopathie sprich der dachverband als sekte angesehen wird.
hier gehts um besserung/linderung der krankheit des patienten psychisch oder mit klarer diagnose. ob durch homöopathie oder schulmedizin spielt eine untergeordnete rolle . ich werde nie einem begeistertem anhänger der homöopathie ( mit zumindest temporärer besserung) a den kopf werfen , dass es für mich ein absoluter , wissenschaftlich widerlegter blödsinn ist . wie wir wissen gedeiht auch so manche krankheit in unserem geiste.
kriminelle heiler wie hamer usw. waren nie mein thema . wenns nutzt , dann nutzts !!! viele wege führen zum ziel und ruhig mal die schulmedizin hinterfragen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 19074
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#1855158) Verfasst am: 01.08.2013, 01:37    Titel: Antworten mit Zitat

asitamaus hat folgendes geschrieben:
...

hab gar nicht gewusst , dass homöopathie sprich der dachverband als sekte angesehen wird.
hier gehts um besserung/linderung der krankheit des patienten psychisch oder mit klarer diagnose. ob durch homöopathie oder schulmedizin spielt eine untergeordnete rolle . ich werde nie einem begeistertem anhänger der homöopathie ( mit zumindest temporärer besserung) a den kopf werfen , dass es für mich ein absoluter , wissenschaftlich widerlegter blödsinn ist . wie wir wissen gedeiht auch so manche krankheit in unserem geiste.
kriminelle heiler wie hamer usw. waren nie mein thema . wenns nutzt , dann nutzts !!! viele wege führen zum ziel und ruhig mal die schulmedizin hinterfragen.

Lachen Das mit der Sekte war eine Interpretation von mir.

Nur: Das mit der Widerlegung der Homöopathie durch die Wissenschaft ist bei all denen, die Wissenschaft in den international üblichen Standards betreiben, also z.B. therapeutische Erfolge nur in Doppelblindversuchen testen, ausnahmslos anerkannt.

Was die Leute trotz der Widerlegung antreibt, weiter zu versuchen, Homöpathie auch theoretisch zu begründen, kann nichts anderes sein als magisches Denken wie wir es auch aus anderen Systemen wie der Anthroposophie oder eben aus den Religionen kennen. Kann man machen, muss man aber nicht. Du stellst dich damit geistesgeschichtlich neben kirgisischen Hirten, der bei seiner Krankheit damit zufrieden ist, wenn ihm der Schamane ein Amulett mit einer toten Fliege um den Hals hängt - nach seiner Erfahrung hilft das.

Darfst Du ja alles machen, ich habe auch geschrieben, dass auch ich unter bestimmten Randbedingungen (dazu müsstest Du den Links folgen, die ich gegeben habe) dagegen bin, das zu verbieten. Aber eigentlich ist es - zumindest bei Abiturienten - ein Zeichen, dass der Schulunterricht versagt hat. Man muss übrigens kein Naturwissenschaftler sein, um diese Meinung zu haben - das Fach Philosophie reicht da völlig: Der Begründer der formalen Logik war Aristoteles.

Aber das alles ist dir eigentlich bewusst:
asitamaus hat folgendes geschrieben:
ich werde nie einem begeistertem anhänger der homöopathie ( mit zumindest temporärer besserung) a den kopf werfen , dass es für mich ein absoluter , wissenschaftlich widerlegter blödsinn ist .

Das ist die Formulierung eines Menschen, der weiß, dass er von Glaubensdingen redet.

fwo
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
satsche
registrierter User



Anmeldungsdatum: 30.07.2006
Beiträge: 2084
Wohnort: Südhessen

Beitrag(#1855159) Verfasst am: 01.08.2013, 01:39    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Ich habe jetzt meine KV gekündigt. Heute kam dann ein Anruf von denen und wollten wissen weshalb.
Da hab ich geantwortet, dass ich mit meiner Mitgliedschaft keine Bezahlung und Promotion von Homöopathie und anderer Esoterik unterstützen möchte


Schulmedizin ist glücklicherweise genauso wenig alternativlos wie alle Problemlösungen der Kanzlerin die diese als alternativlos bezeichnet, erst recht da, wo die Schulmedizin in den Krallen der Lobby der Pharmaindustrie degeneriert.

