Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Venezuela - Revival der Rätedemokratie
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
lefthand
registrierter User



Anmeldungsdatum: 28.08.2010
Beiträge: 62

Beitrag(#1539023) Verfasst am: 13.09.2010, 16:39    Titel: Antworten mit Zitat

tridi hat folgendes geschrieben:
Woici hat folgendes geschrieben:
ich halte chaves für alles, aber nicht für dumm...

ich bin da nicht so sicher. zumindest habe ich den eindruck, dass er nicht alle tassen im schrank hat.

...weil... ?
_________________
"Freedom without Socialism is privilege and injustice; Socialism without freedom is slavery and brutality." - Mikhail Bakunin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 6122

Beitrag(#1539024) Verfasst am: 13.09.2010, 16:40    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
Für den Glauben an irgendwelche Utopien bin ich einfach zu alt.

Da hilft die gute alte Pascal-Methode: Tu einfach so als ob du glaubst. Cool

Och, nööö! Lachen
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Combie



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 34784
Wohnort: Bonn

Beitrag(#1539029) Verfasst am: 13.09.2010, 17:09    Titel: Antworten mit Zitat

lefthand hat folgendes geschrieben:
...weil... ?

Ist doch völlig irrelevant, ob die Person Hugo Chavez irgendwelche Pathologien aufweist... Mit den Augen rollen
_________________
There is always a lever. You just have to find it.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
lefthand
registrierter User



Anmeldungsdatum: 28.08.2010
Beiträge: 62

Beitrag(#1539037) Verfasst am: 13.09.2010, 17:36    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
lefthand hat folgendes geschrieben:
...weil... ?

Ist doch völlig irrelevant, ob die Person Hugo Chavez irgendwelche Pathologien aufweist... Mit den Augen rollen

Wollt ich auch schon schreiben. Ändert schließlich nix an der Sache, aber mich interessierts trotzdem. Smilie
_________________
"Freedom without Socialism is privilege and injustice; Socialism without freedom is slavery and brutality." - Mikhail Bakunin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tridi
_____



Anmeldungsdatum: 21.06.2007
Beiträge: 7933

Beitrag(#1539045) Verfasst am: 13.09.2010, 18:04    Titel: Antworten mit Zitat

lefthand hat folgendes geschrieben:
tridi hat folgendes geschrieben:
Woici hat folgendes geschrieben:
ich halte chaves für alles, aber nicht für dumm...

ich bin da nicht so sicher. zumindest habe ich den eindruck, dass er nicht alle tassen im schrank hat.

...weil... ?


ist nur mein persoenlicher eindruck, zum einen sicher gepraegt von so gewissen (insbesondere aussen-)politischen aktionen, die er sich so geleistet hat, zum anderen hab ich ihn aber auch mal laenger reden gehoert (auf telesur, das gucke ich gelegentlich, wenn in suedamerika irgendwas los ist).

ich bin echt kein suedamerika-experte, weiss chavez auch nicht wirklich einzuschaetzen, insbedondere nicht, ob der wirklich doof ist oder intelligent, aber ne schraube locker hat der kerl, meinem eindruck nach, allemal.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lefthand
registrierter User



Anmeldungsdatum: 28.08.2010
Beiträge: 62

Beitrag(#1539073) Verfasst am: 13.09.2010, 20:09    Titel: Antworten mit Zitat

Kann schon sein. Vll. braucht man für sowas auch ne gewisse Portion Verrücktheit. Sich mit der nationalen & internationalen Bourgeoisie anzulegen hat schon so einigen den Kopf gekostet. Hauptsache er macht so weiter: Venezuelan President Visits Communes and Workers, Criticizes Bureaucracy [venezuelanalysis.com]
_________________
"Freedom without Socialism is privilege and injustice; Socialism without freedom is slavery and brutality." - Mikhail Bakunin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tridi
_____



