Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Politikersprüche, Zitate und Weisheiten
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 7715

Beitrag(#2042603) Verfasst am: 03.02.2016, 00:11    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Er_Win hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
„Trotz all dem, was in Hamburg geschehen ist, bleibt das Bomben eine relativ humane Methode“
Arthur Harris


sehr gutes Beispiel einer gelungenen Relativierung ...

Man kann auch Aussenministerin werden wenn man 8 Monate vorher vor Kameras aussagt das der Tod von 500000 Kindern den Preis wert waren für ein Embargo

Aber über eine Frau Petry muss man sich aufregen, wa Mit den Augen rollen

Nein. Eher darüber, dass es kein Femininum von Kotzbrocken gibt.
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 35234
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2042626) Verfasst am: 03.02.2016, 02:23    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Er_Win hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
„Trotz all dem, was in Hamburg geschehen ist, bleibt das Bomben eine relativ humane Methode“
Arthur Harris


sehr gutes Beispiel einer gelungenen Relativierung ...

Man kann auch Aussenministerin werden wenn man 8 Monate vorher vor Kameras aussagt das der Tod von 500000 Kindern den Preis wert waren für ein Embargo

Aber über eine Frau Petry muss man sich aufregen, wa Mit den Augen rollen



Ueber Rassisten rege ich mich immer auf.
_________________
Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 9933

Beitrag(#2042773) Verfasst am: 04.02.2016, 10:44    Titel: Antworten mit Zitat

"Ein Machtblock, welcher totalitäre, faschistische Mittel verwendet, um seine Herrschaft zu erreichen, wird auch totalitäre, faschistische Muttel anwenden, um besagte Herrschaft aufrecht zu erhalten [..]"
(Heise-Forum)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
Gegenaufgeklärt



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 4436

Beitrag(#2042774) Verfasst am: 04.02.2016, 11:01    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
"Ein Machtblock, welcher totalitäre, faschistische Mittel verwendet, um seine Herrschaft zu erreichen, wird auch totalitäre, faschistische Muttel anwenden, um besagte Herrschaft aufrecht zu erhalten [..]"
(Heise-Forum)

Unschön.

"Es ist der Fluch der bösen Tat, dass sie fortwährend böses muss gebären".

Oder man schaue noch einmal bei Macbeth oder the mTale-tale heart nach. Der von dir gebrachte Satz ist hingegen sperrig und ungelenk.
_________________
"Diese Religion ist voll die Seuche." Donmartin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 9933

Beitrag(#2042775) Verfasst am: 04.02.2016, 11:23    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
"Ein Machtblock, welcher totalitäre, faschistische Mittel verwendet, um seine Herrschaft zu erreichen, wird auch totalitäre, faschistische Muttel anwenden, um besagte Herrschaft aufrecht zu erhalten [..]"
(Heise-Forum)

Unschön.

"Es ist der Fluch der bösen Tat, dass sie fortwährend böses muss gebären".

Oder man schaue noch einmal bei Macbeth oder the mTale-tale heart nach. Der von dir gebrachte Satz ist hingegen sperrig und ungelenk.

Also inhaltliche Zustimmung, aber die Form gefällt nicht (?)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 14927
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2042802) Verfasst am: 04.02.2016, 16:19    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
"Ein Machtblock, welcher totalitäre, faschistische Mittel verwendet, um seine Herrschaft zu erreichen, wird auch totalitäre, faschistische Muttel anwenden, um besagte Herrschaft aufrecht zu erhalten [..]"
(Heise-Forum)

Unschön.

"Es ist der Fluch der bösen Tat, dass sie fortwährend böses muss gebären".

Oder man schaue noch einmal bei Macbeth oder the mTale-tale heart nach. Der von dir gebrachte Satz ist hingegen sperrig und ungelenk.

Also inhaltliche Zustimmung, aber die Form gefällt nicht (?)

Ja, genau.
Einfacher wäre: "Wer durch Mord auf den Thron kommt, wird weiter morden, um dort zu bleiben."
Das ist jetzt von mir, sagt aber im Grunde nichts anderes als Schiller. Aber der war eben ein großer Dichter (und ich nicht), und so hat sein Satz auch noch einen fabelhaften Rhythmus. Und wurde wohl darum zum "gflügelten Wort" und landete im Büchmann.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Zoff
Sternenstaub



Anmeldungsdatum: 24.08.2006
Beiträge: 21363
Wohnort: Frankfurt

Beitrag(#2042805) Verfasst am: 04.02.2016, 16:41    Titel: Antworten mit Zitat

Ahriman hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
"Ein Machtblock, welcher totalitäre, faschistische Mittel verwendet, um seine Herrschaft zu erreichen, wird auch totalitäre, faschistische Muttel anwenden, um besagte Herrschaft aufrecht zu erhalten [..]"
(Heise-Forum)

Unschön.

