Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Kuba unter dem anderen Castro
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
AXO
nach unbekannt auf unbestimmte Zeit verzogen



Anmeldungsdatum: 05.02.2007
Beiträge: 10102
Wohnort: Thüringen

Beitrag(#1096347) Verfasst am: 30.09.2008, 13:50    Titel: Antworten mit Zitat

Peter H. hat folgendes geschrieben:
Sag mal Axo, stört dich das vielleicht, dass Kuba und sein Sozialismus einfach nicht hopps gehen, so wie z.B. die DDR? Der Sozialismus hält sich ganz einfach, auch ohne Ladenkette im Ausland und es geht noch toller, er gewinnt sogar an Wirtschaftskraft. Es geht also auch ohne Kette.


Das könnte jetz O-Ton Honecker gewesen sein Mit den Augen rollen
Ich wünsche keinem was schlechtes und den Cubanern das sie - EGAL WIE - einen Weg
finden ihre erkämpften Errungenschaften so unabhängig wie möglich zu erhalten und
auszubauen.
Das dies aus meinen Worten für Dich nicht zweifelsfrei hervorgegangen ist, find ich zwar
bedauerlich aber auch nicht weiter tragisch. Betonköpfe braucht man nicht sprengen,
sie versinken eh früher oder später in den Wogen der Geschichte.
_________________
Augen auf dann kann nichts passieren
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Peter H.
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 24.06.2007
Beiträge: 9751

Beitrag(#1096354) Verfasst am: 30.09.2008, 13:57    Titel: Antworten mit Zitat

Du kannst ja mal die kubanische Botschaft mit deiner Kette, als Wirtschaftssteigerung, beglücken, in dem du einfach mal dort anfragst. Dann haben die Genossen dort was zum Lachen. Sehr glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AXO
nach unbekannt auf unbestimmte Zeit verzogen



Anmeldungsdatum: 05.02.2007
Beiträge: 10102
Wohnort: Thüringen

Beitrag(#1096368) Verfasst am: 30.09.2008, 14:13    Titel: Antworten mit Zitat

Peter H. hat folgendes geschrieben:
Du kannst ja mal die kubanische Botschaft mit deiner Kette, als Wirtschaftssteigerung, beglücken, in dem du einfach mal dort anfragst. Dann haben die Genossen dort was zum Lachen. Sehr glücklich


Ich wüßte nicht weswegen ich das tun sollte.
Zwar freu ich mich immer wenn andere was zu lachen haben,
zu diesem Zweck gibts aber bereits mehr als genug Kasper Smilie
Du kannst ihnen ja aber vorsichthalber ne link ins FGH mailen mit dem
Hinweis das sie sich vor einem subversiven Element in acht nehmen sollen. Lachen
_________________
Augen auf dann kann nichts passieren
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DeHerg
nun schon länger Ranglos



Anmeldungsdatum: 28.04.2007
Beiträge: 6525
Wohnort: Rostock

Beitrag(#1096388) Verfasst am: 30.09.2008, 14:41    Titel: Antworten mit Zitat

Peter H. hat folgendes geschrieben:
Sag mal Axo, stört dich das vielleicht, dass Kuba und sein Sozialismus einfach nicht hopps gehen, so wie z.B. die DDR? Der Sozialismus hält sich ganz einfach, auch ohne Ladenkette im Ausland und es geht noch toller, er gewinnt sogar an Wirtschaftskraft. Es geht also auch ohne Kette.
und dich stört nicht das "der Sozialismus" dort nur mit genau diesen Mitteln der wirtschaftlichen Öffnung aufrecht erhalten wird?
DeHerg hat folgendes geschrieben:
Peter H. hat folgendes geschrieben:
Nichtsdestotrotz vermochte es Kuba nicht nur alle satt zu bekommen, sondern auch einem Jeden eine anständige Bildung zu ermöglichen, das Bettlertum abzuschaffen,gleiches gilt für Obdachlosigkeit, ein Jeder hat ein Dach über dem Kopp, die Säuglingssterblichkeit drastisch zu senken, so dass Kuba dsbzgl. zusammen mit den hochtechnisierten USA Spitzenreiter auf dem amerikanischen Kontinent ist.
rat mal durch was Sehr glücklich
Zitat:
...Außenhandels weggebrochen. Die Industrie und das Transportwesen kamen wegen Ölmangels zum Erliegen und infolge drastischer Nahrungsmittelrationierungen kam es erstmals seit vielen Jahren zu Unterernährung auf der Insel. 1992 beschloss die Regierung, als Ersatz für den verlorenengegangenen Außenhandel die Tourismusindustrie zu entwickeln.[9] Unter der Führung von Carlos Lage Dávila wurde die Wirtschaft dezentralisiert und an die Erfordernisse des Weltmarktes angepasst, Marktwirtschaft und Devisenhandel in einigen Nischen zugelassen. Seitdem gehört Kuba laut Weltbank zu den Staaten der Dritten Welt mit wirtschaftlichen Zuwachsraten. Joint-Venture-Geschäfte im Tourismus-Bereich, die Zusammenarbeit mit neuen Außenwirtschaftspartnern (u. a. Spanien, Italien, Kanada, Brasilien, Volksrepublik China, Venezuela), die Entdeckung von neuen Ölvorkommen und die Vermarktung der bedeutenden Nickelvorkommen trugen zur Stabilisierung der kubanischen Wirtschaft bei.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AXO
nach unbekannt auf unbestimmte Zeit verzogen



Anmeldungsdatum: 05.02.2007
Beiträge: 10102
Wohnort: Thüringen

Beitrag(#1096395) Verfasst am: 30.09.2008, 14:47    Titel: Antworten mit Zitat

DeHerg hat folgendes geschrieben:
Peter H. hat folgendes geschrieben:
Sag mal Axo, stört dich das vielleicht, dass Kuba und sein Sozialismus einfach nicht hopps gehen, so wie z.B. die DDR? Der Sozialismus hält sich ganz einfach, auch ohne Ladenkette im Ausland und es geht noch toller, er gewinnt sogar an Wirtschaftskraft. Es geht also auch ohne Kette.
und dich stört nicht das "der Sozialismus" dort nur mit genau diesen Mitteln der wirtschaftlichen Öffnung aufrecht erhalten wird?


Nicht ganz genau diese Mittel -> ich habe versucht eventuelle Wege aufzuzeigen wie man
das Geld für Investitionen effektiver als jetzt selbst erwirtschaften könnte, um sich nicht auf
Fremdinvestoren einlassen zu müssen - welche ja letztlich wieder Wirtschaftsleistung über
Gewinne abführen und insgesamt die viel gefährliche Annäherung an kapitalistische Verhältnisse
darstellen da man sie direkt ins Land und in die eigene Wirtschaft und damit zum Machtfaktor werden lässt.
_________________
Augen auf dann kann nichts passieren
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 31539
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#1096573) Verfasst am: 30.09.2008, 20:53    Titel: Antworten mit Zitat

Im zweitem Weltkrieg gab es Frauen, die so gar nicht nationalsozialistisch waren.
Merkwürdigerweise änderte dies sich nicht selten schlagartig, wenn der Mann/Sohn gefallen war. Dann wurden diese vorher eher unpolitische Frauen richtige Nationalsozialistinnen.
Psychologisch zu verstehen denn, dann war der Mann/Sohn nicht einfach so "sinnlos" gestorben.

Ich schreibe das hier damit wir Peter H vielleicht besser verstehen lernen.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
AXO
nach unbekannt auf unbestimmte Zeit verzogen



Anmeldungsdatum: 05.02.2007
Beiträge: 10102
Wohnort: Thüringen

Beitrag(#1096576) Verfasst am: 30.09.2008, 21:07    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Im zweitem Weltkrieg gab es Frauen, die so gar nicht nationalsozialistisch waren.
Merkwürdigerweise änderte dies sich nicht selten schlagartig, wenn der Mann/Sohn gefallen war. Dann wurden diese vorher eher unpolitische Frauen richtige Nationalsozialistinnen.
Psychologisch zu verstehen denn, dann war der Mann/Sohn nicht einfach so "sinnlos" gestorben.

Ich schreibe das hier damit wir Peter H vielleicht besser verstehen lernen.