Heilpraktiker werden sorgfältig geprüft und vergiften erheblich weniger Menschen als die Pharmaindustrie. Wer hier wg Homöopathie seine Kasse wechselt, sollte dann auch seinen Hausarzt fragen und dann wechseln weil auch Teile der Schulmediziner Homöopathie anwenden.
_________________
Keiner hat das Recht zu gehorchen. Hannah A.
Das, was lebt, ist etwas anderes als das, was denkt. G. Benn
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
satsche
registrierter User



Anmeldungsdatum: 30.07.2006
Beiträge: 2084
Wohnort: Südhessen

Beitrag(#1855160) Verfasst am: 01.08.2013, 01:44    Titel: Antworten mit Zitat

Wygotsky hat folgendes geschrieben:
Mir ging es lediglich darum, dass es aus Sicht der Krankenkasse durchaus sinnvoll sein kann, Homöopathie zu bezahlen. Auch wenn die Entscheidungsträger nicht an ihre Wirksamkeit glauben. Kommt in der Öffentlichkeit auch besser an als arme, alte und chronisch kranke Beitragszahler rauszuekeln. Wird von den meisten als besondere Leistung wahrgenommen, obwohl der Anteil an den Gesamtkosten gering ist. Ist wahrscheinlich auch viel leichter, fitte und gesunde Leute auf diese Weise anzulocken, als mit Prävention und Aufklärung die Mitglieder von einem gesünderen Lebensstil zu überzeugen. Natürlich ist damit gesamtgesellschaftlich nichts gewonnen, weil die Risiken im System nur verschoben werden. Aber solange es konkurrierende Kassen gibt, kann sich so etwas lohnen.

Ein richtiger Aufreger ist das für mich nicht. Für mich als Patient ist viel problematischer, was mir im Rahmen der wissenschaftlichen Medizin angeboten wird. Welche Röntgenuntersuchung ist sinnvoll? Welche Versorgung dient am ehesten dem Zahnerhalt? Ist eine OP erfolgversprechend oder unnötig und riskant? Welche Früherkennung erhöht tatsächlich meine Lebenserwartung und welche führt eher zu unnötigen Eingriffen? Welche Maßnahmen erhöhen am Ende meines Lebens meine Lebensqualität und welche nur das Einkommen der Klinik? Diese Fragen präsentieren sich mir in der Regel im Gewand der wissenschaftlichen Medizin.


Ich verstehe auch nicht weshalb hier so ein Bohei um die Minibeträge die eine Krankenkasse der GKV für Homöopathie ausgibt; verglichen mit der Perversion namens Beitragsbemessungsgrenze sind das doch wirklich peanuts.

Liegt das vielleicht daran, dass hier zum größten Teil Studenten diskutieren, die noch gar nicht von dieser Beitragsbemessungsgrenze betroffen sind? Immerhin bedeutet diese Beitragsbemessungsgrenze dass jemand mit 20.000 Euro Monatseinkommen nicht mehr an Sozialversicherungsbeiträgen zahlen muss als jemand mit 5.000 Euro Monatseinkommen, eine glatte Verdrehung der Rede von den "starken Schultern die entsprechend mehr tragen sollen".

Nur in Deutschland gibt es diese Perversion.

