Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Kulturarbeit von Migranten als Tarnorganisationen extremistischer Parteien
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 8386
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#1552694) Verfasst am: 09.10.2010, 09:20    Titel: Kulturarbeit von Migranten als Tarnorganisationen extremistischer Parteien Antworten mit Zitat

Kulturarbeit von Migranten als Tarnorganisationen extremistischer Parteien

Ich habe den Titel etwas breiter gewählt, weil ich denke, dass es da noch mehr gibt als die "grauen Wölfe". Wie sieht es denn bei Euch in den Städten damit aus?

Ich starte mal mit einem heute veröffentlichten Artikel aus Wiesbaden:

Quelle, WK, vom 09.10.2010

Wiesbaden: „Türkischer Jugend- und Kulturbund“ doppelzüngig

daraus:
Zitat:
Die Stadt hat seit 2004 mit rund 30.000 Euro einen Verein unterstützt, der im türkischen rechtsextremistischen Milieu angesiedelt ist. Verteilt wurde das Geld über den Ausländerbeirat. Gefördert wird der „Türkische Jugend- und Kulturbund“ in Wiesbaden, mit Sitz in der Rathausstraße in Biebrich.

_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 8386
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#1552737) Verfasst am: 09.10.2010, 12:49    Titel: Überraschtes Wiesbaden Antworten mit Zitat

WK, 09.10.2010

Reaktionen: „Hinters Licht geführt“

daraus:
Zitat:
„Von der Leitkultur, der sich der Verein verschrieben hat, hatte ich keine Ahnung“, räumt Wolfgang Gores ein, der Biebricher Ortsvorsteher. Von den Recherchen des Wiesbadener Kurier sei er „völlig überrascht“. Wenn es sich bestätige, fühle er sich „gehörig hinters Licht geführt“.

Gleichlautend die Reaktion bei Winnrich Tischel, dem das Integrationsamt der Stadt untersteht. „Der Verein muss sich diesen Vorwürfen stellen, er muss schleunigst aufklären“, sagt Tischel. Transparenz müsse her. „Eine extremistische Ideologie, von wem auch immer, dulden wir nicht“. Die vom „Wiesbadener Kurier“ vorgelegten Unterlagen kommentiert Tischel mit dem Satz - „diese Verbindungen sprechen Bände“. Das Verhalten der Verantwortlichen empfindet er als „Täuschungsmanöver“.

_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 8386
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#1553796) Verfasst am: 11.10.2010, 16:24    Titel: Islamischer Prediger Abu Hamza in Wiesbaden - Kein Zutritt zur Moschee Antworten mit Zitat

etwas OT, dann aber doch wieder passend

WK, 11.10.2010

Islamischer Prediger Abu Hamza in Wiesbaden - Kein Zutritt zur Moschee



Zitat:
Vogel ist die charismatische Leitfigur, ein fundamentalistischer Wanderprediger. Am Samstag wollen ihn rund 400 überwiegend jugendliche Muslime den Reisinger Anlagen erleben. Vogels Internet-Plattform „Einladung zum Paradies“ erreicht die Massen, er bietet eine Rundumversorgung im Namen Allahs. Mit Wiesbaden hat er eine Rechnung offen. In die Moscheen kommt der Seelenfänger nicht rein.

_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Shadaik
evolviert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 26309
Wohnort: MG

Beitrag(#1553801) Verfasst am: 11.10.2010, 16:46    Titel: Re: Islamischer Prediger Abu Hamza in Wiesbaden - Kein Zutritt zur Moschee Antworten mit Zitat

Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
etwas OT, dann aber doch wieder passend

WK, 11.10.2010

Islamischer Prediger Abu Hamza in Wiesbaden - Kein Zutritt zur Moschee



Zitat:
Vogel ist die charismatische Leitfigur, ein fundamentalistischer Wanderprediger. Am Samstag wollen ihn rund 400 überwiegend jugendliche Muslime den Reisinger Anlagen erleben. Vogels Internet-Plattform „Einladung zum Paradies“ erreicht die Massen, er bietet eine Rundumversorgung im Namen Allahs. Mit Wiesbaden hat er eine Rechnung offen. In die Moscheen kommt der Seelenfänger nicht rein.
Ja, die wollte ich hier auch schon erwähnen, sorgen die doch grade in meiner Heimatstadt für Schlagzeilen (und ordentlich Arbeit).
Die Aktion mit den Straßengebeten hat die Sekte zuletzt auf einem Marktplatz mitten in MG gebracht. Über 2 Wochen um 22 rum.
Jetzt haben wir eine aufgewiegelte Bürgerinitiative gegen die EzP und die Nazis hier während die Politik ganz einfach keine rechtstaatlichen Mittel gegen diese Spinner hat. Und EzP durch die bundesweite Berichterstattung eine überaus erfolgreiche Plattform für ihre Missionierung.
_________________
Fische schwimmen nur in zwei Situationen mit dem Strom: Auf der Flucht und im Tode
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger ICQ-Nummer
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 8386
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#1554123) Verfasst am: 12.10.2010, 05:40    Titel: Wölfe die bellen, beißen noch nicht Antworten mit Zitat