Smilie
Verständnis ist ne feine Sache und auch das diese Frauen ihr Feindbild außerhalb bei denen
die ihre Angehörigen getötet hatten suchten ist aus kurzer Sicht ein nachvollziehbares Ding.
Was aber hätten diese Freuen bewirken können wenn sie realisiert hätten,
wer ihre Angehörigen in den Krieg geschickt hat
und sie sie aus Konsequenz daraus auf den Schulterschluß mit ihrem tatsächlichen Gegner verzichtet
und ihn statt dessen bekämpft hätten?
_________________
Augen auf dann kann nichts passieren
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 12678
Wohnort: Lovetown

Beitrag(#1096609) Verfasst am: 30.09.2008, 22:09    Titel: Re: Info für uns AXO Antworten mit Zitat

AXO hat folgendes geschrieben:
Was die Blokade der USA betrifft ->>> die USA blokiert IHREN Handel mit Cuba.


Nein, das ist falsch. Sie blockiert auch Drittstaaten. Informiere Dich endlich mal. Oder willst Du als aufklärungsresistenter Forumsidiot in die Geschichte eingehen?

AXO hat folgendes geschrieben:
Thats all - die Welt ist groß und mit vielen Ländern hat Cuba ja auch Handelsbeziehungen. Was gibts denn in den USA was Cuba unbedingt haben müßte und nirgendwo anders her bekäme?


Muss man Dir denn alles haarklein erklären?

Jetzt liest Du Dir das folgende mal durch, Hausaufgabe:

http://www.cuba-si.de/kuba-direkt/blockade/blockcub-ros.html

AXO hat folgendes geschrieben:
ich fürchte der Rum ist bereits geflossen - isses nicht noch etwas früh am Tage dafür?


Was kümmerst Du Dich eigentlich um Sachen, die Dich nichts angehen?

Man kriegt allein schon einen Schwipps, wenn man Deine Texte liest. Das ist so eine Art Blödoptimismus gemischt mit Klatsch und Tratsch.

Deshalb meine Rezeptur für Dich: Lesen, Lesen, Lesen!

Skeptiker
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
AXO
nach unbekannt auf unbestimmte Zeit verzogen



Anmeldungsdatum: 05.02.2007
Beiträge: 10102
Wohnort: Thüringen

Beitrag(#1096792) Verfasst am: 01.10.2008, 10:27    Titel: Re: Info für uns AXO Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
AXO hat folgendes geschrieben:
Was die Blokade der USA betrifft ->>> die USA blokiert IHREN Handel mit Cuba.


Nein, das ist falsch. Sie blockiert auch Drittstaaten.


nein das tut sie nicht - wir leben in privatmarktwirtschaftlichen Verhältnissen.
Sie blokiert lediglich Handelsunternehmen welche in Drittstaaten mt Cuba Handel
treiben und AUCH mit Unternehmen in den USA handeln wollen.
Ja und? Ein Handelsunternehmen kann jeder Idiot eröffnen - auch der cubanische
Staat selbst und dieses Unternehmen handelt dann eben NUR mit Cuba und nicht
außerdem mit den USA.
Is ja auch nicht so das dies nicht JETZT ZUR ZEIT bereits gemacht würde Mit den Augen rollen
Pauschal staatliche Einschränkungen dienen lediglich dem Zweck das cubanische Waren,
nicht über Drittstaaten in die USA gelangen - na und? Der Weltmarkt ist riesig und
Cuba braucht die USA nicht als Handelspartner.
Allerdings ist es stets bequem sich auf das zu fixieren was NICHT geht - anstatt alle
anderen Möglichkeiten auszuschöpfen die gehen.


Zitat:
Informiere Dich endlich mal. Oder willst Du als aufklärungsresistenter Forumsidiot in die Geschichte eingehen?


der bist doch Du schon.
Ich infomiere mich stets BEVOR ichs Maul aufmache - allerdings weniger selektiv als Du.

Zitat:


AXO hat folgendes geschrieben:
Thats all - die Welt ist groß und mit vielen Ländern hat Cuba ja auch Handelsbeziehungen. Was gibts denn in den USA was Cuba unbedingt haben müßte und nirgendwo anders her bekäme?


Muss man Dir denn alles haarklein erklären?

Jetzt liest Du Dir das folgende mal durch, Hausaufgabe:

http://www.cuba-si.de/kuba-direkt/blockade/blockcub-ros.html


Lern erstmal Propaganda von Information zu unterscheiden, aber Danke für den
nostalgischen Ausflug in meine Jugendtage.
Exakt diese Schönrederei das eigene ökonomische Unvermögen mit auswärtigen Problemen
zu kaschieren hat die DDR dahin gebracht wo sie jetzt ist.


Zitat:


Deshalb meine Rezeptur für Dich: Lesen, Lesen, Lesen!

Skeptiker


Ich denke nicht das Du in Deinem Leben noch soviel lesen wirst, wie ich schon gelesen habe,
angesichts Deiner jugendlich-naiven Weltfremdheit vermutlich schon bevor Du geboren warst.
Nur lese ich halt nicht nur was mir passt und ein primitiv gestricktes Weltbild bestätigt,
sondern streue meinen Quellen soweit wie möglich, sortiere Propaganda von vornherein aus
und cutte strikt jede mir noch so lieb gewordene Annahme wenn sich erweist das sie den
objektiven Fakten wiederspricht.

Damit verhindere ich das ich Zirkelschlüssen aufsitze und irgendwelchen subjektiv geprägten
Müll nachplappere.

meine Rezeptur an Dich ->>> DENKEN probieren.
_________________
Augen auf dann kann nichts passieren
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Peter H.
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 24.06.2007
Beiträge: 9751

Beitrag(#1096828) Verfasst am: 01.10.2008, 11:25    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.havanna.diplo.de/Vertretung/havanna/de/05/wirtschaftliche__Zusammenarbeit/wirtschaftliche__Zusammenarbeit.html

Hier werter Axo, könntest du deine Nickel, Zigarren, Rum,- und Schnapsidee einbringen. zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AXO
nach unbekannt auf unbestimmte Zeit verzogen



Anmeldungsdatum: 05.02.2007
Beiträge: 10102
Wohnort: Thüringen

Beitrag(#1096844) Verfasst am: 01.10.2008, 12:00    Titel: Antworten mit Zitat

Peter H. hat folgendes geschrieben:
http://www.havanna.diplo.de/Vertretung/havanna/de/05/wirtschaftliche__Zusammenarbeit/wirtschaftliche__Zusammenarbeit.html

Hier werter Axo, könntest du deine Nickel, Zigarren, Rum,- und Schnapsidee einbringen. zwinkern


Danke für die bestätigung meiner Überlegungen werter Peter Smilie

Erstmal weist das die Blokade bezüglich Drittstaaten als Papiertieger aus welcher sich
problemlos umgehen lässt - oder ergeben sich für Deutschland irgendwelche Repressalien
aus dem Handel mit Cuba?
Meine Überlegungen erstreckten sich weiterhin hauptsächlich darauf - eben diesen Handel durch
Direktvermarktung finanziell einträglicher zu gestalten.
Immerhin ergibt sich aus den Daten ein Defizit von 377,6 Mio € zu Lasten der cubanischen Wirtschaft
bezogen auf dem Handel mit Deutschland, welches aus Handelsbeziehungen mit entsprechend positiver
Bilanz mit anderen Ländern erwirtschaftet werden müßte - aber nicht wird.

Is ja nicht so das ich Allheilmittel verspräche aber eine Steigerung des finanziellen Ertrages aus
den exportierten Gütern würde des Defizit nunmal um diese Steigerung reduzieren.

Ebenso würde die ebenfalls empfohlene Höherverarbeitung einheimischer Rohstoffe wie Erdöl,
die Notwendigkeit chemische Erzeugnisse aus Deutschland zu importieren ebenfalls reduzieren
und damit ebenfalls auch das Außenhandelsdefizit.

Falls Du mal diesen Artikel bemühen
möchtest hat Kuba nämlich insgesamt ein Außenhandelsdefizit von 6,554 Milliarden Dollar jährlich.
Das ist Geld welches nunmal nicht vom Himmel fällt sondern von der kubanischen Wirtschaft
aufgebracht werden muß und damit an Wirtschaftleistung= Wohlstand INTERN fehlt.

Ansonsten bestätigt sowohl der von Dir verlinkte Artikel - wie auch die wirtschaftlichen Eckdaten
(über welche ich mich wie stets informiert habe BEVOR ich mich dazu äußere) im vollem Umfang
das was ich dazu gesagt habe.

