Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Aktuelle Studie: Pornografie schadet Jugendlichen nicht (?)
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Fuxing
grösstenteils harmlos



Anmeldungsdatum: 07.05.2008
Beiträge: 1667
Wohnort: Ankh Morpork

Beitrag(#1460588) Verfasst am: 15.04.2010, 10:55    Titel: Antworten mit Zitat

astarte hat folgendes geschrieben:
Fuxing hat folgendes geschrieben:
Ist es nicht auch so, dass mit der einfachen Verfügbarkeit von Pornos sich gewisse Machtpositionen verschieben bzw. auflösen?

Aka: "Wenn du jetzt kein Bock auf Sex hast, dann guck ich mir halt nen Porno an"

Na und?


Pornos haben somit ggf. erhebliche gesamtgesellschaftliche Auswirkungen.
"Mann und Frau" (und somit auch Jugendliche) haben durch sie noch weniger Gründe, aufeinander zugehen zu müssen. Wie es dem jeweils anderen geht und sich darauf einzustellen, ist nicht mehr so wichtig, weil mein Interesse am jeweils anderen eine andere Qualität hat.
Man lebt ggf. (noch) mehr aneinander vorbei.

Keine Ahnung ob das insgesamt eher Gewinner oder Verlierer produziert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heizölrückstoßabdämpfung
Hedonist
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 26.07.2007
Beiträge: 15952
Wohnort: Zell i.W.

Beitrag(#1460592) Verfasst am: 15.04.2010, 11:04    Titel: Antworten mit Zitat

Fuxing hat folgendes geschrieben:
astarte hat folgendes geschrieben:
Fuxing hat folgendes geschrieben:
Ist es nicht auch so, dass mit der einfachen Verfügbarkeit von Pornos sich gewisse Machtpositionen verschieben bzw. auflösen?

Aka: "Wenn du jetzt kein Bock auf Sex hast, dann guck ich mir halt nen Porno an"

Na und?


Pornos haben somit ggf. erhebliche gesamtgesellschaftliche Auswirkungen.
"Mann und Frau" (und somit auch Jugendliche) haben durch sie noch weniger Gründe, aufeinander zugehen zu müssen. Wie es dem jeweils anderen geht und sich darauf einzustellen, ist nicht mehr so wichtig, weil mein Interesse am jeweils anderen eine andere Qualität hat.
Man lebt ggf. (noch) mehr aneinander vorbei.


Ich denke, dass Du die Wirkung von Pornos überbewertest.
_________________
„Wer in einem gewissen Alter nicht merkt, daß er hauptsächlich von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gewissen Grunde nicht.“ Curt Goetz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Rasmus
entartet und notorisch gottlos - Ich bin Papst



Anmeldungsdatum: 20.05.2004
Beiträge: 17559

Beitrag(#1460614) Verfasst am: 15.04.2010, 11:37    Titel: Antworten mit Zitat

Fuxing hat folgendes geschrieben:
astarte hat folgendes geschrieben:
Fuxing hat folgendes geschrieben:
Ist es nicht auch so, dass mit der einfachen Verfügbarkeit von Pornos sich gewisse Machtpositionen verschieben bzw. auflösen?

Aka: "Wenn du jetzt kein Bock auf Sex hast, dann guck ich mir halt nen Porno an"

Na und?


Pornos haben somit ggf. erhebliche gesamtgesellschaftliche Auswirkungen.
"Mann und Frau" (und somit auch Jugendliche) haben durch sie noch weniger Gründe, aufeinander zugehen zu müssen.


Weniger Zwang ist immer gut.

Zitat:

Wie es dem jeweils anderen geht und sich darauf einzustellen, ist nicht mehr so wichtig, weil mein Interesse am jeweils anderen eine andere Qualität hat.


Das folgt nicht.

Im Gegenteil, wenn ich auf den anderen nicht mehr gezwungenermaßen zugehen muss, dann werden die verbleibenden Fälle möglicherweise eher auf echtem, persönlichem Interesse beruhen.

Zitat:
Man lebt ggf. (noch) mehr aneinander vorbei.


Wenn man das möchte, ja. Weniger Zwang ist gut.

Zitat:
Keine Ahnung ob das insgesamt eher Gewinner oder Verlierer produziert.


Das halte ich daher für irrelevant.
_________________
Brother Sword of Enlightenment of the Unitarian Jihad
If you ask the wrong questions you get answers like '42' or 'God'.
"Glaubst Du noch oder hüpfst Du schon?"
Sylvia Browne - Wahrsager oder Scharlatan?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
astarte
Moderator
Moderator



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 36817

Beitrag(#1460629) Verfasst am: 15.04.2010, 12:10    Titel: Antworten mit Zitat

Fuxing hat folgendes geschrieben:
Ist es nicht auch so, dass mit der einfachen Verfügbarkeit von Pornos sich gewisse Machtpositionen verschieben bzw. auflösen?

Aka: "Wenn du jetzt kein Bock auf Sex hast, dann guck ich mir halt nen Porno an"

Was ist das für eine Liebesbeziehung? Also wenns in der Art um Macht geht, finde ich, das ist das schon ein echter Lustkiller.

Und wieso klingt das wie ne Drohung "dann guck ich mir halt n Pornos an!" "Wenn du jetzt nichts mit mir zusammen essen willst (keinen Hunger hast), dann ess ich jetzt allein!" Uhhh, schlimm! (was soll die Erwartung, die da mitschwingt? Essen, obwohl ich nicht will? Sex ohne Lust drauf?)

Die Antwort wäre doch: "klar, viel Spaß, mein Schatz"

Rasmus hat folgendes geschrieben:

Im Gegenteil, wenn ich auf den anderen nicht mehr gezwungenermaßen zugehen muss, dann werden die verbleibenden Fälle möglicherweise eher auf echtem, persönlichem Interesse beruhen.

