Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Die Zukunft, wie sieht sie aus?
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
pera
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 01.07.2009
Beiträge: 4256

Beitrag(#1786210) Verfasst am: 04.10.2012, 17:34    Titel: Die Zukunft, wie sieht sie aus? Antworten mit Zitat

Wenn ihr einen Blick in die Zukunft werft, wie schätzt ihr die gesellschaftliche Entwicklung ein?
Sagen wir so in 20 Jahren, 2032 also.
Wird sich die Situation der Menschen verbessern, verschlechtern oder gleich bleiben.
Eure Einschätzung für Deutschland, Europa oder global. Wo ihr euch eben berufen fühlt zu antworten.


Meine persönliche Überzeugung spiegelt sich in meiner Signatur.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 6076

Beitrag(#1786230) Verfasst am: 04.10.2012, 21:13    Titel: Antworten mit Zitat

Frag mich in 20 Jahren. zwinkern
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
astarte
anderweitig
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 38572

Beitrag(#1786232) Verfasst am: 04.10.2012, 21:19    Titel: Antworten mit Zitat

die Leute werden sagen:
Es ist fünf vor zwölf.
Früher war alles besser.
Und bald ist alles nur noch Blut, Tränen und rauchende Trümmer.

freakteach

edit: oh! Die Jugend vergessen!
Die Jugend in zwanzig Jahren wird ganz schlimm sein. Die schlimmste Jugend je!
_________________

"Gibt's denn niemand anderen, dem du auf die Nerven gehen kannst, Freunde, Familie, giftige Reptilien?"
"Wer nicht genießt, wird ungenießbar"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 13474
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#1786234) Verfasst am: 04.10.2012, 21:23    Titel: Re: Die Zukunft, wie sieht sie aus? Antworten mit Zitat

pera hat folgendes geschrieben:
Wenn ihr einen Blick in die Zukunft werft, wie schätzt ihr die gesellschaftliche Entwicklung ein?
Sagen wir so in 20 Jahren, 2032 also.
Wird sich die Situation der Menschen verbessern, verschlechtern oder gleich bleiben.
Eure Einschätzung für Deutschland, Europa oder global. Wo ihr euch eben berufen fühlt zu antworten.

Meine persönliche Überzeugung spiegelt sich in meiner Signatur.


Ich mache meine Prognose von einer "wenn-dann"-Bedingung abhängig.

Wenn es gelingt, im Zuge gewaltiger Krisen, das Kapital für einen kleinen Moment zu entmachten, dann besteht die Chance, es dauerhaft zu entmachten.

Und dann wiederum besteht die Chance, aus der Welt einen humaneren Ort zu machen und gleichzeitig einen natürlicheren ...-
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 33936
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#1786237) Verfasst am: 04.10.2012, 21:35    Titel: Re: Die Zukunft, wie sieht sie aus? Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
pera hat folgendes geschrieben:
Wenn ihr einen Blick in die Zukunft werft, wie schätzt ihr die gesellschaftliche Entwicklung ein?
Sagen wir so in 20 Jahren, 2032 also.
Wird sich die Situation der Menschen verbessern, verschlechtern oder gleich bleiben.
Eure Einschätzung für Deutschland, Europa oder global. Wo ihr euch eben berufen fühlt zu antworten.

Meine persönliche Überzeugung spiegelt sich in meiner Signatur.


Ich mache meine Prognose von einer "wenn-dann"-Bedingung abhängig.

Wenn es gelingt, im Zuge gewaltiger Krisen, das Kapital für einen kleinen Moment zu entmachten, dann besteht die Chance, es dauerhaft zu entmachten.

Und dann wiederum besteht die Chance, aus der Welt einen humaneren Ort zu machen und gleichzeitig einen natürlicheren ...-


Mußt wohl erst die Demokratie abschaffen.
Das blöde Wahlvolk weiß ja nicht, was es will.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 13474
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#1786238) Verfasst am: 04.10.2012, 21:38    Titel: Re: Die Zukunft, wie sieht sie aus? Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
pera hat folgendes geschrieben:
Wenn ihr einen Blick in die Zukunft werft, wie schätzt ihr die gesellschaftliche Entwicklung ein?
Sagen wir so in 20 Jahren, 2032 also.
Wird sich die Situation der Menschen verbessern, verschlechtern oder gleich bleiben.
Eure Einschätzung für Deutschland, Europa oder global. Wo ihr euch eben berufen fühlt zu antworten.

Meine persönliche Überzeugung spiegelt sich in meiner Signatur.


Ich mache meine Prognose von einer "wenn-dann"-Bedingung abhängig.

