Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Finanzkrise weitet sich zur Weltwirtschaftskrise - II. Runde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 33, 34, 35, 36, 37  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 13101
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#1810104) Verfasst am: 23.01.2013, 22:01    Titel: Antworten mit Zitat

Tom der Dino hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Tom der Dino hat folgendes geschrieben:
Mir ging es aber nie um den Kapitalismus, sondern nur darum zu zeigen, dass der Arbeitsmarkt und allgemein ein Markt automatisch, logisch zwingend aus der Entwicklung des Ackerbaus hervorgeht.


Aso. Na dann herzlichen Glückwunsch zu dieser nobelpreisverdächtigen und brandneuen Theorie! Lachen

Danke. Du verbessertest mich noch und meintest plausibel passt besser als logisch. Ich musste annehmen, dass du anderer Meinung bist.


Plausibel ist aber geringwertiger als logisch und erst recht geringer als wahr.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tom der Dino
registrierter User



Anmeldungsdatum: 20.07.2011
Beiträge: 3949

Beitrag(#1810105) Verfasst am: 23.01.2013, 22:05    Titel: Antworten mit Zitat

armer schlucker hat folgendes geschrieben:
Tom der Dino hat folgendes geschrieben:
armer schlucker hat folgendes geschrieben:
Durch das weltweite Anerkennen dieses Problems und daraus folgender Handlungen?
Bis jetzt wird es ja in großen Teilen der Welt geleugnet, das es ein Problem darstellt, sich unbegrenzt weiter zu vermehren.

Nu mal Butter bei die Fische, was wären denn von dir begrüßte, konkrete Maßnahmen?


Zuerst mal könnte man aufhören, Kinderkriegen zu subventionieren.
Dann könnte man weltweite Aufklärungskampgnen veranstalten, ähnlich den Impfkampagnen, und Verhütungswissen und -mittel verteilen.
Parallel dazu müßten die ärmsten Regionen soweit unterstützt werden, das viele Kinder zu haben als Altersversorgung unnötig wird.

Wo wird Kinderkriegen subventioniert? Wie ist das mit Chinas Ein-Kind-Politik? Gegen welchen Widerstand müsste man soetwas durchsetzen? Wie realistisch ist solch ein Unterfangen?
_________________
Am Anfang war ......das Experiment.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tom der Dino
registrierter User



Anmeldungsdatum: 20.07.2011
Beiträge: 3949

Beitrag(#1810106) Verfasst am: 23.01.2013, 22:05    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Tom der Dino hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Tom der Dino hat folgendes geschrieben:
Mir ging es aber nie um den Kapitalismus, sondern nur darum zu zeigen, dass der Arbeitsmarkt und allgemein ein Markt automatisch, logisch zwingend aus der Entwicklung des Ackerbaus hervorgeht.


Aso. Na dann herzlichen Glückwunsch zu dieser nobelpreisverdächtigen und brandneuen Theorie! Lachen

Danke. Du verbessertest mich noch und meintest plausibel passt besser als logisch. Ich musste annehmen, dass du anderer Meinung bist.


Plausibel ist aber geringwertiger als logisch und erst recht geringer als wahr.

Was denn nun? Stimmst du mir zu oder nicht?
_________________
Am Anfang war ......das Experiment.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 13101
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#1810108) Verfasst am: 23.01.2013, 22:13    Titel: Antworten mit Zitat

Tom der Dino hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Tom der Dino hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Tom der Dino hat folgendes geschrieben:
Mir ging es aber nie um den Kapitalismus, sondern nur darum zu zeigen, dass der Arbeitsmarkt und allgemein ein Markt automatisch, logisch zwingend aus der Entwicklung des Ackerbaus hervorgeht.


Aso. Na dann herzlichen Glückwunsch zu dieser nobelpreisverdächtigen und brandneuen Theorie! Lachen

Danke. Du verbessertest mich noch und meintest plausibel passt besser als logisch. Ich musste annehmen, dass du anderer Meinung bist.


Plausibel ist aber geringwertiger als logisch und erst recht geringer als wahr.

Was denn nun? Stimmst du mir zu oder nicht?


Zu deiner Steinzeittheorie? Bin ich bescheuert?
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tom der Dino
registrierter User



Anmeldungsdatum: 20.07.2011
Beiträge: 3949

Beitrag(#1810113) Verfasst am: 23.01.2013, 22:24    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Tom der Dino hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Tom der Dino hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Tom der Dino hat folgendes geschrieben:
Mir ging es aber nie um den Kapitalismus, sondern nur darum zu zeigen, dass der Arbeitsmarkt und allgemein ein Markt automatisch, logisch zwingend aus der Entwicklung des Ackerbaus hervorgeht.