Anmeldungsdatum: 21.06.2007
Beiträge: 7933

Beitrag(#1539206) Verfasst am: 13.09.2010, 23:30    Titel: Antworten mit Zitat

lefthand hat folgendes geschrieben:
Kann schon sein. Vll. braucht man für sowas auch ne gewisse Portion Verrücktheit. Sich mit der nationalen & internationalen Bourgeoisie anzulegen hat schon so einigen den Kopf gekostet. Hauptsache er macht so weiter: Venezuelan President Visits Communes and Workers, Criticizes Bureaucracy [venezuelanalysis.com]


also so...
Zitat:
Chávez erklärte sich mehrfach solidarisch mit dem iranischen Präsidenten Mahmud Ahmadinedschad, den er als „Bruder“, „Revolutionär“ und „Kämpfer für eine gerechte Sache“ bezeichnete


http://de.wikipedia.org/wiki/Hugo_Ch%C3%A1vez#Ch.C3.A1vez_und_der_Iran

... sollte er nicht grade weiter machen. angesichts solcher worte ist meine einschaetzung "nicht alle tassen im schrank" eigentlich noch erheblich zu verharmlosend.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lefthand
registrierter User



Anmeldungsdatum: 28.08.2010
Beiträge: 62

Beitrag(#1539274) Verfasst am: 14.09.2010, 09:35    Titel: Antworten mit Zitat

nein, so natürlich nicht. Das ist wohl zweifellos der größte Kritikpunkt. Wie gesagt da gibts dieses Zauberwort "Differenzieren". Niemand redet hier von bedingungsloser Solidarität, das ist genau so unsinnig wie bei Israel. Er ist halt n dreckgier Antiimp, was in gewisser weise nachvollziehbar ist angesichts der Bedrohung durch die USA und ihre Vasallen, aber auch trotz OPEC-Bündnis nicht diese enge Verbindung zum Iran rechtfertigt. Vll. hat er von den USA gelernt, die mit dem quasi-Terror Regime in Kolumbien ja auch prächtig zurecht kommen. Wie auch immer. Die Revolution geht weiter. Solange es geht mit, notfalls ohne Chavez.
_________________
"Freedom without Socialism is privilege and injustice; Socialism without freedom is slavery and brutality." - Mikhail Bakunin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Woici
ist vollkommen humorlos



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 7437
Wohnort: Em Schwobaländle

Beitrag(#1539276) Verfasst am: 14.09.2010, 09:49    Titel: Antworten mit Zitat

lefthand hat folgendes geschrieben:
Die Revolution geht weiter. Solange es geht mit, notfalls ohne Chavez.


Viva la Revolución!


_________________
eigentlich bin ich ein ganz netter... und wenn ich freunde hätte, könnten die das auch bestätigen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen ICQ-Nummer
Defätist
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 09.06.2010
Beiträge: 8557

Beitrag(#2024351) Verfasst am: 06.10.2015, 12:54    Titel: Antworten mit Zitat

Hab leider jetzt keinen jüngeren Beitrag zu Latainamerika und/oder der dortigen Politik gefunden, finde aber das Folgende auch in Hinsicht auf kommende Veröffentlichungen in Richtung Ukraine, etc. sehr erhellend:

http://www.cepr.net/publications/op-eds-columns/the-latin-america-wikileaks-files
Zitat:
The Latin America WikiLeaks Files

i.V.m
https://amerika21.de/2015/10/132307/us-botschaften-linksregierunge
Zitat:
US-Botschaften konspirieren gegen Linksregierungen in Lateinamerika
Weitere Wikileaks-Dokumente ausgewertet. Vorwürfe der Regierungen von Bolivien und Ecuador gegen US-Botschafter und USAID waren begründet

Die Autoren Alexander Main und Dan Beeton haben durch die Enthüllungsplattform Wikileaks lancierte diplomatische Korrespondenz von US-Botschaften analysiert und aufbereitet. Die Dokumente zeigen intensive Aktivitäten gegen Linksregierungen und den "Bolivarismus", die als eine Bedrohung der US-Interessen charakterisiert werden.

Main und Beeton präsentieren Material zu Bolivien, Nicaragua, Ecuador und Venezuela.