"Es ist der Fluch der bösen Tat, dass sie fortwährend böses muss gebären".

Oder man schaue noch einmal bei Macbeth oder the mTale-tale heart nach. Der von dir gebrachte Satz ist hingegen sperrig und ungelenk.

Also inhaltliche Zustimmung, aber die Form gefällt nicht (?)

Ja, genau.
Einfacher wäre: "Wer durch Mord auf den Thron kommt, wird weiter morden, um dort zu bleiben."
Das ist jetzt von mir, sagt aber im Grunde nichts anderes als Schiller. Aber der war eben ein großer Dichter (und ich nicht), und so hat sein Satz auch noch einen fabelhaften Rhythmus. Und wurde wohl darum zum "gflügelten Wort" und landete im Büchmann.


Eigentlich heißt es: "Das eben ist der Fluch der bösen Tat, dass sie fortzeugend immer Böses muss gebären."
_________________
Wenn ich eine Welt wie Gott geschaffen hätte, wäre ich auch weggezogen. (Federico Fellini)

Tried again, failed again,
no matter.
Try again, fail again,
fail better.
(Samuel Beckett)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 35234
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2042826) Verfasst am: 04.02.2016, 20:44    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
"Ein Machtblock, welcher totalitäre, faschistische Mittel verwendet, um seine Herrschaft zu erreichen, wird auch totalitäre, faschistische Muttel anwenden, um besagte Herrschaft aufrecht zu erhalten [..]"
(Heise-Forum)

Unschön.

"Es ist der Fluch der bösen Tat, dass sie fortwährend böses muss gebären".

Oder man schaue noch einmal bei Macbeth oder the mTale-tale heart nach. Der von dir gebrachte Satz ist hingegen sperrig und ungelenk.

Also inhaltliche Zustimmung, aber die Form gefällt nicht (?)



Ganz so wie er zur AfD steht. Sehr glücklich
_________________
Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Casual3rdparty
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 21.07.2012
Beiträge: 6255

Beitrag(#2042833) Verfasst am: 04.02.2016, 21:11    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
"Ein Machtblock, welcher totalitäre, faschistische Mittel verwendet, um seine Herrschaft zu erreichen, wird auch totalitäre, faschistische Muttel anwenden, um besagte Herrschaft aufrecht zu erhalten [..]"
(Heise-Forum)

Unschön.

"Es ist der Fluch der bösen Tat, dass sie fortwährend böses muss gebären".

Oder man schaue noch einmal bei Macbeth oder the mTale-tale heart nach. Der von dir gebrachte Satz ist hingegen sperrig und ungelenk.

Also inhaltliche Zustimmung, aber die Form gefällt nicht (?)



Ganz so wie er zur AfD steht. Sehr glücklich

ich glaube, samson verabscheut die AfD so sehr wie ein echter konservativer das nur tun kann.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 35234
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2042835) Verfasst am: 04.02.2016, 21:16    Titel: Antworten mit Zitat

Casual3rdparty hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
"Ein Machtblock, welcher totalitäre, faschistische Mittel verwendet, um seine Herrschaft zu erreichen, wird auch totalitäre, faschistische Muttel anwenden, um besagte Herrschaft aufrecht zu erhalten [..]"
(Heise-Forum)

Unschön.

"Es ist der Fluch der bösen Tat, dass sie fortwährend böses muss gebären".

Oder man schaue noch einmal bei Macbeth oder the mTale-tale heart nach. Der von dir gebrachte Satz ist hingegen sperrig und ungelenk.

Also inhaltliche Zustimmung, aber die Form gefällt nicht (?)



Ganz so wie er zur AfD steht. Sehr glücklich

ich glaube, samson verabscheut die AfD so sehr wie ein echter konservativer das nur tun kann.


