Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Religionskritische Zeichnungen
Gehe zu Seite 1, 2, 3 ... 13, 14, 15  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 03.11.2008
Beiträge: 8451
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#1741984) Verfasst am: 02.04.2012, 00:04    Titel: Religionskritische Zeichnungen Antworten mit Zitat

Ich weiß noch nicht - ob es schon einen vergleichbaren Thread gibt, aber zu Funpics und Co wollte ich es nicht reinstellen.

Diese hier, die mich auf Facebook erreicht hat, finde ich sehr schön:



Ich liebe es...

Der Atheismus als Schlüssel, um das Hirn aus den Fesseln der Religion (man hätte ja noch ein paar Symbole dranhängen können) zu befreien.
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
CoS
Antitheist



Anmeldungsdatum: 10.07.2005
Beiträge: 2734

Beitrag(#1742080) Verfasst am: 02.04.2012, 13:49    Titel: Antworten mit Zitat

Also das mit dem Hirn selbst find ich passend. Ob jetzt der Atheismus der Schlüssel ist, ist Ansichtssache. Viele sind einfach nur Gottlos, weil sie so erzogen wurden. Das sind Leute die sind einfach Atheisten, haben aber absolut keine Meinung dazu...

Ich würde eher sagen, dass das kritische Hinterfragen einer jeden Weltanschauung nicht nur gestattet, sondern gefördert werden sollte. Im Grunde genommen ist das kritische Hinterfragen ja in vielen Religionen die Sünde schlechthin, von daher passt ja auch das Bild vom Hirn in Ketten gut!
_________________
"Wenn Sie mich suchen, ich halte mich in der Nähe des Wahnsinns auf, genauer gesagt auf der schmalen Linie zwischen Wahnsinn und Panik, gleich um die Ecke von Todesangst, nicht weit weg von Irrwitz und Idiotie!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Chinasky
dirty ol' man



Anmeldungsdatum: 27.03.2006
Beiträge: 1204
Wohnort: Wuppertal

Beitrag(#1742097) Verfasst am: 02.04.2012, 15:13    Titel: Antworten mit Zitat

Naja, könnte man genau andersrum interpretieren: Durch die Religionen wird das Denken geerdet, der Atheismus sorgt dafür, daß die Leute komplett "abheben" und jedes Fundament verlieren.
_________________
Still confused - but on a higher level.

Mein Bilder-Blog
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Schlumpf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 17.11.2007
Beiträge: 2469
Wohnort: Ost-Bayern

Beitrag(#1742100) Verfasst am: 02.04.2012, 15:33    Titel: Antworten mit Zitat

Chinasky hat folgendes geschrieben:
Naja, könnte man genau andersrum interpretieren: Durch die Religionen wird das Denken geerdet, der Atheismus sorgt dafür, daß die Leute komplett "abheben" und jedes Fundament verlieren.

Das ist Humbug! Religionsprofis machen doch ständig das "Irdische" schlecht und predigen die Ausrichtung des Lebens aufs Jenseits, obwohl sie nicht beweisen können, dass es das überhaupt gibt. Der Papst hatte kürzlich die Entweltlichung der kath. Kirche gefordert. Und dein "Fundament" soll wohl die Religion sein oder was?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schlumpf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 17.11.2007
Beiträge: 2469
Wohnort: Ost-Bayern

Beitrag(#1742307) Verfasst am: 03.04.2012, 16:32    Titel: Antworten mit Zitat

Treffend waren auch die Mohammed-Karikaturen 2005 in Dänemark, deren Veröffentlichung aber nicht sehr klug.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Desperadox
Nischenprodukt



Anmeldungsdatum: 18.01.2012
Beiträge: 2244
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#1742309) Verfasst am: 03.04.2012, 16:37    Titel: Antworten mit Zitat

Chinasky hat folgendes geschrieben:
Naja, könnte man genau andersrum interpretieren: Durch die Religionen wird das Denken geerdet, der Atheismus sorgt dafür, daß die Leute komplett "abheben" und jedes Fundament verlieren.
Da fliege ich lieber. zwinkern


_________________
SUUM CUIQUE
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 35847
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#1742334) Verfasst am: 03.04.2012, 17:47    Titel: Antworten mit Zitat

Ich finde die Zeichnung in der Threaderoeffnung nicht so furchtbar gluecklich.

