Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Missbrauchsfälle in der RKK
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 54, 55, 56, 57  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Jesus Christus
IQ >125



Anmeldungsdatum: 11.12.2013
Beiträge: 581
Wohnort: Redizier

Beitrag(#2040445) Verfasst am: 20.01.2016, 13:28    Titel: "Brights-Deutschland" Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
Vronib111 hat folgendes geschrieben:
...

Kleine Verständnisfrage: Wer oder was sind die "Brights Deutschland"?

....

Im Zweifel hilft Google und führt einen hier hin: http://www.brights-deutschland.de/index.shtml
Das ist ein Ableger von dem hier: http://www.the-brights.net/
Ein eher schläfriger Verein, weil wir hier trotz christlicher Seilschaften in allen Parteien nur einem kleinen Bruchteil des christlichen Druckes ausgesetzt sind, der in den USA wirkt. In den USA ist das deshalb eine sehr eifrige Notgemeinde, die auch nicht nachvollziehen kann, wie ruhig die Mitglieder des deutschen Ablegers sind.


Sofern du "Verein" nicht im übertragenen Sinne benutzt hast, möchte ich darauf hinweisen, dass es sich nicht um einen Verein handelt. Die "Brights-Deutschland"-Website ist eine private Website von einer einzelnen Person.

Dass dort nichts los ist, könnte daran liegen, dass das dortige Forum von dieser Privatperson stillgelegt wurde ( zwinkern ), wie ich hier bereits vor einiger Zeit kundgetan habe. Siehe: http://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?t=35003.
_________________
Die PARTEI

Umfrage

Wichtige Information!


[Links]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 03.11.2008
Beiträge: 8451
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2052537) Verfasst am: 14.04.2016, 15:42    Titel: Pfarrer bei Fulda (Kalbach) angeklagt wegen Missbrauch Antworten mit Zitat

Selbstanzeige des Pfarrer:

http://hessenschau.de/tv-sendung/video-14198.html

Zitat:
In Kalbach im soll ein katholischer Pfarrer möglicherweise Jugendliche sexuell missbraucht haben. Der 36 Jahre alte Geistliche wurde bereits suspendiert, gegen ihn ermittelt nun die Staatsanwaltschaft.


das Video dann hier:
http://www.hr.gl-systemhaus.de/video/hs/2016_04/160411194703_hs_skandal.mp4

Hintergrundartikel mit ungepixelten Bild vom Pfarrer hier:

http://www.fuldaerzeitung.de/artikelansicht/artikel/4840899/regional+fulda/karnevalisten-besturzt-das-ende-fur-den-verkunder-der-frohen-botschaft

Zitat:
Wer Jens Clobes als Prinz Jens LXII., Verkünder der frohen Botschaft erlebt hat, hat ein anderes Bild von ihm erhalten. Stets gut gelaunt und mit humorvollen Worten sprach er besonders den närrischen Nachwuchs an, denn „ihr“ Pfarrer sei wirklich „cool“, hörte man allerorts sagen. Auch bei den vielen Auftritten außerhalb der Gemeinde, sei es bei der Ho-Bi-Fa in Hofbieber, der Narrenzunft Mittelkalbach sowie in der gesamten Region – überall wurde seine humorvolle und ansprechende Art geschätzt.

(...)

Clobes selbst hatte dieses Prinzenamt auch als Chance für die Gemeinde gesehen. Damals erhoffte er sich, dass der eine oder andere Kontakt zum Pfarrer Clobes, nicht zum Prinzen, knüpfen würde. Er sah seine Regentschaft nicht als Gag, sondern wolle den Menschen Gott näher bringen, äußerte er damals gegenüber unserer Zeitung.

_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 20047
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2052541) Verfasst am: 14.04.2016, 15:57    Titel: Re: Pfarrer bei Fulda (Kalbach) angeklagt wegen Missbrauch Antworten mit Zitat

Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
Selbstanzeige des Pfarrer:

.....
Zitat:
....Er sah seine Regentschaft nicht als Gag, sondern wolle den Menschen Gott näher bringen, äußerte er damals gegenüber unserer Zeitung.

