Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Wikileaks-Informant Bradley Manning droht die Todesstrafe
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 34430
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#1618351) Verfasst am: 12.03.2011, 00:11    Titel: Re: Wikileaks-Informant Bradley Manning droht die Todesstrafe Antworten mit Zitat

Wolf hat folgendes geschrieben:
Dr. Evil hat folgendes geschrieben:
Wolf hat folgendes geschrieben:
Es geht auch nicht um Meinungsfreiheit.

Worum denn sonst?

Er steht unter dem Verdacht Wikileaks Dokumente zugespielt haben und wird wegen Geheimnisverrat, Kollaboration mit dem Feind, divere Computerdelikte uä angeklagt.
Und nicht weil er von seiner Meinungsfreiheit gebrauch machte, als sie gerade aus beruflichen Gründen eingeschränkt war.

Brisant ist, dass es sich wohl weniger um sicherheitsrelevante Geheimnisse handelt, sondern ua um die Dokumentation von Kriegsverbrechen der U.S.Marienes. Es gibt also offenbar den Behörden bekanntes Kriegsverbrechen(und also solche rechtswidrig), die toleriert und vor der Öffentlichkeit verheimlicht werden.
Das mag Bradleys mutmaßliches Verhalten moralisch legitimieren, auch wenn es rechtlich vlt nicht ist.
Der amerikanische Umgang mit ihm ist weder rechtlich noch moralisch legitimiert.



Wenn man von Staats wegen begangene Verbrechen als "Staatsgeheimnis" ansieht, dann haette sich der Mann in der Tat strafbar gemacht.

Nach meinem Rechtsverstaendnis haette er sich allerdings umgekehrt dann strafbar gemacht, wenn er die Verbrechen verschwiegen haette.

Man muss sich immer vor Augen halten, worum es bei diesem angeblichen "Geheimnisverrat" eigentlich geht. Dann wird die ganze Verlogenheit und moralische Verkommenheit des "Strafverfahrens" gegen Bradley deutlich. Kaum zu glauben, dass sich amerikanische Politiker immer wieder erdreisten die Einhaltung von Menschenrechten in anderen Laendeern anzumahnen. Die haetten eigentlich genug zu tun ihren eigenen Umgang mit Menschenrechten mal etwas genauer unter die Lupe zu nehmen. So wie das jetzt laeuft degradieren die USA die Menschenrechte zu einer blossen beliebigen Keule gegen missliebige Regimes.
_________________
Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Baldur
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 05.10.2005
Beiträge: 8326

Beitrag(#1626636) Verfasst am: 10.04.2011, 22:48    Titel: Antworten mit Zitat

Online-Petition von AVAAZ.org mitzeichnen:
STOPPEN SIE DIE FOLTER WEGEN WIKILEAKS-WEITERGABE

Zitat:
An US-Präsident Obama, Aussenministerin Hillary Clinton und Verteidigungsminister Robert Gates:

Wir fordern Sie umgehend dazu auf, die Folter, Isolation und öffentliche Erniedrigung von Bradley Manning zu stoppen. Diese Behandlung verstösst gegen die in der Verfassung festgelegten Menschenrechte und sendet ein abschreckendes Signal an potentielle Informanten, die sich der öffentlichen Integrität verpflichtet fühlen.


Zitat:
In diesem Moment wird der Wikileaks-Informant Bradley Manning in einem US-Militärgefängnis gefoltert. Manning wird unter scharfen Haftbedingungen in völliger Isolation festgehalten, ein Zustand, der darauf ausgelegt ist, langfristige psychologische Schäden zu erzeugen. Täglich muss er sich nackt ausziehen und in seiner Zelle aufstellen, während andere Insassen ihn verspotten.

