Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Wurde Kennedy ermordet, weil er ein VT war ?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
AXO
nach unbekannt auf unbestimmte Zeit verzogen



Anmeldungsdatum: 05.02.2007
Beiträge: 10102
Wohnort: Thüringen

Beitrag(#1079471) Verfasst am: 03.09.2008, 13:43    Titel: Antworten mit Zitat

Komodo hat folgendes geschrieben:

AXO hat folgendes geschrieben:
Kennst Du die Wahrheit?
Nein.


Was ermöglicht Dir dann Behauptungen als haltlos einzuschätzen und dementsprechend anzugreifen?
_________________
Augen auf dann kann nichts passieren
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Komodo
Maggots!



Anmeldungsdatum: 27.05.2005
Beiträge: 4588
Wohnort: 2Fort

Beitrag(#1079472) Verfasst am: 03.09.2008, 13:44    Titel: Antworten mit Zitat

AXO hat folgendes geschrieben:
Was ermöglicht Dir dann Behauptungen als haltlos einzuschätzen und dementsprechend anzugreifen?
Fehlende Beweise.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AXO
nach unbekannt auf unbestimmte Zeit verzogen



Anmeldungsdatum: 05.02.2007
Beiträge: 10102
Wohnort: Thüringen

Beitrag(#1079477) Verfasst am: 03.09.2008, 13:48    Titel: Antworten mit Zitat

Komodo hat folgendes geschrieben:
Ja, politisch Relevant wäre es nicht. Es wäre ein stinknormales Verbrechen. Und? Sowas gibt es zuhauf.


Es wäre insofern politisch relevant als des es ein politisches Verbrechen wäre, welches zur politischen
Meinungsmache und zu politischen Folgen inklusive Krieg geführt hat.

aber auch sowas gibts zuhauf.

um politische Manipulation, derartige politischen Folgen und Krieg nicht zu tolerieren und zu akzeptieren,
ist es m.E. nicht zwingend nötig deren exakte Hintergründe zu kennen.

bzw. was nützt es wenn man sie kennt und trotzdem akzeptiert und toleriert?

pure Zeit-/Energieverschwendung - oder?
_________________
Augen auf dann kann nichts passieren
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AXO
nach unbekannt auf unbestimmte Zeit verzogen



Anmeldungsdatum: 05.02.2007
Beiträge: 10102
Wohnort: Thüringen

Beitrag(#1079490) Verfasst am: 03.09.2008, 14:01    Titel: Antworten mit Zitat

Komodo hat folgendes geschrieben:
AXO hat folgendes geschrieben:
Was ermöglicht Dir dann Behauptungen als haltlos einzuschätzen und dementsprechend anzugreifen?
Fehlende Beweise.


Die gabs auch mal gegen die Möglichkeit das Menschen jemals fliegen können Schulterzucken
Der Wahrheitsfindung hat das m.E. aber nicht gedient und sie wären recht sicher schon sehr
viel früher geflogen
wenn nicht Generationen von Menschen den bloßen Gedanken daran bekämpft hätten - wo immer er auftrat.
Die Wahrheit ist aber nunmal das wir ja nun doch fliegen - obwohl es bis vor wenig mehr als 100 Jahren
(zumindest in unserem Kulturkreis) keine Beweise dafür gab - die pysikalischen Grundlagen dazu aber immer schon.
Was wäre gewesen wenn sich ALLE Menschen immer schon völlig unangefochten darüber hätten
Gedanken machen dürfen? GLaubst Du nicht auch das die Wahrheit das Menschen fliegen können,
dann erheblich schneller ans Licht gekommen wäre?
und das wir technisch wie gesellschaftlich dementsprechend weit hinter unseren Möglichkeiten
zurück geblieben sind/bleiben - weil alles zukünftige als unbewiesene Spinnerei gilt und bekämpft wird
von wem auch immer sich dazu beflissen fühlt
und das obwohl -> alles was noch kommen kann auch jetzt schon wahr ist - nur noch nicht bewiesen zwinkern

Glaubst Du wirklich das Du zu den Freunden der Wahrheit zählst - bloß weil Du unbewiesenes bekämpfst?
Historisch betrachtet haben sowas immer nur die Reaktionäre gemacht -
_________________
Augen auf dann kann nichts passieren
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sehwolf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.03.2006
Beiträge: 10077

Beitrag(#1079491) Verfasst am: 03.09.2008, 14:05    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Wurde Kennedy ermordet, weil er ein VT war ?

Der aktuelle Stand ist doch nach wie vor: Kenendy wurde von Oswald gekillt. Also wäre obige Behauptung an sich schon wieder eine neue ganz eigene (und mM besonders krude) VT oder?
Wie auch immer.:
"Kennedy wurde wegen x von y ermordet" ist ne T
"9/11 InsideJob" ist ne T
Mal abgesehen dass die Verquickung von beiden Tn mir bisschen seltsam anmutet: Welche T soll dadruch eigentlich gestütz werden. Die erste oder die zweite?

