Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Gedicht: Das melancholische Embryo
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Spiel, Spaß und Unterhaltung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Gott_der_Luecke
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 26.02.2008
Beiträge: 3110

Beitrag(#1272257) Verfasst am: 20.04.2009, 20:58    Titel: Gedicht: Das melancholische Embryo Antworten mit Zitat

Das melancholische Embryo

Die Seienden weiden sich an den Leiden der Weinenden
Denn sie sind davon besessen
Ihr eigenes Leid zu vergessen
Das Leben ist bloß ein leidvolles Beben
Danach möchte ich keinesfalls streben.
Schon nach 90 Jahren sterbe ich an Leberzirrhose
Oder an einer schmerzhaften Thrombose
Die Bevölkerung muss sich reduzieren
Sonst werden wir die Erde sowieso ruinieren
Los treib mich ab und habe Herz
Noch spüre ich kein einzig Schmerz
Jede vollendete Geburt ist Mord
Darum beende mein Leiden sofort
Hab also kein schlechtes Gewissen
Nur eine abtreibende Mutter ist gerissen

Was hält ihr davon? Sehr glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zoff
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 24.08.2006
Beiträge: 21549

Beitrag(#1272268) Verfasst am: 20.04.2009, 21:15    Titel: Antworten mit Zitat

Nichts.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Norton
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 11.11.2006
Beiträge: 4372

Beitrag(#1272270) Verfasst am: 20.04.2009, 21:18    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn sich ein junger Mensch versucht soll man ja meist wohlwollend Verbesserungen und Lob anbieten, motivieren und beglückwünschen. Ich google gerade nach einem Jugendpsychiater und habe nun gute Lust heute Abend bei der Erstsemesterinnenbegutachtungsstanz 2-3 Uneheliche in die Welt zu setzen. Gott liebt jedes Leben, schon vergessen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rudolf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 19.01.2004
Beiträge: 1460

Beitrag(#1272272) Verfasst am: 20.04.2009, 21:21    Titel: Antworten mit Zitat

Gott_der_Luecke hat folgendes geschrieben:

Was hält ihr davon? Sehr glücklich


Ich habe Blut geschissen.


Zuletzt bearbeitet von Rudolf am 20.04.2009, 21:23, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Gott_der_Luecke
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 26.02.2008
Beiträge: 3110

Beitrag(#1272273) Verfasst am: 20.04.2009, 21:21    Titel: Antworten mit Zitat

Eignet sich nicht für den Deutschunterricht...? Ich halte es für Kunst
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Norton
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 11.11.2006
Beiträge: 4372

Beitrag(#1272278) Verfasst am: 20.04.2009, 21:32    Titel: Antworten mit Zitat

Gott_der_Luecke hat folgendes geschrieben:
Eignet sich nicht für den Deutschunterricht...? Ich halte es für Kunst


Sollte dein Deutschlehrer auch nur ein wenig kulturelle Bildung haben bekommst du eine 1 und den Ehrentitel des Klassenvogonen.
Zur Auffrischung:
Zitat:
Oh zerfrettelter Grunzwanzling, dein Harngedränge ist für mich
Wie Schnatterfleck auf Bienenstich.
Grupp, ich beschwöre dich mein punzig Turteldrom.
Und drängel reifig mich mit krinkeln Bindelwördeln
Denn sonst werd ich dich rändern in deine Gobberwarzen
Mit meinem Börgelkranze, wart’s nur ab!

Prostetnik Vogon Jeltz, Mitglied des Galaktischen Hyperraum-Planungsrats
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gott_der_Luecke
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 26.02.2008
Beiträge: 3110

Beitrag(#1272282) Verfasst am: 20.04.2009, 21:34    Titel: Antworten mit Zitat

Norton hat folgendes geschrieben:
Gott_der_Luecke hat folgendes geschrieben:
Eignet sich nicht für den Deutschunterricht...? Ich halte es für Kunst


Sollte dein Deutschlehrer auch nur ein wenig kulturelle Bildung haben bekommst du eine 1 und den Ehrentitel des Klassenvogonen.

