Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Occupy Germany
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 15, 16, 17  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  

Occupy Germany - Wer besetzt und demonstriert mit?
JA
35%
 35%  [ 21 ]
Nein
11%
 11%  [ 7 ]
Vielleicht
15%
 15%  [ 9 ]
Bestimmt nicht!
38%
 38%  [ 23 ]
Stimmen insgesamt : 60

Autor Nachricht
Kival
Feminist Ghost



Anmeldungsdatum: 14.11.2006
Beiträge: 24070

Beitrag(#1991560) Verfasst am: 22.03.2015, 05:54    Titel: Re: Frankfurter Robocop-Würstchen Antworten mit Zitat

Schlumpf hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
......dass der Protest gegen die verbrecherische Politik der EZB durchaus international war.....

Da stellt sich schon die Frage, ob man bei solchen Anlässen internationalen Mob bei uns einreisen lassen muss.


Vielleicht sollte es solche Anlässe auch gar nicht geben?
_________________
"A basic literacy in statistics will one day be as necessary for efficient citizenship as the ability to read and write." (angeblich H. G. Wells)
"The consent of the governed is not consent if it is not informed." (Edward Snowden)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beefy
Be Vieh
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 24.09.2008
Beiträge: 5576
Wohnort: Land der abgehärteten Seelen

Beitrag(#1991564) Verfasst am: 22.03.2015, 07:32    Titel: Re: Frankfurter Robocop-Würstchen Antworten mit Zitat

Schlumpf hat folgendes geschrieben:

Da stellt sich schon die Frage, ob man bei solchen Anlässen internationalen Mob bei uns einreisen lassen muss.



Deutsche Demos den Deutschen ?


Wie stellst du dir den die Umsetzung vor?
_________________
Wenn der Berg nicht zum Propheten kommt, tanzen die Mäuse auf dem Tisch.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schlumpf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 17.11.2007
Beiträge: 2236
Wohnort: Ost-Bayern

Beitrag(#1991572) Verfasst am: 22.03.2015, 10:08    Titel: Re: Frankfurter Robocop-Würstchen Antworten mit Zitat

beefy hat folgendes geschrieben:

Deutsche Demos den Deutschen ?


Wie stellst du dir den die Umsetzung vor?

Ich denke doch, dass ich ganz klar ausgedrückt hatte, dass ich nicht gegen Demos, sondern gegen Gewalt und Terror durch Chaoten bin. Und da könnte man z. B. vor dem G7-Gipfel schon mal bewaffneten oder polizeibekannten Randalierern aus anderen Staaten die Einreise verweigern. Die Überlegungen des bayerischen Innenminister gehen in diese Richtung.
_________________
I'll make Schlumpfhausen great again
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beefy
Be Vieh
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 24.09.2008
Beiträge: 5576
Wohnort: Land der abgehärteten Seelen

Beitrag(#1991584) Verfasst am: 22.03.2015, 11:02    Titel: Re: Frankfurter Robocop-Würstchen Antworten mit Zitat

Schlumpf hat folgendes geschrieben:
beefy hat folgendes geschrieben:

Deutsche Demos den Deutschen ?


Wie stellst du dir den die Umsetzung vor?

Ich denke doch, dass ich ganz klar ausgedrückt hatte, dass ich nicht gegen Demos, sondern gegen Gewalt und Terror durch Chaoten bin. Und da könnte man z. B. vor dem G7-Gipfel schon mal bewaffneten oder polizeibekannten Randalierern aus anderen Staaten die Einreise verweigern. Die Überlegungen des bayerischen Innenminister gehen in diese Richtung.


Also Einführung von Grenzkontrollen?

Wieviel Prozent glaubst du lassen sich durch sowas aufhalten?Kannst ja mal versuchen zu schauen wie das bei internationalen Fußballspielen im Kat C Bereich so funktioniert.

