Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Was spricht für euch dagegen die Linken zu wählen?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 47, 48, 49, 50  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
armer schlucker
pleite



Anmeldungsdatum: 09.01.2009
Beiträge: 1233
Wohnort: wo die Hosen Husen haßen und die Hasen Hosen haßen

Beitrag(#1969937) Verfasst am: 06.12.2014, 12:33    Titel: Antworten mit Zitat

Ich weiß nicht, ob das in diesen Thread gehört. Vielleicht sollte man dazu einen eigenen Faden aufmachen? Hat ja mit mit dem Thread-Thema erstmal nichts zu tun?
_________________
Proletarier aller Länder, macht Schluß!
----------------------------------------------------------------
Die Philosophen haben die Welt verschieden interpretiert, es kommt aber darauf an, sie zu verschonen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 22891

Beitrag(#1969943) Verfasst am: 06.12.2014, 13:06    Titel: Antworten mit Zitat

Bei aller notwendigen Kritik, die Art wie über die Entwicklung in Thüringen berichtet wird, finde ich sonderbar. Man hat den Eindruck, als würde man in Hinsicht auf die Linke die Aushebelung grundlegender demokratische Prinzipien befürworten. Die Art wie die Koalitionsbildung kommentiert wird, grenzt an Dämonisierung. Ramelows besonnene Reaktion darauf muss man Respekt zollen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
quadium
registrierter User



Anmeldungsdatum: 06.04.2013
Beiträge: 1771

Beitrag(#1969952) Verfasst am: 06.12.2014, 14:04    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Bei aller notwendigen Kritik, die Art wie über die Entwicklung in Thüringen berichtet wird, finde ich sonderbar. Man hat den Eindruck, als würde man in Hinsicht auf die Linke die Aushebelung grundlegender demokratische Prinzipien befürworten. Die Art wie die Koalitionsbildung kommentiert wird, grenzt an Dämonisierung. Ramelows besonnene Reaktion darauf muss man Respekt zollen.


Vorsicht! Möglicherweise findest Du Dich damit schnell mit mir in einer Ecke, Du als Ramelowversteher und ich als Bodotroll.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Shadaik
evolviert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 26309
Wohnort: MG

Beitrag(#1969975) Verfasst am: 06.12.2014, 15:51    Titel: Antworten mit Zitat

funkeimdunkeln hat folgendes geschrieben:
Shadaik hat folgendes geschrieben:
Ratio hat folgendes geschrieben:
Shadaik hat folgendes geschrieben:
quadium hat folgendes geschrieben:
Defätist hat folgendes geschrieben:
Und wenn Privatier B eine Fabrik baut, kann Staat A keine Straße/Schiene nebst Brücke zu dieser bauen. Das wäre der Umkehrschluss. Am Kopf kratzen


Is wie beim Lego, die Steine reichen nur für eins von beiden.
Genau, denn wenn Geld ausgegeben wird, wechselt es bekanntlich keineswegs den Besitzer und kann vom neuen Besitzer erneut ausgegeben werden, sondern es verschwindet einfach. Lachen


Falscher Kontext. Wenn Geld für eine limitiert vorhandene Sache ausgegeben wird und alle Exemplare dieser Sache gekauft werden, dann kann es nicht erneut dafür ausgegeben werden, weil es nichts mehr zu kaufen gibt.
Welche Sache ist denn hier limitiert vorhanden?


Muskelkraft zum Beispiel. Es gibt nur eine endlich große Anzahl an fleißigen Leuten, die ihre Muskelkraft im Dienste der Gesellschaft einsetzen wollen und diese Menschen haben nur endlich viel Zeit. Geldvermehrung impliziert logischerweise nicht eine Vermehrung von Muskelkraft. Und Umverteilung impliziert, dass die fleißigen Muskelpakete ihre Dienste zu anderen Zwecken einsetzen als es auf dem freien Markt der Fall wäre.