Echte Konservative gibt es doch heute gar nicht mehr! Wobei es auch fraglich ist ob es die je ueberhaupt gegeben hat. Es ist auch absolut nicht hilfreich jemanden als "konservativ" zu bezeichnen. Man sollte diese Vokabel im Alltag eigentlich vermeiden. zwinkern
_________________
Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Casual3rdparty
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 21.07.2012
Beiträge: 6255

Beitrag(#2042838) Verfasst am: 04.02.2016, 21:26    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Casual3rdparty hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
"Ein Machtblock, welcher totalitäre, faschistische Mittel verwendet, um seine Herrschaft zu erreichen, wird auch totalitäre, faschistische Muttel anwenden, um besagte Herrschaft aufrecht zu erhalten [..]"
(Heise-Forum)

Unschön.

"Es ist der Fluch der bösen Tat, dass sie fortwährend böses muss gebären".

Oder man schaue noch einmal bei Macbeth oder the mTale-tale heart nach. Der von dir gebrachte Satz ist hingegen sperrig und ungelenk.

Also inhaltliche Zustimmung, aber die Form gefällt nicht (?)



Ganz so wie er zur AfD steht. Sehr glücklich

ich glaube, samson verabscheut die AfD so sehr wie ein echter konservativer das nur tun kann.


Echte Konservative gibt es doch heute gar nicht mehr! Wobei es auch fraglich ist ob es die je ueberhaupt gegeben hat. Es ist auch absolut nicht hilfreich jemanden als "konservativ" zu bezeichnen. Man sollte diese Vokabel im Alltag eigentlich vermeiden. zwinkern

ich bin auch konservativ, aber wenn ich rechte Demagogen wie seehofer und roland koch nicht wählen will, bleiben mir nur die grünen. die setzen sich für nachhaltigkeit ein, eine konservative Tugend.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Defätist
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 09.06.2010
Beiträge: 8557

Beitrag(#2042891) Verfasst am: 05.02.2016, 08:29    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
"Ein Machtblock, welcher totalitäre, faschistische Mittel verwendet, um seine Herrschaft zu erreichen, wird auch totalitäre, faschistische Muttel anwenden, um besagte Herrschaft aufrecht zu erhalten [..]"
(Heise-Forum)

Unschön.

"Es ist der Fluch der bösen Tat, dass sie fortwährend böses muss gebären".

Oder man schaue noch einmal bei Macbeth oder the mTale-tale heart nach. Der von dir gebrachte Satz ist hingegen sperrig und ungelenk.

Also inhaltliche Zustimmung, aber die Form gefällt nicht (?)

Das ist doch wieder bloß so eine neurechts-verschwurbelte (wenn auch i.d.Z. wortwitzige) Andeutung auf Merkel.
Teufel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Defätist
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 09.06.2010
Beiträge: 8557

Beitrag(#2042892) Verfasst am: 05.02.2016, 08:34    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
...
Echte Konservative gibt es doch heute gar nicht mehr! Wobei es auch fraglich ist ob es die je ueberhaupt gegeben hat. Es ist auch absolut nicht hilfreich jemanden als "konservativ" zu bezeichnen. Man sollte diese Vokabel im Alltag eigentlich vermeiden. zwinkern

Nicht umsonst gibt es eine Abgrenzung zwischen konservativ vs. reaktionär sowie der jeweiligen radikaleren Form des s.g. erzkonservativen vs. erzreaktionären ...

Es kommt also nur auf die entsprechend anzuwendende und zutreffende Bezeichnung an.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Critic
oberflächlich



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 13911
Wohnort: Arena of Air

Beitrag(#2042978) Verfasst am: 06.02.2016, 02:12    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
"Ein Machtblock, welcher totalitäre, faschistische Mittel verwendet, um seine Herrschaft zu erreichen, wird auch totalitäre, faschistische Muttel anwenden, um besagte Herrschaft aufrecht zu erhalten [..]"
(Heise-Forum)

Unschön.

"Es ist der Fluch der bösen Tat, dass sie fortwährend böses muss gebären".

Oder man schaue noch einmal bei Macbeth oder the mTale-tale heart nach. Der von dir gebrachte Satz ist hingegen sperrig und ungelenk.

Also inhaltliche Zustimmung, aber die Form gefällt nicht (?)
Was ich dazu jetzt gerade für einen langen Text geschrieben und weggeworfen habe.