WK, 12.10.2010

Agieren hinter unverfänglichen Namen - "Graue Wölfe" in der Region gut vernetzt

Zitat:
Die rechtsextremistisch ausgerichteten türkischen „Grauen Wölfe“ sind in der Region Wiesbaden, Mainz, Bingen, Bad Kreuznach und Rüsselsheim gut organisiert und vernetzt. Eher unbeachtet agieren sie hinter unverfänglich klingenden Vereinsnamen, wie das Beispiel der Türkischen Jugend und Kulturbund in Wiesbaden zeigt.


Zitat:
Zu einem Kulturfest in Mainz-Kastel im Dezember 2009 kamen laut Angaben der „Idealisten“ rund 1.500 Besucher. Hier wurde die politische Gesinnung offen zur Schau gestellt.

_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 8386
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#1554352) Verfasst am: 12.10.2010, 19:46    Titel: Antworten mit Zitat

WK, 12.10.2010


Bürgerliste fordert Rücktritt von Salih Dogan - „Absolut unglaubwürdig“

daraus

Zitat:
Der Verein dementiert die politische Ausrichtung. Die Mitgliedschaft im Dachverband, in der „Föderation der türkisch-demokratischen Idealistenvereine in Deutschland“ (ADÜTDF), sei lediglich eine „Mitgliedschaft in Gänsefüßchen“, so der Vorsitzende Erdogan Altiparmak. Wörtlich: Die Zusammenarbeit betreffe lediglich organisatorische Absprachen und die Abwicklung von Kultur- und Freizeitveranstaltungen.


Bedeutet also, wenn X bei der NPD Mitglied ist, damit diese dann die 'Kulturveranstaltungen' incl. 'Saalschutz' organisiert, ist X nicht dafür verantwortlich? Lachen
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 8386
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#1554598) Verfasst am: 13.10.2010, 07:50    Titel: Wiesbadens OB Müller: Türkischen Verein nie "auf dem Schirm gehabt" Antworten mit Zitat

Quelle: WK, 13.10.2010

Wiesbadens OB Müller: Türkischen Verein nie "auf dem Schirm gehabt"




Zitat:
Regionalvertreter der Grauen Wölfe, darunter Wiesbadener, zeigen bei ihrem Treffen im Juni den politisch einschlägigen Wolfsgruß.


Quelle Bild
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 8386
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#1555727) Verfasst am: 15.10.2010, 08:11    Titel: Schon Kinder sind bei rechtsextremen Türkenvereinen das Ziel Antworten mit Zitat

WK, 15.10.2010


„Eine gefährliche Ideologie“ - Türkischer Rechtsextremismus in Wiesbaden

Zitat:
Der Wolf ist das wichtigste Erkennungszeichen türkischer Ultranationalisten. Mit dem „Wolfsgruß“ geben sich Mitglieder und Sympathisanten der türkischen Rechtsextremen zu erkennen. Dass in Biebrich schon Kinder den „Wolfsgruß“ mit den Fingern formen und sich dabei stolz fotografieren lassen, sei bezeichnend für die Art der Indoktrination und Instrumentalisierung: „Zwölfjährige können ja nicht differenzieren. Sie suchen Nähe, Kameradschaft, Freundschaft, Zugehörigkeit, und damit kriegen auch die türkischen Rechten die Kinder. Da ist kein Unterschied zu einem Zwölfjährigen in Mecklenburg-Vorpommern, der am deutschen Rechtsextremismus Gefallen findet.“

_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 8386
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#1557931) Verfasst am: 19.10.2010, 09:56    Titel: Rechtsextreme Ausländer betreiben häufig Kulturarbeit Antworten mit Zitat

WK, 19.10.2010

Bewahrern des Guten im Türkischen


daraus:

Zitat:
(...)
In diesem Milieu ist der Türkische Jugend- und Kulturbund in Wiesbaden angesiedelt, wie Recherchen dieser Zeitung belegen. Seit Tagen werden Beweise dafür gelöscht, zuletzt belastende eindeutige Fotos. Dantschke verwundert das nicht. „Es wird beschwichtigt, und es wird gelogen, und es werden Beweise weggeschafft
(fett von mir)

Da gehts ja zu, wie dereinst bei der Hessischen CDU und ihren 'jüdischen' Vermächtnissen.

