Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Fußball und Gewalt
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 8, 9, 10, 11  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 29.09.2006
Beiträge: 10231
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2059064) Verfasst am: 14.06.2016, 16:50    Titel: Antworten mit Zitat

Ahriman hat folgendes geschrieben:
Zitat:
In die Lüfte oder in die Leiber?

Kommt auf die konkrete Situation an. Wenn einer mit dem Messer auf mich losstürmt - so noch Zeit ist, den ersten Schuß in die Luft. Aber den zweiten würde ich gut zielen.
Vielleicht sollte man die Hooligans kastrieren. Stiere werden doch auch zahme Ochsen, wenn...
(duckundweg) Böse
Aber mal ernsthaft: Sollten die Polizisten anfangen zu schießen, ich fürchte, dann kommen die Jungs beim nächsten mal mit Sturmgewehren.


Vergiss nicht, dass Hooligans in Personalunion auch noch "Besorgte Bürger", "Verteidiger der christlich-abendländischen Kultur", "Beschützer der europäischen Frauen und Kinder", die vor allem eins gerne machen: sich in der "Opferrolle" suhlen.

"Mami, der hat mich gehauen!".
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 35990
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2059072) Verfasst am: 14.06.2016, 18:19    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Es waren teilweise Hooligans, die über Jahre miteinander verfeindet waren und sich in der Vergangenheit auch schon gegenseitig verprügelt haben. Am Sonntag saßen sie zusammen, tranken Bier und Schnaps und sangen "Hurra, die Deutschen die sind da" und "Deutschland ist die Nummer eins der Welt". In einer Brasserie hissten die Hooligans eine Reichskriegsflagge, manch einer riss zwischendurch den rechten Arm hoch.
Je mehr Alkohol floss, desto aggressiver wurde die Stimmung. Passanten wurden mit Essen und Getränken beworfen. Gegen 17:30 Uhr eskalierte die Situation, etwa drei Dutzend deutsche Hooligans griffen auf einem der Hauptplätze Lilles, der Place du Général-de-Gaulle, eine Gruppe friedlich feiernder ukrainischer Fans an....



http://www.spiegel.de/sport/fussball/fussball-em-deutsche-hooligans-koennen-ungehindert-nach-frankreich-reisen-a-1097396.html


Wie sieht es eigentlich aus? Darf die Polizei hier notfalls gegen Fussballfans von der Schusswaffe Gebrauch machen um die oeffentliche Ordnung wiederherzustellen? Vielleicht auch schon an der Grenze, damit die erst gar nicht rein kommen nach Frankreich? Kann sich vielleicht die Frau Petry mal dazu aeussern? Die kennt sich doch aus mit sowas.

Was soll die Polemik in dieser Frage? Zumindest nach dt. ordnungsrecht dürften sie das als ultima rati selbstverständlich.


Ich moechte nur mal eben herausarbeiten in welchen Faellen die AfDler gerne von Schusswaffengebrauch phantasieren und in welchen nicht. zwinkern

Die Schlussfolgerungen daraus kann jeder selber ziehen.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 35990
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2059073) Verfasst am: 14.06.2016, 18:20    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Es waren teilweise Hooligans, die über Jahre miteinander verfeindet waren und sich in der Vergangenheit auch schon gegenseitig verprügelt haben. Am Sonntag saßen sie zusammen, tranken Bier und Schnaps und sangen "Hurra, die Deutschen die sind da" und "Deutschland ist die Nummer eins der Welt". In einer Brasserie hissten die Hooligans eine Reichskriegsflagge, manch einer riss zwischendurch den rechten Arm hoch.
Je mehr Alkohol floss, desto aggressiver wurde die Stimmung. Passanten wurden mit Essen und Getränken beworfen. Gegen 17:30 Uhr eskalierte die Situation, etwa drei Dutzend deutsche Hooligans griffen auf einem der Hauptplätze Lilles, der Place du Général-de-Gaulle, eine Gruppe friedlich feiernder ukrainischer Fans an....



http://www.spiegel.de/sport/fussball/fussball-em-deutsche-hooligans-koennen-ungehindert-nach-frankreich-reisen-a-1097396.html


Wie sieht es eigentlich aus? Darf die Polizei hier notfalls gegen Fussballfans von der Schusswaffe Gebrauch machen um die oeffentliche Ordnung wiederherzustellen? Vielleicht auch schon an der Grenze, damit die erst gar nicht rein kommen nach Frankreich? Kann sich vielleicht die Frau Petry mal dazu aeussern? Die kennt sich doch aus mit sowas.