Man nimmt ne andere Reiseroute, man reist einen Tag vorher an, man stößt erst später zur Demo.....Es gibt so viele Möglichkeiten wenn man sich Gedanken macht und unbedingt Randale machen will.
_________________
Wenn der Berg nicht zum Propheten kommt, tanzen die Mäuse auf dem Tisch.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 30331
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#1991586) Verfasst am: 22.03.2015, 11:24    Titel: Antworten mit Zitat

Erinnert ein bisschen an Zeiten, wo Städte noch Stadtoren hatte.
Der Gedanke, "das Verbrechen kommt von draußen", stirbt wohl nie aus.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Skeptiker
gegen toxische Verträge aller Art



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 12171
Wohnort: Lovetown

Beitrag(#1991612) Verfasst am: 22.03.2015, 13:30    Titel: Re: Frankfurter Robocop-Würstchen Antworten mit Zitat

Schlumpf hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
......dass der Protest gegen die verbrecherische Politik der EZB durchaus international war.....

Da stellt sich schon die Frage, ob man bei solchen Anlässen internationalen Mob bei uns einreisen lassen muss. Es gibt in D schon genug Berufsrandalierer, die mal hier mal dort Autos anzünden oder sich an Gleisen anketten. Ich denke, dass auch ein großer Teil der Hooligans gar keine Fussballfans sind, sondern nur Krawallmacher, egal wo.


Über den Krawall sollte man aber nicht die inhaltlichen Anliegen der Protestler vergessen.

Außerdem weiß man nie, wie viel staatliche Provokateure sich unter den *schwarzen Block* oder sonstige Demonstranten gemischt haben.

Und was dein Bedürfnis nach befestigteren Grenzen betrifft - entweder wir haben ein Gesamteuropa oder wir haben kein Gesamteuropa.

Reicht doch schon, dass die EU nach außen die Mauer immer höher baut ...-
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Schlumpf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 17.11.2007
Beiträge: 2236
Wohnort: Ost-Bayern

Beitrag(#1991624) Verfasst am: 22.03.2015, 14:31    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Erinnert ein bisschen an Zeiten, wo Städte noch Stadtoren hatte.
Der Gedanke, "das Verbrechen kommt von draußen", stirbt wohl nie aus.

Ich wohne an der A6, die aus Tschechien kommt. Da werden häufig Personen erwischt, die mit Diebesgut in Richtung Osten unterwegs waren oder zur Fahndung ausgeschrieben waren usw. Die hier häufigen Wohnungseinbrüche werden überwiegend von Banden aus dem östlichen Europa verübt. Oder der massenweise Diebstahl von Aufsitz-Rasenmähern aus abgelegenen Sportstätten und Bauernhöfen.

Und nun zu den Gewalttätigkeiten bei Demos: Es ist eine Tatsache, dass es reisefreudige Randalierer gibt, die ihren Krieg gegen den Staat auf dem Rücken dessen Vertreter, der Polizei, austragen. Die kommen schon, auch von weiter her oder von außen, mit Masken zur Vermummung an. Vermutlich waren in Frankfurt auch Chaoten dabei, die ihre Erfahrung mit dem Anzünden von Autos in Berlin gemacht hatten.

Edit: Und Chystal Speed kommt auch aus dem Osten.
_________________
I'll make Schlumpfhausen great again


Zuletzt bearbeitet von Schlumpf am 22.03.2015, 14:56, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schlumpf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 17.11.2007
Beiträge: 2236
Wohnort: Ost-Bayern

Beitrag(#1991625) Verfasst am: 22.03.2015, 14:41    Titel: Re: Frankfurter Robocop-Würstchen Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:

Über den Krawall sollte man aber nicht die inhaltlichen Anliegen der Protestler vergessen.

Ja natürlich, aber diese Anliegen werden in erster Linie von den Gewalttätern unter den Protestlern untergraben.
Zitat:
Außerdem weiß man nie, wie viel staatliche Provokateure sich unter den *schwarzen Block* oder sonstige Demonstranten gemischt haben.

Das scheint mir eine Veschwörungstheorie zu sein. Man kann das nicht vergleichen mit den V-Leuten in der rechten Szene.
Zitat:
Und was dein Bedürfnis nach befestigteren Grenzen betrifft - entweder wir haben ein Gesamteuropa oder wir haben kein Gesamteuropa.

Wir wollen aber sicher keinen Euro-Raum, wo sich die Gauner und Verbrecher grenzenlos und unkontrolliert bewegen können.
_________________
I'll make Schlumpfhausen great again
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kival
Feminist Ghost



Anmeldungsdatum: 14.11.2006
Beiträge: 24070

Beitrag(#1991639) Verfasst am: 22.03.2015, 15:48    Titel: Re: Frankfurter Robocop-Würstchen Antworten mit Zitat

Schlumpf hat folgendes geschrieben:

Zitat:
Außerdem weiß man nie, wie viel staatliche Provokateure sich unter den *schwarzen Block* oder sonstige Demonstranten gemischt haben.

