Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Rechtfertigung des Krieges gegen Jugoslawien
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Sokrateer
souverän



Anmeldungsdatum: 05.09.2003
Beiträge: 11649
Wohnort: Wien

Beitrag(#105140) Verfasst am: 18.03.2004, 22:02    Titel: Antworten mit Zitat

Nav hat folgendes geschrieben:
Und das ein Sharon meint, er könne sich alles erlauben, weil er dem ausersehenen Volk angehört, wissen wir alle. Schulterzucken

Diejenigen, die das tatsächlich glauben sind die Orthodoxen. Die fahren eine merkwürdige Politik. Sie zahlen keine Steuern, weil sie den Staat Israel nicht anerkennen, denn nur der echte Messias könnte den wieder errichten. trotzdem sind sie mit Sharon&Co verbündet. So einfach kann man das nicht auf den Glauben reduzieren.

Bei Al-Kaida, OBL&Co kann man das schon, nicht aber in Bezug auf die Konflikte in Israel und Kosovo.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narziss
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 21939

Beitrag(#105143) Verfasst am: 18.03.2004, 22:05    Titel: Antworten mit Zitat

Sokrateer hat folgendes geschrieben:
Nav hat folgendes geschrieben:
Und das ein Sharon meint, er könne sich alles erlauben, weil er dem ausersehenen Volk angehört, wissen wir alle. Schulterzucken

Diejenigen, die das tatsächlich glauben sind die Orthodoxen. Die fahren eine merkwürdige Politik. Sie zahlen keine Steuern, weil sie den Staat Israel nicht anerkennen, denn nur der echte Messias könnte den wieder errichten. trotzdem sind sie mit Sharon&Co verbündet. So einfach kann man das nicht auf den Glauben reduzieren.

Bei Al-Kaida, OBL&Co kann man das schon, nicht aber in Bezug auf die Konflikte in Israel und Kosovo.


Ich denke, dass die Orthodoxen nicht die einzigen sind, die das glauben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Woici
ist vollkommen humorlos



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 7437
Wohnort: Em Schwobaländle

Beitrag(#105148) Verfasst am: 18.03.2004, 22:15    Titel: Antworten mit Zitat

Nav hat folgendes geschrieben:
Woici hat folgendes geschrieben:
Nav hat folgendes geschrieben:
Woici hat folgendes geschrieben:
Nav hat folgendes geschrieben:
Woici hat folgendes geschrieben:
Nav hat folgendes geschrieben:
Die ETA hat, da eben mit einem (wenn auch extrem geringem) Mindestmaß an Mitgefühl und Kultur "gesegnet", zumindest immer vorgewarnt und kaum "weiche" Ziele angegriffen.

Die USA selbst sind heute ein Land, das von evangelikalen Fundis beherrscht wird.

Und das ein Sharon meint, er könne sich alles erlauben, weil er dem ausersehenen Volk angehört, wissen wir alle. Schulterzucken


also doch im tiefsten innern ihres Herzens Moslems, oder?


Einfach nur Leute, die vor lauter Glauben an Gott (ist bei den drei hier angesprochenen Religionen eh im wesentlichen der gleiche Drecksack) vergessen haben, was es heißt, ein Mensch zu sein.


wie jetzt? doch nicht alles Moslems?


Fast alle Mohammedanerfrauen tragen Kopftücher!


lass die Nebelkerzen... sind das jetzt alles Moslems?


Natürlich nicht!