Was soll die Polemik in dieser Frage? Zumindest nach dt. ordnungsrecht dürften sie das als ultima rati selbstverständlich.

In die Lüfte oder in die Leiber?



Im Zweifel immer dorthin wo das Problem liegt: In die Leber! Lachen
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 35990
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2059074) Verfasst am: 14.06.2016, 18:23    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
Zoff hat folgendes geschrieben:

(...)
Schon. Aber gem. des Welt-Artikels ist Lebedew "Vorstandsmitglied des russischen Fußball-Verbandes". Da sollte es doch für die UEFA möglich sein, den Typ zu sperren, oder?

Ein Auschluss der Mannschaft würde die sogen. Fans härter treffen. Lebedew ist denen doch egal. Schulterzucken


Und wenn die deutschen Hooligans weiter so marodieren, dann kann man die deutsche Mannschaft auch gleich ausschließen.

So wird dann schließlich der Europameister aus den verbleibenden Teams ausgespielt ...- Sehr glücklich



Kuenftig werden wohl "anger management" Kurse fuer Fans fuer den Titelgewinn wichtiger werden als das Konditionstraining der Kicker. Sehr glücklich
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 35990
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2059075) Verfasst am: 14.06.2016, 18:28    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
Zoff hat folgendes geschrieben:

(...)
Schon. Aber gem. des Welt-Artikels ist Lebedew "Vorstandsmitglied des russischen Fußball-Verbandes". Da sollte es doch für die UEFA möglich sein, den Typ zu sperren, oder?

Ein Auschluss der Mannschaft würde die sogen. Fans härter treffen. Lebedew ist denen doch egal. Schulterzucken



Ach herrje. Die armen "Fans". Was ist eigentlich so schlimm daran, wenn eine Mannschaft nicht antreten darf? Da spielen immer noch soviele andere und wenn alle gesperrt werden, dann gibt's schon irgendwo ein Amateurkicken, auf das man ausweichen kann. Jedenfalls wenn man tatsaechlich FUSSBALLfan ist und kein militanter Landliebekaeseliebhaber und ob Letztere von irgendwas "hart getroffen" werden ist mir irgendwo sehr egal, von mir aus kann das sogar durch ein Gummigeschoss aus einer Polizeiwaffe geschehen.


Die einzigen, die wirklich "hart getroffen" waeren von einem Ausschluss, waeren die betroffenen kickenden Millionaere, die haetten naemlich tatsaechlich einen materiellen Schaden, sprich einen Einkommensausfall. So ist das halt im "big business" Fussball.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zumsel
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.03.2005
Beiträge: 3225

Beitrag(#2059083) Verfasst am: 14.06.2016, 18:58    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
Zoff hat folgendes geschrieben:

(...)
Schon. Aber gem. des Welt-Artikels ist Lebedew "Vorstandsmitglied des russischen Fußball-Verbandes". Da sollte es doch für die UEFA möglich sein, den Typ zu sperren, oder?

Ein Auschluss der Mannschaft würde die sogen. Fans härter treffen. Lebedew ist denen doch egal. Schulterzucken



Ach herrje. Die armen "Fans". Was ist eigentlich so schlimm daran, wenn eine Mannschaft nicht antreten darf? Da spielen immer noch soviele andere und wenn alle gesperrt werden, dann gibt's schon irgendwo ein Amateurkicken, auf das man ausweichen kann. Jedenfalls wenn man tatsaechlich FUSSBALLfan ist und kein militanter Landliebekaeseliebhaber und ob Letztere von irgendwas "hart getroffen" werden ist mir irgendwo sehr egal, von mir aus kann das sogar durch ein Gummigeschoss aus einer Polizeiwaffe geschehen.


Die einzigen, die wirklich "hart getroffen" waeren von einem Ausschluss, waeren die betroffenen kickenden Millionaere, die haetten naemlich tatsaechlich einen materiellen Schaden, sprich einen Einkommensausfall. So ist das halt im "big business" Fussball.


Fußballspieler verdienen ihr Geld nicht in der Nationalmannschaft - zumindest nicht im nennenswerten Ausmaß - sondern in den Clubs. Das Geld aus der Nationalmannschaft ist dagegen ein lächerliches Zubrot.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 35990
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2059085) Verfasst am: 14.06.2016, 19:01    Titel: Antworten mit Zitat

Zumsel hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
Zoff hat folgendes geschrieben:

(...)
Schon. Aber gem. des Welt-Artikels ist Lebedew "Vorstandsmitglied des russischen Fußball-Verbandes". Da sollte es doch für die UEFA möglich sein, den Typ zu sperren, oder?