Die 1 bekomm ich eh so oder so, aber ich weiß nicht ob das zu gewagt ist... Also ich liebe ja gerne kreative und tabubrechende Texte
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hornochse
Orthographiefetischist



Anmeldungsdatum: 22.07.2007
Beiträge: 8223
Wohnort: Bundeshauptstadt

Beitrag(#1272286) Verfasst am: 20.04.2009, 21:41    Titel: Re: Gedicht: Das melancholische Embryo Antworten mit Zitat

Gott_der_Luecke hat folgendes geschrieben:
Das melancholische Embryo

Die Seienden weiden sich an den Leiden der Weinenden
Denn sie sind davon besessen
Ihr eigenes Leid zu vergessen
Das Leben ist bloß ein leidvolles Beben
Danach möchte ich keinesfalls streben.
Schon nach 90 Jahren sterbe ich an Leberzirrhose
Oder an einer schmerzhaften Thrombose
Die Bevölkerung muss sich reduzieren
Sonst werden wir die Erde sowieso ruinieren
Los treib mich ab und habe Herz
Noch spüre ich kein einzig Schmerz
Jede vollendete Geburt ist Mord
Darum beende mein Leiden sofort
Hab also kein schlechtes Gewissen
Nur eine abtreibende Mutter ist gerissen

Was hält ihr davon? Sehr glücklich


Für die 11. Klasse (?) ist das OK. Da muss man nicht aufs Versmaß achten.
_________________
Alles könnte anders sein - und fast nichts kann ich ändern.

- Niklas Luhmann -
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gott_der_Luecke
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 26.02.2008
Beiträge: 3110

Beitrag(#1272290) Verfasst am: 20.04.2009, 21:44    Titel: Antworten mit Zitat

oder soll ich lieber ein anderes schreiben?

Der agoraphobische Gartenzwerg

eigenlich sollt ich im garten stehen
aber ich habe angst menschen zu sehen...

mehr hab ich noch ned... also müsste ich noch schreiben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gott_der_Luecke
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 26.02.2008
Beiträge: 3110

Beitrag(#1272296) Verfasst am: 20.04.2009, 21:47    Titel: Re: Gedicht: Das melancholische Embryo Antworten mit Zitat

Hornochse hat folgendes geschrieben:
Gott_der_Luecke hat folgendes geschrieben:
Das melancholische Embryo

Die Seienden weiden sich an den Leiden der Weinenden
Denn sie sind davon besessen
Ihr eigenes Leid zu vergessen
Das Leben ist bloß ein leidvolles Beben
Danach möchte ich keinesfalls streben.
Schon nach 90 Jahren sterbe ich an Leberzirrhose
Oder an einer schmerzhaften Thrombose
Die Bevölkerung muss sich reduzieren
Sonst werden wir die Erde sowieso ruinieren
Los treib mich ab und habe Herz
Noch spüre ich kein einzig Schmerz
Jede vollendete Geburt ist Mord
Darum beende mein Leiden sofort
Hab also kein schlechtes Gewissen
Nur eine abtreibende Mutter ist gerissen

Was hält ihr davon? Sehr glücklich


Für die 11. Klasse (?) ist das OK. Da muss man nicht aufs Versmaß achten.

Ich dachte es wäre ein gutes Versmaß. Es klingt zumindest melodisch beim lesen und darum gehts ja denk ich beim Versmaß.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Norton
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 11.11.2006
Beiträge: 4372

Beitrag(#1272301) Verfasst am: 20.04.2009, 21:49    Titel: Antworten mit Zitat

Kurz: Keine Zeit für eine Lyrikanalyse, was hier im Reimschema und Versmaß verbesserungswürdig sein könnte ist nicht allzuschwer zu erfassen. Ansonsten gefällt mir die Thematik des Gedichtes und vll. könntest du noch ein wenig von den alten Israeliten einbringen oder von der ein oder anderen gnostischen Sekte. Keine Zeit zu googlen bzw. zu recherchieren aber wenn ich mich recht entsinne haben Letztere Jesus in den Mund gelegt, man möge das Werk des Weibes (die Geburt) durchbrechen (Verhütung/Askese/Fleischeszucht), Ersteren wird nachgesagt sie hätten gewisse Strömungen/Lehrmeinungen die besagen, dass der Mensch insgesamt ein Irrtum ist und doch besser nicht sei. Details mögen andere liefern, das ist aber alles kein Randwissen und wahrscheinlich schnell mittels Wiki uä zu erschließen.

Hau rein und viel Spaß!