Das war dann also ein katholischer Priapus-Kult. Fällt der nicht unter die Religionsfreiheit?
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ottaviani
registrierter User



Anmeldungsdatum: 22.08.2008
Beiträge: 1817
Wohnort: Wien

Beitrag(#2059144) Verfasst am: 15.06.2016, 13:29    Titel: Antworten mit Zitat

da bin ich wirklich gespannt weil um das Thema haben sich sämtliche räger egal on privat oder staatlich bisher erfolgreich gedrückt
http://www.dbk.de/no_cache/presse/details/?presseid=3141
_________________
SEMPER IDEM
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
HiobHolbach
registrierter User



Anmeldungsdatum: 28.07.2007
Beiträge: 1709

Beitrag(#2064545) Verfasst am: 12.08.2016, 07:54    Titel: Antworten mit Zitat

Oh, da ist doch tatsächlich ein Pater des Klosters Ettal zu sieben Jahren Knast verurteilt worden:

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.kirche-und-missbrauch-das-kind-und-der-pater.d2f62b5a-830b-4d24-8096-f191824c3120.html
_________________
Bibel- und Kirchenkritik: www.reimbibel.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schlumpf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 17.11.2007
Beiträge: 2469
Wohnort: Ost-Bayern

Beitrag(#2083278) Verfasst am: 22.01.2017, 19:33    Titel: Antworten mit Zitat

Der Papst protegiert Vertuscher

Fittipaldi hat folgendes geschrieben:
Die Angst vieler Geistlicher vor großen Skandalgeschichten in den Medien ist riesig. Sie glauben aus alter Gewohnheit, dass nur ein funktionierendes Schweigesystem die Kirche vor Enthüllungen schützen kann.


Diese elenden Pharisäer!
_________________
I'll make Schlumpfhausen great again
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 5516

Beitrag(#2083291) Verfasst am: 22.01.2017, 21:12    Titel: Antworten mit Zitat

Schlumpf hat folgendes geschrieben:
Der Papst protegiert Vertuscher

Fittipaldi hat folgendes geschrieben:
Die Angst vieler Geistlicher vor großen Skandalgeschichten in den Medien ist riesig. Sie glauben aus alter Gewohnheit, dass nur ein funktionierendes Schweigesystem die Kirche vor Enthüllungen schützen kann.


Diese elenden Pharisäer!


Und da fragt man sich doch: Was haben die bloß? - Recht haben die! Sehr glücklich

Die wissen einfach, daß man einen Illusionsbetrieb nicht aufrecht erhalten kann, wenn alle sehen können, wie er wirklich ist, eine rein irdische, rein menschliche Veranstaltung. Kein Verein zur Verwaltung von Heilsgewißheiten ohne Betrug, und damit auch keiner ohne Selbstbetrug. Ich erinnere nur an die Odenwaldschule.
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 35847
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2083294) Verfasst am: 22.01.2017, 21:28    Titel: Antworten mit Zitat

Schlumpf hat folgendes geschrieben:
Der Papst protegiert Vertuscher

Fittipaldi hat folgendes geschrieben:
Die Angst vieler Geistlicher vor großen Skandalgeschichten in den Medien ist riesig. Sie glauben aus alter Gewohnheit, dass nur ein funktionierendes Schweigesystem die Kirche vor Enthüllungen schützen kann.


Diese elenden Pharisäer!



Und wer schuetzt die Kinder vor perversen Klerikern?
_________________
Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 5516

Beitrag(#2083297) Verfasst am: 22.01.2017, 22:13    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Schlumpf hat folgendes geschrieben:
Der Papst protegiert Vertuscher

Fittipaldi hat folgendes geschrieben:
Die Angst vieler Geistlicher vor großen Skandalgeschichten in den Medien ist riesig. Sie glauben aus alter Gewohnheit, dass nur ein funktionierendes Schweigesystem die Kirche vor Enthüllungen schützen kann.