Das scheint mir eine Veschwörungstheorie zu sein. Man kann das nicht vergleichen mit den V-Leuten in der rechten Szene.


Nein, das ist belegt. Zivile Personen, die von staatlichen Stellen dazu eingsetzt werden, haben immer wieder nachgewiesenermaßen bei Demonstrationen zu Eskalationen auf Seiten der der linken/autonomen Demonstrant*innen geführt. Außerdem waren auch nationalistische "Autonome" in Frankfurt dabei, aber letztlich war ein erheblicher Teil der Ausschreitungen, vor allem die Beschädigung von Polizeisperren und Banken sicherlich durchaus auf linke Autonome zurückzuführen. Es gibt sicher auch Krawalltouristen aus Spaß, die daran beteiligt waren, aber im Kern ist das *Wut*, *Wut* gegenüber einem System, dass 8000 Polizist*innen aufstellt, um die Eröffnung eines Machtsymbols der herrschenden, unterdückenden Politik in möglichst großem Umfang zu unterstützen. Alle - oder zumindest die allermeisten - *ernsthaften* Verletzungen wurden übrigens von Polizist*innen an Demonstrant*innen und Aktivist*innen verübt. Natürlich auch keineswegs nur an denen, die aktiv gewaltsam oder "beschädigend" (gibt's dafür ein richtiges Wort?) waren.
_________________
"A basic literacy in statistics will one day be as necessary for efficient citizenship as the ability to read and write." (angeblich H. G. Wells)
"The consent of the governed is not consent if it is not informed." (Edward Snowden)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schlumpf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 17.11.2007
Beiträge: 2236
Wohnort: Ost-Bayern

Beitrag(#1991678) Verfasst am: 22.03.2015, 17:47    Titel: Re: Frankfurter Robocop-Würstchen Antworten mit Zitat

Kival hat folgendes geschrieben:
Zivile Personen, die von staatlichen Stellen dazu eingsetzt werden, haben immer wieder nachgewiesenermaßen bei Demonstrationen zu Eskalationen auf Seiten der der linken/autonomen Demonstrant*innen geführt.

Das halte ich für Unsinn, dass der Staat auch selbst aufwiegeln würde, wodurch dann seine Polizisten und -innen verletzt werden.
Zitat:
....aber im Kern ist das *Wut*, *Wut* gegenüber einem System, dass 8000 Polizist*innen aufstellt, um die Eröffnung eines Machtsymbols der herrschenden, unterdückenden Politik in möglichst großem Umfang zu unterstützen.

Fehlgeleitete Wut von linken Spinnern und Träumern, die jeden Realitätssinn verloren haben. Im Falle Griechenlands handelt die Troika richtig. Warum sollte das übrige Europa gegenüber seit Jahrzehnten unfähigen und korrupten Regierungen Griechenlands weiter trotz deren Frechheiten (der jetzigen Regierung) großzügig sein und das Geld seiner Steuerzahler in ein Fass ohne Boden werfen? Das Land ist pleite und braucht einen Neustart. An der Not der einfachen Griechen ist nicht das übrige Europa und auch nicht die EZB schuld, sondern es sind die griechischen Regierungen.
_________________
I'll make Schlumpfhausen great again
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Defätist
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 09.06.2010
Beiträge: 8557

Beitrag(#1991744) Verfasst am: 22.03.2015, 21:14    Titel: Re: Frankfurter Robocop-Würstchen Antworten mit Zitat

Schlumpf hat folgendes geschrieben:
Kival hat folgendes geschrieben:
Zivile Personen, die von staatlichen Stellen dazu eingsetzt werden, haben immer wieder nachgewiesenermaßen bei Demonstrationen zu Eskalationen auf Seiten der der linken/autonomen Demonstrant*innen geführt.

Das halte ich für Unsinn, dass der Staat auch selbst aufwiegeln würde, wodurch dann seine Polizisten und -innen verletzt werden.....