Aber in Ländern, wo die Mohammedaner nicht das Sagen haben, da herrschen nie so schlimme Zustände wie in den Ländern, wo Allah als größter Gott betrachtet wird!


was sind "Länder in denen Mohamedaner das Sagen haben"?
Sprichst Du jetzt von den sog. Gottesstaaten? Oder sprichst Du von Ländern in denen die Regierung dem muslimischen Glauben anhängt?
Waren Mohamedaner an der Macht als die Amis Vietnam verwüstet haben?
Waren Mohamedaner in England, Spanien, Australien, Japan, Norwegen und Amerika an der Macht als sie den Irak überfallen haben?
Sind in Belfast Mohamedaner an der Macht?
_________________
eigentlich bin ich ein ganz netter... und wenn ich freunde hätte, könnten die das auch bestätigen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen ICQ-Nummer
joyborg
registriert



Anmeldungsdatum: 20.01.2004
Beiträge: 2235

Beitrag(#105152) Verfasst am: 18.03.2004, 22:21    Titel: Antworten mit Zitat

Spanien, Japan und Norwegen waren bei der Invasion nicht dabei, jedenfalls nicht mit Militär. Das kam erst später. Australien weiß ich jetzt nicht genau, glaube aber nein. Mit den Augen rollen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Woici
ist vollkommen humorlos



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 7437
Wohnort: Em Schwobaländle

Beitrag(#105155) Verfasst am: 18.03.2004, 22:25    Titel: Antworten mit Zitat

joy hat folgendes geschrieben:
Spanien, Japan und Norwegen waren bei der Invasion nicht dabei, jedenfalls nicht mit Militär. Das kam erst später. Australien weiß ich jetzt nicht genau, glaube aber nein. Mit den Augen rollen


das waren die Beführworter des Überfalls, darum habe ich sie mit aufgeführt...
_________________
eigentlich bin ich ein ganz netter... und wenn ich freunde hätte, könnten die das auch bestätigen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen ICQ-Nummer
joyborg
registriert



Anmeldungsdatum: 20.01.2004
Beiträge: 2235

Beitrag(#105157) Verfasst am: 18.03.2004, 22:37    Titel: Antworten mit Zitat

Das verstehe ich. Befürworter-Staaten sind vermutlich nicht viel besser als diejenigen, die den Überfall geplant haben.

Befürworter und Trittbrettfahrer waren u.a.: Polen, Ukraine, Slowakei, Litauen, Ungarn, Chile, Bulgarien, und "mehrere mittelamerikanische Staaten".

(Der nächste planmäßige Truppenaustausch im Irak sieht z.B. Söldner aus Mongolei und Fidschi vor.)

Sie sind aufgesprungen auf den Bush-Zug; sie haben den Krieg nicht geplant, und sie haben ihn vermutlich - wegen wirtschaftlicher Interessen - mitgetragen. Aber "überfallen", wie Du schreibst, haben sie nicht, das waren Amerikaner und Briten, bzw. Bush und Blair. Da sollten wir besser bei der Wahrheit bleiben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narziss
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 21939

Beitrag(#105158) Verfasst am: 18.03.2004, 22:41    Titel: Antworten mit Zitat

Schon allein, weil Bush es auch ohne die Koalition der Billigen..äh Willigen durchgezogen hätte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Burkard Schulte-Vogelheim
Gast






Beitrag(#105202) Verfasst am: 19.03.2004, 05:53    Titel: Antworten mit Zitat

Nav hat folgendes geschrieben:
Woici hat folgendes geschrieben:
sag mal Nav, hast Du den Schuss noch gehört???


Ich habe gerade im Fernsehen gesehen, daß die Mohammedaner dort schon wieder angefangen haben, Serben umzubringen!


Das Gleiche, was Du den "Mohamedanern", richtig hieße es Muslimen unterstellst könnte man in gleicher Weise dem "Sozialisten" Slobodan Milosevic unterstellen. Den gleichen Zauber, den die UCK an muslimischen Mumpitz zur Rechtfertigung ihrer Verbrechen veranstaltet, den gleichen Zauber Milosevic während des Bürgerkrieges als Ortodoxer Christ.