Manning wartet auf seine Verhandlung, wegen Veröffentlichung von geheimen Militärdokumenten auf Wikileaks - darunter eine Videoaufzeichung eines US Soldaten, der irakische Zivilisten massakriert. Seine grausame und unmenschliche Behandlung scheint Teil einer Einschüchterungskampagne zu sein, mit der Informanten mundtot gemacht werden sollen, und die dazu dient, gegen Wikileaks hart durchzugreifen. Die US-Regierung ist bezüglich dieses Themas gespalten und Diplomaten haben das Militär öffentlich für Mannings Haftbedingungen kritisiert, doch Präsident Barack Obama schaut dem Geschehen bislang stillschweigend zu.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 34430
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#1626647) Verfasst am: 10.04.2011, 23:05    Titel: Antworten mit Zitat

Baldur hat folgendes geschrieben:
Online-Petition von AVAAZ.org mitzeichnen:
STOPPEN SIE DIE FOLTER WEGEN WIKILEAKS-WEITERGABE




Ist gerade passiert. Smilie
_________________
Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jagy
Herb Derpington III.



Anmeldungsdatum: 26.11.2006
Beiträge: 7275

Beitrag(#1626923) Verfasst am: 11.04.2011, 21:05    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,756226,00.html

Zitat:
Für die einen ist Bradley Manning, der mutmaßliche WikiLeaks-Informant, ein Held. Für die anderen ist er ein Verräter, der zur Todesstrafe verurteilt werden müsste. Immer schärfer sind die Haftbedingungen für den jungen Mann geworden, der im Militärgefängnis in Quantico im US-Staat Virginia einsitzt und auf seinen Prozess wartet. Gegen die dortige "entwürdigende und unmenschliche" Behandlung Mannings protestieren jetzt mehr als 250 angesehene amerikanische Wissenschaftler.


Zitat:
Verfasst wurde das in der "New York Review of Books" veröffentlichte Schreiben von den Professoren Bruce Ackerman von der Yale Law School und Yochai Benkler von der Harvard Law School. Unterschrieben haben unter anderem der Philosoph Kwame Anthony Appiah, der Juraprofessor und Urenkel des früheren Präsidenten Theodor Roosevelt, Kermit Roosevelt, und der einstige Arbeitsminister von Bill Clinton, Robert B. Reich. Zahlreiche andere Unterzeichner lehren ebenfalls an renommierten Universitäten wie Harvard, Yale, Berkeley und Princeton.

Auch Laurence Tribe, ein bekannter Professor an der Harvard University, unterstützt den Brief - ein herber Schlag für US-Präsident Barack Obama. Denn Tribe galt als Mentor von Obama, er unterstützte seine Kampagne für die Präsidentschaftswahl 2008 maßgeblich. Vergangenes Jahr wurde Tribe Rechtsberater im Justizministerium, verließ diesen Posten jedoch im Dezember 2010, er gab medizinische Gründe an.

_________________
INGLIP HAS BEEN SUMMONED - IT HAS BEGUN!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
gegen toxische Verträge aller Art



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 12167
Wohnort: Lovetown

Beitrag(#1626934) Verfasst am: 11.04.2011, 21:13    Titel: Antworten mit Zitat

jagy hat folgendes geschrieben:
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,756226,00.html

Zitat:
Für die einen ist Bradley Manning, der mutmaßliche WikiLeaks-Informant, ein Held. Für die anderen ist er ein Verräter, der zur Todesstrafe verurteilt werden müsste. Immer schärfer sind die Haftbedingungen für den jungen Mann geworden, der im Militärgefängnis in Quantico im US-Staat Virginia einsitzt und auf seinen Prozess wartet. Gegen die dortige "entwürdigende und unmenschliche" Behandlung Mannings protestieren jetzt mehr als 250 angesehene amerikanische Wissenschaftler.


Zitat:
Verfasst wurde das in der "New York Review of Books" veröffentlichte Schreiben von den Professoren Bruce Ackerman von der Yale Law School und Yochai Benkler von der Harvard Law School. Unterschrieben haben unter anderem der Philosoph Kwame Anthony Appiah, der Juraprofessor und Urenkel des früheren Präsidenten Theodor Roosevelt, Kermit Roosevelt, und der einstige Arbeitsminister von Bill Clinton, Robert B. Reich. Zahlreiche andere Unterzeichner lehren ebenfalls an renommierten Universitäten wie Harvard, Yale, Berkeley und Princeton.

