Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Saudi-Arabien: Frauen wollen Auto fahren
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Heike J
ganz entspannt



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 26285
Wohnort: Bochum

Beitrag(#1640320) Verfasst am: 22.05.2011, 07:28    Titel: Saudi-Arabien: Frauen wollen Auto fahren Antworten mit Zitat

Eine Aktivistin im Kampf um die Erlaubnis zum Autofahren ist verhaftet worden, weil ein Youtoube-Video sie am Steuer zeigt.

http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/0,1518,764104,00.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 10139

Beitrag(#1640329) Verfasst am: 22.05.2011, 08:03    Titel: Antworten mit Zitat

Saudi-Arabien gehört zu den "guten", die dürfen in Bahrain auf Demonstranten ballern, genauso dürfen die bestimmen das Frauen nicht selbst autofahren dürfen - die brauchen deshalb nicht mit Kritik oder gar Eingriffen zu rechnen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
299792458
registrierter User



Anmeldungsdatum: 01.06.2007
Beiträge: 626

Beitrag(#1640331) Verfasst am: 22.05.2011, 08:21    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Saudi-Arabien gehört zu den "guten", die dürfen in Bahrain auf Demonstranten ballern, genauso dürfen die bestimmen das Frauen nicht selbst autofahren dürfen - die brauchen deshalb nicht mit Kritik oder gar Eingriffen zu rechnen.


Nützliche Diktaturen werden nicht kritisiert oder gar bedroht. Und ich meine gar nicht die US-Imperialisten, sondern unsere europäischen Vorzeigedemokratien. Wir werden von Abschaum regiert. Und man kann in diesem System nichts dagegen machen. Weil es Idealisten bestraft und Egoisten belohnt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 5504

Beitrag(#1640405) Verfasst am: 22.05.2011, 14:00    Titel: Antworten mit Zitat

299792458 hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Saudi-Arabien gehört zu den "guten", die dürfen in Bahrain auf Demonstranten ballern, genauso dürfen die bestimmen das Frauen nicht selbst autofahren dürfen - die brauchen deshalb nicht mit Kritik oder gar Eingriffen zu rechnen.


Nützliche Diktaturen werden nicht kritisiert oder gar bedroht. Und ich meine gar nicht die US-Imperialisten, sondern unsere europäischen Vorzeigedemokratien. Wir werden von Abschaum regiert. Und man kann in diesem System nichts dagegen machen. Weil es Idealisten bestraft und Egoisten belohnt.

Und einer von diesen Idealisten bist vermutlich du?
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Telliamed
registrierter User



Anmeldungsdatum: 05.03.2007
Beiträge: 5125
Wohnort: Wanderer zwischen den Welten

Beitrag(#1640624) Verfasst am: 23.05.2011, 07:42    Titel: Antworten mit Zitat

299792458 hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Saudi-Arabien gehört zu den "guten", die dürfen in Bahrain auf Demonstranten ballern, genauso dürfen die bestimmen das Frauen nicht selbst autofahren dürfen - die brauchen deshalb nicht mit Kritik oder gar Eingriffen zu rechnen.


Nützliche Diktaturen werden nicht kritisiert oder gar bedroht. Und ich meine gar nicht die US-Imperialisten, sondern unsere europäischen Vorzeigedemokratien. Wir werden von Abschaum regiert. Und man kann in diesem System nichts dagegen machen. Weil es Idealisten bestraft und Egoisten belohnt.


Und im übrigen entsprechen solche Ausdrücke, wie "Wir werden von Abschaum regiert", nicht der Forennetiquette für politische Diskussionen im FGH.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
299792458
registrierter User



Anmeldungsdatum: 01.06.2007
Beiträge: 626

Beitrag(#1640645) Verfasst am: 23.05.2011, 08:42    Titel: Antworten mit Zitat

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
299792458 hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Saudi-Arabien gehört zu den "guten", die dürfen in Bahrain auf Demonstranten ballern, genauso dürfen die bestimmen das Frauen nicht selbst autofahren dürfen - die brauchen deshalb nicht mit Kritik oder gar Eingriffen zu rechnen.