Weiterhin sagen die Daten DAS ->>> Deutschland 14,1%, USA 8,7%, Frankreich 8%, Niederlande 7,2%,
Belgien 5,5%, Italien 4,9%, China 4,1%, Irland 4% (2005)
zum Thema Blokade aus.
Da erscheinen sogar die US-amerikanischen Blokadebrecher mit 8,7% vom gesamten Außenhandel
Kubas - weil die Kapitalisten nämlich im gegensatz zu den Sozialisten JEDES Geschäft mitnehmen,
welches sie - EGAL WIE - zu realisieren vermögen.

und wenn das Euer Sozialismus mit IHNEN nicht genauso und noch besser macht - geht er früher oder später pleite.
Da helfen auch Spenden nix.

alles was über diese Betrachtung hinaus geht ist -> purer Wunderglaube.
_________________
Augen auf dann kann nichts passieren
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 12678
Wohnort: Lovetown

Beitrag(#1096930) Verfasst am: 01.10.2008, 14:26    Titel: Re: Info für uns AXO Antworten mit Zitat

AXO hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
AXO hat folgendes geschrieben:
Was die Blokade der USA betrifft ->>> die USA blokiert IHREN Handel mit Cuba.


Nein, das ist falsch. Sie blockiert auch Drittstaaten.


nein das tut sie nicht - wir leben in privatmarktwirtschaftlichen Verhältnissen.


Was soll das heissen?

Tatsache ist:

Zitat:
Die kubanische Bevölkerung erfährt durch die US-Sanktionen ungeheure Einschränkungen. Alle sozialen und wirtschaftlichen Bereiche der kubanischen Gesellschaft werden durch das Embargo geschädigt. Der Warenaustausch mit den USA ist fast vollständig unterbunden, der mit anderen Staaten wird behindert – teilweise durch geradezu absurde bis lächerliche Regelungen –, ebenso Kreditgeschäfte, ausländische Investitionen und damit die Weiterentwicklung bedeutender Wirtschaftszweige wie des Tourismus. Die kubanische Regierung beziffert den Schaden, der ihrem Land seit der Inkraftsetzung der Sanktionen im Jahr 1960 entstanden ist, auf über 80 Mrd. US-Dollar. Diese Blockade ist völkerrechtswidrig und grausam. Sie muss fallen!

http://www.linksfraktion.de/rede.php?artikel=1362454321


AXO hat folgendes geschrieben:
Sie blokiert lediglich Handelsunternehmen welche in Drittstaaten mt Cuba Handel treiben und AUCH mit Unternehmen in den USA handeln wollen.


Ja ja, so meinte ich das auch. Aber wieso "lediglich"?

Es sterben Menschen an diesem Embargo, beispielsweise bei Mangel an Medikamenten.

AXO hat folgendes geschrieben:
Ja und? Ein Handelsunternehmen kann jeder Idiot eröffnen - auch der cubanische Staat selbst und dieses Unternehmen handelt dann eben NUR mit Cuba und nicht
außerdem mit den USA. Is ja auch nicht so das dies nicht JETZT ZUR ZEIT bereits gemacht würde Mit den Augen rollen


Ja und? Das reicht eben nicht aus, weil die Behinderungen überwiegen und zu immensen Verlusten führen. Du musst mal das Ganze betrachten und nicht immer nur einen Punkt.

AXO hat folgendes geschrieben:
Pauschal staatliche Einschränkungen dienen lediglich dem Zweck das cubanische Waren, nicht über Drittstaaten in die USA gelangen - na und? Der Weltmarkt ist riesig und Cuba braucht die USA nicht als Handelspartner. Allerdings ist es stets bequem sich auf das zu fixieren was NICHT geht - anstatt alle anderen Möglichkeiten auszuschöpfen die gehen.


Was geht, wird gemacht. Deinen Blödoptimismus kannste stecken lassen. Nur musst Du mir mal erklären, wie ein Land, das sich der Doktrin des Freihandels verschrieben hat, diese seine Glaubenssätze über Bord wirft, nur um eine Politik zu beseitigen, die zumindest in Richtung Sozialismus zeigt.

Wie auch bei der Bankenkrise verrät die bürgerliche Gesellschaft alle ihre ideellen Grundlagen, egal auf welchem Gebiet. Da wird plötzlich die Doktrin der privaten Wirtschaft geopfert und Banken werden in die Obhut des Staates genommen.

Und immer wieder der Staat. Er führt Krieg für das Kapital gegen die AXE des Bösen, gegen Sozialismus im inneren und äusseren, der Staat springt ein, wenn es brennt, so wie Pappi da ist, wenn der Halbwüchsige sich wieder einmal den Kopf gestoßen hat in der bösen Welt.

Deshalb ist es schon festzuhalten: Ohne staatliche Gewalt bis hin zu offener und rohester Gewalt ist Kapitalismus nicht zu betreiben.

Und der heisse Krieg ist immer die Fortsetzung des kalten Wirtschaftsembargos mit anderen Mitteln.

Kuba hat durch das Embargo nicht nur immens hohe Transportkosten zu bezahlen, sondern auch wahnsinnig hohe Rüstungskosten, die dem zivilen Sektor fehlen.

AXO hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Informiere Dich endlich mal. Oder willst Du als aufklärungsresistenter Forumsidiot in die Geschichte eingehen?


der bist doch Du schon.
Ich infomiere mich stets BEVOR ichs Maul aufmache - allerdings weniger selektiv als Du.


Guck Dir die Realität an. Sei gibt mir Recht und nicht Dir.

Du informierst Dich nicht, Du ignorierst. Du bist ein lernresistenter Ignorant.

AXO hat folgendes geschrieben:
Thats all - die Welt ist groß und mit vielen Ländern hat Cuba ja auch Handelsbeziehungen. Was gibts denn in den USA was Cuba unbedingt haben müßte und nirgendwo anders her bekäme?


AXO hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Muss man Dir denn alles haarklein erklären?

Jetzt liest Du Dir das folgende mal durch, Hausaufgabe:

http://www.cuba-si.de/kuba-direkt/blockade/blockcub-ros.html


Lern erstmal Propaganda von Information zu unterscheiden, aber Danke für den
nostalgischen Ausflug in meine Jugendtage. Exakt diese Schönrederei das eigene ökonomische Unvermögen mit auswärtigen Problemen zu kaschieren hat die DDR dahin gebracht wo sie jetzt ist.


Sag mir doch, was Propaganda ist und was Information.

Was ist an dem Zitat falsch? Was fehlt?

Vom ökonomischen Unvermögen kannst Du leicht reden. Aber warum dann noch Embargo und Blockade, wenn das ökonomische Unvermögen doch eigentlich reichen müsste? Offenbar reicht es nicht.

Kuba ist nicht die DDR, Du Eierkopp.

Lebe nicht immer in der Vergangenheit, sondern löse Dich von der DDR. Oder bist Du traumatisiert? Du erinnerst an einen Zwangshandelnden mit Deiner ewigen DDR-Leier.

Es wird ja oft den Linken unterstellt, sie könnten sich nicht von der DDR lösen. Aber eigentlich betrifft dieses Phänomen eher die kleinbürgerlichen Kapital-Tätärätä-Propagandisten in Diensten der Bourgeoisie, die sich ob solcher nützlicher Idioten ins Fäustchen lacht.

AXO hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Deshalb meine Rezeptur für Dich: Lesen, Lesen, Lesen!


Ich denke nicht das Du in Deinem Leben noch soviel lesen wirst, wie ich schon gelesen habe,
angesichts Deiner jugendlich-naiven Weltfremdheit vermutlich schon bevor Du geboren warst.
Nur lese ich halt nicht nur was mir passt und ein primitiv gestricktes Weltbild bestätigt,
sondern streue meinen Quellen soweit wie möglich, sortiere Propaganda von vornherein aus
und cutte strikt jede mir noch so lieb gewordene Annahme wenn sich erweist das sie den
objektiven Fakten wiederspricht.

Damit verhindere ich das ich Zirkelschlüssen aufsitze und irgendwelchen subjektiv geprägten
Müll nachplappere.

meine Rezeptur an Dich ->>> DENKEN probieren.


Nun sei mal nicht so großmäulig, Du Angeber.

Große Klappe, nüscht dahinter bei Dir ...-!

Skeptiker
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
DeHerg
nun schon länger Ranglos



Anmeldungsdatum: 28.04.2007
Beiträge: 6525
Wohnort: Rostock

Beitrag(#1096951) Verfasst am: 01.10.2008, 14:56    Titel: Antworten mit Zitat

Peter H. hat folgendes geschrieben:
http://www.havanna.diplo.de/Vertretung/havanna/de/05/wirtschaftliche__Zusammenarbeit/wirtschaftliche__Zusammenarbeit.html

Hier werter Axo, könntest du deine Nickel, Zigarren, Rum,- und Schnapsidee einbringen. zwinkern
das ist die deutsche Botschaft auf Kuba Lachen

um seine Idee anzubringen braucht er die kubanische Botschaft in Dtl.
http://www.botschaft-kuba.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Peter H.
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 24.06.2007
Beiträge: 9751

Beitrag(#1096980) Verfasst am: 01.10.2008, 15:56    Titel: Antworten mit Zitat

Der gute Axo kann eigentlich getrost beide Stellen anzapfen, von mir aus noch die deutsch-kubanische Freundschaftsgesellschaft, wo er seine Kettenidee loswerden will.