Aso. Na dann herzlichen Glückwunsch zu dieser nobelpreisverdächtigen und brandneuen Theorie! Lachen

Danke. Du verbessertest mich noch und meintest plausibel passt besser als logisch. Ich musste annehmen, dass du anderer Meinung bist.


Plausibel ist aber geringwertiger als logisch und erst recht geringer als wahr.

Was denn nun? Stimmst du mir zu oder nicht?


Zu deiner Steinzeittheorie? Bin ich bescheuert?

Also kam es nicht zu einem Arbeitsmarkt durch Einführung des Ackerbaus?
_________________
Am Anfang war ......das Experiment.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 13101
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#1810118) Verfasst am: 23.01.2013, 22:39    Titel: Antworten mit Zitat

Tom der Dino hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Tom der Dino hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Tom der Dino hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Tom der Dino hat folgendes geschrieben:
Mir ging es aber nie um den Kapitalismus, sondern nur darum zu zeigen, dass der Arbeitsmarkt und allgemein ein Markt automatisch, logisch zwingend aus der Entwicklung des Ackerbaus hervorgeht.


Aso. Na dann herzlichen Glückwunsch zu dieser nobelpreisverdächtigen und brandneuen Theorie! Lachen

Danke. Du verbessertest mich noch und meintest plausibel passt besser als logisch. Ich musste annehmen, dass du anderer Meinung bist.


Plausibel ist aber geringwertiger als logisch und erst recht geringer als wahr.

Was denn nun? Stimmst du mir zu oder nicht?


Zu deiner Steinzeittheorie? Bin ich bescheuert?

Also kam es nicht zu einem Arbeitsmarkt durch Einführung des Ackerbaus?


Arbeitsmarkt im Neolithikum? Ist das jetzt Satire, was du da schreibst?

Entschuldige, ...- Lachen
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 32869
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#1810123) Verfasst am: 23.01.2013, 22:43    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:


Arbeitsmarkt im Neolithikum? Ist das jetzt Satire, was du da schreibst?

Entschuldige, ...- Lachen


http://de.wikipedia.org/wiki/Jungsteinzeit

Zitat:
Der Ackerbau schuf die Grundlage zu einer arbeitsteiligen Gesellschaft.

_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
armer schlucker
pleite



Anmeldungsdatum: 09.01.2009
Beiträge: 1233
Wohnort: wo die Hosen Husen haßen und die Hasen Hosen haßen

Beitrag(#1810138) Verfasst am: 23.01.2013, 23:27    Titel: Antworten mit Zitat

Tom der Dino hat folgendes geschrieben:
armer schlucker hat folgendes geschrieben:
Tom der Dino hat folgendes geschrieben:
armer schlucker hat folgendes geschrieben:
Durch das weltweite Anerkennen dieses Problems und daraus folgender Handlungen?
Bis jetzt wird es ja in großen Teilen der Welt geleugnet, das es ein Problem darstellt, sich unbegrenzt weiter zu vermehren.

Nu mal Butter bei die Fische, was wären denn von dir begrüßte, konkrete Maßnahmen?


Zuerst mal könnte man aufhören, Kinderkriegen zu subventionieren.
Dann könnte man weltweite Aufklärungskampgnen veranstalten, ähnlich den Impfkampagnen, und Verhütungswissen und -mittel verteilen.
Parallel dazu müßten die ärmsten Regionen soweit unterstützt werden, das viele Kinder zu haben als Altersversorgung unnötig wird.

Wo wird Kinderkriegen subventioniert? Wie ist das mit Chinas Ein-Kind-Politik? Gegen welchen Widerstand müsste man soetwas durchsetzen? Wie realistisch ist solch ein Unterfangen?


Zitat:
Wo wird Kinderkriegen subventioniert?


Kindergeld, Steuervergünstigungen, Kindertagesstätten

Zitat:
Wie ist das mit Chinas Ein-Kind-Politik? Gegen welchen Widerstand müsste man soetwas durchsetzen? Wie realistisch ist solch ein Unterfangen?


Hab ich was von Zwang geschrieben?

Das Zwang Schwachsinn ist, sieht man ja grade an China.

Wie realistisch "mein" Plan ist, weiß ich nicht, aber etwas unternehmen sollte man schon.