Die Religion wird instrumentalisiert, da wo sie nützlich erscheint, lenkt in diesem Fall aber vom Thema ab. Es ging um die endgültige Zerschlagung des Jugoslawischen Staates, es ging auch um die Zerschlagung des letzten Europäischen Staates der, zumindest auf dem Papier, sozialistisch war. Und selbstverständlich ging es auch um imperialistische Einflußnahme in der Region, Leitwährung war nicht mehr der Dinar, Leitwährung war der Dollar und die D-Mark.

Große Probleme hat derzeit die Chefanklägerin Del Ponte in Den Haag. Sämtliche Anklagepunkte, seinen es der "Hufeisenplan", der "Fötengrill" (pfui Teufel, Scharping!) die "ethnischen Säuberungen", vom "Völkermord" ganz zu schweigen, konnten bis jetzt bewiesen werden, was nicht bedeutet, daß es auf allen Seiten zu Mord, Vergewaltigung und Vertreibung kam - so ist das im Krieg, eine Erfahrung, die wohl auch bald die Bundeswehr machen wird.
Nach oben
frajo
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 25.08.2003
Beiträge: 11440

Beitrag(#105203) Verfasst am: 19.03.2004, 06:08    Titel: Antworten mit Zitat

Burkard Schulte-Vogelheim hat folgendes geschrieben:
Große Probleme hat derzeit die Chefanklägerin Del Ponte in Den Haag. Sämtliche Anklagepunkte, seinen es der "Hufeisenplan", der "Fötengrill" (pfui Teufel, Scharping!) die "ethnischen Säuberungen", vom "Völkermord" ganz zu schweigen, konnten bis jetzt bewiesen werden, was nicht bedeutet, daß es auf allen Seiten zu Mord, Vergewaltigung und Vertreibung kam - so ist das im Krieg, eine Erfahrung, die wohl auch bald die Bundeswehr machen wird.

du meinst sicher ... konnten bisher nicht bewiesen werden ...
und ...daß es nicht auf allen seiten....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Woici
ist vollkommen humorlos



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 7437
Wohnort: Em Schwobaländle

Beitrag(#105263) Verfasst am: 19.03.2004, 10:26    Titel: Antworten mit Zitat

Nav hat folgendes geschrieben:
Natürlich nicht!

Aber in Ländern, wo die Mohammedaner nicht das Sagen haben, da herrschen nie so schlimme Zustände wie in den Ländern, wo Allah als größter Gott betrachtet wird!


Und was ist jetzt? Hast Du gemerkt dass Du einfach masslos daneben gelegen hast?
_________________
eigentlich bin ich ein ganz netter... und wenn ich freunde hätte, könnten die das auch bestätigen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen ICQ-Nummer
Nav
Gast






Beitrag(#105266) Verfasst am: 19.03.2004, 10:29    Titel: Antworten mit Zitat

Woici hat folgendes geschrieben:
Nav hat folgendes geschrieben:
Natürlich nicht!

Aber in Ländern, wo die Mohammedaner nicht das Sagen haben, da herrschen nie so schlimme Zustände wie in den Ländern, wo Allah als größter Gott betrachtet wird!


Und was ist jetzt? Hast Du gemerkt dass Du einfach masslos daneben gelegen hast?


Nein. zwinkern

Aber ist nur deshalb nicht auffällig, daß die Mohammedaner immer nur Ärger machen, weil es nicht P.C. ist?
Nach oben
Woici
ist vollkommen humorlos



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 7437
Wohnort: Em Schwobaländle

Beitrag(#105269) Verfasst am: 19.03.2004, 10:33    Titel: Antworten mit Zitat

Nav hat folgendes geschrieben:
Woici hat folgendes geschrieben:
Nav hat folgendes geschrieben:
Natürlich nicht!

Aber in Ländern, wo die Mohammedaner nicht das Sagen haben, da herrschen nie so schlimme Zustände wie in den Ländern, wo Allah als größter Gott betrachtet wird!


Und was ist jetzt? Hast Du gemerkt dass Du einfach masslos daneben gelegen hast?


