Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Was guckt ihr gerade auf DVD/Blue-ray?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 79, 80, 81
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Spiel, Spaß und Unterhaltung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 25205
Wohnort: Edo

Beitrag(#2120325) Verfasst am: 01.01.2018, 10:05    Titel: Antworten mit Zitat

Paterson

Bin das nur ich, oder mag außer mir sonst jemand den Hund von Anfang an überhaupt nicht? Traurig

Ich muss den Film vielleicht nochmal schauen. Ich hatte das Gefühl, dass im Hintergrund oft etwas zu sehen war, was ich erst übersehen habe. Am Kopf kratzen Ich fand auch dieses schwarz-weiß-Stil-Thema von Laura sehr interessant... auch wenn ich fast Kopfschmerzen davon bekam. skeptisch

Diese episodenhaften Nebengeschichten der Fahrgäste, die Zusammenhänge zu den Gedichten, die Art und Weise, wie Gedichte als Mitteilungsmedium gebraucht werden, um Gefühle und Bilder zu transportieren, das Fehlen eines silbernen Elefanten (obwohl... damit könnte der Bus gemeint sein) und die Parallelen zwischen Paterson und Everett, zwischen Liebe und Gedichten, all das war sehr faszinierend. Die Bilder waren ausgesprochen gut gewählt. Die Dialoge manchmal echt witzig, aber auch bis ins Bizarre gleitend.

War ganz okay als Film. Er zwang mich dazu über alles nachzudenken, lieferte aber leider nicht genug Antworten auf die Fragen, die ich mir stellte. Aber das kann auch an mir gelegen haben. Smilie Patersons nahezu phlegmatische Reaktionen auf Laura und andere Begebenheiten, seine Geistesabwesenheit, war etwas womit ich mich hingegen sehr identifitzieren konnte. Außerdem empfand ich sie als sehr amüsant. ... Aber ich mag es, wenn es sich reimt. Da unterscheide ich mich von ihm. Sehr glücklich
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Dunno What Went Wrong 6_9

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
worse
Freizeit-Schizo



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 1498
Wohnort: Stoapfalz

Beitrag(#2120508) Verfasst am: 02.01.2018, 22:57    Titel: Antworten mit Zitat

Ich schau mir jetzt outrage an. showtime yay! Sehr glücklich
_________________
"Die Philosophen haben den Nihilismus immer nur überwunden, es kömmt darauf an, ihn zu vollenden."

- Ludger Lütkehaus


Murphy was here Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
worse
Freizeit-Schizo



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 1498
Wohnort: Stoapfalz

Beitrag(#2120521) Verfasst am: 03.01.2018, 01:07    Titel: Antworten mit Zitat

Also den Bechdel-Test besteht der nicht. Lachen Gröhl...
_________________
"Die Philosophen haben den Nihilismus immer nur überwunden, es kömmt darauf an, ihn zu vollenden."

- Ludger Lütkehaus


Murphy was here Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 25205
Wohnort: Edo

Beitrag(#2120534) Verfasst am: 03.01.2018, 07:49    Titel: Antworten mit Zitat

Despiteful hat folgendes geschrieben:
Also den Bechdel-Test besteht der nicht. Lachen Gröhl...


Der Bechdel-Test ist kompletter Bullshit. Den muss man nicht bestehen. Der ist wie das Gesülze der Propheten in "Das Leben des Brian". Smilie
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Dunno What Went Wrong 6_9

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 25205
Wohnort: Edo

Beitrag(#2120738) Verfasst am: 04.01.2018, 19:32    Titel: Antworten mit Zitat

The Boss Baby

Fand ich gut. Sehr glücklich Wundervoll witzige, niedliche und herzerwärmende Handlungsinhalte. Ich liebe es... Zum Ende hin schwächelt er etwas, hat sogar ein oder zwei Deus Ex Machinis und logische Inkonsistenzen. Aber das hat mich da dann auch nicht mehr groß gestört. Ich mochte die Charaktere und ihre Wandlungen und Ansichten.