Mit freundlichem Gruß,
Mirko
Wenn wir Vollbeschäftigung hätten, könnte das unter sehr, sehr unwahrscheinlichen Umständen tatsächlich ein Problem werden.
_________________
Fische schwimmen nur in zwei Situationen mit dem Strom: Auf der Flucht und im Tode
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger ICQ-Nummer
funkeimdunkeln
Bösmensch



Anmeldungsdatum: 12.05.2014
Beiträge: 878

Beitrag(#1970029) Verfasst am: 06.12.2014, 19:31    Titel: Antworten mit Zitat

armer schlucker hat folgendes geschrieben:
Ich weiß nicht, ob das in diesen Thread gehört. Vielleicht sollte man dazu einen eigenen Faden aufmachen? Hat ja mit mit dem Thread-Thema erstmal nichts zu tun?


Ich lade dich recht herzlich ein einen neuen Thread dafür aufzumachen. Dann können wir das ja ausdiskutieren. Smilie

Mirko
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
funkeimdunkeln
Bösmensch



Anmeldungsdatum: 12.05.2014
Beiträge: 878

Beitrag(#1970031) Verfasst am: 06.12.2014, 19:34    Titel: Antworten mit Zitat

Shadaik hat folgendes geschrieben:
funkeimdunkeln hat folgendes geschrieben:

Muskelkraft zum Beispiel. Es gibt nur eine endlich große Anzahl an fleißigen Leuten, die ihre Muskelkraft im Dienste der Gesellschaft einsetzen wollen und diese Menschen haben nur endlich viel Zeit. Geldvermehrung impliziert logischerweise nicht eine Vermehrung von Muskelkraft. Und Umverteilung impliziert, dass die fleißigen Muskelpakete ihre Dienste zu anderen Zwecken einsetzen als es auf dem freien Markt der Fall wäre.

Mit freundlichem Gruß,
Mirko
Wenn wir Vollbeschäftigung hätten, könnte das unter sehr, sehr unwahrscheinlichen Umständen tatsächlich ein Problem werden.


Du hast mich gebeten eine Sache vorhanden, die nur limitiert vorhanden ist. Smilie
Eine andere Sache, die ebenfalls nur limitiert vorhanden ist, das sind Arbeitsplätze. Wenn keine Vollbeschäftigung herrscht, dann ist Arbeit ein knappes Gut.

Mit freundlichem Gruß,
Mirko

quotes repariert, hati
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 33943
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#1970033) Verfasst am: 06.12.2014, 19:39    Titel: Antworten mit Zitat

funkeimdunkeln hat folgendes geschrieben:
Shadaik hat folgendes geschrieben:
funkeimdunkeln hat folgendes geschrieben:
Shadaik hat folgendes geschrieben:

Muskelkraft zum Beispiel. Es gibt nur eine endlich große Anzahl an fleißigen Leuten, die ihre Muskelkraft im Dienste der Gesellschaft einsetzen wollen und diese Menschen haben nur endlich viel Zeit. Geldvermehrung impliziert logischerweise nicht eine Vermehrung von Muskelkraft. Und Umverteilung impliziert, dass die fleißigen Muskelpakete ihre Dienste zu anderen Zwecken einsetzen als es auf dem freien Markt der Fall wäre.

Mit freundlichem Gruß,
Mirko
Wenn wir Vollbeschäftigung hätten, könnte das unter sehr, sehr unwahrscheinlichen Umständen tatsächlich ein Problem werden.


Du hast mich gebeten eine Sache vorhanden, die nur limitiert vorhanden ist. Smilie
Eine andere Sache, die ebenfalls nur limitiert vorhanden ist, das sind Arbeitsplätze. Wenn keine Vollbeschäftigung herrscht, dann ist Arbeit ein knappes Gut.