@Axo: Kuba hat Schulden sagst du. Nun wer hat die nicht. Die kapitalistischen Staaten schleppen noch ganz andere Schuldenberge mit sich rum. Offensichtlich stört das aber nur Wenige, inkl. Dich.
Lass dir zudem gesagt sein, dass mit dem stetig zunehmenden wirtschaftlichen Aufschwung die Schulden ständig verkleinert werden. Hierzu gehört, wie schon gesagt, das Erddölvorkommen vor der kubanischen Küste sowie die gute Zusammenarbeit mit allerlei lateinamerikanischen Staaten, allen voran Venezuela. Darüberhinaus wurden und werden die wirtschaftlichen Kontakte auch zu nichtimperialistischen Ländern ständig ausgebaut. Zu nennen wären hierbei Rußland sowie die Volksrepublik China.
Die EU zeigt sich recht sperrig gegenüber dem Inselstaat, will heißen, der Handel zu Havanna läßt zu wünschen übrig. Nun, das ist sicherlich nicht grade gut, allerdings auch kein Beinbruch. Gott sei Dank gibt es schließlich noch andere Staaten, mit denen Kuba koperieren kann. Daher wird das Manko von fehlenden chemischen Produkten immer mehr durch anderweitige Handelspartner ausgeglichen.

Offensichtlich gelingt es allerlei Ex-DDR-Bürgern nicht, unterschiedliche Formen des Sozialismus auseinanderzuhalten. Das völlig marode Honnecker-Regime dient ihnen als Art Blaupause für jedweden Sozialismus. Das ist mit Verlaub gesagt, ausgesprochen dumm. Mit den Augen rollen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AXO
nach unbekannt auf unbestimmte Zeit verzogen



Anmeldungsdatum: 05.02.2007
Beiträge: 10102
Wohnort: Thüringen

Beitrag(#1097399) Verfasst am: 02.10.2008, 10:05    Titel: Antworten mit Zitat

Peter H. hat folgendes geschrieben:
Der gute Axo kann eigentlich getrost beide Stellen anzapfen, von mir aus noch die deutsch-kubanische Freundschaftsgesellschaft, wo er seine Kettenidee loswerden will.


ich sagte doch das ich nichts derartiges tun werde Mit den Augen rollen


Zitat:


@Axo: Kuba hat Schulden sagst du.


nein sage ich nicht. Von Schulden war noch nicht die Rede und wenn wir davon reden wollen,
dann hat Kuba erfreulich wenig Schulden und nen relativ ausgelichenen Staatshaushalt.
Ich sprach vom Außenhandelsdefizit = erheblich weniger Export- als Importaufkommen was
zu Lasten des Inlandswohlstandes ausgeglichen werden muß.

Schau Dir doch einfach die Daten an anstatt mir ständig irgendwas in den Mund zu legen was
ich nicht gesagt habe


Zitat:

Nun wer hat die nicht. Die kapitalistischen Staaten schleppen noch ganz andere Schuldenberge mit sich rum. Offensichtlich stört das aber nur Wenige, inkl. Dich.


wie gesagt war von Kubas Schulden bisher nicht die Rede und das darüber das den kapitalistischen Staaten
unter anderem ihre Schulden das Genick brechen werden, reden wir hier schon ewig und 3 Tage.
Gerade in diesen Tagen scheinen die Schulden auch ne Menge Leute zu stören, sonst wäre das
"Rettungspaket" schon verabschiedet.

Zitat:

Lass dir zudem gesagt sein, dass mit dem stetig zunehmenden wirtschaftlichen Aufschwung die Schulden ständig verkleinert werden.


am Thema vorbei

Zitat:

Hierzu gehört, wie schon gesagt, das Erddölvorkommen vor der kubanischen Küste sowie die gute Zusammenarbeit mit allerlei lateinamerikanischen Staaten, allen voran Venezuela. Darüberhinaus wurden und werden die wirtschaftlichen Kontakte auch zu nichtimperialistischen Ländern ständig ausgebaut. Zu nennen wären hierbei Rußland sowie die Volksrepublik China.


Propagandageschwurbel

Zitat:

Die EU zeigt sich recht sperrig gegenüber dem Inselstaat, will heißen, der Handel zu Havanna läßt zu wünschen übrig.


Blödsinn - sieh Dir die ZAHLEN an.


Zitat:
Nun, das ist sicherlich nicht grade gut, allerdings auch kein Beinbruch. Gott sei Dank gibt es schließlich noch andere Staaten, mit denen Kuba koperieren kann. Daher wird das Manko von fehlenden chemischen Produkten immer mehr durch anderweitige Handelspartner ausgeglichen.


gehts noch naiver?
Handelspartner bei denen man einkauft wollen GELD für ihre Produkte - ist Dir das halbwegs klar???!!!
Es geht nicht darum das Kuba benötigtes nirgendwoher bekäme - für Geld gibts überall alles.
Da Kuba aber erheblich weniger aus Export einnimmt als es für Import ausgibt - MUß der Differenzbetrag
irgendwo herkommen - leuchtet Dir wenigstens das ein???


Zitat:


Offensichtlich gelingt es allerlei Ex-DDR-Bürgern nicht, unterschiedliche Formen des Sozialismus auseinanderzuhalten.


doch mir gelingt das sehr gut - Du hingegen befürwortest für Cuba den EXAKT IDENTISCHEN Weg der DDR Mit den Augen rollen


Zitat:

Das völlig marode Honnecker-Regime dient ihnen als Art Blaupause für jedweden Sozialismus. Das ist mit Verlaub gesagt, ausgesprochen dumm. Mit den Augen rollen


das find ich auch sehr dumm ->>> von Dir.
_________________
Augen auf dann kann nichts passieren
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AXO
nach unbekannt auf unbestimmte Zeit verzogen



Anmeldungsdatum: 05.02.2007
Beiträge: 10102
Wohnort: Thüringen

Beitrag(#1097413) Verfasst am: 02.10.2008, 10:33    Titel: Re: Info für uns AXO Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
AXO hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
AXO hat folgendes geschrieben:
Was die Blokade der USA betrifft ->>> die USA blokiert IHREN Handel mit Cuba.


Nein, das ist falsch. Sie blockiert auch Drittstaaten.


nein das tut sie nicht - wir leben in privatmarktwirtschaftlichen Verhältnissen.


Was soll das heissen?

Tatsache ist:

Zitat:
Die kubanische Bevölkerung erfährt durch die US-Sanktionen ungeheure Einschränkungen. Alle sozialen und wirtschaftlichen Bereiche der kubanischen Gesellschaft werden durch das Embargo geschädigt. Der Warenaustausch mit den USA ist fast vollständig unterbunden, der mit anderen Staaten wird behindert – teilweise durch geradezu absurde bis lächerliche Regelungen –, ebenso Kreditgeschäfte, ausländische Investitionen und damit die Weiterentwicklung bedeutender Wirtschaftszweige wie des Tourismus. Die kubanische Regierung beziffert den Schaden, der ihrem Land seit der Inkraftsetzung der Sanktionen im Jahr 1960 entstanden ist, auf über 80 Mrd. US-Dollar. Diese Blockade ist völkerrechtswidrig und grausam. Sie muss fallen!

http://www.linksfraktion.de/rede.php?artikel=1362454321


das ist Propaganda

Zitat:


AXO hat folgendes geschrieben:
Sie blokiert lediglich Handelsunternehmen welche in Drittstaaten mt Cuba Handel treiben und AUCH mit Unternehmen in den USA handeln wollen.


Ja ja, so meinte ich das auch. Aber wieso "lediglich"?

Es sterben Menschen an diesem Embargo, beispielsweise bei Mangel an Medikamenten.


Medikamente die es nur in den USA gibt oder bei Unternehmen welche mit den USA handeln ja?
Willste mir was vom Pferd erzählen?
Kuba betreibt selbst erfolgreiche Pharmaforschung und hält einige internationale Patente.
Du denkst doch nicht das man sich mit den westlichen Lizenznehmern nicht einig würde
WIE die Medikamente ihren Weg nach Kuba nehmen wenn man das GELD hätte sie zu BEZAHLEN.
Man gibt aber nunmal jährlich schon 377,6 Mio € mehr aus als man einnimmt und versucht mit
Propagandagewäsch welches Du völlig ungefiltert FRISST darüber hinwegzutäuschen das man
sich den Einkauf von dringend benötigten schlicht nicht LEISTEN kann weil das Außenhandelsdefizit
die Inlandswirtschaft schon bis zum Anschlag ihres Leistungsvermögen beanspucht - DAHER kommt die
Armut - nicht von ner Blokade die keine IST.