Aber auf mich hört ja sowieso keiner Lachen
_________________
Proletarier aller Länder, macht Schluß!
----------------------------------------------------------------
Die Philosophen haben die Welt verschieden interpretiert, es kommt aber darauf an, sie zu verschonen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Misterfritz
mini - mal



Anmeldungsdatum: 09.03.2006
Beiträge: 21867
Wohnort: badisch sibirien

Beitrag(#1810147) Verfasst am: 23.01.2013, 23:49    Titel: Antworten mit Zitat

armer schlucker hat folgendes geschrieben:
Tom der Dino hat folgendes geschrieben:
Wo wird Kinderkriegen subventioniert?
Kindergeld, Steuervergünstigungen, Kindertagesstätten

wenn ich mich recht entsinne, gilt kinder haben schon als gewisses armutsrisiko bei uns, wenn man nicht gerade thyssen oder ähnlich heisst Lachen
_________________
I'm tapping in the dusternis
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
aztec
crazy social liberal drunkard



Anmeldungsdatum: 26.12.2007
Beiträge: 966
Wohnort: DD

Beitrag(#1811098) Verfasst am: 27.01.2013, 13:03    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.deutsche-mittelstands-nachrichten.de/2013/01/49735/


Die Jungendarbeitslosigkeit in Spanien klettert auf 55%.
_________________
And I sincerely believe, with you, that banking establishments are more dangerous than standing armies; and that the principle of spending money to be paid by posterity, under the name of funding, is but swindling futurity on a large scale.

Thomas Jefferson, May 28, 1816

Letter to John Taylor
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beefy
Be Vieh
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 24.09.2008
Beiträge: 5590
Wohnort: Land der abgehärteten Seelen

Beitrag(#1811105) Verfasst am: 27.01.2013, 13:23    Titel: Antworten mit Zitat

Misterfritz hat folgendes geschrieben:
armer schlucker hat folgendes geschrieben:
Tom der Dino hat folgendes geschrieben:
Wo wird Kinderkriegen subventioniert?
Kindergeld, Steuervergünstigungen, Kindertagesstätten

wenn ich mich recht entsinne, gilt kinder haben schon als gewisses armutsrisiko bei uns, wenn man nicht gerade thyssen oder ähnlich heisst Lachen



Mehrausgaben für ein Kind bis zu Volljährigkeit: 118565 €

http://www.focus.de/finanzen/recht/kinderkosten/saftige-rechnung_aid_20574.html
_________________
Wenn der Berg nicht zum Propheten kommt, tanzen die Mäuse auf dem Tisch.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 9122
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#1814321) Verfasst am: 05.02.2013, 12:12    Titel: Antworten mit Zitat

hier der mitschnitt einer veranstaltung im rahmen der reihe "Demokratie im Würgegriff der Finanzmärkte" des ws 2012/2013 der bürgeruniversität frankfurt
http://www.buerger.uni-frankfurt.de/34831468/buergeruni?legacy_request=1

auftaktveranstaltung:
Am Scheideweg. Krise des Kapitalismus - Krise der Demokratie vom 12.11.2012
http://www.youtube.com/watch?v=39_BQFuCkWs&list=UU5pZ_KOuQkeEcXzVxJdgYBQ&index=2

die anderen veranstaltungen unter anderem mit axel honneth, faz-und occupy-vertretern:

http://www.buerger.uni-frankfurt.de/44122695/buergeruni-videos
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
aztec
crazy social liberal drunkard



Anmeldungsdatum: 26.12.2007
Beiträge: 966
Wohnort: DD

Beitrag(#1815187) Verfasst am: 08.02.2013, 19:38    Titel: Antworten mit Zitat

Black Water soll angeblich Parlament in Athen schützen. Geschockt

http://www.heise.de/tp/artikel/38/38521/1.html
_________________
And I sincerely believe, with you, that banking establishments are more dangerous than standing armies; and that the principle of spending money to be paid by posterity, under the name of funding, is but swindling futurity on a large scale.

Thomas Jefferson, May 28, 1816

Letter to John Taylor
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 8745
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#1817816) Verfasst am: 18.02.2013, 02:27    Titel: Gudensberger Eiswaffelbäckerei Big Drum ist zahlungsunfähig Antworten mit Zitat

Es gibt ja den einen oder anderen,
der da meint,
die Krise des spanischen Finanzmarktes hätte wenig Auswirkungen auf uns.
Nun ja, in der hessischen Provinz gab es vor kurzem die erste bittere Erfahrung anderer Art:

Gudensberger Eiswaffelbäckerei Big Drum ist zahlungsunfähig

Zitat:
Die Gudensberger Eiswaffelbäckerei Big Drum, seit 1965 in der Klein-stadt ansässig, ist zahlungsunfähig.