*fettschräg von mir
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
unquest
weißer, privilegierter und heteronormativer Mann



Anmeldungsdatum: 10.10.2010
Beiträge: 3107
Wohnort: 2311 N. Los Robles Avenue in Pasadena

Beitrag(#2024421) Verfasst am: 06.10.2015, 20:15    Titel: Antworten mit Zitat

Defätist hat folgendes geschrieben:
Hab leider jetzt keinen jüngeren Beitrag zu Latainamerika und/oder der dortigen Politik gefunden, finde aber das Folgende auch in Hinsicht auf kommende Veröffentlichungen in Richtung Ukraine, etc. sehr erhellend:

http://www.cepr.net/publications/op-eds-columns/the-latin-america-wikileaks-files
Zitat:
The Latin America WikiLeaks Files

i.V.m
https://amerika21.de/2015/10/132307/us-botschaften-linksregierunge
Zitat:
US-Botschaften konspirieren gegen Linksregierungen in Lateinamerika
Weitere Wikileaks-Dokumente ausgewertet. Vorwürfe der Regierungen von Bolivien und Ecuador gegen US-Botschafter und USAID waren begründet

Die Autoren Alexander Main und Dan Beeton haben durch die Enthüllungsplattform Wikileaks lancierte diplomatische Korrespondenz von US-Botschaften analysiert und aufbereitet. Die Dokumente zeigen intensive Aktivitäten gegen Linksregierungen und den "Bolivarismus", die als eine Bedrohung der US-Interessen charakterisiert werden.

Main und Beeton präsentieren Material zu Bolivien, Nicaragua, Ecuador und Venezuela.


*fettschräg von mir


Dass ein Land wie Venezuela aus amerikanischer Sicht politisch und ökonomisch als höchst verlottert erscheint wundert mich nicht.
Aber Na klar. Wenn man durch sozialistische Politik eines der rohstoffreichsten Länder mit Vollgas seit Jahrzehnten gegen die Wand fährt, muss man schon mal nach möglichen Schuldigen suchen.

Der führende Oppositionspolitiker wurde jetzt für 14 Jahre in den Knast gesteckt. Auf dem Korruptionsindex belegt Venezuela Platz 160 von 175. Die reichste Frau des Landes mit über 4 Milliarden Us-Dollar heisst Chavez. So ein Zufall! Die Inflation des Landes beträgt 18% im Monat. Und kürzlich enteignete man Teile von Nestles Besitz. Da bleibt mir nur die Frage: Wovon will dieses Land eigentlich zukünftig leben, wenn alle Firmen enteignet bzw. geraubt wurden?
_________________
Dazed and confused - trying to continue (Redhat)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 38066
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2024423) Verfasst am: 06.10.2015, 20:29    Titel: Antworten mit Zitat

Wovon wollen eigentlich die aermsten 90% der US-Amerikaner leben, wenn ihnen alles von den Grosskonzernen geraubt worden ist? Winken
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 13591
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2024425) Verfasst am: 06.10.2015, 20:52    Titel: Antworten mit Zitat

unquest hat folgendes geschrieben:
Defätist hat folgendes geschrieben:
Hab leider jetzt keinen jüngeren Beitrag zu Latainamerika und/oder der dortigen Politik gefunden, finde aber das Folgende auch in Hinsicht auf kommende Veröffentlichungen in Richtung Ukraine, etc. sehr erhellend:

http://www.cepr.net/publications/op-eds-columns/the-latin-america-wikileaks-files
Zitat:
The Latin America WikiLeaks Files

i.V.m
https://amerika21.de/2015/10/132307/us-botschaften-linksregierunge
Zitat:
US-Botschaften konspirieren gegen Linksregierungen in Lateinamerika
Weitere Wikileaks-Dokumente ausgewertet. Vorwürfe der Regierungen von Bolivien und Ecuador gegen US-Botschafter und USAID waren begründet

Die Autoren Alexander Main und Dan Beeton haben durch die Enthüllungsplattform Wikileaks lancierte diplomatische Korrespondenz von US-Botschaften analysiert und aufbereitet. Die Dokumente zeigen intensive Aktivitäten gegen Linksregierungen und den "Bolivarismus", die als eine Bedrohung der US-Interessen charakterisiert werden.

Main und Beeton präsentieren Material zu Bolivien, Nicaragua, Ecuador und Venezuela.