Nützliche Diktaturen werden nicht kritisiert oder gar bedroht. Und ich meine gar nicht die US-Imperialisten, sondern unsere europäischen Vorzeigedemokratien. Wir werden von Abschaum regiert. Und man kann in diesem System nichts dagegen machen. Weil es Idealisten bestraft und Egoisten belohnt.

Und einer von diesen Idealisten bist vermutlich du?


Nö. Ich bin ein klassischer Egoist, der z.Bsp. gerne an der Börse spekuliert und nie was spendet. Ich will eben nicht verlieren. Verlegen Ich sag nur, dass mit heutigen Technologien und Wissen allgemein wir, die Menschheit, schon kulturell viel weiter sein könnten. Wenn wir nicht so egoistisch oder träge wären. Noch gehe ich zwar regelmäßig wählen, aber nur, um den großen Parteien zu schaden. Damit wir nicht so enden wie die USA. Die Möglichkeiten zur Zukunftsgestaltung sind sehr eng. In anderen (noch) weniger freien Ländern sieht es düsterer aus.

Als Wissenschaftler versuche ich zum (technologischen) Fortschritt beizutragen. Dieser wird aber nahezu vollständig in Produktion umgeleitet und trägt so gut wie gar nichts zum allgemeinen kulturellen Fortschritt der Zivilisation bei. Der Großteil der Bevölkerung lernt noch heute irgendwelche überflüssigen Berufe (durch Technik ersetzbar) und verbringt einen wesentlichen Teil seiner Lebenszeit mit deren Ausübung und der Erholung von dieser. Da bleibt keine Zeit für kulturelle (Wissenschaft impliziert) Bildung und Gestaltung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
esme
lebt ohne schützende Gänsefüßchen.



Anmeldungsdatum: 12.06.2005
Beiträge: 5667

Beitrag(#1640647) Verfasst am: 23.05.2011, 08:46    Titel: Antworten mit Zitat

299792458 hat folgendes geschrieben:

Nö. Ich bin ein klassischer Egoist, der z.Bsp. gerne an der Börse spekuliert und nie was spendet.


Ja, ich habe einmal was gespendet und bin dann sofort pleite gegangen.
_________________
Gunkl über Intelligent Design:
Da hat sich die Kirche beim Rückzugsgefecht noch einmal grandios verstolpert und jetzt wollen sie auch noch Haltungsnoten für die argumentative Brez'n, die sie da gerissen haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sachiel
Genusstier



Anmeldungsdatum: 29.10.2010
Beiträge: 186

Beitrag(#1640659) Verfasst am: 23.05.2011, 10:07    Titel: Antworten mit Zitat

" Saudi Arabien verkauft uns Öl also dürfen die ihre Getrieberäderchen so hart rannehmen wie die wollen. " - Pentagon
_________________
" Lieber 'ne heiße Freundin im Bett als das neue Epik-Set. "
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 10139

Beitrag(#1640669) Verfasst am: 23.05.2011, 10:32    Titel: Antworten mit Zitat

esme hat folgendes geschrieben:
299792458 hat folgendes geschrieben:

Nö. Ich bin ein klassischer Egoist, der z.Bsp. gerne an der Börse spekuliert und nie was spendet.


Ja, ich habe einmal was gespendet und bin dann sofort pleite gegangen.

Du meinst die "Spende" die in 18 Jahren etwa 100000€ kostet? zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 10139

Beitrag(#1640671) Verfasst am: 23.05.2011, 10:35    Titel: Antworten mit Zitat

Sachiel hat folgendes geschrieben:
" Saudi Arabien verkauft uns Öl also dürfen die ihre Getrieberäderchen so hart rannehmen wie die wollen. " - Pentagon

Quelle...?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Norm
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.02.2007
Beiträge: 8149

Beitrag(#1640694) Verfasst am: 23.05.2011, 11:18    Titel: Antworten mit Zitat

Ich glaube ich hab mich verlaufen. Wo ist denn der Thread in dem es darum geht, dass Frauen in Saudi-Arabien dafür eintreten Auto fahren zu dürfen? Verwundert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 10139

Beitrag(#1640696) Verfasst am: 23.05.2011, 11:21    Titel: Antworten mit Zitat

Norm hat folgendes geschrieben:
Ich glaube ich hab mich verlaufen. Wo ist denn der Thread in dem es darum geht, dass Frauen in Saudi-Arabien dafür eintreten Auto fahren zu dürfen? Verwundert