Fühlen sich deswegen so viele Deutschtürken bei der CDU so wohl?


Zitat:
(...)Folklore und völkische Lieder dienen der Mobilisierung. Besungen und beschworen werden Mythen, Symbole und Ideale der Grauen Wölfe, wie Ende Dezember 2009 in Kastel. Im Saal werden Fahnen gezeigt mit den drei Halbmonden auf rotem Grund, das ist das Symbol der türkischen rechtsextremen Partei der nationalistischen Bewegung, türkisch kurz MHP.


Ich frage mich, wo die Demos gegen derartige Aufmärsche von extremistischen Türken waren? Wo war die Linke, wo die Grünen wo die anderen? Wie oft hat man schon blindlings mit denen Stadtteilfeste oder sonstiges gefeiert?
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 8386
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#1558315) Verfasst am: 19.10.2010, 22:02    Titel: Antworten mit Zitat

Weitere Artikel zum Thema:

FAZ Kommentar, von Ewald Hetrodt, 12.10.2010

Jeder weiß, dass Nachhilfeunterricht und Sprachkurse geeignet sind, Jugendlichen heikle Botschaften einzuflüstern, um sie zu manipulieren. Von Extremisten unterwanderte Vereine in Wiesbaden dürfen nicht unterstützt werden - schon gar nicht mit dem Geld des Steuerzahlers.

Zitat:
Von Extremisten unterwanderte Vereine dürfen nicht unterstützt werden - schon gar nicht mit dem Geld des Steuerzahlers.
(fett von mir)
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Uriziel
Herpiderpi



Anmeldungsdatum: 22.12.2007
Beiträge: 1728

Beitrag(#1558844) Verfasst am: 20.10.2010, 22:10    Titel: Re: Kulturarbeit von Migranten als Tarnorganisationen extremistischer Parteien Antworten mit Zitat

Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:

Ich habe den Titel etwas breiter gewählt, weil ich denke, dass es da noch mehr gibt als die "grauen Wölfe". Wie sieht es denn bei Euch in den Städten damit aus?


Die interessante Frage ist doch: Selbst wenn es so ist, (von den "grauen Ar***lö****n habe ich schonmal gehört) wird irgendjemand etwas gegen dieses rechte Pack unternehmen?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
L.E.N.
im falschen Film



Anmeldungsdatum: 25.05.2004
Beiträge: 27745
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#1558871) Verfasst am: 20.10.2010, 22:34    Titel: Antworten mit Zitat

türkische nazis zu bekämpfen dürfte sich als schwerer herausstellen als man denkt, dabei sehe ich sie als vergleichbar gefärlich wie islamisten.
_________________
Ich will Gott lästern dürfen! Weg mit §166 StGB!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 8386
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#1558880) Verfasst am: 20.10.2010, 22:47    Titel: Re: Kulturarbeit von Migranten als Tarnorganisationen extremistischer Parteien Antworten mit Zitat

Uriziel hat folgendes geschrieben:
Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:

Ich habe den Titel etwas breiter gewählt, weil ich denke, dass es da noch mehr gibt als die "grauen Wölfe". Wie sieht es denn bei Euch in den Städten damit aus?


Die interessante Frage ist doch: Selbst wenn es so ist, (von den "grauen Ar***lö****n habe ich schonmal gehört) wird irgendjemand etwas gegen dieses rechte Pack unternehmen?"



Beispiel Reutlingen:


Quelle, Wk, vom 19.10.2010

Zitat:
Ein anderes Verhalten hat man in Reutlingen kennengelernt. Bei einer Versammlung der Türkischen Gemeinschaft Organisation Reutlingen (TGO) im Gemeindesaal einer Kirchengemeinde hatten Besucher den Gruß der Grauen Wölfe gezeigt.(...)

Als der Verein nach langem Schweigen eine Erklärung abgibt, fühlen sich die deutschen Gesprächspartner auf den Arm genommen.