*fettschräg von mir


Dass ein Land wie Venezuela aus amerikanischer Sicht politisch und ökonomisch als höchst verlottert erscheint wundert mich nicht.
Aber Na klar. Wenn man durch sozialistische Politik eines der rohstoffreichsten Länder mit Vollgas seit Jahrzehnten gegen die Wand fährt, muss man schon mal nach möglichen Schuldigen suchen.

Der führende Oppositionspolitiker wurde jetzt für 14 Jahre in den Knast gesteckt. Auf dem Korruptionsindex belegt Venezuela Platz 160 von 175. Die reichste Frau des Landes mit über 4 Milliarden Us-Dollar heisst Chavez. So ein Zufall! Die Inflation des Landes beträgt 18% im Monat. Und kürzlich enteignete man Teile von Nestles Besitz. Da bleibt mir nur die Frage: Wovon will dieses Land eigentlich zukünftig leben, wenn alle Firmen enteignet bzw. geraubt wurden?


Offenbar gab es Pläne amerikanischer Neoliberaler und Rechter an den Hebeln der Macht, den sozialen Evo Morales zu ermorden, gleich Allende:

Zitat:
Der russischen Nachrichtenagentur Sputnik zufolge belegt das neue Wikileaks-Buch, dass US-Vertreter in ständiger Kommunikation mit den rechten Anführern von Organisationen der unterlegenen Autonomiebefürworter standen und sich mit ihnen auch darüber austauschten, dass »Gas-Pipelines zur Explosion gebracht« und »Gewalt als eine Möglichkeit« eingesetzt werden könnten, um »die Regierung zum Dialog zu zwingen«.

Bei den folgenden gewalttätigen Auseinandersetzungen verloren mehr als 30 Menschen, mehrheitlich Anhänger des Präsidenten, ihr Leben. Morales verwies daraufhin den US-Botschafter Philip Goldberg, dem er die Zusammenarbeit mit den Drahtziehern der regierungsfeindlichen Aktionen vorwarf, im September 2008 des Landes. In dieser Zeit sollen auch die Planspiele des US-Außenministeriums über einen Staatsstreich und die Ermordung des Präsidenten entwickelt worden sein. Bei der eigenen Bevölkerung hatte Morales weiter großen Rückhalt: Am 6. Dezember 2009 wurde er mit 64 Prozent der Wählerstimmen wiedergewählt.


JW, 06.10.2015
https://www.jungewelt.de/2015/10-06/010.php


Wie kommt es eigentlich, dass alles, was auch nur entfernt nach Sozialismus riecht, so brutal angegriffen wird von den Konzernherren dieser Welt und ihren Staaten?

Zumal Sozialismus doch angeblich eh nicht funktionieren soll. Und was nicht funktioniert, kann doch keine Gefahr sein für den funktionierenden Kapitalismus.

Oder etwa doch ...-?
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
AdvocatusDiaboli
gründet das linke Zukunftsprojekt ‚Liegenbleiben‘



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 22641
Wohnort: München

Beitrag(#2024441) Verfasst am: 06.10.2015, 22:49    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Wovon wollen eigentlich die aermsten 90% der US-Amerikaner leben, wenn ihnen alles von den Grosskonzernen geraubt worden ist? Winken


Von den fetten, reichen, nördlichen Nachbarn. Cool Besorg dir schon mal ne Waffe...
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.

"Wir kriegen auch den letzten Schniedel-Ötzi!" (Addis feministischer Wahlspruch)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
gründet das linke Zukunftsprojekt ‚Liegenbleiben‘



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 22641
Wohnort: München

Beitrag(#2024442) Verfasst am: 06.10.2015, 22:56    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
unquest hat folgendes geschrieben:
Defätist hat folgendes geschrieben:
Hab leider jetzt keinen jüngeren Beitrag zu Latainamerika und/oder der dortigen Politik gefunden, finde aber das Folgende auch in Hinsicht auf kommende Veröffentlichungen in Richtung Ukraine, etc. sehr erhellend:

http://www.cepr.net/publications/op-eds-columns/the-latin-america-wikileaks-files
Zitat:
The Latin America WikiLeaks Files

i.V.m
https://amerika21.de/2015/10/132307/us-botschaften-linksregierunge
Zitat:
US-Botschaften konspirieren gegen Linksregierungen in Lateinamerika
Weitere Wikileaks-Dokumente ausgewertet. Vorwürfe der Regierungen von Bolivien und Ecuador gegen US-Botschafter und USAID waren begründet