Quintessenz: Zitate aus der Bibel oder von Shakespeare sind ja nicht per se richtig. Es mag natürlich sein, daß jemand sein höheres Sprachniveau herauskehrt ("Wollen Sie etwa insinuieren, daß..." ist halt einfach blumiger als "Unterstellen Sie mir etwa, daß..." o.ä.), um einzuschüchtern und zu suggerieren, daß man gebildeter sei und deshalb auch von dem Sachverhalt mehr Ahnung habe. Aber Kompetenz in Bezug auf einen Sachverhalt impliziert eben gerade nicht, daß man auch in Bezug auf andere Sachverhälte ähnlich kompetent ist. Selbst ein Shakespeare hat noch lange keine Ahnung von Quantenphysik, bloß weil er schonmal ein paar Stücke und Gedichte geschrieben hat. Man kann auch mit schönen Worten nichts oder etwas Falsches sagen.

(Es gibt natürlich auch die andere Seite: Mir begegnen auch Menschen, die Sprache auf eine Art und Weise gebrauchen, die mir regelrecht körperliche Schmerzen zufügt. Und zwar auch solche Menschen, von denen ich weiß, daß sie die Sprache eigentlich besser beherrschen, oder qua Muttersprache wenigstens besser beherrschen sollten. Bei Leuten, die erst vor einem halben Jahr zum ersten Mal mit dem Deutschen in Berührung gekommen sind, bin ich da nachsichtiger als mit solchen, die sich eine Marotte erst angewöhnt haben.)
_________________
"Die Pentagon-Gang wird in der Liste der Terrorgruppen geführt"

Dann bin ich halt bekloppt. Mit den Augen rollen

"Wahrheit läßt sich nicht zeigen, nur erfinden." (Max Frisch)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Schlumpf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 17.11.2007
Beiträge: 2374
Wohnort: Ost-Bayern

Beitrag(#2043008) Verfasst am: 06.02.2016, 15:21    Titel: Antworten mit Zitat

Casual3rdparty hat folgendes geschrieben:

ich bin auch konservativ, aber wenn ich rechte Demagogen wie seehofer und roland koch nicht wählen will, bleiben mir nur die grünen. die setzen sich für nachhaltigkeit ein, eine konservative Tugend.

Wie wär's mit der FDP oder den Freien Wählern? zwinkern
_________________
I'll make Schlumpfhausen great again
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Casual3rdparty
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 21.07.2012
Beiträge: 6255

Beitrag(#2043009) Verfasst am: 06.02.2016, 15:43    Titel: Antworten mit Zitat

sind mir beide suspekt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 31235
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2043014) Verfasst am: 06.02.2016, 16:03    Titel: Antworten mit Zitat

Schlumpf hat folgendes geschrieben:
Casual3rdparty hat folgendes geschrieben:

ich bin auch konservativ, aber wenn ich rechte Demagogen wie seehofer und roland koch nicht wählen will, bleiben mir nur die grünen. die setzen sich für nachhaltigkeit ein, eine konservative Tugend.

Wie wär's mit der FDP oder den Freien Wählern? zwinkern


Die FDP war für mich, ab da nicht mehr wählbar, als sie sich richtig als Klientelpartei geoutet hat.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 9933

Beitrag(#2045536) Verfasst am: 23.02.2016, 13:26    Titel: Antworten mit Zitat

"Was noch nicht belegt ist und wo ich hoffe, dass der Verfassungsschutz endlich nachhakt, ist die Frage, wer die ominöse "Maren Müllers ständige Publikumskonferenz" ist, die jede Redaktion bombardiert mit Briefen, Protestbriefen, und so systematisch zu einer gewissen Einschüchterung sogar in den Öffentlich-Rechtlichen führt."
Marieluise Beck, Bundestagsabgeordnete der Grünen


Hier gesehen: http://www.heise.de/tp/news/Beck-mag-kein-Feed-Back-3114848.html
Original: http://www.deutschlandfunk.de/marieluise-beck-russland-geht-es-darum-den-glauben-an-die.694.de.html?dram%3Aarticle_id=346133
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 19453
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2045539) Verfasst am: 23.02.2016, 13:38    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
"Was noch nicht belegt ist und wo ich hoffe, dass der Verfassungsschutz endlich nachhakt, ist die Frage, wer die ominöse "Maren Müllers ständige Publikumskonferenz" ist, die jede Redaktion bombardiert mit Briefen, Protestbriefen, und so systematisch zu einer gewissen Einschüchterung sogar in den Öffentlich-Rechtlichen führt."
Marieluise Beck, Bundestagsabgeordnete der Grünen