Sozialversicherungsabgaben auf alle Einkommensarten erheben und Abschaffung der Beitragsbemessungsgrenze und die Beiträge sinken für alle auf 5,2%
_________________
Keiner hat das Recht zu gehorchen. Hannah A.
Das, was lebt, ist etwas anderes als das, was denkt. G. Benn
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
asitamaus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 24.05.2013
Beiträge: 140

Beitrag(#1855163) Verfasst am: 01.08.2013, 03:34    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
asitamaus hat folgendes geschrieben:
...

hab gar nicht gewusst , dass homöopathie sprich der dachverband als sekte angesehen wird.
hier gehts um besserung/linderung der krankheit des patienten psychisch oder mit klarer diagnose. ob durch homöopathie oder schulmedizin spielt eine untergeordnete rolle . ich werde nie einem begeistertem anhänger der homöopathie ( mit zumindest temporärer besserung) a den kopf werfen , dass es für mich ein absoluter , wissenschaftlich widerlegter blödsinn ist . wie wir wissen gedeiht auch so manche krankheit in unserem geiste.
kriminelle heiler wie hamer usw. waren nie mein thema . wenns nutzt , dann nutzts !!! viele wege führen zum ziel und ruhig mal die schulmedizin hinterfragen.

Lachen Das mit der Sekte war eine Interpretation von mir.

Nur: Das mit der Widerlegung der Homöopathie durch die Wissenschaft ist bei all denen, die Wissenschaft in den international üblichen Standards betreiben, also z.B. therapeutische Erfolge nur in Doppelblindversuchen testen, ausnahmslos anerkannt.

Was die Leute trotz der Widerlegung antreibt, weiter zu versuchen, Homöpathie auch theoretisch zu begründen, kann nichts anderes sein als magisches Denken wie wir es auch aus anderen Systemen wie der Anthroposophie oder eben aus den Religionen kennen. Kann man machen, muss man aber nicht. Du stellst dich damit geistesgeschichtlich neben kirgisischen Hirten, der bei seiner Krankheit damit zufrieden ist, wenn ihm der Schamane ein Amulett mit einer toten Fliege um den Hals hängt - nach seiner Erfahrung hilft das.

Darfst Du ja alles machen, ich habe auch geschrieben, dass auch ich unter bestimmten Randbedingungen (dazu müsstest Du den Links folgen, die ich gegeben habe) dagegen bin, das zu verbieten. Aber eigentlich ist es - zumindest bei Abiturienten - ein Zeichen, dass der Schulunterricht versagt hat. Man muss übrigens kein Naturwissenschaftler sein, um diese Meinung zu haben - das Fach Philosophie reicht da völlig: Der Begründer der formalen Logik war Aristoteles.

Aber das alles ist dir eigentlich bewusst:
asitamaus hat folgendes geschrieben:
ich werde nie einem begeistertem anhänger der homöopathie ( mit zumindest temporärer besserung) a den kopf werfen , dass es für mich ein absoluter , wissenschaftlich widerlegter blödsinn ist .

Das ist die Formulierung eines Menschen, der weiß, dass er von Glaubensdingen redet.

fwo


stop : selbst das homoöpathische lager ist in verschiedensten richtung unschlüssig , ja sogar verfeindet. deswegen hätte mich eure definition ja so interessiert um klarzustellen , dass wir ueber das gleiche schreiben .homoö. ist nicht allein die potenzierung ( wisenschaftl. nicht erwiesen) . ebenso jahrtausendalte naturheilverfahren finden mmn platz in der homoöpathie .

deine meinung bzgl .maturanten - ????????
klingt ja fast so , dass allen ,welchen nicht eurer /deiner meinung sind , geistiges potenzial abgesprochen wird . das kann nicht dein ernst sein .

und ja , als kirgisischer schafhirte wuerde mir bei einem schnupfen , der schamane meines vertrauens samt seinem amulett mehr helfen als wie so manche fragwürdige medikation ( speziell bei schnupfen / erkältung ,.....) unserer hausaerzte - muss ja nicht gleich eine orthop. operation draus werden. Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
asitamaus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 24.05.2013
Beiträge: 140

Beitrag(#1855164) Verfasst am: 01.08.2013, 03:38    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
asitamaus hat folgendes geschrieben:
...