Ich muss nicht unbedingt haben, dass mein Partner auf mich zugehen "muss". Lieber wäre mir doch sehr deutlich, er möchte das!
_________________

Die einen kennen mich, die anderen können mich.
Ein Vorsicht, ein Vorsicht vor Gemütlichkeit


Zuletzt bearbeitet von astarte am 15.04.2010, 12:19, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 30929
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#1460636) Verfasst am: 15.04.2010, 12:19    Titel: Antworten mit Zitat

Fuxing hat folgendes geschrieben:
astarte hat folgendes geschrieben:
Fuxing hat folgendes geschrieben:
Ist es nicht auch so, dass mit der einfachen Verfügbarkeit von Pornos sich gewisse Machtpositionen verschieben bzw. auflösen?

Aka: "Wenn du jetzt kein Bock auf Sex hast, dann guck ich mir halt nen Porno an"

Na und?


Pornos haben somit ggf. erhebliche gesamtgesellschaftliche Auswirkungen.
"Mann und Frau" (und somit auch Jugendliche) haben durch sie noch weniger Gründe, aufeinander zugehen zu müssen. Wie es dem jeweils anderen geht und sich darauf einzustellen, ist nicht mehr so wichtig, weil mein Interesse am jeweils anderen eine andere Qualität hat.
Man lebt ggf. (noch) mehr aneinander vorbei.

Keine Ahnung ob das insgesamt eher Gewinner oder Verlierer produziert.


Deine Argumentation erinnert ein bischen an Zeiten, wo es nicht, bzw, schlecht möglich war, sich scheiden zu lassen. Wg der Versorgung.
Es ist halt die Frage, was man lieber mag:
Eine Ehe, weil der jeweils andere nicht in der Lage ist sichselbst zu versorgen.
Sex, weil der jeweils andere nicht in der Lage ist sichselbst zu versorgen. oder so...
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 14808
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#1460666) Verfasst am: 15.04.2010, 14:25    Titel: Antworten mit Zitat

Martha hat folgendes geschrieben:
Ich hätte gedacht, dass das Angebot an alleinstehenden Frauen in Ahrimans Alter und jünger recht gut ist. Viele überleben doch ihre Ehemänner.

Ja, so wie meine Schwägerin. Hat mich viel Mühe gekostet, die abzuwimmeln.
Auf einen Mann meines Alters kommen statistisch fünfzig frauen. Und was habe ich davon? Die hätte ich brauchen können, als ich zwanzig war!
Ich versuche immer mir gegenüber ehrlich zu sein. Also versuche ich es auch mal hier:
Ich hätte gern sowas junges, knuspriges, saftig und knackig. Aber erstens würde ich mich damit lächerlich machen, und zweitens müßte das Mädchen wirklich hackeldoof und dumm wie Brot sein, sich mit mir Tattergreis abzugeben. Und ich mag keine dummen Frauen.
_________________
...und suche mich nicht in der Unterführung...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Fuxing
grösstenteils harmlos



Anmeldungsdatum: 07.05.2008
Beiträge: 1667
Wohnort: Ankh Morpork

Beitrag(#1460679) Verfasst am: 15.04.2010, 14:47    Titel: Antworten mit Zitat

astarte hat folgendes geschrieben:
Fuxing hat folgendes geschrieben:
Ist es nicht auch so, dass mit der einfachen Verfügbarkeit von Pornos sich gewisse Machtpositionen verschieben bzw. auflösen?

Aka: "Wenn du jetzt kein Bock auf Sex hast, dann guck ich mir halt nen Porno an"

Was ist das für eine Liebesbeziehung? Also wenns in der Art um Macht geht, finde ich, das ist das schon ein echter Lustkiller.

Und wieso klingt das wie ne Drohung "dann guck ich mir halt n Pornos an!" "Wenn du jetzt nichts mit mir zusammen essen willst (keinen Hunger hast), dann ess ich jetzt allein!" Uhhh, schlimm! (was soll die Erwartung, die da mitschwingt? Essen, obwohl ich nicht will? Sex ohne Lust drauf?)

Die Antwort wäre doch: "klar, viel Spaß, mein Schatz"


Sorry, der Satz in Anführungszeichen kam vermutlich jetzt falsch rüber. Sowas auszusprechen wäre natürlich saudämlich. Ich hatte mir das eher als Gedankengang vorgestellt, bevor es zu irgendeiner verbalen Äußerung gekommen wäre. In etwa folgende Abwägung:

Handlungsoption a (Sexuelle Befriedigung durch Porno gucken):
- prognostizierter Zeitaufwand: max. 10 Minuten
- ich muss vorher nicht mal duschen oder Zähneputzen zwinkern
- Erfolgsaussichten: Garantie
- Kosten: in der DSL-Flatrate bereits enthalten
- voraussichtliche Folgeprobleme: keine

Handlungsoption b (Sexuelle Befriedigung mit Einbeziehung eines menschlichen Partners):
- prognostizierter Zeitaufwand: je nach Beziehungsstatus (Single oder Partnerschaft) zwischen unkalkulierbar und unendlich)
- Erfolgsaussichten: ungewiss
- Kosten: unabsehbar
- voraussichtliche Folgeprobleme: vielfältigster Art möglich

vermutlich häufiger gegebenes Ergebnis dieser Abwägung: Option a)

Zitat:


Rasmus hat folgendes geschrieben:

Im Gegenteil, wenn ich auf den anderen nicht mehr gezwungenermaßen zugehen muss, dann werden die verbleibenden Fälle möglicherweise eher auf echtem, persönlichem Interesse beruhen.

Ich muss nicht unbedingt haben, dass mein Partner auf mich zugehen "muss". Lieber wäre mir doch sehr deutlich, er möchte das!


Ist ja schön, wenn kein "Zwang" (vielleicht auch "gesteigertes Interesse") zur Auseinandersetzung (nicht unbedingt im Sinne von "Konflikt") mit anderen Menschen mehr besteht.
Ich kann mir allerdings vorstellen, dass dabei gewisse Fähigkeiten zur Konfliktbewältigung und/oder Kommunikation auf der Strecke bleiben.
Wär ja schön, wenn es anders ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heizölrückstoßabdämpfung
Hedonist
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 26.07.2007
Beiträge: 15952
Wohnort: Zell i.W.