Es ist dir unbenommen, dass für Unsinn zu halten, ebenso, wie es ganz offensichtlich nicht deeskalierend wirkt und damit als Strategie der Polizei ggü. der eigenen Bevölkerung (den Demonstranten) nichts taugt.
Aber nicht immer sind die Verantwortlichen (Innenminister, Einsatzleiter, Polizeiführer)verantwortungsvoll und handeln verantwortungsbewusst. Manchmal liegt es in ihrem oder dem politischen Interesse eine Situation gerade durch Provokation eskalieren zu lassen. Das kann man sich zwar als Bürger schwer vorstellen, dennoch wird das teilweise genau so gehandhabt.
Wenn du Beweise brauchst, kannst du in den Threads zu Polizeigewalt und Stuttgart21 nachlesen. Da sind Videos und sogar Täteraussagen eingestellt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
Gegenaufgeklärt



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 4251

Beitrag(#1991749) Verfasst am: 22.03.2015, 21:25    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn es bzgl. der aktuellen Geschehnisse hierzu keinen Beleg gibt, bleibt es eine Behauptung ohne Substanz. Ebenso, wie bisher weder in diesem noch im extra von mir zu diesem Thema eröffneten Parallelthread noch kein nachweis existiert, was an der EZB-Politik "schlimm" bis "verbrecherisch" ist. Wenn das so offensichtlich ist, dann müsste es sich doch darlegen lassen.
_________________
"Ich halte das fuer fake, habe aber nichts dagegen das so zu verbreiten als ob's echt waere. Macht Trump genauso."
Beachbernie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 6842

Beitrag(#1991756) Verfasst am: 22.03.2015, 22:04    Titel: Re: Frankfurter Robocop-Würstchen Antworten mit Zitat

Schlumpf hat folgendes geschrieben:
Kival hat folgendes geschrieben:
Zivile Personen, die von staatlichen Stellen dazu eingsetzt werden, haben immer wieder nachgewiesenermaßen bei Demonstrationen zu Eskalationen auf Seiten der der linken/autonomen Demonstrant*innen geführt.

Das halte ich für Unsinn, dass der Staat auch selbst aufwiegeln würde, wodurch dann seine Polizisten und -innen verletzt werden.
...

Ich kann dir aus eigener mehrmaliger Erfahrung sagen, dass das so ist. Das Konzept des "agent provocateur" wird von der
Einsatzführung auch unter Inkaufnahme der Möglichkeit angewandt, dass eigene Kollegen dabei zu Schaden kommen.
_________________
So wie das religiöse Gefühl der meisten Frommen sich erst bekundet, wenn es verletzt wird,
so liegt auch der Patriotismus auf der Lauer der Gelegenheit gekränkt zu sein. - Karl Kraus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
Gegenaufgeklärt



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 4251

Beitrag(#1991758) Verfasst am: 22.03.2015, 22:43    Titel: Re: Frankfurter Robocop-Würstchen Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:

Ich kann dir aus eigener mehrmaliger Erfahrung sagen, dass das so ist.

Wodurch wird deine "Erfahrung" gleich zur tauglichen Quelle?
_________________
"Ich halte das fuer fake, habe aber nichts dagegen das so zu verbreiten als ob's echt waere. Macht Trump genauso."
Beachbernie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Casual3rdparty
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 21.07.2012
Beiträge: 6255

Beitrag(#1991761) Verfasst am: 22.03.2015, 23:14    Titel: Re: Frankfurter Robocop-Würstchen Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:

Ich kann dir aus eigener mehrmaliger Erfahrung sagen, dass das so ist.

Wodurch wird deine "Erfahrung" gleich zur tauglichen Quelle?

ich hab das auch schon erlebt. und noch anderer verfehlungen von polizisten gegen demokratische Prinzipien.
bei stuttgart 21 gabs mal ein video von einem mann in zivil, der irgendwas auf Polizisten geworfen hat.
später dann saß der gleiche Zivilist in einem polizeibus mit funkgerät in der hand. zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
Gegenaufgeklärt



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 4251

Beitrag(#1991764) Verfasst am: 22.03.2015, 23:34    Titel: Re: Frankfurter Robocop-Würstchen Antworten mit Zitat

Casual3rdparty hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:

Ich kann dir aus eigener mehrmaliger Erfahrung sagen, dass das so ist.