Auch Laurence Tribe, ein bekannter Professor an der Harvard University, unterstützt den Brief - ein herber Schlag für US-Präsident Barack Obama. Denn Tribe galt als Mentor von Obama, er unterstützte seine Kampagne für die Präsidentschaftswahl 2008 maßgeblich. Vergangenes Jahr wurde Tribe Rechtsberater im Justizministerium, verließ diesen Posten jedoch im Dezember 2010, er gab medizinische Gründe an.


Und dieser Obama sollte sowas wie ein Hoffnungsträger sein. Er ist längst die Merkel der USA geworden. Ein Hanswurst der Wirtschaft und der Militärs, sonst nichts.

Skeptiker
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Defätist
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 09.06.2010
Beiträge: 8557

Beitrag(#1627025) Verfasst am: 12.04.2011, 07:21    Titel: Antworten mit Zitat

Mit dem Friedens-Nobelpreis unterm Kopfkissen schläft es sich vielleicht ruhiger und der Alp drückt nicht mehr so.
Schulterzucken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Baldur
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 05.10.2005
Beiträge: 8326

Beitrag(#1631623) Verfasst am: 27.04.2011, 12:43    Titel: Antworten mit Zitat

avaaz.org hat folgendes geschrieben:
Wikileaks: Erfolg gegen die Folter
Vor zwei Wochen haben über 500.000 Avaaz-Mitglieder Präsident Obama dazu aufgefordert, die Isolation und menschenverachtende Behandlung des mutmaßlichen Wikileaks-Informanten, Bradley Manning, zu stoppen. Wenige Tage später gab die US-Regierung dem öffentlichen Druck nach und erklärte, dass Bradley Manning in ein neues, für mittlere Sicherheitsanforderungen ausgelegtes, Gefängnis verlegt werde und dort sein psychologischer Zustand untersucht werden soll. Das Militär lud sogar die Medien ein, damit diese sich ein Bild über die dortigen Haftbedingungen machen könnte. Der Druck der Bürger zeigte Wirkung!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dissonanz
Zeuge ANOVAs



Anmeldungsdatum: 24.03.2008
Beiträge: 3541

Beitrag(#1631714) Verfasst am: 27.04.2011, 17:29    Titel: Antworten mit Zitat

Baldur hat folgendes geschrieben:
avaaz.org hat folgendes geschrieben:
Wikileaks: Erfolg gegen die Folter
Vor zwei Wochen haben über 500.000 Avaaz-Mitglieder Präsident Obama dazu aufgefordert, die Isolation und menschenverachtende Behandlung des mutmaßlichen Wikileaks-Informanten, Bradley Manning, zu stoppen. Wenige Tage später gab die US-Regierung dem öffentlichen Druck nach und erklärte, dass Bradley Manning in ein neues, für mittlere Sicherheitsanforderungen ausgelegtes, Gefängnis verlegt werde und dort sein psychologischer Zustand untersucht werden soll. Das Militär lud sogar die Medien ein, damit diese sich ein Bild über die dortigen Haftbedingungen machen könnte. Der Druck der Bürger zeigte Wirkung!


Ein Schritt in die richtige Richtung, denke ich. Aber bis es halbwegs gerecht zugeht dauert es noch ordentlich..
_________________
-Brother Broadsword of Warm Humanitarianism

"In other words, the cultures have been subjected to as careless handling as if in the hands of a somewhat below par student assistant, but they have survived."
-H. W. Chalkley in Science, Vol. LXXI, No. 1843

You can't spell Discord without Disco.
-frypoddie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sachiel
Genusstier



Anmeldungsdatum: 29.10.2010
Beiträge: 186

Beitrag(#1631759) Verfasst am: 27.04.2011, 18:51    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe Bock etwas Zeitgenössisches zu sagen.