Die Autoren Alexander Main und Dan Beeton haben durch die Enthüllungsplattform Wikileaks lancierte diplomatische Korrespondenz von US-Botschaften analysiert und aufbereitet. Die Dokumente zeigen intensive Aktivitäten gegen Linksregierungen und den "Bolivarismus", die als eine Bedrohung der US-Interessen charakterisiert werden.

Main und Beeton präsentieren Material zu Bolivien, Nicaragua, Ecuador und Venezuela.


*fettschräg von mir


Dass ein Land wie Venezuela aus amerikanischer Sicht politisch und ökonomisch als höchst verlottert erscheint wundert mich nicht.
Aber Na klar. Wenn man durch sozialistische Politik eines der rohstoffreichsten Länder mit Vollgas seit Jahrzehnten gegen die Wand fährt, muss man schon mal nach möglichen Schuldigen suchen.

Der führende Oppositionspolitiker wurde jetzt für 14 Jahre in den Knast gesteckt. Auf dem Korruptionsindex belegt Venezuela Platz 160 von 175. Die reichste Frau des Landes mit über 4 Milliarden Us-Dollar heisst Chavez. So ein Zufall! Die Inflation des Landes beträgt 18% im Monat. Und kürzlich enteignete man Teile von Nestles Besitz. Da bleibt mir nur die Frage: Wovon will dieses Land eigentlich zukünftig leben, wenn alle Firmen enteignet bzw. geraubt wurden?


Offenbar gab es Pläne amerikanischer Neoliberaler und Rechter an den Hebeln der Macht, den sozialen Evo Morales zu ermorden, gleich Allende:

Zitat:
Der russischen Nachrichtenagentur Sputnik zufolge belegt das neue Wikileaks-Buch, dass US-Vertreter in ständiger Kommunikation mit den rechten Anführern von Organisationen der unterlegenen Autonomiebefürworter standen und sich mit ihnen auch darüber austauschten, dass »Gas-Pipelines zur Explosion gebracht« und »Gewalt als eine Möglichkeit« eingesetzt werden könnten, um »die Regierung zum Dialog zu zwingen«.

Bei den folgenden gewalttätigen Auseinandersetzungen verloren mehr als 30 Menschen, mehrheitlich Anhänger des Präsidenten, ihr Leben. Morales verwies daraufhin den US-Botschafter Philip Goldberg, dem er die Zusammenarbeit mit den Drahtziehern der regierungsfeindlichen Aktionen vorwarf, im September 2008 des Landes. In dieser Zeit sollen auch die Planspiele des US-Außenministeriums über einen Staatsstreich und die Ermordung des Präsidenten entwickelt worden sein. Bei der eigenen Bevölkerung hatte Morales weiter großen Rückhalt: Am 6. Dezember 2009 wurde er mit 64 Prozent der Wählerstimmen wiedergewählt.


JW, 06.10.2015
https://www.jungewelt.de/2015/10-06/010.php


Wie kommt es eigentlich, dass alles, was auch nur entfernt nach Sozialismus riecht, so brutal angegriffen wird von den Konzernherren dieser Welt und ihren Staaten?

Zumal Sozialismus doch angeblich eh nicht funktionieren soll. Und was nicht funktioniert, kann doch keine Gefahr sein für den funktionierenden Kapitalismus.

Oder etwa doch ...-?


Der Sozialismus muss nicht einmal funktionieren, um eine Gefahr darzustellen, denn er droht dem ewig suchenden Kapital Verfügungsmasse zu entziehen, primär in Form von Absatzmärkten, weniger als Rohstofflieferant. (Selbst die Sowjetunion hat noch in Hochzeiten des Kalten Krieges Gas in den Westen geliefert)
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.