Ich warte ja auf den Tag, das jemand behauptet die Mondlandug sei ein Fake. In Wirklichkeit sei man auf den Mars geflogen habe dort in einem eigens errichteten Filmstudio die Mondlandung inszeniert und sei dann wieder zurückgeflogen. Vielleicht kann ja mal jemand sämtliche Kenendy-Reden anhören, irgendwann wird er wohl mal was über den Mars gesagt haben. Könnte man dann zusammen mit der Mondrede verschneiden und bei YT reinsetzen, hätteman auch inen Beweis für diese T.


Zuletzt bearbeitet von Sehwolf am 03.09.2008, 14:14, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
PataPata
Agnostiker und Pataphysiker



Anmeldungsdatum: 05.11.2007
Beiträge: 2977
Wohnort: Toscana

Beitrag(#1079494) Verfasst am: 03.09.2008, 14:07    Titel: Antworten mit Zitat

Komodo hat folgendes geschrieben:
Agnostiker hat folgendes geschrieben:
Ich bin auch neutral und nicht leichtgläubig ! Wie kannst Du das Gegenteil behaupten ? Ich erlaube mir, Deine Neutralität stark in Zweifel zu setzen...
Ja, du bist so neutral und nicht leichtgläubig, dass du ernsthaft fragst, was von einem YOUTUBE-VIDEO zu halten sei...
Deine Einstellung ist genau diese : Was in YouTube erscheint, kann nur Quatsch sein. Und was von einem VT kommt, kann nur falsch sein...

Zitat:
Du hast doch gar keinen Schimmer davon, was ich eigentlich denke. Lachen
Nein, ich kann nur dein Gedanken nach Deinen Aussagen beurteilen, das stimmt...

Zitat:
AXO hat folgendes geschrieben:
Kennst Du die Wahrheit?
Nein.
Du tust aber so, als ob Du sie wüsstest...
_________________
Alles denkbare ist real
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PataPata
Agnostiker und Pataphysiker



Anmeldungsdatum: 05.11.2007
Beiträge: 2977
Wohnort: Toscana

Beitrag(#1079506) Verfasst am: 03.09.2008, 14:21    Titel: Antworten mit Zitat

Sehwolf hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Wurde Kennedy ermordet, weil er ein VT war ?

Der aktuelle Stand ist doch nach wie vor: Kenendy wurde von Oswald gekillt. Also wäre obige Behauptung an sich schon wieder eine neue ganz eigene (und mM besonders krude) VT oder?
Wie auch immer.:
"Kennedy wurde wegen x von y ermordet" ist ne T
"9/11 InsideJob" ist ne T
Mal abgesehen dass die Verquickung von beiden Tn mir bisschen seltsam anmutet: Welche T soll dadruch eigentlich gestütz werden. Die erste oder die zweite?
Irgend etwas beweisen zu wollen, war nie die Absicht hier. Kennedy hat eine Rede gehalten, in welcher er geheime Organisationen aufs Heftigste kritisierte. Das ist alles. Nur eine Überschrift suggerierte, dass er damit sein Todesurteil signierte. Eine andere Überschrift derselben Rede in einem anderen Video suggerierte, dass er damit Organisationen meinte, die später mit 9/11 etwas zu tun hatten. Das fand ich irgendwie interessant, aber sicher nicht beweiskräftig...
_________________
Alles denkbare ist real
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AXO
nach unbekannt auf unbestimmte Zeit verzogen



Anmeldungsdatum: 05.02.2007
Beiträge: 10102
Wohnort: Thüringen

Beitrag(#1079507) Verfasst am: 03.09.2008, 14:22    Titel: Antworten mit Zitat

Sehwolf hat folgendes geschrieben:

"Kennydy wurde wegen x von y ermordet" ist ne VT


nö das ist ne simple Tatsache
Fakt ist -> er wurde getötet, folglich muß ihn wer getötet haben -> Y
ob y=Oswald ist oder nicht is ne andere Frage.
Wer auch immer Kennedy getötet hat muß nen Grund X dazu gehabt haben - völlig egal wie der lautet.

dementsprechend ist -> Kennedy wurde wegen X von Y getötet keine VT zwinkern

und da es an der Darstellung -> Y= Oswald und X= Lust und Laune nunmal erhebliche
teils auch balistisch-physikalische Ungereimtheiten gibt machen sich nunmal seidher
die Menschen Gedanken ob nicht vielleicht die Varibalen Y und X mit falschen Fakten besetzt wurden.
Und solange sie dafür keinen den Schädel wegschießen von dem sie meinen das er Y wäre,
wie das Oswald passiert ist,
können sie das doch auch machen - oder?
_________________
Augen auf dann kann nichts passieren
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Komodo
Maggots!