Zitat:
Big Drum ist Teil einer in Spanien ansässigen Firmengruppe. In Gudensberg waren vor vier Jahren noch 263 Mitarbeiter beschäftigt, zurzeit hat das Unternehmen etwa 75 Personen festangestellt und bis zu 65 Saisonarbeitskräfte. Überrascht von den finanziellen Schwierigkeiten des Unternehmens zeigte sich Gudensbergs Bürgermeister Frank Börner.

_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Sticky
vae victis



Anmeldungsdatum: 12.10.2005
Beiträge: 5449
Wohnort: Am Arsch der Welt anstatt am Busen der Natur!

Beitrag(#1817831) Verfasst am: 18.02.2013, 09:03    Titel: Antworten mit Zitat

Erste besetzte Fabrik in Griechenland produziert in Selbstverwaltung der ArbeitnehmerInnen! Ohne Chef gehts eben besser...

http://www.scharf-links.de/44.0.html?&tx_ttnews[tt_news]=32794&tx_ttnews[backPid]=56&cHash=e1ad0f84c4
_________________
Gruss: Sticky

Die staatliche Ordnung basiert auf Recht und Gesetz.
Ich bin rechtlos, folglich bin ich auch gesetzlos.

Schwarzer Block

„Wenn Du ein Problem erkannt hast und nichts zur Lösung beiträgst, wirst Du selbst ein Teil des Problems!“ (Alte Indianerweisheit)

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Sticky
vae victis



Anmeldungsdatum: 12.10.2005
Beiträge: 5449
Wohnort: Am Arsch der Welt anstatt am Busen der Natur!

Beitrag(#1817837) Verfasst am: 18.02.2013, 10:18    Titel: Antworten mit Zitat

DGB stellt Streikbrecher
_________________
Gruss: Sticky

Die staatliche Ordnung basiert auf Recht und Gesetz.
Ich bin rechtlos, folglich bin ich auch gesetzlos.

Schwarzer Block

„Wenn Du ein Problem erkannt hast und nichts zur Lösung beiträgst, wirst Du selbst ein Teil des Problems!“ (Alte Indianerweisheit)

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
unquest
Marx und Freudlos



Anmeldungsdatum: 10.10.2010
Beiträge: 2930
Wohnort: 2311 N. Los Robles Avenue in Pasadena

Beitrag(#1817884) Verfasst am: 18.02.2013, 14:10    Titel: Antworten mit Zitat

Sticky hat folgendes geschrieben:
Erste besetzte Fabrik in Griechenland produziert in Selbstverwaltung der ArbeitnehmerInnen! Ohne Chef gehts eben besser...

http://www.scharf-links.de/44.0.html?&tx_ttnews[tt_news]=32794&tx_ttnews[backPid]=56&cHash=e1ad0f84c4

Genossenschaften sind eine gute Sache - solange Einigkeit unter der Belegschaft herrscht.
_________________
Dazed and confused - trying to continue (Redhat)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pera
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 01.07.2009
Beiträge: 4256

Beitrag(#1818479) Verfasst am: 20.02.2013, 21:39    Titel: Antworten mit Zitat

Und es geht doch:

http://www.spiegel.de/politik/ausland/bulgarien-regierung-tritt-nach-protesten-gegen-strompreise-zurueck-a-884557.html

Zitat:
Erst verbrannten sie ihre Rechnungen, dann fackelten sie Polizeiwagen ab: In Bulgarien ist die Bürgerwut über die Strompreise zu einer Revolte eskaliert, die Premier Borissow und seine ganze Regierung aus dem Amt fegt. Im ärmsten Land der EU ist die soziale Lage desaströs.


Warum geht es dort, warum nicht in Griechenland oder Spanien, warum nicht überall?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bernard
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 12.06.2012
Beiträge: 634

Beitrag(#1818491) Verfasst am: 20.02.2013, 22:18    Titel: Antworten mit Zitat

pera hat folgendes geschrieben:
Und es geht doch:
[...]
Warum geht es dort, warum nicht in Griechenland oder Spanien, warum nicht überall?