Die macht irgendwo genau das, was ich bei den grossen Religionen nicht leiden kann, die eigene Weltanschauung wird auf plumpe Art und Weise zur allein seligmachenden verklaert.

Darueberhinaus behauptet sie eine Pauschalitaet, die ich fuer falsch halte. Ich kenne Atheisten, die sind genauso hirngefesselt wie der fundamentalistischste Kurienkardial und andererseits auch religioese Menschen, die ich als ausgesprochen freie Geister schaetze.
_________________
Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Flat
ich war's nicht



Anmeldungsdatum: 17.06.2008
Beiträge: 555

Beitrag(#1742338) Verfasst am: 03.04.2012, 17:56    Titel: Antworten mit Zitat

Schlumpf hat folgendes geschrieben:
Treffend waren auch die Mohammed-Karikaturen 2005 in Dänemark, deren Veröffentlichung aber nicht sehr klug.


Moin,

warum war die Veröffentlichung nicht klug?

Ich bin ja nun selbst ein gläubiger Mensch, bin aber ebenfalls der Meinung, das jede Religion Karikaturen in dieser Art friedlich ertragen muss.

Wenn Veröffentlichung wegen Gewaltdrohung unterbleibt, dann ist es bis zur Religionsdiktatur nicht mehr weit.

Tschüss

Jörg
_________________
Flat: for fun just add water
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schlumpf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 17.11.2007
Beiträge: 2469
Wohnort: Ost-Bayern

Beitrag(#1742508) Verfasst am: 04.04.2012, 15:41    Titel: Antworten mit Zitat

Flat hat folgendes geschrieben:
Schlumpf hat folgendes geschrieben:
Treffend waren auch die Mohammed-Karikaturen 2005 in Dänemark, deren Veröffentlichung aber nicht sehr klug.


Moin,

warum war die Veröffentlichung nicht klug?

Ich bin ja nun selbst ein gläubiger Mensch, bin aber ebenfalls der Meinung, das jede Religion Karikaturen in dieser Art friedlich ertragen muss.

Wenn Veröffentlichung wegen Gewaltdrohung unterbleibt, dann ist es bis zur Religionsdiktatur nicht mehr weit.

Tschüss

Jörg

Hallo Jörg!
Im Prinzip hast du ja recht. Nur hatten sich damals alle Muslime angegriffen gefühlt, obwohl nur die Islamisten gemeint waren. Eine Religionsdiktatur haben die dort überall, wo eine Religionspolizei existiert. Und die kath. Kirche ist auch eine Diktatur.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 15114
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#1746745) Verfasst am: 21.04.2012, 18:15    Titel: Antworten mit Zitat



Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Friedensreich
registrierter User



Anmeldungsdatum: 21.02.2008
Beiträge: 430

Beitrag(#1749047) Verfasst am: 30.04.2012, 06:01    Titel: Antworten mit Zitat

Mohammed Karikaturen:

Der Vollständigkeit halber möchte ich dazu erwähnen:
Als die Karikaturen in Dänemark veröffentlicht wurden, gab es etwa 1 Woche keine Reaktion und dann war in Dänemark (aber nur dort) Entrüstung angesagt.

Etwa 2 Wochen danach sind im Iran Papstkarikaturen ähnlicher Qualität, in der iranischen Presse abgedruckt worden. Angeblich hat das die Regierung veranlasst. Nur hat das anscheinend im Westen niemand gestört.

Erst nach der Reise eines dänischen Imam in den Iran, etwa 3-4 Monate nach Erscheinen der Karikaturen, hat man sich im Iran und auch sonst überall in der islamischen Welt des Themas angenommen. Es wurden Proteste organisiert. Zu den Veranstaltungen wurden die Leute mit Bussen herangekarrt. Ich war zu dieser Zeit gerade einmal ein paar Tage in Teheran und konnte feststellen, dass viele der Protestierenden gar nicht wussten, worum es eigentlich ging.
Aber das kennen wir ja auch aus Europa, da laufen bei Protesten immer eine grosse Anzahl entrüsteter Protestierer mit, die nicht wissen warum, aber "dabei sein ist alles".