Was hast du denn zum Thema zu sagen...? Auf gehts...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 22217

Beitrag(#1640700) Verfasst am: 23.05.2011, 11:30    Titel: Antworten mit Zitat

Solche Beispiele befremden, weil sie doch einen fundamentalen Unterschied zwischen den vorherrschenden Menschenbildern aufzeigen. Bei aller Kritikwürdigkeit sollte der Westen jedoch die Nase nicht zu hoch halten. Meine Mutter erzählt die Geschichte, wie sie noch in den 70ern von Rechtswegen keine eigenes Bankkonto eröffnen durfte, und die Unterschrift des Vaters dafür benötigte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zoff
Sternenstaub



Anmeldungsdatum: 24.08.2006
Beiträge: 21454
Wohnort: Frankfurt

Beitrag(#1640703) Verfasst am: 23.05.2011, 11:49    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Solche Beispiele befremden, weil sie doch einen fundamentalen Unterschied zwischen den vorherrschenden Menschenbildern aufzeigen. Bei aller Kritikwürdigkeit sollte der Westen jedoch die Nase nicht zu hoch halten. Meine Mutter erzählt die Geschichte, wie sie noch in den 70ern von Rechtswegen keine eigenes Bankkonto eröffnen durfte, und die Unterschrift des Vaters dafür benötigte.


Jep, und nicht nur das:

Zitat:
Vielfach vergessen wird heute, dass auch in der Bundesrepublik Deutschland bis 1977 Frauen ihre Ehemänner um Erlaubnis fragen mussten – zumindest theoretisch laut BGB –, wenn sie einer beruflichen Tätigkeit nachgehen wollten. Bis 1958 konnte ein Ehemann das Dienstverhältnis seiner Frau fristlos kündigen. In Bayern mussten Lehrerinnen noch in den 1950er Jahren im Sinne des Lehrerinnenzölibats ihren Beruf aufgeben, wenn sie heirateten. Und erst mit dem Gesetz über die Gleichberechtigung von Mann und Frau, das am 3. Mai 1957 verabschiedet wurde und am 1. Juli 1958 in Kraft trat, hatte der Mann nicht mehr das Letztentscheidungsrecht in allen Eheangelegenheiten, und die Zugewinngemeinschaft wird zum gesetzlichen Güterstand. Bis dahin verwaltete der Mann das von seiner Frau in die Ehe eingebrachte Vermögen und verfügte allein über die daraus erwachsenen Zinsen und auch über das Geld aus einer Erwerbstätigkeit der Ehefrau. In diesem Gesetz von 1957/58 wurden auch zum ersten Mal die väterlichen Vorrechte bei der Kindererziehung eingeschränkt und erst 1979 vollständig beseitigt. Erst seit 1977 gibt es keine gesetzlich vorgeschriebene Aufgabenteilung mehr in der Ehe.


http://de.wikipedia.org/wiki/Frauenrechte

(fett von mir)
_________________
Wenn ich eine Welt wie Gott geschaffen hätte, wäre ich auch weggezogen. (Federico Fellini)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 10139

Beitrag(#1640708) Verfasst am: 23.05.2011, 12:05    Titel: Antworten mit Zitat

1955 weigerte sich in den USA eine Farbige im Bus für einen Weissen aufzustehen, der Busfahrer rief die Polizei, die Frau wurde angezeigt und verurteilt.

so gab es z. B. Schulen, Parkbänke oder Aufzüge „Whites only“ und „Coloreds only“ (nur für Weiße/Farbige). Die Busse waren ebenfalls getrennt, allerdings nicht vollständig. Es waren vorn vier Reihen für Weiße reserviert, die oft leer blieben, aber von den afroamerikanischen Passagieren nicht benutzt werden durften. Der hintere Teil, der für sie reserviert war, war meist überfüllt. Außerdem gab es einen mittleren Abschnitt, den schwarze Personen benutzen durften, allerdings war eine komplette Reihe zu räumen, sobald auch nur ein weißer Passagier in dieser Reihe sitzen wollte (um die Trennung aufrechtzuerhalten).