Beitrag(#1460682) Verfasst am: 15.04.2010, 15:01    Titel: Antworten mit Zitat

Ahriman hat folgendes geschrieben:
Aber erstens würde ich mich damit lächerlich machen, und zweitens müßte das Mädchen wirklich hackeldoof und dumm wie Brot sein, sich mit mir Tattergreis abzugeben.


Nicht unbedingt. Bist Du reich?
_________________
„Wer in einem gewissen Alter nicht merkt, daß er hauptsächlich von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gewissen Grunde nicht.“ Curt Goetz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Martha-Helene
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 24.02.2010
Beiträge: 1155

Beitrag(#1460690) Verfasst am: 15.04.2010, 15:28    Titel: Antworten mit Zitat

Ahriman hat folgendes geschrieben:
sich mit mir Tattergreis abzugeben.


Also ernsthaft, hier vom Forum aus gesehen:
Deine Chancen bei den (jungen) Damen würden enorm steigen, wenn du auf dem Foto keine Hosenträger hättest.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
astarte
Moderator
Moderator



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 36817

Beitrag(#1460702) Verfasst am: 15.04.2010, 15:52    Titel: Antworten mit Zitat

Fuxing hat folgendes geschrieben:
astarte hat folgendes geschrieben:
Fuxing hat folgendes geschrieben:
Ist es nicht auch so, dass mit der einfachen Verfügbarkeit von Pornos sich gewisse Machtpositionen verschieben bzw. auflösen?

Aka: "Wenn du jetzt kein Bock auf Sex hast, dann guck ich mir halt nen Porno an"

Was ist das für eine Liebesbeziehung? Also wenns in der Art um Macht geht, finde ich, das ist das schon ein echter Lustkiller.

Und wieso klingt das wie ne Drohung "dann guck ich mir halt n Pornos an!" "Wenn du jetzt nichts mit mir zusammen essen willst (keinen Hunger hast), dann ess ich jetzt allein!" Uhhh, schlimm! (was soll die Erwartung, die da mitschwingt? Essen, obwohl ich nicht will? Sex ohne Lust drauf?)

Die Antwort wäre doch: "klar, viel Spaß, mein Schatz"


Sorry, der Satz in Anführungszeichen kam vermutlich jetzt falsch rüber. Sowas auszusprechen wäre natürlich saudämlich. Ich hatte mir das eher als Gedankengang vorgestellt, bevor es zu irgendeiner verbalen Äußerung gekommen wäre. In etwa folgende Abwägung:

Handlungsoption a (Sexuelle Befriedigung durch Porno gucken):
- prognostizierter Zeitaufwand: max. 10 Minuten
- ich muss vorher nicht mal duschen oder Zähneputzen zwinkern
- Erfolgsaussichten: Garantie
- Kosten: in der DSL-Flatrate bereits enthalten
- voraussichtliche Folgeprobleme: keine

Handlungsoption b (Sexuelle Befriedigung mit Einbeziehung eines menschlichen Partners):
- prognostizierter Zeitaufwand: je nach Beziehungsstatus (Single oder Partnerschaft) zwischen unkalkulierbar und unendlich)
- Erfolgsaussichten: ungewiss
- Kosten: unabsehbar
- voraussichtliche Folgeprobleme: vielfältigster Art möglich

vermutlich häufiger gegebenes Ergebnis dieser Abwägung: Option a)

Lachen
Dann wäre es doch längst so. So ein Blödsinn. Die Welt dreht sich um diese eine Sache (ich übertreibe nur ein bissl zwinkern) und du willst mir erzählen, wenn man einfacher an Pornos käme (hallihallo: kommt man ja längst, an Bilder, Heftchen, Phantasien schon... ja ähm... immer?) tät man sich so viel häufiger den mühsamen nicht lohnenden Sex mit Partner nicht an? Du willst mich doch auf den Arm nehmen, gibs zu, komm! zwinkern

Im Ernst jetzt, in einem Arte-Themen-Abend glaub ich wars: Von der emotionalen Sache, oder der Aktion/Reaktion, dem "da ist jemand wirklich scharf auf mich"-Erleben, der Beteiligung der restlichen Sinne, usw usw, und allem sonst mal abgesehen: Der Hautkontakt allein schon bewirkt einen enorm besseren Hormonschub, der Kick ist einfach sehr viel größer, besser, geiler. Es gibt natürlich eine Menge Gründe, warum man evtl. dennoch keinen Sex mit einem Partner hat, oder keinen will, auch obige mag es geben, und wer das so entscheidet, dann ist das doch in Ordnung, seine Entscheidung, seine Sache. Aber die Möglichkeit gab es immer, wird aber sicherlich durch verfügbarere Pornographie nicht zum wirklichen Problem, dass keiner mehr Sex mit Mensch machen will, nur noch sehen.
Lachen


Zitat:
Zitat:


Rasmus hat folgendes geschrieben:

Im Gegenteil, wenn ich auf den anderen nicht mehr gezwungenermaßen zugehen muss, dann werden die verbleibenden Fälle möglicherweise eher auf echtem, persönlichem Interesse beruhen.

Ich muss nicht unbedingt haben, dass mein Partner auf mich zugehen "muss". Lieber wäre mir doch sehr deutlich, er möchte das!


Ist ja schön, wenn kein "Zwang" (vielleicht auch "gesteigertes Interesse") zur Auseinandersetzung (nicht unbedingt im Sinne von "Konflikt") mit anderen Menschen mehr besteht.
Ich kann mir allerdings vorstellen, dass dabei gewisse Fähigkeiten zur Konfliktbewältigung und/oder Kommunikation auf der Strecke bleiben.
Wär ja schön, wenn es anders ist.

Wie gesagt, dann wäre es längst so. Lange vor Internet und TV.