Ausserdem: Soll sich doch der karikierte Muhammad im Jenseits an den Frevlern rächen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mat-in
registrierter User



Anmeldungsdatum: 03.12.2011
Beiträge: 780
Wohnort: Heidelberg

Beitrag(#1749114) Verfasst am: 30.04.2012, 13:01    Titel: Antworten mit Zitat

Hier gibt es massenhaft Bilder:
http://www.religionsfreie-zone.de/
_________________
Holz ist ein nachwachsender Rohstoff - auch in den Köpfen der Leute.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
achim01
permanent gesperrt



Anmeldungsdatum: 10.10.2010
Beiträge: 1071

Beitrag(#1750551) Verfasst am: 06.05.2012, 15:25    Titel: Antworten mit Zitat

mat-in hat folgendes geschrieben:
Hier gibt es massenhaft Bilder:
http://www.religionsfreie-zone.de/


Gibt es auch einen Link zu dem Karikaturenwettbewerb von ProNRW?
Die Salafisten rasten ja aus.
Ich befürchte, damit ist das Thema Islamkritik gestorben - aus Angst.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mat-in
registrierter User



Anmeldungsdatum: 03.12.2011
Beiträge: 780
Wohnort: Heidelberg

Beitrag(#1750605) Verfasst am: 06.05.2012, 19:43    Titel: Antworten mit Zitat

Angst ist kein gutes Argument. Ich denke das könnte "gestorben" sein, weil es schwer fallen wird, sich von den Rechten zu distanzieren, wenn man selbst sowas durchführt. zurück geht der Wettbewerb übrigends nicht auf die dänischen Karrikaturen, sondern war ursprünglich Protest gegen das nicht-senden einer Southpark Folge...
_________________
Holz ist ein nachwachsender Rohstoff - auch in den Köpfen der Leute.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Skoenner
registrierter User



Anmeldungsdatum: 04.05.2011
Beiträge: 54

Beitrag(#1750625) Verfasst am: 06.05.2012, 21:28    Titel: Antworten mit Zitat

achim01 hat folgendes geschrieben:
mat-in hat folgendes geschrieben:
Hier gibt es massenhaft Bilder:
http://www.religionsfreie-zone.de/


Gibt es auch einen Link zu dem Karikaturenwettbewerb von ProNRW?
Die Salafisten rasten ja aus.
Ich befürchte, damit ist das Thema Islamkritik gestorben - aus Angst.



http://www.unzensuriert.at/content/008143-Deutsche-Politiker-wegen-Islam-Karikaturen-schikaniert

Hier gibts ein Paar.

übrigens ist am 20. Mai wieder "everyody draw muhammad day"

EDIT:

übrigens hier 2 Videos meinerseits mit jeder Menge Mohammed Bildern, nicht nur Karikaturen.

http://www.youtube.com/watch?v=J74uUXlYtYE
http://www.youtube.com/watch?v=Cv8vlFNNuso
_________________
Wer Freiheit gegen Sicherheit tauscht, verliert am Ende beides.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
schiebt den Wal



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 15065

Beitrag(#1750642) Verfasst am: 06.05.2012, 22:15    Titel: Antworten mit Zitat

achim01 hat folgendes geschrieben:
Ich befürchte, damit ist das Thema Islamkritik gestorben - aus Angst.

Wieso? Paranoide Angstbeißerei gepaart mit Hass auf's "Andere" ist doch genau das, woraus sich die Rechtsextremen von Pr NRW et al. speisen - und die Salafisten auf der anderen Seite genauso. Denen kann doch wechselseitig gar nichts besseres passieren als das, was jetzt abgeht.
_________________
Gelobt sei der große und allbarmherzige Bananenaufhänger,
der uns die Früchte in die Bäume hängt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Critic
oberflächlich



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 14010
Wohnort: Arena of Air

Beitrag(#1750644) Verfasst am: 06.05.2012, 22:28    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
achim01 hat folgendes geschrieben:
Ich befürchte, damit ist das Thema Islamkritik gestorben - aus Angst.

Wieso? Paranoide Angstbeißerei gepaart mit Hass auf's "Andere" ist doch genau das, woraus sich die Rechtsextremen von Pr NRW et al. speisen - und die Salafisten auf der anderen Seite genauso. Denen kann doch wechselseitig gar nichts besseres passieren als das, was jetzt abgeht.