N
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zoff
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 24.08.2006
Beiträge: 21549

Beitrag(#1272304) Verfasst am: 20.04.2009, 21:52    Titel: Re: Gedicht: Das melancholische Embryo Antworten mit Zitat

Gott_der_Luecke hat folgendes geschrieben:
Hornochse hat folgendes geschrieben:
Gott_der_Luecke hat folgendes geschrieben:
Das melancholische Embryo

Die Seienden weiden sich an den Leiden der Weinenden
Denn sie sind davon besessen
Ihr eigenes Leid zu vergessen
Das Leben ist bloß ein leidvolles Beben
Danach möchte ich keinesfalls streben.
Schon nach 90 Jahren sterbe ich an Leberzirrhose
Oder an einer schmerzhaften Thrombose
Die Bevölkerung muss sich reduzieren
Sonst werden wir die Erde sowieso ruinieren
Los treib mich ab und habe Herz
Noch spüre ich kein einzig Schmerz
Jede vollendete Geburt ist Mord
Darum beende mein Leiden sofort
Hab also kein schlechtes Gewissen
Nur eine abtreibende Mutter ist gerissen

Was hält ihr davon? Sehr glücklich


Für die 11. Klasse (?) ist das OK. Da muss man nicht aufs Versmaß achten.

Ich dachte es wäre ein gutes Versmaß. Es klingt zumindest melodisch beim lesen und darum gehts ja denk ich beim Versmaß.


Geschockt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kival
Feminist Ghost



Anmeldungsdatum: 14.11.2006
Beiträge: 24070

Beitrag(#1272407) Verfasst am: 21.04.2009, 00:31    Titel: Antworten mit Zitat

Grundsätzlicher Tipp: Darauf verzichten, auf Teufel komm raus Reime in das Gedicht zu pressen.
_________________
"A basic literacy in statistics will one day be as necessary for efficient citizenship as the ability to read and write." (angeblich H. G. Wells)
"The consent of the governed is not consent if it is not informed." (Edward Snowden)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kival
Feminist Ghost



Anmeldungsdatum: 14.11.2006
Beiträge: 24070

Beitrag(#1272409) Verfasst am: 21.04.2009, 00:34    Titel: Antworten mit Zitat

Zweiter Tipp: Nicht wie ein prolife-Aktivist schreiben.
_________________
"A basic literacy in statistics will one day be as necessary for efficient citizenship as the ability to read and write." (angeblich H. G. Wells)
"The consent of the governed is not consent if it is not informed." (Edward Snowden)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 27705

Beitrag(#1272412) Verfasst am: 21.04.2009, 00:45    Titel: Re: Gedicht: Das melancholische Embryo Antworten mit Zitat

Gott_der_Luecke hat folgendes geschrieben:
Das melancholische Embryo

Die Seienden weiden sich an den Leiden der Weinenden
Denn sie sind davon besessen
Ihr eigenes Leid zu vergessen
Das Leben ist bloß ein leidvolles Beben
Danach möchte ich keinesfalls streben.
Schon nach 90 Jahren sterbe ich an Leberzirrhose
Oder an einer schmerzhaften Thrombose
Die Bevölkerung muss sich reduzieren
Sonst werden wir die Erde sowieso ruinieren
Los treib mich ab und habe Herz
Noch spüre ich kein einzig Schmerz
Jede vollendete Geburt ist Mord
Darum beende mein Leiden sofort
Hab also kein schlechtes Gewissen
Nur eine abtreibende Mutter ist gerissen

Was hält ihr davon? Sehr glücklich


Du reimst Herz auf Schmerz, Verb auf Verb, Krankheit auf Krankheit... da fehlt die Raffinesse und das Versmass riecht komisch.
_________________
Dieser Beitrag verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Solipsist
Sie verstehen mich nicht richtig.



Anmeldungsdatum: 23.08.2007
Beiträge: 1015
Wohnort: Franken

Beitrag(#1272468) Verfasst am: 21.04.2009, 10:14    Titel: Antworten mit Zitat

Norton hat folgendes geschrieben:
Sollte dein Deutschlehrer auch nur ein wenig kulturelle Bildung haben bekommst du eine 1 und den Ehrentitel des Klassenvogonen.
Gröhl... Gröhl...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Naastika
RL rulez<->auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 23.11.2003
Beiträge: 6095
Wohnort: an der Fütterungsstelle der Eichhörnchen

Beitrag(#1272480) Verfasst am: 21.04.2009, 10:39    Titel: Re: Gedicht: Das melancholische Embryo Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
Gott_der_Luecke hat folgendes geschrieben:
Das melancholische Embryo

Die Seienden weiden sich an den Leiden der Weinenden
Denn sie sind davon besessen
Ihr eigenes Leid zu vergessen
Das Leben ist bloß ein leidvolles Beben
Danach möchte ich keinesfalls streben.
Schon nach 90 Jahren sterbe ich an Leberzirrhose
Oder an einer schmerzhaften Thrombose
Die Bevölkerung muss sich reduzieren
Sonst werden wir die Erde sowieso ruinieren
Los treib mich ab und habe Herz
Noch spüre ich kein einzig Schmerz
Jede vollendete Geburt ist Mord
Darum beende mein Leiden sofort
Hab also kein schlechtes Gewissen
Nur eine abtreibende Mutter ist gerissen

Was hält ihr davon? Sehr glücklich


Du reimst Herz auf Schmerz, Verb auf Verb, Krankheit auf Krankheit... da fehlt die Raffinesse und das Versmass riecht komisch.