Diese elenden Pharisäer!



Und wer schuetzt die Kinder vor perversen Klerikern?


Du, indem du deine da nicht hin schickst. Dafür sind Eltern nämlich da!
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
HiobHolbach
registrierter User



Anmeldungsdatum: 28.07.2007
Beiträge: 1709

Beitrag(#2085064) Verfasst am: 06.02.2017, 23:15    Titel: Antworten mit Zitat

Nach den USA, Irland und den Niederlanden hat nun eine staatliche australische Kommission einen Bericht zu sex. Missbrauch in der RKK vorgelegt:

"Sieben Prozent der katholischen Priester haben in den vergangenen 30 Jahren Kinder sexuell missbraucht. So das Ergebnis einer Untersuchungskommission der Regierung in Australien. Das Ausmaß der Taten schockiert.
Von Lena Bodewein, ARD-Studio Singapur
Der Ton ist trocken, nüchtern, fast einschläfernd, wäre nicht das, was Gail Furness erzählt, so grauenvoll: "4444 Menschen sind innerhalb von 30 Jahren sexuell missbraucht worden", berichtet sie, "das haben sie ausgesagt, diese Fälle haben sich auf mehr als 1000 verschiedene katholische Einrichtungen in Australien verteilt."
Furness spricht für die Royal Commission, die königliche Kommission, die Kindesmissbrauch in religiösen Einrichtungen untersucht. In einem Orden hatte sich fast die Hälfte der Kirchenvertreter an Kindern vergangen. Die Täter seien Priester, katholische Ordensangehörige, sowohl Brüder als auch Schwestern, aber auch Nicht-Geweihte gewesen."
_________________
Bibel- und Kirchenkritik: www.reimbibel.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Despiteful
Freizeit-Schizo



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 1248
Wohnort: Stoapfalz

Beitrag(#2100225) Verfasst am: 01.07.2017, 10:59    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.nytimes.com/2017/06/30/world/australia/cardinal-george-pell-australia-scandal-catholic-church.html

How Cardinal Pell Rose to Power, Trailed by a Cloud of Scandal

Zitat:
Soon after that, in 2002, a man came forward and said that Cardinal Pell, newly installed as Sydney’s archbishop, had molested him at a Catholic summer camp in 1961, when the man was 12 years old and Cardinal Pell was a seminarian.

It was the first and only public direct accusation against him, and he denied it.

A judge hired by the church investigated. The accuser had had several run-ins with the police, many involving driving under the influence of alcohol. The judge ruled that there was not enough certainty to move forward.


interessant, dass die Kirche das was sie da rausgekramt hat, um das Opfer zu beschmutzen, offenbar als Beweis für die Falschheit der Anklage wertet. Ich sehe das eher als Indiz für die Richtigkeit der Vorwürfe.
_________________
"Die Philosophen haben den Nihilismus immer nur überwunden, es kömmt darauf an, ihn zu vollenden."

- Ludger Lütkehaus


Murphy was here Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 20047
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2100232) Verfasst am: 01.07.2017, 12:26    Titel: Antworten mit Zitat

HiobHolbach hat folgendes geschrieben:
.... In einem Orden hatte sich fast die Hälfte der Kirchenvertreter an Kindern vergangen. Die Täter seien Priester, katholische Ordensangehörige, sowohl Brüder als auch Schwestern, aber auch Nicht-Geweihte gewesen."

Bei diesem Anteil kann man davon ausgehen, dass es sich wahrscheinlich um eine reine Pädophilen-Veranstaltung handelte: Eine Hälfte Täter, eine Hälfte Zuschauer. Wahrscheinlich wäre es deshalb auch sinnvoller, diesen Orden gleich als kriminelle Vereinigung zu charakterisieren.