Pro-Aktivisten stellen sich mittlerweile auch vor Moscheen und "informieren" die dort Anwesenden per Megaphon, daß Allah nicht "der wahre Gott" sei und der "Weg zum Heil" nur durch Annahme von Jesus Christus führe (Link). Das hat auch nicht viel mit Religionskritik oder Islam"kritik" zu tun.
_________________
"Die Pentagon-Gang wird in der Liste der Terrorgruppen geführt"

Dann bin ich halt bekloppt. Mit den Augen rollen

"Wahrheit läßt sich nicht zeigen, nur erfinden." (Max Frisch)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
achim01
permanent gesperrt



Anmeldungsdatum: 10.10.2010
Beiträge: 1071

Beitrag(#1750654) Verfasst am: 06.05.2012, 23:07    Titel: Antworten mit Zitat

Skoenner hat folgendes geschrieben:
achim01 hat folgendes geschrieben:
mat-in hat folgendes geschrieben:
Hier gibt es massenhaft Bilder:
http://www.religionsfreie-zone.de/


Gibt es auch einen Link zu dem Karikaturenwettbewerb von ProNRW?
Die Salafisten rasten ja aus.
Ich befürchte, damit ist das Thema Islamkritik gestorben - aus Angst.



http://www.unzensuriert.at/content/008143-Deutsche-Politiker-wegen-Islam-Karikaturen-schikaniert

Hier gibts ein Paar.

übrigens ist am 20. Mai wieder "everyody draw muhammad day"

EDIT:

übrigens hier 2 Videos meinerseits mit jeder Menge Mohammed Bildern, nicht nur Karikaturen.

http://www.youtube.com/watch?v=J74uUXlYtYE
http://www.youtube.com/watch?v=Cv8vlFNNuso



Ok, und danke. Die Bilder sind ja relativ harmlos. Die Videos schon weniger.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
achim01
permanent gesperrt



Anmeldungsdatum: 10.10.2010
Beiträge: 1071

Beitrag(#1750656) Verfasst am: 06.05.2012, 23:17    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
achim01 hat folgendes geschrieben:
Ich befürchte, damit ist das Thema Islamkritik gestorben - aus Angst.

Wieso? Paranoide Angstbeißerei gepaart mit Hass auf's "Andere" ist doch genau das, woraus sich die Rechtsextremen von Pr NRW et al. speisen - und die Salafisten auf der anderen Seite genauso. Denen kann doch wechselseitig gar nichts besseres passieren als das, was jetzt abgeht.


Zu einfach, man muss schon die Verhältnismäßigkeit beachten.
Interessant, das Linke-Aktivisten auf der gleichen Seite mit den Salafisten standen.
Was denken die eigentlich in ihrer Naivität? Oder sind sie ideologisch verblendet?

Wer würde als Atheist schon eine Mohammed-Karikatur vor einer Moschee zeigen?

Ich nicht und wahrscheinlioch keiner hier im Forum.
Das meine ich mit "die Islamkritik ist gestorben aus Angst". Andere Religionen können doch unbeschadet karikiert werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
YB0b
registrierter User



Anmeldungsdatum: 22.05.2010
Beiträge: 210

Beitrag(#1750662) Verfasst am: 06.05.2012, 23:51    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Ich finde die Zeichnung in der Threaderoeffnung nicht so furchtbar gluecklich.

Die macht irgendwo genau das, was ich bei den grossen Religionen nicht leiden kann, die eigene Weltanschauung wird auf plumpe Art und Weise zur allein seligmachenden verklaert.

Darueberhinaus behauptet sie eine Pauschalitaet, die ich fuer falsch halte. Ich kenne Atheisten, die sind genauso hirngefesselt wie der fundamentalistischste Kurienkardial und andererseits auch religioese Menschen, die ich als ausgesprochen freie Geister schaetze.


Welche Weltanschauung soll das in diesem Fall sein??
_________________
Wenn die Welt erst ehrlich genug sein wird, um Kinder vor dem 15. Jahr keinen Religionsunterricht zu erteilen, dann wird von ihr was zu hoffen sein.
- Arthur Schopenhauer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Critic
oberflächlich



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 14010
Wohnort: Arena of Air

Beitrag(#1750664) Verfasst am: 07.05.2012, 00:09    Titel: Antworten mit Zitat

achim01 hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
achim01 hat folgendes geschrieben:
Ich befürchte, damit ist das Thema Islamkritik gestorben - aus Angst.