"Wir kriegen auch den letzten Schniedel-Ötzi!" (Addis feministischer Wahlspruch)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
unquest
weißer, privilegierter und heteronormativer Mann



Anmeldungsdatum: 10.10.2010
Beiträge: 3107
Wohnort: 2311 N. Los Robles Avenue in Pasadena

Beitrag(#2024452) Verfasst am: 07.10.2015, 00:20    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:

Der Sozialismus muss nicht einmal funktionieren, um eine Gefahr darzustellen, denn er droht dem ewig suchenden Kapital Verfügungsmasse zu entziehen, primär in Form von Absatzmärkten, weniger als Rohstofflieferant. (Selbst die Sowjetunion hat noch in Hochzeiten des Kalten Krieges Gas in den Westen geliefert)

Nicht unbedingt. Die Geschäftsbeziehungen zwischen westdeutscher Chemieindustrie und DDR waren eine win-win Situation. Die DDR bekam Devisen, beschäftigte Zwangsarbeiter in der Chemieproduktion und die BRD bekam billige Produkte. (So zumindest eben in Monitor) zynisches Grinsen
_________________
Dazed and confused - trying to continue (Redhat)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Defätist
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 09.06.2010
Beiträge: 8557

Beitrag(#2024472) Verfasst am: 07.10.2015, 08:46    Titel: Antworten mit Zitat

unquest hat folgendes geschrieben:
Defätist hat folgendes geschrieben:
Hab leider jetzt keinen jüngeren Beitrag zu Latainamerika und/oder der dortigen Politik gefunden, finde aber das Folgende auch in Hinsicht auf kommende Veröffentlichungen in Richtung Ukraine, etc. sehr erhellend:

http://www.cepr.net/publications/op-eds-columns/the-latin-america-wikileaks-files
Zitat:
The Latin America WikiLeaks Files

i.V.m
https://amerika21.de/2015/10/132307/us-botschaften-linksregierunge
Zitat:
US-Botschaften konspirieren gegen Linksregierungen in Lateinamerika
Weitere Wikileaks-Dokumente ausgewertet. Vorwürfe der Regierungen von Bolivien und Ecuador gegen US-Botschafter und USAID waren begründet

Die Autoren Alexander Main und Dan Beeton haben durch die Enthüllungsplattform Wikileaks lancierte diplomatische Korrespondenz von US-Botschaften analysiert und aufbereitet. Die Dokumente zeigen intensive Aktivitäten gegen Linksregierungen und den "Bolivarismus", die als eine Bedrohung der US-Interessen charakterisiert werden.

Main und Beeton präsentieren Material zu Bolivien, Nicaragua, Ecuador und Venezuela.


*fettschräg von mir


Dass ein Land wie Venezuela aus amerikanischer Sicht politisch und ökonomisch als höchst verlottert erscheint wundert mich nicht.
Aber Na klar. Wenn man durch sozialistische Politik eines der rohstoffreichsten Länder mit Vollgas seit Jahrzehnten gegen die Wand fährt, muss man schon mal nach möglichen Schuldigen suchen.

Der führende Oppositionspolitiker wurde jetzt für 14 Jahre in den Knast gesteckt. Auf dem Korruptionsindex belegt Venezuela Platz 160 von 175. Die reichste Frau des Landes mit über 4 Milliarden Us-Dollar heisst Chavez. So ein Zufall! Die Inflation des Landes beträgt 18% im Monat. Und kürzlich enteignete man Teile von Nestles Besitz. Da bleibt mir nur die Frage: Wovon will dieses Land eigentlich zukünftig leben, wenn alle Firmen enteignet bzw. geraubt wurden?

Dass ein Land wie die USA aus globaler Sicht so ziemlich allen anderen Nationen als politisch und wirtschaftlich korrupt, verlottert und weltmachtgeil erscheint, wundert auch nicht.

Mir ist jetzt allerdings nicht bekannt, dass weltweit die Botschaften der anderen Staaten im Auftrag ihrer Regierungen eine gezielte Deeskalationskampagne gegen die USA fahren, um dort einen wie auch immer gearteten Putsch zu fahren...