hab gar nicht gewusst , dass homöopathie sprich der dachverband als sekte angesehen wird.
hier gehts um besserung/linderung der krankheit des patienten psychisch oder mit klarer diagnose. ob durch homöopathie oder schulmedizin spielt eine untergeordnete rolle . ich werde nie einem begeistertem anhänger der homöopathie ( mit zumindest temporärer besserung) a den kopf werfen , dass es für mich ein absoluter , wissenschaftlich widerlegter blödsinn ist . wie wir wissen gedeiht auch so manche krankheit in unserem geiste.
kriminelle heiler wie hamer usw. waren nie mein thema . wenns nutzt , dann nutzts !!! viele wege führen zum ziel und ruhig mal die schulmedizin hinterfragen.

Lachen Das mit der Sekte war eine Interpretation von mir.

Nur: Das mit der Widerlegung der Homöopathie durch die Wissenschaft ist bei all denen, die Wissenschaft in den international üblichen Standards betreiben, also z.B. therapeutische Erfolge nur in Doppelblindversuchen testen, ausnahmslos anerkannt.

Was die Leute trotz der Widerlegung antreibt, weiter zu versuchen, Homöpathie auch theoretisch zu begründen, kann nichts anderes sein als magisches Denken wie wir es auch aus anderen Systemen wie der Anthroposophie oder eben aus den Religionen kennen. Kann man machen, muss man aber nicht. Du stellst dich damit geistesgeschichtlich neben kirgisischen Hirten, der bei seiner Krankheit damit zufrieden ist, wenn ihm der Schamane ein Amulett mit einer toten Fliege um den Hals hängt - nach seiner Erfahrung hilft das.

Darfst Du ja alles machen, ich habe auch geschrieben, dass auch ich unter bestimmten Randbedingungen (dazu müsstest Du den Links folgen, die ich gegeben habe) dagegen bin, das zu verbieten. Aber eigentlich ist es - zumindest bei Abiturienten - ein Zeichen, dass der Schulunterricht versagt hat. Man muss übrigens kein Naturwissenschaftler sein, um diese Meinung zu haben - das Fach Philosophie reicht da völlig: Der Begründer der formalen Logik war Aristoteles.

Aber das alles ist dir eigentlich bewusst:
asitamaus hat folgendes geschrieben:
ich werde nie einem begeistertem anhänger der homöopathie ( mit zumindest temporärer besserung) a den kopf werfen , dass es für mich ein absoluter , wissenschaftlich widerlegter blödsinn ist .

Das ist die Formulierung eines Menschen, der weiß, dass er von Glaubensdingen redet.

fwo


stop : selbst das homoöpathische lager ist in verschiedensten richtung unschlüssig , ja sogar verfeindet. deswegen hätte mich eure definition ja so interessiert um klarzustellen , dass wir ueber das gleiche schreiben .homoö. ist nicht allein die potenzierung ( wisenschaftl. nicht erwiesen) . ebenso jahrtausendalte naturheilverfahren finden mmn platz in der homoöpathie .

deine meinung bzgl .maturanten - ????????
klingt ja fast so , dass allen ,welchen nicht eurer /deiner meinung sind , geistiges potenzial abgesprochen wird . das kann nicht dein ernst sein .

und ja , als kirgisischer schafhirte wuerde mir bei einem schnupfen , der schamane meines vertrauens samt seinem amulett mehr helfen als wie so manche fragwürdige medikation ( speziell bei schnupfen / erkältung ,.....) unserer hausaerzte - muss ja nicht gleich eine orthop. operation draus werden. Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 19074
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#1855165) Verfasst am: 01.08.2013, 04:29    Titel: Antworten mit Zitat

asitamaus hat folgendes geschrieben:
....
stop : selbst das homoöpathische lager ist in verschiedensten richtung unschlüssig , ja sogar verfeindet. deswegen hätte mich eure definition ja so interessiert um klarzustellen , dass wir ueber das gleiche schreiben .homoö. ist nicht allein die potenzierung ( wisenschaftl. nicht erwiesen) . ebenso jahrtausendalte naturheilverfahren finden mmn platz in der homoöpathie .