Wieso? Paranoide Angstbeißerei gepaart mit Hass auf's "Andere" ist doch genau das, woraus sich die Rechtsextremen von Pr NRW et al. speisen - und die Salafisten auf der anderen Seite genauso. Denen kann doch wechselseitig gar nichts besseres passieren als das, was jetzt abgeht.


Zu einfach, man muss schon die Verhältnismäßigkeit beachten.
Interessant, das Linke-Aktivisten auf der gleichen Seite mit den Salafisten standen.
Was denken die eigentlich in ihrer Naivität? Oder sind sie ideologisch verblendet?


In dem Falle ist ja nicht nur das Handeln der Islamisten zu verurteilen, die dort Polizisten angegriffen haben, sondern auch das Provozieren mit genau dem Ziel.

So oder so, wird man zwar verlieren. Wo sie einerseits behaupten, daß gewaltnahe Steinzeitislamisten für die Muslime in Deutschland repräsentativ seien. können die Pro-Bewegung und ihre Claquere bei PI usf. weiter tönen, daß die Islamisten die deutschen Linken schon längst im Sack hätten, oder daß der Staat für sie die Meinungsfreiheit "für Deutsche" eingeschränkt hätte.

Es wäre allerdings ein Fehler, beide Gruppen das alleine austragen zu lassen. Es wäre sogar besser, wenn bei solchen Protesten diejenigen, die nicht gewalttätig sind, sich gegen Gewalt aussprechen und ggf. die potentiell Gewalttätigen auch davon abhalten, deutlich in der Mehrheit wären (um dafür zu sorgen, daß die Propagandisten ihre Bilder nicht kriegen?!) Am Kopf kratzen.
_________________
"Die Pentagon-Gang wird in der Liste der Terrorgruppen geführt"

Dann bin ich halt bekloppt. Mit den Augen rollen

"Wahrheit läßt sich nicht zeigen, nur erfinden." (Max Frisch)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Misterfritz
mini - mal



Anmeldungsdatum: 09.03.2006
Beiträge: 21867
Wohnort: badisch sibirien

Beitrag(#1750671) Verfasst am: 07.05.2012, 01:21    Titel: Antworten mit Zitat

Critic hat folgendes geschrieben:
So oder so, wird man zwar verlieren. Wo sie einerseits behaupten, daß gewaltnahe Steinzeitislamisten für die Muslime in Deutschland repräsentativ seien. können die Pro-Bewegung und ihre Claquere bei PI usf. weiter tönen, daß die Islamisten die deutschen Linken schon längst im Sack hätten, oder daß der Staat für sie die Meinungsfreiheit "für Deutsche" eingeschränkt hätte.

Es wäre allerdings ein Fehler, beide Gruppen das alleine austragen zu lassen. Es wäre sogar besser, wenn bei solchen Protesten diejenigen, die nicht gewalttätig sind, sich gegen Gewalt aussprechen und ggf. die potentiell Gewalttätigen auch davon abhalten, deutlich in der Mehrheit wären (um dafür zu sorgen, daß die Propagandisten ihre Bilder nicht kriegen?!) Am Kopf kratzen.

so oder so, beide seiten haben bekommen, was sie wollten: aufmerksamkeit! um viel mehr dürfte es keinem gegangen sein.
_________________
I'm tapping in the dusternis
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
achim01
permanent gesperrt



Anmeldungsdatum: 10.10.2010
Beiträge: 1071

Beitrag(#1750678) Verfasst am: 07.05.2012, 07:05    Titel: Antworten mit Zitat

Critic hat folgendes geschrieben:


In dem Falle ist ja nicht nur das Handeln der Islamisten zu verurteilen, die dort Polizisten angegriffen haben, sondern auch das Provozieren mit genau dem Ziel.



Es ist schon symptomatisch, eine Gruppe von 30 älteren Leuten hält eine Mohammed-Karrikarur in die Luft, die ein radikaler Mob aus mindestens 600 Salafiste, Linken und Grünen noch nicht einmal sieht und schon beginnt die Steinigung.

Ich frage mich natürlich, was wäre passiert, wenn die Polizei nicht dabei gewesen wären, wären dann die 30 Rentner gesteinigt worden?