Ein Auschluss der Mannschaft würde die sogen. Fans härter treffen. Lebedew ist denen doch egal. Schulterzucken



Ach herrje. Die armen "Fans". Was ist eigentlich so schlimm daran, wenn eine Mannschaft nicht antreten darf? Da spielen immer noch soviele andere und wenn alle gesperrt werden, dann gibt's schon irgendwo ein Amateurkicken, auf das man ausweichen kann. Jedenfalls wenn man tatsaechlich FUSSBALLfan ist und kein militanter Landliebekaeseliebhaber und ob Letztere von irgendwas "hart getroffen" werden ist mir irgendwo sehr egal, von mir aus kann das sogar durch ein Gummigeschoss aus einer Polizeiwaffe geschehen.


Die einzigen, die wirklich "hart getroffen" waeren von einem Ausschluss, waeren die betroffenen kickenden Millionaere, die haetten naemlich tatsaechlich einen materiellen Schaden, sprich einen Einkommensausfall. So ist das halt im "big business" Fussball.


Fußballspieler verdienen ihr Geld nicht in der Nationalmannschaft - zumindest nicht im nennenswerten Ausmaß - sondern in den Clubs. Das Geld aus der Nationalmannschaft ist dagegen ein lächerliches Zubrot.



Das glaubst auch bloss Du. Da geht's nicht nur um direkte Zahlungen vom Verband, sondern auch um Sponsorengelder in betraechtlichem Ausmass sowie die Steigerung des eigenen "Marktwertes". Glaub mir fuer "die Ehre des Vaterlandes" riskiert dort keiner sich die Knochen kaputtreten zu lassen, die er schliesslich zum Geldverdienen braucht.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zumsel
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.03.2005
Beiträge: 3225

Beitrag(#2059087) Verfasst am: 14.06.2016, 19:10    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Zumsel hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
Zoff hat folgendes geschrieben:

(...)
Schon. Aber gem. des Welt-Artikels ist Lebedew "Vorstandsmitglied des russischen Fußball-Verbandes". Da sollte es doch für die UEFA möglich sein, den Typ zu sperren, oder?

Ein Auschluss der Mannschaft würde die sogen. Fans härter treffen. Lebedew ist denen doch egal. Schulterzucken



Ach herrje. Die armen "Fans". Was ist eigentlich so schlimm daran, wenn eine Mannschaft nicht antreten darf? Da spielen immer noch soviele andere und wenn alle gesperrt werden, dann gibt's schon irgendwo ein Amateurkicken, auf das man ausweichen kann. Jedenfalls wenn man tatsaechlich FUSSBALLfan ist und kein militanter Landliebekaeseliebhaber und ob Letztere von irgendwas "hart getroffen" werden ist mir irgendwo sehr egal, von mir aus kann das sogar durch ein Gummigeschoss aus einer Polizeiwaffe geschehen.


Die einzigen, die wirklich "hart getroffen" waeren von einem Ausschluss, waeren die betroffenen kickenden Millionaere, die haetten naemlich tatsaechlich einen materiellen Schaden, sprich einen Einkommensausfall. So ist das halt im "big business" Fussball.


Fußballspieler verdienen ihr Geld nicht in der Nationalmannschaft - zumindest nicht im nennenswerten Ausmaß - sondern in den Clubs. Das Geld aus der Nationalmannschaft ist dagegen ein lächerliches Zubrot.



Das glaubst auch bloss Du. Da geht's nicht nur um direkte Zahlungen vom Verband, sondern auch um Sponsorengelder in betraechtlichem Ausmass sowie die Steigerung des eigenen "Marktwertes". Glaub mir fuer "die Ehre des Vaterlandes" riskiert dort keiner sich die Knochen kaputtreten zu lassen, die er schliesslich zum Geldverdienen braucht.


Fürs Vaterland vielleicht nicht, aber um Kohle geht es den meisten da wohl eher auch nicht. Solche Turniere sind schlicht die Highlights einer Fußballerkarriere.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lebensnebel
Dachsdecker



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 944

Beitrag(#2059092) Verfasst am: 14.06.2016, 19:50    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:

Die einzigen, die wirklich "hart getroffen" waeren von einem Ausschluss, waeren die betroffenen kickenden Millionaere, die haetten naemlich tatsaechlich einen materiellen Schaden, sprich einen Einkommensausfall. So ist das halt im "big business" Fussball.