Vielleicht solltest du dein "Argument" noch mal überdenken.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fazer
registrierter User



Anmeldungsdatum: 14.09.2015
Beiträge: 169

Beitrag(#2025200) Verfasst am: 11.10.2015, 23:49    Titel: Antworten mit Zitat

unquest hat folgendes geschrieben:

Dass ein Land wie Venezuela aus amerikanischer Sicht politisch und ökonomisch als höchst verlottert erscheint wundert mich nicht.
Aber Na klar. Wenn man durch sozialistische Politik eines der rohstoffreichsten Länder mit Vollgas seit Jahrzehnten gegen die Wand fährt, muss man schon mal nach möglichen Schuldigen suchen.

Der führende Oppositionspolitiker wurde jetzt für 14 Jahre in den Knast gesteckt. Auf dem Korruptionsindex belegt Venezuela Platz 160 von 175. Die reichste Frau des Landes mit über 4 Milliarden Us-Dollar heisst Chavez. So ein Zufall! Die Inflation des Landes beträgt 18% im Monat. Und kürzlich enteignete man Teile von Nestles Besitz. Da bleibt mir nur die Frage: Wovon will dieses Land eigentlich zukünftig leben, wenn alle Firmen enteignet bzw. geraubt wurden?


Der Sozialismus in Venezuela hat halt nur solange funktioniert, wie man ihn mit den Ölmilliarden bezahlen konnte. Dass die nicht von selbst fliessen, sondern durch Investitionen aufrechterhalten werden müssen haben die Chavisten offenbar nicht verstanden. So hat man das Land jetzt zugrunde gerichtet und muss mittlerweile verbieten, dass Fotos von leeren Regalen in den Läden veröffentlicht werden.

Einmal mehr wurde die Fiktion des Sozialismus in der REalität widerlegt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
unquest
weißer, privilegierter und heteronormativer Mann



Anmeldungsdatum: 10.10.2010
Beiträge: 3107
Wohnort: 2311 N. Los Robles Avenue in Pasadena

Beitrag(#2093718) Verfasst am: 05.05.2017, 20:30    Titel: Antworten mit Zitat



Caterina Ciarcelluti

So habe ich mir eine typische Rätedemokratin immer vorgestellt. Lachen
_________________
Dazed and confused - trying to continue (Redhat)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
leider wieder manchmal da



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 21628
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2093739) Verfasst am: 05.05.2017, 22:12    Titel: Antworten mit Zitat

unquest hat folgendes geschrieben:


Caterina Ciarcelluti

So habe ich mir eine typische Rätedemokratin immer vorgestellt. Lachen

Eine wirklich schöne Gründin, Demokrat zu werden.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 13591
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2093743) Verfasst am: 05.05.2017, 22:26    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
unquest hat folgendes geschrieben:


Caterina Ciarcelluti

So habe ich mir eine typische Rätedemokratin immer vorgestellt. Lachen

Eine wirklich schöne Gründin, Demokrat zu werden.


Demokrat? Smilie

Du meinst wohl: Swimingpool-Pesitzerin von Unternehmer-Papas Gnaden ...- zwinkern
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 34123
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2093746) Verfasst am: 05.05.2017, 22:35    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:


Demokrat? Smilie

Du meinst wohl: Swimingpool-Pesitzerin von Unternehmer-Papas Gnaden ...- zwinkern


Was willst Du uns damit sagen?
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 13591
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2093748) Verfasst am: 05.05.2017, 22:39    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:


Demokrat? Smilie

Du meinst wohl: Swimingpool-Pesitzerin von Unternehmer-Papas Gnaden ...- zwinkern


Was willst Du uns damit sagen?


Dass es sich hier um Klassenkampf handelt. Was hast du denn gedacht?
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 34123
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2093750) Verfasst am: 05.05.2017, 22:45    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:


Demokrat? Smilie

Du meinst wohl: Swimingpool-Pesitzerin von Unternehmer-Papas Gnaden ...- zwinkern


Was willst Du uns damit sagen?


Dass es sich hier um Klassenkampf handelt. Was hast du denn gedacht?



