Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Fußball und Gewalt
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 7, 8, 9, 10, 11  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Casual3rdparty
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 21.07.2012
Beiträge: 6255

Beitrag(#2058874) Verfasst am: 12.06.2016, 15:35    Titel: Antworten mit Zitat

Man sollte beide ausschließen bis es dort freie wählen gibt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 10075

Beitrag(#2058876) Verfasst am: 12.06.2016, 15:49    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Niemand leugnet die Problematik von Gewalt im Fußball, die aber nicht aus den Regeln herzuleiten sind, oder dass sich Nationalmannschaften miteinander treffen. Sondern es liegt einfach an der Popularität des Spiels, das vor allem für Unterschichten attraktiv ist - jedoch nicht nur dort verortet werden kann. Aber auch im Fußball gibt es Fairness und sind Prügelorgien nicht an der Tagesordnung. Das Problem sind die Massen an Männern, die bei den Spielen aufeinandertreffen. Das ist eine Aufgabe der Gesellschaft diese zu domestizieren, nicht des Fußballs, der allenfalls die Folgen zu tragen hat.

Gibts Unterschiede beim Alkoholkonsum bei Zuschauern der diversen Sportarten?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kat
registrierter User



Anmeldungsdatum: 29.04.2011
Beiträge: 237

Beitrag(#2058894) Verfasst am: 12.06.2016, 18:58    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:

Die Grüne Jugend Rheinland-Pfalz hat einen veritablen Shitstorm erlebt, weil sie baten auf das Fähnchenschwenken zu verzichten:

http://www.swr.de/landesschau-aktuell/rp/forderung-der-gruenen-jugend-rheinland-pfalz-keine-deutschland-fahnen-bei-em-spielen/-/id=1682/did=17585058/nid=1682/7cuchl/index.html



Wobei man aber fairerweise daraufhinweisen sollte, dass sie nicht speziell von der Deutschlandfahne geschrieben haben, wie im o.g. Linktitel geschrieben, sondern alle Nationalfahnen meinen. So verstehe ich das zumindest:

Zitat:
Nationalismus ist eine Form von Patriotismus. Wer sich als patriotisch definiert, grenzt Andere aus. Die Wirkung von Patriotismus hat immerzu Konsequenzen und wird besonders dort deutlich, wo er sich als aggressive Form darstellt und das Andere als Feind stigmatisiert. Zur Fußballeuropameisterschaft fordern wir alle Fans dazu auf, nationalistischem Gedankengut keinen Raum zu lassen! Fußballfans Fahnen runter!


Kat
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 35615
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2058900) Verfasst am: 12.06.2016, 19:24    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Kann das mal wer moderieren?


Dass du weltfremden Unsinn forderst und man dir das auf die Nase bindet? Dafür sind Mods nicht da. Gehen Dir doch nicht etwa die Argumente aus, mein Fußballverächter? Hooliganismus und Nationalismus stellen an sich schon Probleme dar, nur sind die nicht originär im Fußball zu verorten und auch nicht dort zu bekämpfen. Wenn Fußballspiele wegen Hooliganismus eingestellt werden, dann finden die Chaoten andere Mittel und Wege sich zu prügeln. Das Wedeln von schwarz-rot-güldenen Fahnen und sich in diesen Farben schminken, mag jetzt nicht der edelsten aller Taten sein. Aber es führt nicht per se zu Gewalt, wenn man seine Nationalmannschaft unterstützt. Die in unserem Falle ja schon ein Musterbeispiel für Integration ist.


Ich habe sachliche Argumente gebracht und niemanden persoenlich angegriffen, worauf Du mal wieder ausfallend geworden bist. Kannst Du bitte in Zukunft darauf verzichten auf meine Sachbeitraege mit Deinem Gepoebel zu antworten? Ich glaube nicht, dass Dein rein persoenlicher Muell hier irgendjemand interessiert.
_________________
Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 35615
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2058908) Verfasst am: 12.06.2016, 19:52    Titel: Antworten mit Zitat

Casual3rdparty hat folgendes geschrieben:
Man sollte beide ausschließen bis es dort freie wählen gibt.



