Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Wohin will die CSU?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Pfirsich
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.05.2014
Beiträge: 781

Beitrag(#2010912) Verfasst am: 14.07.2015, 18:19    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.merkur.de/bayern/endgueltig-trennt-sich-wildbad-kreuth-5240079.html

Zitat:
Es ist endgültig - die CSU wird künftig nicht mehr in Wildbad Kreuth tagen. Nicht alle in der Partei sind traurig über den Beschluss.


Die neue Hauseigentümerin, Helene, Tochter von Herzog Max in Bayern (so sein Titel), soll die Jahresmiete von € 84.000 auf € 630.000 erhöht haben.

Nie war mir unser herzogliches Haus so sympathisch wie heute! bravo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zoff
Sternenstaub



Anmeldungsdatum: 24.08.2006
Beiträge: 21487
Wohnort: Frankfurt

Beitrag(#2014819) Verfasst am: 10.08.2015, 13:18    Titel: Antworten mit Zitat

Bernd Posselt tut so, als wäre nichts passiert

Zitat:
Das CSU-Wahldebakel 2014 kostete den Europaabgeordneten Bernd Posselt sein Mandat. Er fährt trotzdem noch zu den Sitzungswochen nach Straßburg, obwohl er an vielem nicht mehr teilnehmen kann.


Pillepalle
_________________
Wenn ich eine Welt wie Gott geschaffen hätte, wäre ich auch weggezogen. (Federico Fellini)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Genderbulle



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 21678
Wohnort: München

Beitrag(#2022092) Verfasst am: 24.09.2015, 21:32    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.zeit.de/politik/deutschland/2015-09/fluechtlinge-csu-viktor-orban-banz

Zitat:
"Bayerns Südgrenze wird in Ungarn verteidigt", und, an Seehofer gewandt: "Ich stehe hier als Ihr Grenzschützer." Da huscht ein Grinsen über das Gesicht des CSU-Chefs. Immer wieder betont Orbán, Ungarn setze europäisches Recht um und stemme sich gegen das Chaos in Europa.
Erbrechen Wenn du denkst, die CSU kann nicht tiefer sinken, stecken sie sich ne ungarische Salami in den Hintern... (nein BB, das ist echt nicht sexuelle Freiheit)
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.

"Der baldige Abgang der Deutschen aber ist Völkersterben von seiner schönsten Seite" Deniz Y.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pfirsich
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.05.2014
Beiträge: 781

Beitrag(#2025514) Verfasst am: 13.10.2015, 17:12    Titel: Antworten mit Zitat

https://de.wikipedia.org/wiki/Bayerischer_Verdienstorden

Zitat:
dass ein konkreter Grund für eine spezifische Ordensverleihung nicht benennbar sein muss. Bei der Verleihung am 20. Juli 2011 wurden erstmals Hinweise zu den Würdenträgern und deren Leistungen gegeben. „Wir wollten der Öffentlichkeit die Hintergründe erläutern“, sagte eine Sprecherin der Staatskanzlei.


Die Spatzen pfeifen´s von den Dächern: Ein gewisser Herr Gänswein wird ihn erhalten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schlumpf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 17.11.2007
Beiträge: 2521
Wohnort: Ost-Bayern

Beitrag(#2025525) Verfasst am: 13.10.2015, 18:32    Titel: Antworten mit Zitat

Pfirsich hat folgendes geschrieben:
https://de.wikipedia.org/wiki/Bayerischer_Verdienstorden

Zitat:
dass ein konkreter Grund für eine spezifische Ordensverleihung nicht benennbar sein muss. Bei der Verleihung am 20. Juli 2011 wurden erstmals Hinweise zu den Würdenträgern und deren Leistungen gegeben. „Wir wollten der Öffentlichkeit die Hintergründe erläutern“, sagte eine Sprecherin der Staatskanzlei.


Die Spatzen pfeifen´s von den Dächern: Ein gewisser Herr Gänswein wird ihn erhalten.

Ich hätte eher angenommen, dass sie ihn an Orban verleihen. zynisches Grinsen
_________________
I'll make Schlumpfhausen great again
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pfirsich
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.05.2014
Beiträge: 781

Beitrag(#2025526) Verfasst am: 13.10.2015, 18:39    Titel: Antworten mit Zitat

Den finde ich hier nicht. (So schnell möchte man wohl doch nicht nach rechts-rechts driften. Oder vielleicht konnte er nicht mehr berücksichtigt werden.)
http://www.bayerischer-verdienstorden.de/cda/presentation/index.php?id=9
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Defätist
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 09.06.2010
Beiträge: 8557

Beitrag(#2025529) Verfasst am: 13.10.2015, 19:09    Titel: Antworten mit Zitat

Warum können sie ihn nicht jedes Jahr wieder dem seligen Franzl Jesophorus Strauß posthum ans Graberl stecken oder auch ihro Majestät Franz dem ersten Beckenbauer und Fußballkaiser? Zur Disposition stünde ja auch noch die Geier-Walli oder der Geier-Ede vom Clan der Stoi-Bären.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pfirsich
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.05.2014
Beiträge: 781

Beitrag(#2028240) Verfasst am: 27.10.2015, 13:40    Titel: Antworten mit Zitat

Karrierepause für Ilse Aigner und Markus Söder

Zitat:
Seehofer stellte am Montag ein sogenanntes Strategieteam vor, das sich mit den "großen Linien und großen Weichenstellungen" für die Bundestagswahl 2017 und die Landtagswahl 2018 beschäftigen soll.