Ronaldo hat das frühe Ausscheiden Portugals bei der WM nicht geschadet.
Auch die anderen Profis aus Teams, die sich nicht qualifizieren oder früh ausscheiden,verdienen wohl kaum weniger als vorher.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 29.09.2006
Beiträge: 10231
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2059099) Verfasst am: 14.06.2016, 21:08    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Zumsel hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
Zoff hat folgendes geschrieben:

(...)
Schon. Aber gem. des Welt-Artikels ist Lebedew "Vorstandsmitglied des russischen Fußball-Verbandes". Da sollte es doch für die UEFA möglich sein, den Typ zu sperren, oder?

Ein Auschluss der Mannschaft würde die sogen. Fans härter treffen. Lebedew ist denen doch egal. Schulterzucken



Ach herrje. Die armen "Fans". Was ist eigentlich so schlimm daran, wenn eine Mannschaft nicht antreten darf? Da spielen immer noch soviele andere und wenn alle gesperrt werden, dann gibt's schon irgendwo ein Amateurkicken, auf das man ausweichen kann. Jedenfalls wenn man tatsaechlich FUSSBALLfan ist und kein militanter Landliebekaeseliebhaber und ob Letztere von irgendwas "hart getroffen" werden ist mir irgendwo sehr egal, von mir aus kann das sogar durch ein Gummigeschoss aus einer Polizeiwaffe geschehen.


Die einzigen, die wirklich "hart getroffen" waeren von einem Ausschluss, waeren die betroffenen kickenden Millionaere, die haetten naemlich tatsaechlich einen materiellen Schaden, sprich einen Einkommensausfall. So ist das halt im "big business" Fussball.


Fußballspieler verdienen ihr Geld nicht in der Nationalmannschaft - zumindest nicht im nennenswerten Ausmaß - sondern in den Clubs. Das Geld aus der Nationalmannschaft ist dagegen ein lächerliches Zubrot.



Das glaubst auch bloss Du. Da geht's nicht nur um direkte Zahlungen vom Verband, sondern auch um Sponsorengelder in betraechtlichem Ausmass sowie die Steigerung des eigenen "Marktwertes". Glaub mir fuer "die Ehre des Vaterlandes" riskiert dort keiner sich die Knochen kaputtreten zu lassen, die er schliesslich zum Geldverdienen braucht.


Ohne die WM 2010 wäre Mesut Ösil nie im Leben zu Real Madrid gekommen.
Ansonsten glaube ich, dass Zuschauerausschlüsse das bessere Rezept sind. Solche Sanktionen sind spürbar, treffen aber Sportler und Trainer zumindest sportlich nicht.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 29.09.2006
Beiträge: 10231
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2059372) Verfasst am: 18.06.2016, 09:15    Titel: Antworten mit Zitat

Kroatien droht nach den Randalen eine harte Strafe.

Allerdings muss sich auch der französische Verband die Frage stellen lassen, was für Dilletanten da für die Sicherheit im Stadion zuständig sind. Wenn Bengalos und Osteuropa-Böller ins Stadion geschmuggelt werden können, dann können da auch Bomben reingeschmuggelt werden.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 31934
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2059373) Verfasst am: 18.06.2016, 09:29    Titel: Antworten mit Zitat

sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
Kroatien droht nach den Randalen eine harte Strafe.

Allerdings muss sich auch der französische Verband die Frage stellen lassen, was für Dilletanten da für die Sicherheit im Stadion zuständig sind. Wenn Bengalos und Osteuropa-Böller ins Stadion geschmuggelt werden können, dann können da auch Bomben reingeschmuggelt werden.


Das habe ich mir nach den ersten Böllerwürfe im Spiel Russland - England gedacht.
Der für die Sicherheit Verantwortlicher ist sein Geld nicht wert.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
quadium
registrierter User



Anmeldungsdatum: 06.04.2013
Beiträge: 1771

Beitrag(#2059376) Verfasst am: 18.06.2016, 10:14    Titel: Antworten mit Zitat

Kat hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:

Die Grüne Jugend Rheinland-Pfalz hat einen veritablen Shitstorm erlebt, weil sie baten auf das Fähnchenschwenken zu verzichten:

http://www.swr.de/landesschau-aktuell/rp/forderung-der-gruenen-jugend-rheinland-pfalz-keine-deutschland-fahnen-bei-em-spielen/-/id=1682/did=17585058/nid=1682/7cuchl/index.html