Es braucht nicht mehr Politik im Sport, sondern weniger!

Das ist doch die eigentliche Kacke. Sportveranstaltungen werden mit diesem ganzen nationalen Mummenschanz politisch ueberfrachtet und das zieht dann diese ganzen Leerbirnen an, die das Stadion und seine Umgebung als ihr ureigenstes Schlachtfeld ansehen.

Wenn die mit ihrem scheiss "Nationalstolz" nicht richtig umgehen koennen, dass muss man ihnen die Projektionsflaechen dafuer nehmen. Weg mit den Nationalfahnen! Weg mit den Nationalhymnen! Und weg mit den Nationalmannschaften!

Die logische Steigerung der Vorgaenge in Marseille waere jetzt wohl ein Spiel Russland gegen Ukraine. Dann hast Du ukrainischen Buergerkrieg in Frankreich.
_________________
Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Femicommie und Nahles-Fanboy



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 21236
Wohnort: München

Beitrag(#2058914) Verfasst am: 12.06.2016, 20:29    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Kann das mal wer moderieren?


Dass du weltfremden Unsinn forderst und man dir das auf die Nase bindet? Dafür sind Mods nicht da. Gehen Dir doch nicht etwa die Argumente aus, mein Fußballverächter? Hooliganismus und Nationalismus stellen an sich schon Probleme dar, nur sind die nicht originär im Fußball zu verorten und auch nicht dort zu bekämpfen. Wenn Fußballspiele wegen Hooliganismus eingestellt werden, dann finden die Chaoten andere Mittel und Wege sich zu prügeln. Das Wedeln von schwarz-rot-güldenen Fahnen und sich in diesen Farben schminken, mag jetzt nicht der edelsten aller Taten sein. Aber es führt nicht per se zu Gewalt, wenn man seine Nationalmannschaft unterstützt. Die in unserem Falle ja schon ein Musterbeispiel für Integration ist.


Ich habe sachliche Argumente gebracht und niemanden persoenlich angegriffen, worauf Du mal wieder ausfallend geworden bist. Kannst Du bitte in Zukunft darauf verzichten auf meine Sachbeitraege mit Deinem Gepoebel zu antworten? Ich glaube nicht, dass Dein rein persoenlicher Muell hier irgendjemand interessiert.


Deine Lach- und Sachgeschichten meinst du? Die bleiben weltfremder Unsinn, ob du nun Beachbernie bist oder ein anderer User Schulterzucken

Edit: Wer ernsthaft fordert, dass Nationalmannschaften abgeschafft werden, lebt auf einem fremden Planeten (oder auf einer fernen Insel).
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.

"CDU? Auf die Fresse! FDP? In die Klöten! AfD? In die Jauchegrube!" Andrea N.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 31529
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2058915) Verfasst am: 12.06.2016, 20:35    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe heute keine Lust irgendwelche Beiträge zu verschieben. Z.B. in den Sandkasten oder so. Ungeduldiges Händetrommeln...
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
AdvocatusDiaboli
Femicommie und Nahles-Fanboy



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 21236
Wohnort: München

Beitrag(#2058917) Verfasst am: 12.06.2016, 20:40    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Ich habe heute keine Lust irgendwelche Beiträge zu verschieben. Z.B. in den Sandkasten oder so. Ungeduldiges Händetrommeln...


Brauchst du auch nicht. Heute ist Fußballparty angesagt, alle Menschen haben sich lieb! Sehr glücklich
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.

"CDU? Auf die Fresse! FDP? In die Klöten! AfD? In die Jauchegrube!" Andrea N.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 35615
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2058923) Verfasst am: 12.06.2016, 20:55    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
*uebliche rein persoenliche Anmache*



beachbernie hat folgendes geschrieben:
Kannst Du bitte in Zukunft darauf verzichten auf meine Sachbeitraege mit Deinem Gepoebel zu antworten? Ich glaube nicht, dass Dein rein persoenlicher Muell hier irgendjemand interessiert.