Hier gesehen: http://www.heise.de/tp/news/Beck-mag-kein-Feed-Back-3114848.html
Original: http://www.deutschlandfunk.de/marieluise-beck-russland-geht-es-darum-den-glauben-an-die.694.de.html?dram%3Aarticle_id=346133

Sie hätte nicht beim Verfassungsschutz, sondern beim NDR nachfragen sollen.

http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/zapp/Fleissig-Maren-Muellers-Publikumskonferenz,medienkritik132.html
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 9933

Beitrag(#2045543) Verfasst am: 23.02.2016, 13:47    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
"Was noch nicht belegt ist und wo ich hoffe, dass der Verfassungsschutz endlich nachhakt, ist die Frage, wer die ominöse "Maren Müllers ständige Publikumskonferenz" ist, die jede Redaktion bombardiert mit Briefen, Protestbriefen, und so systematisch zu einer gewissen Einschüchterung sogar in den Öffentlich-Rechtlichen führt."
Marieluise Beck, Bundestagsabgeordnete der Grünen


Hier gesehen: http://www.heise.de/tp/news/Beck-mag-kein-Feed-Back-3114848.html
Original: http://www.deutschlandfunk.de/marieluise-beck-russland-geht-es-darum-den-glauben-an-die.694.de.html?dram%3Aarticle_id=346133

Sie hätte nicht beim Verfassungsschutz, sondern beim NDR nachfragen sollen.

http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/zapp/Fleissig-Maren-Muellers-Publikumskonferenz,medienkritik132.html

Ja, danke.

Oder hier: http://fernsehkritik.tv/folge-153/play/#60
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zoff
Sternenstaub



Anmeldungsdatum: 24.08.2006
Beiträge: 21363
Wohnort: Frankfurt

Beitrag(#2045571) Verfasst am: 23.02.2016, 16:44    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
"Was noch nicht belegt ist und wo ich hoffe, dass der Verfassungsschutz endlich nachhakt, ist die Frage, wer die ominöse "Maren Müllers ständige Publikumskonferenz" ist, die jede Redaktion bombardiert mit Briefen, Protestbriefen, und so systematisch zu einer gewissen Einschüchterung sogar in den Öffentlich-Rechtlichen führt."
Marieluise Beck, Bundestagsabgeordnete der Grünen


Hier gesehen: http://www.heise.de/tp/news/Beck-mag-kein-Feed-Back-3114848.html
Original: http://www.deutschlandfunk.de/marieluise-beck-russland-geht-es-darum-den-glauben-an-die.694.de.html?dram%3Aarticle_id=346133

Sie hätte nicht beim Verfassungsschutz, sondern beim NDR nachfragen sollen.

http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/zapp/Fleissig-Maren-Muellers-Publikumskonferenz,medienkritik132.html


Die wissen ja auch nicht viel:
Zitat:
Über die Zahl ihrer Mitstreiter, also der Mitglieder der "Ständigen Publikumskonferenz" mag sie allerdings nichts sagen. "Das ist so eine Sache, weil das die Relevanz schmälern könnte, wenn das zu wenige Leute sind. Dann würde das bedeuten, ja was bilden die sich ein, die paar Hanseln. Wenn es zu viele sind, dann wird spekuliert, was wir an Einnahmen haben."

Und die Geldgeber will sie natürlich ungern nennen. Smilie
_________________
Wenn ich eine Welt wie Gott geschaffen hätte, wäre ich auch weggezogen. (Federico Fellini)

Tried again, failed again,
no matter.
Try again, fail again,
fail better.
(Samuel Beckett)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 19453
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2045575) Verfasst am: 23.02.2016, 17:07    Titel: Antworten mit Zitat

Zoff hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
"Was noch nicht belegt ist und wo ich hoffe, dass der Verfassungsschutz endlich nachhakt, ist die Frage, wer die ominöse "Maren Müllers ständige Publikumskonferenz" ist, die jede Redaktion bombardiert mit Briefen, Protestbriefen, und so systematisch zu einer gewissen Einschüchterung sogar in den Öffentlich-Rechtlichen führt."
Marieluise Beck, Bundestagsabgeordnete der Grünen


Hier gesehen: http://www.heise.de/tp/news/Beck-mag-kein-Feed-Back-3114848.html
Original: http://www.deutschlandfunk.de/marieluise-beck-russland-geht-es-darum-den-glauben-an-die.694.de.html?dram%3Aarticle_id=346133

