Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Thailand: Rettungsschwimmer befreien Eingeschlossene

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 22842

Beitrag(#2141779) Verfasst am: 07.07.2018, 11:17    Titel: Thailand: Rettungsschwimmer befreien Eingeschlossene Antworten mit Zitat

Dieser Trööt wurde nicht von @zelig eröffnet, sondern setzt sich zusammen aus Beiträgen zum Thema aus relevante/interessante Nachrichten II und Erfreuliche Nachrichten. schtonk


Zitat:
Den seit Tagen vor der Höhle campierenden Angehörigen überbrachte ein Rettungstaucher nun einen handgeschriebenen Zettel mit persönlichen Botschaften der Jungs. "Macht euch keine Sorgen, wir sind alle stark", heißt es in dem Brief, der auf der Facebook-Seite der thailändischen Spezialeinheit Navy Seals veröffentlicht wurde. "Wenn wir hier rauskommen, wollen wir viele Sachen essen. Wir wollen nach Hause, so schnell wie möglich."


http://www.spiegel.de/panorama/thailand-fussballmannschaft-in-hoehle-hundert-rettungsschaechte-gebohrt-a-1217189.html


Ich verfolge die Entwicklung seit bekanntwerden der Geschichte. Sie berührt mich mehr als andere. Mit dem gefetteten Zitat würde ich mir als Vater, der eine Nachricht von seinem gefährdeten Kind erhält, die mich ermutigen soll, noch mehr existenzielle Sorgen machen. Die Kinder denken an die Sorgen der Eltern zuerst. Soll es so sein?
_________________
What game shall we play today?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
unterwegs



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 21468
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2141809) Verfasst am: 07.07.2018, 13:05    Titel: Re: Macht euch keine Sorgen, wir sind alle stark Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
....
Ich verfolge die Entwicklung seit bekanntwerden der Geschichte. Sie berührt mich mehr als andere. Mit dem gefetteten Zitat würde ich mir als Vater, der eine Nachricht von seinem gefährdeten Kind erhält, die mich ermutigen soll, noch mehr existenzielle Sorgen machen. Die Kinder denken an die Sorgen der Eltern zuerst. Soll es so sein?

Ich weiß nicht, ob man in solchen Situationen überhaupt von einem Soll reden kann. Vor allen Dingen wissen wir nicht - oder zumindest weiß ich nicht -, wie der Tenor der Nachrichten von den Eltern an die Kinder ist. Wenn da hauptsächlich Sorgen und Angst rüberkommen, kann das auch ganz schön runterziehen und diese Formulierung wäre nur eine "gesunde" Abwehr.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 9467

Beitrag(#2142303) Verfasst am: 10.07.2018, 14:37    Titel: Antworten mit Zitat

Thailand: Alle zwölf Jungen und Coach aus Höhle gerettet – dritte Rettungsaktion dauerte 21 Stunden
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
luc
registrierter User



Anmeldungsdatum: 15.04.2010
Beiträge: 1501
Wohnort: Nice. Paris. Köln

Beitrag(#2142317) Verfasst am: 10.07.2018, 15:20    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
Thailand: Alle zwölf Jungen und Coach aus Höhle gerettet – dritte Rettungsaktion dauerte 21 Stunden


Das ist eine sehr gute Nachricht. Ich kann trotzdem nicht den Gedanken unterdrücken, dass die Medien sehr selektiv mit Nachrichten umgehen. Hört man was über die Dutzenden von Menschen, die heute an Malaria gestorben sind, über die Flüchtlingskinder, die vielleicht heute im Mittelmeer ertrinken, wird so viel über das Dutzend Kinder , die in Japan wegen den Überschwemmungen gestorben sind? Ich will über die Freude, die wir bei der Rettung in Thailand empfinden, nichts relativieren nur....ja....ähm... ich meine nur, dass die Medien manchmal unsere Gefühlswelt und unsere Wahrnehmung der Realität ein bisschen auf den Kopf stellen. Sensation ist gefragt und wir sind dabei...


Zuletzt bearbeitet von luc am 10.07.2018, 15:23, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 13390
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2142339) Verfasst am: 10.07.2018, 17:48    Titel: Antworten mit Zitat

luc hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
Thailand: Alle zwölf Jungen und Coach aus Höhle gerettet – dritte Rettungsaktion dauerte 21 Stunden


Das ist eine sehr gute Nachricht. Ich kann trotzdem nicht den Gedanken unterdrücken, dass die Medien sehr selektiv mit Nachrichten umgehen.


So ist es ja auch objektiv.

Selektive Auswahl von Opfern und danach richten sich die Entscheidungen, was berichtet wird (und wenn ja, wie) und was nicht.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
worse
Freizeit-Schizo



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 2340
Wohnort: Stoapfalz

Beitrag(#2142344) Verfasst am: 10.07.2018, 18:09    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
luc hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
Thailand: Alle zwölf Jungen und Coach aus Höhle gerettet – dritte Rettungsaktion dauerte 21 Stunden


Das ist eine sehr gute Nachricht. Ich kann trotzdem nicht den Gedanken unterdrücken, dass die Medien sehr selektiv mit Nachrichten umgehen.


So ist es ja auch objektiv.

Selektive Auswahl von Opfern und danach richten sich die Entscheidungen, was berichtet wird (und wenn ja, wie) und was nicht.