Wobei man aber fairerweise daraufhinweisen sollte, dass sie nicht speziell von der Deutschlandfahne geschrieben haben, wie im o.g. Linktitel geschrieben, sondern alle Nationalfahnen meinen. So verstehe ich das zumindest:

Zitat:
Nationalismus ist eine Form von Patriotismus. Wer sich als patriotisch definiert, grenzt Andere aus. Die Wirkung von Patriotismus hat immerzu Konsequenzen und wird besonders dort deutlich, wo er sich als aggressive Form darstellt und das Andere als Feind stigmatisiert. Zur Fußballeuropameisterschaft fordern wir alle Fans dazu auf, nationalistischem Gedankengut keinen Raum zu lassen! Fußballfans Fahnen runter!


Kat


Habe das versucht meinem kroatischen* Arbeitskollegen und einem türkischen* Bekannten nahe zu legen.

Weiß nicht, wie es ausgegangen wäre, wären beide Fremde gewesen.



* Beide hier geboren und deutsche Staatsbürger - beide mit den Flaggen der Herkunftsländer ihrer Vorfahren unterwegs.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 29.09.2006
Beiträge: 10231
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2059382) Verfasst am: 18.06.2016, 11:34    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
Kroatien droht nach den Randalen eine harte Strafe.

Allerdings muss sich auch der französische Verband die Frage stellen lassen, was für Dilletanten da für die Sicherheit im Stadion zuständig sind. Wenn Bengalos und Osteuropa-Böller ins Stadion geschmuggelt werden können, dann können da auch Bomben reingeschmuggelt werden.


Das habe ich mir nach den ersten Böllerwürfe im Spiel Russland - England gedacht.
Der für die Sicherheit Verantwortlicher ist sein Geld nicht wert.


Aus meiner Sicht trägt da der französische Verband als Ausrichter die Hauptverantwortung.
Und ich finde es ja bemerkenswert: machen Auswärtsfans im Stadion Randale, wird normalerweise auch der Heimverein belangt, weil der nicht in der Lage war, durch ein nachhaltiges Sicherheitskonzept die Randale zu unterbinden.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 29.09.2006
Beiträge: 10231
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2059443) Verfasst am: 19.06.2016, 16:17    Titel: Antworten mit Zitat

Islamistische Heinis und "Besorgte Bürger" schreiten Seit' an Seit... Beide Seiten konnten es nicht ertragen, dass ein EM-Spiel von einer Frau kommentiert wurde. Es gab Wut und Gebrüll und Drohungen.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 31934
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2059444) Verfasst am: 19.06.2016, 16:44    Titel: Antworten mit Zitat

sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
Islamistische Heinis und "Besorgte Bürger" schreiten Seit' an Seit... Beide Seiten konnten es nicht ertragen, dass ein EM-Spiel von einer Frau kommentiert wurde. Es gab Wut und Gebrüll und Drohungen.


Soviel Gemeinsamkeiten...
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Schlumpf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 17.11.2007
Beiträge: 2492
Wohnort: Ost-Bayern

Beitrag(#2059453) Verfasst am: 19.06.2016, 18:36    Titel: Antworten mit Zitat

Jetzt muss ich schon mal protestieren gegen den blödsinnigen Begriff "besorgte Bürger". Wenn damit die rechten Marschierer im Osten gemeint sind, o.k., aber dann sollte man differenzieren. Viele Menschen in Deutschland sind besorgt, ohne dass sie fremdenfeindlich wären. Das offensichtlich zu einem Schimpfwort oder zumindest zu einem abwertenden Begriff gewordene "besorgte Bürger" könnte genauso zum Unwort des Jahres werden wie "Gutmensch", das auch so pervertiert worden ist.
_________________
I'll make Schlumpfhausen great again
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 35990
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2059458) Verfasst am: 19.06.2016, 19:06    Titel: Antworten mit Zitat

Schlumpf hat folgendes geschrieben:
Jetzt muss ich schon mal protestieren gegen den blödsinnigen Begriff "besorgte Bürger". Wenn damit die rechten Marschierer im Osten gemeint sind, o.k., aber dann sollte man differenzieren. Viele Menschen in Deutschland sind besorgt, ohne dass sie fremdenfeindlich wären. Das offensichtlich zu einem Schimpfwort oder zumindest zu einem abwertenden Begriff gewordene "besorgte Bürger" könnte genauso zum Unwort des Jahres werden wie "Gutmensch", das auch so pervertiert worden ist.