Das klingt mir alles so arg in die Richtung:
http://www.karl-leisner-jugend.de/sex.htm
Zitat:
Durch Selbstbefriedigung laufen wir Gefahr, abzustumpfen und - weil wir es irgendwann nicht mehr anders kennen - auch den Partner nur noch als Mittel zur eigenen Lustbefriedigung benutzen. Klar - sooo schnell stumpft man nicht ab und verlernt man nicht den Respekt vor anderen Menschen. Aber wenn wir die Gefahr leugnen und die Selbstbefriedung zu einer angeblich guten täglichen Gewohnheit erklären, dann ist der Weg nicht mehr weit zur Herabsetzung des Partners als die "bessere Selbstbefriedigung".

noc
_________________

Die einen kennen mich, die anderen können mich.
Ein Vorsicht, ein Vorsicht vor Gemütlichkeit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Layla
Paradoxon



Anmeldungsdatum: 30.08.2006
Beiträge: 1506

Beitrag(#1460704) Verfasst am: 15.04.2010, 15:54    Titel: Antworten mit Zitat

Valen MacLeod hat folgendes geschrieben:
CoS hat folgendes geschrieben:

Ich glaub in der Doku gings um Gewalt. Da solls wohl in einem Land so ne Art "öffentliche Chaostage" geben.

Sowas habe ich mal über südamerikanische Stämme gelesen. Die treffen sich an heiligen Plätzen in den Anden und bewerfen sich mit Steinen. Die Toten gelten als Opfer an die Götter.

Ich kann es aber auch nicht belegen.


es gibt zum Beispiel das Tinku Fest in Bolivien:

http://www.acbev.de/pages/tinku.htm

Tinku

TinkuYT

TinkuYT2

aber es gibt auch noch andere Feste, in Sacsayhuamán in Peru glaube ich auch so ein ähnliches
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rasmus
entartet und notorisch gottlos - Ich bin Papst



Anmeldungsdatum: 20.05.2004
Beiträge: 17559

Beitrag(#1460714) Verfasst am: 15.04.2010, 16:12    Titel: Antworten mit Zitat

Fuxing hat folgendes geschrieben:
Handlungsoption b (Sexuelle Befriedigung mit Einbeziehung eines menschlichen Partners):
- prognostizierter Zeitaufwand: je nach Beziehungsstatus (Single oder Partnerschaft) zwischen unkalkulierbar und unendlich)


Du machst was falsch ... die allermeisten Menschen schaffen es schon, während ihres sehr endlichen Lebens mal Sex zu haben.

- Erfolgsaussichten: ungewiss[/quote]

Im Einzelfall möglicherweise, allgemein eher nicht.

Zitat:
- Kosten: unabsehbar

'Auch falsch.

Zitat:
vermutlich häufiger gegebenes Ergebnis dieser Abwägung: Option a)


Offensichtlicher Unsinn. Menschen konnten sich schon immer selbstbefriedigen, und trotzdem haben Menschen immer wieder und wieder Sex. IRgendwie müssen die das marginal anders bewerten, als Du das hier tust.

Zitat:
Ist ja schön, wenn kein "Zwang" (vielleicht auch "gesteigertes Interesse") zur Auseinandersetzung (nicht unbedingt im Sinne von "Konflikt") mit anderen Menschen mehr besteht.
Ich kann mir allerdings vorstellen, dass dabei gewisse Fähigkeiten zur Konfliktbewältigung und/oder Kommunikation auf der Strecke bleiben.
Wär ja schön, wenn es anders ist.


Äh ... es ist gut, wenn Leute sich öfter Sztreiten, weil sie es dann besser können?
_________________
Brother Sword of Enlightenment of the Unitarian Jihad
If you ask the wrong questions you get answers like '42' or 'God'.
"Glaubst Du noch oder hüpfst Du schon?"
Sylvia Browne - Wahrsager oder Scharlatan?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
CoS
Antitheist



Anmeldungsdatum: 10.07.2005
Beiträge: 2734

Beitrag(#1460716) Verfasst am: 15.04.2010, 16:16    Titel: Antworten mit Zitat

Layla hat folgendes geschrieben:
Valen MacLeod hat folgendes geschrieben:
CoS hat folgendes geschrieben:

Ich glaub in der Doku gings um Gewalt. Da solls wohl in einem Land so ne Art "öffentliche Chaostage" geben.

Sowas habe ich mal über südamerikanische Stämme gelesen. Die treffen sich an heiligen Plätzen in den Anden und bewerfen sich mit Steinen. Die Toten gelten als Opfer an die Götter.

Ich kann es aber auch nicht belegen.


es gibt zum Beispiel das Tinku Fest in Bolivien:

http://www.acbev.de/pages/tinku.htm

Tinku

TinkuYT

TinkuYT2

aber es gibt auch noch andere Feste, in Sacsayhuamán in Peru glaube ich auch so ein ähnliches

sieht man mal wie Abhängig Moral macht! Ich meine die Leute dort finden das Suuuuper und wenn ab und an mal einer bei drauf geht, dann ist das noch besser...

Moral ist wirklich unsinn, bewertet sie doch völlig beliebig. Ich meine wir finden das schlecht, die findens super...Ein und das selbe Phänomen kann also beliebig (je nach moralischem Standpunkt) in "gut und böse" eingeteilt werden.

Genau das selbe könnte man jetzt auf diese Diskussion hier anwenden. Ist Pornographie schädlich für Kinder? Im Grunde muss doch die Frage rein wissenschaftlich, unabhängig von unseren moralischen Sitten, beantwortet werden um zur "Wahrheit" zu gelangen, denn "Moral" allein ist die Wahrheit schnuppe...

Das faszinierende ist, dass Moral sich auch immer in wissenschaftliche Studien einschleicht. So haben Ärzte im späten Mittelalter allerlei Gründe dafür parat gehabt, warum Masturbation zu Erblindung, Verwahrlosung und Tod führt...