Der Verein betont, wie auch der Verein in Wiesbaden, seine Integrationsprojekte, und sieht sich als Opfer: Man sei „vorurteilshaften einseitigen Unterstellungen“ mit möglicherweise „ideologischem Hintergrund“ ausgesetzt. Die Handzeichen, in einem Video festgehalten, seien lediglich zu werten als „kulturelle Identifikation“ und „beruhen in diesem Sinne ausschließlich auf friedlicher und freiheitlicher Gefühlsbetonung“.

Zusammenarbeit beendet

Polizeidirektion, Landratsamt, Stadt und evangelische Kirche Reutlingen zogen ob dieser Selbsteinschätzung, der beweisbaren politischen Agitation und der fehlenden Einsicht die Konsequenz: Die Zusammenarbeit mit dem Verein im Präventions- und Integrationsnetzwerk „Hand in Hand“ wurde endgültig aufgekündigt. Eine klare Haltung, und kein rhetorischer Spagat zwischen Schönreden und Wegschauen.


Es hängt also von Deiner Kommune ab, was getan wird. Das spannende sind auch die Ausländerbeiratswahlen. Ein Großteil der Gruppierungen sind Parteien, deren Politik man durchaus als "völkisch" definieren könnte. Diese mobilisieren dann ihre meist in nationalen Vereinen (meist auch Fußballvereine) gut organisierte Klientel und dies reicht schon meist aus, um bei den Ausländerbeiratswahlen gut abzuschneiden, schließlich ist die Wahlbeteiligung äußerst niedrig.

Diese Küngelwahlvereine, die dort antreten, werden meines Wissens nicht auf ihre Verfassungstreue untersucht. Da wäre mal näher hinschauen angebracht, denn aktiv sind nicht nur Graue Wölfe und Mili Göres - natürlich in Tarnorganisationen - sondern auch andere.
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 8386
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#1562367) Verfasst am: 28.10.2010, 09:26    Titel: Kinder erzogen von Grauen Wölfen Antworten mit Zitat

Wk, vom 28.10.2010

Schon die Kinder werden im Wolfgrußgrüßen geschult:



Zitat:
Bei einem Treffen türkischer Vereine aus dem Rhein-Main-Gebiet im Mai wird das typische Erkennungszeichen der Grauen Wölfe gezeigt.

_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 8386
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#1562370) Verfasst am: 28.10.2010, 09:33    Titel: Graue Wölfe, staatlich und städtisch geförderte Rechtsextreme Antworten mit Zitat

WK, 28.10.2010
Autor: Wolfgang Degen

Graue Wölfe auf Gelände der früheren Synagoge - peinliches Problem für Wiesbaden

Zitat:
Ausgerechnet an diesem historisch belasteten Ort, auf dem Gelände der früheren Synagoge, haben Rechtsextreme seit Jahren ihren Sitz – der Türkische Jugend- und Kulturbund. Es ist ein Verein der Grauen Wölfe, mit eindeutigen Anbindungen an die rechtsextreme türkische Partei der Nationalen Bewegung (türkisch: MHP).


Zitat:
Peinlich ist das Auftreten der türkischen Rechtsextremen auch deswegen, weil der Stadtteil Biebrich aus dem Bundesprogramm „Vielfalt tut gut.Jugend für Vielfalt,Toleranz und Demokratie“ finanziell gefördert wurde. Erklärtes Ziel des Bundesprogramms: „Gegen Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus“, gerade auch rechtsextreme Bestrebungen bei jungen Menschen soll begegnet werden. Aus dem Fördertopf desBundesprogramms hat der türkische Verein zur Unterstützung seiner Integrationsleistung zuletzt 1.000 Euro erhalten.


Zitat:
Unterstützt wurde die Veranstaltung „Öffentliches Fastenbrechen“ mit mehreren hundert Besuchern. Im Klartext: Wiesbadener türkische Rechtsextreme erhalten Fördermittel aus dem „Bundesprogramm gegen Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus“.
(fett und groß von mir)
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
L.E.N.
im falschen Film



Anmeldungsdatum: 25.05.2004
Beiträge: 27745
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#1562371) Verfasst am: 28.10.2010, 09:36    Titel: Antworten mit Zitat

da waren wohl gleich mehrere verantwortliche im politischen koma.
_________________
Ich will Gott lästern dürfen! Weg mit §166 StGB!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Shadaik
evolviert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 26309
Wohnort: MG

Beitrag(#1562387) Verfasst am: 28.10.2010, 10:13    Titel: Re: Kinder erzogen von Grauen Wölfen Antworten mit Zitat

Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
Wk, vom 28.10.2010

Schon die Kinder werden im Wolfgrußgrüßen geschult:



Zitat:
Bei einem Treffen türkischer Vereine aus dem Rhein-Main-Gebiet im Mai wird das typische Erkennungszeichen der Grauen Wölfe gezeigt.
Das wiederum finde ich gar nicht schlecht, so wird der Wolfsgruß abgewertet, weil er zur normalen Grußform auch unter Nichtwölfen (Kindenr, die mit der Gruppe nix mehr zu tun haben) "verkommt" und sein spezielle Bedeutung und somit Symbolkraft verliert.
_________________
Fische schwimmen nur in zwei Situationen mit dem Strom: Auf der Flucht und im Tode
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger ICQ-Nummer
L.E.N.
im falschen Film



Anmeldungsdatum: 25.05.2004
Beiträge: 27745
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#1562519) Verfasst am: 28.10.2010, 13:49    Titel: Re: Kinder erzogen von Grauen Wölfen Antworten mit Zitat

Shadaik hat folgendes geschrieben:
Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
Wk, vom 28.10.2010

Schon die Kinder werden im Wolfgrußgrüßen geschult:



Zitat:
Bei einem Treffen türkischer Vereine aus dem Rhein-Main-Gebiet im Mai wird das typische Erkennungszeichen der Grauen Wölfe gezeigt.
Das wiederum finde ich gar nicht schlecht, so wird der Wolfsgruß abgewertet, weil er zur normalen Grußform auch unter Nichtwölfen (Kindenr, die mit der Gruppe nix mehr zu tun haben) "verkommt" und sein spezielle Bedeutung und somit Symbolkraft verliert.


Suspekt

so wie hier?

_________________
Ich will Gott lästern dürfen! Weg mit §166 StGB!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Uriziel
Herpiderpi



Anmeldungsdatum: 22.12.2007
Beiträge: 1728

Beitrag(#1562789) Verfasst am: 29.10.2010, 00:46    Titel: Re: Kulturarbeit von Migranten als Tarnorganisationen extremistischer Parteien Antworten mit Zitat

Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:

Es hängt also von Deiner Kommune ab, was getan wird.



I see...



... also ist doch noch nicht Hopfen und Malz verloren, auf ganzer Linie. Nun, "das"...
... ... nenne ich mal ein gutes Zeichen zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 8386
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#1562825) Verfasst am: 29.10.2010, 08:43    Titel: Re: Kinder erzogen von Grauen Wölfen Antworten mit Zitat

L.E.N. hat folgendes geschrieben:
Shadaik hat folgendes geschrieben:
Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
Wk, vom 28.10.2010

Schon die Kinder werden im Wolfgrußgrüßen geschult:



Zitat:
Bei einem Treffen türkischer Vereine aus dem Rhein-Main-Gebiet im Mai wird das typische Erkennungszeichen der Grauen Wölfe gezeigt.
Das wiederum finde ich gar nicht schlecht, so wird der Wolfsgruß abgewertet, weil er zur normalen Grußform auch unter Nichtwölfen (Kindenr, die mit der Gruppe nix mehr zu tun haben) "verkommt" und sein spezielle Bedeutung und somit Symbolkraft verliert.


Suspekt

so wie hier?

Daumen hoch!
die passende Antwort,
Danke L.E.N.
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Shadaik
evolviert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 26309
Wohnort: MG

Beitrag(#1562886) Verfasst am: 29.10.2010, 11:33    Titel: Re: Kinder erzogen von Grauen Wölfen Antworten mit Zitat

L.E.N. hat folgendes geschrieben:
Shadaik hat folgendes geschrieben:
Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
Wk, vom 28.10.2010

Schon die Kinder werden im Wolfgrußgrüßen geschult:



Zitat:
Bei einem Treffen türkischer Vereine aus dem Rhein-Main-Gebiet im Mai wird das typische Erkennungszeichen der Grauen Wölfe gezeigt.
Das wiederum finde ich gar nicht schlecht, so wird der Wolfsgruß abgewertet, weil er zur normalen Grußform auch unter Nichtwölfen (Kindenr, die mit der Gruppe nix mehr zu tun haben) "verkommt" und sein spezielle Bedeutung und somit Symbolkraft verliert.


Suspekt

so wie hier?
In der Tat.