Man könnten noch auch eine Zeile mit "urinieren" einfügen.... zynisches Grinsen



A., die in ihrer Jugend viele ähliche Sünden begangen hat....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Effô Tisetti
Königsblau bis in den Tod



Anmeldungsdatum: 18.09.2003
Beiträge: 9875
Wohnort: 75

Beitrag(#1272481) Verfasst am: 21.04.2009, 10:39    Titel: Antworten mit Zitat

Den Titel finde ich gut. Passt nur nicht zum "Gedicht" bzw. verspricht mehr oder deutet mehr an, als auch nur im Ansatz gehalten werden kann.
_________________
"Die einfache Formel: Jesus ist stärker! hilft Menschen, sich aus der Fixierung völlig irrationaler Wertesysteme zu lösen."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
neinguar
Blue Note



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 3088

Beitrag(#1272568) Verfasst am: 21.04.2009, 12:40    Titel: Antworten mit Zitat

Vielleicht steckt die wahre künstlerische Pointe ja in "das.... Embryo" und "Was hält Ihr davon?"? Am Kopf kratzen
_________________
Woran du dein Herz hängest, das ist dein Gott - Martin Luther -

Wenn ich Gott wäre, würde ich mich nicht von jedem anbeten lassen wollen - Hilde Ziegler -
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
armer schlucker
pleite



Anmeldungsdatum: 09.01.2009
Beiträge: 1233
Wohnort: wo die Hosen Husen haßen und die Hasen Hosen haßen

Beitrag(#1272603) Verfasst am: 21.04.2009, 13:17    Titel: Antworten mit Zitat

Gott_der_Luecke hat folgendes geschrieben:
oder soll ich lieber ein anderes schreiben?

Der agoraphobische Gartenzwerg

eigenlich sollt ich im garten stehen
aber ich habe angst menschen zu sehen...

mehr hab ich noch ned... also müsste ich noch schreiben.


das gefällt mir viel besser! mach weiter! die Idee finde ich Klasse!
_________________
Proletarier aller Länder, macht Schluß!
----------------------------------------------------------------
Die Philosophen haben die Welt verschieden interpretiert, es kommt aber darauf an, sie zu verschonen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Gott_der_Luecke
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 26.02.2008
Beiträge: 3110

Beitrag(#1272715) Verfasst am: 21.04.2009, 17:00    Titel: Antworten mit Zitat

Neues Gedicht... hat find ich was von Ralf König...

Der Agoraphobische Gartenzwerg

Eigentlich sollte ich im Garten stehen
aber ich habe Angst Menschen zu sehen
Nun stehe ich, ich kleiner Wicht
neben dem Küchenlicht
ganz allein muss ich hier verharren
damit mich die Hunde draußen nicht verscharren
Ich habe Angst vor der Natur
was mach ich nur?
Die Zeit wird einfach vergehen
Ich hoff ihr könnt mich verstehen
Die böse Welt wird mich nicht kriegen
eher werde ich in 1000 Scherben zerfliegen
Meine Existenz ist wie Trauerweiden
Niemand wird mich jemals beneiden
Deswegen rück ich meinen Zipfel zu recht
und lese nun weiter Bertold Brecht
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tassilo
Deaktiviert



Anmeldungsdatum: 17.05.2004
Beiträge: 7361

Beitrag(#1272717) Verfasst am: 21.04.2009, 17:07    Titel: Antworten mit Zitat

Gott_der_Luecke hat folgendes geschrieben:
Neues Gedicht... hat find ich was von Ralf König...