Nein. zwinkern

Aber ist nur deshalb nicht auffällig, daß die Mohammedaner immer nur Ärger machen, weil es nicht P.C. ist?


schon wieder DIE Mohammedaner?
müssen wir nochmal von vorne anfangen?
_________________
eigentlich bin ich ein ganz netter... und wenn ich freunde hätte, könnten die das auch bestätigen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen ICQ-Nummer
Nav
Gast






Beitrag(#105277) Verfasst am: 19.03.2004, 10:39    Titel: Antworten mit Zitat

Woici hat folgendes geschrieben:
Nav hat folgendes geschrieben:
Woici hat folgendes geschrieben:
Nav hat folgendes geschrieben:
Natürlich nicht!

Aber in Ländern, wo die Mohammedaner nicht das Sagen haben, da herrschen nie so schlimme Zustände wie in den Ländern, wo Allah als größter Gott betrachtet wird!


Und was ist jetzt? Hast Du gemerkt dass Du einfach masslos daneben gelegen hast?


Nein. zwinkern

Aber ist nur deshalb nicht auffällig, daß die Mohammedaner immer nur Ärger machen, weil es nicht P.C. ist?


schon wieder DIE Mohammedaner?
müssen wir nochmal von vorne anfangen?


Wo sonst gibt es so arge Mißstände gesellschaftlicher wie politischer Natur wenn nicht in den Mohammedanerstaaten und wo gibt es so krasse Unterdrückung wie in Mohammedanerfamilien?
Nach oben
Sokrateer
souverän



Anmeldungsdatum: 05.09.2003
Beiträge: 11649
Wohnort: Wien

Beitrag(#105287) Verfasst am: 19.03.2004, 10:52    Titel: Antworten mit Zitat

Burkard Schulte-Vogelheim hat folgendes geschrieben:

Die Religion wird instrumentalisiert, da wo sie nützlich erscheint, lenkt in diesem Fall aber vom Thema ab.

Religion wird in den seltensten Fällen instrumentalisiert. Im Fall Kosovo, ist sie aber wohl kaum die Ursache. Sie verhärtet aber mit die Fronten. Ohne Religionsbarriere hätten sich Serben und Albaner vielleicht auch schon stärker vermischt.

Burkard Schulte-Vogelheim hat folgendes geschrieben:

Es ging um die endgültige Zerschlagung des Jugoslawischen Staates, es ging auch um die Zerschlagung des letzten Europäischen Staates der, zumindest auf dem Papier, sozialistisch war. Und selbstverständlich ging es auch um imperialistische Einflußnahme in der Region, Leitwährung war nicht mehr der Dinar, Leitwährung war der Dollar und die D-Mark.

Das halte ich für eine absurde Verschwörungstheorie. Der Währungsmarkt Kosovo ist irrelevant.

Die Serben hatten den Ruf des Tätervolks und Milosevic den des üblen Diktators. Dieses Schwarzweißdenken führte dazu, dass die Lage im Kosovo falsch eingeschätzt wurde. Dazu braucht man sich nur die aktuelle Berichterstattung ansehen, in der das noch immer vorkommt. Überall wird berichtet, dass die Serben drei albanische Kinder ertränkt hätten. Also die Serben haben angefangen und die Albaner reagiert.

Tatsächlich lief das alles aber viel komplizierter ab. Zuerst gab es eine Schießerei, die angeblich von den Albanern ausging. Die Serben hetzten in dieser Auseinandersetzung Hunde auf die Albaner los. Die Kinder wurden von den Hunden ins Wasser getrieben und sind dort ertrunken.

Diese Tragödie ist, wie menschliches Verhalten im Allgemeinen, sehr komplex. Es macht keinen Sinn das auf den Islam, die Serben, die Albaner, Imperialismus, Kapitalismus, oder sonstwas zu reduzieren.