_________________
Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Femicommie und Nahles-Fanboy



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 21236
Wohnort: München

Beitrag(#2058925) Verfasst am: 12.06.2016, 21:00    Titel: Antworten mit Zitat

Wer (ich nenne keine Namen!) ernsthaft fordert, Nationalmannschaften abzuschaffen, ist weltfremd. Schulterzucken
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.

"CDU? Auf die Fresse! FDP? In die Klöten! AfD? In die Jauchegrube!" Andrea N.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
luc
registrierter User



Anmeldungsdatum: 15.04.2010
Beiträge: 1166
Wohnort: Nice. Paris. Köln

Beitrag(#2058933) Verfasst am: 12.06.2016, 22:04    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Wer (ich nenne keine Namen!) ernsthaft fordert, Nationalmannschaften abzuschaffen, ist weltfremd. Schulterzucken


Realistische Menschen sind mir manchmal zu nüchtern. Ich finde, Nationalismus oder Nationalstolz und Sportgeist sind nicht kompatibel. Ich habe gut reden , ich schaffe das nicht, stolz auf Sachen zu sein, für die ich nichts kann. Ich bin nur stolz auf das, was ich persönlich erreiche und dankbar , dass meine Umwelt mir oft dabei hilft. Mehr nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Quéribus
Eretge



Anmeldungsdatum: 21.07.2003
Beiträge: 5522
Wohnort: Avaricum

Beitrag(#2058936) Verfasst am: 12.06.2016, 22:15    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Casual3rdparty hat folgendes geschrieben:
Man sollte beide ausschließen bis es dort freie wählen gibt.



Es braucht nicht mehr Politik im Sport, sondern weniger!

Das ist doch die eigentliche Kacke. Sportveranstaltungen werden mit diesem ganzen nationalen Mummenschanz politisch ueberfrachtet und das zieht dann diese ganzen Leerbirnen an, die das Stadion und seine Umgebung als ihr ureigenstes Schlachtfeld ansehen.

Wenn die mit ihrem scheiss "Nationalstolz" nicht richtig umgehen koennen, dass muss man ihnen die Projektionsflaechen dafuer nehmen. Weg mit den Nationalfahnen! Weg mit den Nationalhymnen! Und weg mit den Nationalmannschaften!

Die logische Steigerung der Vorgaenge in Marseille waere jetzt wohl ein Spiel Russland gegen Ukraine. Dann hast Du ukrainischen Buergerkrieg in Frankreich.


Liegt vielleicht doch am Fussball und dass da irgendwie, irgendwann, irgendwo das Wertesystem/Respekt/halbwegs zivilisiertes Benehmen verschütt gegangen sind.

In Frankreich fand 2007 die Rugby-union-Weltmeisterschaft statt.
Da traten auch Nationalmannschaften gegeneinander an, da wurden auch Nationalhymnen gespielt, mit Fähnchen gewedelt, unter den Zuschauern waren viele in den entsprechenden Landesfarben geschminkt etc pp.
Nur war da nix mit Hooligans, die sich gegenseitig die Birnen einhauen... sondern die Sache verlief soweit friedlich.

Warum klappt das bei dem einen Publikum (Nationaljubelei beim Sportereignis in einem zivilierten Rahmen zu halten) und weshalb sind die anderen offenbar nicht im selben Mass dazu in der Lage Mit den Augen rollen
_________________
Wenn ich Josef wäre und meine künftige Frau würde mir erzählen, dass sie schwanger ist, nachdem sie mit einem gutaussehenden Mann wie diesem Engel allein war, würde ich mir ein paar Gedanken über den Engel machen.
M. Zimmer Bradley - The mists of Avalon

De ceux qui n'ont rien à dire ... les plus interessants sont ceux qui se taisent !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 35615
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2058938) Verfasst am: 12.06.2016, 22:38    Titel: Antworten mit Zitat

Quéribus hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Casual3rdparty hat folgendes geschrieben:
Man sollte beide ausschließen bis es dort freie wählen gibt.



