Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Innerirdische - unbekannte Arten auf diesem Planeten
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Wissenschaft und Technik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
AdvocatusDiaboli
Mehrfacher Zellbillionär



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 20236
Wohnort: München

Beitrag(#993499) Verfasst am: 03.05.2008, 18:03    Titel: Innerirdische - unbekannte Arten auf diesem Planeten Antworten mit Zitat

Neue Tierarten auf Madagaskar entdeckt
Biologen haben in Madagaskar 43 bislang unbekannte Arten entdeckt. Die Vorfahren der einen Art lebten bereits zu Zeiten der Dinosaurier, und auch sie selbst sind weltrekordverdächtig: Die Riesenkugeltausendfüßler können sich zusammenrollen und werden dann so groß wie eine Apfelsine.


„Jurassic Shrimps“ - Neue Tiefseearten gefunden
Uralte Shrimps, ein riesiger Einzeller und besonders hitzeresistente Muscheln gehören zu den Arten, die seit diesem Jahr die Listen der Meeresbiologen ergänzen. Das berichteten Forscher des „Census of Marine Life“ in New York. Das Projekt will bis zum Jahr 2010 die bislang umfangreichste Bestandsaufnahme des Lebens im Meer aufstellen.


Zu Lande und zu Wasser werden immer noch neue Spezies entdeckt. Bigfoot, der Yeti und Nessie sind wohl doch eher Fabelwesen... oder?


Zuletzt bearbeitet von AdvocatusDiaboli am 04.05.2008, 16:14, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Spartacus Leto
Ist hier raus!



Anmeldungsdatum: 27.08.2005
Beiträge: 5659

Beitrag(#993635) Verfasst am: 03.05.2008, 22:11    Titel: Antworten mit Zitat

Schlechter Titel, mir kam Hohlweltschwachsinn in den Kopf.

Und ja Big Foot, Yeti, Nessie, Einhörner und das FSM gibt es nicht wirklich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Mehrfacher Zellbillionär



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 20236
Wohnort: München

Beitrag(#993740) Verfasst am: 04.05.2008, 00:21    Titel: Antworten mit Zitat

Leto hat folgendes geschrieben:
Schlechter Titel, mir kam Hohlweltschwachsinn in den Kopf.

Und ja Big Foot, Yeti, Nessie, Einhörner und das FSM gibt es nicht wirklich.



Der Titel kam mir in den Sinn, weil hier gerade wieder einmal über das Thema Außerirdische diskutiert wird. Auf diesem Planeten gibt es auch noch viel zu entdecken...

In der Kryptozoologie geht es ja um Wesen auf diesem Planeten, die für real gehalten werden. Ich find das ein spannendes Forschungsgebiet, obwohl ja die meisten "Kandidaten" wie Yeti & Co. nicht existieren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Peter H.
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 24.06.2007
Beiträge: 9751

Beitrag(#993869) Verfasst am: 04.05.2008, 11:43    Titel: Antworten mit Zitat

Kryptozoologie und aufwärts geht`s mit der SF-Literatur. Die braucht wohl offensichtlich neue Impulse.
Sollte es demnächst gar zu wundergläubig zugehen, darf an das ancient regime erinnert werden, die Zeit vor der Franz. Revolution. Da gab`s auch Phantastereien jedweder Art. Grossmeister davon, Graf St. Germain. Vermute mal, der Spätkapitalismus ist in ein ähnliches Stadium angelangt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bynaus
Stellar veranlagt



Anmeldungsdatum: 03.11.2003
Beiträge: 1888
Wohnort: Hinwil, CH, Erde

Beitrag(#993954) Verfasst am: 04.05.2008, 14:32    Titel: Antworten mit Zitat

Kryptozoologie ist gar nicht so abwegig. Es werden immer wieder neue Tier- und Pflanzenarten entdeckt, und es ist nicht auszuschliessen, dass ab und zu mal auch grössere Tiere dabei sind, für die man kein Mikroskop braucht...