Sind ein paar echt tolle Bilderfolgen drin. Smilie Keine Ahnung, warum er so schlechte Kritiken bekam. Schulterzucken

edit: Hab mir mal ein paar der Kritiken reingezogen: Viele meinen er sei vom Witz her zu flach und würde sich selber für zu schlau halten und doofe Anspielungen verwenden... und dann gibt es ein paar, die schlicht das Design zu hässlich finden, wegen den riesigen Augen und komischen, puppenhaften Mündern. Verwundert Ich fand gerade das so schön. Sehr glücklich Erinnerte ein wenig an einige Illumination Animation- und Sony-Animationen. Und nahm auch viele Konkurrenzprodukte von dort und von Disney auf die Schippe. Macht Dreamworks ja eigentlich immer. Ja nee. Ich fand das super. Coole Sache, das...
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Dunno What Went Wrong 6_9

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime


Zuletzt bearbeitet von Bravopunk am 06.01.2018, 15:29, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 25205
Wohnort: Edo

Beitrag(#2120995) Verfasst am: 06.01.2018, 15:21    Titel: Antworten mit Zitat

Vaiana

Jetzt weiß ich endlich, was mich an dem Film so sehr stört: Er ist eine schlechte Kopie von "Prinzessin Mononoke". Es lag mir schon lange auf der Zunge, jetzt hab ich es gefunden. Wenn Disney versucht derart tiefgründige und gut geschriebene Geschichten in ihren Jargon zu übersetzen, kann dabei nur Schrott rauskommen. Mit den Augen rollen

Die Animation sieht aber trotzdem toll aus. Smilie
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Dunno What Went Wrong 6_9

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 25205
Wohnort: Edo

Beitrag(#2121080) Verfasst am: 07.01.2018, 14:32    Titel: Antworten mit Zitat

Sie nannten ihn Spencer

Ich fand die Streitereien zwischen den beiden Protagonisten albern und nervig, wenn auch gelegentlich halbwegs lustig, weil ja schließlich an die von Spencer und Hill angelehnt bzw. direkt als Zitate von ihnen übernommen. Das brachte so ein klein wenig Nostalgie mit sich... aber meist war es, wie gesagt, eher nervig und somit leider auch deren Roadtrip.

Sonst ist es aber eine sehr schön gemachte, super geschnittene Doku. Smilie

Und, ich geb es gerne zu: Als sich am Ende die Tür öffnete und Buddy vor ihnen stand, kamen mir echt die Tränen. Als er dann sagte "Ich bin doch nur ein einfacher Schauspieler." hab ich echt losgeheult. Weinen Nein, Bud. Du warst weit mehr als das. Du standest für ein Lebensgefühl. Für eine Form von Warmherzigkeit und Lebensweisheit, die sich ganz schwer in Worte fassen lässt und sich zwischen den Zeilen bzw. zwischen den Schlägen in deinen Filmen transportiert hat. Du warst ein Vorbild für viele Menschen, ganz ohne dass diese ihre Probleme deswegen mit Gewalt zu lösen versuchten und der Humor, der in den Rainer Brandt-Synchros rüberkam, hat ganze Generationen geprägt. Ich liebe es...

Und dann zu wissen, dass er tot ist, machte mich einfach weinen... auch wenn ich wusste, dass er schon lange keine Filme mehr gemacht hatte und auch nie wieder welche gemacht hätte, selbst wenn er noch leben würde. Es war einfach die Person, die in der Doku endlich vor den Protagonisten saß - und das war das Gute an deren streitreicher Reise: Sie hatte eine Spannung bis zu diesem Moment aufgebaut, die wirklich an Vorfreude, ihn nochmal wieder zu sehen, nicht mehr zu überbieten war -, die etwas darstellte. Eine Symbolfigur für ein Ideal an Mensch, dass er selbst privat vielleicht nicht immer war, aber eben in seinen Filmen doch immer darstellte. Es hatte was sehr katharsisches, befreiendes und es erleichterte mir mein Herz, diesen Gefühlen dann Raum zu geben.

War halt eine ungewohnt persönliche Reaktion auf einen Film, die ich, mitten drin, ganz gewiss nicht erwartet hatte. Verwundert Aber war gut. Coole Sache, das...
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Dunno What Went Wrong 6_9

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 25205
Wohnort: Edo

Beitrag(#2121111) Verfasst am: 07.01.2018, 17:41    Titel: Antworten mit Zitat

Findet Dorie

Doof. Traurig Zu etwa 80 % eine reine Kopie des ersten Films und völlig einfallslos. Die liebevollen Eltern von Dorie fand ich nett und schön sie mit ihr interagieren zu sehen. Auch der Klimax war schön gemacht. Ansonsten... meh. skeptisch Die Animation... ja, die Animation, die ist bestimmt gut... aber ehrlich gesagt hab ich das auch schon im ersten Film nicht gesehen, weil ja fast alles unter Wasser war. Schulterzucken Ich sehe auch kaum Verbesserungen zum alten Film. Die Story beginnt direkt im Anschluss an denselben... zumindest deute ich Nemos Alter und Größe so. Find ich dumm und unkreativ. Aber wenn einem nix besseres einfällt... Na ja. Die Charaktere lernen exakt dieselben Lektionen noch einmal. Ich weiß gar nicht... das ist irgendwie so hohl und sinnlos.