Es braucht nicht mehr Politik im Sport, sondern weniger!

Das ist doch die eigentliche Kacke. Sportveranstaltungen werden mit diesem ganzen nationalen Mummenschanz politisch ueberfrachtet und das zieht dann diese ganzen Leerbirnen an, die das Stadion und seine Umgebung als ihr ureigenstes Schlachtfeld ansehen.

Wenn die mit ihrem scheiss "Nationalstolz" nicht richtig umgehen koennen, dass muss man ihnen die Projektionsflaechen dafuer nehmen. Weg mit den Nationalfahnen! Weg mit den Nationalhymnen! Und weg mit den Nationalmannschaften!

Die logische Steigerung der Vorgaenge in Marseille waere jetzt wohl ein Spiel Russland gegen Ukraine. Dann hast Du ukrainischen Buergerkrieg in Frankreich.


Liegt vielleicht doch am Fussball und dass da irgendwie, irgendwann, irgendwo das Wertesystem/Respekt/halbwegs zivilisiertes Benehmen verschütt gegangen sind.

In Frankreich fand 2007 die Rugby-union-Weltmeisterschaft statt.
Da traten auch Nationalmannschaften gegeneinander an, da wurden auch Nationalhymnen gespielt, mit Fähnchen gewedelt, unter den Zuschauern waren viele in den entsprechenden Landesfarben geschminkt etc pp.
Nur war da nix mit Hooligans, die sich gegenseitig die Birnen einhauen... sondern die Sache verlief soweit friedlich.

Warum klappt das bei dem einen Publikum (Nationaljubelei beim Sportereignis in einem zivilierten Rahmen zu halten) und weshalb sind die anderen offenbar nicht im selben Mass dazu in der Lage Mit den Augen rollen



Ich weiss auch nicht genau woran das liegt.

Aber dort, wo das nicht klappt und solche Auswuechse zeitigt, dort muss man den Fans halt diese Dinge wegnehmen.

Ich halte die Situation in Frankreich derzeit fuer extrem gefaehrlich. Da existiert ohnehin schon eine sehr reale Terrorgefahr, zum einen durch Islamisten, die sicher nur zu gern auch hier wieder zuschlagen wuerden und zum anderen durch franzoesische Rechtsradikale, schliesslich wurde vor wenigen Tagen erst eine Waffenlieferung an solche Kreise aus der Ukraine unterbunden, wodurch sehr konkrete Anschlagsplaene durchkreuzt wurden. Dazu noch die ueblichen angesoffenen Hooligans....ich beneide die franzoesische Polizei wirklich nicht. Als ob die nicht schon genug am Hals haetten, jetzt muessen sie auch noch Prellbock fuer "verfeindete" Fangruppen spielen. Mit den Augen rollen
_________________
Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
luc
registrierter User



Anmeldungsdatum: 15.04.2010
Beiträge: 1166
Wohnort: Nice. Paris. Köln

Beitrag(#2058939) Verfasst am: 12.06.2016, 22:47    Titel: Antworten mit Zitat

Toll! Und jetzt fangen die Deutschen auch noch an:

http://www.ksta.de/sport/em2016/krawalle-deutsche-hooligans-wueten-in-lille-24214068
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 8037

Beitrag(#2058947) Verfasst am: 12.06.2016, 23:45    Titel: Antworten mit Zitat

Und natürlich die Doppelidioten.

https://twitter.com/Rafanelli/status/742003715440312320/photo/1
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 35615
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2058998) Verfasst am: 13.06.2016, 20:20    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Es waren teilweise Hooligans, die über Jahre miteinander verfeindet waren und sich in der Vergangenheit auch schon gegenseitig verprügelt haben. Am Sonntag saßen sie zusammen, tranken Bier und Schnaps und sangen "Hurra, die Deutschen die sind da" und "Deutschland ist die Nummer eins der Welt". In einer Brasserie hissten die Hooligans eine Reichskriegsflagge, manch einer riss zwischendurch den rechten Arm hoch.
Je mehr Alkohol floss, desto aggressiver wurde die Stimmung. Passanten wurden mit Essen und Getränken beworfen. Gegen 17:30 Uhr eskalierte die Situation, etwa drei Dutzend deutsche Hooligans griffen auf einem der Hauptplätze Lilles, der Place du Général-de-Gaulle, eine Gruppe friedlich feiernder ukrainischer Fans an....