Am 1. Dezember 1955 trat genau dieser Fall ein. Ein weißer Fahrgast verlangte die Räumung der reservierten Sitzreihe, in der sich Parks befand. Die übrigen Personen machten den Platz frei, doch die damals 42-jährige weigerte sich, da sie nicht die übrige Fahrt hindurch stehen wollte. Der Busfahrer James Blake rief daraufhin die Polizei und bestand auf ihrer Verhaftung. So wurde Parks wegen Störung der öffentlichen Ruhe verhaftet, angeklagt und zu einer Strafe von 10 Dollar und 4 Dollar Gerichtskosten verurteilt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
goatmountain
arnes, charlis & leos opa



Anmeldungsdatum: 10.10.2009
Beiträge: 2810
Wohnort: Khasab

Beitrag(#1640709) Verfasst am: 23.05.2011, 12:15    Titel: Antworten mit Zitat

Zoff hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Solche Beispiele befremden, weil sie doch einen fundamentalen Unterschied zwischen den vorherrschenden Menschenbildern aufzeigen. Bei aller Kritikwürdigkeit sollte der Westen jedoch die Nase nicht zu hoch halten. Meine Mutter erzählt die Geschichte, wie sie noch in den 70ern von Rechtswegen keine eigenes Bankkonto eröffnen durfte, und die Unterschrift des Vaters dafür benötigte.


Jep, und nicht nur das:

Zitat:
Vielfach vergessen wird heute, dass auch in der Bundesrepublik Deutschland bis 1977 Frauen ihre Ehemänner um Erlaubnis fragen mussten – zumindest theoretisch laut BGB –, wenn sie einer beruflichen Tätigkeit nachgehen wollten. Bis 1958 konnte ein Ehemann das Dienstverhältnis seiner Frau fristlos kündigen. In Bayern mussten Lehrerinnen noch in den 1950er Jahren im Sinne des Lehrerinnenzölibats ihren Beruf aufgeben, wenn sie heirateten. Und erst mit dem Gesetz über die Gleichberechtigung von Mann und Frau, das am 3. Mai 1957 verabschiedet wurde und am 1. Juli 1958 in Kraft trat, hatte der Mann nicht mehr das Letztentscheidungsrecht in allen Eheangelegenheiten, und die Zugewinngemeinschaft wird zum gesetzlichen Güterstand. Bis dahin verwaltete der Mann das von seiner Frau in die Ehe eingebrachte Vermögen und verfügte allein über die daraus erwachsenen Zinsen und auch über das Geld aus einer Erwerbstätigkeit der Ehefrau. In diesem Gesetz von 1957/58 wurden auch zum ersten Mal die väterlichen Vorrechte bei der Kindererziehung eingeschränkt und erst 1979 vollständig beseitigt. Erst seit 1977 gibt es keine gesetzlich vorgeschriebene Aufgabenteilung mehr in der Ehe.


http://de.wikipedia.org/wiki/Frauenrechte
(fett von mir)
ok, was wollen uns zelig und zoff sagen? soll man das so verstehen, dass wir uns nicht aufregen sollen, denn in gefuehlten 1000jahren werden frauen in saudi arabien straffrei auto fahren duerfen?
oder soll man das so lesen : kein grund zur aufregung, wir sind doch auch nicht besser?
_________________
ich rauch jetzt erstmal eine......
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 22217

Beitrag(#1640712) Verfasst am: 23.05.2011, 12:17    Titel: Antworten mit Zitat

Ich will damit nur sagen, was ich geschrieben habe: Kritisieren, und die Nase dennoch nicht zu hoch halten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Norm
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.02.2007
Beiträge: 8149

Beitrag(#1640716) Verfasst am: 23.05.2011, 12:22    Titel: Antworten mit Zitat

Hier wird übrigensberichtet, dass die Teilnehmer der Kampagne meien, dass es kein Gesetz gegen das Fahren gäbe, es also legal sei. Andererseits wurde ja Manal al Sharif für das Fahren verhaftet, kann das jemand erklären, ist das Auslegungssache?