Die beiden aussichtsreichsten Aspiranten auf Seehofers Nachfolge, Finanzminister Markus Söder und Wirtschaftsministerin Ilse Aigner, fehlen in dieser Spitzenmannschaft.

Im Merkur, den ich nicht schon wieder zitieren wollte (und der anscheinend auch gar keinen Bock hat, das online zu bringen), steht, dass zu Guttenberg freiberuflich mitmacht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Defätist
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 09.06.2010
Beiträge: 8557

Beitrag(#2028254) Verfasst am: 27.10.2015, 14:47    Titel: Antworten mit Zitat

Pfirsich hat folgendes geschrieben:
Karrierepause für Ilse Aigner und Markus Söder

Zitat:
Seehofer stellte am Montag ein sogenanntes Strategieteam vor, das sich mit den "großen Linien und großen Weichenstellungen" für die Bundestagswahl 2017 und die Landtagswahl 2018 beschäftigen soll.

Die beiden aussichtsreichsten Aspiranten auf Seehofers Nachfolge, Finanzminister Markus Söder und Wirtschaftsministerin Ilse Aigner, fehlen in dieser Spitzenmannschaft.

Im Merkur, den ich nicht schon wieder zitieren wollte (und der anscheinend auch gar keinen Bock hat, das online zu bringen), steht, dass zu Guttenberg freiberuflich mitmacht.

Endgeil: "freiberuflich"
Ob sich die CSU die Beratertätigkeit auch leisten kann? Und was wird der Inhalt? T13vuzG Seminar: "Jedem Partei-Mitglied sein eigener Doktortitel", Saal 0815 von 08-15 Uhr (9-14 Mittagspause)...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pfirsich
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.05.2014
Beiträge: 781

Beitrag(#2028262) Verfasst am: 27.10.2015, 15:23    Titel: Antworten mit Zitat

Horsti geht bei Angie baden.

Zitat:
Seehofer hatte Merkel zuvor aufgefordert, bis zum 1. November bayerische Forderungen nach einer Begrenzung des Flüchtlingszuzugs umzusetzen. [...] Mit Blick auf Seehofers Äußerung bezeichnete Merkel den 1. November als "interessanten Tag" - allerdings wegen der Wahl in der Türkei
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pfirsich
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.05.2014
Beiträge: 781

Beitrag(#2028268) Verfasst am: 27.10.2015, 15:54    Titel: Antworten mit Zitat

Defätist hat folgendes geschrieben:
Endgeil: "freiberuflich"
Ob sich die CSU die Beratertätigkeit auch leisten kann?

Möglicherweise ist das in deren Augen die richtige Anschlussverwendung für die in Kreuth eingesparte Miete. Schulterzucken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 29.09.2006
Beiträge: 10286
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2029673) Verfasst am: 05.11.2015, 13:40    Titel: Das Politische Gaga-Spiel der CSU Antworten mit Zitat

Im Freitag erschien ein interessanter Beitrag von Jürgen Busche. Er beschäftigt sich darin mit der politischen Kackophonie - am Beispiel Horst Seehofer.

Seehofer und auch einige andere nerven inzwischen nicht nur, sie sind ganz einfach nicht mehr ernst zu nehmen. Seehofer drohte noch vor einiger Zeit der Kanzlerin mit "Notwehr", sollte sie nicht auf seinen Kurs einschwenken. Natürlich passierte nichts. Später legte Seehofer öffentlich noch einmal nach: er stellte der Kanzlerin ein "Ultimatum". Das Ultimatum verstrich, vorher und nachher passierte - natürlich - Nichts.

Leute, wie Horst Seehofer sitzen nämlich im Gaga-Dilemma. Seehofer glaubt, zwei Seiten bedienen zu müssen: andererseit die Nationalkonservativen und die erzkonservativen Kirchgänger, die braucht er als Stimmvieh - andererseits muss er Wirtschaftsverbände und Unternehmen bedienen, denn die sind nicht nur Stimmvieh, sondern auch gut für die Parteispendenkasse.