Aber 7% der Gesamtheit der katholischen Priester Australiens sind auch eine stolze Zahl. So richtig repräsentativ für die restliche Bevölkerung oder auch nur das männliche Geschlecht dürfte das nicht mehr sein. Ich habe da keine Zahlen.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Despiteful
Freizeit-Schizo



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 1248
Wohnort: Stoapfalz

Beitrag(#2100233) Verfasst am: 01.07.2017, 13:23    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:

Aber 7% der Gesamtheit der katholischen Priester Australiens sind auch eine stolze Zahl. So richtig repräsentativ für die restliche Bevölkerung oder auch nur das männliche Geschlecht dürfte das nicht mehr sein. Ich habe da keine Zahlen.

Wenn ich das in meinem Link richtig sehe, dann wurden 7% angeklagt oder beschuldigt, d.h. es ist wohl nur ein Teil der Menge katholischer Priester in Australien, die sich tatsächlich an Kindern vergangen haben, und die wiederum dürften nur Teilmenge sein derer, denen so etwas gefällt.
_________________
"Die Philosophen haben den Nihilismus immer nur überwunden, es kömmt darauf an, ihn zu vollenden."

- Ludger Lütkehaus


Murphy was here Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 3924

Beitrag(#2100234) Verfasst am: 01.07.2017, 13:32    Titel: Antworten mit Zitat

Despiteful hat folgendes geschrieben:

Wenn ich das in meinem Link richtig sehe, dann wurden 7% angeklagt oder beschuldigt, ...

und wieviele davon wurden tatsächlich für schuldig befunden und verknackt?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Despiteful
Freizeit-Schizo



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 1248
Wohnort: Stoapfalz

Beitrag(#2100237) Verfasst am: 01.07.2017, 14:20    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Despiteful hat folgendes geschrieben:

Wenn ich das in meinem Link richtig sehe, dann wurden 7% angeklagt oder beschuldigt, ...

und wieviele davon wurden tatsächlich für schuldig befunden und verknackt?

Das gibt die Quelle nicht her, halte ich aber bei einem schwer nachweisbaren Verbrechen wie Kindesmissbrauch in der Kirche, die sich nachweislich jahrelang die größte Mühe gegeben hat, derartige Fälle zu vertuschen, auch nicht für so bedeutend. Eines steht jedenfalls fest: Ohne die Sonderstellung und die systematische Vertuschung der Kirche wären es zweifellos mehr gewesen. Interessanter und zielführender wäre da wahrscheinlich eher die Frage, wie viele frei erfundene Anschuldigungen pro Anklage oder von mir aus pro Verurteilung nachgewiesen wurden.
_________________
"Die Philosophen haben den Nihilismus immer nur überwunden, es kömmt darauf an, ihn zu vollenden."

- Ludger Lütkehaus


Murphy was here Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schlumpf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 17.11.2007
Beiträge: 2469
Wohnort: Ost-Bayern

Beitrag(#2100238) Verfasst am: 01.07.2017, 15:02    Titel: Antworten mit Zitat

Immerhin wird jetzt einer, der jahrelang die Aufklärung priesterlicher Missbrauchsfälle blockierte, endlich geschasst. Kardinal Müller, der schon als Regensburger Bischof ein Betonkopf war, der sich mit allen möglich Laienvertretern anlegte. Der den Ratzinger-Brüdern so in den Hintern kroch, dass er zur Belohnung von Papa Ratzi auf den jetzigen Posten in Rom gehoben wurde.
Letzteres dürfte der Grund für die Verhinderung der Aufklärung gewesen sein, denn der Papstbruder Georg Ratzinger war zeitweise Chef der Regensburger Domspatzen, in deren Vorschule auch ganz üble und widerliche Misshandlungen sadistischer und sexueller Art stattfanden.
_________________
I'll make Schlumpfhausen great again
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 3924

Beitrag(#2100239) Verfasst am: 01.07.2017, 15:29    Titel: Antworten mit Zitat

Despiteful hat folgendes geschrieben:
Interessanter und zielführender wäre da wahrscheinlich eher die Frage, wie viele frei erfundene Anschuldigungen pro Anklage oder von mir aus pro Verurteilung nachgewiesen wurden.