Auch berichtet wird dort übrigens, dass Frauen weder fahren noch öffentliche Verkehrsmittel benutzen dürfen, sie sind also immer auf einen Chauffeur oder männlichen Familienangehörigen angewiesen. Als Begründung des Fahrverbots hatte der Spiegel berichtet, es würde "argumentiert", dass die Frauen dann in Kontakt mit Mechanikern oder Polizisten kommen könnten, anzunehmen ist folglich, dass sie nicht nur beim Fahren sondern ganz allgemein in ihrer Freizügigkeit und Autonomie enorm eingeschränkt sind.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 31728
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#1640718) Verfasst am: 23.05.2011, 12:26    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Ich will damit nur sagen, was ich geschrieben habe: Kritisieren, und die Nase dennoch nicht zu hoch halten.


So habe ich das auch verstanden.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
goatmountain
arnes, charlis & leos opa



Anmeldungsdatum: 10.10.2009
Beiträge: 2810
Wohnort: Khasab

Beitrag(#1640720) Verfasst am: 23.05.2011, 12:27    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Ich will damit nur sagen, was ich geschrieben habe: Kritisieren, und die Nase dennoch nicht zu hoch halten.


So habe ich das auch verstanden.
ich nicht Sehr glücklich
_________________
ich rauch jetzt erstmal eine......
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Misterfritz
mini - mal



Anmeldungsdatum: 09.03.2006
Beiträge: 21867
Wohnort: badisch sibirien

Beitrag(#1640730) Verfasst am: 23.05.2011, 12:38    Titel: Antworten mit Zitat

goatmountain hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Ich will damit nur sagen, was ich geschrieben habe: Kritisieren, und die Nase dennoch nicht zu hoch halten.


So habe ich das auch verstanden.
ich nicht Sehr glücklich

ich auch nicht,
ich weiss auch nicht, was der dauernde hinweis soll, dass es bei "uns" früher auch anders war, zumal zu zeiten, zu denen ich noch gar nicht gelebt habe.
_________________
I'm tapping in the dusternis
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 31728
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#1640734) Verfasst am: 23.05.2011, 12:48    Titel: Antworten mit Zitat

Misterfritz hat folgendes geschrieben:
goatmountain hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Ich will damit nur sagen, was ich geschrieben habe: Kritisieren, und die Nase dennoch nicht zu hoch halten.


So habe ich das auch verstanden.
ich nicht Sehr glücklich

ich auch nicht,
ich weiss auch nicht, was der dauernde hinweis soll, dass es bei "uns" früher auch anders war, zumal zu zeiten, zu denen ich noch gar nicht gelebt habe.


Man kann es auch so verstehen, daß man durchaus die Chanse sieht, daß es auch in Saudi Arabien mal anders wird.
Kein Zustand ist auf immer "unverrückbar".
Wahrscheinlicjh lachen die in 20 jahr auch über die jetzt-Zustände.
Und das Du da noch nicht gelebt hast, kann ich nichts für.
Sooo lang sind die Zustände noch gar nicht her.
Man soll ruhig ab und zu mal drann erinnern. Das hällt die Sinne wachsam.
M.a.W. Es ist nicht alles "selbstverständlich" was es hier so gibt; auch wenn man noch nichts anders gesehen hat.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
goatmountain
arnes, charlis & leos opa



Anmeldungsdatum: 10.10.2009
Beiträge: 2810
Wohnort: Khasab

Beitrag(#1640738) Verfasst am: 23.05.2011, 12:59    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Misterfritz hat folgendes geschrieben:
goatmountain hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Ich will damit nur sagen, was ich geschrieben habe: Kritisieren, und die Nase dennoch nicht zu hoch halten.


So habe ich das auch verstanden.
ich nicht Sehr glücklich

ich auch nicht,
ich weiss auch nicht, was der dauernde hinweis soll, dass es bei "uns" früher auch anders war, zumal zu zeiten, zu denen ich noch gar nicht gelebt habe.


Man kann es auch so verstehen, daß man durchaus die Chanse sieht, daß es auch in Saudi Arabien mal anders wird.
Kein Zustand ist auf immer "unverrückbar".
Wahrscheinlicjh lachen die in 20 jahr auch über die jetzt-Zustände.
Und das Du da noch nicht gelebt hast, kann ich nichts für.
Sooo lang sind die Zustände noch gar nicht her.
Man soll ruhig ab und zu mal drann erinnern. Das hällt die Sinne wachsam.
M.a.W. Es ist nicht alles "selbstverständlich" was es hier so gibt; auch wenn man noch nichts anders gesehen hat.
mann, bist du heute aber reaktionaer.
_________________
ich rauch jetzt erstmal eine......
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Misterfritz
mini - mal