Natürlich heisst das nicht, dass alle Monster- und Yeti-Geschichten einen wahren Kern haben und wir diesen eines Tages in Form einer bisher unbekannten Tierart entdecken werden, aber dass das alles Humbug sei ist genauso Unsinn.

Ich bezweifle z.B., dass sich hinter dem Nessie mehr verbirgt als Tricks und cleveres Tourismusmarketing, aber ich kann mir durchaus vorstellen, dass es noch ein paar beeindruckende Riesenkalmararten oder ein paar scheue Affenarten gibt, von denen wir noch nicht wissen.
_________________
http://www.planeten.ch - Acht und mehr Planeten
http://www.final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tassilo
Deaktiviert



Anmeldungsdatum: 17.05.2004
Beiträge: 7361

Beitrag(#993962) Verfasst am: 04.05.2008, 14:43    Titel: Antworten mit Zitat

Bynaus hat folgendes geschrieben:
Ich bezweifle z.B., dass sich hinter dem Nessie mehr verbirgt als Tricks und cleveres Tourismusmarketing, aber ich kann mir durchaus vorstellen, dass es noch ein paar beeindruckende Riesenkalmararten oder ein paar scheue Affenarten gibt, von denen wir noch nicht wissen.

Nessie wurde inzwischen wissenschaftlich widerlegt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pewe
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 20.01.2008
Beiträge: 3377

Beitrag(#993972) Verfasst am: 04.05.2008, 15:08    Titel: Antworten mit Zitat

Ich dachte bei dem Threadtitel, es gehe um das Verhältnis körperfremder zu körpereigenen Zellen. Irgendwo habe ich mal gehört, dass die Anzahl körperfremder Zellen im menschlichen Organismus sogar größer sei. Leider habe ich aber keine Quelle dazu.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
GermanHeretic
Individualoptimist & Kulturpessimist



Anmeldungsdatum: 16.06.2004
Beiträge: 4932

Beitrag(#993985) Verfasst am: 04.05.2008, 16:12    Titel: Antworten mit Zitat

Leto hat folgendes geschrieben:
Schlechter Titel, mir kam Hohlweltschwachsinn in den Kopf.
Kacke, mir auch. Also hat man in Neuschwabenland doch noch nicht den Einstieg nach Agartha gefunden...
_________________
"Nehmen Sie einem Durchschnittsmenschen die Lebenslüge, und Sie nehmen ihm zu gleicher Zeit das Glück." (Henrik Ibsen)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Mehrfacher Zellbillionär



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 20236
Wohnort: München

Beitrag(#993986) Verfasst am: 04.05.2008, 16:15    Titel: Antworten mit Zitat

Threadtitel geändert... Mit den Augen rollen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
q6g36
registrierter User



Anmeldungsdatum: 01.10.2007
Beiträge: 819
Wohnort: Leipzig

Beitrag(#994028) Verfasst am: 04.05.2008, 18:04    Titel: Antworten mit Zitat

pewe hat folgendes geschrieben:
Ich dachte bei dem Threadtitel, es gehe um das Verhältnis körperfremder zu körpereigenen Zellen. Irgendwo habe ich mal gehört, dass die Anzahl körperfremder Zellen im menschlichen Organismus sogar größer sei. Leider habe ich aber keine Quelle dazu.

Quelle habe ich auch nicht aber man sagt auf jede körpereigene Zelle kommen mind. 100 Bakterien in unserem Körper ... oder sollte ich sagen ihrem ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kereng
registrierter User



Anmeldungsdatum: 12.12.2006
Beiträge: 2074
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#994038) Verfasst am: 04.05.2008, 18:25    Titel: Re: Innerirdische - unbekannte Arten auf diesem Planeten Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Die Vorfahren der einen Art lebten bereits zu Zeiten der Dinosaurier, ...

