Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Atheistische Kindererziehung - der Gang über'n Weihnachtsmarkt
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Drusenkopf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 10.11.2008
Beiträge: 232
Wohnort: Braunau am Inn

Beitrag(#1142684) Verfasst am: 01.12.2008, 15:28    Titel: Antworten mit Zitat

lueckenbeisser hat folgendes geschrieben:
Drusenkopf hat folgendes geschrieben:


Auch der Weiße Hai ist ja als Fisch ein urchristliches Symbol. Womöglich wirft das ein ganz neues Bild auf Hai und Film. Sehr glücklich


Duh, na sowieso - Alles ist Gott, ist doch ganz logisch!

Aber mit dem Hai und Jesus war's dann doch etwas anders...


Super Sehr glücklich , auch wenn ich ab heute, wenn der Name Chief Brody fällt, gleich an Pontius Pilatus denken werde.
_________________
"Nur wenn man die Formen des Selektionsdrucks erkannt hat, die der Entwicklung eines Verhaltens zugrunde liegen, hat man auch deren Funktion als Anpassung und damit die letzte Ursache erfaßt."
Irenäus Eibl-Eibesfeldt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lueckenbeisser
registrierter User



Anmeldungsdatum: 30.11.2008
Beiträge: 27

Beitrag(#1142687) Verfasst am: 01.12.2008, 15:30    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
Meiner konnte übrigens gestern vor Aufregung ob des zu erwartenden Adventskalenders nicht einschlafen.

So heftig hatten wir das noch nie... Geschockt


Auch ohne übertrieben christliche/rituelle Eltern war ich jahrelang über die "Feiertage" regelmäßig krank vor Aufregung, inklusive hohem Fieber und allem. Kinder können sich unvorstellbar in etwas hineinsteigern - weswegen sie ja auch bevorzugte Beute von Menschenfischern sind.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
caballito
zänkisches Monsterpony



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 12112
Wohnort: Pet Sematary

Beitrag(#1142689) Verfasst am: 01.12.2008, 15:32    Titel: Antworten mit Zitat

Noseman hat folgendes geschrieben:
Kinder merken von alleine, was fiktiv ist und was nicht.


Nein, tun sie nicht. Wie denn?

Aber irgendnwann kriegen sie mit, was wie erzählt wird, und lernen zu unterscheiden, ob jemand Wahrheit oder Märchen erzählt.

Das Problem dabei ist, dass der liebe Gott als Wahrheit erzählt wird.
_________________
Die Gedanken sind frei.

Aber nicht alle Gedanken wissen das.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 22338

Beitrag(#1142691) Verfasst am: 01.12.2008, 15:33    Titel: Antworten mit Zitat

Meiner Erfahrung nach ist für Kinder diesen Alters ein Realitäts-Kriterium weniger wichtig, als eine Begleitung durch ihre Welt mit viel Raum für Fantasie. Damit befürworte ich nicht, Kindern etwas Falsches zu erzählen. Ich befürworte aber auch nicht die Überbetonung der Differenz zwischen Fantasie und Realität gegenüber Kindern. Die Kinder, die ich kenne, entscheiden gewissermaßen selber darüber, welchen Status eine Figur erhält. Sie können das sehr früh bereits auseinanderhalten und fragen nach, wenn es ihnen wichtig ist. Bei Ängsten oder Ungewissheit beispielsweise.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tassilo
Deaktiviert



Anmeldungsdatum: 17.05.2004
Beiträge: 7361

Beitrag(#1142694) Verfasst am: 01.12.2008, 15:36    Titel: Antworten mit Zitat

lueckenbeisser hat folgendes geschrieben:
kolja hat folgendes geschrieben:
VT_340 hat folgendes geschrieben:
Muss man einer Dreijährigen umbedingt erzählen dass es den Weihnachtsmann in Wirklichkeit gar nicht gibt? Ich denke nicht.

Warum sollte ich ein dreijähriges Kind anlügen?


Schließlich steht da ein Heini in rot ganz real vor ihr - wie glaubwürdig wäre das denn?