Weil man nun in der CSU glaubt, beide gleichzeitig bedienen zu müssen, übt man sich im Mega-Spagat: heisst es gerade vor den Nationalkonservativen und den erzkonservativen Kirchgängern "Ausländer raus!", man droht mit härtesten Mitteln, da müsse mal "ordentlich durchgreifen" und mal auf "Notwehr" machen und die Grenzen hermetisch abriegeln - schon kurze Zeit später wird dann vor Wirtschaftsvertretern nach "Zuwanderung von 'geeigneten' Arbeitskräften" gebrüllt. Da werden dann Freihandel und der Freie und ungehinderte Warenverkehr beschworen. Wenn dann wichtige politische Beschlüsse anstehen, ist es gerne mal so, dass nicht nur eine, sondern beide Versprecher einkassiert werden - und genau das Gegenteil von beidem beschlossen wird.

Dieser Spagat hat handfeste Folgen - man macht sich einfach nur noch lächerlich und erst recht unglaubwürdig. Eins ist im Moment schon absehbar: das aktuell gespielte politische Gaga-Spiel hat einen Verlierer - das ist Horst Seehofer. Und zwar auf mehreren Schauplätzen. Vielleicht sollte die CSU daraus mal Lehren ziehen und den Leuten nicht immer Dinge versprechen, die sie nicht einhalten kann - oder gar nicht einhalten will. Denn es gibt ja noch ein paar andere Spielfelder, auf denen die Signale für die CSU auf rot stehen: Zum Beispiel die PKW-Maut oder die noch vor einem Jahr garantierte generelle Ablehnung eines EU-Beitritt der Türkei durch die CSU.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 03.11.2008
Beiträge: 8581
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2029680) Verfasst am: 05.11.2015, 14:56    Titel: Antworten mit Zitat

kann hierhin verschoben werden
Pfeil
http://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?t=32263&postdays=0&postorder=asc&highlight=csu&&start=0
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 32401
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2029685) Verfasst am: 05.11.2015, 15:48    Titel: Antworten mit Zitat

Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
kann hierhin verschoben werden
Pfeil
http://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?t=32263&postdays=0&postorder=asc&highlight=csu&&start=0

Danke! Ich habs gleich umgesetzt.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Schlumpf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 17.11.2007
Beiträge: 2521
Wohnort: Ost-Bayern

Beitrag(#2029697) Verfasst am: 05.11.2015, 17:30    Titel: Re: Das Politische Gaga-Spiel der CSU Antworten mit Zitat

sünnerklaas hat folgendes geschrieben:

Weil man nun in der CSU glaubt, beide gleichzeitig bedienen zu müssen, übt man sich im Mega-Spagat: heisst es gerade vor den Nationalkonservativen und den erzkonservativen Kirchgängern "Ausländer raus!", man droht mit härtesten Mitteln, da müsse mal "ordentlich durchgreifen" und mal auf "Notwehr" machen und die Grenzen hermetisch abriegeln....

Wieso stellst du die Kirchgänger in die rechte Ecke, gemeinsam mit den Rechten (Pegida und Co)? Es mögen einige darunter sein, aber der Großteil hört mMn auf den Pfarrer, der Nächstenliebe predigt.
Zitat:
Dieser Spagat hat handfeste Folgen - man macht sich einfach nur noch lächerlich und erst recht unglaubwürdig. Eins ist im Moment schon absehbar: das aktuell gespielte politische Gaga-Spiel hat einen Verlierer - das ist Horst Seehofer.

Das glaube ich nicht. Es hat nämlich kein Politiker eine vernünftige Lösung in petto für diese Völkerwanderung, genauso wenig wie Seehofer selbst. Ich kann seine anfängliche Empörung verstehen, weil die Bundesregierung und insbesondere das Innenministerium monatelang geschlafen haben, während Bayern von den Flüchtlingen überschwemmt wurde. Ich fürchte, dass Seehofer mit seinem Kurs Erfolg bei den Wählern haben wird, die Merkel für ihre "Einladung" an die Flüchtlingslager-Lager zürnen und denen das weltfremde Gutmenschentum der Grünen nicht gefällt.
_________________
I'll make Schlumpfhausen great again
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pfirsich
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.05.2014
Beiträge: 781

Beitrag(#2029708) Verfasst am: 05.11.2015, 18:01    Titel: Re: Das Politische Gaga-Spiel der CSU Antworten mit Zitat

Schlumpf hat folgendes geschrieben:
Ich fürchte, dass Seehofer mit seinem Kurs Erfolg bei den Wählern haben wird, die Merkel für ihre "Einladung" an die Flüchtlingslager-Lager zürnen und denen das weltfremde Gutmenschentum der Grünen nicht gefällt.

Und ich hoffe, dass Seehofer mit seinem Kurs Erfolg bei Wählern wie mir haben wird. Damit der Zwerg ein Zwerg bleibt.