Mit freundlichem Gruß,
Mirko

Mumpitz. Arbeitsplätze schaffen Arbeitsplätze. Wegzug schaft Arbeitslosen.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
quadium
registrierter User



Anmeldungsdatum: 06.04.2013
Beiträge: 1771

Beitrag(#1970044) Verfasst am: 06.12.2014, 20:01    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
funkeimdunkeln hat folgendes geschrieben:
Shadaik hat folgendes geschrieben:
funkeimdunkeln hat folgendes geschrieben:
Shadaik hat folgendes geschrieben:

Muskelkraft zum Beispiel. Es gibt nur eine endlich große Anzahl an fleißigen Leuten, die ihre Muskelkraft im Dienste der Gesellschaft einsetzen wollen und diese Menschen haben nur endlich viel Zeit. Geldvermehrung impliziert logischerweise nicht eine Vermehrung von Muskelkraft. Und Umverteilung impliziert, dass die fleißigen Muskelpakete ihre Dienste zu anderen Zwecken einsetzen als es auf dem freien Markt der Fall wäre.

Mit freundlichem Gruß,
Mirko
Wenn wir Vollbeschäftigung hätten, könnte das unter sehr, sehr unwahrscheinlichen Umständen tatsächlich ein Problem werden.


Du hast mich gebeten eine Sache vorhanden, die nur limitiert vorhanden ist. Smilie
Eine andere Sache, die ebenfalls nur limitiert vorhanden ist, das sind Arbeitsplätze. Wenn keine Vollbeschäftigung herrscht, dann ist Arbeit ein knappes Gut.

Mit freundlichem Gruß,
Mirko

Mumpitz. Arbeitsplätze schaffen Arbeitsplätze. Wegzug schaft Arbeitslosen.


Aus'm Glückskeks?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
funkeimdunkeln
Bösmensch



Anmeldungsdatum: 12.05.2014
Beiträge: 878

Beitrag(#1970047) Verfasst am: 06.12.2014, 20:07    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:

Mumpitz. Arbeitsplätze schaffen Arbeitsplätze. Wegzug schaft Arbeitslosen.


Irgendwann schaffen auch Arbeitsplätze keine Arbeitsplätze mehr. Eine Wirtschaft ist kein Perpetuum Mobile. Schulterzucken

Mirko
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
unapologetically red



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 34546
Wohnort: Bonn

Beitrag(#1970089) Verfasst am: 06.12.2014, 22:00    Titel: Antworten mit Zitat

funkeimdunkeln hat folgendes geschrieben:
Ich behaupte nämlich das Umgekehrte: Wenn die Menschen sich anstrengen, dann kommt es zu gesellschaftlicher Schichtenbildung.

Du kannst ja behaupten, was du lustig bist. Nur würde ich doch ganz gerne Argumente dafür lesen.
_________________
There is always a lever. You just have to find it.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 33943
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#1970099) Verfasst am: 06.12.2014, 22:25    Titel: Antworten mit Zitat

funkeimdunkeln hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:

Mumpitz. Arbeitsplätze schaffen Arbeitsplätze. Wegzug schaft Arbeitslosen.


Irgendwann schaffen auch Arbeitsplätze keine Arbeitsplätze mehr. Eine Wirtschaft ist kein Perpetuum Mobile. Schulterzucken

Mirko

Schau mal die Völkerwanderungen nach der Wende an, und schaue nach den Arbeitslosenzahlen.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
quadium
registrierter User



Anmeldungsdatum: 06.04.2013
Beiträge: 1771

Beitrag(#1970105) Verfasst am: 06.12.2014, 22:33    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
funkeimdunkeln hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:

Mumpitz. Arbeitsplätze schaffen Arbeitsplätze. Wegzug schaft Arbeitslosen.


Irgendwann schaffen auch Arbeitsplätze keine Arbeitsplätze mehr. Eine Wirtschaft ist kein Perpetuum Mobile. Schulterzucken

Mirko

Schau mal die Völkerwanderungen nach der Wende an, und schaue nach den Arbeitslosenzahlen.


Faszinierend!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 13475
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#1970112) Verfasst am: 06.12.2014, 22:43    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Mumpitz. Arbeitsplätze schaffen Arbeitsplätze. Wegzug schaft Arbeitslosen.