Die Demonstranten sind demnach alles Wohlhabenden? Suspekt
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
unquest
weißer, privilegierter und heteronormativer Mann



Anmeldungsdatum: 10.10.2010
Beiträge: 3107
Wohnort: 2311 N. Los Robles Avenue in Pasadena

Beitrag(#2093752) Verfasst am: 05.05.2017, 22:49    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:


Demokrat? Smilie

Du meinst wohl: Swimingpool-Pesitzerin von Unternehmer-Papas Gnaden ...- zwinkern


Was willst Du uns damit sagen?


Dass es sich hier um Klassenkampf handelt. Was hast du denn gedacht?

Verstehe. Eine Konterrevolutionärin Lachen
_________________
Dazed and confused - trying to continue (Redhat)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 13591
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2093754) Verfasst am: 05.05.2017, 22:57    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:


Demokrat? Smilie

Du meinst wohl: Swimingpool-Pesitzerin von Unternehmer-Papas Gnaden ...- zwinkern


Was willst Du uns damit sagen?


Dass es sich hier um Klassenkampf handelt. Was hast du denn gedacht?


Die Demonstranten sind demnach alles Wohlhabenden? Suspekt


Nein.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tarvoc
Combie



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 34784
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2093766) Verfasst am: 06.05.2017, 03:23    Titel: Antworten mit Zitat

unquest hat folgendes geschrieben:
Verstehe. Eine Konterrevolutionärin Lachen

Ich denke eher, dass das so eine Art Sport oder Lifestyle für sie darstellt. Unternehmertöchterchen geht zum Anarchie-LARP, oder so. Schulterzucken
_________________
There is always a lever. You just have to find it.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Tarvoc
Combie



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 34784
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2093767) Verfasst am: 06.05.2017, 03:24    Titel: Antworten mit Zitat

unquest hat folgendes geschrieben:
Verstehe. Eine Konterrevolutionärin Lachen

Ich denke eher, dass das so eine Art Sport oder Lifestyle für sie darstellt. Gelangweiltes Unternehmertöchterchen geht zum Anarchie-LARP, oder so. Schulterzucken
_________________
There is always a lever. You just have to find it.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
fwo
leider wieder manchmal da



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 21628
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2093785) Verfasst am: 06.05.2017, 12:10    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
unquest hat folgendes geschrieben:
Verstehe. Eine Konterrevolutionärin Lachen

Ich denke eher, dass das so eine Art Sport oder Lifestyle für sie darstellt. Unternehmertöchterchen geht zum Anarchie-LARP, oder so. Schulterzucken

Töchterchen passt irgendwie nicht zu einer 44-jährigen Frau. Du übst Du Dich nicht etwa gerade in Verächtlichkeit? Geschockt
Wo habt ihr eigentlich die Unternehmerstochter her? Ich habe nur Model und Fitnesstrainerin gelesen.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 9719
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2093789) Verfasst am: 06.05.2017, 12:40    Titel: Antworten mit Zitat

unquest hat folgendes geschrieben:


Caterina Ciarcelluti

So habe ich mir eine typische Rätedemokratin immer vorgestellt. Lachen


wirft die steine?

ansonsten:
Zitat:
Er vertrat die These, dass das Fernsehen die Urteilsbildung der Bürger gefährde, und dass der Zwang zur Bebilderung zu einer Entleerung der Inhalte von Politik und Kultur führe. Er prägte dafür den Begriff „Infotainment“. In diesem Zusammenhang beklagte Postman die Infantilisierung der Gesellschaft.


Zitat:
Bei seiner Argumentation spielte zunächst die Wirkungsweise der Fernsehbilder eine wichtige Rolle. So ging er davon aus, dass sie ausschließlich ästhetische Reaktionen provozierten und dass das Fernsehen das Entstehen von Ideen unterdrücke, um den Wertmaßstäben des Showgeschäftes zu genügen. Somit weiche logisches Denken zugunsten von Emotionalität und Oberflächlichkeit.


https://de.wikipedia.org/wiki/Neil_Postman

ich habe mal geooglet. deutsprachige quellen heben tatsächlich auf den ersten google blick auf nichts anderes als auf die "schönste protestlerin" oder so ab.
peinlich und infantil, in der tat.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Seite 2 von 8

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group