Sie hätte nicht beim Verfassungsschutz, sondern beim NDR nachfragen sollen.

http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/zapp/Fleissig-Maren-Muellers-Publikumskonferenz,medienkritik132.html


Die wissen ja auch nicht viel:
Zitat:
Über die Zahl ihrer Mitstreiter, also der Mitglieder der "Ständigen Publikumskonferenz" mag sie allerdings nichts sagen. "Das ist so eine Sache, weil das die Relevanz schmälern könnte, wenn das zu wenige Leute sind. Dann würde das bedeuten, ja was bilden die sich ein, die paar Hanseln. Wenn es zu viele sind, dann wird spekuliert, was wir an Einnahmen haben."

Und die Geldgeber will sie natürlich ungern nennen. Smilie

Aber nicht jede pressure-group, die sich ungerne in die Karten sehen lässt, muss gleich ein Gegenstand für den Verfassungsschutz sein. Betrachte "Maren Müllers ständige Publikumskonferenz" einfach als NGO und denk daran, wie wir auf den Umgang der Russen oder aktuell gerade der Israelis mit NGOs reagieren. Ansonste würden mich bei ihr russische Gelder nicht wundern. Schulterzucken

Das sollten wir ertragen können.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 35234
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2046202) Verfasst am: 27.02.2016, 22:26    Titel: Antworten mit Zitat

This entire planet is home. Staying in one city Your whole life would be like never leaving the bedroom.
_________________
Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 9933

Beitrag(#2046220) Verfasst am: 28.02.2016, 01:32    Titel: Antworten mit Zitat

»America’s founding fathers warned Americans against standing armies, foreign entanglements and, in John Quincy Adams’ words, “going abroad in search of monsters to destroy.” Those wise men understood that imperialism abroad is incompatible with democracy and civil rights at home.«
Robert F. Kennedy, Jr.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Critic
oberflächlich



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 13911
Wohnort: Arena of Air

Beitrag(#2046230) Verfasst am: 28.02.2016, 03:51    Titel: Antworten mit Zitat

Zoff hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/zapp/Fleissig-Maren-Muellers-Publikumskonferenz,medienkritik132.html


Die wissen ja auch nicht viel:
Zitat:
Über die Zahl ihrer Mitstreiter, also der Mitglieder der "Ständigen Publikumskonferenz" mag sie allerdings nichts sagen. "Das ist so eine Sache, weil das die Relevanz schmälern könnte, wenn das zu wenige Leute sind. Dann würde das bedeuten, ja was bilden die sich ein, die paar Hanseln. Wenn es zu viele sind, dann wird spekuliert, was wir an Einnahmen haben."

Und die Geldgeber will sie natürlich ungern nennen. Smilie

Es könnte auch ein peinlich werden(*). Ich habe gerade so einen Ahriman-Moment: Wir haben damals irgendwann im Deutschunterricht einen Bericht aus den 60er Jahren gesehen, in dem es um Mediengeschichten, unter anderem auch um die Kritik am Fernsehen ging. Nicht nur von (angehenden) Intellektuellen, die so etwas ganz furchtbar fanden, sondern auch von einem Verein "besorgter Bürger", dessen Vorsitzender dort interviewt wurde:

Reporter: "Nun, wieviele Mitglieder hat Ihr Verein?" - Vorsitzender: "Also, es können sich sicherlich eine Million Menschen mit den Zielen unseres Vereins identifizeren." - R "Wieviele zahlende Mitglieder haben Sie denn nun?" - V: "Ungefähr 37." Lachen

_______________
(*) = Disclaimer: Nicht jede Gruppe, die klein ist, hat deshalb automatisch Unrecht. Es gab ja neulich sehr wohl eine Debatte um die Frage einer zu großen "Staatsnähe" der ÖRs. Was Anderes betrifft, müßte man sich natürlich mal kundig machen, wie und was da kritisiert wird.


Zitat korrigiert. astarte
_________________
"Die Pentagon-Gang wird in der Liste der Terrorgruppen geführt"

Dann bin ich halt bekloppt. Mit den Augen rollen

"Wahrheit läßt sich nicht zeigen, nur erfinden." (Max Frisch)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 21970

Beitrag(#2046509) Verfasst am: 29.02.2016, 19:55    Titel: Antworten mit Zitat

Voilà:
Zitat:
Und doch: Seit der Kölner Silvesternacht glauben viele, der Staat könne seine Bürger nicht mehr schützen, beschützen. Alles sei aus den Fugen geraten.