Genau, Mumpitz. Legoklötzchen schaffen Legoklötzchen.

Das verstehen nur viele nicht ...- Smilie
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
tillich (epigonal)
registrierter User



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 15226

Beitrag(#1970185) Verfasst am: 07.12.2014, 01:58    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Bei aller notwendigen Kritik, die Art wie über die Entwicklung in Thüringen berichtet wird, finde ich sonderbar. Man hat den Eindruck, als würde man in Hinsicht auf die Linke die Aushebelung grundlegender demokratische Prinzipien befürworten. Die Art wie die Koalitionsbildung kommentiert wird, grenzt an Dämonisierung. Ramelows besonnene Reaktion darauf muss man Respekt zollen.

Genau so. Und, bei aller Skepsis gegenüber der Linken als Partei mit SED-Vorgeschichte: die CDU hat auch eine (doppelte!, CDU und Bauernpartei!) Blockflöten-Vorgeschichte. Was ist daran so viel besser?
_________________
Gelobt sei der große und allbarmherzige Bananenaufhänger,
der uns die Früchte in die Bäume hängt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Brudi
registrierter User



Anmeldungsdatum: 20.11.2013
Beiträge: 263

Beitrag(#1970193) Verfasst am: 07.12.2014, 07:34    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Bei aller notwendigen Kritik, die Art wie über die Entwicklung in Thüringen berichtet wird, finde ich sonderbar. Man hat den Eindruck, als würde man in Hinsicht auf die Linke die Aushebelung grundlegender demokratische Prinzipien befürworten. Die Art wie die Koalitionsbildung kommentiert wird, grenzt an Dämonisierung. Ramelows besonnene Reaktion darauf muss man Respekt zollen.

Genau so. Und, bei aller Skepsis gegenüber der Linken als Partei mit SED-Vorgeschichte: die CDU hat auch eine (doppelte!, CDU und Bauernpartei!) Blockflöten-Vorgeschichte. Was ist daran so viel besser?


Jemanden wie Frank Kuschel möchte ich nicht in parlamentarischer Verantwortung sehen, egal für welche Partei er kandidiert, und egal von wem er gewählt wurde. Schulterzucken
http://de.wikipedia.org/wiki/Frank_Kuschel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
funkeimdunkeln
Bösmensch



Anmeldungsdatum: 12.05.2014
Beiträge: 878

Beitrag(#1970253) Verfasst am: 07.12.2014, 18:10    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
funkeimdunkeln hat folgendes geschrieben:
Ich behaupte nämlich das Umgekehrte: Wenn die Menschen sich anstrengen, dann kommt es zu gesellschaftlicher Schichtenbildung.

Du kannst ja behaupten, was du lustig bist. Nur würde ich doch ganz gerne Argumente dafür lesen.


Aber immer doch! Ich bringe immer doch Argumente für alles, was du haben möchtest! zwinkern

Ich habe jetzt ungefähr eine halbe Stunde mit meinem Freund darüber diskutiert, um herauszufinden, wo du eigentlich das Problem siehst. Wir haben inzwischen den Eindruck, dass gesellschaftliche Schichtenbildung für dich aus irgendeinem Grunde ein sehr stark negativ besetzter Begriff ist und du dir darunter irgendetwas total Schlimmes vorstellst. Darum schreibe ich erstmal, was ich mir darunter vorstelle:
Diversifikation!
Genauso, wie es Dumme und Arschlöcher gibt, wie es Machos und Gentlemans gibt, wie es Künstler und Sportler gibt, gibt es Menschen mit Freude am Luxus und andere mit Freude an geistiger Erbauung (und Leute, die beides toll finden).

Nicht mehr und nicht weniger.

Was im Übrigen immer noch nicht meine Frage beantwortet, die ich mir inzwischen zum 7. oder 8. Mal stelle:
Warum muss man mit staatlicher Gewalt in diesen Prozess eingreifen?

Wenn mir irgendjemand mal diese Frage beantworten würde, dann fände ich das echt toll.