Ein Heini steht vor ihr, einer neben ihr, fünf hinter ihr, um die nächste Ecke nochmal drei. Wie glaubwürdig ist das denn? Auch einer Dreijährigen dürfte klar sein, dass diese seltsamen Gestalten kein realer Weihnachtsmann sind. Und ein Christkind schon gleich gar nicht, das ist nämlich unsichtbar.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sehwolf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.03.2006
Beiträge: 10077

Beitrag(#1142701) Verfasst am: 01.12.2008, 15:39    Titel: Antworten mit Zitat

Noseman hat folgendes geschrieben:
Nein, glaub ich gar nicht mal. Konkret kann man darüber nicht auf dem überaus hohem Niveau dieses Forums mit einer 3jährigen streiten, ob es den Weihnachtsmann gibt oder nicht.

Aber das liegt nur an begrenzten verbalen Fähigkeiten, nicht etwa daran, dass nicht schon dreijährige Illusion und Realität auseinander halten könnten.

Eben, deshalb sag ich auch nicht: Da ist kein Tiger/Hai/Krokodil, sondern ich stelle meist ganz konkrete Fragen: Welche Schuhe hat der Tiger an? Geht der Hai zur Schule? IdR bekomme ich ganz konkrete Antworten, manchmal realistisch, manchmal fantastische. Letzeres ist natürlich lustiger weil sich dann recht witzige Dialoge ergeben. Der Schulhai ist bei uns zB ein running Gag seitdem.

btw: ich kann bei meiner Kleinen bisher nicht feststellen, dass Weihnachtsmann oder Christkind irgendeine besonders Bedeutung für sie haben. Das sind einfach Phantasiefiguren. Das Christkind zB ist für sie einfach eine Art Prinzessin, aber nicht mal eine Gute. Die Eisprinzessin (B. Blümchen) ist nämlich zZ ihre Favoritin unter den Prinzessinnen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
lueckenbeisser
registrierter User



Anmeldungsdatum: 30.11.2008
Beiträge: 27

Beitrag(#1142707) Verfasst am: 01.12.2008, 15:43    Titel: Antworten mit Zitat

caballito hat folgendes geschrieben:
Noseman hat folgendes geschrieben:
Kinder merken von alleine, was fiktiv ist und was nicht.


Nein, tun sie nicht. Wie denn?

Aber irgendnwann kriegen sie mit, was wie erzählt wird, und lernen zu unterscheiden, ob jemand Wahrheit oder Märchen erzählt.

Das Problem dabei ist, dass der liebe Gott als Wahrheit erzählt wird.


Ganz genau - für die nette Nachbarin ist ihr Gott so real wie der Boden auf dem sie steht. Da nutzt der "Instinkt" (oder was auch immer) der Kinder gar nichts - im Gegenteil.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lueckenbeisser
registrierter User



Anmeldungsdatum: 30.11.2008
Beiträge: 27

Beitrag(#1142716) Verfasst am: 01.12.2008, 15:52    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Meiner Erfahrung nach ist für Kinder diesen Alters ein Realitäts-Kriterium weniger wichtig, als eine Begleitung durch ihre Welt mit viel Raum für Fantasie. Damit befürworte ich nicht, Kindern etwas Falsches zu erzählen. Ich befürworte aber auch nicht die Überbetonung der Differenz zwischen Fantasie und Realität gegenüber Kindern. Die Kinder, die ich kenne, entscheiden gewissermaßen selber darüber, welchen Status eine Figur erhält. Sie können das sehr früh bereits auseinanderhalten und fragen nach, wenn es ihnen wichtig ist. Bei Ängsten oder Ungewissheit beispielsweise.


Guter Punkt - aber: Das Christentum ist aber nun mal sehr reich an die Phantasie anregenden Bildern - dagegen ist ein säkular-humanistischer Stoizismus (mal als Beispiel) ungefähr so attraktiv die ein salz- und zuckerfreies Dinkelplätzchen. Meines Erachtens muss man dem Kind schon alternative Bilder, Bild-Welten bieten bzw. um wieder auf den Weihnachtsmarkt zu kommen, eine Interpretation, die aus dem christlichen Kontext ausbricht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
GL11
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 01.09.2008
Beiträge: 1057

Beitrag(#1142723) Verfasst am: 01.12.2008, 15:55    Titel: Antworten mit Zitat

Egal, was Du Deinem Kind darüber erzählst, es werden ohnehin Märchenfiguren für es sein. Diese Figuren werden ganz normal in die übliche Phantasiewelt eingeordnet. Für Theologie interessieren die sich noch nicht so. zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Evilbert
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.09.2003
Beiträge: 42408

Beitrag(#1142732) Verfasst am: 01.12.2008, 16:09    Titel: Antworten mit Zitat

caballito hat folgendes geschrieben:
Noseman hat folgendes geschrieben:
Kinder merken von alleine, was fiktiv ist und was nicht.