Anmeldungsdatum: 27.05.2005
Beiträge: 4588
Wohnort: 2Fort

Beitrag(#1079522) Verfasst am: 03.09.2008, 14:38    Titel: Antworten mit Zitat

AXO hat folgendes geschrieben:
Die gabs auch mal gegen die Möglichkeit das Menschen jemals fliegen können Schulterzucken
[...]
Ja. Bis bewiesen wurde, dass man Flugmaschinen bauen kann, indem man genau das tat. "Fehlende Beweise." hindern niemanden daran, nach Beweisen zu suchen. Im Gegenteil, sie sind eine Aufforderung dafür, diese Beweise zu liefern.

Agnostiker hat folgendes geschrieben:
Deine Einstellung ist genau diese : Was in YouTube erscheint, kann nur Quatsch sein. Und was von einem VT kommt, kann nur falsch sein...
Nein, meine Einstellung ist, dass ein beliebiges Video keine vertrauenswürdige Quelle darstellt.

Agnostiker hat folgendes geschrieben:
Du tust aber so, als ob Du sie wüsstest...
Nein. zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 10148

Beitrag(#1079532) Verfasst am: 03.09.2008, 14:54    Titel: Antworten mit Zitat

Komodo hat folgendes geschrieben:
Agnostiker hat folgendes geschrieben:
Deine Einstellung ist genau diese : Was in YouTube erscheint, kann nur Quatsch sein. Und was von einem VT kommt, kann nur falsch sein...
Nein, meine Einstellung ist, dass ein beliebiges Video keine vertrauenswürdige Quelle darstellt.

Woran mißt du denn "Vertrauenswürdigkeit" ?
In Bezug auf 9/11: wer/was wäre für dich denn vertrauenswürdig als "Quelle"?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AXO
nach unbekannt auf unbestimmte Zeit verzogen



Anmeldungsdatum: 05.02.2007
Beiträge: 10102
Wohnort: Thüringen

Beitrag(#1079535) Verfasst am: 03.09.2008, 15:02    Titel: Antworten mit Zitat

Komodo hat folgendes geschrieben:
AXO hat folgendes geschrieben:
Die gabs auch mal gegen die Möglichkeit das Menschen jemals fliegen können Schulterzucken
[...]
Ja. Bis bewiesen wurde, dass man Flugmaschinen bauen kann, indem man genau das tat. "Fehlende Beweise." hindern niemanden daran, nach Beweisen zu suchen. Im Gegenteil, sie sind eine Aufforderung dafür, diese Beweise zu liefern.


meinst Du das frühere Übergriffe auf Suchende (z.B. auch durch die Kirche) - eine Aufforderung
zur Suche war?
oder nicht vielmehr Abschreckung die Suche bleiben zu lassen damit das etablierte Stückchen Wahrheit
manifestiertes Dogma bleibt?

Der Mensch ist nunmal ein gesellschaftlich verhaftetes Herdentier.
Nach fehlenden Beweisen zu suchen ist das eine - es gegen die Meinung der Gesellschaft
bzw. deren Verter zu tun ist etwas völlig anderes. Das tun sich nur wenige an - weil man
sich damit nicht nur teilweise außerhalb der (für jeden überlebensnotwendigen) Gesellschaft
stellt,
sondern sich außerdem nur 10% mit tatsächlicher Suche beschäftigen kann und 90% seiner
Energie drauf verschwenden muß Meinungen entgegenzutreten welche einen bereits an der
Suche hindern wollen.
Die paar Hartnäckigen denen dann gegen den Wiederstand der Geselschaft trotzdem noch
ne Wahrheitsentdeckung und deren Beweisführung zum letztlichen Nutzen der gesamten Gesellschaft
gelingt,
nennt man dann nichtmal zu Unrecht bedeutend.
Im Prinzip aber gar nicht so sehr wegen der Entdeckung selbst, sondern aus Bewunderung
der Gesellschaft (den Bewunderern selbst also) - dann bewiesen zu Recht - die Stirn geboten zu haben.
Was sie entdeckt haben wird dann zum Nutzen der Gesellschaft von dieser vereinnahmt,
was diese aber nicht darin hindert den nächsten möglichen Entdecker auf der Suche nach Wahrheit
ebenso schon wärend der Suche zu bekämpfen wie diejenigen von deren Wiederstand
dagegen sie dann bereits alle profitieren.

kurz ->>> das bekämpfen der Suche nach Wahrheit ist keinesfalls Aufforderung dazu sie zu finden.
und Du kannst nur die Suche bekämpfen - wenn sie als berechtigt bewiesen ist nicht mehr.