An einen Rücktritt Seehofers in absehbarer Zeit kann ich nach der kürzlich erfolgten Kaltstellung von Söder und Aigner nicht mehr glauben. Die No-Names, die jetzt im Strategieteam herumschwirren, werden bis 2017/18 alle Delegierten von ihrer Unaufstellbarkeit überzeugt haben. Und ob man Söder und Aigner zutraut, eine Strategie durchzudrücken, bei deren Entwicklung sie nicht mitspielen durften?

Dabei kann ich den Seehofer schon lange nicht mehr sehen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schlumpf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 17.11.2007
Beiträge: 2521
Wohnort: Ost-Bayern

Beitrag(#2029715) Verfasst am: 05.11.2015, 18:13    Titel: Re: Das Politische Gaga-Spiel der CSU Antworten mit Zitat

Pfirsich hat folgendes geschrieben:

Und ich hoffe, dass Seehofer mit seinem Kurs Erfolg bei Wählern wie mir haben wird. Damit der Zwerg ein Zwerg bleibt.

Wer ist jetzt da ein Zwerg?
Zitat:
An einen Rücktritt Seehofers in absehbarer Zeit kann ich nach der kürzlich erfolgten Kaltstellung von Söder und Aigner nicht mehr glauben. Die No-Names, die jetzt im Strategieteam herumschwirren, werden bis 2017/18 alle Delegierten von ihrer Unaufstellbarkeit überzeugt haben. Und ob man Söder und Aigner zutraut, eine Strategie durchzudrücken, bei deren Entwicklung sie nicht mitspielen durften?

MMn eignen sich weder Söder noch Aigner als Ministerpräsident. Das wären nur Nachfolger, die dem Polterer Seehofer gleichstehen.
Zitat:
Dabei kann ich den Seehofer schon lange nicht mehr sehen.

Mir gefällt er auch nicht. Aber vor Seehofer wird eher Frau Merkel abtreten müssen.
_________________
I'll make Schlumpfhausen great again
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pfirsich
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.05.2014
Beiträge: 781

Beitrag(#2029719) Verfasst am: 05.11.2015, 18:29    Titel: Re: Das Politische Gaga-Spiel der CSU Antworten mit Zitat

Schlumpf hat folgendes geschrieben:
Pfirsich hat folgendes geschrieben:

Und ich hoffe, dass Seehofer mit seinem Kurs Erfolg bei Wählern wie mir haben wird. Damit der Zwerg ein Zwerg bleibt.

Wer ist jetzt da ein Zwerg?
Zitat:
An einen Rücktritt Seehofers in absehbarer Zeit kann ich nach der kürzlich erfolgten Kaltstellung von Söder und Aigner nicht mehr glauben. Die No-Names, die jetzt im Strategieteam herumschwirren, werden bis 2017/18 alle Delegierten von ihrer Unaufstellbarkeit überzeugt haben. Und ob man Söder und Aigner zutraut, eine Strategie durchzudrücken, bei deren Entwicklung sie nicht mitspielen durften?

MMn eignen sich weder Söder noch Aigner als Ministerpräsident. Das wären nur Nachfolger, die dem Polterer Seehofer gleichstehen.
Zitat:
Dabei kann ich den Seehofer schon lange nicht mehr sehen.

Mir gefällt er auch nicht. Aber vor Seehofer wird eher Frau Merkel abtreten müssen.

Ich meinte die AfD.

- Naja, mein Gott, Nachfolger à la CSU eben. Wobei Frau Aigner eine Nachfolgerin wäre. Das würde zu den allfälligen Überlegungen passen, dass die Partei weiblicher werden müsse (Die Homepage war es schon mal).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Critic
oberflächlich



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 14091
Wohnort: Arena of Air

Beitrag(#2029793) Verfasst am: 05.11.2015, 22:54    Titel: Re: Das Politische Gaga-Spiel der CSU Antworten mit Zitat

sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
Im Freitag erschien ein interessanter Beitrag von Jürgen Busche. Er beschäftigt sich darin mit der politischen Kackophonie - am Beispiel Horst Seehofer.

Seehofer und auch einige andere nerven inzwischen nicht nur, sie sind ganz einfach nicht mehr ernst zu nehmen. Seehofer drohte noch vor einiger Zeit der Kanzlerin mit "Notwehr", sollte sie nicht auf seinen Kurs einschwenken. Natürlich passierte nichts. Später legte Seehofer öffentlich noch einmal nach: er stellte der Kanzlerin ein "Ultimatum". Das Ultimatum verstrich, vorher und nachher passierte - natürlich - Nichts.

Leute, wie Horst Seehofer sitzen nämlich im Gaga-Dilemma. Seehofer glaubt, zwei Seiten bedienen zu müssen: andererseit die Nationalkonservativen und die erzkonservativen Kirchgänger, die braucht er als Stimmvieh - andererseits muss er Wirtschaftsverbände und Unternehmen bedienen, denn die sind nicht nur Stimmvieh, sondern auch gut für die Parteispendenkasse.