Irgendwann muss dann wohl mal einer ne Studie rausgebracht haben, nach der Sexbstbefriedigung nicht schädlich ist, sogar einen positiven Aspekt mit sich bringt. Hätte es zu der Zeit das FGH schon gegeben, würden hier ebenso viele mit dem Kopf schütteln, wenn da tatsächlicher einer Erzählt, dass wichsen nicht schädlich ist...

Also wenn wir wirklich darüber debattieren wollen ob diese Studie (also Pornographie schadet nicht) "wahr" oder "richtig" ist, müssen wir auf einer rein sachlichen, wissenschaftlichen, natürlichen Ebene diskutieren und nicht auf einer moralischen...

Das wollte ich mit dem Einwurf, es gäbe dieses "Prügelfest", sagen...
_________________
"Wenn Sie mich suchen, ich halte mich in der Nähe des Wahnsinns auf, genauer gesagt auf der schmalen Linie zwischen Wahnsinn und Panik, gleich um die Ecke von Todesangst, nicht weit weg von Irrwitz und Idiotie!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fuxing
grösstenteils harmlos



Anmeldungsdatum: 07.05.2008
Beiträge: 1667
Wohnort: Ankh Morpork

Beitrag(#1460822) Verfasst am: 15.04.2010, 19:35    Titel: Antworten mit Zitat

Rasmus hat folgendes geschrieben:
Fuxing hat folgendes geschrieben:
Handlungsoption b (Sexuelle Befriedigung mit Einbeziehung eines menschlichen Partners):
- prognostizierter Zeitaufwand: je nach Beziehungsstatus (Single oder Partnerschaft) zwischen unkalkulierbar und unendlich)


Du machst was falsch ... die allermeisten Menschen schaffen es schon, während ihres sehr endlichen Lebens mal Sex zu haben.
Zitat:

- Erfolgsaussichten: ungewiss

Im Einzelfall möglicherweise, allgemein eher nicht.


Moment mal...ich hab doch nur ne Vermutung darüber geäußert, was häufiger passiert.
Hab ich irgendwo gesagt, das die meisten Menschen niemals Sex haben?
Zitat:


Zitat:
- Kosten: unabsehbar

'Auch falsch.

Wenn die Verhütung nicht funktioniert, ggf. doch
Zitat:

Zitat:
vermutlich häufiger gegebenes Ergebnis dieser Abwägung: Option a)


Offensichtlicher Unsinn. Menschen konnten sich schon immer selbstbefriedigen, und trotzdem haben Menschen immer wieder und wieder Sex. IRgendwie müssen die das marginal anders bewerten, als Du das hier tust.

Nochmal...wo hätte ich behauptet, dass Option a) und b) sich gegenseitig für immer ausschließen?
Auf den Punkt gebracht sag ich doch nur: Es wird mehr gerubbelt als gepoppt
Zitat:


Zitat:
Ist ja schön, wenn kein "Zwang" (vielleicht auch "gesteigertes Interesse") zur Auseinandersetzung (nicht unbedingt im Sinne von "Konflikt") mit anderen Menschen mehr besteht.
Ich kann mir allerdings vorstellen, dass dabei gewisse Fähigkeiten zur Konfliktbewältigung und/oder Kommunikation auf der Strecke bleiben.
Wär ja schön, wenn es anders ist.


Äh ... es ist gut, wenn Leute sich öfter Sztreiten, weil sie es dann besser können?


Klar doch kann das gut sein - sieht man ganz klar hier im Forum. Es gibt hier eine Menge von Leuten, die hier eine gewisse Streitkultur pflegen. Ich denke, ohne permanente Übung wären die dabei nicht so gut Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fuxing
grösstenteils harmlos



Anmeldungsdatum: 07.05.2008
Beiträge: 1667
Wohnort: Ankh Morpork

Beitrag(#1460834) Verfasst am: 15.04.2010, 19:57    Titel: Antworten mit Zitat

astarte hat folgendes geschrieben:
Fuxing hat folgendes geschrieben:
astarte hat folgendes geschrieben:
Fuxing hat folgendes geschrieben:
Ist es nicht auch so, dass mit der einfachen Verfügbarkeit von Pornos sich gewisse Machtpositionen verschieben bzw. auflösen?

Aka: "Wenn du jetzt kein Bock auf Sex hast, dann guck ich mir halt nen Porno an"

Was ist das für eine Liebesbeziehung? Also wenns in der Art um Macht geht, finde ich, das ist das schon ein echter Lustkiller.

Und wieso klingt das wie ne Drohung "dann guck ich mir halt n Pornos an!" "Wenn du jetzt nichts mit mir zusammen essen willst (keinen Hunger hast), dann ess ich jetzt allein!" Uhhh, schlimm! (was soll die Erwartung, die da mitschwingt? Essen, obwohl ich nicht will? Sex ohne Lust drauf?)

Die Antwort wäre doch: "klar, viel Spaß, mein Schatz"


Sorry, der Satz in Anführungszeichen kam vermutlich jetzt falsch rüber. Sowas auszusprechen wäre natürlich saudämlich. Ich hatte mir das eher als Gedankengang vorgestellt, bevor es zu irgendeiner verbalen Äußerung gekommen wäre. In etwa folgende Abwägung:

Handlungsoption a (Sexuelle Befriedigung durch Porno gucken):
- prognostizierter Zeitaufwand: max. 10 Minuten
- ich muss vorher nicht mal duschen oder Zähneputzen zwinkern
- Erfolgsaussichten: Garantie
- Kosten: in der DSL-Flatrate bereits enthalten
- voraussichtliche Folgeprobleme: keine

Handlungsoption b (Sexuelle Befriedigung mit Einbeziehung eines menschlichen Partners):
- prognostizierter Zeitaufwand: je nach Beziehungsstatus (Single oder Partnerschaft) zwischen unkalkulierbar und unendlich)
- Erfolgsaussichten: ungewiss
- Kosten: unabsehbar
- voraussichtliche Folgeprobleme: vielfältigster Art möglich

vermutlich häufiger gegebenes Ergebnis dieser Abwägung: Option a)