Wodurch wird deine "Erfahrung" gleich zur tauglichen Quelle?

ich hab das auch schon erlebt. und noch anderer verfehlungen von polizisten gegen demokratische Prinzipien.
bei stuttgart 21 gabs mal ein video von einem mann in zivil, der irgendwas auf Polizisten geworfen hat.
später dann saß der gleiche Zivilist in einem polizeibus mit funkgerät in der hand. zwinkern

In diesem Rahmen ist das ein völlig legitimes Vorgehen (auch wenn das umstritten ist). Es entshuuldigt inkeinerWeise die anderen, die sich so zur Nachahmung verleiten lassenund sich eskalieren lassen.
_________________
"Ich halte das fuer fake, habe aber nichts dagegen das so zu verbreiten als ob's echt waere. Macht Trump genauso."
Beachbernie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 6842

Beitrag(#1991766) Verfasst am: 22.03.2015, 23:41    Titel: Re: Frankfurter Robocop-Würstchen Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
Casual3rdparty hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:

Ich kann dir aus eigener mehrmaliger Erfahrung sagen, dass das so ist.

Wodurch wird deine "Erfahrung" gleich zur tauglichen Quelle?

ich hab das auch schon erlebt. und noch anderer verfehlungen von polizisten gegen demokratische Prinzipien.
bei stuttgart 21 gabs mal ein video von einem mann in zivil, der irgendwas auf Polizisten geworfen hat.
später dann saß der gleiche Zivilist in einem polizeibus mit funkgerät in der hand. zwinkern

In diesem Rahmen ist das ein völlig legitimes Vorgehen (auch wenn das umstritten ist). Es entshuuldigt inkeinerWeise die anderen, die sich so zur Nachahmung verleiten lassenund sich eskalieren lassen.

Brabbel?
_________________
So wie das religiöse Gefühl der meisten Frommen sich erst bekundet, wenn es verletzt wird,
so liegt auch der Patriotismus auf der Lauer der Gelegenheit gekränkt zu sein. - Karl Kraus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 30331
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#1991767) Verfasst am: 22.03.2015, 23:48    Titel: Re: Frankfurter Robocop-Würstchen Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
Casual3rdparty hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:

Ich kann dir aus eigener mehrmaliger Erfahrung sagen, dass das so ist.

Wodurch wird deine "Erfahrung" gleich zur tauglichen Quelle?

ich hab das auch schon erlebt. und noch anderer verfehlungen von polizisten gegen demokratische Prinzipien.
bei stuttgart 21 gabs mal ein video von einem mann in zivil, der irgendwas auf Polizisten geworfen hat.
später dann saß der gleiche Zivilist in einem polizeibus mit funkgerät in der hand. zwinkern

In diesem Rahmen ist das ein völlig legitimes Vorgehen (auch wenn das umstritten ist). Es entshuuldigt inkeinerWeise die anderen, die sich so zur Nachahmung verleiten lassenund sich eskalieren lassen.

Was fürn Blödsinn.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Samson83
Gegenaufgeklärt



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 4251

Beitrag(#1991769) Verfasst am: 23.03.2015, 00:15    Titel: Antworten mit Zitat

Die Rechtmäßigkeit des "agent provocateur" ist seit langem anerkannt. Ich halte es bei demos nicht für sinnvoll, aber so gemein und böse wie hier anscheinend behautptet, ist esauch wiedder nicht.
_________________
"Ich halte das fuer fake, habe aber nichts dagegen das so zu verbreiten als ob's echt waere. Macht Trump genauso."
Beachbernie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Defätist
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 09.06.2010
Beiträge: 8557

Beitrag(#1991772) Verfasst am: 23.03.2015, 00:32    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
Wenn es bzgl. der aktuellen Geschehnisse hierzu keinen Beleg gibt, bleibt es eine Behauptung ohne Substanz. Ebenso, wie bisher weder in diesem noch im extra von mir zu diesem Thema eröffneten Parallelthread noch kein nachweis existiert, was an der EZB-Politik "schlimm" bis "verbrecherisch" ist. Wenn das so offensichtlich ist, dann müsste es sich doch darlegen lassen.