Wie viele Leute, glaubst du, haben den Hitlergruß 1944 noch ernst genommen? Zumal man mit einem Wolfsgruß schon seit Jahrzehnten auch auf einem Metall-Fest gut ankommt, ohne deshalb türkischer Nationalist zu werden.

ich vergleiche es aber, um meinen Punkt stärker zu zeigen mit dem nach langjähriger ziviler Verwendung kaum noch eine militärische Konnotation tragenden saloppen Salut.
_________________
Fische schwimmen nur in zwei Situationen mit dem Strom: Auf der Flucht und im Tode
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger ICQ-Nummer
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 8386
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#1562907) Verfasst am: 29.10.2010, 12:20    Titel: Re: Kinder erzogen von Grauen Wölfen Antworten mit Zitat

Shadaik hat folgendes geschrieben:
L.E.N. hat folgendes geschrieben:
Shadaik hat folgendes geschrieben:
Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
Wk, vom 28.10.2010

Schon die Kinder werden im Wolfgrußgrüßen geschult:



Zitat:
Bei einem Treffen türkischer Vereine aus dem Rhein-Main-Gebiet im Mai wird das typische Erkennungszeichen der Grauen Wölfe gezeigt.
Das wiederum finde ich gar nicht schlecht, so wird der Wolfsgruß abgewertet, weil er zur normalen Grußform auch unter Nichtwölfen (Kindenr, die mit der Gruppe nix mehr zu tun haben) "verkommt" und sein spezielle Bedeutung und somit Symbolkraft verliert.


Suspekt

so wie hier?
In der Tat.

Wie viele Leute, glaubst du, haben den Hitlergruß 1944 noch ernst genommen? Zumal man mit einem Wolfsgruß schon seit Jahrzehnten auch auf einem Metall-Fest gut ankommt, ohne deshalb türkischer Nationalist zu werden.

ich vergleiche es aber, um meinen Punkt stärker zu zeigen mit dem nach langjähriger ziviler Verwendung kaum noch eine militärische Konnotation tragenden saloppen Salut.


Das Bild von L.E.N ist laut Kugelschreiber Info von 1937. Willst Du etwa, dass die Wölfe ihr Land oder unser Land in einen Zustand versetzen wie Deutschland bzw. Europa 1944?
Wehret den Anfängen bedeutet wohl bei Dir, das Haus erst zu löschen, wenn es bis auf die Grundmauern abgebrannt ist.
Wäre es nur der Wolfsgruß, wäre es nicht bedenklich. Das Umfeld aber, in dem dieser Gruß gezeigt wird ist rassistisch und nationalistisch. Die Kinder bekommen mit dem Gruß nämlich noch eine ganze Menge mehr mit an Imput als nur dämlich die Finger zu spreitzen.
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
gollrich
superheftig general



Anmeldungsdatum: 06.12.2007
Beiträge: 1098
Wohnort: Mannheim

Beitrag(#1562917) Verfasst am: 29.10.2010, 12:35    Titel: Re: Kinder erzogen von Grauen Wölfen Antworten mit Zitat

Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
Die Kinder bekommen mit dem Gruß nämlich noch eine ganze Menge mehr mit an Imput als nur dämlich die Finger zu spreitzen.


Meine Kinder werden auch ne ganze mehr mitbekommen wenn Sie aufwachsen, nur aus einem anderen Universum zwinkern

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Shadaik
evolviert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 26309
Wohnort: MG

Beitrag(#1562918) Verfasst am: 29.10.2010, 12:45    Titel: Re: Kinder erzogen von Grauen Wölfen Antworten mit Zitat

Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
Shadaik hat folgendes geschrieben:
L.E.N. hat folgendes geschrieben:
Shadaik hat folgendes geschrieben:
Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
Wk, vom 28.10.2010

Schon die Kinder werden im Wolfgrußgrüßen geschult:



Zitat:
Bei einem Treffen türkischer Vereine aus dem Rhein-Main-Gebiet im Mai wird das typische Erkennungszeichen der Grauen Wölfe gezeigt.
Das wiederum finde ich gar nicht schlecht, so wird der Wolfsgruß abgewertet, weil er zur normalen Grußform auch unter Nichtwölfen (Kindenr, die mit der Gruppe nix mehr zu tun haben) "verkommt" und sein spezielle Bedeutung und somit Symbolkraft verliert.


Suspekt

so wie hier?
In der Tat.

Wie viele Leute, glaubst du, haben den Hitlergruß 1944 noch ernst genommen? Zumal man mit einem Wolfsgruß schon seit Jahrzehnten auch auf einem Metall-Fest gut ankommt, ohne deshalb türkischer Nationalist zu werden.

ich vergleiche es aber, um meinen Punkt stärker zu zeigen mit dem nach langjähriger ziviler Verwendung kaum noch eine militärische Konnotation tragenden saloppen Salut.