deine meinung bzgl .maturanten - ????????
klingt ja fast so , dass allen ,welchen nicht eurer /deiner meinung sind , geistiges potenzial abgesprochen wird . das kann nicht dein ernst sein .

und ja , als kirgisischer schafhirte wuerde mir bei einem schnupfen , der schamane meines vertrauens samt seinem amulett mehr helfen als wie so manche fragwürdige medikation ( speziell bei schnupfen / erkältung ,.....) unserer hausaerzte - muss ja nicht gleich eine orthop. operation draus werden. Smilie

Selber Stop. Egal wer aus dem welchem homöopathischen Lager:
Solange er sich auf Hahnemanns Simile-Prinzip beruft und potenziert, macht er nach heutigem Wissen nicht mehr als Hokus-Pokus. Solange er damit keine ernsthafte Krankheit verschleppt, keinen schädlichen Hokus-Pokus, aber eben Hokus-Pokus, dessen Wirkung einzig und allein auf dem Placeboeffekt beruht und der deshalb natürlicherweise auch keine Nebenwirkung hat. Alle methodisch sauberen Versuche, mit durchgeschütteltem Wasser im Doppelblindversuch eine ernsthafte Wirkung zu erzielen, schlugen bisher fehl. (Es könnte natürlich daran liegen, dass hohe Potenzen immer Komplexmittel sind, weil alle Stoffe nicht mehr nachweisbar sind: Die Stoffe, die da nachher alle nicht drin sind, kann man gar nicht alle aufzählen.. zynisches Grinsen )

Und Naturmedizin ist nicht Homöopathie, sondern Naturmedizin. Die benutzt pflanzliche Wirkstoffe mit echten Wirkungen (und Nebenwirkungen) und die werden auch so konzentriert benutzt, dass sie auch eine Wirkung haben können: Es gilt dabei aber die alte Regel: Alles was wirklich wirkt, hat auch Nebenwirkungen. So kannst Du beispielsweise mit dem antiobiotisch wirkenden Knoblauchöl auch hartnäckige Nebenhölenentzündungen wirksam bekämpfen, brauchst aber Dosen, die dich relativ sozialunverträglich machen. Und wenn Du dafür zuviel Knoblauch frisst, hast Du plötzlich Blut im Urin, weil das Zeug die Nieren angreift usw.

Dass Heilpraktiker oft beides machen, bedeutet nicht, dass man die Naturmedizin unter der Homöopathie subsummieren kann.

Dass es unter Medizinern auch Stümper und Scharlatane gibt (es gibt ja sogar Homöopathen darunter!), wird auch niemand bestreiten, das liegt aber dann an diesen Leuten und nicht an der Medizin selbst.

Zu Maturanten kenne ich nur die Bedeutung Abiturient.

fwo
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
asitamaus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 24.05.2013
Beiträge: 140

Beitrag(#1855166) Verfasst am: 01.08.2013, 04:41    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
asitamaus hat folgendes geschrieben:
....
stop : selbst das homoöpathische lager ist in verschiedensten richtung unschlüssig , ja sogar verfeindet. deswegen hätte mich eure definition ja so interessiert um klarzustellen , dass wir ueber das gleiche schreiben .homoö. ist nicht allein die potenzierung ( wisenschaftl. nicht erwiesen) . ebenso jahrtausendalte naturheilverfahren finden mmn platz in der homoöpathie .

deine meinung bzgl .maturanten - ????????
klingt ja fast so , dass allen ,welchen nicht eurer /deiner meinung sind , geistiges potenzial abgesprochen wird . das kann nicht dein ernst sein .