Zuletzt bearbeitet von Sokrateer am 19.03.2004, 10:59, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Blaubär
Höhlenbewohner



Anmeldungsdatum: 18.07.2003
Beiträge: 1133
Wohnort: Mainufer

Beitrag(#105290) Verfasst am: 19.03.2004, 10:55    Titel: Antworten mit Zitat

Klar nav, Du hast völlig Recht wie immer, diese Mohammedaner sind von Grund auf böse.
Wußtest Du übrigens, dass die Palästinenser auch so böse Mohammedaner sind? Stell Dir vor, die sprengen sich sogar selber mit in die Luft, wenn sie in Israel mal wieder einen Terroranschlag machen.
Und deshalb finde ich es klasse, dass der Sharon mit den Palästinensern mal so richtig aufräumt und die alle plattmacht! Let's Rock
Findest Du das nicht auch?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Woici
ist vollkommen humorlos



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 7437
Wohnort: Em Schwobaländle

Beitrag(#105300) Verfasst am: 19.03.2004, 11:14    Titel: Antworten mit Zitat

Nav hat folgendes geschrieben:
Woici hat folgendes geschrieben:
Nav hat folgendes geschrieben:
Woici hat folgendes geschrieben:
Nav hat folgendes geschrieben:
Natürlich nicht!

Aber in Ländern, wo die Mohammedaner nicht das Sagen haben, da herrschen nie so schlimme Zustände wie in den Ländern, wo Allah als größter Gott betrachtet wird!


Und was ist jetzt? Hast Du gemerkt dass Du einfach masslos daneben gelegen hast?


Nein. zwinkern

Aber ist nur deshalb nicht auffällig, daß die Mohammedaner immer nur Ärger machen, weil es nicht P.C. ist?


schon wieder DIE Mohammedaner?
müssen wir nochmal von vorne anfangen?


Wo sonst gibt es so arge Mißstände gesellschaftlicher wie politischer Natur wenn nicht in den Mohammedanerstaaten und wo gibt es so krasse Unterdrückung wie in Mohammedanerfamilien?


in Christenfamilien? in unchristlichen Familien?
Ich gebe die Hoffnung nicht auf, daß selbst Du kapierst dass es nicht am Glauben liegt, wenn jemand ein Arschloch oder ein Mörder ist...
Der mag in der Art des Arschloch- oder Mörderseins eine Rolle spielen, ist aber austauschbar... ein Bush wäre im Iran ein ebensolcher Fundamentalist wie es Khomeini in einer christlichen Sekte gewesen wäre oder Du als Ungläubiger... aber es wäre ja noch schöner wenn Du Deine Scheuklappen ablegen müsstest, gelle...
_________________
eigentlich bin ich ein ganz netter... und wenn ich freunde hätte, könnten die das auch bestätigen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen ICQ-Nummer
Burkard Schulte-Vogelheim
Gast






Beitrag(#105411) Verfasst am: 19.03.2004, 17:28    Titel: Antworten mit Zitat

frajo hat folgendes geschrieben:
Burkard Schulte-Vogelheim hat folgendes geschrieben:
Große Probleme hat derzeit die Chefanklägerin Del Ponte in Den Haag. Sämtliche Anklagepunkte, seinen es der "Hufeisenplan", der "Fötengrill" (pfui Teufel, Scharping!) die "ethnischen Säuberungen", vom "Völkermord" ganz zu schweigen, konnten bis jetzt bewiesen werden, was nicht bedeutet, daß es auf allen Seiten zu Mord, Vergewaltigung und Vertreibung kam - so ist das im Krieg, eine Erfahrung, die wohl auch bald die Bundeswehr machen wird.

du meinst sicher ... konnten bisher nicht bewiesen werden ...
und ...daß es nicht auf allen seiten....


wenn man zwischen Tür und Angel noch mal an den Rechner geht...