Genauso war meine Frage auch gemeint. Die zitierte Zahl sagt ziemlich wenig aus.
Eigentlich nur, dass 7% alle Pfarrer mal Ziel einer Missbrauchsbeschuldigung waren.
Wieviele davon mögen wohl "Kachelmänner" gewesen sein?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 31751
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2100240) Verfasst am: 01.07.2017, 15:38    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Despiteful hat folgendes geschrieben:
Interessanter und zielführender wäre da wahrscheinlich eher die Frage, wie viele frei erfundene Anschuldigungen pro Anklage oder von mir aus pro Verurteilung nachgewiesen wurden.

Genauso war meine Frage auch gemeint. Die zitierte Zahl sagt ziemlich wenig aus.
Eigentlich nur, dass 7% alle Pfarrer mal Ziel einer Missbrauchsbeschuldigung waren.
Wieviele davon mögen wohl "Kachelmänner" gewesen sein?


Und wieviele sind trotz Mißbrauchs, nicht angezeigt? Schulterzucken
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Despiteful
Freizeit-Schizo



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 1248
Wohnort: Stoapfalz

Beitrag(#2100241) Verfasst am: 01.07.2017, 15:47    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Despiteful hat folgendes geschrieben:
Interessanter und zielführender wäre da wahrscheinlich eher die Frage, wie viele frei erfundene Anschuldigungen pro Anklage oder von mir aus pro Verurteilung nachgewiesen wurden.

Genauso war meine Frage auch gemeint. Die zitierte Zahl sagt ziemlich wenig aus.
Eigentlich nur, dass 7% alle Pfarrer mal Ziel einer Missbrauchsbeschuldigung waren.
Wieviele davon mögen wohl "Kachelmänner" gewesen sein?

Ich nehme an nicht so viele wie gar nicht belangt werden, weil sich die Opfer umgebracht haben, eingeschüchtert oder sonstwie zum schweigen gebracht wurden. Wenn man sich ansieht, wie die Kirche mit den Leuten umgeht, die was sagen (wie im Fall oben), ist es mehr als verständlich, dass viele schweigen. Dagegen steht, dass man sich nicht gerade profiliert, wenn man die meist angesehenen Würdenträger beschuldigt und dass auch die Entschädigungen in den Fällen, wo die Kirche gar nicht anders kann, überaus dürftig sind. Es lohnt also nicht, kann aber sehr sehr unangenehm für die ohnehin schon Geschädigten und Erniedrigten sein.
_________________
"Die Philosophen haben den Nihilismus immer nur überwunden, es kömmt darauf an, ihn zu vollenden."

- Ludger Lütkehaus


Murphy was here Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 3924

Beitrag(#2100244) Verfasst am: 01.07.2017, 15:59    Titel: Antworten mit Zitat

Despiteful hat folgendes geschrieben:

Ich nehme an nicht so viele wie gar nicht belangt werden, ...

Das sind doch alles Spekulationen, in die eine oder andere Richtung. Für Kirchenkampf taugen sie überhaupt nichts.
Despiteful hat folgendes geschrieben:

Es lohnt also nicht, kann aber sehr sehr unangenehm für die ohnehin schon Geschädigten und Erniedrigten sein.

Die Entschädigungen können aber durchaus deftig ausfallen, insbesondere in den USA.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Despiteful
Freizeit-Schizo



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 1248
Wohnort: Stoapfalz

Beitrag(#2100246) Verfasst am: 01.07.2017, 16:19    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Despiteful hat folgendes geschrieben:

Ich nehme an nicht so viele wie gar nicht belangt werden, ...

Das sind doch alles Spekulationen, in die eine oder andere Richtung. Für Kirchenkampf taugen sie überhaupt nichts.

Du hast doch angefangen mit Spekulieren und die Zahl in Frage gestellt. Die Zahl geht zurück auf die Australian Royal Commission Into Institutional Responses to Child Sexual Abuse. Wenn Du damit Probleme hast, kannst Du ja dort recherchieren und deren Glaubwürdigkeit in Zweifel ziehen, in bester kirchlicher Tradition. Bis zum Beweis des Gegenteils betrachte ich die Zahlen jedoch als solide.
DonMartin hat folgendes geschrieben:

Despiteful hat folgendes geschrieben:

Es lohnt also nicht, kann aber sehr sehr unangenehm für die ohnehin schon Geschädigten und Erniedrigten sein.