In Deutschland gehen sie regelmäßig auf die Straßen, weil ihnen die Strompreise noch zu niedrig sind Mit den Augen rollen

Sollten sie hierzulande doch einmal wegen zu hoher Strompreise auf die Straße gehen, dann sind sie hoffentlich so einsichtig und fackeln keine Polizeiwagen ab, sondern Solaranlagen und andere Statussymbole der gehobenen, grünen Mittelschicht. Häuser mit Solaranlagen abzufackeln ist sowieso empfehlenswert, wenn man darauf aus ist, einen möglichst großen Schaden zu verursachen. Die Löschung von solchen Objekten gestaltet sich besonders schwer.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
esme
lebt ohne schützende Gänsefüßchen.



Anmeldungsdatum: 12.06.2005
Beiträge: 5667

Beitrag(#1818492) Verfasst am: 20.02.2013, 22:18    Titel: Antworten mit Zitat

pera hat folgendes geschrieben:
Und es geht doch:

http://www.spiegel.de/politik/ausland/bulgarien-regierung-tritt-nach-protesten-gegen-strompreise-zurueck-a-884557.html

Zitat:
Erst verbrannten sie ihre Rechnungen, dann fackelten sie Polizeiwagen ab: In Bulgarien ist die Bürgerwut über die Strompreise zu einer Revolte eskaliert, die Premier Borissow und seine ganze Regierung aus dem Amt fegt. Im ärmsten Land der EU ist die soziale Lage desaströs.


Warum geht es dort, warum nicht in Griechenland oder Spanien, warum nicht überall?


Wieso? Was erwartest du dir jetzt für positive Folgen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 13101
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#1818493) Verfasst am: 20.02.2013, 22:28    Titel: Antworten mit Zitat

pera hat folgendes geschrieben:
Und es geht doch:

http://www.spiegel.de/politik/ausland/bulgarien-regierung-tritt-nach-protesten-gegen-strompreise-zurueck-a-884557.html

Zitat:
Erst verbrannten sie ihre Rechnungen, dann fackelten sie Polizeiwagen ab: In Bulgarien ist die Bürgerwut über die Strompreise zu einer Revolte eskaliert, die Premier Borissow und seine ganze Regierung aus dem Amt fegt. Im ärmsten Land der EU ist die soziale Lage desaströs.


Warum geht es dort, warum nicht in Griechenland oder Spanien, warum nicht überall?


Eine Revolte ist zu wenig.

Was es braucht, ist eine gute Theorie als Grundlage und eine Zielrichtung, die über nationale Grenzen hinaus geht.

Die Energieversorgung lässt sich nur nachhaltig sichern, wenn man die Welt entsprechend anders baut. Um dies zu erreichen, ist es notwendig, die Energiekonzerne raus zu kicken. Man muss ihnen jeden politischen Einfluss nehmen - radikal.

Anstelle dessen müssen rationale Konzepte unter Beteiligung der europäischen Gesamtbevölkerung unter Beratung unabhängiger, progressiver Experten entwickelt und gebaut werden.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 32869
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#1818498) Verfasst am: 20.02.2013, 22:35    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
pera hat folgendes geschrieben:
Und es geht doch:

http://www.spiegel.de/politik/ausland/bulgarien-regierung-tritt-nach-protesten-gegen-strompreise-zurueck-a-884557.html

Zitat:
Erst verbrannten sie ihre Rechnungen, dann fackelten sie Polizeiwagen ab: In Bulgarien ist die Bürgerwut über die Strompreise zu einer Revolte eskaliert, die Premier Borissow und seine ganze Regierung aus dem Amt fegt. Im ärmsten Land der EU ist die soziale Lage desaströs.


Warum geht es dort, warum nicht in Griechenland oder Spanien, warum nicht überall?


Eine Revolte ist zu wenig.

Was es braucht, ist eine gute Theorie als Grundlage und eine Zielrichtung, die über nationale Grenzen hinaus geht.

Die Energieversorgung lässt sich nur nachhaltig sichern, wenn man die Welt entsprechend anders baut. Um dies zu erreichen, ist es notwendig, die Energiekonzerne raus zu kicken. Man muss ihnen jeden politischen Einfluss nehmen - radikal.

Anstelle dessen müssen rationale Konzepte unter Beteiligung der europäischen Gesamtbevölkerung unter Beratung unabhängiger, progressiver Experten entwickelt und gebaut werden.