Zitat:


AXO hat folgendes geschrieben:
Ja und? Ein Handelsunternehmen kann jeder Idiot eröffnen - auch der cubanische Staat selbst und dieses Unternehmen handelt dann eben NUR mit Cuba und nicht
außerdem mit den USA. Is ja auch nicht so das dies nicht JETZT ZUR ZEIT bereits gemacht würde Mit den Augen rollen


Ja und? Das reicht eben nicht aus, weil die Behinderungen überwiegen und zu immensen Verlusten führen. Du musst mal das Ganze betrachten und nicht immer nur einen Punkt.


Mit den Augen rollen ich betrachte das Ganze - keine Sorge. Ich lass nur die Propaganda weg und geh von den FAKTEN aus.
Wenn die BlokadeMÄHR korrekt wäre, hieße das wegen der Blokade Waren im Wert von 377,6 Mio € NICHT
ausgeführt werden können. Kannst Du mir sagen woher diese Waren KOMMEN sollen?
Oder meinst Du umgekehrt das KUBA NOCH mehr Waren einkaufen sollte???
Mit WELCHEM GELD???

rum wie num ist Kuba nicht in der Lage die dafür nötige Wirtschaftsleistung zu erbringen - thats all.
Willste mehr einkaufen mußte der Wirtschaft Leistung entziehen - auf Kosten des Inlandswohlstandes,
willste mehr exportieren mußte der Wirtschaft Waren entziehen - auf Kosten des Inlandswohlstandes.

Der Inlandswohlstand soll aber steigen und nicht sinken - und jetz erzähl Du mir was sich an all dem
ändern täte wenn MORGEN die "Blokade" vorbei wäre???

Zitat:


AXO hat folgendes geschrieben:
Pauschal staatliche Einschränkungen dienen lediglich dem Zweck das cubanische Waren, nicht über Drittstaaten in die USA gelangen - na und? Der Weltmarkt ist riesig und Cuba braucht die USA nicht als Handelspartner. Allerdings ist es stets bequem sich auf das zu fixieren was NICHT geht - anstatt alle anderen Möglichkeiten auszuschöpfen die gehen.


Was geht, wird gemacht. Deinen Blödoptimismus kannste stecken lassen. Nur musst Du mir mal erklären, wie ein Land, das sich der Doktrin des Freihandels verschrieben hat, diese seine Glaubenssätze über Bord wirft, nur um eine Politik zu beseitigen, die zumindest in Richtung Sozialismus zeigt.


kriegst Du's hin Beleidigungen zukünftig zu unterlassen oder möchtest Du's unbedingt drauf anlegen
das ich mich auf Dein Niveau begebe?
Du hast Recht - was geht wird gemacht - und wenn Du Dein ideologisches Geschwafel beiseite lässt,
kannst DU mir ja mal vorrechnen was ohne Blokade ANDERS ginge.


Zitat:


Wie auch bei der Bankenkrise verrät die bürgerliche Gesellschaft alle ihre ideellen Grundlagen, egal auf welchem Gebiet. Da wird plötzlich die Doktrin der privaten Wirtschaft geopfert und Banken werden in die Obhut des Staates genommen.

Und immer wieder der Staat. Er führt Krieg für das Kapital gegen die AXE des Bösen, gegen Sozialismus im inneren und äusseren, der Staat springt ein, wenn es brennt, so wie Pappi da ist, wenn der Halbwüchsige sich wieder einmal den Kopf gestoßen hat in der bösen Welt.

Deshalb ist es schon festzuhalten: Ohne staatliche Gewalt bis hin zu offener und rohester Gewalt ist Kapitalismus nicht zu betreiben.

Und der heisse Krieg ist immer die Fortsetzung des kalten Wirtschaftsembargos mit anderen Mitteln.

Kuba hat durch das Embargo nicht nur immens hohe Transportkosten zu bezahlen, sondern auch wahnsinnig hohe Rüstungskosten, die dem zivilen Sektor fehlen.

AXO hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Informiere Dich endlich mal. Oder willst Du als aufklärungsresistenter Forumsidiot in die Geschichte eingehen?


der bist doch Du schon.
Ich infomiere mich stets BEVOR ichs Maul aufmache - allerdings weniger selektiv als Du.


Guck Dir die Realität an. Sei gibt mir Recht und nicht Dir.


DEINE propagandavermüllte MEINUNG ist nicht die Realität Skeptiker.

auf Deinen restlichen propagandistischen Gedankenschrott gehe ich ebenso wie
auf jeden weiteren zukünftigen nicht mehr ein - werd glücklich mit Deiner Meinung - mir ist sie
ab dato egal.

Zitat:


Zitat:


meine Rezeptur an Dich ->>> DENKEN probieren.


Nun sei mal nicht so großmäulig, Du Angeber.

Große Klappe, nüscht dahinter bei Dir ...-!

Skeptiker


der Einzige der hier die große Klappe hat bist Du und dahinter ist nichts als ein dickes altes Buch
und ne Menge weltfremde Naivität Schulterzucken
_________________
Augen auf dann kann nichts passieren
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Peter H.
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 24.06.2007
Beiträge: 9751

Beitrag(#1097705) Verfasst am: 02.10.2008, 19:19    Titel: Antworten mit Zitat

AXO hat folgendes geschrieben:

Handelspartner bei denen man einkauft wollen GELD für ihre Produkte - ist Dir das halbwegs klar???!!!


Du redest mal wieder Stuß. Venezuela verkauft sein Erdöl zum Vorzugspreis an Kuba.
Was die anderen Handelspartner anbelangt, sei gesagt, dass es für Kuba schon ein enormer Gewinn ist, dass andere Länder überhaupt dessen Zucker, Tabak und Rum aufkauft. Das ist bereits schon Einiges!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AXO
nach unbekannt auf unbestimmte Zeit verzogen



Anmeldungsdatum: 05.02.2007
Beiträge: 10102
Wohnort: Thüringen

Beitrag(#1097794) Verfasst am: 02.10.2008, 21:01    Titel: Antworten mit Zitat

Peter H. hat folgendes geschrieben:
AXO hat folgendes geschrieben:

Handelspartner bei denen man einkauft wollen GELD für ihre Produkte - ist Dir das halbwegs klar???!!!


Du redest mal wieder Stuß. Venezuela verkauft sein Erdöl zum Vorzugspreis an Kuba.


ach - bisher ging es noch darum das Cuba sein eigenes Erdöl mit Unterstützung aus Venezuela
ausbeutet und verkauft.
WAS denn nun? - glaubst Du das Venezuela irgendwas OHNE Eigennutz macht?


Zitat:

Was die anderen Handelspartner anbelangt, sei gesagt, dass es für Kuba schon ein enormer Gewinn ist, dass andere Länder überhaupt dessen Zucker, Tabak und Rum aufkauft. Das ist bereits schon Einiges!


toll- ich bin begeistert !!!
und? könnte Kuba seinen Export auch soweit steigern dass, das Außenhandelsdefizit kompensiert wird = plus
minus null ist?
_________________
Augen auf dann kann nichts passieren
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Peter H.
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 24.06.2007
Beiträge: 9751

Beitrag(#1097819) Verfasst am: 02.10.2008, 21:27    Titel: Antworten mit Zitat

das dauert, gemach, gemach zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AXO
nach unbekannt auf unbestimmte Zeit verzogen



Anmeldungsdatum: 05.02.2007
Beiträge: 10102
Wohnort: Thüringen

Beitrag(#1098254) Verfasst am: 03.10.2008, 11:35    Titel: Antworten mit Zitat

Peter H. hat folgendes geschrieben:
das dauert, gemach, gemach zwinkern


aber klar doch - ich hab alle Zeit der Welt Cool
_________________
Augen auf dann kann nichts passieren
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Peter H.
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 24.06.2007
Beiträge: 9751

Beitrag(#1098307) Verfasst am: 03.10.2008, 13:11    Titel: Antworten mit Zitat

Axo, du sollst nicht immer nur alles auf dich beziehen, so was ist egozentrisch! Philosophisch ausgedrückt nennt man deine Haltung purer Subjektivismus, den ich bei dir nicht selten übersteigert vorfinde.
Lass dir sagen, Geschichte wickelt sich in anderen Dimensionen ab, als das Leben eines Einzelmenschen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 12678
Wohnort: Lovetown

Beitrag(#1098340) Verfasst am: 03.10.2008, 13:49    Titel: Die ganze Welt ein Verkaufsladen und der Wirtschafts-Führer Antworten mit Zitat

Peter H. hat folgendes geschrieben:
Axo, du sollst nicht immer nur alles auf dich beziehen, so was ist egozentrisch! Philosophisch ausgedrückt nennt man deine Haltung purer Subjektivismus, den ich bei dir nicht selten übersteigert vorfinde.
Lass dir sagen, Geschichte wickelt sich in anderen Dimensionen ab, als das Leben eines Einzelmenschen.