Du wirst doch selbst auch zugeben das dies alles ziemlich beknackt ist und sämtliche mögliche
Wahrheit dadurch nur sehr, sehr schleppend ans Licht kommt, weil nur sehr wenige Menschen
dieses Theater auf sich zu nehmen gewillt sind - wo im Prinzip ALLE die Voraussetzung dazu hätten
und noch dazu erheblich effektiver suchen könnten wenn sie nicht ständig Zeit mit Verteidigung
ihrer Suche verschwenden müßten - nicht?
_________________
Augen auf dann kann nichts passieren
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 10148

Beitrag(#1079568) Verfasst am: 03.09.2008, 16:01    Titel: Antworten mit Zitat

Agnostiker hat folgendes geschrieben:
Komodo hat folgendes geschrieben:
Wen das interessiert? Mich. Zumindest interessiert es mich genug, um mir eine Meinung dazu zu bilden. Ich verteidige dabei nicht die offizielle Version, sondern ich zweifel die Verschwörungstheoriker an. Ich bin einfach ein Mensch, der an der Wahrheit interessiert ist, deshalb greife ich haltlose Behauptungen an.

Und es macht Spaß. zwinkern

Edit: Naja, manchmal auch nicht. Traurig
Einfach so aus Spass ziehst Du ernsthafte Bemühungen zur Wahrheitsfindung in den Dreck - Du zweifelst sie nicht an, Du diffamierst sie. Und wer sagt Dir, dass nur deine "Meinung" stimmen soll ? Hast Du überhaupt gar keine Zweifel an der Unschuld der amerikanischen Regierung und Verwaltung ? Hast Du wirklich die gesamte Beweislast gegen sie berücksichtigt ? Und hast Du Dich schon gefragt, wer und was eigentlich hinter einer so angezweifelten Unschuld stecken könnte ? Wahrscheinlich hast Du nicht viel weiter als bis zu Deiner Nasenspitze gedacht. Im Stil : Was nicht sein darf, kann nicht sein...

9/11 ist IMHO eine der grössten Lügen die Menschen aufgetischt wurde. Dies zu realisieren würde ein Teil des Weltbilds zerstören, das würde wehtun...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AXO
nach unbekannt auf unbestimmte Zeit verzogen



Anmeldungsdatum: 05.02.2007
Beiträge: 10102
Wohnort: Thüringen

Beitrag(#1079591) Verfasst am: 03.09.2008, 16:24    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:

9/11 ist IMHO eine der grössten Lügen die Menschen aufgetischt wurde. Dies zu realisieren würde ein Teil des Weltbilds zerstören, das würde wehtun...


selbst wenn 9/11 diese Lüge tatsächlich wäre -> wer sollte mit welchen Mitteln die Energie aufbringen,
Teile eines Weltbildes zu zerstören an welches sich der größte Teil der Gesellschaft mit aller Gewalt klammert?
Es ist doch nun wirklich nicht so, das die ganze Menschheit wissbegierig drauf wartet das wer kommt
und ihr Weltbild zerstört Schulterzucken
_________________
Augen auf dann kann nichts passieren
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 10148

Beitrag(#1079596) Verfasst am: 03.09.2008, 16:33    Titel: Antworten mit Zitat

AXO hat folgendes geschrieben:
Es ist doch nun wirklich nicht so, das die ganze Menschheit wissbegierig drauf wartet das wer kommt und ihr Weltbild zerstört Schulterzucken

Eben, und deshalb werden diejenigen (und nur die) die dies könnten [leichtfertig] als VTler abgefertigt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Komodo
Maggots!



Anmeldungsdatum: 27.05.2005
Beiträge: 4588
Wohnort: 2Fort

Beitrag(#1079620) Verfasst am: 03.09.2008, 17:22    Titel: Antworten mit Zitat

AXO hat folgendes geschrieben:
meinst Du das frühere Übergriffe auf Suchende (z.B. auch durch die Kirche) - eine Aufforderung
zur Suche war?[...]
Nein. Das hat nur garnichts mehr mit mir zu tun. Ich verbiete niemanden das Forschen und ich verdamme Forschung nicht.

sehr gut hat folgendes geschrieben:
9/11 ist IMHO eine der grössten Lügen die Menschen aufgetischt wurde. Dies zu realisieren würde ein Teil des Weltbilds zerstören, das würde wehtun...
Mein Weltbild ist nicht zerstörbar.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 10148

Beitrag(#1079628) Verfasst am: 03.09.2008, 17:31    Titel: Antworten mit Zitat

Komodo hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
9/11 ist IMHO eine der grössten Lügen die Menschen aufgetischt wurde. Dies zu realisieren würde ein Teil des Weltbilds zerstören, das würde wehtun...
Mein Weltbild ist nicht zerstörbar.