Der Agoraphobische Gartenzwerg

Eigentlich sollte ich im Garten stehen
aber ich habe Angst Menschen zu sehen
Nun stehe ich, ich kleiner Wicht
neben dem Küchenlicht
ganz allein muss ich hier verharren
damit mich die Hunde draußen nicht verscharren
Ich habe Angst vor der Natur
was mach ich nur?
Die Zeit wird einfach vergehen
Ich hoff ihr könnt mich verstehen
Die böse Welt wird mich nicht kriegen
eher werde ich in 1000 Scherben zerfliegen
Meine Existenz ist wie Trauerweiden
Niemand wird mich jemals beneiden
Deswegen rück ich meinen Zipfel zu recht
und lese nun weiter Bertold Brecht

Wer ist Bertold Brecht?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zoff
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 24.08.2006
Beiträge: 21549

Beitrag(#1272718) Verfasst am: 21.04.2009, 17:09    Titel: Antworten mit Zitat

Gedicht kann beides sein
Klage und Feier.
Dies geht mir auf den Sack
das auf die Eier.

(R. Gernhardt)

[EDIT: Namen korrigiert]


Zuletzt bearbeitet von Zoff am 21.04.2009, 20:12, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pyrrhon
registrierter User



Anmeldungsdatum: 22.05.2004
Beiträge: 8765

Beitrag(#1272734) Verfasst am: 21.04.2009, 17:44    Titel: Antworten mit Zitat

Gott_der_Luecke hat folgendes geschrieben:
Ich halte es für Kunst


Unfreiwillige Komik, das ist verhandelbar, Kunst ist es definitiv nicht - zumindest nicht in diesem Teil des Universums.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
astarte
anderweitig
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 38170

Beitrag(#1272738) Verfasst am: 21.04.2009, 17:52    Titel: Antworten mit Zitat

Zoff hat folgendes geschrieben:
Gedicht kann beides sein
Klage und Feier.
Dies geht mir auf den Sack
das auf die Eier.

(R. Gernhard)

Das gefällt mir! Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rudolf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 19.01.2004
Beiträge: 1460

Beitrag(#1272833) Verfasst am: 21.04.2009, 19:52    Titel: Antworten mit Zitat

Nachdem wir grade ohnehin am mokieren sind, muss ich doch dezent bemerken, dass hier der Name eines großen Mannes falsch geschrieben wurde.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Louseign
in Vergessenheit geraten



Anmeldungsdatum: 02.06.2006
Beiträge: 5308

Beitrag(#1272846) Verfasst am: 21.04.2009, 20:08    Titel: Antworten mit Zitat

pyrrhon hat folgendes geschrieben:
Unfreiwillige Komik, das ist verhandelbar, Kunst ist es definitiv nicht - zumindest nicht in diesem Teil des Universums.

In welchem Teil des Universums es sehr wohl als Kunst gilt, das wurde bereits hier von Norton erwähnt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zoff
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 24.08.2006
Beiträge: 21549

Beitrag(#1272850) Verfasst am: 21.04.2009, 20:12    Titel: Antworten mit Zitat

Rudolf hat folgendes geschrieben:
Nachdem wir grade ohnehin am mokieren sind, muss ich doch dezent bemerken, dass hier der Name eines großen Mannes falsch geschrieben wurde.
Verlegen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tassilo
Deaktiviert



Anmeldungsdatum: 17.05.2004
Beiträge: 7361

Beitrag(#1273148) Verfasst am: 22.04.2009, 09:55    Titel: Antworten mit Zitat

Rudolf hat folgendes geschrieben:
Nachdem wir grade ohnehin am mokieren sind, muss ich doch dezent bemerken, dass hier der Name eines großen Mannes falsch geschrieben wurde.


Tassilo hat folgendes geschrieben:
Gott_der_Luecke hat folgendes geschrieben:
[...]
Deswegen rück ich meinen Zipfel zu recht
und lese nun weiter Bertold Brecht

Wer ist Bertold Brecht?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
closeman
registrierter User



Anmeldungsdatum: 27.11.2007
Beiträge: 697

Beitrag(#1273591) Verfasst am: 22.04.2009, 21:40    Titel: Antworten mit Zitat

Zoff hat folgendes geschrieben:
Gedicht kann beides sein
Klage und Feier.
Dies geht mir auf den Sack
das auf die Eier.

(R. Gernhardt)

[EDIT: Namen korrigiert]


Und die grössten Kritiker der Elche
waren früher selber welche.

Erstmal besser machen und dann meckern. Der ängstliche Gartenzwerg hat was. Ist durchaus ausbaufähig. Vermass, Diktus und Jamben mögen knirschen -von Xavier und Bushido gibt es aber schlimmeres.
Pösie ist, wenn man trotzdem lacht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Spiel, Spaß und Unterhaltung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group