Es ging nicht um die aktuellen Geschehnisse, sondern dass die Praxis als Ganzes von Schlaubi angezweifelt wurde. Wie beschrieben, existieren dazu Belege und du selbst hältst diese Vorgehensweise in gewissem Umfang für legitim. Aber es stimmt insoweit, dass es in diesem speziellen Fall zur EZB keinen Beweis für einen solchen Einsatz gibt.
Anders sieht es zu deiner Darlegung im Parallelthread aus, wo dir mit Sicherheit einige Beiträge nicht zusagen, ich jedoch einige der Beiträge schon als Nachweis für die Schädlichkeit der Handlungen der EZB in Bezug auf die Geldmarktpolitik ggü. der EU und diverser Einzelstaaten als erbracht ansehe.

Samson83 hat folgendes geschrieben:
Die Rechtmäßigkeit des "agent provocateur" ist seit langem anerkannt. Ich halte es bei demos nicht für sinnvoll, aber so gemein und böse wie hier anscheinend behautptet, ist esauch wiedder nicht.

Es ist vor allem hochgradig gefährdend ggü. den eigenen Leuten und den Demonstranten, die für das Vergehen des AP im Gegenzug die volle Härte der Einsatzteams zu spüren bekommen.
Zudem widerspricht es den rechtsstaatlichen Grundsätzen der Sicherheitspolitik, bewusst auf die Eskalation ggü. den eigenen Bürgern zu setzen und damit Gewalt zu provozieren, wo vorher keine Gewalt bestand, nur um mit Gegengewalt antworten zu können.
Da gibt es grundlegende Unterschiede in der Betrachtung der Handlungen des AP:
http://www.strafverteidigertag.de/Material/Themen/Technik%20&%20Ueberwachung/35_esser.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 34437
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#1991774) Verfasst am: 23.03.2015, 00:58    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
Die Rechtmäßigkeit des "agent provocateur" ist seit langem anerkannt. Ich halte es bei demos nicht für sinnvoll, aber so gemein und böse wie hier anscheinend behautptet, ist esauch wiedder nicht.



Jaja, die Polizei schafft erst die Straftaten, die sie hinterher "bekaempft". Das mag unter studierten Rechtsverdrehern zwar "anerkannt" sein, gehoert allerdings nach meinem Rechtsverstaendnis nicht zu den Aufgaben der Polizei. Die soll Straftaten verhindern, nicht welche provozieren. Solche Typen, die andere zu Straftaten verleiten, gehoeren, Polizeiausweis hin, Polizeiausweis her, wegen Anstiftung zu Straftaten angeklagt und wie andere Kriminelle auch abgeurteilt.
_________________
Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 6842

Beitrag(#1991775) Verfasst am: 23.03.2015, 01:04    Titel: Antworten mit Zitat

Was gibts da eigtl zu diskutieren?
Wer das agent-provocateur-Prinzip begrüßt, hat mindestens einen charakterlichen Mangel.
_________________
So wie das religiöse Gefühl der meisten Frommen sich erst bekundet, wenn es verletzt wird,
so liegt auch der Patriotismus auf der Lauer der Gelegenheit gekränkt zu sein. - Karl Kraus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 9667

Beitrag(#1991823) Verfasst am: 23.03.2015, 13:53    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
Was gibts da eigtl zu diskutieren?
Wer das agent-provocateur-Prinzip begrüßt, hat mindestens einen charakterlichen Mangel.

Ich dachte sowas wär bei uns sowieso nicht erlaubt skeptisch

Als ich mal in einem Youtube-Bericht sah wie in den USA absichtlich Autos unverschlossen abgestellt wurden um Autodiebe 'auf frischer Tat' zu erwischen (die Autos ware mit Kamera gespickt und der Motor konnte von Aussen abgestellt werden) da hiess es das sowas in Deutschland nicht ginge.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
Gegenaufgeklärt



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 4251

Beitrag(#1991835) Verfasst am: 23.03.2015, 14:47    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Die Rechtmäßigkeit des "agent provocateur" ist seit langem anerkannt. Ich halte es bei demos nicht für sinnvoll, aber so gemein und böse wie hier anscheinend behautptet, ist esauch wiedder nicht.



Jaja, die Polizei schafft erst die Straftaten, die sie hinterher "bekaempft". Das mag unter studierten Rechtsverdrehern zwar "anerkannt" sein, gehoert allerdings nach meinem Rechtsverstaendnis nicht zu den Aufgaben der Polizei. Die soll Straftaten verhindern, nicht welche provozieren. Solche Typen, die andere zu Straftaten verleiten, gehoeren, Polizeiausweis hin, Polizeiausweis her, wegen Anstiftung zu Straftaten angeklagt und wie andere Kriminelle auch abgeurteilt.