Mit freundlichen Grüßen,
Mirko
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
unapologetically red



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 34546
Wohnort: Bonn

Beitrag(#1970290) Verfasst am: 07.12.2014, 21:14    Titel: Antworten mit Zitat

funkeimdunkeln hat folgendes geschrieben:
[...] gibt es Menschen mit Freude am Luxus und andere mit Freude an geistiger Erbauung (und Leute, die beides toll finden).

Nicht zu fassen. Du glaubst also ernsthaft, dass gesellschaftliche Klassen sich dadurch unterscheiden, dass die einen Freude am Luxus und die anderen an Kontemplation haben? Das ist doch nicht dein Ernst. Bei so viel gesellschaftlicher Ignoranz weiss ich nicht mal, wo ich anfangen soll.
_________________
There is always a lever. You just have to find it.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 13475
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#1970293) Verfasst am: 07.12.2014, 21:26    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
funkeimdunkeln hat folgendes geschrieben:
[...] gibt es Menschen mit Freude am Luxus und andere mit Freude an geistiger Erbauung (und Leute, die beides toll finden).

Nicht zu fassen. Du glaubst also ernsthaft, dass gesellschaftliche Klassen sich dadurch unterscheiden, dass die einen Freude am Luxus und die anderen an Kontemplation haben? Das ist doch nicht dein Ernst. Bei so viel gesellschaftlicher Ignoranz weiss ich nicht mal, wo ich anfangen soll.


Seine Vorstellung von Gesellschaft schwebt im ahistorischen Nirgendwo. Keine Machtverhältnisse, keine Entwicklung, alles eine Frage des freien Willens eines jeden.

Da kann *der Staat*, der auch irgendwo aus dem off kommt, nur noch zugucken ...- Sehr glücklich
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
funkeimdunkeln
Bösmensch



Anmeldungsdatum: 12.05.2014
Beiträge: 878

Beitrag(#1970297) Verfasst am: 07.12.2014, 21:35    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
funkeimdunkeln hat folgendes geschrieben:
[...] gibt es Menschen mit Freude am Luxus und andere mit Freude an geistiger Erbauung (und Leute, die beides toll finden).

Nicht zu fassen. Du glaubst also ernsthaft, dass gesellschaftliche Klassen sich dadurch unterscheiden, dass die einen Freude am Luxus und die anderen an Kontemplation haben? Das ist doch nicht dein Ernst. Bei so viel gesellschaftlicher Ignoranz weiss ich nicht mal, wo ich anfangen soll.


Ich weiß ehrlich gesagt nicht einmal, ob es gesellschaftliche Klassen überhaupt gibt. Am Kopf kratzen

Ja, das ist mein Ernst. Tarvoc, ich weiß, es ist richtig schockierend für dich. Ich weiß, wir leben im 21. Jahrhundert. Ich weiß, das ist auch für einen Mathematiker ein unentschuldbares Vergehen.

Aber: Ich weiß nicht, ob es ein Konstrukt wie gesellschaftliche Klassen überhaupt gibt. Ich weiß gar nicht, wovon du redest! In dieser Hinsicht bin ich nicht nur ein gesellschaftlicher Ignorant, sondern ein totaler Analphabet.

Ich spüre in deinen Worten ein gewaltiges Mitleid darüber, dass es mir an solch grundlegendem und wichtigem Wissen mangelt. Vielleicht magst du dich meiner armen Seele erbarmen und Aufklärungsarbeit leisten? Verlegen

Also, bitte sei doch so lieb und beantworte die Frage, was gesellschaftliche Klassen überhaupt sind.

Mit freundlichem Gruß,
Mirko
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
Gegenaufgeklärt



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 5228

Beitrag(#1970299) Verfasst am: 07.12.2014, 21:39    Titel: Antworten mit Zitat

funkeimdunkeln hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
funkeimdunkeln hat folgendes geschrieben:
[...] gibt es Menschen mit Freude am Luxus und andere mit Freude an geistiger Erbauung (und Leute, die beides toll finden).