Nein, tun sie nicht. Wie denn?

Aber irgendnwann kriegen sie mit, was wie erzählt wird, und lernen zu unterscheiden, ob jemand Wahrheit oder Märchen erzählt.

Das Problem dabei ist, dass der liebe Gott als Wahrheit erzählt wird.


Ganz genau das habe ich doch gesagt: Kinder lernen es zu unterscheiden, es sei denn wenn sie dauerhaft unter Druck gehirngewaschen werden Schulterzucken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lueckenbeisser
registrierter User



Anmeldungsdatum: 30.11.2008
Beiträge: 27

Beitrag(#1142733) Verfasst am: 01.12.2008, 16:11    Titel: Antworten mit Zitat

Sehwolf hat folgendes geschrieben:
btw: ich kann bei meiner Kleinen bisher nicht feststellen, dass Weihnachtsmann oder Christkind irgendeine besonders Bedeutung für sie haben. Das sind einfach Phantasiefiguren. Das Christkind zB ist für sie einfach eine Art Prinzessin, aber nicht mal eine Gute. Die Eisprinzessin (B. Blümchen) ist nämlich zZ ihre Favoritin unter den Prinzessinnen.


Das ist ja schon mal nicht schlecht - doch das Umfeld, Nachbarn und Nachbarskinder beeinflusst nicht wenig. Vor ein paar Monaten wäre mir die Frage auch obsolet erschienen - wir sind aus Berlin in eine Kleinstadt gezogen, in der weniger Leute leben als vorher in unserer Straße. Die Leute sind nicht sonderlich religiös, aber Atheismus wird hier am ehesten mit Esoterik gleichgesetzt...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Evilbert
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.09.2003
Beiträge: 42408

Beitrag(#1142740) Verfasst am: 01.12.2008, 16:20    Titel: Antworten mit Zitat

Sehwolf hat folgendes geschrieben:
Das Christkind zB ist für sie einfach eine Art Prinzessin, aber nicht mal eine Gute. Die Eisprinzessin (B. Blümchen) ist nämlich zZ ihre Favoritin unter den Prinzessinnen.


Ich bin ja eigentlich ein vehementer Gegner der These, das Genetik das Verhalten bestimmt. Meines Erachtens bestimmen die Gene die nur die Grenzen, aber die mE sind so weit wie Waldiwostok von [hier die wetliche Grenzstadt einsetzen) auseinander.

Aber meine war ganz genauso. Muss dann wohl doch genetisch bedingt sein. Lachen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
astarte
anderweitig
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 37513

Beitrag(#1142789) Verfasst am: 01.12.2008, 17:32    Titel: Antworten mit Zitat

lueckenbeisser hat folgendes geschrieben:

Aber nicht so wie ein Erwachsener. Die Kleidung und die Rolle sind meiner Erfahrung nach schwer zu trennen zu ein Kind - gut zu beobachten, wenn ein sonst Uniformierter mal in Zivil vorbeikommt. Eine ausstaffierte Phantasie-Figur macht schon enormen Eindruck auf ein kleines Kind.

Schon, ja. Aber dein Verhalten dazu macht da viel Unterschied. Wenn du witzelst, dass der Bart ja wohl aus der gleichen Watte wäre, wie die in euerem Bad, dann merkt das Kind zumindest, dass das nicht sooo ernst zu nehmen ist.

Meine mit ca drei 1/2 bekam im Kiga Besuch vom Pfarrer, verkleidet als Nikolaus (der sagt übrigens, dass er nicht der Echte wäre, aber er sagt nicht wer er ist) und was sagt sie zum mir danach? "Des war der Pfarrer, des hab i an die Schuhe erkannt" Geschockt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Namronia
1500+ mal Qualität!



Anmeldungsdatum: 23.01.2008
Beiträge: 1684

Beitrag(#1142818) Verfasst am: 01.12.2008, 18:09    Titel: Antworten mit Zitat

astarte hat folgendes geschrieben:
lueckenbeisser hat folgendes geschrieben:

Aber nicht so wie ein Erwachsener. Die Kleidung und die Rolle sind meiner Erfahrung nach schwer zu trennen zu ein Kind - gut zu beobachten, wenn ein sonst Uniformierter mal in Zivil vorbeikommt. Eine ausstaffierte Phantasie-Figur macht schon enormen Eindruck auf ein kleines Kind.