Lachen
Dann wäre es doch längst so. So ein Blödsinn. Die Welt dreht sich um diese eine Sache (ich übertreibe nur ein bissl zwinkern) und du willst mir erzählen, wenn man einfacher an Pornos käme (hallihallo: kommt man ja längst, an Bilder, Heftchen, Phantasien schon... ja ähm... immer?) tät man sich so viel häufiger den mühsamen nicht lohnenden Sex mit Partner nicht an? Du willst mich doch auf den Arm nehmen, gibs zu, komm! zwinkern

Im Ernst jetzt, in einem Arte-Themen-Abend glaub ich wars: Von der emotionalen Sache, oder der Aktion/Reaktion, dem "da ist jemand wirklich scharf auf mich"-Erleben, der Beteiligung der restlichen Sinne, usw usw, und allem sonst mal abgesehen: Der Hautkontakt allein schon bewirkt einen enorm besseren Hormonschub, der Kick ist einfach sehr viel größer, besser, geiler. Es gibt natürlich eine Menge Gründe, warum man evtl. dennoch keinen Sex mit einem Partner hat, oder keinen will, auch obige mag es geben, und wer das so entscheidet, dann ist das doch in Ordnung, seine Entscheidung, seine Sache. Aber die Möglichkeit gab es immer, wird aber sicherlich durch verfügbarere Pornographie nicht zum wirklichen Problem, dass keiner mehr Sex mit Mensch machen will, nur noch sehen.
Lachen


Zitat:
Zitat:


Rasmus hat folgendes geschrieben:

Im Gegenteil, wenn ich auf den anderen nicht mehr gezwungenermaßen zugehen muss, dann werden die verbleibenden Fälle möglicherweise eher auf echtem, persönlichem Interesse beruhen.

Ich muss nicht unbedingt haben, dass mein Partner auf mich zugehen "muss". Lieber wäre mir doch sehr deutlich, er möchte das!


Ist ja schön, wenn kein "Zwang" (vielleicht auch "gesteigertes Interesse") zur Auseinandersetzung (nicht unbedingt im Sinne von "Konflikt") mit anderen Menschen mehr besteht.
Ich kann mir allerdings vorstellen, dass dabei gewisse Fähigkeiten zur Konfliktbewältigung und/oder Kommunikation auf der Strecke bleiben.
Wär ja schön, wenn es anders ist.

Wie gesagt, dann wäre es längst so. Lange vor Internet und TV.

Das klingt mir alles so arg in die Richtung:
http://www.karl-leisner-jugend.de/sex.htm
Zitat:
Durch Selbstbefriedigung laufen wir Gefahr, abzustumpfen und - weil wir es irgendwann nicht mehr anders kennen - auch den Partner nur noch als Mittel zur eigenen Lustbefriedigung benutzen. Klar - sooo schnell stumpft man nicht ab und verlernt man nicht den Respekt vor anderen Menschen. Aber wenn wir die Gefahr leugnen und die Selbstbefriedung zu einer angeblich guten täglichen Gewohnheit erklären, dann ist der Weg nicht mehr weit zur Herabsetzung des Partners als die "bessere Selbstbefriedigung".

noc


Mag ja sein, dass ich das Thema nicht so ganz ernst nehme, aber den letzten Absatz hier kann ich bestimmt nicht unterschreiben.

Edit: und da ich jetzt rückblickend in diesem Fred feststellen muss, dass ich mich stark im Bereich von Spekulationen, irrelevanten eigenen Beobachtungen und Missverständnissen befinde, halte ich es für angebracht, mich an dieser Stelle hier im Moment auszuklinken.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Querdenker
registrierter User



Anmeldungsdatum: 27.05.2005
Beiträge: 1824
Wohnort: NRW

Beitrag(#1460940) Verfasst am: 16.04.2010, 03:47    Titel: Antworten mit Zitat

CoS hat folgendes geschrieben:

Irgendwann muss dann wohl mal einer ne Studie rausgebracht haben, nach der Sexbstbefriedigung nicht schädlich ist, sogar einen positiven Aspekt mit sich bringt. Hätte es zu der Zeit das FGH schon gegeben, würden hier ebenso viele mit dem Kopf schütteln, wenn da tatsächlicher einer Erzählt, dass wichsen nicht schädlich ist...



SpOn hat folgendes geschrieben:
Masturbierende Männer
Selbstbefriedigung ist gesund
17.07.2003

Onanieren ist für Männer gesund, glauben australische Forscher. Wer sich regelmäßig selbst befriedigt und damit "die Leitung durchspült", so das Ergebnis ihrer Studie, senkt das Prostatakrebs-Risiko drastisch.

Die australischen Forscher verglichen Daten über Sexualpraktiken von 1079 Prostatakrebs-Patienten mit denen von 1259 gesunden Männern im Alter zwischen 20 und 50 Jahren. Das Ergebnis widerlegt nicht nur Moralisten, die dereinst den masturbierenden Nachwuchs vor Blindheit, Psychosen und ähnlichem Ungemach warnten, sondern ergänzt auch jüngere medizinische Studien, berichtet das britische Fachblatt "New Scientist". Wer im Alter von 20 bis 30 Jahren öfter als fünf Mal pro Woche ejakuliert, senkt demnach sein Risiko für den unter Männern weitestverbreiteten Krebs um ein Drittel...



_________________
Gewöhnlich glaubt der Mensch, wenn er nur Worte hört, es müsse sich dabei doch auch was denken lassen. (Johann Wolfgang von Goethe)

Die Bibel: Ein Buch, sie zu knechten, sie alle zu finden, Ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden (frei nach Tolkien)

Reinhard Mey - Sei wachsam (live)


Zuletzt bearbeitet von Querdenker am 16.04.2010, 05:35, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Querdenker
registrierter User



Anmeldungsdatum: 27.05.2005
Beiträge: 1824
Wohnort: NRW

Beitrag(#1460941) Verfasst am: 16.04.2010, 03:56    Titel: Antworten mit Zitat

Layla hat folgendes geschrieben:
Valen MacLeod hat folgendes geschrieben:
CoS hat folgendes geschrieben:

Ich glaub in der Doku gings um Gewalt. Da solls wohl in einem Land so ne Art "öffentliche Chaostage" geben.