Natürlich fehlt ein 'nicht' denn der Beweis betr. "Völkermord", "Hufeisenplan" usw. wurde bisher nicht erbracht.
Ein zweites 'nicht' fehlt allerdings nicht, Mord, Vergewaltigng und Vertreibung, gehören mit zum Krieg, ebenso wie die Lüge, die zur Wahrheit erklärt wird.
Nach oben
Burkard Schulte-Vogelheim
Gast






Beitrag(#105420) Verfasst am: 19.03.2004, 17:57    Titel: Antworten mit Zitat

Sokrateer hat folgendes geschrieben:

Diese Tragödie ist, wie menschliches Verhalten im Allgemeinen, sehr komplex. Es macht keinen Sinn das auf den Islam, die Serben, die Albaner, Imperialismus, Kapitalismus, oder sonstwas zu reduzieren.


Es begann nicht im Kosovo, es begann mit der einseitigen Anerkennung Sloveniens und Kroatiens durch die BRD gegen den dringenden Rat der EU. Dieses Vorpreschen Genschers, der ein Jahr später wohl kaum aus Gesundheitsgründen sondern eher weil er die Geister, die er rief nicht mehr los wurde, das wird ihm international immer noch übel genommen. Außerdem fühlen sich die Kräfte in GB und Frankreich bestätigt, die vor einer Vereinigung beider deutschen Staaten warnten und dem Zugestehen der vollen Souveränität.
Diese völkische Komponente im Kosovo zu fördern, das hat in D. eine lange Tradition. Schon in den 70ern intrigierte F. J. Strauß gemeinsam mit dem Nationalkommunisten Hodscha für eine Loslösung des Kosovos aus Jugoslawien und versuchten China für diesen Plan zu gewinnen. China, was im Gegensatz zu Albanien und der BRD Vollmitglied der UNO war, derweil die BRD als auch Albanien international nichts zu melden hatten.

Nicht erst im Kosovo, in Kroatien und Slovenien war die DM nach der Loslösung mehr als eine zweite Währung, sie war Hauptwährung. Was die Berichterstattung anbelangt, so stellte der Deutsche Presserat einmütig fest, daß bis auf das Autorenblatt KONKRET, die gesamte deutsche Presse den Lügen von Genscher, Kinkel und Fischer auf den Leim gegangen ist.

Wie nun Serbien reagierte um die Souveränität des Landes zu garantieren, auch dort gibt es Beispiele in der Geschichte: Nicht anders als das Deutsche Reich als es mit Reichswehrgewalt die Münchner Räterepublik zerschlug. Nicht anders als die Soldateska der Reichswehr werden wohl die serbischen Truppen vorgegangen sein, im Unterschied allerdings zu den bayerischen Arbeitern hatte vor der Intervention die UCK im Kosovo babarisch gehaust.
Nach oben
Critic
oberflächlich



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 14012
Wohnort: Arena of Air

Beitrag(#105558) Verfasst am: 19.03.2004, 22:05    Titel: Antworten mit Zitat

narziss hat folgendes geschrieben:
Sokrateer hat folgendes geschrieben:
Nav hat folgendes geschrieben:
Und das ein Sharon meint, er könne sich alles erlauben, weil er dem ausersehenen Volk angehört, wissen wir alle. Schulterzucken

Diejenigen, die das tatsächlich glauben sind die Orthodoxen. Die fahren eine merkwürdige Politik. Sie zahlen keine Steuern, weil sie den Staat Israel nicht anerkennen, denn nur der echte Messias könnte den wieder errichten. trotzdem sind sie mit Sharon&Co verbündet. So einfach kann man das nicht auf den Glauben reduzieren.

Bei Al-Kaida, OBL&Co kann man das schon, nicht aber in Bezug auf die Konflikte in Israel und Kosovo.


Ich denke, dass die Orthodoxen nicht die einzigen sind, die das glauben.