Wenn es gelingt, im Zuge gewaltiger Krisen, das Kapital für einen kleinen Moment zu entmachten, dann besteht die Chance, es dauerhaft zu entmachten.

Und dann wiederum besteht die Chance, aus der Welt einen humaneren Ort zu machen und gleichzeitig einen natürlicheren ...-


Mußt wohl erst die Demokratie abschaffen.
Das blöde Wahlvolk weiß ja nicht, was es will.


Wieso, Demokratie ist doch nicht die Diktatur von Ackermann & co.

Oder meinst du das?
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 33936
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#1786240) Verfasst am: 04.10.2012, 21:41    Titel: Re: Die Zukunft, wie sieht sie aus? Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
pera hat folgendes geschrieben:
Wenn ihr einen Blick in die Zukunft werft, wie schätzt ihr die gesellschaftliche Entwicklung ein?
Sagen wir so in 20 Jahren, 2032 also.
Wird sich die Situation der Menschen verbessern, verschlechtern oder gleich bleiben.
Eure Einschätzung für Deutschland, Europa oder global. Wo ihr euch eben berufen fühlt zu antworten.

Meine persönliche Überzeugung spiegelt sich in meiner Signatur.


Ich mache meine Prognose von einer "wenn-dann"-Bedingung abhängig.

Wenn es gelingt, im Zuge gewaltiger Krisen, das Kapital für einen kleinen Moment zu entmachten, dann besteht die Chance, es dauerhaft zu entmachten.

Und dann wiederum besteht die Chance, aus der Welt einen humaneren Ort zu machen und gleichzeitig einen natürlicheren ...-


Mußt wohl erst die Demokratie abschaffen.
Das blöde Wahlvolk weiß ja nicht, was es will.


Wieso, Demokratie ist doch nicht die Diktatur von Ackermann & co.

Oder meinst du das?


Es steht jeden frei, den zu wählen, den sie wollen.
Du kannst nur nicht vertragen, dass die Mehrheit was anderes will als Du.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Misterfritz
mini - mal



Anmeldungsdatum: 09.03.2006
Beiträge: 21867
Wohnort: badisch sibirien

Beitrag(#1786241) Verfasst am: 04.10.2012, 21:42    Titel: Re: Die Zukunft, wie sieht sie aus? Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
pera hat folgendes geschrieben:
Wenn ihr einen Blick in die Zukunft werft, wie schätzt ihr die gesellschaftliche Entwicklung ein?
Sagen wir so in 20 Jahren, 2032 also.
Wird sich die Situation der Menschen verbessern, verschlechtern oder gleich bleiben.
Eure Einschätzung für Deutschland, Europa oder global. Wo ihr euch eben berufen fühlt zu antworten.

Meine persönliche Überzeugung spiegelt sich in meiner Signatur.


Ich mache meine Prognose von einer "wenn-dann"-Bedingung abhängig.

Wenn es gelingt, im Zuge gewaltiger Krisen, das Kapital für einen kleinen Moment zu entmachten, dann besteht die Chance, es dauerhaft zu entmachten.

Und dann wiederum besteht die Chance, aus der Welt einen humaneren Ort zu machen und gleichzeitig einen natürlicheren ...-


Mußt wohl erst die Demokratie abschaffen.
Das blöde Wahlvolk weiß ja nicht, was es will.


Wieso, Demokratie ist doch nicht die Diktatur von Ackermann & co.

Oder meinst du das?

wie, ackermann wurde vom wahlvolk in seinen job gekommen?
_________________
I'm tapping in the dusternis
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 13474
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#1786242) Verfasst am: 04.10.2012, 21:43    Titel: Re: Die Zukunft, wie sieht sie aus? Antworten mit Zitat

Misterfritz hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
pera hat folgendes geschrieben:
Wenn ihr einen Blick in die Zukunft werft, wie schätzt ihr die gesellschaftliche Entwicklung ein?
Sagen wir so in 20 Jahren, 2032 also.
Wird sich die Situation der Menschen verbessern, verschlechtern oder gleich bleiben.
Eure Einschätzung für Deutschland, Europa oder global. Wo ihr euch eben berufen fühlt zu antworten.

Meine persönliche Überzeugung spiegelt sich in meiner Signatur.


Ich mache meine Prognose von einer "wenn-dann"-Bedingung abhängig.

Wenn es gelingt, im Zuge gewaltiger Krisen, das Kapital für einen kleinen Moment zu entmachten, dann besteht die Chance, es dauerhaft zu entmachten.

Und dann wiederum besteht die Chance, aus der Welt einen humaneren Ort zu machen und gleichzeitig einen natürlicheren ...-


Mußt wohl erst die Demokratie abschaffen.
Das blöde Wahlvolk weiß ja nicht, was es will.