Man müßte; man sollte. Hauptsache, man braucht selber nichts machen.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
pera
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 01.07.2009
Beiträge: 4256

Beitrag(#1818499) Verfasst am: 20.02.2013, 22:37    Titel: Antworten mit Zitat

esme hat folgendes geschrieben:
pera hat folgendes geschrieben:
Und es geht doch:

http://www.spiegel.de/politik/ausland/bulgarien-regierung-tritt-nach-protesten-gegen-strompreise-zurueck-a-884557.html

Zitat:
Erst verbrannten sie ihre Rechnungen, dann fackelten sie Polizeiwagen ab: In Bulgarien ist die Bürgerwut über die Strompreise zu einer Revolte eskaliert, die Premier Borissow und seine ganze Regierung aus dem Amt fegt. Im ärmsten Land der EU ist die soziale Lage desaströs.


Warum geht es dort, warum nicht in Griechenland oder Spanien, warum nicht überall?


Wieso? Was erwartest du dir jetzt für positive Folgen?


Positiv ist, dass diese korrupte Regierung zurückgetreten ist. Und die nächste vielleicht nicht ganz so an ihren Wählern vorbeiregiert.
Es war nur eine Revolte, schon richtig, die hat aber mehr bewirkt als die Massendemonstrationen in Spanien und Griechenland.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 13101
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#1818501) Verfasst am: 20.02.2013, 22:38    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
pera hat folgendes geschrieben:
Und es geht doch:

http://www.spiegel.de/politik/ausland/bulgarien-regierung-tritt-nach-protesten-gegen-strompreise-zurueck-a-884557.html

Zitat:
Erst verbrannten sie ihre Rechnungen, dann fackelten sie Polizeiwagen ab: In Bulgarien ist die Bürgerwut über die Strompreise zu einer Revolte eskaliert, die Premier Borissow und seine ganze Regierung aus dem Amt fegt. Im ärmsten Land der EU ist die soziale Lage desaströs.


Warum geht es dort, warum nicht in Griechenland oder Spanien, warum nicht überall?


Eine Revolte ist zu wenig.

Was es braucht, ist eine gute Theorie als Grundlage und eine Zielrichtung, die über nationale Grenzen hinaus geht.

Die Energieversorgung lässt sich nur nachhaltig sichern, wenn man die Welt entsprechend anders baut. Um dies zu erreichen, ist es notwendig, die Energiekonzerne raus zu kicken. Man muss ihnen jeden politischen Einfluss nehmen - radikal.

Anstelle dessen müssen rationale Konzepte unter Beteiligung der europäischen Gesamtbevölkerung unter Beratung unabhängiger, progressiver Experten entwickelt und gebaut werden.


Man müßte; man sollte. Hauptsache, man braucht selber nichts machen.


Natürlich kann man auch einen theorielosen Pragmatismus vertreten. Nur - der bringt überhaupt gar nichts, außer einer so nachhaltigen Frustration, dass danach lange, lange Zeit niemand mehr etwas tun will.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Misterfritz
mini - mal



Anmeldungsdatum: 09.03.2006
Beiträge: 21867
Wohnort: badisch sibirien

Beitrag(#1818514) Verfasst am: 21.02.2013, 00:09    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
pera hat folgendes geschrieben:
Und es geht doch:

http://www.spiegel.de/politik/ausland/bulgarien-regierung-tritt-nach-protesten-gegen-strompreise-zurueck-a-884557.html

Zitat:
Erst verbrannten sie ihre Rechnungen, dann fackelten sie Polizeiwagen ab: In Bulgarien ist die Bürgerwut über die Strompreise zu einer Revolte eskaliert, die Premier Borissow und seine ganze Regierung aus dem Amt fegt. Im ärmsten Land der EU ist die soziale Lage desaströs.


Warum geht es dort, warum nicht in Griechenland oder Spanien, warum nicht überall?


Eine Revolte ist zu wenig.

Was es braucht, ist eine gute Theorie als Grundlage und eine Zielrichtung, die über nationale Grenzen hinaus geht.

Die Energieversorgung lässt sich nur nachhaltig sichern, wenn man die Welt entsprechend anders baut. Um dies zu erreichen, ist es notwendig, die Energiekonzerne raus zu kicken. Man muss ihnen jeden politischen Einfluss nehmen - radikal.

Anstelle dessen müssen rationale Konzepte unter Beteiligung der europäischen Gesamtbevölkerung unter Beratung unabhängiger, progressiver Experten entwickelt und gebaut werden.


Man müßte; man sollte. Hauptsache, man braucht selber nichts machen.