Nicht zu fassen. Du glaubst also ernsthaft, dass gesellschaftliche Klassen sich dadurch unterscheiden, dass die einen Freude am Luxus und die anderen an Kontemplation haben? Das ist doch nicht dein Ernst. Bei so viel gesellschaftlicher Ignoranz weiss ich nicht mal, wo ich anfangen soll.


Ich weiß ehrlich gesagt nicht einmal, ob es gesellschaftliche Klassen überhaupt gibt. Am Kopf kratzen

Ja, das ist mein Ernst. Tarvoc, ich weiß, es ist richtig schockierend für dich. Ich weiß, wir leben im 21. Jahrhundert. Ich weiß, das ist auch für einen Mathematiker ein unentschuldbares Vergehen.

Aber: Ich weiß nicht, ob es ein Konstrukt wie gesellschaftliche Klassen überhaupt gibt. Ich weiß gar nicht, wovon du redest! In dieser Hinsicht bin ich nicht nur ein gesellschaftlicher Ignorant, sondern ein totaler Analphabet.

Ich spüre in deinen Worten ein gewaltiges Mitleid darüber, dass es mir an solch grundlegendem und wichtigem Wissen mangelt. Vielleicht magst du dich meiner armen Seele erbarmen und Aufklärungsarbeit leisten? Verlegen

Also, bitte sei doch so lieb und beantworte die Frage, was gesellschaftliche Klassen überhaupt sind.

Mit freundlichem Gruß,
Mirko

Hast du eigentlich am Gymnasium gepennt, als in Sozialwissenschaft oder Geschichte Begriffe wie "Schicht", "Klasse" und "Stand" definiert wurden? Ich meine, ich hab das in der Schule gelernt, und ich hab ein NRW-Abitur...
_________________
"Als User hier muss man in der Lage sein, sich auf Bewertung der Beiträge zu beschränken, und Beleidigungen der Person zu unterlassen!" Astarte
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
funkeimdunkeln
Bösmensch



Anmeldungsdatum: 12.05.2014
Beiträge: 878

Beitrag(#1970301) Verfasst am: 07.12.2014, 21:43    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe die Schule gehasst, mein lieber Samson, ich habe sie abgrundtief gehasst! zwinkern

Ich misstraue dem Schulwissen und halte es für potentielle Scheiße. Ich weiß, dass das Wissen, dass man in Mathematik beigebracht bekommen hat, Scheiße ist. Ich weiß das deswegen, weil ich ein hervorragender Mathematiker mit nachgewiesenen Zertifikaten bin. Ich sehe keinen Grund, warum das in Geschichte anders sein sollte.

Mit freundlichem Gruß,
Mirko
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 13475
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#1970302) Verfasst am: 07.12.2014, 21:46    Titel: Antworten mit Zitat

funkeimdunkeln hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
funkeimdunkeln hat folgendes geschrieben:
[...] gibt es Menschen mit Freude am Luxus und andere mit Freude an geistiger Erbauung (und Leute, die beides toll finden).

Nicht zu fassen. Du glaubst also ernsthaft, dass gesellschaftliche Klassen sich dadurch unterscheiden, dass die einen Freude am Luxus und die anderen an Kontemplation haben? Das ist doch nicht dein Ernst. Bei so viel gesellschaftlicher Ignoranz weiss ich nicht mal, wo ich anfangen soll.


Ich weiß ehrlich gesagt nicht einmal, ob es gesellschaftliche Klassen überhaupt gibt. Am Kopf kratzen

Ja, das ist mein Ernst. Tarvoc, ich weiß, ... Ich weiß, ... Ich weiß, ...


Ich weiß, dass du nichts weisst.