Die Entschädigungen können aber durchaus deftig ausfallen, insbesondere in den USA.

Es geht hier aber nicht um die USA, sondern um Australien und da bekam jedes Opfer 50.000 (Australische!) Dollar, also 38.000 US-Dollar, das sind etwas mehr als 33K Euro, zusammen mit einer sehr heftigen Drohung für den Fall, dass sie klagen sollten. Steht alles in meinem Link.
_________________
"Die Philosophen haben den Nihilismus immer nur überwunden, es kömmt darauf an, ihn zu vollenden."

- Ludger Lütkehaus


Murphy was here Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 20047
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2100247) Verfasst am: 01.07.2017, 16:20    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Despiteful hat folgendes geschrieben:

Ich nehme an nicht so viele wie gar nicht belangt werden, ...

Das sind doch alles Spekulationen, in die eine oder andere Richtung. Für Kirchenkampf taugen sie überhaupt nichts.
.....

Wir spekulieren hier auch nur und betreiben keinen Kirchenkampf.

Aber auch das Spekulieren sollte man sinnvoll betreiben: Kirchenmann und Kind sind keine psychisch gleichwertigen Partner, Kachelmann und Gespielin schon - das sind keine vergleichbaren Szenarien.

Wenn wir schon Vergleiche aufstellen, dann müsste man sich die Befragungen ansehen, wenn keine Erwachsenen sondern Kinder befragt wurden, die sich aktuell in Priesterhänden befinden. Zum Thema Kind in aktueller Situation sind hier suggestive Befragungstechniken bekannt geworden, die bei den Kindern die Bilder von Übergriffen erzeugt haben, die nie stattgefunden hatten und so zu Verurteilungen Unschuldiger geführt haben. (Das ist jetzt aus der Erinnerung, ich habe keinen Link parat.) Das sind Beispiele aus der deutschen Rechtsgeschichte, von denen ich nicht weiß, ob man woanders aus dieser Erfahrung gelernt hat.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 3924

Beitrag(#2100248) Verfasst am: 01.07.2017, 16:45    Titel: Antworten mit Zitat

Despiteful hat folgendes geschrieben:

Du hast doch angefangen mit Spekulieren und die Zahl in Frage gestellt. Die Zahl geht zurück auf die Australian Royal Commission Into Institutional Responses to Child Sexual Abuse. Wenn Du damit Probleme hast, kannst Du ja dort recherchieren und deren Glaubwürdigkeit in Zweifel ziehen, in bester kirchlicher Tradition. Bis zum Beweis des Gegenteils betrachte ich die Zahlen jedoch als solide.

Ich habe eben nicht spekuliert, sondern eine Zahl unklaren Ursprungs in Zweifel gezogen, in bester freigeistiger Tradition.
Der Link trägt zur Klärung gar nichts bei.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Despiteful
Freizeit-Schizo



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 1248
Wohnort: Stoapfalz

Beitrag(#2100249) Verfasst am: 01.07.2017, 17:03    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Despiteful hat folgendes geschrieben:

Du hast doch angefangen mit Spekulieren und die Zahl in Frage gestellt. Die Zahl geht zurück auf die Australian Royal Commission Into Institutional Responses to Child Sexual Abuse. Wenn Du damit Probleme hast, kannst Du ja dort recherchieren und deren Glaubwürdigkeit in Zweifel ziehen, in bester kirchlicher Tradition. Bis zum Beweis des Gegenteils betrachte ich die Zahlen jedoch als solide.

Ich habe eben nicht spekuliert, sondern eine Zahl unklaren Ursprungs in Zweifel gezogen, in bester freigeistiger Tradition.
Der Link trägt zur Klärung gar nichts bei.