Schon, ja. Aber dein Verhalten dazu macht da viel Unterschied. Wenn du witzelst, dass der Bart ja wohl aus der gleichen Watte wäre, wie die in euerem Bad, dann merkt das Kind zumindest, dass das nicht sooo ernst zu nehmen ist.

Meine mit ca drei 1/2 bekam im Kiga Besuch vom Pfarrer, verkleidet als Nikolaus (der sagt übrigens, dass er nicht der Echte wäre, aber er sagt nicht wer er ist) und was sagt sie zum mir danach? "Des war der Pfarrer, des hab i an die Schuhe erkannt" Geschockt


ich dachte pfarrer dürften nicht lügen und anderen was falsches vormachen..? Lachen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Evilbert
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.09.2003
Beiträge: 42408

Beitrag(#1142820) Verfasst am: 01.12.2008, 18:10    Titel: Antworten mit Zitat

astarte hat folgendes geschrieben:
Meine mit ca drei 1/2 bekam im Kiga Besuch vom Pfarrer, verkleidet als Nikolaus (der sagt übrigens, dass er nicht der Echte wäre, aber er sagt nicht wer er ist) und was sagt sie zum mir danach? "Des war der Pfarrer, des hab i an die Schuhe erkannt" Geschockt


Selbst schuld, die Katholiken.
Pfarrerinnen nehmen die ja nicht. Und von denen kann man keine an den Schuhen wiedererkennen; selbst katholische Frauen tragen kein Paar Schuhe zweimal. Mr. Green

SCNR
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
astarte
anderweitig
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 37513

Beitrag(#1142827) Verfasst am: 01.12.2008, 18:16    Titel: Antworten mit Zitat

Namronia hat folgendes geschrieben:
astarte hat folgendes geschrieben:
lueckenbeisser hat folgendes geschrieben:

Aber nicht so wie ein Erwachsener. Die Kleidung und die Rolle sind meiner Erfahrung nach schwer zu trennen zu ein Kind - gut zu beobachten, wenn ein sonst Uniformierter mal in Zivil vorbeikommt. Eine ausstaffierte Phantasie-Figur macht schon enormen Eindruck auf ein kleines Kind.

Schon, ja. Aber dein Verhalten dazu macht da viel Unterschied. Wenn du witzelst, dass der Bart ja wohl aus der gleichen Watte wäre, wie die in euerem Bad, dann merkt das Kind zumindest, dass das nicht sooo ernst zu nehmen ist.

Meine mit ca drei 1/2 bekam im Kiga Besuch vom Pfarrer, verkleidet als Nikolaus (der sagt übrigens, dass er nicht der Echte wäre, aber er sagt nicht wer er ist) und was sagt sie zum mir danach? "Des war der Pfarrer, des hab i an die Schuhe erkannt" Geschockt


ich dachte pfarrer dürften nicht lügen und anderen was falsches vormachen..? Lachen

Wie jetzt? Er sagt doch, dass er nicht der echte Nikolaus ist. Wenn er doch da einmal was Wahres sacht, ist doch lobenswert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
astarte
anderweitig
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 37513

Beitrag(#1142829) Verfasst am: 01.12.2008, 18:19    Titel: Antworten mit Zitat

Noseman hat folgendes geschrieben:
astarte hat folgendes geschrieben:
Meine mit ca drei 1/2 bekam im Kiga Besuch vom Pfarrer, verkleidet als Nikolaus (der sagt übrigens, dass er nicht der Echte wäre, aber er sagt nicht wer er ist) und was sagt sie zum mir danach? "Des war der Pfarrer, des hab i an die Schuhe erkannt" Geschockt


Selbst schuld, die Katholiken.
Pfarrerinnen nehmen die ja nicht. Und von denen kann man keine an den Schuhen wiedererkennen; selbst katholische Frauen tragen kein Paar Schuhe zweimal. Mr. Green

SCNR

Nikoleusin? Heilige Nicole? Nikolausine?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Evilbert
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.09.2003
Beiträge: 42408