        "Wer freie Informationen hasst, hasst auch freie Menschen!"

_________________
" Lieber 'ne heiße Freundin im Bett als das neue Epik-Set. "
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Navigator2
unbefristet gesperrt



Anmeldungsdatum: 12.06.2008
Beiträge: 2546

Beitrag(#1631793) Verfasst am: 27.04.2011, 20:46    Titel: Re: Wikileaks-Informant Bradley Manning droht die Todesstrafe Antworten mit Zitat

Baldur hat folgendes geschrieben:
Von Wikileaks abgetrennt, astarte


Wikileaks-Informant droht die Todesstrafe
Zitat:
"Unterstützung des Feindes". So lautet einer von 22 neuen Anklagepunkten, die dem mutmaßlichen Wikileaks-Informanten Bradley Manning zur Last gelegt werden. Für dieses Vergehen kann in den USA die Todesstrafe verhängt werden.




Ich zweifle immer mehr daran, ob man Amerika noch als zivilisiertes Land bezeichnen kann....

nv.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sachiel
Genusstier



Anmeldungsdatum: 29.10.2010
Beiträge: 186

Beitrag(#1631988) Verfasst am: 28.04.2011, 11:13    Titel: Re: Wikileaks-Informant Bradley Manning droht die Todesstrafe Antworten mit Zitat

Navigator2 hat folgendes geschrieben:

Ich zweifle immer mehr daran, ob man Amerika noch als zivilisiertes Land bezeichnen kann....

nv.

Nur als Vergleichsmaterial für dich selbst, empfehle ich dir die Zeitgeistfilme.
Gar nicht um überzeugt zu werden. Erstmal nur um dir Gedanken zu machen die halt gut als Vergleich sind.
_________________
" Lieber 'ne heiße Freundin im Bett als das neue Epik-Set. "
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Baldur
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 05.10.2005
Beiträge: 8326

Beitrag(#1711922) Verfasst am: 13.12.2011, 17:14    Titel: Antworten mit Zitat

Held oder Saboteur? Das Verfahren gegen Bradley Manning, den mutmaßlichen Urheber der Enthüllungsserie, wird wohl mit einem Schuldspruch enden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dominik
...



Anmeldungsdatum: 16.10.2004
Beiträge: 1336
Wohnort: Deutschland

Beitrag(#1711996) Verfasst am: 13.12.2011, 22:20    Titel: Antworten mit Zitat

Der typ ist so ein sympi. Ich check einfach nicht wie der den friedensnobelpreis umschifft hat...
_________________
"Die Kritik der Religion ist die Voraussetzung aller Kritik" Karl Marx (Ebd., MEW 1:378)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Spartacus Leto
Ist hier raus!



Anmeldungsdatum: 27.08.2005
Beiträge: 5659

Beitrag(#1712022) Verfasst am: 13.12.2011, 23:03    Titel: Antworten mit Zitat

Dominik hat folgendes geschrieben:
Der typ ist so ein sympi. Ich check einfach nicht wie der den friedensnobelpreis umschifft hat...


Das Komitee will sich die Peinlichkeit eines, unter einem anderen Friedensnobelpreisträger, hingerichteten Friedensnobelpreisträgers ersparen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dominik
...



Anmeldungsdatum: 16.10.2004
Beiträge: 1336
Wohnort: Deutschland

Beitrag(#1712188) Verfasst am: 14.12.2011, 19:34    Titel: Antworten mit Zitat

Jo. Gut formuliert.
_________________
"Die Kritik der Religion ist die Voraussetzung aller Kritik" Karl Marx (Ebd., MEW 1:378)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Baldur
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 05.10.2005
Beiträge: 8326

Beitrag(#1712203) Verfasst am: 14.12.2011, 20:53    Titel: Antworten mit Zitat

Spartacus Leto hat folgendes geschrieben:
Dominik hat folgendes geschrieben:
Der typ ist so ein sympi. Ich check einfach nicht wie der den friedensnobelpreis umschifft hat...