und ja , als kirgisischer schafhirte wuerde mir bei einem schnupfen , der schamane meines vertrauens samt seinem amulett mehr helfen als wie so manche fragwürdige medikation ( speziell bei schnupfen / erkältung ,.....) unserer hausaerzte - muss ja nicht gleich eine orthop. operation draus werden. :)

Selber Stop. Egal wer aus dem welchem homöopathischen Lager:
Solange er sich auf Hahnemanns Simile-Prinzip beruft und potenziert, macht er nach heutigem Wissen nicht mehr als Hokus-Pokus. Solange er damit keine ernsthafte Krankheit verschleppt, keinen schädlichen Hokus-Pokus, aber eben Hokus-Pokus, dessen Wirkung einzig und allein auf dem Placeboeffekt beruht und der deshalb natürlicherweise auch keine Nebenwirkung hat. Alle methodisch sauberen Versuche, mit durchgeschütteltem Wasser im Doppelblindversuch eine ernsthafte Wirkung zu erzielen, schlugen bisher fehl. (Es könnte natürlich daran liegen, dass hohe Potenzen immer Komplexmittel sind, weil alle Stoffe nicht mehr nachweisbar sind: Die Stoffe, die da nachher alle nicht drin sind, kann man gar nicht alle aufzählen.. :twisted: )

Und Naturmedizin ist nicht Homöopathie, sondern Naturmedizin. Die benutzt pflanzliche Wirkstoffe mit echten Wirkungen (und Nebenwirkungen) und die werden auch so konzentriert benutzt, dass sie auch eine Wirkung haben können: Es gilt dabei aber die alte Regel: Alles was wirklich wirkt, hat auch Nebenwirkungen. So kannst Du beispielsweise mit dem antiobiotisch wirkenden Knoblauchöl auch hartnäckige Nebenhölenentzündungen wirksam bekämpfen, brauchst aber Dosen, die dich relativ sozialunverträglich machen. Und wenn Du dafür zuviel Knoblauch frisst, hast Du plötzlich Blut im Urin, weil das Zeug die Nieren angreift usw.

Dass Heilpraktiker oft beides machen, bedeutet nicht, dass man die Naturmedizin unter der Homöopathie subsummieren kann.

Dass es unter Medizinern auch Stümper und Scharlatane gibt (es gibt ja sogar Homöopathen darunter!), wird auch niemand bestreiten, das liegt aber dann an diesen Leuten und nicht an der Medizin selbst.

Zu Maturanten kenne ich nur die Bedeutung Abiturient.

fwo


so jetzt hab ichs : ich def . homoö eben anders als du / möglicherweise auch falsch.

sagte doch mal ein chinese : auf die dosierung kommts an . ich liebe knoblauch .

definition meinerseits falsch . hab naturheilverfahren mit homoö. subsummiert.
also mt den potenzierungen und milchzucker hab ich auch so meine probleme.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kereng
registrierter User



Anmeldungsdatum: 12.12.2006
Beiträge: 2189
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#1855172) Verfasst am: 01.08.2013, 07:42    Titel: Antworten mit Zitat

asitamaus hat folgendes geschrieben:
akkupunktur war vor 40 jahren auch in der esoecke

Akupunktur ist auch heute noch Eso. Im Gegensatz zur Homöopathie hat es zwar eine Wirkung, wenn man jemanden mit Nadeln sticht, aber die Theorie dahinter (Meridiane und Energiefluss) ist pure Esoterik. Es ist ziemlich egal, wo man die Nadeln hinsticht.
_________________
Islam is peace - George W. Bush
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
moecks
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 20.03.2009
Beiträge: 4530

Beitrag(#1855179) Verfasst am: 01.08.2013, 10:14    Titel: Antworten mit Zitat

asitamaus hat folgendes geschrieben:

so jetzt hab ichs : ich def . homoö eben anders als du / möglicherweise auch falsch.

sagte doch mal ein chinese : auf die dosierung kommts an . ich liebe knoblauch .

definition meinerseits falsch . hab naturheilverfahren mit homoö. subsummiert.
also mt den potenzierungen und milchzucker hab ich auch so meine probleme.....