Richtig ist: Außerordentlich viel ist aus den Fugen geraten. Aber was aus den Fugen ist, ist nicht das, was uns in diesen Wochen bis zur Hysterie vorgespiegelt wird. Das ist nur ein naiver Reflex an der Oberfläche.

Auf was?

Unsere Welt ändert sich in einem Maße und mit einer Geschwindigkeit, die die meisten nicht vorhergesehen haben. Das begann vor langer Zeit und wurde mit der neoliberalen Kehrtwende vor ungefähr 20 Jahren augenfällig umgesetzt. Seitdem wurden die Strukturen, an die wir in Deutschland und Mitteleuropa mehrheitlich geglaubt hatten, weitgehend zerstört.

Die da waren?

Soziale Marktwirtschaft bedeutete in gewisser Weise, dass der Staat ein Gemeinwesen ist. Dass er eben keine bloße "Deutschland AG" im Sinne einer Organisation zur Förderung des Finanzkapitals ist. Heute zerfällt unsere Gesellschaft offenkundig und schnell: Da ist eine kleine Gruppe ganz oben. Darunter die sehr große Gruppe, die wir Mittelstand nennen. Und darunter ein Viertel der Bevölkerung, das immer weiter nach unten durchfällt. Menschen, für die wir uns nicht interessieren. Jetzt zerplatzt die Illusion, dass man in diesem Land, einem Rechtsstaat, gemeinsam Solidarität und Gleichheit in einer freiheitlichen Ordnung verwirklichen kann. Jetzt stellt sich heraus: Es war nur leeres Geschwätz.

Das Wesen des Menschen ist nicht Gleichheit oder Solidarität, sondern Konkurrenz. Jeder ist für sich selbst verantwortlich, niemand für den anderen. Dies war des Kanzler Schröder Botschaft der Agenda 2010. Und die Entwicklungen fanden ihren Höhepunkt in den Finanzkrisen der vergangenen Jahre. Das erzeugt Wut und Furcht: Wut bei denen, die verstehen, dass ihre "Verliererposition" auf Dauer gedacht ist, Furcht bei denjenigen, die nach unten abzurutschen drohen. Das ist der Nährboden des Rechtsradikalismus.

http://www.stern.de/politik/deutschland/thomas-fischer--die-menschen-fuehlen-sich-zu-recht-verraten-6717930.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 9933

Beitrag(#2047076) Verfasst am: 03.03.2016, 22:45    Titel: Antworten mit Zitat

"The Nixon campaign in 1968, and the Nixon White House after that, had two enemies: the antiwar Left, and black people. You understand what I’m saying? We knew we couldn’t make it illegal to be either against the war or black. But by getting the public to associate the hippies with marijuana and blacks with heroin, and then criminalizing both heavily, we could disrupt those communities. We could arrest their leaders, raid their homes, break up their meetings, and vilify them night after night on the evening news. Did we know we were lying about the drugs? Of course we did."
John Ehrlichman, Counsel and Assistant to President Nixon
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 7715

Beitrag(#2062460) Verfasst am: 21.07.2016, 20:09    Titel: Antworten mit Zitat

"Wowereit ist ein Dampfplauderer. Er soll lieber das Maul halten."
(Ludwig Stiegler)
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 9933

Beitrag(#2065224) Verfasst am: 19.08.2016, 15:01    Titel: Antworten mit Zitat

"Irrlehren der Wissenschaft brauchen 50 Jahre, bis sie durch neue Erkenntnisse abgelöst werden, weil nicht nur die alten Professoren, sondern auch deren Schüler aussterben müssen."

Max Planck (deutscher Physiker)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schlumpf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 17.11.2007
Beiträge: 2374
Wohnort: Ost-Bayern

Beitrag(#2065240) Verfasst am: 19.08.2016, 19:24    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
"Wowereit ist ein Dampfplauderer. Er soll lieber das Maul halten."
(Ludwig Stiegler)

So gesehen wären viele Politiker Dampfplauderer. Mit vielen Worten nichts sagen. Ich finde ihn symphatisch.
_________________
I'll make Schlumpfhausen great again
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
Seite 6 von 10

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group