Solange das in Anfuehrungszeichen geschrieben wird, sollte schon halbwegs klar sein, wer damit gemeint ist und wer nicht.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 29.09.2006
Beiträge: 10231
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2068408) Verfasst am: 15.09.2016, 11:37    Titel: Antworten mit Zitat

Borussia Dortmund hatte ein CL-Auswärtsspiel bei den "Verteidigern des christlichen Abendlands" von Legia Warschau.

„Jude, Jude, BVB“? Nein! „Nutte, Nutte, BVB“

Dortmund gewann das Auswärtsspiel locker mit 6:0. Die äusserst bieder agierende Mannschaft von Legia Warschau hatte den Dortmundern nichts entgegen zu setzen. Und Legia stehen nicht nur das Rückspiel, sondern auch noch die Cristiano Ronaldo-Festtage bevor.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 03.11.2008
Beiträge: 8488
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2068411) Verfasst am: 15.09.2016, 12:23    Titel: Legia Fans Antworten mit Zitat

sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
Borussia Dortmund hatte ein CL-Auswärtsspiel bei den "Verteidigern des christlichen Abendlands" von Legia Warschau.

„Jude, Jude, BVB“? Nein! „Nutte, Nutte, BVB“

Dortmund gewann das Auswärtsspiel locker mit 6:0. Die äusserst bieder agierende Mannschaft von Legia Warschau hatte den Dortmundern nichts entgegen zu setzen. Und Legia stehen nicht nur das Rückspiel, sondern auch noch die Cristiano Ronaldo-Festtage bevor.

Legia und seine Fans sind absolut peinlich.

Gerade der BVB ist in Polen ob seiner vielen polnischen Spieler der letzten Jahre sehr, sehr beliebt in Polen.

Das, worauf der Artikel anspielt,
ist hier zu sehen:
https://www.youtube.com/watch?v=8SNVmj5lso8

Das ist ja schon fast ein Agathe Bauer Song,
man kann 'Jude' hören, oder auch 'Nutte'.
Ich denke aber (höre aber), die skandieren tatsächlich 'Nutte', weil sie einfach ihr 'kurwa' in den google Übersetzer schmissen, und die BVB-Fans so auf Deutsch begrüßen wollten.
Schließlich wird das landläufig in Polen so wie bei uns 'Scheiße' benutzt (na ja, noch viel, viel öfter - also häufiger als bei Schimanski) - und hat nicht mehr den Bezug zu den Bordsteinschwalben.
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Zumsel
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.03.2005
Beiträge: 3225

Beitrag(#2068414) Verfasst am: 15.09.2016, 12:46    Titel: Re: Legia Fans Antworten mit Zitat

Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
Borussia Dortmund hatte ein CL-Auswärtsspiel bei den "Verteidigern des christlichen Abendlands" von Legia Warschau.

„Jude, Jude, BVB“? Nein! „Nutte, Nutte, BVB“

Dortmund gewann das Auswärtsspiel locker mit 6:0. Die äusserst bieder agierende Mannschaft von Legia Warschau hatte den Dortmundern nichts entgegen zu setzen. Und Legia stehen nicht nur das Rückspiel, sondern auch noch die Cristiano Ronaldo-Festtage bevor.

Legia und seine Fans sind absolut peinlich.

Gerade der BVB ist in Polen ob seiner vielen polnischen Spieler der letzten Jahre sehr, sehr beliebt in Polen.

Das, worauf der Artikel anspielt,
ist hier zu sehen:
https://www.youtube.com/watch?v=8SNVmj5lso8

Das ist ja schon fast ein Agathe Bauer Song,
man kann 'Jude' hören, oder auch 'Nutte'.
Ich denke aber (höre aber), die skandieren tatsächlich 'Nutte', weil sie einfach ihr 'kurwa' in den google Übersetzer schmissen, und die BVB-Fans so auf Deutsch begrüßen wollten.
Schließlich wird das landläufig in Polen so wie bei uns 'Scheiße' benutzt (na ja, noch viel, viel öfter - also häufiger als bei Schimanski) - und hat nicht mehr den Bezug zu den Bordsteinschwalben.