Ja, das haben die Homöopathen sehr gut hin bekommen mit dieser Verwirrung.
Dahinter steckt volle Absicht.

Was manche immer mit ihrer jahrtausend alten Medizin wollen?
Schau dir mal an was die Chinesen da alles an Dingen verwenden. Angefangen von irgendwelchen Tierpenisen und Tierhoden bis zu Haifischflossen.

Leider wird das in der Bevölkerung weit weniger kritisch hinterfragt als die allgemeine Medizin.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wygotsky
registrierter User



Anmeldungsdatum: 25.01.2004
Beiträge: 5014

Beitrag(#1855230) Verfasst am: 01.08.2013, 16:12    Titel: Antworten mit Zitat

satsche hat folgendes geschrieben:
Wer hier wg Homöopathie seine Kasse wechselt, sollte dann auch seinen Hausarzt fragen und dann wechseln weil auch Teile der Schulmediziner Homöopathie anwenden.


Speziell bei den Allgemeinmedizinern haben mir eigentlich die meisten irgendwann mal homöopathische Mittel angeboten. Diese Erfahrung habe ich auch mit meinen Hautärzten gemacht. (Ich bin in den letzten Jahren ziemlich oft umgezogen und hatte darum immer wieder mit anderen Ärzten zu tun.) Wenn ich solche Ärzte komplett umschiffen wollte, müsste ich erst mal neu suchen.

War übrigens nie ein Problem, die Homöopathie abzulehnen. Ganz anders meine Erfahrungen mit meinem Psychiater. Der wollte mir unbedingt tricyclische Antidepressiva verschreiben. Ich wollte aber eine Gesprächstherapie. Die bekam ich auch. In den Gesprächen ging es dann aber gar nicht um meine Probleme. Es ging immer nur um meine Weigerung, die Medikamente zu nehmen. Ob ich denn auch auf Insulin verzichten würde, wenn ich zuckerkrank wäre. So ein Zeugs. Ich vermute, aus seiner Sicht war der Sinn der Psychotherapie, mich zur eigentlichen, sprich psychopharmakologischen Behandlung zu überreden. Letztlich habe ich diesen Mist irgendwann abgebrochen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 21826

Beitrag(#1855233) Verfasst am: 01.08.2013, 16:22    Titel: Antworten mit Zitat

Wygotsky hat folgendes geschrieben:
[...]Ich wollte aber eine Gesprächstherapie. Die bekam ich auch. In den Gesprächen ging es dann aber gar nicht um meine Probleme. Es ging immer nur um meine Weigerung, die Medikamente zu nehmen. Ob ich denn auch auf Insulin verzichten würde, wenn ich zuckerkrank wäre. So ein Zeugs. Ich vermute, aus seiner Sicht war der Sinn der Psychotherapie, mich zur eigentlichen, sprich psychopharmakologischen Behandlung zu überreden. Letztlich habe ich diesen Mist irgendwann abgebrochen.


...wie in einer schlechten Komödie.
_________________
What game shall we play today?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 20463
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#1855235) Verfasst am: 01.08.2013, 16:45    Titel: Antworten mit Zitat

satsche hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Ich habe jetzt meine KV gekündigt. Heute kam dann ein Anruf von denen und wollten wissen weshalb.
Da hab ich geantwortet, dass ich mit meiner Mitgliedschaft keine Bezahlung und Promotion von Homöopathie und anderer Esoterik unterstützen möchte


Schulmedizin ist glücklicherweise genauso wenig alternativlos wie alle Problemlösungen der Kanzlerin die diese als alternativlos bezeichnet, erst recht da, wo die Schulmedizin in den Krallen der Lobby der Pharmaindustrie degeneriert.