Anmeldungsdatum: 09.03.2006
Beiträge: 21867
Wohnort: badisch sibirien

Beitrag(#1640745) Verfasst am: 23.05.2011, 13:20    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Man soll ruhig ab und zu mal drann erinnern. Das hällt die Sinne wachsam.

ab und an kann ich ja verstehen,
aber sobald hier die zustände in islamischen ländern kritisiert werden, kommt eigentlich immer der einwand, dass es früher hier ja nicht anders war. es geht aber um das jetzt, hier wie anderswo.
_________________
I'm tapping in the dusternis
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 31728
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#1640746) Verfasst am: 23.05.2011, 13:20    Titel: Antworten mit Zitat

goatmountain hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Misterfritz hat folgendes geschrieben:
goatmountain hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Ich will damit nur sagen, was ich geschrieben habe: Kritisieren, und die Nase dennoch nicht zu hoch halten.


So habe ich das auch verstanden.
ich nicht Sehr glücklich

ich auch nicht,
ich weiss auch nicht, was der dauernde hinweis soll, dass es bei "uns" früher auch anders war, zumal zu zeiten, zu denen ich noch gar nicht gelebt habe.


Man kann es auch so verstehen, daß man durchaus die Chanse sieht, daß es auch in Saudi Arabien mal anders wird.
Kein Zustand ist auf immer "unverrückbar".
Wahrscheinlicjh lachen die in 20 jahr auch über die jetzt-Zustände.
Und das Du da noch nicht gelebt hast, kann ich nichts für.
Sooo lang sind die Zustände noch gar nicht her.
Man soll ruhig ab und zu mal drann erinnern. Das hällt die Sinne wachsam.
M.a.W. Es ist nicht alles "selbstverständlich" was es hier so gibt; auch wenn man noch nichts anders gesehen hat.
mann, bist du heute aber reaktionaer.


Verlegen
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
esme
lebt ohne schützende Gänsefüßchen.



Anmeldungsdatum: 12.06.2005
Beiträge: 5667

Beitrag(#1640748) Verfasst am: 23.05.2011, 13:23    Titel: Antworten mit Zitat

Misterfritz hat folgendes geschrieben:
goatmountain hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Ich will damit nur sagen, was ich geschrieben habe: Kritisieren, und die Nase dennoch nicht zu hoch halten.


So habe ich das auch verstanden.
ich nicht Sehr glücklich

ich auch nicht,
ich weiss auch nicht, was der dauernde hinweis soll, dass es bei "uns" früher auch anders war, zumal zu zeiten, zu denen ich noch gar nicht gelebt habe.


Oder wenn man zu der Zeit gelebt hat, das aber damals auch kritisiert hat. Oder zu der Zeit gelebt hat, aber durch die 6 Kinder ohne Waschmaschine und die mangelnde Schulbildung ein bißchen an der politischen Aktivität gehindert war.

Ich finde es auch irgendwie befremdlich, dass "ich die Nase nicht zu hoch halten soll", wenn ich damit zufrieden bin, volle Menschen- und Bürgerrechte zu genießen. Diese ganze Phrase macht für mich nur Sinn, wenn jemand stolz ist, dass "wir" den "anderen" Bürgerrechte gewährt haben.

Und ja, mir geht es auch auf die Nerven, wenn ein rechter Politiker plötzlich seine Liebe zu den Frauenrechten der Immigrantinnen entdeckt, und stolz auf "unsere" Errungenschaften ist.

Ich bleibe aber dabei, dass es besser ist, wenn sich die US-Regierung für verurteilte Frauen im Iran interessiert und der Iran der USA oder Israel Dinge vorwirft, die im eigenen Land nicht stören, als das alle brav und nichtheuchelnd ungestört ihren ehrlichen Menschenrechtsverletzungen nachgehen.