AXO kann nicht anders. Der ist so geworden.

Jeder Staat ein Unternehmen. Mehr kann der nicht denken.

Anstatt von Produktionsdemokratie redet er von Wirtschaftskraft und von Zins und Geld.

Das ist eben die typische bürgerliche Sauce, welche sozusagen die Klitsche in allem sieht, was ist. Der ganze Staat eine Megaklitsche und der Betriebführer wird zum Staatsführer und heisst AXO ...- Lachen

Skeptiker
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
AXO
nach unbekannt auf unbestimmte Zeit verzogen



Anmeldungsdatum: 05.02.2007
Beiträge: 10102
Wohnort: Thüringen

Beitrag(#1098355) Verfasst am: 03.10.2008, 14:01    Titel: Antworten mit Zitat

Peter H. hat folgendes geschrieben:

Lass dir sagen, Geschichte wickelt sich in anderen Dimensionen ab, als das Leben eines Einzelmenschen.


logisch - ich sage NICHTS anderes.
_________________
Augen auf dann kann nichts passieren
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AXO
nach unbekannt auf unbestimmte Zeit verzogen



Anmeldungsdatum: 05.02.2007
Beiträge: 10102
Wohnort: Thüringen

Beitrag(#1098360) Verfasst am: 03.10.2008, 14:05    Titel: Re: Die ganze Welt ein Verkaufsladen und der Wirtschafts-Führer Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Peter H. hat folgendes geschrieben:
Axo, du sollst nicht immer nur alles auf dich beziehen, so was ist egozentrisch! Philosophisch ausgedrückt nennt man deine Haltung purer Subjektivismus, den ich bei dir nicht selten übersteigert vorfinde.
Lass dir sagen, Geschichte wickelt sich in anderen Dimensionen ab, als das Leben eines Einzelmenschen.


AXO kann nicht anders. Der ist so geworden.

Jeder Staat ein Unternehmen. Mehr kann der nicht denken.


Na zumindest kannst DU überhaupt nichts denken - oder was von dem was Du hier erzählst,
hast DU gedacht?
und was den Staat als "Unternehmen" betrifft ->>> Einnahme/Ausgabe verhältnisse bestimmen
nunmal den "Haushalt" jedes Individums, jeder Firma, und auch jeden Staates.
Wer mehr ausgibt als er HAT/erwirtschaften kann ist irgendwann erledigt - fertig aus.
Das ist ein natürliches Prinzip dem sich NICHTS im Universum entziehen kann.

Zitat:

Anstatt von Produktionsdemokratie redet er von Wirtschaftskraft und von Zins und Geld.


Mit den Augen rollen Kuba existiert in einer Welt mit Zins und GELD
und auch ohne Zins und Geld wären die Naturgesetzte nicht außer Kraft gesetzt.
->>> Energieerhaltungssatz Skeptiker - simple elementare Physik.
und die INTERNE Produktionsdemokratie von Kuba habe ICH nie in Frage gestellt.
Ich sprach vom AUßENHANDEL in einer kapitalistischen Marktwirtschaft, der sich Kuba
extern nicht entziehen kann.
Intern stellen hingegen die Kubaner grad selbst mit Jointventure und teilweiser Marktwirtschaft,
ihre Produktionsdemokratie in Frage = lassen sie aufweichen - weil sie sich nicht mehr anders zu helfen wissen.

Zitat:

Das ist eben die typische bürgerliche Sauce, welche sozusagen die Klitsche in allem sieht, was ist.
Der ganze Staat eine Megaklitsche und der Betriebführer wird zum Staatsführer und heisst AXO ...- Lachen

Skeptiker


von Ideologie wird keiner SATT
_________________
Augen auf dann kann nichts passieren


Zuletzt bearbeitet von AXO am 03.10.2008, 14:27, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 12678
Wohnort: Lovetown

Beitrag(#1098373) Verfasst am: 03.10.2008, 14:26    Titel: Re: Info für uns AXO Antworten mit Zitat

AXO hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Die kubanische Bevölkerung erfährt durch die US-Sanktionen ungeheure Einschränkungen. Alle sozialen und wirtschaftlichen Bereiche der kubanischen Gesellschaft werden durch das Embargo geschädigt. Der Warenaustausch mit den USA ist fast vollständig unterbunden, der mit anderen Staaten wird behindert – teilweise durch geradezu absurde bis lächerliche Regelungen –, ebenso Kreditgeschäfte, ausländische Investitionen und damit die Weiterentwicklung bedeutender Wirtschaftszweige wie des Tourismus. Die kubanische Regierung beziffert den Schaden, der ihrem Land seit der Inkraftsetzung der Sanktionen im Jahr 1960 entstanden ist, auf über 80 Mrd. US-Dollar. Diese Blockade ist völkerrechtswidrig und grausam. Sie muss fallen!

http://www.linksfraktion.de/rede.php?artikel=1362454321


das ist Propaganda


Wieso? Wir wollen doch gut begründen, was wir sagen, oder?

Du erinnerst Dich: Auf die Qualität der Begründung (einer Behauptung, einer Sache, eines Verhältnisses) kommt es an. Copyright: moi!

Oder sind Sozialisten für Dich in ihren Aussagen grundsätzlich verdächtig?

Man beachte auch die aktuellen Aussagen des Nichtmarxisten und UN-Sonderberichterstatters Jean Ziegler:

Zitat:
Kritik an Kuba-Politik der USA

Zudem kritisierte Ziegler die USA. Diese gefährdeten durch ihre Wirtschaftsblockade gegen Kuba das dortige Menschenrecht auf Nahrung. Er forderte die USA auf, die "illegale Blockade" aufzuheben. Das Embargo beschneide das Recht auf Nahrung der Einwohner auf der Karibikinsel. Kuba müsse ein freier Zugang zu den Exportmärkten garantiert werden, sagte Ziegler. Wegen des Embargos entstünden dem Land Kosten und Nachteile beim Import von Nahrungsmitteln. Das US-Embargo lasse die Preise für Nahrungsmittel ansteigen und schränke den Import ein.

Ziegler hatte vom 28. Oktober bis 6. November vergangenen Jahres Kuba besucht. Seine Einladung nach Kuba war die erste seit den 80er Jahren für einen Sonderberichterstatter der Vereinten Nationen zu einer Inspektionsreise.


http://www.n-tv.de/931850.html


Zur Biografie Jean Zieglers:
http://de.wikipedia.org/wiki/Jean_Ziegler

Und hier ein Bericht der AG Friedensforschung an der Uni Kassel:
http://www.uni-kassel.de/fb5/frieden/themen/Globalisierung/ziegler.html

AXO hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
AXO hat folgendes geschrieben:
Sie blokiert lediglich Handelsunternehmen welche in Drittstaaten mt Cuba Handel treiben und AUCH mit Unternehmen in den USA handeln wollen.


Ja ja, so meinte ich das auch. Aber wieso "lediglich"?

Es sterben Menschen an diesem Embargo, beispielsweise bei Mangel an Medikamenten.


Medikamente die es nur in den USA gibt oder bei Unternehmen welche mit den USA handeln ja?
Willste mir was vom Pferd erzählen?
Kuba betreibt selbst erfolgreiche Pharmaforschung und hält einige internationale Patente.
Du denkst doch nicht das man sich mit den westlichen Lizenznehmern nicht einig würde
WIE die Medikamente ihren Weg nach Kuba nehmen wenn man das GELD hätte sie zu BEZAHLEN.
Man gibt aber nunmal jährlich schon 377,6 Mio € mehr aus als man einnimmt und versucht mit
Propagandagewäsch welches Du völlig ungefiltert FRISST darüber hinwegzutäuschen das man
sich den Einkauf von dringend benötigten schlicht nicht LEISTEN kann weil das Außenhandelsdefizit
die Inlandswirtschaft schon bis zum Anschlag ihres Leistungsvermögen beanspucht - DAHER kommt die
Armut - nicht von ner Blokade die keine IST.


Und warum gibt es dann die UN-Resolutionen? Sind die von Kuba angegebenen Milliarden-Dollar-Verluste aus dem Embargo Erfindung?