Das Bild von L.E.N ist laut Kugelschreiber Info von 1937. Willst Du etwa, dass die Wölfe ihr Land oder unser Land in einen Zustand versetzen wie Deutschland bzw. Europa 1944?
Wehret den Anfängen bedeutet wohl bei Dir, das Haus erst zu löschen, wenn es bis auf die Grundmauern abgebrannt ist.
Wäre es nur der Wolfsgruß, wäre es nicht bedenklich. Das Umfeld aber, in dem dieser Gruß gezeigt wird ist rassistisch und nationalistisch. Die Kinder bekommen mit dem Gruß nämlich noch eine ganze Menge mehr mit an Imput als nur dämlich die Finger zu spreitzen.
Und das verbot des Wolfsgrußes ändert an der nationalistisch-rassistischen indoktrination genau was?

Wenn ich einen leprapatienten schminke, ist der dann gesund?
_________________
Fische schwimmen nur in zwei Situationen mit dem Strom: Auf der Flucht und im Tode
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger ICQ-Nummer
Gnazz
gnazzig



Anmeldungsdatum: 20.01.2008
Beiträge: 399
Wohnort: am Wasser

Beitrag(#1562947) Verfasst am: 29.10.2010, 14:10    Titel: Antworten mit Zitat

ich wusste garnicht das diese Gruß auch Wolfsgruß genannt wird !

Mir ist er schon immer als Mano cornuta ( gehörnte Hand ) bekannt gewesen .

siehe Wiki dazu : http://de.wikipedia.org/wiki/Mano_cornuta

Es ist immer ein Trauerspiel wenn Zeichen / Gesten missbraucht werden .


GG
_________________
Sie laufen mit vollen Taschen nach Hause und stehen doch mit leeren Händen da.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Evilbert
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.09.2003
Beiträge: 42408

Beitrag(#1562950) Verfasst am: 29.10.2010, 14:12    Titel: Antworten mit Zitat

Gnazz hat folgendes geschrieben:
ich wusste garnicht das diese Gruß auch Wolfsgruß genannt wird !

Mir ist er schon immer als Mano cornuta ( gehörnte Hand ) bekannt gewesen .

siehe Wiki dazu : http://de.wikipedia.org/wiki/Mano_cornuta

Es ist immer ein Trauerspiel wenn Zeichen / Gesten missbraucht werden .


GG


Ging mir auch so. Ich muss jetzt mal sehen, wo ich hier im FGH Let's Rock verwendet haben;und das löschen lassen; nicht das mich jemand noch für nen türkischen Nationalisten hält.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 8386
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#1563329) Verfasst am: 30.10.2010, 00:34    Titel: Graue Wölfe nur Wolf, nicht Teufel Antworten mit Zitat

Noseman hat folgendes geschrieben:
Gnazz hat folgendes geschrieben:
ich wusste garnicht das diese Gruß auch Wolfsgruß genannt wird !

Mir ist er schon immer als Mano cornuta ( gehörnte Hand ) bekannt gewesen .

siehe Wiki dazu : http://de.wikipedia.org/wiki/Mano_cornuta

Es ist immer ein Trauerspiel wenn Zeichen / Gesten missbraucht werden .


GG


Ging mir auch so. Ich muss jetzt mal sehen, wo ich hier im FGH Let's Rock verwendet haben;und das löschen lassen; nicht das mich jemand noch für nen türkischen Nationalisten hält.


Lachen Grauen Wölfe haben aber noch einen dreh drin, denn es soll ja wie ein Wolf aussehen:, aus dem oben verlinkten wiki Artikel zu Mano_cornuta:

Zitat:
Eine weitere Ähnlichkeit besteht zum Handzeichen der grauen Wölfe, bei dem jedoch der Daumen, Mittel- und Ringfinger nach vorne gestreckt werden, um die Schnauze des Wolfes zu bilden.


Die Grauen Wölfe haben halt einfach ein Schattenspiel mit "nackischer" Hand zu ihrem Zeichen gemacht.

Anekdotisch
Wir hatten ja früher auch allerlei Dinge *nachts* mit unseren Händen gemacht, und diese dann mit der Taschenlampe an die Wand projiziert -je pubertärer, je jugendgefährdender- wurden diese Taschenlampenpornos (neues Wort!!!) und der Schlafsaal war bespasst.
Wir haben uns aber nie mit unserem seltsammen Gebilden auf dem Schulhof gegrüßt, wäre sicherlich interessant gewesen.