Wieso, Demokratie ist doch nicht die Diktatur von Ackermann & co.

Oder meinst du das?

wie, ackermann wurde vom wahlvolk in seinen job gekommen?


Nein, solche werden weder gewählt, noch abgewählt. Aber sie herrschen und sie diktieren.

Lest dazu mal folgendes:

Zitat:
"Im Zentrum des menschlichen Seins sehe ich eine Reihe Ziele, die bislang nicht realisiert werden konnten. Die Gerechtigkeit gehört dazu, denn gemeinsam mit der Freiheit und ähnlichen Attributen scheint sie stets nur präsent. Ich würde diese Situation als »Zufälligkeit des menschlichen Lebens« bezeichnen. Das Problem ist, daß ich zu einem Zeitpunkt lebe, zu dem die Welt noch unvollkommen ist. Ich habe aber nie daran gezweifelt, daß die Justiz eines Tages nicht mehr diese Schande sein wird, die sie heute darstellt.

Gerechtigkeit und Demokratie leiden an der gleichen Krankheit. In dieser Hinsicht bin ich sehr radikal, denn für mich existiert »die Demokratie« nicht. Wie kann man von Demokratie sprechen, wenn die reale Macht alles andere als demokratisch ist? Es gibt politische Parteien, Parlamente, Wahlen, dieses und jenes. All dies spielt sich aber in Sphären ab, die für die meisten Menschen unerreichbar sind. Sicherlich können sie eine Regierung abwählen und für eine andere votieren. Das wird aber nicht viel ändern. Diejenigen, die über ihre Lebensumstände entscheiden, können sie nicht abwählen. Multinationale Finanzkonzerne, internationale Finanzunternehmen, die Herren an ihren Spitzen lassen sich in ihrer Macht nicht von Urnengängen beschneiden. Der Coca-Cola-Konzern läßt sich nicht ab- und durch etwas anderes ersetzen. Nein, die Regierungen sind für mich nichts als politische Kommissionäre der wirtschaftlichen Machthaber." (...)

"Wenn ich die Bilder der Massen mit ihren Transparenten und Schildern dann sehe, frage ich mich: Warum erlauben sie das? Aus dem gleichen Grund, wie ein gewisser Grad an Kriminalität toleriert wird, um so die Existenz der Polizei rechtfertigen zu können. Wenn aber eine gewisse Grenze überschritten wird, so gilt das als Vorwand für eine repressive innere Sicherheitspolitik. Bis dahin aber hält sich der Sicherheitsapparat in einem für alle akzeptablen Niveau zurück. Und an dem Tag, an dem die Massen nicht mehr ihre Schilder hochhalten, sondern »Genug!« rufen und mehr einfordern, an diesem Tag werden wir sehen, wie viel die aktuelle Demokratie wert ist." (...)

"Ich würde den linken Parteien immer nur den Rat geben, daß alles, was sie den Menschen vorschlagen können, in einem bürgerlichen Dokument zu finden ist, das den Titel »Allgemeine Erklärung der Menschenrechte« trägt, und das 1948 in New York verabschiedet wurde. Alle anderen Ziele sind überflüssig, alle anderen Programme verwirrend. In diesem Dokument ist alles gesagt. Lest es, erfüllt es."


José Saramago in:
http://www.jungewelt.de/2003/10-20/017.php

_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Misterfritz
mini - mal



Anmeldungsdatum: 09.03.2006
Beiträge: 21867
Wohnort: badisch sibirien

Beitrag(#1786247) Verfasst am: 04.10.2012, 21:46    Titel: Re: Die Zukunft, wie sieht sie aus? Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Misterfritz hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
pera hat folgendes geschrieben:
Wenn ihr einen Blick in die Zukunft werft, wie schätzt ihr die gesellschaftliche Entwicklung ein?
Sagen wir so in 20 Jahren, 2032 also.
Wird sich die Situation der Menschen verbessern, verschlechtern oder gleich bleiben.
Eure Einschätzung für Deutschland, Europa oder global. Wo ihr euch eben berufen fühlt zu antworten.

Meine persönliche Überzeugung spiegelt sich in meiner Signatur.


Ich mache meine Prognose von einer "wenn-dann"-Bedingung abhängig.

Wenn es gelingt, im Zuge gewaltiger Krisen, das Kapital für einen kleinen Moment zu entmachten, dann besteht die Chance, es dauerhaft zu entmachten.