Sowas habe ich mal über südamerikanische Stämme gelesen. Die treffen sich an heiligen Plätzen in den Anden und bewerfen sich mit Steinen. Die Toten gelten als Opfer an die Götter.

Ich kann es aber auch nicht belegen.


es gibt zum Beispiel das Tinku Fest in Bolivien:

http://www.acbev.de/pages/tinku.htm

Tinku

TinkuYT

TinkuYT2

aber es gibt auch noch andere Feste, in Sacsayhuamán in Peru glaube ich auch so ein ähnliches


Was mir dazu spontan einfällt ist folgendes:

Diese Menschen sind sich darüber bewusst, was notwendig ist und kanalisieren das bewusst und kontrolliert, statt zu unterdrücken und zu verdrängen und so tickende Zeitbomben zu erschaffen.

Mit Notwendig meine ich hier übrigens die Menschliche Psyche.
_________________
Gewöhnlich glaubt der Mensch, wenn er nur Worte hört, es müsse sich dabei doch auch was denken lassen. (Johann Wolfgang von Goethe)

Die Bibel: Ein Buch, sie zu knechten, sie alle zu finden, Ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden (frei nach Tolkien)

Reinhard Mey - Sei wachsam (live)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 14808
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#1461273) Verfasst am: 16.04.2010, 18:42    Titel: Antworten mit Zitat

Martha-Helene hat folgendes geschrieben:
Ahriman hat folgendes geschrieben:
sich mit mir Tattergreis abzugeben.


Also ernsthaft, hier vom Forum aus gesehen:
Deine Chancen bei den (jungen) Damen würden enorm steigen, wenn du auf dem Foto keine Hosenträger hättest.

Da bin ich nicht so sicher. Als ich an einem warmen Sommerabend ohne Jacke in Hamburg durch die Herbertstraße ging (mein Hotel war schräg gegenüber der Davidswache) hatten die dort herumstehenden Mädchen viel Spaß damit, die besagten Hosenträger schnacken zu lassen. Und mir hat's auch Spaß gemacht.
---
Was nun Fuxings Abwägung betrifft, kann ich ergänzend dazu weitergeben, was vor etlichen Jahren mal ein Herr mittleren Alters mir und noch drei anderen jungen Leuten sagte: "So schön kann das Bumsen gar nicht sein, wie ihr euch das beim Wichsen immer vorstellt!"
Und das habe ich als Halbstarker mal aufgeschnappt:

Aufgewacht mit hohlem Schädel,
und im Bett ein fremdes Mädel,
Luft im Zimmer riecht so sauer,
an der Wand ein kalter Bauer,
unterm Nagel .....dreck,
Uhr im Pißpott, Geld ist weg,
und im Herzen, tiefverborgen,
regen sich die Vatersorgen.
_________________
...und suche mich nicht in der Unterführung...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Karlchen
kritisch christlicher Exot ohne Artenschutz



Anmeldungsdatum: 30.04.2008
Beiträge: 1119

Beitrag(#1461633) Verfasst am: 17.04.2010, 13:20    Titel: Antworten mit Zitat

Es soll sogar Frauen geben, die gelegentlich Pornos konsumieren. Geschockt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mobienne
Auf dem Weg
Moderator



Anmeldungsdatum: 09.06.2007
Beiträge: 1804
Wohnort: Allgäu

Beitrag(#1461636) Verfasst am: 17.04.2010, 13:26    Titel: Antworten mit Zitat

Karlchen hat folgendes geschrieben:
Es soll sogar Frauen geben, die gelegentlich Pornos konsumieren. Geschockt


Wieso schockiert Dich das? Wieso "sogar"?
Katholisches Frauenbild?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Karlchen
kritisch christlicher Exot ohne Artenschutz



Anmeldungsdatum: 30.04.2008
Beiträge: 1119

Beitrag(#1461651) Verfasst am: 17.04.2010, 13:57    Titel: Antworten mit Zitat

Mobienne hat folgendes geschrieben:
Karlchen hat folgendes geschrieben:
Es soll sogar Frauen geben, die gelegentlich Pornos konsumieren. Geschockt


Wieso schockiert Dich das? Wieso "sogar"?
Katholisches Frauenbild?

Ja genau, gemeines, reaktionäres katholisches Frauenbild. Alle Frauen gehören an den Kochtopf und nicht vor den Pornofilm! Wokommerdenndahin?
Nene... ich hatte nur den Eindruck, dass Frauen öfter Pornos verurteilen als Männer, sie nicht selten aber auch selbst konsumieren.


Zuletzt bearbeitet von Karlchen am 17.04.2010, 13:59, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mobienne
Auf dem Weg
Moderator



Anmeldungsdatum: 09.06.2007
Beiträge: 1804
Wohnort: Allgäu

Beitrag(#1461652) Verfasst am: 17.04.2010, 13:58    Titel: Antworten mit Zitat

Karlchen hat folgendes geschrieben:
Mobienne hat folgendes geschrieben:
Karlchen hat folgendes geschrieben:
Es soll sogar Frauen geben, die gelegentlich Pornos konsumieren. Geschockt


Wieso schockiert Dich das? Wieso "sogar"?
Katholisches Frauenbild?

Ja genau, gemeines, reaktionäres katholisches Frauenbild. Alle Frauen gehören an den Kochtopf und nicht vor den Pornofilm! Wokommerdenndahin?


Wußt ich doch. zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 30929
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2088523) Verfasst am: 14.03.2017, 11:34    Titel: Antworten mit Zitat

Heute Abend bei Quarks und Co: Verderben Pornos Jugendliche?