Wenn man die Augen zumacht, ja.
Wer nichts wirklich hinterfragt dessen Weltbild ist nicht zerstörbar.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AXO
nach unbekannt auf unbestimmte Zeit verzogen



Anmeldungsdatum: 05.02.2007
Beiträge: 10102
Wohnort: Thüringen

Beitrag(#1079631) Verfasst am: 03.09.2008, 17:32    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
AXO hat folgendes geschrieben:
Es ist doch nun wirklich nicht so, das die ganze Menschheit wissbegierig drauf wartet das wer kommt und ihr Weltbild zerstört Schulterzucken

Eben, und deshalb werden diejenigen (und nur die) die dies könnten [leichtfertig] als VTler abgefertigt.


schon - aber könnten, könnten sie es trotzdem nicht. Die Beweise zu erbringen ein Weltbild auch nur
anzukratzen ist harte - teils lebenslange und darüber hinauswirkende Arbeit und nicht mal eben
zwischen Feierabend und schlafen gehen als Hobby mit 2Stunden Internetsurfen nebenher zu erledigen.
Weltbilder kippen ist ein 24/7 Fulltimejob welcher mit der Konzentration auf diesen einzigen Aspekt (9/11)
einer komplexen Gesellschaft nur unzureichen bis völlig nutzlos ausgefüllt wäre
und der außerdem zumeist erst lange nach dem eigenen Ableben zum Erfolg führt.
(wie wir vom Beispiel der meißten historischer Weltbildkipper wissen)
_________________
Augen auf dann kann nichts passieren
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AXO
nach unbekannt auf unbestimmte Zeit verzogen



Anmeldungsdatum: 05.02.2007
Beiträge: 10102
Wohnort: Thüringen

Beitrag(#1079635) Verfasst am: 03.09.2008, 17:35    Titel: Antworten mit Zitat

Komodo hat folgendes geschrieben:
AXO hat folgendes geschrieben:
meinst Du das frühere Übergriffe auf Suchende (z.B. auch durch die Kirche) - eine Aufforderung
zur Suche war?[...]
Nein. Das hat nur garnichts mehr mit mir zu tun. Ich verbiete niemanden das Forschen und ich verdamme Forschung nicht.


Aber Du behinderst sie - auch wenn ich mir sicher bin das Dich dieser Gedanke selbst erschreckt zwinkern

Zitat:

sehr gut hat folgendes geschrieben:
9/11 ist IMHO eine der grössten Lügen die Menschen aufgetischt wurde. Dies zu realisieren würde ein Teil des Weltbilds zerstören, das würde wehtun...
Mein Weltbild ist nicht zerstörbar.


wenn Dein Weltbild unantastbar ist, dann bist Du ja doch im Besitz der allumfassenden Wahrheit zwinkern
_________________
Augen auf dann kann nichts passieren
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Komodo
Maggots!



Anmeldungsdatum: 27.05.2005
Beiträge: 4588
Wohnort: 2Fort

Beitrag(#1079653) Verfasst am: 03.09.2008, 17:52    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Wenn man die Augen zumacht, ja.
Wer nichts wirklich hinterfragt dessen Weltbild ist nicht zerstörbar.
Nein, das meine ich nicht. Siehe Antwort auf Axo.

AXO hat folgendes geschrieben:
Aber Du behinderst sie - auch wenn ich mir sicher bin das Dich dieser Gedanke selbst erschreckt zwinkern
Nein, das macht für mich nur keinen Sinn. Wo behindere ich denn Forschung mit meinem Verlangen nach Beweisen für konkrete Behauptungen...? Mit den Augen rollen

AXO hat folgendes geschrieben:
wenn Dein Weltbild unantastbar ist, dann bist Du ja doch im Besitz der allumfassenden Wahrheit zwinkern
Nein. Mein Weltbild wird von neuem Wissen nur nicht zerstört.

Zuletzt bearbeitet von Komodo am 03.09.2008, 17:53, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Shadaik
evolviert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 26309
Wohnort: MG

Beitrag(#1079655) Verfasst am: 03.09.2008, 17:53    Titel: Antworten mit Zitat

Der Thread ist Satire, oder?


Komodo hat folgendes geschrieben:
Mein Weltbild ist nicht zerstörbar.

Mein Beileid.
_________________
Fische schwimmen nur in zwei Situationen mit dem Strom: Auf der Flucht und im Tode
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger ICQ-Nummer
Komodo
Maggots!



Anmeldungsdatum: 27.05.2005
Beiträge: 4588
Wohnort: 2Fort

Beitrag(#1079659) Verfasst am: 03.09.2008, 18:00    Titel: Antworten mit Zitat

Shadaik hat folgendes geschrieben:
Komodo hat folgendes geschrieben:
Mein Weltbild ist nicht zerstörbar.