Weil man nun in der CSU glaubt, beide gleichzeitig bedienen zu müssen, übt man sich im Mega-Spagat: heisst es gerade vor den Nationalkonservativen und den erzkonservativen Kirchgängern "Ausländer raus!", man droht mit härtesten Mitteln, da müsse mal "ordentlich durchgreifen" und mal auf "Notwehr" machen und die Grenzen hermetisch abriegeln - schon kurze Zeit später wird dann vor Wirtschaftsvertretern nach "Zuwanderung von 'geeigneten' Arbeitskräften" gebrüllt. Da werden dann Freihandel und der Freie und ungehinderte Warenverkehr beschworen. Wenn dann wichtige politische Beschlüsse anstehen, ist es gerne mal so, dass nicht nur eine, sondern beide Versprecher einkassiert werden - und genau das Gegenteil von beidem beschlossen wird.


(1) In gewisser Weise sind diese beiden Aussagen vielleicht sogar "konsistent". Wenn man etwa eine gewisse wirtschaftliche Logik anwendet, unter der Menschen qua ihrer Arbeitskraft genauso eine Ressource sind wie andere - man könnte sagen, Produktionsmittel:

Menschen sind ja nicht gleich qualifiziert: Wer hoch qualifiziert ist respektive einen Mangelberuf ausüben kann(*), hat da ja vielleicht bessere Chancen als wer nicht den richtigen Beruf hat. Diejenigen mit den seltenen Qualifikationen sind dann die "guten Ausländer" Am Kopf kratzen.


(2) (Wobei man aber auch argwöhnen kann, daß es bei gering qualifizierten Berufen auch die Logik gibt, daß man Zuwanderung auch nutzen kann, um die Löhne zu drücken: Nach dem Motto, man könne die Leute ja ruhig auch für 16 Stunden am Tag zum Ausbeinen ans Band stellen, weil wenn einer motzt und dementsprechend gefeuert wird oder selbst kündigt, sich immer noch genügend neue Kandidaten finden lassen. Und man könnte weiter argwöhnen, daß natürlich die Reservoirs soweit herangezogen werden müssen, daß auch immer genügend Kandidaten da sind.

Die Kunst besteht dann wohl darin, nur möglichst soviele niedrig Qualifizierte ins Land zu lassen, daß dieser Bedarf plus Fluktuation gedeckt ist.)


(3) Und schließlich natürlich auch der Aspekt, daß Manche ja immer noch ableugnen, daß Deutschland auch ein Einwanderungsland sein könnte. Man war damals bei den Gastarbeitern der Meinung, sie würden wieder gehen. Das haben sie aber oft nicht getan. Es gibt natürlich dann auch keinen Grund anzunehmen, daß die Vorstellung, die schon damals nicht zutraf, mit der aktuellen Generation von Zuwandern zutreffender sein könnte.


___________
(* = Für Universitätsprofessoren oder Vorstandsmitglieder ist der Markt in Deutschland vielleicht auch nicht soo groß, wenngleich deren Quali z.T. schon ausgesprochen hoch kann. Gleichzeitig gibt es aber die sprichwörtlichen "Pflege-Polen", oder ein Ghanaer könnte mal eine Chance haben, wenn der örtliche Backbetrieb keinen Einheimischen findet, der nachts um eins in der Backstube stehen will.)
_________________
"Die Pentagon-Gang wird in der Liste der Terrorgruppen geführt"

Dann bin ich halt bekloppt. Mit den Augen rollen

"Wahrheit läßt sich nicht zeigen, nur erfinden." (Max Frisch)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 8635

Beitrag(#2031510) Verfasst am: 16.11.2015, 20:02    Titel: Antworten mit Zitat

Es gibt ein neues lustiges Wortspiel mit dem Begriff Nazi aus den braunen Reihen der CSU: Nicht an Zuwanderung interessiert
Dazu muss jetzt mal die linke Postille Focus zitiert werden Sehr glücklich

Zitat:
"Gerne ein Nazi": Wie CSU-Lokalpolitiker in der Flüchtlingskrise entgleisen

An der CSU-Basis rumort es wegen der Flüchtlingskrise. Manchmal so intensiv, dass üble braune Sprüche an die Oberfläche blubbern.
http://www.focus.de/regional/videos/ruecktritte-nach-eklats-gerne-ein-nazi-wie-csu-lokalpolitiker-in-der-fluechtlingskrise-entgleisen_id_5086018.html