Zitat:
Laut einer Studie der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung haben mit 14 Jahren etwa 70 Prozent der Jungen und 30 Prozent der Mädchen schon mindestens einmal einen Porno gesehen. Dabei sind diese Filme nie für Jugendliche unter 18 Jahren gemacht. Wie verändert der frühe Konsum die Kinder und Jugendlichen?



Zitat:
Dr. Andreas Hill, Psychiater und Psychotherapeut in Hamburg, ist der Ansicht, dass sexuelle Skripte in der Jugend auch durch Pornofilme verändert werden können – negativ aber auch positiv.

_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
luc
registrierter User



Anmeldungsdatum: 15.04.2010
Beiträge: 997
Wohnort: Nice. Paris. Köln

Beitrag(#2088524) Verfasst am: 14.03.2017, 11:50    Titel: Antworten mit Zitat

Damals wäre ich froh gewesen, wenn ich Pornofilme hätte gucken können. Denn ich wusste nicht, wie man Sex macht und hatte keine Idee, was ich mit meinem Penis alles machen konnte. Auch die Geschichte mit den Bienen war nicht gerade aufschlussreich. Die Zeit der Ahnungslosen ist endlich vorbei.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 30929
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2088527) Verfasst am: 14.03.2017, 13:58    Titel: Antworten mit Zitat

luc hat folgendes geschrieben:
Damals wäre ich froh gewesen, wenn ich Pornofilme hätte gucken können. Denn ich wusste nicht, wie man Sex macht und hatte keine Idee, was ich mit meinem Penis alles machen konnte. Auch die Geschichte mit den Bienen war nicht gerade aufschlussreich. Die Zeit der Ahnungslosen ist endlich vorbei.


Sehe ich genauso. Ich bin gespannt, wie bei Quarks & Co argumentiert wird.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Schlumpf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 17.11.2007
Beiträge: 2332
Wohnort: Ost-Bayern

Beitrag(#2088531) Verfasst am: 14.03.2017, 16:27    Titel: Antworten mit Zitat

Das Problem dabei ist doch, dass in den Pornos kaum noch "normaler Sex" gezeigt wird. Sperma ins Gesicht und Analverkehr, wer will das daheim schon haben?

Wenn die Jugendlichen dann ihre ersten Erfahrungen machen, dann haben sie vermutlich ganz falsche Erwartungen und Vorstellungen. Kaum ein Mann kann stundenlang rammeln wie ein Kaninchen.
_________________
I'll make Schlumpfhausen great again
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
luc
registrierter User



Anmeldungsdatum: 15.04.2010
Beiträge: 997
Wohnort: Nice. Paris. Köln

Beitrag(#2088537) Verfasst am: 14.03.2017, 17:38    Titel: Antworten mit Zitat

Schlumpf hat folgendes geschrieben:
Das Problem dabei ist doch, dass in den Pornos kaum noch "normaler Sex" gezeigt wird. Sperma ins Gesicht und Analverkehr, wer will das daheim schon haben?

Wenn die Jugendlichen dann ihre ersten Erfahrungen machen, dann haben sie vermutlich ganz falsche Erwartungen und Vorstellungen. Kaum ein Mann kann stundenlang rammeln wie ein Kaninchen.


Was ist normaler Sex? Sex, der einem gefällt. Und die Jugendlichen können schon unterscheiden, was ihnen gefällt oder nicht. Wer keine Lust auf sado-maso Spiele hat, wird sich ganz bestimmt diese Pornos nicht zwei mal anschauen, denn es wirkt für viele abtörnend.
Stundenlang Sex hält auch keiner für möglich. Was Fiktion und was Realität sind, kann jeder selbst erfahren oder man kann sich zum Beispiel im Internet informieren. Damals waren unsere Väter und Mütter nicht besonders gesprächig, was das Thema angeht und ich kann mir vorstellen, dass die Jugendlichen heute auch nicht ihre Eltern fragen, sondern sich im Internet schlau machen. Für viele Themen sind Eltern keine Gesprächspartner und sie waren es auch nie.

Dazu fällt mir eine lustig-peinliche Geschichte ein. Ein Bekannter von mir, der ein moderner Vater sein wollte, schaute sich aus erzieherische Gründen Pornos mit seinem Sohn an. Er hatte Angst, dass sein Sohn sich nicht die "richtigen" Pornos anguckt. Na wie geil ist das denn? Lachen Lachen Lachen Väter kommen manchmal auf Ideen. Ich kann nur sagen, das arme Kind! Mit den Augen rollen Mit den Augen rollen Mit den Augen rollen Ob der Sohn jetzt impotent ist, weiß ich nicht. Geschockt Geschockt Geschockt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
Gegenaufgeklärt



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 4408

Beitrag(#2088538) Verfasst am: 14.03.2017, 18:05    Titel: Antworten mit Zitat

Schlumpf hat folgendes geschrieben:
Sperma ins Gesicht und Analverkehr, wer will das daheim schon haben?

Schließ nicht von dir auf andere.
_________________
"Diese Religion ist voll die Seuche." Donmartin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lebensnebel
Dachsdecker



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 582

Beitrag(#2088539) Verfasst am: 14.03.2017, 18:18    Titel: Antworten mit Zitat

Männer stehen auf so etwas:
http://www.taz.de/%215387965/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 24477
Wohnort: Edo

Beitrag(#2088541) Verfasst am: 14.03.2017, 18:56    Titel: Antworten mit Zitat

Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
Männer stehen auf so etwas:
http://www.taz.de/%215387965/


Bei der Hälfte des Artikels hab ich aufgehört zu lesen und bin erstmal ne Runde Kotzen gegangen. Ungustiöses im Blickfeld

Was für eine feministisch verkorkste Trulla. Argh

Weißte, Frauen benutzen seit der Steinzeit Dildos, aber wenn Männer Gummipuppen bumsen wollen, dann nennt sich das "verhaltensoriginelle Sexualität". ... Da fällt einem echt nix mehr zu ein. Pillepalle

Doch. Eines schon: Fick dich, Feminismus! Nieder mit dir, sag ich! Böse
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Dunno What Went Wrong 6_9

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 4 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group