Aber wenns einem doch so zu Herzen geht... Ohnmacht
_________________
"Die Philosophen haben den Nihilismus immer nur überwunden, es kömmt darauf an, ihn zu vollenden."

- Ludger Lütkehaus


Murphy was here Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sponor
registrierter User



Anmeldungsdatum: 16.05.2008
Beiträge: 1493
Wohnort: München

Beitrag(#2142346) Verfasst am: 10.07.2018, 18:13    Titel: Antworten mit Zitat

http://sz.de/1.4046619
_________________
Unsere Welt wird noch so fein werden, daß es so lächerlich sein wird, einen Gott zu glauben als heutzutage Gespenster.
(G. Chr. Lichtenberg)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 9467

Beitrag(#2142353) Verfasst am: 10.07.2018, 18:56    Titel: Antworten mit Zitat

luc hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
Thailand: Alle zwölf Jungen und Coach aus Höhle gerettet – dritte Rettungsaktion dauerte 21 Stunden


Das ist eine sehr gute Nachricht. Ich kann trotzdem nicht den Gedanken unterdrücken, dass die Medien sehr selektiv mit Nachrichten umgehen. Hört man was über die Dutzenden von Menschen, die heute an Malaria gestorben sind, über die Flüchtlingskinder, die vielleicht heute im Mittelmeer ertrinken, wird so viel über das Dutzend Kinder , die in Japan wegen den Überschwemmungen gestorben sind? Ich will über die Freude, die wir bei der Rettung in Thailand empfinden, nichts relativieren nur....ja....ähm... ich meine nur, dass die Medien manchmal unsere Gefühlswelt und unsere Wahrnehmung der Realität ein bisschen auf den Kopf stellen. Sensation ist gefragt und wir sind dabei...

Ich gebe dir im großen und ganzen Recht.

Selektion von Nachrichten in den Redaktionen hat mE 3 Hauptgründe:
1. Ideologische/politische Ausrichtung der jeweiligen Plattform
2. Quantitatives Problem
3. Der "Marktwert" der Information

Zumindest was Punkt 2 betrifft finde ich das nachvollziehbar.

Biographische Notiz: Als Kind erkundete ich mit meinem damaligen Spielkameraden einen unterirdischen Gang unter einem alten Bahnwärterhäuschen.
Er wollte nicht reinkriechen, ich wagte mich vor und bekam nach einigen Metern Panik und kroch rückwärts zurück, vor Angst, stecken zu bleiben.
Kurz danach geschah das Grubenunglück von Lengede, über das im Fernsehen berichtet wurde. Ich nahm großen Anteil daran.

Seither ist die Vorstellung von "Eingeschlossensein" eine der schrecklichsten, die ich kenne.
Das erklärt vllt, warum ich mich so erleichtert fühle, dass die Kinder und ihr Trainer befreit werden konnten.

Das hindert mich aber nicht daran, Anteil an anderen schlimmen Schicksalen zu nehmen.
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 9467

Beitrag(#2142357) Verfasst am: 10.07.2018, 19:00    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:

[...]
Selektive Auswahl von Opfern und danach richten sich die Entscheidungen, was berichtet wird (und wenn ja, wie) und was nicht.

ZB wenn jemand darüber jubelt, dass Russland eine tolle WM ausrichtet und verschweigt, dass beim Bau der Stadien nordkoreanische Sklavenarbeiter ausgebeutet wurden.
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
verschläft den Diskurs



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 22296
Wohnort: München

Beitrag(#2142402) Verfasst am: 10.07.2018, 20:54    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:

[...]
Selektive Auswahl von Opfern und danach richten sich die Entscheidungen, was berichtet wird (und wenn ja, wie) und was nicht.

ZB wenn jemand darüber jubelt, dass Russland eine tolle WM ausrichtet und verschweigt, dass beim Bau der Stadien nordkoreanische Sklavenarbeiter ausgebeutet wurden.


Daumen hoch!
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.

"Der baldige Abgang der Deutschen aber ist Völkersterben von seiner schönsten Seite" Deniz Y.

"Gott vergisst, Addi nie."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 37451
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2142442) Verfasst am: 11.07.2018, 00:41    Titel: Re: Macht euch keine Sorgen, wir sind alle stark Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
....
Ich verfolge die Entwicklung seit bekanntwerden der Geschichte. Sie berührt mich mehr als andere. Mit dem gefetteten Zitat würde ich mir als Vater, der eine Nachricht von seinem gefährdeten Kind erhält, die mich ermutigen soll, noch mehr existenzielle Sorgen machen. Die Kinder denken an die Sorgen der Eltern zuerst. Soll es so sein?

Ich weiß nicht, ob man in solchen Situationen überhaupt von einem Soll reden kann. Vor allen Dingen wissen wir nicht - oder zumindest weiß ich nicht -, wie der Tenor der Nachrichten von den Eltern an die Kinder ist. Wenn da hauptsächlich Sorgen und Angst rüberkommen, kann das auch ganz schön runterziehen und diese Formulierung wäre nur eine "gesunde" Abwehr.


Wenigstens gab's ein Happy End! Das ist die Hauptsache. Heute kam die Meldung, dass inzwischen alle 12 Kinder und ihr Trainer gerettet werden konnten. Nur die Tatsache, dass einer der an Rettung Beteiligten Taucher bei der Operation ums Leben kam, trübt die Freude ueber die geretteten Kinder doch sehr.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group