Natürlich kann man auch einen theorielosen Pragmatismus vertreten. Nur - der bringt überhaupt gar nichts, außer einer so nachhaltigen Frustration, dass danach lange, lange Zeit niemand mehr etwas tun will.

man könnte natürlich die werktätigen massen mobilisieren - statt nur in einem forum seine wohlformulierten, gezirkelten ideen zu verkünden, ein forum, dass diese werktätigen, ausgebeuteten massen im zweifel mehrheitlich weder kennen noch lesen.

gezz mal ein schwank aus meinem leben -öhem fast (machen andere hier ja auch)
ich kannte mal jemanden sehr nahe, der vor dem abitur die schule aufgab, eine starkstromlehre im bergbau absolvierte, damit er den arbeitern näher war, denen, denen er helfen wollte. er war glühender kommunist. er wurde funktionär bei der kommunistischen partei, musste darum kämpfen, dass die leutz seiner heirat mit einer genossin zustimmten, auch, dass die beiden aktivisten sich doch tatsächlich erdreisteten, ein kind bekommen zu wollen.
dann holte er sein abitur nach, durfte sogar studieren, philosophie, hat sein doktor darin gemacht. trat bei dem verein aus und macht jetzt was? berät gründer, war vorher in einer beratungsfirma.

und er hat etwas von mir gelernt, nämlich das perfekte outfit, sich darin wohl zu fühlen. ich find's ja schräg, aber so war es....
_________________
I'm tapping in the dusternis
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
unapologetically red



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 33654
Wohnort: Bonn

Beitrag(#1818518) Verfasst am: 21.02.2013, 00:50    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Man müßte; man sollte. Hauptsache, man braucht selber nichts machen.

Ich würde lieber nicht. zwinkern
_________________
There is always a lever. You just have to find it.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 13101
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#1818606) Verfasst am: 21.02.2013, 15:12    Titel: ein Herz für Kommunisten Antworten mit Zitat

Misterfritz hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
pera hat folgendes geschrieben:
Und es geht doch:

http://www.spiegel.de/politik/ausland/bulgarien-regierung-tritt-nach-protesten-gegen-strompreise-zurueck-a-884557.html

Zitat:
Erst verbrannten sie ihre Rechnungen, dann fackelten sie Polizeiwagen ab: In Bulgarien ist die Bürgerwut über die Strompreise zu einer Revolte eskaliert, die Premier Borissow und seine ganze Regierung aus dem Amt fegt. Im ärmsten Land der EU ist die soziale Lage desaströs.


Warum geht es dort, warum nicht in Griechenland oder Spanien, warum nicht überall?


Eine Revolte ist zu wenig.

Was es braucht, ist eine gute Theorie als Grundlage und eine Zielrichtung, die über nationale Grenzen hinaus geht.

Die Energieversorgung lässt sich nur nachhaltig sichern, wenn man die Welt entsprechend anders baut. Um dies zu erreichen, ist es notwendig, die Energiekonzerne raus zu kicken. Man muss ihnen jeden politischen Einfluss nehmen - radikal.

Anstelle dessen müssen rationale Konzepte unter Beteiligung der europäischen Gesamtbevölkerung unter Beratung unabhängiger, progressiver Experten entwickelt und gebaut werden.


Man müßte; man sollte. Hauptsache, man braucht selber nichts machen.


Natürlich kann man auch einen theorielosen Pragmatismus vertreten. Nur - der bringt überhaupt gar nichts, außer einer so nachhaltigen Frustration, dass danach lange, lange Zeit niemand mehr etwas tun will.

man könnte natürlich die werktätigen massen mobilisieren - statt nur in einem forum seine wohlformulierten, gezirkelten ideen zu verkünden, ein forum, dass diese werktätigen, ausgebeuteten massen im zweifel mehrheitlich weder kennen noch lesen.


Die Massen der Arbeiter und Angestellten und -innen müssen schon selber die Initiative ergreifen und sich zusammen schließen. Sie sollten sich allerdings durchaus auch mal abseits der BILD-"Zeitung" informieren und auch das Internet steht ihnen mit kritischen Informationen zur Verfügung.

Meine oben hin gezirkelten Forderungen sind - das habe ich schon an Sir zelig geschrieben - keine bloßen *Ideen*. Sondern das sind reale, irdische Möglichkeiten zur Lösung des Energieproblems und allem, was da ökonomisch dran hängt.