(frei nach Sokrates) ...- Cool
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
funkeimdunkeln
Bösmensch



Anmeldungsdatum: 12.05.2014
Beiträge: 878

Beitrag(#1970303) Verfasst am: 07.12.2014, 21:50    Titel: Antworten mit Zitat

Lieber Skeptiker,

das hast du sehr gut erkannt. Magst du dich nun meiner Erbarmen? Cool

Mirko
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 9641

Beitrag(#1970304) Verfasst am: 07.12.2014, 21:55    Titel: Antworten mit Zitat


_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
funkeimdunkeln
Bösmensch



Anmeldungsdatum: 12.05.2014
Beiträge: 878

Beitrag(#1970305) Verfasst am: 07.12.2014, 22:00    Titel: Antworten mit Zitat

Ich wage mal vorsichtig die Behauptung aufzustellen, dass die User hier mit Phantasiegebilden im Kopf herumlaufen. Woher käme sonst diese Unfähigkeit mir die Sache mit den "gesellschaftlichen Klassen" ordentlich zu erklären?

Irgendwie erinnert mich das ans Mittelalter, als auch keiner so richtig erklären konnte, was "Gott" eigentlich ist...

Mirko
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
Gegenaufgeklärt



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 5228

Beitrag(#1970306) Verfasst am: 07.12.2014, 22:01    Titel: Antworten mit Zitat

funkeimdunkeln hat folgendes geschrieben:
Ich habe die Schule gehasst, mein lieber Samson, ich habe sie abgrundtief gehasst! zwinkern

Ich misstraue dem Schulwissen und halte es für potentielle Scheiße. Ich weiß, dass das Wissen, dass man in Mathematik beigebracht bekommen hat, Scheiße ist. Ich weiß das deswegen, weil ich ein hervorragender Mathematiker mit nachgewiesenen Zertifikaten bin. Ich sehe keinen Grund, warum das in Geschichte anders sein sollte.

Mit freundlichem Gruß,
Mirko

Mal abgesehen davon, dass Mathematik selbst an einem NRW-Gymnasium kaum so ideologiebeeinflusst und oberflächlich behandelt sein dürfte wie Geschichtsunterricht - es ist ein Unterschied, Schulwissen durch vertiefstes Selbststudium zu vertiefen, zu reflektieren bzw. zu überwinden anstatt völlige Ignoranz in die Welt zu brüllen, die selbst durch Wikipedia leicht zu erläutern sind.

Wobei ich es als angehöriger einer Generation, die noch an analoge Zeiten zurückdenken kann es durchaus sympathisch finde, wenn man Leute fragt statt googelt.

Aber deine Frage ist etwa nach dem Niveau der Frage nach dem Satz des Pythagoras.
_________________
"Als User hier muss man in der Lage sein, sich auf Bewertung der Beiträge zu beschränken, und Beleidigungen der Person zu unterlassen!" Astarte
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 13475
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#1970310) Verfasst am: 07.12.2014, 22:23    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
funkeimdunkeln hat folgendes geschrieben:
Ich habe die Schule gehasst, mein lieber Samson, ich habe sie abgrundtief gehasst! zwinkern

Ich misstraue dem Schulwissen und halte es für potentielle Scheiße. Ich weiß, dass das Wissen, dass man in Mathematik beigebracht bekommen hat, Scheiße ist. Ich weiß das deswegen, weil ich ein hervorragender Mathematiker mit nachgewiesenen Zertifikaten bin. Ich sehe keinen Grund, warum das in Geschichte anders sein sollte.

Mit freundlichem Gruß,
Mirko

Mal abgesehen davon, dass Mathematik selbst an einem NRW-Gymnasium kaum so ideologiebeeinflusst und oberflächlich behandelt sein dürfte wie Geschichtsunterricht - es ist ein Unterschied, Schulwissen durch vertiefstes Selbststudium zu vertiefen, zu reflektieren bzw. zu überwinden anstatt völlige Ignoranz in die Welt zu brüllen, die selbst durch Wikipedia leicht zu erläutern sind.

Wobei ich es als angehöriger einer Generation, die noch an analoge Zeiten zurückdenken kann es durchaus sympathisch finde, wenn man Leute fragt statt googelt.

Aber deine Frage ist etwa nach dem Niveau der Frage nach dem Satz des Pythagoras.


