Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Journalismussterben
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 49, 50, 51
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 7692
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2088992) Verfasst am: 19.03.2017, 09:40    Titel: WDR nimmt alles - Wilders Doku rutscht ins antisemitische Antworten mit Zitat

Dem WDR ist wohl ein U-Boot in den Sendehafen eingelaufen,
mehr dazu in dem lesenswerten FAZ-Artikel der noch einmal die Dokuaffaire zusammenfasst.

Zitat:
Verschwörungstheorie gefällig?

Ein Film über Geert Wilders attestiert dem Rechtspopulisten nicht nur Islamhass, sondern große Nähe zu Israel und dem Judentum. Das hat eine antisemitische Konnotation, die man nicht übersehen kann.


http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/ein-wdr-film-ueber-geert-wilders-hat-schlagseite-14929890.html
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater



Anmeldungsdatum: 30.09.2006
Beiträge: 9461
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2089002) Verfasst am: 19.03.2017, 15:59    Titel: Re: WDR nimmt alles - Wilders Doku rutscht ins antisemitische Antworten mit Zitat

Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
Dem WDR ist wohl ein U-Boot in den Sendehafen eingelaufen,
mehr dazu in dem lesenswerten FAZ-Artikel der noch einmal die Dokuaffaire zusammenfasst.

Zitat:
Verschwörungstheorie gefällig?

Ein Film über Geert Wilders attestiert dem Rechtspopulisten nicht nur Islamhass, sondern große Nähe zu Israel und dem Judentum. Das hat eine antisemitische Konnotation, die man nicht übersehen kann.


http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/ein-wdr-film-ueber-geert-wilders-hat-schlagseite-14929890.html


Ich sehe da keine antisemtische Konnotation. Was Wilders da macht ist strategischer Schachzug, der bei den Neuen Rechten weit verbreitet ist. So macht er jeden Kritiker gleich zum Antisemiten und macht Angriffe praktisch unmöglich. Im Grunde wird "Der Nazi" umgedreht und man kann sich als "Opfer" feiern.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 6823

Beitrag(#2089008) Verfasst am: 19.03.2017, 17:09    Titel: Re: WDR nimmt alles - Wilders Doku rutscht ins antisemitische Antworten mit Zitat

sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
Dem WDR ist wohl ein U-Boot in den Sendehafen eingelaufen,
mehr dazu in dem lesenswerten FAZ-Artikel der noch einmal die Dokuaffaire zusammenfasst.

Zitat:
Verschwörungstheorie gefällig?

Ein Film über Geert Wilders attestiert dem Rechtspopulisten nicht nur Islamhass, sondern große Nähe zu Israel und dem Judentum. Das hat eine antisemitische Konnotation, die man nicht übersehen kann.


http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/ein-wdr-film-ueber-geert-wilders-hat-schlagseite-14929890.html


Ich sehe da keine antisemtische Konnotation. ...

Richtig. Die hat Autor Hanfeld transportiert, was RKW nicht geschnallt hat. Hanfeld ist einer der tendenziösesten und hinterfotzigsten Journalisten der FAZ.
Wilders war mindestens 50 mal in Israel und hat, soweit ich mich erinnere, 1 oder 2 Jahre in einem Kibbuz verbracht, warum sollte man daraus keine Nähe zu Israel schließen? Ist doch ok. Was Hanfeld jedoch macht: Er übernimmt unbesehen den VT-Vorwurf an den Filmemacher, der von den bildblog- und mena-watch-Autoren kommt.
_________________
So wie das religiöse Gefühl der meisten Frommen sich erst bekundet, wenn es verletzt wird,
so liegt auch der Patriotismus auf der Lauer der Gelegenheit gekränkt zu sein. - Karl Kraus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 7692
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2089056) Verfasst am: 20.03.2017, 01:17    Titel: Re: WDR nimmt alles - Wilders Doku rutscht ins antisemitische Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
Dem WDR ist wohl ein U-Boot in den Sendehafen eingelaufen,
mehr dazu in dem lesenswerten FAZ-Artikel der noch einmal die Dokuaffaire zusammenfasst.

Zitat:
Verschwörungstheorie gefällig?

Ein Film über Geert Wilders attestiert dem Rechtspopulisten nicht nur Islamhass, sondern große Nähe zu Israel und dem Judentum. Das hat eine antisemitische Konnotation, die man nicht übersehen kann.


http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/ein-wdr-film-ueber-geert-wilders-hat-schlagseite-14929890.html


Ich sehe da keine antisemtische Konnotation. ...

(...)Was Hanfeld jedoch macht: Er übernimmt unbesehen den VT-Vorwurf an den Filmemacher, der von den bildblog- und mena-watch-Autoren kommt.

Unbesehen denke ich hier nicht.
Er hat sich schon Gedanken gemacht.
Es dürfte allerdings schwer nachzuweisen sein, in wie weit der Autor (gemeint der Doku-Autor) dies bewusst steuerte. Ich habe diesbezüglich im Netz auch noch nichts gefunden. Es kann daher sein, dass er tatsächlich schlampig im letzten Drittel arbeitete.

Im meinen Fall trifft aber 'unbesehen' noch zu. Und nun stehen wir vor dem Problem,
wie will man denn nun die Aussagen überprüfen,
wenn denn die Quelle nur noch verstümmelt und bereinigt gezeigt wird,
bereinigt eben um die Passagen der Kritik.

Siehe hierzu auch Alan Poseners Beitrag:

https://www.welt.de/kultur/medien/article162973113/Wie-der-WDR-Wilders-als-Kreatur-der-Juden-darstellt.html

Zitat:
(...) Zweitens aber wird der Film nun nachträglich zensiert und die gereinigte Fassung wieder in die Mediathek gestellt. Es ist mithin nicht mehr möglich, zu klären, ob die Vorwürfe gegen die ursprüngliche Fassung berechtigt waren. Es steht das Wort eines mächtigen öffentlich-rechtlichen Senders gegen ein paar – übrigens nicht jüdische – Blogger, darunter das „Bildblog“. (...)

_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 49, 50, 51
Seite 51 von 51

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group