Mein Beileid.
So? Glaubst du, dein Weltbild könnte man zerstören? Hängt es so sehr von deinem Wissen ab, das sich jederzeit als falsch erweisen, und damit zerstört werden kann?
Dann hast du mein Beileid.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Shadaik
evolviert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 26309
Wohnort: MG

Beitrag(#1079661) Verfasst am: 03.09.2008, 18:02    Titel: Antworten mit Zitat

Komodo hat folgendes geschrieben:
Shadaik hat folgendes geschrieben:
Komodo hat folgendes geschrieben:
Mein Weltbild ist nicht zerstörbar.

Mein Beileid.
So? Glaubst du, dein Weltbild könnte man zerstören?

Ich hoffe es zumindest. Wobei "zerstören" natürlich etwas martialisch klingt.
_________________
Fische schwimmen nur in zwei Situationen mit dem Strom: Auf der Flucht und im Tode
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger ICQ-Nummer
Rasmuss Kroemker
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 09.07.2008
Beiträge: 387

Beitrag(#1079673) Verfasst am: 03.09.2008, 18:14    Titel: Antworten mit Zitat

9/11 ist mMn eine lange angelegte Aktion von amerikanischen Konservativen.
Das fing an mit Onkel Bill und seiner Praktikantin an,nur sie haben ihn nicht zu Fall gebracht.
Dann kam Bush, Liebling von Konzernen, Waffenlobby und der religiösen Rechten.
Und Letztere hatten ihre große Bühne mit 9/11, endlich konnte man die arabische Welt für ein Feindbild einspannen und man konnte endlich mal so eben in den Irak einmarschieren, weil natürlich SH für das Attentat verantwortlich war..
Damit hat man die religiöse Rechte gestreichelt, weil das Reich des Bösen ja dort lebt und der Rüstungsindustrie einen Milliardendienst erwiesen.Langfristig geht es doch auch um das Öl, was immer knapper wird und ob die Saudis immer so ein verlässlicher Partner sein werden..?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Komodo
Maggots!



Anmeldungsdatum: 27.05.2005
Beiträge: 4588
Wohnort: 2Fort

Beitrag(#1079676) Verfasst am: 03.09.2008, 18:15    Titel: Antworten mit Zitat

Shadaik hat folgendes geschrieben:
Ich hoffe es zumindest. Wobei "zerstören" natürlich etwas martialisch klingt.
Dann meinst du wohl "ändern". Ohne den Kontext wirkt meine Aussage über mein Weltbild schlimmer, als es gemeint war. Autsch

Edit: Achja, ich entschuldige mich, falls meine Antwort an dich ein wenig aggressiv rüber kam.

Natürlich kann sich mein Weltbild auch ändern. Nur ändert ein neuer Fakt nur mein Wissen, nicht das Weltbild an sich. Mein Weltbild umfasst an sich nur allgemeinere ontologische Annahmen, keine Hintergründe irgendwelcher Massenmorde.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AXO
nach unbekannt auf unbestimmte Zeit verzogen



Anmeldungsdatum: 05.02.2007
Beiträge: 10102
Wohnort: Thüringen

Beitrag(#1079713) Verfasst am: 03.09.2008, 19:07    Titel: Antworten mit Zitat

Komodo hat folgendes geschrieben:

AXO hat folgendes geschrieben:
Aber Du behinderst sie - auch wenn ich mir sicher bin das Dich dieser Gedanke selbst erschreckt zwinkern
Nein, das macht für mich nur keinen Sinn. Wo behindere ich denn Forschung mit meinem Verlangen nach Beweisen für konkrete Behauptungen...? Mit den Augen rollen


Wenn's Dir um Beweise ginge - könntest Du doch warten bis sie wer erbringt oder eben nicht Schulterzucken
Du bekämpfst aber jede Überlegung in Richtung einer möglichen Beweiserbringung mit der Argumentation
des fehlenden Beweises.
Du greifst das Thema selbst an bzw. die Leute die sich damit beschäftigen und die logischerweise
den Beweis noch nicht haben - sonst wären sie ja durch Dich nicht mehr angreifbar.
Du bekämpfst und behinderst damit die SUCHE anstatt den Beweis einfach abzuwarten oder aber
- wenns Dich denn schon auch beschäftigt - nach dem Widerlegungsbeweis zu suchen den Du ja auch nicht hast.
Inwiefern ist also Deine Forderung nach Beweisen die noch gesucht werden (vielleicht auch nie gefunden werden)
welche sich allein auf Deinen Glauben an die offizielle Darstellung stützt,
keine Behinderung der Suche nach Beweisen? Schließlich nötigst Du ja die Leute die danach suchen
sich mit Deinen Angriffen zu beschäftigen anstatt untereinander über eine mögliche Beweisführung
zu diskutieren.