Herr Rochen, Dories Vater und vielleicht noch ein bisschen Nemo. Das sind die einzigen drei männlichen Charaktere, die keine grummeligen Miesepeter oder Trottel sind. Alle weiblichen Charaktere sind nett und höflich und immer gut gelaunt. ... Fick mir einer den Schwan. -.-

In "The Boss Baby", möchte ich gerne dazu anmerken, gab es insgesamt vier Szenen, wo Ted (das Boss Baby) anderen, etwa grundschulaltrigen Kindern Geld zuschmeißt. Zwei Mal Tim, seinem Bruder, und zwei Mal je einem Mädchen. Tim ignoriert das Geld einmal und beim zweiten Mal lehnt er es aufgebracht ab "Ich will dein Geld nicht!". Die beiden Mädchen greifen es sich gierig aus der Luft.

Ja. Mir fällt auch auf, wenn Mädchen und Frauen irgendwie in ein negatives Licht gerückt werden, selbst wenn es nur durch so Kleinigkeiten geschieht. Aber, gerade bei Disney, habe ich immer häufiger die Beobachtung machen können, dass nur die Männer die Arschlöcher sind. Niemals die Frauen. Und selbst in "The Boss Baby" werden die Mädchen durch ihr Verhalten noch lange nicht irgendwie bösartig oder dumm dargestellt, sondern lediglich leichter bestechlich als Tim, der aber auch zum gleichen Zeitpunkt um die Liebe seiner Eltern kämpft und fürchtet. Es ist also nur verständlich, dass ihn Geld nicht juckt.

Na ja. Wollte ich nur mal eben als Gegenbeispiel hinstellen, damit mir keiner vorwirft ich würde nur auf sowas achten, wenn Männer schlecht dargestellt werden und nie bei Frauen. Ich fand halt, dass es in "Findet Dorie" nur passiert, um billige Lacher zu kassieren, während es in "The Boss Baby" eine Handlungsrelevanz hat bzw. dazu dient den Charakter von Ted als großkotzigen Boss herauszukristallisieren. Smilie Da ist ein feiner Unterschied vorhanden, den ich einfach nicht übersehen kann.

Ach ja. Noch was zu "Finde Dorie": Ich finde ihren Gedächtnisschwund, im Vergleich zum ersten Film, sehr inkonsistent. Auch ihre Erinnerungen kommen immer dann, wenn es der Storybeat gerade erfordert, ausgelöst durch zufällige Aussagen o. ä. Das ist ebenfalls nochmal ein Minuspunkt. Marvin und Nemo sind außerdem extrem überflüssig. Es hätte sie für rein gar nichts gebraucht. Sie sind einfach nur da, weil sie im letzten Film auch waren und sich vermutlich als Kuscheltiere und Spielzeuge besser verkaufen oder so.
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Dunno What Went Wrong 6_9

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 8708
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2122009) Verfasst am: 14.01.2018, 17:29    Titel: Antworten mit Zitat

Magic Magic

zufallsfund.

genre: "psychohorror"

ziemlich gut. vor allem realistischer und weniger artifiziell als filme von trier oder aronofsky (von denen ich allerdings fan bin und wohl auch bleibe; meint nämlich artifiziell im besten sinne)

https://filmchecker.wordpress.com/2013/09/30/filmreview-magic-magic-2013/
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 25205
Wohnort: Edo