Die Krankheit in Deutschland ist die Islamophilie, die blind macht für die wirklichen Gefahren, die einer aufgeklärten, humanistischen Gesellschaft drohen.

Islamophilie macht wie jede Liebe blind. Für Grüne und Linke scheint der Satz "Der Feind meines Feindes ist mein Freund" voll und ganz zuzutreffen.

Ich kenne ProNRW nicht, aber für diese Aktion haben sie meine Sympatie.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 03.11.2008
Beiträge: 8451
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#1750682) Verfasst am: 07.05.2012, 08:16    Titel: Wenn Fundis im anderen den Fundi sehen Antworten mit Zitat

achim01 hat folgendes geschrieben:


Wer würde als Atheist schon eine Mohammed-Karikatur vor einer Moschee zeigen?


Wäre die Moschee an einem öffentlichen Platz wie einem Marktplatz - an dem nach meiner Meinung Meinungsfreiheit herrschen sollte und an dem man auch offen für Ideen Streiten können sollte, dann würde ich dies machen. Aber ebenso würden auch andere Karikaturen zu finden sein, denn die Meinungsfreiheit wird ja bekannterweise nicht nur von Seiten der Extremmuslime gefährdet, sondern auch von Seiten der Extremchristen - es sei denn diese zählen zum islamophoben Lager von Pro-NRW und Co. - ; gerade im Falle der Mohammedkarikaturen sprangen auch Christen den Muslimen zur Seite und forderten dereinst sogar eine Verschärfung des §166.

Aber extra vor eine Moschee in irgendeinem Industriegebiet zu ziehen - um diese Gläubigen dann mit Karikaturen zu ärgern - halte ich für äußerst daneben. Ebenso würde ich es für sehr daneben halten, wenn die Salafisten oder irgendwelche Gideon Brüder anfangen würden, vor unserem Gemeindehaus der Freireligiösen ihre sogenannten Heiligen Schriften zu verbreiten.
Die Salafisten und Co. gehen auf die Marktplätze - und dort müssen sie auch mit ihen widersprechenden Einstellungen lernen zu leben - falls sie dies nicht können - Pech, dann gehört der Marktplatz den Karikaturisten zwinkern

achim01 hat folgendes geschrieben:

Ich nicht und wahrscheinlioch keiner hier im Forum.

siehste, schon geirrt.

achim01 hat folgendes geschrieben:

Das meine ich mit "die Islamkritik ist gestorben aus Angst". Andere Religionen können doch unbeschadet karikiert werden.

So, so - gegen Haderer, einem bekannten Karikaturisten, gab es für seine anscheinend etwas allzufröhlichen Christusbilder Bomben- und Morddrohungen und einen internationalen Haftbefehl von griechischer Seite ausgestellt - mittlerweile aber schon wieder aufgehoben.
Als ich im Religionskritischen Arbeitskreis einmal über religionskritische Karikaturen referierte - gab es Schmunzeln bei einem Besucher als ich die Mohammed - Karikaturen zeigte - als dann wenig später das Cover der Titanic mit Christus am Kreuz und einem vor ihm 'die Flöte' scheinbar blasenden Pfaff zeigte - da wurde dieser FundiChrist so richtig militant.

hier ein Link mal zur dubioser Seite, diesbezüglich:

Code:
http://www.nachrichten-lebensrecht.de/aktion/information.html


weiter unten schreibst Du dies

achim01 hat folgendes geschrieben:

Die Krankheit in Deutschland ist die Islamophilie, die blind macht für die wirklichen Gefahren, die einer aufgeklärten, humanistischen Gesellschaft drohen.

wirklich Mit den Augen rollen
was ist denn für Dich eine aufgeklärte Gesellschaft,
was ist für Dich denn eine humanistische Gesellschaft Frage
Beschreibe doch dies mal bitte Ausrufezeichen
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 15114
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#1750698) Verfasst am: 07.05.2012, 09:59    Titel: Antworten mit Zitat

Off topic das alles!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
achim01
permanent gesperrt



Anmeldungsdatum: 10.10.2010
Beiträge: 1071

Beitrag(#1750703) Verfasst am: 07.05.2012, 10:15    Titel: Re: Wenn Fundis im anderen den Fundi sehen Antworten mit Zitat

Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:

1.
Wäre die Moschee an einem öffentlichen Platz wie einem Marktplatz - an dem nach meiner Meinung Meinungsfreiheit herrschen sollte und an dem man auch offen für Ideen Streiten können sollte, dann würde ich dies machen. Aber ebenso würden auch andere Karikaturen zu finden sein, denn die Meinungsfreiheit wird ja bekannterweise nicht nur von Seiten der Extremmuslime gefährdet, sondern auch von Seiten der Extremchristen - es sei denn diese zählen zum islamophoben Lager von Pro-NRW und Co. - ; gerade im Falle der Mohammedkarikaturen sprangen auch Christen den Muslimen zur Seite und forderten dereinst sogar eine Verschärfung des §166.
2
Aber extra vor eine Moschee in irgendeinem Industriegebiet zu ziehen - um diese Gläubigen dann mit Karikaturen zu ärgern - halte ich für äußerst daneben. Ebenso würde ich es für sehr daneben halten, wenn die Salafisten oder irgendwelche Gideon Brüder anfangen würden, vor unserem Gemeindehaus der Freireligiösen ihre sogenannten Heiligen Schriften zu verbreiten.
Die Salafisten und Co. gehen auf die Marktplätze - und dort müssen sie auch mit ihen widersprechenden Einstellungen lernen zu leben - falls sie dies nicht können - Pech, dann gehört der Marktplatz den Karikaturisten zwinkern

3.

4.
So, so - gegen Haderer, einem bekannten Karikaturisten, gab es für seine anscheinend etwas allzufröhlichen Christusbilder Bomben- und Morddrohungen und einen internationalen Haftbefehl von griechischer Seite ausgestellt - mittlerweile aber schon wieder aufgehoben.
Als ich im Religionskritischen Arbeitskreis einmal über religionskritische Karikaturen referierte - gab es Schmunzeln bei einem Besucher als ich die Mohammed - Karikaturen zeigte - als dann wenig später das Cover der Titanic mit Christus am Kreuz und einem vor ihm 'die Flöte' scheinbar blasenden Pfaff zeigte - da wurde dieser FundiChrist so richtig militant.


5.
was ist denn für Dich eine aufgeklärte Gesellschaft,
was ist für Dich denn eine humanistische Gesellschaft Frage
Beschreibe doch dies mal bitte Ausrufezeichen


zu 1.
Natürlich sind Extrem-Christen auch ein Problem und für mich ist die Trennung von Staat und Kirche in Deutschland keineswegs gelöst. Dazu fehlt es an einer Partei, die das auf ihren Fahnen hat. Das Christen von ihren muslimischen Glaubens-Brüdern und Schwestern faseln und sich gegebenenfalls gegen die anderen Gottlosen verbünden, ist schon absurd genug.
Aber man muss auch differenzieren können.
Die Bibel ist selbst für Theologen nicht mehr das Wort Gottes, was Moslems vom Koran allerdings noch immer behaupten.
Weiterhin ist die Gefahr, dass Christen einen Gottesstaat errichten wollen doch viel kleiner geworden als ähnliche Bestrebungen im Islam.
Der Islam ist immer noch neben der bescheuerten Religion auch eine noch bescheurte Gesllschaftsdoktrin, die ich faschistoid nenne. Wie die Nazis, übrigens auch die linken Diktaturen, werden keine Apostaten und wird keine Blasphemie geduldet. Blasphemie wurde übrigens in der DDR mit "Herabwürigung der Partei- und Staatsführung" umschrieben. Deshalb verstehen sich wahrscheinlich Linke und Islamisten scheinbar so gut wegen ihrer Affinitäten.

Zu 2.

Du kannst deine Karikaturen natürlich auch deinen Freunden in einem Hinterzimmer zeigen. Dafür werden aber Karikaturen nicht gemacht. Diesen Spiegel muss man schon dort aufstellen können, wo er gesehen wird, also vor Kirchen und Moscheen, alles andere ist pipifax.
Übrigens durften die ProNRW-Leute doch gar nicht vor der Moschee stehen.

zu 3. Nein, ich habe mich nicht geirrt. Es sei denn du lieferst den Beweis und zeigst mir ein Video wo Mohammed-Karikaturen auf öffentlichen Plätze aufgestellt werden.