Das Komitee will sich die Peinlichkeit eines, unter einem anderen Friedensnobelpreisträger, hingerichteten Friedensnobelpreisträgers ersparen.


Daumen hoch! noc
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dominik
...



Anmeldungsdatum: 16.10.2004
Beiträge: 1336
Wohnort: Deutschland

Beitrag(#1712344) Verfasst am: 15.12.2011, 15:23    Titel: Antworten mit Zitat

http://m.youtube.com/#/watch?desktop_uri=%2Fwatch%3Ffeature%3Dplayer_embedded%26v%3DdAYG7yJpBbQ&feature=player_embedded&v=dAYG7yJpBbQ&gl=DE
Song fuer bm
_________________
"Die Kritik der Religion ist die Voraussetzung aller Kritik" Karl Marx (Ebd., MEW 1:378)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dominik
...



Anmeldungsdatum: 16.10.2004
Beiträge: 1336
Wohnort: Deutschland

Beitrag(#1716889) Verfasst am: 07.01.2012, 03:48    Titel: Antworten mit Zitat

Das skript zum schauprozess wurde geleakt http://www.politico.com/blogs/under-the-radar/2012/01/the-script-for-alleged-wikileaker-bradley-mannings-109863.html
_________________
"Die Kritik der Religion ist die Voraussetzung aller Kritik" Karl Marx (Ebd., MEW 1:378)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 7518

Beitrag(#1822844) Verfasst am: 10.03.2013, 14:06    Titel: Antworten mit Zitat

hier schon in der versenkung verschwunden, was?


http://www.zeit.de/politik/ausland/2013-03/manning-motive-wikileaks

Zitat:
Bradley Manning, WikiLeaks-Informant aus Gewissensgründen

US-Soldat Manning sagt vor Gericht, warum er WikiLeaks informiert hat: Der "Blutrausch" im Irakkrieg habe ihn schockiert. Den Kampf gegen den Terror nennt er unmoralisch.

_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 34430
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#1823137) Verfasst am: 11.03.2013, 21:57    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
hier schon in der versenkung verschwunden, was?


http://www.zeit.de/politik/ausland/2013-03/manning-motive-wikileaks

Zitat:
Bradley Manning, WikiLeaks-Informant aus Gewissensgründen

US-Soldat Manning sagt vor Gericht, warum er WikiLeaks informiert hat: Der "Blutrausch" im Irakkrieg habe ihn schockiert. Den Kampf gegen den Terror nennt er unmoralisch.


In Wirklichkeit steht in diesem Prozess die Wahrheit vor Gericht.
_________________
Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 7518

Beitrag(#1829433) Verfasst am: 02.04.2013, 12:23    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.taz.de/1/archiv/digitaz/artikel/?ressort=fl&dig=2013%2F03%2F14%2Fa0152&cHash=a8a92c2869e65cc83b1b87e56b670170

Ein geheimer Mitschnitt von Bradley Mannings Anhörung wurde öffentlich.

Zitat:
In der klammheimlich im Militärgericht von Fort Meade aufgezeichneten Rede spricht der Gefreite Bradley Manning 70 Minuten lang über seine Motive, Hunderttausende von geheimen US-Dokumenten aus den Kriegen im Irak und in Afghanistan sowie diplomatische Depeschen der Organisation Wikileaks zugespielt zu haben. "Wenn die große Öffentlichkeit Zugang zu diesen Informationen hätte", begründet der 25-Jährige, "könnte das eine Debatte über das Militär und die US-Außenpolitik auslösen."


Zitat:
Bei der Anhörung in Fort Meade beschreibt Manning seine eigene Verstörung über die Todesschützen. Als Manning - damals im US-Aufklärungsdienst im Irakkrieg tätig - die belastenden Dokumente 2010 in die Hände fallen, versucht er zunächst, die New York Times und die Washington Post dafür zu interessieren, sagt er bei der Anhörung. Als ihm das nicht gelingt, gibt er sie an Wikileaks weiter.