Interessant ist, daß die Orthodoxen bisher in jeder Regierung das Zünglein an der Waage gespielt haben, und jeweils vor wichtigen Abstimmungen mit Koalitionsbruch gedroht haben, falls ihnen nicht weitere Pfründen zugeschanzt würden. Ariel Scharon war meines Wissens nach der Erste, der das nicht gemacht, sondern die Führer der Schas zusammengeschissen hat, worauf die Orthodoxen zunächst die Koalition verlassen haben. Ein paar Tage später kamen sie dann doch zurückgekrochen. Wie gesagt: Er ist nicht der schlimmste Hardliner in seiner Mannschaft -- was man zwar im Moment mal wieder nicht wahrnimmt, aber zwischendurch hatte er doch mal mit Mitarbeitern zu kämpfen, die auch gegen die kleinen Schritte zur Entschärfung der Krise, die Scharon durchbrngen wollte, opponiert haben. Mit den Augen rollen

(Das Beste aber wäre, wenn die alten Seeräuber auf beiden Seiten -- damit meine ich sowohl Scharon als auch Arafat, in Rente gingen... zynisches Grinsen)
_________________
"Die Pentagon-Gang wird in der Liste der Terrorgruppen geführt"

Dann bin ich halt bekloppt. Mit den Augen rollen

"Wahrheit läßt sich nicht zeigen, nur erfinden." (Max Frisch)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Alzi
registrierter User



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 2761
Wohnort: Oberfranken

Beitrag(#105604) Verfasst am: 20.03.2004, 01:38    Titel: Antworten mit Zitat

Sokrateer hat folgendes geschrieben:
Burkard Schulte-Vogelheim hat folgendes geschrieben:

Die Religion wird instrumentalisiert, da wo sie nützlich erscheint, lenkt in diesem Fall aber vom Thema ab.

Religion wird in den seltensten Fällen instrumentalisiert.


G. W. Bush und sein Kreuzzug


Zitat:
Religious fanatics are always potentially dangerous people, especially when they have weapons in their hands. And George Bush has more weapons than most. He has just killed a lot of people in Iraq - men, women and children- in an unjust and unnecessary war. In these activities he has been enthusiastically supported by another religious fanatic, Tony Blair, who has recently announced that he is prepared to "meet his Maker" with a clear conscience after the war in Iraq.

_________________
Wer heilt hat recht!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 03.11.2008
Beiträge: 8456
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2112395) Verfasst am: 28.10.2017, 14:55    Titel: Proteststurm gegen Herta Müller Antworten mit Zitat

Herta Müller holt den Thread nach oben:

Zitat:

Proteststurm gegen Herta Müller

„Die Serben haben sich selbst Leid angetan, und damit müssen sie jetzt leben“: Als Ehrengast der Belgrader Buchmesse verteidigt Herta Müller die Bombardierung Jugoslawiens und erntet Empörung.


Zitat:
Als sie sagte: „Dieses Land hat sich selbst Leid angetan, auch die Serben haben sich selbst Leid angetan, und damit müssen sie jetzt leben. Wenn man die Frauen aus Srebrenica sieht, das bricht mir bis heute das Herz“, verließen erste Zuschauer den Saal. Müller erlag aber nicht der Versuchung, deswegen der Mehrheit nach dem Munde zu reden: „Weil ich glaube, es war so viel passiert, und man hatte dem Kosovo und Bosnien so viel Leid angetan, und es war dieser schlimme Nationalismus, an dem auch, glaube ich, die orthodoxe Kirche sehr stark mitgemischt hat.“ Als arbeite sie eine Checkliste der Tabubrüche ab, kritisierte sie auch Wladimir Putin, den Schutzheiligen patriotischer Serben, als Kriegstreiber und Gauner, (...)


http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/nobelpreistraegerin-in-belgrad-proteststurm-gegen-herta-mueller-15266577.html?printPagedArticle=true#pageIndex_0

Unabhängig von einer Bewertung des Gesagten,
Mut hat die Frau.
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5
Seite 5 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group