Wie? Es gibt auch Arten, deren Vorfahren nicht zur Zeit der Dinosaurier lebten?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Peter H.
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 24.06.2007
Beiträge: 9751

Beitrag(#994225) Verfasst am: 04.05.2008, 22:57    Titel: Antworten mit Zitat

Bynaus hat folgendes geschrieben:


Ich bezweifle z.B., dass sich hinter dem Nessie mehr verbirgt als Tricks und cleveres Tourismusmarketing, aber ich kann mir durchaus vorstellen, dass es noch ein paar beeindruckende Riesenkalmararten oder ein paar scheue Affenarten gibt, von denen wir noch nicht wissen.


Die Tiefsee birgt ganz gewiss noch so manches Geheimnis, auch die Regenwälder sind gut für entsprechende Entdeckungen und sei`s ne neue Schmetterlingsart etc.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fuxing
grösstenteils harmlos



Anmeldungsdatum: 07.05.2008
Beiträge: 1655
Wohnort: Ankh Morpork

Beitrag(#1087529) Verfasst am: 16.09.2008, 08:56    Titel: Antworten mit Zitat

Ist sie nicht süß, die Martialis heureka?



http://www.welt.de/wissenschaft/article2446908/Urmutter-der-Ameisen-am-Amazonas-entdeckt.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 20033
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#1087535) Verfasst am: 16.09.2008, 09:17    Titel: Antworten mit Zitat

He, das wollte ich auch gerade posten.

Vor allem, dass das Teil eine ganz neue Gattung darstellt und auch als älteste noch lebende Ameisenart gilt finde ich sehr interessant
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Peter H.
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 24.06.2007
Beiträge: 9751

Beitrag(#1087537) Verfasst am: 16.09.2008, 09:28    Titel: Antworten mit Zitat

welch ein prall gefüllter Rucksack, den können sich nur wenige Tierarten leisten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fuxing
grösstenteils harmlos



Anmeldungsdatum: 07.05.2008
Beiträge: 1655
Wohnort: Ankh Morpork

Beitrag(#1087585) Verfasst am: 16.09.2008, 11:56    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
He, das wollte ich auch gerade posten.

Vor allem, dass das Teil eine ganz neue Gattung darstellt und auch als älteste noch lebende Ameisenart gilt finde ich sehr interessant


Das Viech könnte m.E. durchaus als eine der von Kreationisten angeforderten "Zwischenarten" auf dem Weg der Evolution angesehen werden
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 20033
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#1087597) Verfasst am: 16.09.2008, 12:17    Titel: Antworten mit Zitat

Freigeist0815 hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
He, das wollte ich auch gerade posten.

Vor allem, dass das Teil eine ganz neue Gattung darstellt und auch als älteste noch lebende Ameisenart gilt finde ich sehr interessant


Das Viech könnte m.E. durchaus als eine der von Kreationisten angeforderten "Zwischenarten" auf dem Weg der Evolution angesehen werden


Ich denke nicht.
Für die sind doch Zwischenarten irgend etwas Phantasievolles: Ein Krokodil mit Flügeln usw.
Die meisten verstehen doch den Begriff Ziwschenarten doch gar nicht.
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
hmm



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 16264

Beitrag(#1087599) Verfasst am: 16.09.2008, 12:19    Titel: Antworten mit Zitat

Freigeist0815 hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
He, das wollte ich auch gerade posten.

Vor allem, dass das Teil eine ganz neue Gattung darstellt und auch als älteste noch lebende Ameisenart gilt finde ich sehr interessant


Das Viech könnte m.E. durchaus als eine der von Kreationisten angeforderten "Zwischenarten" auf dem Weg der Evolution angesehen werden

Wo ist denn die Zwischenart zwischen den Zwischenarten?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fuxing
grösstenteils harmlos



Anmeldungsdatum: 07.05.2008
Beiträge: 1655
Wohnort: Ankh Morpork

Beitrag(#1087650) Verfasst am: 16.09.2008, 13:17    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
Freigeist0815 hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
He, das wollte ich auch gerade posten.

Vor allem, dass das Teil eine ganz neue Gattung darstellt und auch als älteste noch lebende Ameisenart gilt finde ich sehr interessant


Das Viech könnte m.E. durchaus als eine der von Kreationisten angeforderten "Zwischenarten" auf dem Weg der Evolution angesehen werden

Wo ist denn die Zwischenart zwischen den Zwischenarten?