Seite 16, Nummer 64. Vorlesen werd ich es dir nicht.
https://childabuseroyalcommission.gov.au/getattachment/f0b33690-aea6-4f56-9e12-88e72157273f/Analysis-of-claims-of-child-sexual-abuse-made-with
_________________
"Die Philosophen haben den Nihilismus immer nur überwunden, es kömmt darauf an, ihn zu vollenden."

- Ludger Lütkehaus


Murphy was here Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lebensnebel
Dachsdecker



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 883

Beitrag(#2100250) Verfasst am: 01.07.2017, 17:50    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
Zum Thema Kind in aktueller Situation sind hier suggestive Befragungstechniken bekannt geworden, die bei den Kindern die Bilder von Übergriffen erzeugt haben, die nie stattgefunden hatten und so zu Verurteilungen Unschuldiger geführt haben. (Das ist jetzt aus der Erinnerung, ich habe keinen Link parat.)


Es gab (Priesterunabhängig) die Wormser Prozesse:
https://de.wikipedia.org/wiki/Wormser_Prozesse
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 20047
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2100253) Verfasst am: 01.07.2017, 19:33    Titel: Antworten mit Zitat

Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
Zum Thema Kind in aktueller Situation sind hier suggestive Befragungstechniken bekannt geworden, die bei den Kindern die Bilder von Übergriffen erzeugt haben, die nie stattgefunden hatten und so zu Verurteilungen Unschuldiger geführt haben. (Das ist jetzt aus der Erinnerung, ich habe keinen Link parat.)


Es gab (Priesterunabhängig) die Wormser Prozesse:
https://de.wikipedia.org/wiki/Wormser_Prozesse

Danke. Das war es, was ich meinte. Es kommt bei diesem Beispiel auch nicht darauf an, ob da Priester dran beteiligt sind. Was hier prinzipiell mit der Situation mit Priestern vergleichbar ist, ist das psychische Machtgefälle zwischen den Beteiligten - sowohl zwischen dem evtl. Missbrauchten und dem des Missbrauchs Verdächtigten als auch zwischen dem evtl. Missbrauchten und dem Untersucher.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 8189

Beitrag(#2100256) Verfasst am: 01.07.2017, 20:34    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
Zum Thema Kind in aktueller Situation sind hier suggestive Befragungstechniken bekannt geworden, die bei den Kindern die Bilder von Übergriffen erzeugt haben, die nie stattgefunden hatten und so zu Verurteilungen Unschuldiger geführt haben. (Das ist jetzt aus der Erinnerung, ich habe keinen Link parat.)


Es gab (Priesterunabhängig) die Wormser Prozesse:
https://de.wikipedia.org/wiki/Wormser_Prozesse

Danke. Das war es, was ich meinte. Es kommt bei diesem Beispiel auch nicht darauf an, ob da Priester dran beteiligt sind. Was hier prinzipiell mit der Situation mit Priestern vergleichbar ist, ist das psychische Machtgefälle zwischen den Beteiligten - sowohl zwischen dem evtl. Missbrauchten und dem des Missbrauchs Verdächtigten als auch zwischen dem evtl. Missbrauchten und dem Untersucher.

Es gibt hier einen sehr großen Unterschied: Die von Priestern Missbrauchten (Messdiener, Chorknaben etc) brauchen keine anatomischen Puppen mehr, sind nicht mehr empfänglich für Suggestivfragen wie Vorschulkinder. Ja, eine Abhängikeitsbeziehung besteht hier wie dort, aber ebenso besteht sie in jeder Form der asymmetrischen Beziehung. Das reicht nicht aus, um die jeweilige Form des Missbrauchs miteinander vergleichbar zu machen.
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 20047
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2100281) Verfasst am: 02.07.2017, 13:31    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
Zum Thema Kind in aktueller Situation sind hier suggestive Befragungstechniken bekannt geworden, die bei den Kindern die Bilder von Übergriffen erzeugt haben, die nie stattgefunden hatten und so zu Verurteilungen Unschuldiger geführt haben. (Das ist jetzt aus der Erinnerung, ich habe keinen Link parat.)