Du sprichst wie jeder Ignorant sprichst, weil für Dich nicht sein kann, was nicht sein darf. Weil Du Dich in einem Propagandafeldzug befindest und Dich dabei der billigsten 08-15-Argumente aus der bürgerliche Drecksjournaille bedienst.

Was ist im übrigen mit anderen dem Imperialismus unliebsamen und von diesem im Stich gelassenen Ländern der "3. Welt", etwa in Afrika? Kannst Du die auch mit Deinem blinden Optimismus heilen, du Missionar und Puppenspieler westlichen Wirtschafts-Kleinkunsttheaters?

So als optimistischer Dauergrinser würdest Du dem Trikont bestimmt neuen Optimismus einhauchen.

AXO hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
AXO hat folgendes geschrieben:
Ja und? Ein Handelsunternehmen kann jeder Idiot eröffnen - auch der cubanische Staat selbst und dieses Unternehmen handelt dann eben NUR mit Cuba und nicht
außerdem mit den USA. Is ja auch nicht so das dies nicht JETZT ZUR ZEIT bereits gemacht würde Mit den Augen rollen


Ja und? Das reicht eben nicht aus, weil die Behinderungen überwiegen und zu immensen Verlusten führen. Du musst mal das Ganze betrachten und nicht immer nur einen Punkt.


Mit den Augen rollen ich betrachte das Ganze - keine Sorge. Ich lass nur die Propaganda weg und geh von den FAKTEN aus. Wenn die BlokadeMÄHR korrekt wäre, hieße das wegen der Blokade Waren im Wert von 377,6 Mio € NICHT ausgeführt werden können. Kannst Du mir sagen woher diese Waren KOMMEN sollen? Oder meinst Du umgekehrt das KUBA NOCH mehr Waren einkaufen sollte???
Mit WELCHEM GELD???

rum wie num ist Kuba nicht in der Lage die dafür nötige Wirtschaftsleistung zu erbringen - thats all.
Willste mehr einkaufen mußte der Wirtschaft Leistung entziehen - auf Kosten des Inlandswohlstandes, willste mehr exportieren mußte der Wirtschaft Waren entziehen - auf Kosten des Inlandswohlstandes.

Der Inlandswohlstand soll aber steigen und nicht sinken - und jetz erzähl Du mir was sich an all dem
ändern täte wenn MORGEN die "Blokade" vorbei wäre???


Die nötige Wirtschaftsleistung ist es also. Na, wenn wir das alle früher gewusst hätten. Dann hätte Afrika keine Probleme! Und Kuba auch nicht. Einfach mehr Wirtschaftsleistung leisten!

Lass das bitte patentieren, ja? Vielleicht gibt's ja einen Nobelpreis. Mich würde das freuen, ich bin ja nicht so. Cool

Man muss auch mal gönnen können! Prost


AXO hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
AXO hat folgendes geschrieben:
Pauschal staatliche Einschränkungen dienen lediglich dem Zweck das cubanische Waren, nicht über Drittstaaten in die USA gelangen - na und? Der Weltmarkt ist riesig und Cuba braucht die USA nicht als Handelspartner. Allerdings ist es stets bequem sich auf das zu fixieren was NICHT geht - anstatt alle anderen Möglichkeiten auszuschöpfen die gehen.


Was geht, wird gemacht. Deinen Blödoptimismus kannste stecken lassen. Nur musst Du mir mal erklären, wie ein Land, das sich der Doktrin des Freihandels verschrieben hat, diese seine Glaubenssätze über Bord wirft, nur um eine Politik zu beseitigen, die zumindest in Richtung Sozialismus zeigt.


kriegst Du's hin Beleidigungen zukünftig zu unterlassen oder möchtest Du's unbedingt drauf anlegen
das ich mich auf Dein Niveau begebe? Du hast Recht - was geht wird gemacht - und wenn Du Dein ideologisches Geschwafel beiseite lässt, kannst DU mir ja mal vorrechnen was ohne Blokade ANDERS ginge.


Wieso, Dein Optimismus ist blöd, weil ohne Basis, weil Du nichts zur Kenntnis nimmst. Es gibt Optimismus, der sich auf etwas gründet. Deiner ist begründungslos.

Und was den Wegfall der Blockade betrifft, so würden die Importe insgesamt enorm verbilligt, der Exportmarkt würde enorm wachsen. Was ist daran so unverständlich? Pillepalle

Jeder halbwegs informierte Hauptschüler versteht das.

AXO hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Guck Dir die Realität an. Sei gibt mir Recht und nicht Dir.


DEINE propagandavermüllte MEINUNG ist nicht die Realität Skeptiker.

auf Deinen restlichen propagandistischen Gedankenschrott gehe ich ebenso wie
auf jeden weiteren zukünftigen nicht mehr ein - werd glücklich mit Deiner Meinung - mir ist sie
ab dato egal.


Meinung? Ich rede von der wirtschaftlichen Realität eines massiven Embargos. Ist das jetzt nur eine Meinung? Mit den Augen rollen

AXO hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
AXO hat folgendes geschrieben:

meine Rezeptur an Dich ->>> DENKEN probieren.


Nun sei mal nicht so großmäulig, Du Angeber. Große Klappe, nüscht dahinter bei Dir ...-!


der Einzige der hier die große Klappe hat bist Du und dahinter ist nichts als ein dickes altes Buch
und ne Menge weltfremde Naivität Schulterzucken


Ich kenne mehrere dicke Bücher. Manche sogar persönlich.

Aber Scherz bei seite: Das alte dicke Buch sollte nicht ignoriert werden, wenn man die Welt wenigstens ein bisschen verstehen will. Daneben gibt es selbstredende noch viele tausend andere Bücher, die man nicht ignorieren sollte ...-! freakteach

Skeptiker
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 12678
Wohnort: Lovetown

Beitrag(#1098379) Verfasst am: 03.10.2008, 14:31    Titel: Re: Die ganze Welt ein Verkaufsladen und der Wirtschafts-Führer Antworten mit Zitat

AXO hat folgendes geschrieben:
Intern stellen hingegen die Kubaner grad selbst mit Jointventure und teilweiser Marktwirtschaft, ihre Produktionsdemokratie in Frage = lassen sie aufweichen - weil sie sich nicht mehr anders zu helfen wissen.


Dahin soll der wirtschaftliche und politische Druck ja auch führen.

Man nennt das auch kalten Krieg, der eben auch ein echter Krieg ist.

Ich finde es skandalös, dass dies ständig unter den Teppich gekehrt wird.

Skeptiker
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
AXO
nach unbekannt auf unbestimmte Zeit verzogen



Anmeldungsdatum: 05.02.2007
Beiträge: 10102
Wohnort: Thüringen

Beitrag(#1098387) Verfasst am: 03.10.2008, 14:39    Titel: Re: Die ganze Welt ein Verkaufsladen und der Wirtschafts-Führer Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:


Ich finde es skandalös, dass dies ständig unter den Teppich gekehrt wird.


skandalös ist sich eigenes Unvermögen schönzureden und zu versuchen wieder die
Naturgesetze zu handeln. Klar unterliegt Kuba als einzig verbliebener halbwegs
sozialistischer Staat in ner kapitalistischen Welt gewissen Einschränkungen.
Wenn man aber nichtmal die MÖGLICHKEITEN die sich darüber hinaus noch bieten
ausgenutzt hat,
braucht man sich über keine einzige Einschränkung zu beschweren.

Das Problem in ner sozialistischen Diktatur ist aber das eigenständiges Denken ->>> unter Strafe steht
und nur die großen Staatsführer die "Ideen"hoheit haben zu wissen was gut und richtig für Wirtschaft
und Volk ist.
und da macht bedauerlicherweise auch Kuba keine Ausnahme,
ebensowenig wie Du Skeptiker
_________________
Augen auf dann kann nichts passieren
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 12678
Wohnort: Lovetown

Beitrag(#1098399) Verfasst am: 03.10.2008, 14:51    Titel: Re: Die ganze Welt ein Verkaufsladen und der Wirtschafts-Führer Antworten mit Zitat

AXO hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:


Ich finde es skandalös, dass dies ständig unter den Teppich gekehrt wird.


skandalös ist sich eigenes Unvermögen schönzureden und zu versuchen wieder die
Naturgesetze zu handeln. Klar unterliegt Kuba als einzig verbliebener halbwegs
sozialistischer Staat in ner kapitalistischen Welt gewissen Einschränkungen.
Wenn man aber nichtmal die MÖGLICHKEITEN die sich darüber hinaus noch bieten
ausgenutzt hat,
braucht man sich über keine einzige Einschränkung zu beschweren.