"Rund 12.500 Arten sind bekannt"
http://de.wikipedia.org/wiki/Ameisen

So gesehen....gibt's da vermutlich ne ganze Menge von
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Shadaik
evolviert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 26309
Wohnort: MG

Beitrag(#1088164) Verfasst am: 17.09.2008, 12:12    Titel: Antworten mit Zitat

Tassilo hat folgendes geschrieben:
Bynaus hat folgendes geschrieben:
Ich bezweifle z.B., dass sich hinter dem Nessie mehr verbirgt als Tricks und cleveres Tourismusmarketing, aber ich kann mir durchaus vorstellen, dass es noch ein paar beeindruckende Riesenkalmararten oder ein paar scheue Affenarten gibt, von denen wir noch nicht wissen.

Nessie wurde inzwischen wissenschaftlich widerlegt.
Das wird er alle paar Jahre. Ist wie mit Gott: es wird immer nur ein bestimmtes Konzept davon widerlegt.

Bie Nessie zum beispiel heisst es, die nahrung reiche nicht. Dagegen halten die Kryptozoologen dann, dass Nessie durch die umliegenden Flüsse den See verlassen könne. Ausserdem sei Nessie als Reptil ein Kaltblüter und esse somit nur ein Zehntel von dem, was ein entsprechend großes Säugetier braucht.

edit: Upps, ich sah jetzt erst, wie alt der Beitrag ist. Naja, macht ja nix.
_________________
Fische schwimmen nur in zwei Situationen mit dem Strom: Auf der Flucht und im Tode
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger ICQ-Nummer
AdvocatusDiaboli
Mehrfacher Zellbillionär



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 20236
Wohnort: München

Beitrag(#1186363) Verfasst am: 19.01.2009, 17:42    Titel: Antworten mit Zitat

Nie zuvor gesehene Kreaturen

sueddeutsche.de hat folgendes geschrieben:
Biologen haben in mehr als 3000 Metern Meerestiefe vor Australien völlig neue Tiere und Pflanzen entdeckt, darunter fleischfressende Seescheiden und gigantische Asselspinnen.

Die Forscher suchten südöstlich der Insel Tasmanien in einem vier Kilometer tiefen Graben nach fossilen Korallen. Stattdessen stießen sie auf nie zuvor gesehene Kreaturen, berichteten sie am Sonntag. Es war die erste Forschungsmission in derartige Tiefen in australischen Gewässern.



Zitat:
Auch diese fleischfressende Seescheide haben die Forscher im Ozean vor Tasmanien entdeckt.

_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
q6g36
registrierter User



Anmeldungsdatum: 01.10.2007
Beiträge: 819
Wohnort: Leipzig

Beitrag(#1186393) Verfasst am: 19.01.2009, 18:12    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Nie zuvor gesehene Kreaturen

sueddeutsche.de hat folgendes geschrieben:
Biologen haben in mehr als 3000 Metern Meerestiefe vor Australien völlig neue Tiere und Pflanzen entdeckt, darunter fleischfressende Seescheiden und gigantische Asselspinnen.

Die Forscher suchten südöstlich der Insel Tasmanien in einem vier Kilometer tiefen Graben nach fossilen Korallen. Stattdessen stießen sie auf nie zuvor gesehene Kreaturen, berichteten sie am Sonntag. Es war die erste Forschungsmission in derartige Tiefen in australischen Gewässern.



Zitat:
Auch diese fleischfressende Seescheide haben die Forscher im Ozean vor Tasmanien entdeckt.