http://www.spiegel.de/sport/fussball/fussball-em-deutsche-hooligans-koennen-ungehindert-nach-frankreich-reisen-a-1097396.html


Wie sieht es eigentlich aus? Darf die Polizei hier notfalls gegen Fussballfans von der Schusswaffe Gebrauch machen um die oeffentliche Ordnung wiederherzustellen? Vielleicht auch schon an der Grenze, damit die erst gar nicht rein kommen nach Frankreich? Kann sich vielleicht die Frau Petry mal dazu aeussern? Die kennt sich doch aus mit sowas.
_________________
Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
Gegenaufgeklärt



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 4552

Beitrag(#2059034) Verfasst am: 14.06.2016, 09:53    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Es waren teilweise Hooligans, die über Jahre miteinander verfeindet waren und sich in der Vergangenheit auch schon gegenseitig verprügelt haben. Am Sonntag saßen sie zusammen, tranken Bier und Schnaps und sangen "Hurra, die Deutschen die sind da" und "Deutschland ist die Nummer eins der Welt". In einer Brasserie hissten die Hooligans eine Reichskriegsflagge, manch einer riss zwischendurch den rechten Arm hoch.
Je mehr Alkohol floss, desto aggressiver wurde die Stimmung. Passanten wurden mit Essen und Getränken beworfen. Gegen 17:30 Uhr eskalierte die Situation, etwa drei Dutzend deutsche Hooligans griffen auf einem der Hauptplätze Lilles, der Place du Général-de-Gaulle, eine Gruppe friedlich feiernder ukrainischer Fans an....



http://www.spiegel.de/sport/fussball/fussball-em-deutsche-hooligans-koennen-ungehindert-nach-frankreich-reisen-a-1097396.html


Wie sieht es eigentlich aus? Darf die Polizei hier notfalls gegen Fussballfans von der Schusswaffe Gebrauch machen um die oeffentliche Ordnung wiederherzustellen? Vielleicht auch schon an der Grenze, damit die erst gar nicht rein kommen nach Frankreich? Kann sich vielleicht die Frau Petry mal dazu aeussern? Die kennt sich doch aus mit sowas.

Was soll die Polemik in dieser Frage? Zumindest nach dt. ordnungsrecht dürften sie das als ultima rati selbstverständlich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 8037

Beitrag(#2059037) Verfasst am: 14.06.2016, 11:09    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Es waren teilweise Hooligans, die über Jahre miteinander verfeindet waren und sich in der Vergangenheit auch schon gegenseitig verprügelt haben. Am Sonntag saßen sie zusammen, tranken Bier und Schnaps und sangen "Hurra, die Deutschen die sind da" und "Deutschland ist die Nummer eins der Welt". In einer Brasserie hissten die Hooligans eine Reichskriegsflagge, manch einer riss zwischendurch den rechten Arm hoch.
Je mehr Alkohol floss, desto aggressiver wurde die Stimmung. Passanten wurden mit Essen und Getränken beworfen. Gegen 17:30 Uhr eskalierte die Situation, etwa drei Dutzend deutsche Hooligans griffen auf einem der Hauptplätze Lilles, der Place du Général-de-Gaulle, eine Gruppe friedlich feiernder ukrainischer Fans an....



http://www.spiegel.de/sport/fussball/fussball-em-deutsche-hooligans-koennen-ungehindert-nach-frankreich-reisen-a-1097396.html


Wie sieht es eigentlich aus? Darf die Polizei hier notfalls gegen Fussballfans von der Schusswaffe Gebrauch machen um die oeffentliche Ordnung wiederherzustellen? Vielleicht auch schon an der Grenze, damit die erst gar nicht rein kommen nach Frankreich? Kann sich vielleicht die Frau Petry mal dazu aeussern? Die kennt sich doch aus mit sowas.