_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 8386
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#1563330) Verfasst am: 30.10.2010, 00:40    Titel: Re: Kinder erzogen von Grauen Wölfen Antworten mit Zitat

Shadaik hat folgendes geschrieben:
Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:


Das Bild von L.E.N ist laut Kugelschreiber Info von 1937. Willst Du etwa, dass die Wölfe ihr Land oder unser Land in einen Zustand versetzen wie Deutschland bzw. Europa 1944?
Wehret den Anfängen bedeutet wohl bei Dir, das Haus erst zu löschen, wenn es bis auf die Grundmauern abgebrannt ist.
Wäre es nur der Wolfsgruß, wäre es nicht bedenklich. Das Umfeld aber, in dem dieser Gruß gezeigt wird ist rassistisch und nationalistisch. Die Kinder bekommen mit dem Gruß nämlich noch eine ganze Menge mehr mit an Imput als nur dämlich die Finger zu spreitzen.


Und das verbot des Wolfsgrußes ändert an der nationalistisch-rassistischen indoktrination genau was?

Wenn ich einen leprapatienten schminke, ist der dann gesund?


Wo habe ich denn das Verbot des Wolfsgrußes gefordert? Du liest schon sehr eigenartig. Deine Vergleiche mit den Leprapatienten hinken daher gewaltig.

Edit 2min nach Post: ah jetzt hab ichs vielleicht, Du hast wahrscheinlich das mit Wehret den Anfängen auf ein Verbot des Wolfsgrusses bezogen, dies sollte aber nur bedeuten, dass man eben auch genauer bei der Kindererziehung, ihren Jugendeinrichtung, etc. von Grauen Wölfen genau hinschauen soll.
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
moritura
pan narrans



Anmeldungsdatum: 01.12.2003
Beiträge: 1354
Wohnort: Berlin

Beitrag(#1563346) Verfasst am: 30.10.2010, 01:24    Titel: Antworten mit Zitat

Wieso ist das was Neues?

Das die "grauen Wölfe" eine rechtsextremistische Organisation sind, ist eigentlich bereits seit über 20 Jahren bekannt. Die hatten damals auch in der Türkei einen Ruf wie die NPD bei uns.

Warum dann Wiesbadener Integrationsbeauftragte aus allen Wolken fallen, als sie es merken?
Kann ich nur sagen: Hausaufgaben nicht gemacht.

Das in der Überschrift dieses Threads allerdings angedeutet wird, dass eine relevante Anzahl türkischer Kulturvereine ebenfalls rechtsextrem sei, halte ich für ziemlich daneben. Nur weil die Jugendorganisationen der NPD in manchen Gegenden ziemlich aktiv sind, heißt nicht, dass alle Jugendorganisationen jedweder Organisation sich den Verdacht gefallen lassen müssen ebenfalls rechtsextrem zu sein.
_________________
Wikipedia benötigt auch Geld:
„Stellen Sie sich eine Welt vor, in der jeder Mensch freien Zugang zum gesamten Wissen der Menschheit hat. Das ist unser Ziel.“
— Jimmy Wales, Gründer der Wikipedia
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 8386
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#1563352) Verfasst am: 30.10.2010, 01:55    Titel: Thread Titel erläutert Antworten mit Zitat

moritura hat folgendes geschrieben:


(...)

Das in der Überschrift dieses Threads allerdings angedeutet wird, dass eine relevante Anzahl türkischer Kulturvereine ebenfalls rechtsextrem sei, halte ich für ziemlich daneben. Nur weil die Jugendorganisationen der NPD in manchen Gegenden ziemlich aktiv sind, heißt nicht, dass alle Jugendorganisationen jedweder Organisation sich den Verdacht gefallen lassen müssen ebenfalls rechtsextrem zu sein.

Der Thread Titel wurde so gewählt, weil ich ihn bewusst nicht auf das Wiesbadener Graue Wölfe Beispiel beschränkt sehen wollte. Ich kann mir durchaus auch sowas bei Einwandern aus nahezu allen Kulturkreisen vorstellen.
Auf keinen Fall sollte hier ein Generalverdacht gegen türkische Vereine ausgesprochen werden. Sehr wohl wollte ich mal darauf hinweisen, dass sich hinter so manchem Verein von Migranten wohlmöglich eine verfassungsfeindliche Gesinnung verstecken könnte, vorsichtig ausgedrückt, weil mir ja aktuell nur der Fall in Wi bekannt ist. Früher (Anfang 90er) war die Politisierung von türkischen und kurdischen Migranten deutlich sichtbarer, Stichwort PKK Demonstrationen.

na ja, muss jetzt in die Federn, ehe ich noch länger tippe, und tippe,....
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 1 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group