Das ist total umstritten, aber in der Tat nicht ganz eindeutig.
_________________
"Ich halte das fuer fake, habe aber nichts dagegen das so zu verbreiten als ob's echt waere. Macht Trump genauso."
Beachbernie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 7529

Beitrag(#1992216) Verfasst am: 26.03.2015, 01:21    Titel: Antworten mit Zitat

hier mal ein paar stimmen aus dem bmw-forum zu blockupy:

http://www.auto-treff.com/bmw/vb/archive/index.php/t-261208.html
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Defätist
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 09.06.2010
Beiträge: 8557

Beitrag(#1992236) Verfasst am: 26.03.2015, 09:18    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
hier mal ein paar stimmen aus dem bmw-forum zu blockupy:

http://www.auto-treff.com/bmw/vb/archive/index.php/t-261208.html


Mit den Augen rollen
Und? Wofür soll das stehen? Liest du auch "Meinungen" aus dem Handelsblatt-Forum, wenn du etwas über die sozialen Ängste von Hartz-IV-Beziehern wissen willst? Stammtisch bekommst du überall.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sticky
vae victis



Anmeldungsdatum: 12.10.2005
Beiträge: 5449
Wohnort: Am Arsch der Welt anstatt am Busen der Natur!

Beitrag(#1992238) Verfasst am: 26.03.2015, 09:24    Titel: Re: Frankfurter Robocop-Würstchen Antworten mit Zitat

Kival hat folgendes geschrieben:
Schlumpf hat folgendes geschrieben:

Zitat:
Außerdem weiß man nie, wie viel staatliche Provokateure sich unter den *schwarzen Block* oder sonstige Demonstranten gemischt haben.

Das scheint mir eine Veschwörungstheorie zu sein. Man kann das nicht vergleichen mit den V-Leuten in der rechten Szene.


http://www.kritische-polizisten.de/themen/s21/dokumente/abendblatt_2010-10-18.pdf Cool

Kival hat folgendes geschrieben:
Nein, das ist belegt. Zivile Personen, die von staatlichen Stellen dazu eingsetzt werden, haben immer wieder nachgewiesenermaßen bei Demonstrationen zu Eskalationen auf Seiten der der linken/autonomen Demonstrant*innen geführt. Außerdem waren auch nationalistische "Autonome" in Frankfurt dabei, aber letztlich war ein erheblicher Teil der Ausschreitungen, vor allem die Beschädigung von Polizeisperren und Banken sicherlich durchaus auf linke Autonome zurückzuführen. Es gibt sicher auch Krawalltouristen aus Spaß, die daran beteiligt waren, aber im Kern ist das *Wut*, *Wut* gegenüber einem System, dass 8000 Polizist*innen aufstellt, um die Eröffnung eines Machtsymbols der herrschenden, unterdückenden Politik in möglichst großem Umfang zu unterstützen. Alle - oder zumindest die allermeisten - *ernsthaften* Verletzungen wurden übrigens von Polizist*innen an Demonstrant*innen und Aktivist*innen verübt. Natürlich auch keineswegs nur an denen, die aktiv gewaltsam oder "beschädigend" (gibt's dafür ein richtiges Wort?) waren.


80 von den angeblich 90 verletzten Polizisten sind durch selbst verschossenes CS-Gas verletzt worden, weil sie ohne jeglichen Schutz durch die Gasschwaden rannten, um Demonstranten festzunehmen.

Bei dem Video sieht man das ab Min. 0:50: https://www.youtube.com/watch?v=dxkubppqzrk

Btw: Cn- und CS-Gas ist laut Genfer Konvention im Kriegseinsatz verboten, da es sich um eine Chemische Waffe handelt. http://de.wikipedia.org/wiki/Chemische_Waffe#Chemische_Kampfmittel
_________________
Gruss: Sticky

Die staatliche Ordnung basiert auf Recht und Gesetz.
Ich bin rechtlos, folglich bin ich auch gesetzlos.