Heilpraktiker werden sorgfältig geprüft und vergiften erheblich weniger Menschen als die Pharmaindustrie. Wer hier wg Homöopathie seine Kasse wechselt, sollte dann auch seinen Hausarzt fragen und dann wechseln weil auch Teile der Schulmediziner Homöopathie anwenden.


Wie jetzt?
Jetzt stehen sog. Heilpraktiker auf der einen und die Pharmaindustrie auf der anderen Seite? Nicht Ärzte? oder gehören die zusammen?
Wenn mein Hausarzt, sofern ich einen hätte, mir ernsthaft mit Homöopathie kommen würde, wäre er längst mein Hausarzt gewesen.

und ansonsten: noc
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 20463
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#1855237) Verfasst am: 01.08.2013, 16:48    Titel: Antworten mit Zitat

moecks hat folgendes geschrieben:
asitamaus hat folgendes geschrieben:

so jetzt hab ichs : ich def . homoö eben anders als du / möglicherweise auch falsch.

sagte doch mal ein chinese : auf die dosierung kommts an . ich liebe knoblauch .

definition meinerseits falsch . hab naturheilverfahren mit homoö. subsummiert.
also mt den potenzierungen und milchzucker hab ich auch so meine probleme.....

Ja, das haben die Homöopathen sehr gut hin bekommen mit dieser Verwirrung.
Dahinter steckt volle Absicht.

Was manche immer mit ihrer jahrtausend alten Medizin wollen?
Schau dir mal an was die Chinesen da alles an Dingen verwenden. Angefangen von irgendwelchen Tierpenisen und Tierhoden bis zu Haifischflossen.

Leider wird das in der Bevölkerung weit weniger kritisch hinterfragt als die allgemeine Medizin.


Auch bei der heutigen TCM würde ich vorsichtig sein und das nicht mit "jahrhunderte alter Tradition" gleichsetzen:
http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/paul-unschuld-ueber-kunstprodukt-akupunktur-naturarznei-qigong-a-909595.html
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 20463
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#1855239) Verfasst am: 01.08.2013, 16:54    Titel: Antworten mit Zitat

Wygotsky hat folgendes geschrieben:
satsche hat folgendes geschrieben:
Wer hier wg Homöopathie seine Kasse wechselt, sollte dann auch seinen Hausarzt fragen und dann wechseln weil auch Teile der Schulmediziner Homöopathie anwenden.


Speziell bei den Allgemeinmedizinern haben mir eigentlich die meisten irgendwann mal homöopathische Mittel angeboten. Diese Erfahrung habe ich auch mit meinen Hautärzten gemacht. (Ich bin in den letzten Jahren ziemlich oft umgezogen und hatte darum immer wieder mit anderen Ärzten zu tun.) Wenn ich solche Ärzte komplett umschiffen wollte, müsste ich erst mal neu suchen.

War übrigens nie ein Problem, die Homöopathie abzulehnen. Ganz anders meine Erfahrungen mit meinem Psychiater. Der wollte mir unbedingt tricyclische Antidepressiva verschreiben. Ich wollte aber eine Gesprächstherapie. Die bekam ich auch. In den Gesprächen ging es dann aber gar nicht um meine Probleme. Es ging immer nur um meine Weigerung, die Medikamente zu nehmen. Ob ich denn auch auf Insulin verzichten würde, wenn ich zuckerkrank wäre. So ein Zeugs. Ich vermute, aus seiner Sicht war der Sinn der Psychotherapie, mich zur eigentlichen, sprich psychopharmakologischen Behandlung zu überreden. Letztlich habe ich diesen Mist irgendwann abgebrochen.


Mag alles stimmen, sicher gibt es vielerlei solcher Anekdoten zu schlechten Ärzten.

Macht Homöopathie aber weder richtig noch wirksam. Schulterzucken

ich weiß, das wolltest du auch nicht behaupten.
Erfahrungsgemäß kommt aber bei Homöopathie Diskussionen immer irgendwas von schlechten Ärzten und/oder Behandlungsfehlern.
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 4 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group