Beitrag(#2122100) Verfasst am: 16.01.2018, 06:31    Titel: Antworten mit Zitat

Störche - Abenteuer im Anflug

Den Subtitel kann ich nicht bestätigen. skeptisch Es ist fast unmöglich, zumal wenn man beide gesehen hat, diesen Film nicht mit "The Boss Baby" zu vergleichen, der ein Jahr später in die Kinos kam als "Störche". Letzterer kann diesen Vergleich aber auch unmöglich gewinnen. Mit den Augen rollen "The Boss Baby" ist so ziemlich die Antithese zu "Störche". Alles, was in ersterem gute funktionierte und sauber ineinander griff, war in letzterem holprig bis schlecht. Die Witze passen einfach nicht ins Setting und sind zudem meist auch noch nichtmal lustig. Von den Charakteren hat mir Tulip (das rothaarige Menschenmädchen) als einzige so ein klein wenig gefallen. Unterm Strich war aber auch sie ziemlich blödsinnig und inkonsistent. Das ist generell ein gutes Wort um den ganzen Film zu beschreiben.

Das Charakterdesign sämtlicher Tiere war nahezu haarsträubend scheiße. Echt jetzt! Meine Fresse, was für ein Griff ins Klo. -.- Die Menschen waren ein wenig besser, die Babys sogar niedlicher als in "The Boss Baby", dafür aber auch alle gecopypasted. Sie sahen alle exakt gleich aus. Und wirklich gut fand ich die anderen Menschen auch nicht. Auch da würde ich die Charakterdesigns in "The Boss Baby" als gelungener bezeichnen. Sprechende Tiere in einer Menschenwelt, mit anderen Worten: Fabelwesen, passen ja eh nie so richtig gut in eine moderne Story rein, wo Handys und Flugzeuge usw. existieren. Zumal, wenn sie direkt mit den Menschen interagieren. Das wirkt einfach immer so ein bisschen sehr daneben.

Die Motivationen, die Story an sich und die verschiedenen Bögen, die sie und die Charaktere darin beschrieben, waren alle an den Haaren herbeigezogen. Selbst die Animation war nicht das Gelbe vom Ei. Traurig Es fehlte an Sinn und Konsistenz. Zu vieles kam aus dem Nichts. Zu wenig war vorher etabliert worden. Zu weniges, was etabliert wurde, bekam nach Hinten raus ein angemessenes Payoff. Insgesamt ein totaler Flopp. Wurde wohl geschrieben, um Kleinkinder zu unterhalten. Wenn man mich fragt sind aber selbst die nicht dumm genug die Logiklöcher nicht sofort zu durchschauen.

Na ja. Ich war halt nur neugierig, wie Warner Bros. dieses Thema behandelt hat, und ob "The Boss Baby" nur eine billige Kopie davon ist. Ich muss festhalten: Nein. Er ist eindeutig besser als "Störche" und auch wenn die Idee vielleicht geklaut war, war sie um ein vielfaches besser umgesetzt als von Warner Bros. Schulterzucken
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Dunno What Went Wrong 6_9

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heizölrückstoßabdämpfung
Hedonist
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 26.07.2007
Beiträge: 16174
Wohnort: Zell i.W.

Beitrag(#2122108) Verfasst am: 16.01.2018, 09:16    Titel: Antworten mit Zitat

Rec 1 - 4

Kann man sich mal anschauen wenn man Zombiefilme mag. Die ersten zwei sind etwas anstrengend, da mit Handkamera aufgenommen, der dritte passt nicht so ganz in die Reihe, ist aber trotzdem gut. Insgesamt sehenswert.

Don't breathe

War ganz gut gemacht und hat mich gefesselt. Kann man sich auch mal geben.

Hacksaw Ridge

Super Kriegsfilm über einen Sani, der den Dienst an der Waffe verweigert. Gute Handlung, spannend gemacht und wenns zur Sache geht, gehts richtig ab und sieht gut aus.

Edit: Wort ergänzt.
_________________
„Wer in einem gewissen Alter nicht merkt, daß er hauptsächlich von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gewissen Grunde nicht.“ Curt Goetz


Zuletzt bearbeitet von Heizölrückstoßabdämpfung am 17.01.2018, 16:17, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 25205
Wohnort: Edo

Beitrag(#2122231) Verfasst am: 17.01.2018, 15:32    Titel: Antworten mit Zitat

Rio 2

Ich erinnere mich daran den ersten Film echt verachtet zu haben. Vor allem wegen dem kleinen gelben und dem rot-grauen Vogel. Die zwei haben mich echt tierisch angekotzt. Auch sonst war der Film einfach nicht der Bringer. Schulterzucken