Die Randale hat mich ehrlich gesagt etwas gewundert, hätte eher gedacht, dass die Legia-Faschos mit Borussenfront und co. Verbüderung feiern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Naastika
RL rulez<->auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 23.11.2003
Beiträge: 6020
Wohnort: an der Fütterungsstelle der Eichhörnchen

Beitrag(#2068415) Verfasst am: 15.09.2016, 12:56    Titel: Re: Legia Fans Antworten mit Zitat

Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:

Ich denke aber (höre aber), die skandieren tatsächlich 'Nutte', weil sie einfach ihr 'kurwa' in den google Übersetzer schmissen, und die BVB-Fans so auf Deutsch begrüßen wollten.
Schließlich wird das landläufig in Polen so wie bei uns 'Scheiße' benutzt (na ja, noch viel, viel öfter - also häufiger als bei Schimanski) - und hat nicht mehr den Bezug zu den Bordsteinschwalben.



Ja, das kann ich bestätigen, wird häufig abgewandelt und damit salonfähig gemacht, also zB. "kuuuuuurrrrr...cze" (wortwörtlich: Hähnchen).

Allerdings klingt für mich "Nutte" dem Wort "Jude" nicht ähnlich.
_________________
www.saekulare-gruene.de

Lebe besser, helfe öfter, staune mehr

#PulseOfEurope
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 03.11.2008
Beiträge: 8488
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2068421) Verfasst am: 15.09.2016, 13:34    Titel: Re: Legia Fans Antworten mit Zitat

Naastika hat folgendes geschrieben:
Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:

Ich denke aber (höre aber), die skandieren tatsächlich 'Nutte', weil sie einfach ihr 'kurwa' in den google Übersetzer schmissen, und die BVB-Fans so auf Deutsch begrüßen wollten.
Schließlich wird das landläufig in Polen so wie bei uns 'Scheiße' benutzt (na ja, noch viel, viel öfter - also häufiger als bei Schimanski) - und hat nicht mehr den Bezug zu den Bordsteinschwalben.



Ja, das kann ich bestätigen, wird häufig abgewandelt und damit salonfähig gemacht, also zB. "kuuuuuurrrrr...cze" (wortwörtlich: Hähnchen).

Allerdings klingt für mich "Nutte" dem Wort "Jude" nicht ähnlich.


Och,
wenn man es grölt wie die Ultras von Legia,
schon,
wenn der Nasensänger Jan Delay beide Wörter durch seine Nase presst,
klingen die vielleicht auch sehr ähnlich.

ansonsten,
insgesamt ist der polnische Fußball ziemlich 'versaut' durch gewalttätige und rechtsextreme Fans.
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 29.09.2006
Beiträge: 10231
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2068423) Verfasst am: 15.09.2016, 13:51    Titel: Re: Legia Fans Antworten mit Zitat

Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
Naastika hat folgendes geschrieben:
Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:

Ich denke aber (höre aber), die skandieren tatsächlich 'Nutte', weil sie einfach ihr 'kurwa' in den google Übersetzer schmissen, und die BVB-Fans so auf Deutsch begrüßen wollten.
Schließlich wird das landläufig in Polen so wie bei uns 'Scheiße' benutzt (na ja, noch viel, viel öfter - also häufiger als bei Schimanski) - und hat nicht mehr den Bezug zu den Bordsteinschwalben.



Ja, das kann ich bestätigen, wird häufig abgewandelt und damit salonfähig gemacht, also zB. "kuuuuuurrrrr...cze" (wortwörtlich: Hähnchen).

Allerdings klingt für mich "Nutte" dem Wort "Jude" nicht ähnlich.


Och,
wenn man es grölt wie die Ultras von Legia,
schon,
wenn der Nasensänger Jan Delay beide Wörter durch seine Nase presst,
klingen die vielleicht auch sehr ähnlich.

ansonsten,
insgesamt ist der polnische Fußball ziemlich 'versaut' durch gewalttätige und rechtsextreme Fans.


Zum Th ema Hooligans im polnischen Fußball und deren Verstrickungen zur polnischen Politik gibt es hier einen Artikel.

Wie man das Problem lösen will? Ich sehe da erst einmal keine Lösung - außer vielleicht den Weg, den man in den 80ern nach der Heysel-Katastrophe mit England gegangen ist.

Ein Vorschlag: da zwischen der Hooligan-Gewalt und der politischen Lage in Polen enge Beziehungen bestehen, würde ich vorschlagen, den Abschnitt hier hin zu verschieben:

http://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?p=2051856#2051856
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 29.09.2006
Beiträge: 10231
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2072960) Verfasst am: 19.10.2016, 16:36    Titel: Antworten mit Zitat

Die "Fans" von Legia Warschau sind wieder vollkommen ausgetickt. Dieses Mal in Madrid.