Es gab (Priesterunabhängig) die Wormser Prozesse:
https://de.wikipedia.org/wiki/Wormser_Prozesse

Danke. Das war es, was ich meinte. Es kommt bei diesem Beispiel auch nicht darauf an, ob da Priester dran beteiligt sind. Was hier prinzipiell mit der Situation mit Priestern vergleichbar ist, ist das psychische Machtgefälle zwischen den Beteiligten - sowohl zwischen dem evtl. Missbrauchten und dem des Missbrauchs Verdächtigten als auch zwischen dem evtl. Missbrauchten und dem Untersucher.

Es gibt hier einen sehr großen Unterschied: Die von Priestern Missbrauchten (Messdiener, Chorknaben etc) brauchen keine anatomischen Puppen mehr, sind nicht mehr empfänglich für Suggestivfragen wie Vorschulkinder. Ja, eine Abhängikeitsbeziehung besteht hier wie dort, aber ebenso besteht sie in jeder Form der asymmetrischen Beziehung. Das reicht nicht aus, um die jeweilige Form des Missbrauchs miteinander vergleichbar zu machen.

Was die Chorknaben und Messdiener angeht, hast Du recht.

Ich habe aber überhaupt kein Ahnung, wieviele katholische Kinderheime oder - in den Städten - Kintertagesstätten es in Australien gibt. Deshalb dachte ich eher an diese Problematik als an kriminelle Fälle des Geschlechterkampfs wie bei Kachelmann, wenn man schon an eine möglicherweise starke Fehlerquote denkt.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 3924

Beitrag(#2100370) Verfasst am: 03.07.2017, 14:39    Titel: Antworten mit Zitat

Despiteful hat folgendes geschrieben:

Seite 16, Nummer 64. Vorlesen werd ich es dir nicht.
https://childabuseroyalcommission.gov.au/getattachment/f0b33690-aea6-4f56-9e12-88e72157273f/Analysis-of-claims-of-child-sexual-abuse-made-with

Da steht auch nichts anderes. Jede Menge "alleged perpetrators", was so viel heisst wie "mutmassliche Taeter".
Von rechtskraeftigen Verurteilungen lese ich da nichts. Beschuldigen kann jeder, beweisen muss man's halt koennen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 20047
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2100371) Verfasst am: 03.07.2017, 14:55    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Despiteful hat folgendes geschrieben:

Seite 16, Nummer 64. Vorlesen werd ich es dir nicht.
https://childabuseroyalcommission.gov.au/getattachment/f0b33690-aea6-4f56-9e12-88e72157273f/Analysis-of-claims-of-child-sexual-abuse-made-with

Da steht auch nichts anderes. Jede Menge "alleged perpetrators", was so viel heisst wie "mutmassliche Taeter".
Von rechtskraeftigen Verurteilungen lese ich da nichts. Beschuldigen kann jeder, beweisen muss man's halt koennen.

Für den Rechtsstaat hast Du damit recht. Ich muss dem Rechtsstaat zubilligen, dass es zu "in dubio pro reo" keine Alternative gibt und dass es prinzipiell auch richtig ist, jemanden freizusprechen, dessen Schuld zwar bewiesen wurde, aber mit unzulässigen Mitteln.

Aber als Bürger bin ich Bürger und nicht der Rechtsstaat. Ich darf zwar niemanden eines Verbrechens bezichtigen, für das er nicht verurteilt wurde, aber selbstverständlich darf ich denken was ich will und meine Gedanken auch in meine Entscheidungen einfließen lassen.

Solange ich niemanden persönlich beschuldige, ist es völlige legitim, von einer Verteilung der Schuld auszugehen, die nicht mit der Verteilung der offiziellen Schuldsprüche identisch ist. In dieser allgemein Form tut das übrigens auch die Politik und darf das auch, z.B. wenn sie von Dunkelziffern ausgeht und die in ihre Entscheidungen einfließen lässt.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 54, 55, 56, 57  Weiter
Seite 55 von 57

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group