Dieser hier geht eigentlich. Smilie Natürlich vorhersehbar und mit einer Umweltschutzbotschaft, die einem ständig um die Ohren gehauen wird, sonst war es aber erstaunlich okay. Sogar die Gesangseinlagen waren erträglich bis gut. Verwundert Hübsche Bilder und so Zeug sind auch drin und allzu dumm war es auch nicht geschrieben. Wirklich clever natürlich auch nicht. skeptisch Die Charaktere waren annehmbar und es hatte ein paar echt niedliche Momente, die schön anzusehen waren. Sogar ein paar der Witze landeten auf ihren Füßen. Überrascht

Ja. Geht so. Kann nicht wirklich sagen, dass ich es nicht mochte. Der Frosch war vor allem irgendwie süß. Ich liebe es...

Na ja. Soviel nur dazu.
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Dunno What Went Wrong 6_9

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 25205
Wohnort: Edo

Beitrag(#2122309) Verfasst am: 18.01.2018, 17:05    Titel: Antworten mit Zitat

John Wick - Chapter 2

Na ja. Beim ersten Film hatte ich noch etwas mehr Probleme mit dieser komischen Parallelgesellschaft aus Killern und Outlaws. Auch in diesem Film trifft der Protagonist zwar auf so gut wie keine normalen Menschen, aber inzwischen hatte ich mich daran gewöhnt und fand es ganz okay so. Smilie Irgendwie ist diese Killerwelt ja auch recht cool und interessant. ... Allein schon wenn ich an die Bürokratie hinter den Kulissen denke. Solche Details finde ich ja immer sehr geil, wenn sie mal in einem Film behandelt werden. Sehr glücklich

Die Action ist auch gut. Meine grauen Zellen wurden nicht beansprucht, die hatten halt mal Sendepause. Aber Spaß macht sowas ja trotzdem. Unterhaltung hat viele Gesichter. zwinkern
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Dunno What Went Wrong 6_9

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Großmeister der passiv-aggressiven Gewalt



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 21549
Wohnort: München

Beitrag(#2122341) Verfasst am: 18.01.2018, 21:44    Titel: Antworten mit Zitat

The Expanse (auf Netflix)

Eine Science-Fiction-Serie in der die Menschen das Sonnensystem kolonialisiert haben. Auf der Erde, dem Mars und den Asteroiden leben unterschiedliche Kulturen. Eine Verschwörung bedroht die friedliche Koexistenz zwischen den Planeten. Bereits nach den ersten vier Folgen hat mich die Serie überzeugt. Optisch gut gemacht, eine spannende Story, unbequeme Figuren, Sozialkritik und Tekkieness kommen hier zusammen. http://www.imdb.com/title/tt3230854/
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.

"CDU? Auf die Fresse! FDP? In die Klöten! AfD? In die Jauchegrube!" Andrea N.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narr
workingglass



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 484

Beitrag(#2122433) Verfasst am: 19.01.2018, 20:20    Titel: Antworten mit Zitat

The Leftovers

Ausgangssituation ist, dass jeder 50ste Mensch weltweit verschwindet, am gleichen Tag, in der gleichen Sekunde. Es kann nicht herausgefunden werden was die Ursache ist. In manchen Familien verschwindet niemand, in manchen mehr Leute, junge, alte, reiche, arme...

Die Serie setzt einige Jahr später ein. Erste Staffel handelt hauptsächlich von Leuten in einer amerikanischen Kleinstadt, später weitet sich die Handlung nach Australien aus.

Ich hatte schon mal angefangen, aber nach zwei Folgen und totalem Null-Durchblick wieder aufgehört, bis mir jemand empfohlen hat mindestens drei Folgen durchzuhalten. Ich schau jetzt zum zweiten Mal und kann die Serie nur jedem empfehlen. Eine ausgezeichnete Studie einer entregelten Gesellschaft, ausgezeichnete Schauspieler und eine Handlung, die immer wieder überrascht.

"Der Serienjunkies.de-Kritiker Axel Schmitt vergab die Höchstwertung von 5 Sternen für die Pilotepisode und schrieb, dass The Leftovers „die Geschichte der Hinterbliebenen als grandios düsteres Sittengemälde, als existenzialistische Gesellschaftsbeobachtung voller Exzentrik“ erzählt." (wiki)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Spiel, Spaß und Unterhaltung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 79, 80, 81
Seite 81 von 81

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group