Was soll die Polemik in dieser Frage? Zumindest nach dt. ordnungsrecht dürften sie das als ultima rati selbstverständlich.

In die Lüfte oder in die Leiber?
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
Gegenaufgeklärt



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 4552

Beitrag(#2059038) Verfasst am: 14.06.2016, 11:36    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Es waren teilweise Hooligans, die über Jahre miteinander verfeindet waren und sich in der Vergangenheit auch schon gegenseitig verprügelt haben. Am Sonntag saßen sie zusammen, tranken Bier und Schnaps und sangen "Hurra, die Deutschen die sind da" und "Deutschland ist die Nummer eins der Welt". In einer Brasserie hissten die Hooligans eine Reichskriegsflagge, manch einer riss zwischendurch den rechten Arm hoch.
Je mehr Alkohol floss, desto aggressiver wurde die Stimmung. Passanten wurden mit Essen und Getränken beworfen. Gegen 17:30 Uhr eskalierte die Situation, etwa drei Dutzend deutsche Hooligans griffen auf einem der Hauptplätze Lilles, der Place du Général-de-Gaulle, eine Gruppe friedlich feiernder ukrainischer Fans an....



http://www.spiegel.de/sport/fussball/fussball-em-deutsche-hooligans-koennen-ungehindert-nach-frankreich-reisen-a-1097396.html


Wie sieht es eigentlich aus? Darf die Polizei hier notfalls gegen Fussballfans von der Schusswaffe Gebrauch machen um die oeffentliche Ordnung wiederherzustellen? Vielleicht auch schon an der Grenze, damit die erst gar nicht rein kommen nach Frankreich? Kann sich vielleicht die Frau Petry mal dazu aeussern? Die kennt sich doch aus mit sowas.

Was soll die Polemik in dieser Frage? Zumindest nach dt. ordnungsrecht dürften sie das als ultima rati selbstverständlich.

In die Lüfte oder in die Leiber?

Finaler Rettungsschuß als ultima Ratio?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 8037

Beitrag(#2059040) Verfasst am: 14.06.2016, 11:45    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:

[...]
Finaler Rettungsschuß als ultima Ratio?

Ich stellte dir als Fachmann eine Frage und du antwortest mit einer solchen. Damit kann ich nichts anfangen.
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zoff
Sternenstaub



Anmeldungsdatum: 24.08.2006
Beiträge: 21443
Wohnort: Frankfurt

Beitrag(#2059043) Verfasst am: 14.06.2016, 13:46    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.welt.de/sport/fussball/em-2016/article156196106/Russlands-Parlaments-Vize-lobt-gewaltbereite-Fans.html

Zitat:
Der russische Parlaments-Vizepräsident Igor Lebedew hat die Fanausschreitungen von Marseille verteidigt. "Ich kann nichts Schlimmes an kämpfenden Fans finden. Im Gegenteil, gut gemacht Jungs. Weiter so!", schrieb der Politiker der nationalistischen Liberaldemokraten am Montag. Lebedew ist auch Vorstandsmitglied des russischen Fußball-Verbandes. Er verstehe die Politiker und Funktionäre nicht, die die Fans kritisieren würden.


Mal gespannt, wie die UEFA darauf reagiert.

Ich fürchte, überhaupt nicht.
_________________
Wenn ich eine Welt wie Gott geschaffen hätte, wäre ich auch weggezogen. (Federico Fellini)

Tried again, failed again,
no matter.
Try again, fail again,
fail better.
(Samuel Beckett)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beefy
Be Vieh
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 24.09.2008
Beiträge: 5590
Wohnort: Land der abgehärteten Seelen

Beitrag(#2059044) Verfasst am: 14.06.2016, 13:54    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:

[...]
Finaler Rettungsschuß als ultima Ratio?