Zu 4. Natürlich gibt es immer wieder Morddrohungen für alles und jedes. Ich kenne eine Feministin, die hat auch schon Morddrohungen von Männern erhalten.
Eine ganz andere Qualität ist aber die öffenliche Steinigung Anders-Denkender, wie man überall im Netz in den Videos sehen kann. Danke hier der Polizei, dass sie Schlimmeres verhütet hat.
Das mit der Titanic finde ich übrigens gut.

Was natürlich nicht geht, das wäre das Zeigen von Karrikaturen in Kirchen und Moscheen, das muss unangetaste bleiben, solange darin keine strafrelevanten Religionspraktiken ausgeübt werden, wie z.B das Beschneiden Minderjähriger.... Ich bin übrigens auch für das Abschaffen der Taufe, des Religionsunterrichtes....für eine Religion sollte man sich erst entscheiden können, wenn man erwachsen ist und kein "Schutzbefohlener" seine Macht ausüben kann.

zu 5.

Ohne ein Referat zu schreiben möchte ich auf die hier relevanten Punkte eingehen:

- Eine aufgeklärte Gesellschaft ist eine tolerante Gesellschaft - das gilt aber nicht für solche Invasionen, die selbst intolerant sind und Intoleranz einführen wollen.

- Apostaten und Un- und Andersgläubige werden nicht rassistisch unter die Tiere gestellt oder sind nicht dem Bösen verfallen.

- in einer aufgeklärte Gesellschaft ist das Recht auf Blasphemie ein Grundrecht.


Das sind für mich die aktuellen Punkte.
Das müsste aber klar sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
achim01
permanent gesperrt



Anmeldungsdatum: 10.10.2010
Beiträge: 1071

Beitrag(#1750706) Verfasst am: 07.05.2012, 10:29    Titel: Allahas Soldaten Antworten mit Zitat

Soeben gefunden:

Sollte man das ernst nehmen?

http://www.youtube.com/watch?v=JNSWb8HiHas

Was passiert, wenn die Schweine und Affen des Freigeisterhauses auch angegriffen werdn? Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
schiebt den Wal



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 15065

Beitrag(#1750710) Verfasst am: 07.05.2012, 10:46    Titel: Re: Allahas Soldaten Antworten mit Zitat

achim01 hat folgendes geschrieben:
Soeben gefunden:

Sollte man das ernst nehmen?

Das Gefasel, wie auch so schlimm der Islam ist?
Nö.

Und wenn eine rechtsextreme Website, deren Betreiber nur deswegen nicht mit Anklagen wegen Volksverhetzung etc überschüttet werden, weil sie im Ausland gehostet wird, auf die Art abgeschaltet wird, macht mich das nicht traurig, auch wenn es möglicherweise genauso üble Spinner von der anderen Seite sind, die das gemacht haben.
_________________
Gelobt sei der große und allbarmherzige Bananenaufhänger,
der uns die Früchte in die Bäume hängt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fake
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 11.11.2011
Beiträge: 3548

Beitrag(#1750712) Verfasst am: 07.05.2012, 10:56    Titel: Re: Allahas Soldaten Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
genauso üble Spinner

Eine Seite ruft zur Kritik auf, die andere zum Mord. Interessant, dass das für dich die gleiche Qualität hat.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
achim01
permanent gesperrt



Anmeldungsdatum: 10.10.2010
Beiträge: 1071

Beitrag(#1750715) Verfasst am: 07.05.2012, 11:16    Titel: Re: Allahas Soldaten Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:

Das Gefasel, wie auch so schlimm der Islam ist?
Nö.

Und wenn eine rechtsextreme Website, deren Betreiber nur deswegen nicht mit Anklagen wegen Volksverhetzung etc überschüttet werden, weil sie im Ausland gehostet wird, auf die Art abgeschaltet wird, macht mich das nicht traurig, auch wenn es möglicherweise genauso üble Spinner von der anderen Seite sind, die das gemacht haben.


Nach dem Nazi-Faschismus, dem Sowjetfaschismus heiß der Faschismus jetzt Islamismus.

Wer das nicht ernst nimmt, sollte sich in seine Kissen kuscheln ... bis es an der Tür klopft, dauert es schon noch eine Weile.
Wie kann man nur so naiv sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3 ... 13, 14, 15  Weiter
Seite 1 von 15

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group