_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
goatmountain
arnes, charlis & leos opa



Anmeldungsdatum: 10.10.2009
Beiträge: 2809
Wohnort: Khasab

Beitrag(#1829436) Verfasst am: 02.04.2013, 12:53    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
hier schon in der versenkung verschwunden, was?


http://www.zeit.de/politik/ausland/2013-03/manning-motive-wikileaks

Zitat:
Bradley Manning, WikiLeaks-Informant aus Gewissensgründen

US-Soldat Manning sagt vor Gericht, warum er WikiLeaks informiert hat: Der "Blutrausch" im Irakkrieg habe ihn schockiert. Den Kampf gegen den Terror nennt er unmoralisch.


In Wirklichkeit steht in diesem Prozess die Wahrheit vor Gericht.

steht die wahrheit denn nicht jeden tag, ueberall auf der welt, vor gericht?
_________________
ich rauch jetzt erstmal eine......
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 30304
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#1843669) Verfasst am: 03.06.2013, 18:30    Titel: Antworten mit Zitat

der Prozess hat begonnen.

Weiß hier jemand, wo oder wie man den Menschen unterstützen kann?
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
bernard
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 12.06.2012
Beiträge: 634

Beitrag(#1843671) Verfasst am: 03.06.2013, 18:39    Titel: Antworten mit Zitat

http://couragetoresist.org/donate/bradley-manning.html
http://www.bradleymanning.org/

Im Gegensatz zum Egomanen Assange ein wahrer, wenn auch tragischer Held (bzw. Verräter, je nach Sichtweise)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 20371
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#1854175) Verfasst am: 26.07.2013, 09:31    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.spiegel.de/politik/ausland/schlussplaedoyers-um-wikileaks-informant-bradley-manning-a-913219.html

Zitat:
Der Prozess gegen Bradley Manning nähert sich dem Höhepunkt: Im Schlussplädoyer zeichnet die Anklage den WikiLeaks-Informanten als Verräter aus Eitelkeit, der al-Qaida wissentlich unterstützt habe.


Mit der Argumentation "den Feind zu unterstützen" könnte man ALLES als Verrat ansehen.

Manning hat zum einen aufdeckt, wie deise Arschlöcher von Hubschrauberpiloten Menschen übern den Haufen schießen, als ob es ein Computerspiel wäre.
Manning hat also ein Verbrechen aufgedeckt, was eigentlich die Pflicht eines jeden Bürgers sein sollte.
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ayers
registrierter User



Anmeldungsdatum: 29.06.2013
Beiträge: 361
Wohnort: im Westen

Beitrag(#1854209) Verfasst am: 26.07.2013, 12:09    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:


Mit der Argumentation "den Feind zu unterstützen" könnte man ALLES als Verrat ansehen.


Insbesondere auch die Aktivitäten der CIA, die al-Qaida maßgeblich mit aufgebaut hat.

Zitat:
Manning hat zum einen aufdeckt, wie deise Arschlöcher von Hubschrauberpiloten Menschen übern den Haufen schießen, als ob es ein Computerspiel wäre. Manning hat also ein Verbrechen aufgedeckt, was eigentlich die Pflicht eines jeden Bürgers sein sollte.


Soll man wirklich aufgrund eines sicherlich bedauerlichen Einzelschicksals mit der schönen Tradition brechen, den Überbringer schlechter Nachrichten zu köpfen?

ayers
_________________
Besser ein echter Feind, als zehn falsche Freunde
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alphatierchen
Mostly harmless



Anmeldungsdatum: 24.09.2007
Beiträge: 4218

Beitrag(#1854942) Verfasst am: 30.07.2013, 19:35    Titel: Antworten mit Zitat

US-Gericht verurteilt Bradley Manning wegen Spionage

Er wurde in 19 von 21 Anklagepunkten schuldig gesprochen. Mit den Augen rollen
Das einzig positive an der Meldung ist, dass der nicht wegen Feindesunterstützung schuldig gesprochen wurde...
_________________
Hier könnte Ihre Werbung stehen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ayers
registrierter User



Anmeldungsdatum: 29.06.2013
Beiträge: 361
Wohnort: im Westen

Beitrag(#1854961) Verfasst am: 30.07.2013, 21:26    Titel: Antworten mit Zitat

Das wäre aber auch zu weit gegangen, ungestraft mit Bildern, auf denen US-Soldaten Zivilisten massakrieren, die Kampfmoral des Gegners zu stärken.