(Na ja, ganz so links ist der Focus dann doch nicht, wie die Kommentare zu dem Bericht zeigen...)
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 29.09.2006
Beiträge: 10286
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2031519) Verfasst am: 16.11.2015, 20:44    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
Es gibt ein neues lustiges Wortspiel mit dem Begriff Nazi aus den braunen Reihen der CSU: Nicht an Zuwanderung interessiert
Dazu muss jetzt mal die linke Postille Focus zitiert werden Sehr glücklich

Zitat:
"Gerne ein Nazi": Wie CSU-Lokalpolitiker in der Flüchtlingskrise entgleisen

An der CSU-Basis rumort es wegen der Flüchtlingskrise. Manchmal so intensiv, dass üble braune Sprüche an die Oberfläche blubbern.
http://www.focus.de/regional/videos/ruecktritte-nach-eklats-gerne-ein-nazi-wie-csu-lokalpolitiker-in-der-fluechtlingskrise-entgleisen_id_5086018.html


(Na ja, ganz so links ist der Focus dann doch nicht, wie die Kommentare zu dem Bericht zeigen...)


Da kann man mal wieder sehen, was für ein lausiger Parteichef der Seehofer ist. Er und Söder ermutigen mit ihrer populistischen Sprücheklopferei und ihren Wahlkampfgetöse - es liegen gerade keine Wahlen an - das minderbegabte Fußvolk zu solchen Entgleisungen. Und die wundern sich dann, dass Cheffe das dann bei ihnen nicht hören will und sie gleich rauswirft.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
marram
registrierter User



Anmeldungsdatum: 17.10.2014
Beiträge: 675

Beitrag(#2031522) Verfasst am: 16.11.2015, 20:52    Titel: Re: Das Politische Gaga-Spiel der CSU Antworten mit Zitat

Critic hat folgendes geschrieben:


(1) In gewisser Weise sind diese beiden Aussagen vielleicht sogar "konsistent". Wenn man etwa eine gewisse wirtschaftliche Logik anwendet, unter der Menschen qua ihrer Arbeitskraft genauso eine Ressource sind wie andere - man könnte sagen, Produktionsmittel:

Menschen sind ja nicht gleich qualifiziert: Wer hoch qualifiziert ist respektive einen Mangelberuf ausüben kann(*), hat da ja vielleicht bessere Chancen als wer nicht den richtigen Beruf hat. Diejenigen mit den seltenen Qualifikationen sind dann die "guten Ausländer" Am Kopf kratzen.

...

(* = Für Universitätsprofessoren oder Vorstandsmitglieder ist der Markt in Deutschland vielleicht auch nicht soo groß, wenngleich deren Quali z.T. schon ausgesprochen hoch kann. Gleichzeitig gibt es aber die sprichwörtlichen "Pflege-Polen", oder ein Ghanaer könnte mal eine Chance haben, wenn der örtliche Backbetrieb keinen Einheimischen findet, der nachts um eins in der Backstube stehen will.)


Es gibt noch weitere Bereiche, da muss man weder hohe Qualifikationen oder eine Ausbildung machen/haben, um für eine ungelernte Kraft relativ viel Geld zu verdienen. Mit "relativ viel" meine ich irgendwas zwischen 1.900,00 und 3.500,00 brutto in Vollzeit ohne Überstunden-/Feiertagszuschläge - die kommen da eventuell noch oben drauf.

Einer der Bereiche ist das gesammte "Leichenwesen". Also von Arbeiten bei einem Bestatter über Arbeiten im Krematorium bis hin zu Friedhofsbeeisetzungen oder Leichenhallenreinigung usw. Je weniger Arbeitslose es in einer Region gibt, desto besser scheinen die Verdienstmöglichkeiten in diesem Bereich zu sein - ganz ohne jegliche Ausbildung. Oft wird da angelernt.

Hinzu kommt, dass (zumindest die Arbeitsämter, die ich kenne) Arbeitsämter und Jobagenturen in derartige Bereiche bisher nicht zwangsvermitteln. Und wenn doch, dann reicht es käseweiß zu werden und halb in Ohnmacht zu fallen - da darf meines Wissen bei einer Ablehnung keine Sperre verhängt werden.

Zumindest hier im "Großstädtle" umme Ecke fährt einer der größeren Bestatter bereits die volle Werbeoffensive für Mitarbiter aus dem "Flüchtlingsmilieu". Des Weiteren will er unbedingt in den zusätzlichen "Muslimbestattungen-Markt" einsteigen. Dazu wäre es aber Voraussetzung, dass er fremdsprachliche Mitarbeiter hat, die notfalls dolmetschen können.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
marram
registrierter User



Anmeldungsdatum: 17.10.2014
Beiträge: 675

Beitrag(#2031523) Verfasst am: 16.11.2015, 21:07    Titel: Antworten mit Zitat

sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
Es gibt ein neues lustiges Wortspiel mit dem Begriff Nazi aus den braunen Reihen der CSU: Nicht an Zuwanderung interessiert
Dazu muss jetzt mal die linke Postille Focus zitiert werden Sehr glücklich

Zitat:
"Gerne ein Nazi": Wie CSU-Lokalpolitiker in der Flüchtlingskrise entgleisen

An der CSU-Basis rumort es wegen der Flüchtlingskrise. Manchmal so intensiv, dass üble braune Sprüche an die Oberfläche blubbern.
http://www.focus.de/regional/videos/ruecktritte-nach-eklats-gerne-ein-nazi-wie-csu-lokalpolitiker-in-der-fluechtlingskrise-entgleisen_id_5086018.html


(Na ja, ganz so links ist der Focus dann doch nicht, wie die Kommentare zu dem Bericht zeigen...)