Is ja auch gar nicht das ich Dir bewußte Absicht unterstellen täte. Objektiv betrachtet siehts aber sehr
danach aus als wenn Du jeden Gedanken daran möglichst kategorisch unterbinden möchtst
und das ist einer Forderung auf Suche nach Beweisen sehr unähnlich.
Eine solche Forderung täte eher lauten ->>> viel Spass noch bei Eurem Hobby - sagt mir
Bescheid wenn ihr Beweise habt. Schulterzucken

Zitat:

AXO hat folgendes geschrieben:
wenn Dein Weltbild unantastbar ist, dann bist Du ja doch im Besitz der allumfassenden Wahrheit zwinkern
Nein. Mein Weltbild wird von neuem Wissen nur nicht zerstört.


es sei denn das neue Wissen ergänzt Dein Weltbild nicht sondern stellt dessen elementaren Grundlagen in Frage.
_________________
Augen auf dann kann nichts passieren
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AXO
nach unbekannt auf unbestimmte Zeit verzogen



Anmeldungsdatum: 05.02.2007
Beiträge: 10102
Wohnort: Thüringen

Beitrag(#1079715) Verfasst am: 03.09.2008, 19:12    Titel: Antworten mit Zitat

Komodo hat folgendes geschrieben:
Mein Weltbild umfasst an sich nur allgemeinere ontologische Annahmen, keine Hintergründe irgendwelcher Massenmorde.


und wenn die Hintergründe dieser Massenmorde Deine ontologischen Annahmen selbst - in Frage stellen täten?
Du Dein Weltbild in den elementaren Stützen dessen von dem Du annimmst was IST zu korrigieren genötigt wärst?
In diesem Fall also das komplette Bild welches Du von der Gesellschaft hast in der Du lebst in sich zusammenbrechen würde,
weil die hintergründige Realität völlig anders IST als Du annimmst?
_________________
Augen auf dann kann nichts passieren
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Komodo
Maggots!



Anmeldungsdatum: 27.05.2005
Beiträge: 4588
Wohnort: 2Fort

Beitrag(#1079810) Verfasst am: 03.09.2008, 21:19    Titel: Antworten mit Zitat

AXO hat folgendes geschrieben:
Wenn's Dir um Beweise ginge - könntest Du doch warten bis sie wer erbringt oder eben nicht Schulterzucken
Du bekämpfst aber jede Überlegung in Richtung einer möglichen Beweiserbringung mit der Argumentation
des fehlenden Beweises. [...]
Die Verschwörungstheoretiker bringen ja "Beweise". Aber wenn ich ihnen sage, dass die Beweise aus diversen Gründen nicht den Anforderung eines Beweises entsprechen, reagieren sie beleidigt und beleidigend. Dabei ist der Hinweis auf Fehler in einer Theorie oder Beweisen, das Überprüfen der Beweise, die fundamentale Tätigkeit in der Wahrheitsfindung, wieso werden sie beleidigend?

Ich weiß, in diesem Thema sieht das nicht so aus, aber ich versuche meistens Fair zu sein. Aber bei diesem Thema ist das einfach nicht möglich... zwinkern

AXO hat folgendes geschrieben:
Komodo hat folgendes geschrieben:
Mein Weltbild umfasst an sich nur allgemeinere ontologische Annahmen, keine Hintergründe irgendwelcher Massenmorde.


und wenn die Hintergründe dieser Massenmorde Deine ontologischen Annahmen selbst - in Frage stellen täten?
Du Dein Weltbild in den elementaren Stützen dessen von dem Du annimmst was IST zu korrigieren genötigt wärst?
In diesem Fall also das komplette Bild welches Du von der Gesellschaft hast in der Du lebst in sich zusammenbrechen würde,
weil die hintergründige Realität völlig anders IST als Du annimmst?
Wenn die Hintergründe irgendetwas mit Ontologie zu tun hätten, dann müsste ich meine Annahmen vielleicht ändern, ja.

Dies ist aber einfach nicht der Fall.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
yxyxyx
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 04.01.2008
Beiträge: 1552

Beitrag(#1080113) Verfasst am: 04.09.2008, 09:32    Titel: Trollallert! Antworten mit Zitat

JFK wusste schon 1963, was am 11.09.01 passieren wird, daher musste er sterben.
Ehrlich gesagt, hätte mich eher gewundert, wäre kein Depp aufgetreten, der diesen Schwachsinn verzapft
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PataPata
Agnostiker und Pataphysiker



Anmeldungsdatum: 05.11.2007
Beiträge: 2977
Wohnort: Toscana

Beitrag(#1080141) Verfasst am: 04.09.2008, 10:24    Titel: Re: Trollallert! Antworten mit Zitat

yxyxyx hat folgendes geschrieben:
JFK wusste schon 1963, was am 11.09.01 passieren wird, daher musste er sterben.
Ehrlich gesagt, hätte mich eher gewundert, wäre kein Depp aufgetreten, der diesen Schwachsinn verzapft
Ah, wieder jemand, der mit billigen, unangebrachten Bemerkungen jegliche VT in den Dreck ziehen will...
_________________
Alles denkbare ist real
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AXO
nach unbekannt auf unbestimmte Zeit verzogen