Das konnten die USA natürlich nicht hinnehmen. Zur PR-mäßigen Abrundung des Vorgangs würde ich nunmehr einen kurzen Spot empfehlen, in dem freundlich lächelnde GI's Nahrungsmittel an hungernde Kinder verteilen und dabei von einem heimtückischen Selbstmordattentäter mit Vollbart in die Luft gesprengt werden.

Die CIA kann für die Produktion sicher Mittel im Budget "Manipulation des öffentlichen Bewußtseins" freimachen.

ayers
_________________
Besser ein echter Feind, als zehn falsche Freunde
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
asitamaus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 24.05.2013
Beiträge: 140

Beitrag(#1854962) Verfasst am: 30.07.2013, 21:37    Titel: Antworten mit Zitat

Ayers hat folgendes geschrieben:
Das wäre aber auch zu weit gegangen, ungestraft mit Bildern, auf denen US-Soldaten Zivilisten massakrieren, die Kampfmoral des Gegners zu stärken.

Das konnten die USA natürlich nicht hinnehmen. Zur PR-mäßigen Abrundung des Vorgangs würde ich nunmehr einen kurzen Spot empfehlen, in dem freundlich lächelnde GI's Nahrungsmittel an hungernde Kinder verteilen und dabei von einem heimtückischen Selbstmordattentäter mit Vollbart in die Luft gesprengt werden.

Die CIA kann für die Produktion sicher Mittel im Budget "Manipulation des öffentlichen Bewußtseins" freimachen.

ayers



diese mittel werden schon längst eingesetzt - mit vollem erfolg .
ein nicht irrelevantes argument ( hab ich oefters gehört ) : " durch die aggressive auslandsbefriedung leben wir seit 68 jahren kriegsfrei , welche generation seit jahrhunderten durfte dies erleben ? ".
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Uriziel
Herpiderpi



Anmeldungsdatum: 22.12.2007
Beiträge: 1728

Beitrag(#1857859) Verfasst am: 12.08.2013, 12:52    Titel: Re: Wikileaks-Informant Bradley Manning droht die Todesstrafe Antworten mit Zitat

Dr. Evil hat folgendes geschrieben:
Was Staatsgeheimnis ist, bestimmt der Staat. Q.e.d. Ein Soldat hat nicht das Recht, das in Frage zu stellen. Selbst dann nicht, wenn er im Ergebnis möglicherweise sogar Recht hätte!


Eben nicht.

Historisches Beispiel: Als " die Nazis " aufgehalten wurden, HAT das Deutschland nicht gefährdet,

es hat Deutschland viel mehr "gerettet" - ähnlich ist es nun mit den Neonazi's in den USA, die glauben, sie könnten nun unter dem Vorwand von US-Sicherheit und US-Patriotismus eine Vorherrschaftsstellung auf der Welt errichten.


Solche Leute zu behindern ist nicht kriminell - sondern eine Ehrentat. Irgendwo sogar schon die unausgesprochene Pflicht eines jeden, wirklich freien Menschen auf der Welt. "UND" von Menschen, denen Friedensnobelpreise zustehen "würden", - und die verhindern wollen, das der ewige Kreislauf von Verbrechen, Gewalt - und Rache und weitere Gewalt, ungehindert weitergeht.


Verbrecher in den eigenen Reihen zu entlarven, dient ja "nicht" bloß dem eigenen Ego, wie manch einer behaupten will. Es zeigt auch " FREMDEN Menschen ", das nicht alle Menschen des eigenen Landes freche, großkotzige Verbrecher sind.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 2 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group