Schwarzer Block

„Wenn Du ein Problem erkannt hast und nichts zur Lösung beiträgst, wirst Du selbst ein Teil des Problems!“ (Alte Indianerweisheit)

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Sticky
vae victis



Anmeldungsdatum: 12.10.2005
Beiträge: 5449
Wohnort: Am Arsch der Welt anstatt am Busen der Natur!

Beitrag(#1992245) Verfasst am: 26.03.2015, 10:44    Titel: Antworten mit Zitat

Mad Magic hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
also von ausnahmezustand kann keine rede sein. nicht auf der demo. die stadt war auch nicht verwüstet.

(...)
Lachen

nette, distanzierte Beschreibung der Situation


Überhaupt nicht! Auch ich war vor Ort und hatte mir auch die Schäden angeschaut. Es waren schon einige Schäden entstanden - viele sogar völlig sinnlos - , aber nichts wirklich weltbewegendes. Jüngere Fories hier sind solche Bilder schlicht und einfach nicht gewohnt. Wo jahrzehntelang das "Ruhe-und-Ordnung"-Prinzip des Bürgertums gepflegt wurde und keinerlei nennenswerte Ausschreitungen bei Demos vorkamen, da ist man erst einmal über solche Bilder entsetzt.

Wer aber sich noch an die schweren Auseinandersetzungen bei den Kämpfen um die Startbahn 18 West am Flughafen in den 80ern erinnert, weiss, dass es dort damals weitaus härter abgegangen war; von BEIDEN Seiten! Dagegen war das am 18. März ein harmloses Scharmützel. Frankfurt hatte sehr viel Schlimmeres erlebt und steht immer noch.

Die gewalttätigen Aktionen sollen von italienischen und französischen Aktivisten verübt worden sein. In diesen Ländern sind solche Aktionen bei jeder Demo Standardprogramm. Deshalb sollte man sich darüber auch nicht wundern. Wer in den Ländern den Demonstranten etwas von "Vermummungsverbot" und/oder "passiver Bewaffnung" erzählt, lachen die sich kaputt und zeigen mal, was aktive Bewaffnung ist. Nur der Ruhe-verwöhnte deutsche Michel kann es nicht verstehen, dass sich Menschen auch anders wehren, als handzahm auf einer Latsch-Demo mitzumarschieren. Veränderungen wurden in den allerseltesten Fällen gewaltfrei herbeigeführt. Denn die Bewahrer des status quo verzichten gleichfalls NICHT auf Gewalt, selbst bei friedlichen Demonstrationen.

Noch was zum lesen: https://dannlinks.wordpress.com/2015/03/22/offener-brief-an-einen-unbekannten-polizisten/
_________________
Gruss: Sticky

Die staatliche Ordnung basiert auf Recht und Gesetz.
Ich bin rechtlos, folglich bin ich auch gesetzlos.

Schwarzer Block

„Wenn Du ein Problem erkannt hast und nichts zur Lösung beiträgst, wirst Du selbst ein Teil des Problems!“ (Alte Indianerweisheit)

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 24250
Wohnort: Edo

Beitrag(#1992247) Verfasst am: 26.03.2015, 11:05    Titel: Antworten mit Zitat

"Bürger, lasst euch sagen:
Wehrlose wird man schlagen.
Bürger, nehmt die Waffen zur Hand."


Kenn ich noch aus meiner Bundeswehrzeit. Good times. Smilie
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Dunno What Went Wrong 6_9

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Filthy Class-Reductionist



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 32417
Wohnort: Bonn

Beitrag(#1992257) Verfasst am: 26.03.2015, 12:21    Titel: Re: Frankfurter Robocop-Würstchen Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
Casual3rdparty hat folgendes geschrieben:
bei stuttgart 21 gabs mal ein video von einem mann in zivil, der irgendwas auf Polizisten geworfen hat.
später dann saß der gleiche Zivilist in einem polizeibus mit funkgerät in der hand. zwinkern

In diesem Rahmen ist das ein völlig legitimes Vorgehen.

Solche Statements regen in mir immer den Verdacht, dass man im Jurastudium offenbar spätestens beim Abschlussexamen auch noch den letzten Rest Verstand abgegeben haben muss, um überhaupt bestehen zu können. Mit den Augen rollen
_________________
There is always a lever. You just have to find it.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 15, 16, 17  Weiter
Seite 16 von 17

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group