Das Problem in ner sozialistischen Diktatur ist aber das eigenständiges Denken ->>> unter Strafe steht
und nur die großen Staatsführer die "Ideen"hoheit haben zu wissen was gut und richtig für Wirtschaft
und Volk ist.
und da macht bedauerlicherweise auch Kuba keine Ausnahme,
ebensowenig wie Du Skeptiker


AXO, das ist doch BILD-Zeitungs-Stil.

Soll das hier den Standard des FGH-Antikommunismus setzen?

Und im übrigen, jetzt mal an Deine Adresse: Man muss nicht immer antworten, wenn man NIXO zu sagen hat.

Nur mal so als Tipp von Schwiegertochter zu Schwiegertochter! ...- zwinkern

Skeptiker
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
AXO
nach unbekannt auf unbestimmte Zeit verzogen



Anmeldungsdatum: 05.02.2007
Beiträge: 10102
Wohnort: Thüringen

Beitrag(#1098410) Verfasst am: 03.10.2008, 15:10    Titel: Re: Die ganze Welt ein Verkaufsladen und der Wirtschafts-Führer Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
AXO hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:


Ich finde es skandalös, dass dies ständig unter den Teppich gekehrt wird.


skandalös ist sich eigenes Unvermögen schönzureden und zu versuchen wieder die
Naturgesetze zu handeln. Klar unterliegt Kuba als einzig verbliebener halbwegs
sozialistischer Staat in ner kapitalistischen Welt gewissen Einschränkungen.
Wenn man aber nichtmal die MÖGLICHKEITEN die sich darüber hinaus noch bieten
ausgenutzt hat,
braucht man sich über keine einzige Einschränkung zu beschweren.

Das Problem in ner sozialistischen Diktatur ist aber das eigenständiges Denken ->>> unter Strafe steht
und nur die großen Staatsführer die "Ideen"hoheit haben zu wissen was gut und richtig für Wirtschaft
und Volk ist.
und da macht bedauerlicherweise auch Kuba keine Ausnahme,
ebensowenig wie Du Skeptiker


AXO, das ist doch BILD-Zeitungs-Stil.

Soll das hier den Standard des FGH-Antikommunismus setzen?


Du begreifst nicht mal das es PRO-kommunistischer ist als alles was Du erzählst.
_________________
Augen auf dann kann nichts passieren
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AXO
nach unbekannt auf unbestimmte Zeit verzogen



Anmeldungsdatum: 05.02.2007
Beiträge: 10102
Wohnort: Thüringen

Beitrag(#1098422) Verfasst am: 03.10.2008, 15:38    Titel: Re: Info für uns AXO Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
AXO hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Die kubanische Bevölkerung erfährt durch die US-Sanktionen ungeheure Einschränkungen. Alle sozialen und wirtschaftlichen Bereiche der kubanischen Gesellschaft werden durch das Embargo geschädigt. Der Warenaustausch mit den USA ist fast vollständig unterbunden, der mit anderen Staaten wird behindert – teilweise durch geradezu absurde bis lächerliche Regelungen –, ebenso Kreditgeschäfte, ausländische Investitionen und damit die Weiterentwicklung bedeutender Wirtschaftszweige wie des Tourismus. Die kubanische Regierung beziffert den Schaden, der ihrem Land seit der Inkraftsetzung der Sanktionen im Jahr 1960 entstanden ist, auf über 80 Mrd. US-Dollar. Diese Blockade ist völkerrechtswidrig und grausam. Sie muss fallen!

http://www.linksfraktion.de/rede.php?artikel=1362454321


das ist Propaganda


Wieso? Wir wollen doch gut begründen, was wir sagen, oder?


Das begründet meine Erfahrung aus Lebensnotwendigkeit 22 Jahre lang Fakten und sozialisitsche Propaganda
und weitere 18 Jahre Fakten und kapitalistische Propaganda auseinander zu halten, intensiv erlernt zu haben.



Zitat:

Und warum gibt es dann die UN-Resolutionen?


Weil ohne Blokade selbstverständlich manches einfacher zu handlen wäre und sich dagegen
auszusprechend und eine Beendigung anzustreben schadet ja keinem.

Zitat:
Sind die von Kuba angegebenen Milliarden-Dollar-Verluste aus dem Embargo Erfindung?


fiktive "Verluste" bzw. theoretisch mögliche Gewinne hochzurechnen scheint grad den amerikanischen
Finanzsystem das Genick zu brechen weils realistisch betrachtet absoluter Unfug ist.
Man kann nur mit dem rechnen was man HAT - und nicht mit dem was man haben, wollen, zu können
glaubt zu meinen.
und das was man HAT wird von hochgerechneten theoretischen Verlusten nicht mehr,
sondern nur wenn man seinen ARSCH BEWEGT mehr zu ERWIRTSCHAFTEN.



Zitat:

Du sprichst wie jeder Ignorant sprichst, weil für Dich nicht sein kann, was nicht sein darf. Weil Du Dich in einem Propagandafeldzug befindest und Dich dabei der billigsten 08-15-Argumente aus der bürgerliche Drecksjournaille bedienst.


Mit den Augen rollen wenn ich mich auf irgend nem Feldzug befinde dann gegen -> IGNORANZ von Realität.

Zitat:


Was ist im übrigen mit anderen dem Imperialismus unliebsamen und von diesem im Stich gelassenen Ländern der "3. Welt", etwa in Afrika? Kannst Du die auch mit Deinem blinden Optimismus heilen, du Missionar und Puppenspieler westlichen Wirtschafts-Kleinkunsttheaters?


Du bist völlig merkbefreit Skeptiker. Du kannst gern die Forensuche bemühen was meine Meinung
bezüglich "3.Welt" anbelangt und mit blinden Opitimismus "heilt" man ebensowenig was wie mit
blinden Pessimismus oder Blindheit insgesamt.
nur baut man OHNE gesunden, sehenden Optimismus auch niemals irgendwas auf.
Ich nutze die Möglichkeiten anstatt mich auf Unmöglichkeiten zu konzentrieren - thats all.

Zitat:

Die nötige Wirtschaftsleistung ist es also. Na, wenn wir das alle früher gewusst hätten. Dann hätte Afrika keine Probleme! Und Kuba auch nicht. Einfach mehr Wirtschaftsleistung leisten!


= einzige Chance zu überleben Skeptiker - ganz einfach.
Verbrauch muß erwirtschaftet werden - unumgänglich und in jedem System.


Zitat:

Wieso, Dein Optimismus ist blöd, weil ohne Basis, weil Du nichts zur Kenntnis nimmst. Es gibt Optimismus, der sich auf etwas gründet. Deiner ist begründungslos.


ich bin mitnichen ÜBERHAUPT optimistisch was die zukünftige sozialistische Entwicklung Kubas
und auch sonst einige Entwicklungen anbelangt - aber wenn man sich hinsetzt und flennt wie
Scheiße alles ist - ÄNDERT man keine negative Entwicklung sondern beschleunigt sie.

Zitat:

Und was den Wegfall der Blockade betrifft, so würden die Importe insgesamt enorm verbilligt,


um welchen Faktor - aus welchem Grund?
Ich sehe diesbezüglich hauptsächlich Transportkosten weil man nicht eben mal bei ner Atlantiküberquerung
nach USA - 3 Container in Kuba mitnehmen/abladen kann.
Das ist aber lediglich ein logistisches Problem welches auch unter Blokadebedingungen nicht unlösbar ist.

außerdem rede ich nicht vom Fall ->>> würde.
die Blokade IST und solange man sie nicht von der Backe hat kann man vielleicht jedes Jahr ne Resulution
einbringen - was bekanntlich ganz viel hilft Mit den Augen rollen

aber ->>> die restlichen 364 Tage im Jahr hat eine "Staatsführung" die verdammte Pflicht und Schuldigkeit
ALLES - mögliche zu UNTERNEHMEN und das "unmögliche" zu VERSUCHEN um den auf Kosten des Volkes
erkämpften politischen und wirtschaftlichen Status zu HALTEN und AUSZUBAUEN,
anstatt sich die selbe Zeit damit zu befassen Propagandareden auzudenken und zu schwingen um das eigene UNVERMÖGEN
dazu zu kaschieren.

Zitat:

der Exportmarkt würde enorm wachsen. Was ist daran so unverständlich? Pillepalle

Jeder halbwegs informierte Hauptschüler versteht das.


WODURCH würde der Exportmarkt - ENORM - wachsen???
= WAS verkaufen dann die Kubaner massenhaft, was sie jetzt nicht verkaufen (können)
und woher NEHMEN sie das dann plötzlich?

jeder halbwegs informierte Hauptschüler weis, das ZAUBERN nicht funktioniert.
_________________
Augen auf dann kann nichts passieren
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 5 von 6

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group