Tut mir leid aber das ist wohl ein Aprilscherz man sieht eindeutig dass das eine Schreibtischleuchte ist.
Lachen

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bremer
als Doppelnick gesperrt



Anmeldungsdatum: 11.01.2009
Beiträge: 1956

Beitrag(#1186425) Verfasst am: 19.01.2009, 18:40    Titel: Antworten mit Zitat

In welcher Erdregion gibt es denn die größte Artenvielfalt? Na, wer weiß das?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
armer schlucker
pleite



Anmeldungsdatum: 09.01.2009
Beiträge: 1233
Wohnort: wo die Hosen Husen haßen und die Hasen Hosen haßen

Beitrag(#1186511) Verfasst am: 19.01.2009, 19:32    Titel: Antworten mit Zitat

im Amazonas-Urwald?
_________________
Proletarier aller Länder, macht Schluß!
----------------------------------------------------------------
Die Philosophen haben die Welt verschieden interpretiert, es kommt aber darauf an, sie zu verschonen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Shadaik
evolviert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 26309
Wohnort: MG

Beitrag(#1186517) Verfasst am: 19.01.2009, 19:38    Titel: Antworten mit Zitat

Bremer hat folgendes geschrieben:
In welcher Erdregion gibt es denn die größte Artenvielfalt? Na, wer weiß das?
Gemessen an der absoluten Artenzahl oder an der Artendichte?
_________________
Fische schwimmen nur in zwei Situationen mit dem Strom: Auf der Flucht und im Tode
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger ICQ-Nummer
beefy
Be Vieh
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 24.09.2008
Beiträge: 5556
Wohnort: Land der abgehärteten Seelen

Beitrag(#1186567) Verfasst am: 19.01.2009, 20:22    Titel: Antworten mit Zitat

Costa Rica und Panama Frage
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DeHerg
nun schon länger Ranglos



Anmeldungsdatum: 28.04.2007
Beiträge: 6525
Wohnort: Rostock

Beitrag(#1186597) Verfasst am: 19.01.2009, 20:47    Titel: Antworten mit Zitat

Great Barrier Reef?
_________________
Haare spalten ist was für Grobmotoriker

"Leistung muss sich wieder lohnen"<--purer Sozialismus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bremer
als Doppelnick gesperrt



Anmeldungsdatum: 11.01.2009
Beiträge: 1956

Beitrag(#1186751) Verfasst am: 19.01.2009, 23:13    Titel: Antworten mit Zitat

Shadaik hat folgendes geschrieben:
Bremer hat folgendes geschrieben:
In welcher Erdregion gibt es denn die größte Artenvielfalt? Na, wer weiß das?
Gemessen an der absoluten Artenzahl oder an der Artendichte?


In dieser gesuchten Region gibt es sowohl die größte Artenvielfalt, wie auch die größte Artendichte.
Bis lang waren alle Antworten allerdings falsch.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Mehrfacher Zellbillionär



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 20236
Wohnort: München

Beitrag(#1186789) Verfasst am: 19.01.2009, 23:36    Titel: Antworten mit Zitat

Bremer hat folgendes geschrieben:
Shadaik hat folgendes geschrieben:
Bremer hat folgendes geschrieben:
In welcher Erdregion gibt es denn die größte Artenvielfalt? Na, wer weiß das?
Gemessen an der absoluten Artenzahl oder an der Artendichte?


In dieser gesuchten Region gibt es sowohl die größte Artenvielfalt, wie auch die größte Artendichte.
Bis lang waren alle Antworten allerdings falsch.


Du meinst bestimmt die Tiefsee...
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bremer
als Doppelnick gesperrt



Anmeldungsdatum: 11.01.2009
Beiträge: 1956

Beitrag(#1186791) Verfasst am: 19.01.2009, 23:37    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Bremer hat folgendes geschrieben:
Shadaik hat folgendes geschrieben:
Bremer hat folgendes geschrieben:
In welcher Erdregion gibt es denn die größte Artenvielfalt? Na, wer weiß das?
Gemessen an der absoluten Artenzahl oder an der Artendichte?


In dieser gesuchten Region gibt es sowohl die größte Artenvielfalt, wie auch die größte Artendichte.
Bis lang waren alle Antworten allerdings falsch.


Du meinst bestimmt die Tiefsee...


Nein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Wissenschaft und Technik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group