Ich stellte dir als Fachmann eine Frage und du antwortest mit einer solchen. Damit kann ich nichts anfangen.


Es gab da mal kurz vor der Wiedervereinigung eine Ultima Ratio (sagen "sie" )

Mike Polley
_________________
Wenn der Berg nicht zum Propheten kommt, tanzen die Mäuse auf dem Tisch.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 8037

Beitrag(#2059050) Verfasst am: 14.06.2016, 15:05    Titel: Antworten mit Zitat

Zoff hat folgendes geschrieben:
http://www.welt.de/sport/fussball/em-2016/article156196106/Russlands-Parlaments-Vize-lobt-gewaltbereite-Fans.html

Zitat:
Der russische Parlaments-Vizepräsident Igor Lebedew hat die Fanausschreitungen von Marseille verteidigt. "Ich kann nichts Schlimmes an kämpfenden Fans finden. Im Gegenteil, gut gemacht Jungs. Weiter so!", schrieb der Politiker der nationalistischen Liberaldemokraten am Montag. Lebedew ist auch Vorstandsmitglied des russischen Fußball-Verbandes. Er verstehe die Politiker und Funktionäre nicht, die die Fans kritisieren würden.


Mal gespannt, wie die UEFA darauf reagiert.

Ich fürchte, überhaupt nicht.

Doch. Immerhin:

Zitat:
Die UEFA hat gegen den russischen Fußball-Verband wegen der Randale von Hooligans eine Strafzahlung in Höhe von 150.000 Euro verhängt. Zudem würden die Russen zu einem Ausschluss auf Bewährung verurteilt, erklärte die UEFA.

Geradezu revolutionär kritisch äußerte sich Peskow:
Zitat:
Kremlsprecher Dmitri Peskow rief die russischen Fußballtouristen auf, sich strikt an geltende Gesetze zu halten.
"Man kann auch nur an unsere Fans appellieren, nicht auf Provokationen zu reagieren", sagte er in Moskau der Agentur Interfax zufolge.

fett v. mir
Cool

Beide Zitate aus http://www.tagesschau.de/sport/uefa-russland-101.html
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zoff
Sternenstaub



Anmeldungsdatum: 24.08.2006
Beiträge: 21443
Wohnort: Frankfurt

Beitrag(#2059051) Verfasst am: 14.06.2016, 15:31    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
Zoff hat folgendes geschrieben:
http://www.welt.de/sport/fussball/em-2016/article156196106/Russlands-Parlaments-Vize-lobt-gewaltbereite-Fans.html

Zitat:
Der russische Parlaments-Vizepräsident Igor Lebedew hat die Fanausschreitungen von Marseille verteidigt. "Ich kann nichts Schlimmes an kämpfenden Fans finden. Im Gegenteil, gut gemacht Jungs. Weiter so!", schrieb der Politiker der nationalistischen Liberaldemokraten am Montag. Lebedew ist auch Vorstandsmitglied des russischen Fußball-Verbandes. Er verstehe die Politiker und Funktionäre nicht, die die Fans kritisieren würden.


Mal gespannt, wie die UEFA darauf reagiert.

Ich fürchte, überhaupt nicht.

Doch. Immerhin:

Zitat:
Die UEFA hat gegen den russischen Fußball-Verband wegen der Randale von Hooligans eine Strafzahlung in Höhe von 150.000 Euro verhängt. Zudem würden die Russen zu einem Ausschluss auf Bewährung verurteilt, erklärte die UEFA.