Beitrag(#1142836) Verfasst am: 01.12.2008, 18:25    Titel: Antworten mit Zitat

astarte hat folgendes geschrieben:
Noseman hat folgendes geschrieben:
astarte hat folgendes geschrieben:
Meine mit ca drei 1/2 bekam im Kiga Besuch vom Pfarrer, verkleidet als Nikolaus (der sagt übrigens, dass er nicht der Echte wäre, aber er sagt nicht wer er ist) und was sagt sie zum mir danach? "Des war der Pfarrer, des hab i an die Schuhe erkannt" Geschockt


Selbst schuld, die Katholiken.
Pfarrerinnen nehmen die ja nicht. Und von denen kann man keine an den Schuhen wiedererkennen; selbst katholische Frauen tragen kein Paar Schuhe zweimal. Mr. Green

SCNR

Nikoleusin? Heilige Nicole? Nikolausine?


Der Bart ist doch eh immer falsch. Kann doch also auch ne Frau machen, den Job.
Nagut, die brauchenn dann meist noch nen gefakten Bierbauch, den Männer naturbedingt mitbringen, aber das ist ja auch nicht weiter schwer.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
I.R
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 08.10.2006
Beiträge: 9142

Beitrag(#1142930) Verfasst am: 01.12.2008, 20:05    Titel: Antworten mit Zitat

astarte hat folgendes geschrieben:
Noseman hat folgendes geschrieben:
astarte hat folgendes geschrieben:
Meine mit ca drei 1/2 bekam im Kiga Besuch vom Pfarrer, verkleidet als Nikolaus (der sagt übrigens, dass er nicht der Echte wäre, aber er sagt nicht wer er ist) und was sagt sie zum mir danach? "Des war der Pfarrer, des hab i an die Schuhe erkannt" Geschockt


Selbst schuld, die Katholiken.
Pfarrerinnen nehmen die ja nicht. Und von denen kann man keine an den Schuhen wiedererkennen; selbst katholische Frauen tragen kein Paar Schuhe zweimal. Mr. Green

SCNR

Nikoleusin? Heilige Nicole? Nikolausine?

Schwester Nikola
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 1825

Beitrag(#2116813) Verfasst am: 05.12.2017, 12:45    Titel: Antworten mit Zitat

Erst mal die Kinder vor möglichen Gefahren aufklären:

Was könnte passieren?
Szenario geladen

- die Weihnachts-Mucke geht dir drei Stunden lang auf die Nerven
- du besäufst dich mit Glühwein, um die Weihnachts-Mucke besser zu ertragen
- deine Kinder quengeln wegen der Zuckerwatte und den blinkenden Sternen
- du kaufst dir in alkoholisiertem Zustand einen aufblasbaren Weihnachtsmann für den Kamin
- deine Kinder gehen im Gedränge verloren und du musst sie über Lautsprecher ausrufen lassen
- du kaufst drei Flaschen Glühwein für den Nach-Hause-Weg, rutscht auf fest-getretenem Schnee aus und fällst in die Scherben der Glühwein-Flaschen
- die AfD demonstriert für die Umbenennung von Lichtermarkt in Weihnachtsmarkt
- die Antifa demonstriert für die Umbenennung von Weihnachtsmarkt in Lichtermarkt
- ein Taschendieb klaut dein Handy, Autoschlüssel, Hausschlüssel und Geldbörse mit Personal-Ausweis, Organ-Spende-Ausweis und anderen unwichtigen Dokumenten wie der Geldkarte mitsamt Passwort
- ein Schneesturm weht den Baum um und erschlägt dich
- ein Platzregen führt zu einer Massenpanik und 100 Leute trampeln über dich hinweg
- eine Dach-Lawine begräbt dich unter Schnee
- herab fallende Eiszapfen spalten deinen Schädel, und du kommst damit auf Seite eins der Bild-Zeitung
- der alkoholisierte Weihnachtsmann zündet mit seinen brennenden Wunderkerzen zuerst seinen Bart und dann deine Kleidung an
- ein Polen-Böller explodiert in einem mit Glasflaschen, Nägeln und Kugellagern gefüllten Mülleimer
- ein Amokfahrer fährt über eine Zufahrt in deine Gruppe
- Jesus erscheint und wirft alle fliegenden Händler aus dem Tempel
- Händler erscheinen und werfen den falschen Jesus aus dem Tempel
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group