Misterfritz hat folgendes geschrieben:
gezz mal ein schwank aus meinem leben -öhem fast (machen andere hier ja auch)
ich kannte mal jemanden sehr nahe, der vor dem abitur die schule aufgab, eine starkstromlehre im bergbau absolvierte, damit er den arbeitern näher war, denen, denen er helfen wollte. er war glühender kommunist. er wurde funktionär bei der kommunistischen partei, musste darum kämpfen, dass die leutz seiner heirat mit einer genossin zustimmten, auch, dass die beiden aktivisten sich doch tatsächlich erdreisteten, ein kind bekommen zu wollen.
dann holte er sein abitur nach, durfte sogar studieren, philosophie, hat sein doktor darin gemacht. trat bei dem verein aus und macht jetzt was? berät gründer, war vorher in einer beratungsfirma.

und er hat etwas von mir gelernt, nämlich das perfekte outfit, sich darin wohl zu fühlen. ich find's ja schräg, aber so war es....


Ich wusste, dass du doch ein Herz für Kommunisten hast und nicht nur für Hunde und Katzen ...- zwinkern
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
katholisch
Benedikt XVI: Respekt! Franziskus: alles Gute!



Anmeldungsdatum: 12.08.2005
Beiträge: 2351
Wohnort: Marktl

Beitrag(#1819809) Verfasst am: 26.02.2013, 14:08    Titel: Antworten mit Zitat

naja, jetzt hatte ja der Euro ein Pause, war einigen ja viel zu hart; da sind die Wahlen in Italien ja eine Freude für alle Euroskeptiker, endlich wieder Chanchen auf die Weiterführung der Krise.....und man braucht den Euro nicht künstlich schwächen: danke Grillo und Berlo!
_________________
Grüß euch Gott - alle miteinander!


r.-k. und
gemeiner Feld-, Wald- und Wiesenchrist
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
immanuela
total südlich



Anmeldungsdatum: 20.05.2009
Beiträge: 1843

Beitrag(#1819838) Verfasst am: 26.02.2013, 15:38    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.arte.tv/de/staatsgeheimnis-bankenrettung/7291880.html
Heute abend 21:45 auf arte "Staatsgeheimnis Bankenrettung" Wohin gehen die Milliarden, die die Staaten zur "Bankenrettung" aufwenden.
Zitat:
Die Geretteten sitzen - anders als häufig vermittelt und von vielen angenommen wird - nicht in den ärmeren Eurostaaten, sondern hauptsächlich in Deutschland und Frankreich. Ein großer Teil des Geldes landet nämlich bei den Gläubigern der Banken, die gerettet werden wollen oder müssen. Und obwohl diese Anleger offenkundig schlecht investiert haben, werden sie - entgegen aller Logik der freien Marktwirtschaft - auf Kosten der Allgemeinheit vor jeglichen Verlusten geschützt. Warum ist das so? Wer bekommt das Geld? Eigentlich simple Fragen, die aber den Kern der europäischen Identität berühren

_________________
Felix, qui potuit rerum cognoscere causas...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Defätist
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 09.06.2010
Beiträge: 8557

Beitrag(#1820015) Verfasst am: 27.02.2013, 08:57    Titel: Antworten mit Zitat

immanuela hat folgendes geschrieben:
http://www.arte.tv/de/staatsgeheimnis-bankenrettung/7291880.html
Heute abend 21:45 auf arte "Staatsgeheimnis Bankenrettung" Wohin gehen die Milliarden, die die Staaten zur "Bankenrettung" aufwenden.
Zitat:
Die Geretteten sitzen - anders als häufig vermittelt und von vielen angenommen wird - nicht in den ärmeren Eurostaaten, sondern hauptsächlich in Deutschland und Frankreich. Ein großer Teil des Geldes landet nämlich bei den Gläubigern der Banken, die gerettet werden wollen oder müssen. Und obwohl diese Anleger offenkundig schlecht investiert haben, werden sie - entgegen aller Logik der freien Marktwirtschaft - auf Kosten der Allgemeinheit vor jeglichen Verlusten geschützt. Warum ist das so? Wer bekommt das Geld? Eigentlich simple Fragen, die aber den Kern der europäischen Identität berühren

Ja, die Sendung war schon ziemlich nah dran. Allerdings hörte die Recherche leider genau da auf, wo es wirklich sinnvoll wäre: nämlich bei der Listung der Investoren und damit meine ich die namentliche Nennung der reichsten Anleger, die gegen den Euro wetten und an seinem Verlust ebenso profitieren, wie an seiner Rettung. Für diese Investoren ist es eine Doublewin-Situation, wenigstens das konnte man knallhart belegen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 33, 34, 35, 36, 37  Weiter
Seite 34 von 37

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group