Geradezu revolutionär kritisch äußerte sich Peskow:
Zitat:
Kremlsprecher Dmitri Peskow rief die russischen Fußballtouristen auf, sich strikt an geltende Gesetze zu halten.
"Man kann auch nur an unsere Fans appellieren, nicht auf Provokationen zu reagieren", sagte er in Moskau der Agentur Interfax zufolge.

fett v. mir
Cool

Beide Zitate aus http://www.tagesschau.de/sport/uefa-russland-101.html


Schon. Aber gem. des Welt-Artikels ist Lebedew "Vorstandsmitglied des russischen Fußball-Verbandes". Da sollte es doch für die UEFA möglich sein, den Typ zu sperren, oder?
_________________
Wenn ich eine Welt wie Gott geschaffen hätte, wäre ich auch weggezogen. (Federico Fellini)

Tried again, failed again,
no matter.
Try again, fail again,
fail better.
(Samuel Beckett)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 8037

Beitrag(#2059053) Verfasst am: 14.06.2016, 16:00    Titel: Antworten mit Zitat

Zoff hat folgendes geschrieben:

(...)
Schon. Aber gem. des Welt-Artikels ist Lebedew "Vorstandsmitglied des russischen Fußball-Verbandes". Da sollte es doch für die UEFA möglich sein, den Typ zu sperren, oder?

Ein Auschluss der Mannschaft würde die sogen. Fans härter treffen. Lebedew ist denen doch egal. Schulterzucken
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zoff
Sternenstaub



Anmeldungsdatum: 24.08.2006
Beiträge: 21443
Wohnort: Frankfurt

Beitrag(#2059056) Verfasst am: 14.06.2016, 16:21    Titel: Antworten mit Zitat

Der UEFA sollte es nicht egal sein.
_________________
Wenn ich eine Welt wie Gott geschaffen hätte, wäre ich auch weggezogen. (Federico Fellini)

Tried again, failed again,
no matter.
Try again, fail again,
fail better.
(Samuel Beckett)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 8037

Beitrag(#2059057) Verfasst am: 14.06.2016, 16:35    Titel: Antworten mit Zitat

Zoff hat folgendes geschrieben:
Der UEFA sollte es nicht egal sein.

Stimmt. Sie sollte konsequent sein wie bei Blatter Sehr glücklich
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zoff
Sternenstaub



Anmeldungsdatum: 24.08.2006
Beiträge: 21443
Wohnort: Frankfurt

Beitrag(#2059058) Verfasst am: 14.06.2016, 16:55    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
Zoff hat folgendes geschrieben:
Der UEFA sollte es nicht egal sein.

Stimmt. Sie sollte konsequent sein wie bei Blatter Sehr glücklich


Das war jetzt aber der andere korrupte Verein. Lachen
_________________
Wenn ich eine Welt wie Gott geschaffen hätte, wäre ich auch weggezogen. (Federico Fellini)

Tried again, failed again,
no matter.
Try again, fail again,
fail better.
(Samuel Beckett)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 12678
Wohnort: Lovetown

Beitrag(#2059061) Verfasst am: 14.06.2016, 17:40    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
Zoff hat folgendes geschrieben:

(...)
Schon. Aber gem. des Welt-Artikels ist Lebedew "Vorstandsmitglied des russischen Fußball-Verbandes". Da sollte es doch für die UEFA möglich sein, den Typ zu sperren, oder?

Ein Auschluss der Mannschaft würde die sogen. Fans härter treffen. Lebedew ist denen doch egal. Schulterzucken


Und wenn die deutschen Hooligans weiter so marodieren, dann kann man die deutsche Mannschaft auch gleich ausschließen.

So wird dann schließlich der Europameister aus den verbleibenden Teams ausgespielt ...- Sehr glücklich
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 15031
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2059063) Verfasst am: 14.06.2016, 17:44    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
In die Lüfte oder in die Leiber?

Kommt auf die konkrete Situation an. Wenn einer mit dem Messer auf mich losstürmt - so noch Zeit ist, den ersten Schuß in die Luft. Aber den zweiten würde ich gut zielen.
Vielleicht sollte man die Hooligans kastrieren. Stiere werden doch auch zahme Ochsen, wenn...
(duckundweg) Böse
Aber mal ernsthaft: Sollten die Polizisten anfangen zu schießen, ich fürchte, dann kommen die Jungs beim nächsten mal mit Sturmgewehren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 7, 8, 9, 10, 11  Weiter
Seite 8 von 11

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group