Und ich finde es letzendlich hocherfreulich, wenn ein rechter opportunistischer Politiker "stolz auf die Frauenrechte" ist, weil das bedeutet, dass er glaubt, dass das selbst bei seinen Wählern mehrheitlich gut ankommt.
_________________
Gunkl über Intelligent Design:
Da hat sich die Kirche beim Rückzugsgefecht noch einmal grandios verstolpert und jetzt wollen sie auch noch Haltungsnoten für die argumentative Brez'n, die sie da gerissen haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Woici
ist vollkommen humorlos



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 7437
Wohnort: Em Schwobaländle

Beitrag(#1640749) Verfasst am: 23.05.2011, 13:31    Titel: Antworten mit Zitat

Misterfritz hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Man soll ruhig ab und zu mal drann erinnern. Das hällt die Sinne wachsam.

ab und an kann ich ja verstehen,
aber sobald hier die zustände in islamischen ländern kritisiert werden, kommt eigentlich immer der einwand, dass es früher hier ja nicht anders war. es geht aber um das jetzt, hier wie anderswo.


der weg zu den bei uns verherrschenden verhältnissen war ein langer und beschwerlicher weg.
wenn du den europäern im 17. jahrhundert unsere lebensweise vorgegeben hättest, hätten die nichts damit anfangen können... wahrscheinlich hätten sie dich kurzerhand aufgeknüpft.
erst der weg durch die aufklärung, eigentlich durch unsere ganze geschichte hat unser system so erst möglich gemacht.
aus diesem grund ist auch der versuch einer gesellschaft wie in afghanistan eine demokratie nach europäischem oder amerikanischem vorbild überzustülpen, zum scheitern verurteilt.
solche änderungen müssen aus der mitte der gesellschaft kommen und nicht von fremden... wie es im arabischen raum aus der mitte der arabischen gesellschaft kommen muss, wie mit frauen umgegangen wird... alles andere wird nicht funktionieren... egal ob du das nun gut findest oder nicht...
_________________
eigentlich bin ich ein ganz netter... und wenn ich freunde hätte, könnten die das auch bestätigen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen ICQ-Nummer
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 31728
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#1640752) Verfasst am: 23.05.2011, 13:35    Titel: Antworten mit Zitat

Woici hat folgendes geschrieben:
Misterfritz hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Man soll ruhig ab und zu mal drann erinnern. Das hällt die Sinne wachsam.

ab und an kann ich ja verstehen,
aber sobald hier die zustände in islamischen ländern kritisiert werden, kommt eigentlich immer der einwand, dass es früher hier ja nicht anders war. es geht aber um das jetzt, hier wie anderswo.


der weg zu den bei uns verherrschenden verhältnissen war ein langer und beschwerlicher weg.
wenn du den europäern im 17. jahrhundert unsere lebensweise vorgegeben hättest, hätten die nichts damit anfangen können... wahrscheinlich hätten sie dich kurzerhand aufgeknüpft.
erst der weg durch die aufklärung, eigentlich durch unsere ganze geschichte hat unser system so erst möglich gemacht.
aus diesem grund ist auch der versuch einer gesellschaft wie in afghanistan eine demokratie nach europäischem oder amerikanischem vorbild überzustülpen, zum scheitern verurteilt.
solche änderungen müssen aus der mitte der gesellschaft kommen und nicht von fremden... wie es im arabischen raum aus der mitte der arabischen gesellschaft kommen muss, wie mit frauen umgegangen wird... alles andere wird nicht funktionieren... egal ob du das nun gut findest oder nicht...


Und früh oder spät, werden die auch draufkommen.
Die Anfängen sind schon da.
Und das ist gut so.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Fuxing
grösstenteils harmlos



Anmeldungsdatum: 07.05.2008
Beiträge: 1668
Wohnort: Ankh Morpork

Beitrag(#1640754) Verfasst am: 23.05.2011, 13:42    Titel: Antworten mit Zitat

Höchste Zeit, dass beim nächsten Staatsbesuch von unseren Politgrößen ein paar Damenfahrräder, Inliner in Frauenfarben *g*, etc... als Mitbringsel übergeben werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
goatmountain
arnes, charlis & leos opa



Anmeldungsdatum: 10.10.2009
Beiträge: 2810
Wohnort: Khasab

Beitrag(#1640762) Verfasst am: 23.05.2011, 14:00    Titel: Antworten mit Zitat

hier: http://dhofarigucci.blogspot.com/ kann, wer sich dafuer interessiert, die denkweise gebildeter islamischer frauen studieren.
_________________
ich rauch jetzt erstmal eine......
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 1 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group