Anmeldungsdatum: 05.02.2007
Beiträge: 10102
Wohnort: Thüringen

Beitrag(#1080162) Verfasst am: 04.09.2008, 10:43    Titel: Antworten mit Zitat

Komodo hat folgendes geschrieben:
AXO hat folgendes geschrieben:
Wenn's Dir um Beweise ginge - könntest Du doch warten bis sie wer erbringt oder eben nicht Schulterzucken
Du bekämpfst aber jede Überlegung in Richtung einer möglichen Beweiserbringung mit der Argumentation
des fehlenden Beweises. [...]
Die Verschwörungstheoretiker bringen ja "Beweise". Aber wenn ich ihnen sage, dass die Beweise aus diversen Gründen nicht den Anforderung eines Beweises entsprechen, reagieren sie beleidigt und beleidigend.


okay - da is was dran. Vermutlich sind sie in ihre Theorie ebenso verliebt wie Du in die offzielle Darstellung.
Mir scheint das wirs da am ehesten mit nem simplen Kommunikationsproblem zu tun haben
und die Sache weniger hochkochen täte, wenn mans ihrer Natur entsprechend beiderseits etwas
emotionsloser betrachten täte zwinkern
Ich betrachte 9/11 eher als -> kann so sein/kann auch so sein - ich WEIS weder das ein noch das andere
also bleibts für mich offen bis wer das eine oder das andere bewiesen hat und bis dahin isses mir schnuppe
(unter Umständen also auch ewig)
Streiten jedenfalls tu ich mich dann doch lieber um Dinge von denen ich weiß das sie so sind und
von denen wer behauptet sie wären anders - schließlich will auch die bewiesene Wahrheit dann
und wann verteidigt sein
und mich dafür zu engagieren scheint mir irgendwie zweckmäßiger und befriedigender Smilie

Zitat:

Dabei ist der Hinweis auf Fehler in einer Theorie oder Beweisen, das Überprüfen der Beweise, die fundamentale Tätigkeit in der Wahrheitsfindung, wieso werden sie beleidigend?


mangelnde Souveränität aus Beweisnot ist nicht selten zwinkern

Zitat:

Ich weiß, in diesem Thema sieht das nicht so aus, aber ich versuche meistens Fair zu sein. Aber bei diesem Thema ist das einfach nicht möglich... zwinkern


Doch - Fairness ist immer möglich - auch und gerade wenn der "Gegner" unfair "kämpft".
Sein Niveau zu verlassen bedeutet seine sichere Basis aufzugeben und Kriege werden nicht
gewonnen indem man Festungen preis gibt sondern indem man andere einnimmt zwinkern


Zitat:

AXO hat folgendes geschrieben:
Komodo hat folgendes geschrieben:
Mein Weltbild umfasst an sich nur allgemeinere ontologische Annahmen, keine Hintergründe irgendwelcher Massenmorde.


und wenn die Hintergründe dieser Massenmorde Deine ontologischen Annahmen selbst - in Frage stellen täten?
Du Dein Weltbild in den elementaren Stützen dessen von dem Du annimmst was IST zu korrigieren genötigt wärst?
In diesem Fall also das komplette Bild welches Du von der Gesellschaft hast in der Du lebst in sich zusammenbrechen würde,
weil die hintergründige Realität völlig anders IST als Du annimmst?
Wenn die Hintergründe irgendetwas mit Ontologie zu tun hätten, dann müsste ich meine Annahmen vielleicht ändern, ja.


akzeptiert

Zitat:

Dies ist aber einfach nicht der Fall.


Das kannst Du erst dann mit Sicherheit sagen wenn ein Beweis oder gegenbeweis erbracht ist - die Hintergründe offen liegen also.
Allerdings schätze ich Dich als FGH-Member wie eigentlich so ziemlich alle hier ausreichend kritisch ein,
das Dich kein Hintergrund - wie unglaublich er aus jetziger Sicht auch sein mag aus der Bahn werfen
würde, sofern er offen läge.
Allerdings sollte man von Zeit zu Zeit auch mal berücksichtigen das die Mehrzahl aller Menschen
noch völlig anders tickt als wir hier, erheblich unkritischer ist und Weltbilder sind nunmal keine
individuelle Sache und auch nicht die eine kleinen Gruppe von Menschen sondern das was die Gesellschaft
in ihrer Gesamtheit zu wissen -> glaubt.
_________________
Augen auf dann kann nichts passieren


Zuletzt bearbeitet von AXO am 04.09.2008, 13:00, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 3 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group