Anders als in Jura oder Mathematik werden die Begriffe der Klassenanalyse und Klassentheorie - etwa bei Marx - nicht einfach so definiert; sie sind eben keine Definitionssache, sondern eine reale Angelegenheit.

Ansonsten gibt es bei gutem Willen in der Tat eine Fülle guter Literatur bei deren Auswahl wir gerne behilflich sein würden, wenn das Interesse von funkeimdunkeln echt und nicht nur gespielt wäre. Insofern tendiere ich der Empfehlung schtonks zu ...-
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
funkeimdunkeln
Bösmensch



Anmeldungsdatum: 12.05.2014
Beiträge: 878

Beitrag(#1970312) Verfasst am: 07.12.2014, 22:30    Titel: Antworten mit Zitat

Wie kann man eigentlich eine Theorie, die man nicht mir hier im Forum erklären kann, zum Aufbau einer neuen Gesellschaftordnung nehmen?

Ich meine, wenn ihr mir hier sie nicht erklären könnt, wie könnt ihr sie dann dem Müllmann oder dem Fabrikarbeiter ohne jeglichen intellektuellem Anspruch erklären? Und wenn ihr diese Sachen ihm nicht erklären könnt, wie könnt ihr dann vermeiden, dass ihr den Menschen in autoritärer Weise etwas überstülpt, von dem sie nicht wissen, ob es gut für sie ist?

Außer vielleicht... mit Gewalt?

Mirko
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
unapologetically red



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 34546
Wohnort: Bonn

Beitrag(#1970314) Verfasst am: 07.12.2014, 22:40    Titel: Antworten mit Zitat

funkeimdunkeln hat folgendes geschrieben:
Wie kann man eigentlich eine Theorie, die man nicht mir hier im Forum erklären kann, zum Aufbau einer neuen Gesellschaftordnung nehmen?

Von "nicht können" kann keine Rede sein. Es ist nur niemand bereit, durch deine Reifen zu springen. Selbst Leute wie Samson83 zeigen dir für deine Versuche den Vogel. Informier' dich halt selbst.
Skeptiker hat sich ja schon bereit erklärt, dir Literatur zu empfehlen, wenn du wirkliches Interesse daran hast. Ich wäre auch bereit dazu. Nur das, was du hier gerade abziehst, ist ein Witz.
_________________
There is always a lever. You just have to find it.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
funkeimdunkeln
Bösmensch



Anmeldungsdatum: 12.05.2014
Beiträge: 878

Beitrag(#1970318) Verfasst am: 07.12.2014, 23:15    Titel: Antworten mit Zitat

Lieber Tarvoc,

das ist kein Witz. Es ist mein Ernst. Mein absoluter Ernst.

Es scheint so, dass meine Gedanken völlig neuartig und ungewohnt sind. Es klingt fast so, als würde ich die Existenz von Atlantis behaupten. Nun, wenn ich die Existenz von Atlantis behaupte, dann widerlege mich doch. Nichts einfacher als das. Widerlege mich, treibe mir die Schamesröte ins Gesicht, bleibe ruhig, sachlich, abgeklärt, nüchtern, zeig, dass du Recht hast.

Wenn du mir das hingegen nicht erklären kannst, wenn du mich nicht widerlegen kannst, wenn du mir nur einen Haufen von Büchern von Marx über den Kopf schmettern kannst, wenn du mir nur mit ad-hominem-Bemerkungen entgegnen kannst -

was sagst du dem einfachen Mann von der Straße? Was sagst du ihm? Schmetterst du ihm auch Marx über den Kopf?

Das ist mein voller Ernst. Ich treibe keine Witze. Ich bin in voller Sorge, dass eine Politik, die nach Theorien fundiert wird, die man einem einfachen Mann von der Straße nicht erklären kann, zwangsläufig eine Diktatur über den einfachen Mann von der Straße bedeutet.

Mit freundlichem Gruß,
Mirko
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 47, 48, 49, 50  Weiter
Seite 48 von 50

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group