Rein sportlich ist Legia mit seinem äusserst biederen und ängstlichen Spielstil die Schießbude dieser Champions-League-Vorrunden-Saison schlecht hin: nach drei Spielen 0 Punkte und 1:13 Tore. Nächste Woche geht's nach Dortmund...
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 35990
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2072971) Verfasst am: 19.10.2016, 18:41    Titel: Antworten mit Zitat

sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
Die "Fans" von Legia Warschau sind wieder vollkommen ausgetickt. Dieses Mal in Madrid.

Rein sportlich ist Legia mit seinem äusserst biederen und ängstlichen Spielstil die Schießbude dieser Champions-League-Vorrunden-Saison schlecht hin: nach drei Spielen 0 Punkte und 1:13 Tore. Nächste Woche geht's nach Dortmund...



Das Spiel sollte behoerdlicherseits abgesagt werden. Grund: "Gefahr im Verzug".
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 10207

Beitrag(#2072985) Verfasst am: 19.10.2016, 19:30    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Das Spiel sollte behoerdlicherseits abgesagt werden. Grund: "Gefahr im Verzug".

Hab mal nach Soccer auf Haida Gwaii gesucht wie das bei euch so abgeht.

Tournierregeln:
*No bare feet*
"mimimum of 2 girls on each team with one girl on the field at all times"

Das Siegerteam: http://www.haidagwaiiobserver.com/community/396718351.html

"outran ten thousand raindrops" zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 29.09.2006
Beiträge: 10231
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2072996) Verfasst am: 19.10.2016, 21:01    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
Die "Fans" von Legia Warschau sind wieder vollkommen ausgetickt. Dieses Mal in Madrid.

Rein sportlich ist Legia mit seinem äusserst biederen und ängstlichen Spielstil die Schießbude dieser Champions-League-Vorrunden-Saison schlecht hin: nach drei Spielen 0 Punkte und 1:13 Tore. Nächste Woche geht's nach Dortmund...



Das Spiel sollte behoerdlicherseits abgesagt werden. Grund: "Gefahr im Verzug".



Für die Ausschreitungen beim Heimspiel gegen Borussia Dortmund hat die UEFA Legia bereits bestraft: in der ersten CL-Saison seit 25 Jahren muss Legia das Heimspiel gegen Real Madrid unter Ausschluss der Öffentlichkeit bestreiten (Quelle). Inzwischen hat Legia seinen Fans die Auswärtsspiele verboten (Quelle). Es kann aber durchaus sein, dass dieses Verbot zu spät kommt und der Club nach den Randalen von Madrid mit 13 Festnahmen von den europäischen Clubwettbewerben ausgeschlossen wird. Sportlich reisst die Mansschaft ja eh nichts.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 29.09.2006
Beiträge: 10231
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2074766) Verfasst am: 05.11.2016, 13:43    Titel: Antworten mit Zitat

Die niedersächsische Polizei hat Hooligans überrascht, die sich zur Schlägerei verabredet hatten. Es gab 117 Festnahmen, der Haftrichter prüft inzwischen, ob hier Langzeitgewahrsam angeordnet wird.

Zu der kraftmeierischen Ankündigung von Niedersachsens Inneminister Pistorius, es handele sich um ein Spiel "auf Bewährung" sage ich mal naja...
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 03.11.2008
Beiträge: 8488
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2075163) Verfasst am: 08.11.2016, 19:06    Titel: Grüne von Hools angegriffen Antworten mit Zitat

hier gehört sowas rein:

wolle hat folgendes geschrieben:
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/leipziger-hooligans-greifen-offenbar-gruenen-politiker-in-zug-an-a-1120009.html schrieb:

Zitat:
Leipziger Hooligans greifen offenbar Grünen-Politiker an


Einer der Drei Politiker (Jürgen Kasek) soll mit einer Flasche am Kopf verletzt worden sein.
Sogar die Polizei sei nicht in der Lage gewesen, die Politiker zu schützen.

Ein schwaches Bild, die Demokratie muss wehrhafter werden.


waren das jetzt Hools,
oder gar Ultras - denn bei diesen Hüpfburgabsolventen sind auch dümmliche Schläger drin - Hüpfen geht halt doch aufs Hirn.

Ultras gelten ja noch immer als die harmlosen - aber wer sich mal mit der Ultraszene in FFM beschäftigt hat,
weiß um die Gefahr die von diesen ausgeht.
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 8, 9, 10, 11  Weiter
Seite 9 von 11

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group