Da kann man mal wieder sehen, was für ein lausiger Parteichef der Seehofer ist. Er und Söder ermutigen mit ihrer populistischen Sprücheklopferei und ihren Wahlkampfgetöse - es liegen gerade keine Wahlen an - das minderbegabte Fußvolk zu solchen Entgleisungen. Und die wundern sich dann, dass Cheffe das dann bei ihnen nicht hören will und sie gleich rauswirft.


Genial finde ich den Antwort-Tweet von:
Zitat:

Markus Decker ‏@Herr_Decker 15. Nov.
@PLengsfeld @ArminLaschet @Markus_Soeder Dann hätte man 1989 auch sagen können, wir lassen keine Ostler rein - aus Furcht vor der Stasi.
(Hervorhebung von mir)

zu finden hier:
Code:
https://twitter.com/Markus_Soeder/status/665508235894464512



Bei der Stasi scheint Söder ja keine Probleme gesehen zu haben zynisches Grinsen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
luc
registrierter User



Anmeldungsdatum: 15.04.2010
Beiträge: 1293
Wohnort: Nice. Paris. Köln

Beitrag(#2032407) Verfasst am: 22.11.2015, 09:48    Titel: Antworten mit Zitat

Alle sprechen von einem Affront von Seehofer gegenüber Merkel. Das verstehe ich wirklich nicht. Die CSU und die CDU sind zwei verschiedenen Parteien und Meinungsverschiedenheiten gehören zum Geschäft. So what? Das muss Merkel aushalten oder sich aus der Politik zurückziehen. Ich spreche natürlich nicht von den Inhalten. Seehofer ist rechts, wie es nicht mehr geht und seine Position ist für mich falsch aber es geht mir einzig und allein um die Form , die für mich völlig in Ordnung ist. Merkel braucht nicht die beleidigte Wurst zu spielen, sie ist auch hart gesotten, berechnend und eiskalt.

http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/parteien/id_76193616/zoff-auf-csu-parteitag-seehofer-verteidigt-affront-gegen-merkel.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 29.09.2006
Beiträge: 10286
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2032432) Verfasst am: 22.11.2015, 12:12    Titel: Antworten mit Zitat

luc hat folgendes geschrieben:
Alle sprechen von einem Affront von Seehofer gegenüber Merkel. Das verstehe ich wirklich nicht. Die CSU und die CDU sind zwei verschiedenen Parteien und Meinungsverschiedenheiten gehören zum Geschäft. So what? Das muss Merkel aushalten oder sich aus der Politik zurückziehen. Ich spreche natürlich nicht von den Inhalten. Seehofer ist rechts, wie es nicht mehr geht und seine Position ist für mich falsch aber es geht mir einzig und allein um die Form , die für mich völlig in Ordnung ist. Merkel braucht nicht die beleidigte Wurst zu spielen, sie ist auch hart gesotten, berechnend und eiskalt.

http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/parteien/id_76193616/zoff-auf-csu-parteitag-seehofer-verteidigt-affront-gegen-merkel.html


Das ist entscheidend:

Zitat:
Der bayerische Ministerpräsident betonte jetzt, dass es dennoch "keinen Bruch" zwischen ihm und Merkel gebe. "Wir werden trotz mancher unterschiedlicher Position weiter gut zusammenarbeiten", sagte der Regierungschef aus Bayern.


...heisst, dass Merkel sich vollumfänglich gegen Seehofer durchgesetzt hat. Sämtliche Drohungen Seehofers bis hin zu seinem "Ultimatum" haben sich als hohle Phrasen erwiesen.
Seehofer hat übrigens ein für CSU-Vorsitzende katastrophales Ergebnis eingefahren. Als "stark" gilt ein CSU-Vorsitzender nur dann, wenn er bei einem Parteitag 99,9% der Deligiertenstimmen auf sich vereinigen kann. Die 87,2% könnten der Anfang vom Ende von Seehofer sein...
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pfirsich
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.05.2014
Beiträge: 781

Beitrag(#2041247) Verfasst am: 26.01.2016, 14:48    Titel: Antworten mit Zitat

sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
Das ist entscheidend:

Zitat:
Der bayerische Ministerpräsident betonte jetzt, dass es dennoch "keinen Bruch" zwischen ihm und Merkel gebe. "Wir werden trotz mancher unterschiedlicher Position weiter gut zusammenarbeiten", sagte der Regierungschef aus Bayern.


...heisst, dass Merkel sich vollumfänglich gegen Seehofer durchgesetzt hat. Sämtliche Drohungen Seehofers bis hin zu seinem "Ultimatum" haben sich als hohle Phrasen erwiesen.
Seehofer hat übrigens ein für CSU-Vorsitzende katastrophales Ergebnis eingefahren. Als "stark" gilt ein CSU-Vorsitzender nur dann, wenn er bei einem Parteitag 99,9% der Deligiertenstimmen auf sich vereinigen kann. Die 87,2% könnten der Anfang vom Ende von Seehofer sein...

Und sie werden
weiter
gut
zusammenarbeiten.
Aber erst füllt man das - äh - Januarloch.

Zitat:
Berlin - Die CSU setzt trotz des Protestschreibens des CSU-geführten Bayerns an den Bund zur Eindämmung der Flüchtlingszahlen auf die Arbeit in der gemeinsamen Bundesregierung.

http://www.merkur.de/politik/bayern-schickt-brief-bund-hasselfeldt-betont-kooperationswillen-zr-6067847.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pfirsich
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.05.2014
Beiträge: 781

Beitrag(#2041257) Verfasst am: 26.01.2016, 17:14    Titel: Antworten mit Zitat

Und die SPD macht mit, damit man die Begriffe "SPD" und "Bayern" mal wieder in ein und demselben Satz liest:

http://www.merkur.de/politik/brandbrief-berlin-position-koalition-gefaehrdet-zr-6067847.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schlumpf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 17.11.2007
Beiträge: 2521
Wohnort: Ost-Bayern

Beitrag(#2041461) Verfasst am: 27.01.2016, 18:47    Titel: Antworten mit Zitat

Die Frage, wo die CSU hin will, kann man auch erweitern, weil wir nicht wissen, wohin CDU und SPD wollen.

Ich werde die Dummschwätzer von der CSU auch weiterhin nicht wählen. Aber ich sehe auch, dass Frau Merkels Kurs der grenzenlos offenen Arme nur durch so einen "Aufstand" geändert werden kann. Und die CSU hat nun mal mehr Gewicht und Druckmittel als die AfD und sonstige rechte Dumpfbacken. Ich bin sicher, dass es Frau Merkel längst leid tut, nach dem ersten Flüchtlingsstrom aus Ungarn eine "Einladung" ausgesprochen zu haben, aber sie kann das nicht widerrufen, ohne ihr Gesicht zu verlieren.

Die CSU verlangt von Frau Merkel eine Lösung, die sie selbst nicht hat. Eine Obergrenze ist nicht durchsetzbar, weil man nach einer bestimmten Anzahl von Aufnahmen nicht Familien aus Kriegsgebieten an der Grenze abweisen kann.

Lässt man mal die aufnahmeunwilligen Staaten weg, so ging der Flüchtlingsstrom von der Türkei und Griechenland, zum Teil auch Italien, nach Österreich, Deutschland, Dänemark, Schweden. Um einen unbarmherzigen Stau vor den Ersteintrittsländern zu vermeiden, kann die Begrenzung nur rückwärts erfolgen. Dass es nicht so weitergehen kann, muss den Menschen in den fernen Lagern und auch denen, die sich dieser Völkerwanderung unberechtigt anschließen, klar gemacht werden. Das ist praktisch ein Widerruf der Merkelschen Einladung. Bereits aus den schon hier befindlichen Flüchtlingen können durch Familiennachzug gleich 3 oder 4 Mio werden!
Tut unsere Regierung nichts dagegen, wird es auch in D einen deutlichen Rechtsruck geben.
_________________
I'll make Schlumpfhausen great again
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pfirsich
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.05.2014
Beiträge: 781

Beitrag(#2041469) Verfasst am: 27.01.2016, 19:08    Titel: Antworten mit Zitat

Schlumpf hat folgendes geschrieben:
Tut unsere Regierung nichts dagegen, wird es auch in D einen deutlichen Rechtsruck geben.

Sag ich ja: Wenn erst einmal alle Putzfrauen AfD wählen, geht bei denen der Sekt nicht so schnell aus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schlumpf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 17.11.2007
Beiträge: 2521
Wohnort: Ost-Bayern

Beitrag(#2041479) Verfasst am: 27.01.2016, 19:35    Titel: Antworten mit Zitat

Ich weiß auch nicht, wo die Grünen und die Freien Wähler hin wollen (außer gegen alles zu sein, was die Regierung tut).
_________________
I'll make Schlumpfhausen great again
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Seite 5 von 7

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group