Und dann wiederum besteht die Chance, aus der Welt einen humaneren Ort zu machen und gleichzeitig einen natürlicheren ...-


Mußt wohl erst die Demokratie abschaffen.
Das blöde Wahlvolk weiß ja nicht, was es will.


Wieso, Demokratie ist doch nicht die Diktatur von Ackermann & co.

Oder meinst du das?

wie, ackermann wurde vom wahlvolk in seinen job gekommen?


Nein, solche werden weder gewählt, noch abgewählt. Aber sie herrschen und sie diktieren.


gut, du willst demokratie ohne freie wirtschaft (wie auch immer das durchzusetzen wäre, so rein demokratisch). aber bisher will die mehrheit der deutschen wähler dieses nicht.
_________________
I'm tapping in the dusternis
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 10712

Beitrag(#1786249) Verfasst am: 04.10.2012, 21:49    Titel: Antworten mit Zitat

Da Menschen dieselben sind wie vor 100 oder 1000 Jahren wird sich wesentlich nichts ändern.

Technisch wird wohl Robotik in 20 Jahren das gegenwärtige System mit bezahlter Tätigkeit unmöglich machen. Da bin ich gespannt welches Land (falls es dann noch Einzelstaaten gibt) dieses realisiert und den Kampf um diese heiligen Arbeitsplätze aufgibt und andere Wege geht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 20648
Wohnort: Germering

Beitrag(#1786252) Verfasst am: 04.10.2012, 21:53    Titel: Antworten mit Zitat

Ich denke, es wird im Mittel besser in den nächsten 50 Jahren, so wie in den Jahrtausenden zuvor auch. Es werden insgesamt weniger Menschen verhungern, weniger früh an Krankheiten sterben und weniger vergewaltigt werden. Arme werden auf (absolut) höherem Niveau arm sein, Aufgeklärtheit und Globalisierung werden zunehmen.

An die Kulturpessimisten: In wlcher Zeit würdet Ihr am liebsten leben? Vor 100 Jahren, jetzt oder in 100 Jahren?
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 13474
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#1786254) Verfasst am: 04.10.2012, 21:55    Titel: Re: Die Zukunft, wie sieht sie aus? Antworten mit Zitat

Misterfritz hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Misterfritz hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
pera hat folgendes geschrieben:
Wenn ihr einen Blick in die Zukunft werft, wie schätzt ihr die gesellschaftliche Entwicklung ein?
Sagen wir so in 20 Jahren, 2032 also.
Wird sich die Situation der Menschen verbessern, verschlechtern oder gleich bleiben.
Eure Einschätzung für Deutschland, Europa oder global. Wo ihr euch eben berufen fühlt zu antworten.

Meine persönliche Überzeugung spiegelt sich in meiner Signatur.


Ich mache meine Prognose von einer "wenn-dann"-Bedingung abhängig.

Wenn es gelingt, im Zuge gewaltiger Krisen, das Kapital für einen kleinen Moment zu entmachten, dann besteht die Chance, es dauerhaft zu entmachten.

Und dann wiederum besteht die Chance, aus der Welt einen humaneren Ort zu machen und gleichzeitig einen natürlicheren ...-


Mußt wohl erst die Demokratie abschaffen.
Das blöde Wahlvolk weiß ja nicht, was es will.


Wieso, Demokratie ist doch nicht die Diktatur von Ackermann & co.

Oder meinst du das?

wie, ackermann wurde vom wahlvolk in seinen job gekommen?


Nein, solche werden weder gewählt, noch abgewählt. Aber sie herrschen und sie diktieren.

gut, du willst demokratie ohne freie wirtschaft (wie auch immer das durchzusetzen wäre, so rein demokratisch).


Das Kapitalverhältnis ist keine freie Wirtschaft. Eine freie Wirtschaft gibt es nur dann, wenn diese von der Bevölkerung selbst betrieben wird. Und das ist ja nun nicht gerade der Fall, oder?

Misterfritz hat folgendes geschrieben:
aber bisher will die mehrheit der deutschen wähler dieses nicht.


Lies doch mal wieder das folgende:

Zitat:
Jeder Zweite in Deutschland wünscht sich einer dimap-Umfrage zufolge Errungenschaften aus DDR-Zeiten im Gesundheitswesen oder der Bildung zurück. Fast 50 Prozent der Befragten stimmen darin dem Satz zu: „Den DDR-Bürgern ist das westliche System, ohne sie zu fragen, aufgezwungen worden.“ Nur 43 Prozent sehen das nicht so. Der Aussage: „Der Sozialismus ist auch heute noch einen Versuch wert“, stimmen im Osten 39 Prozent der Befragten zu, im Westen 24 Prozent.

Die Aussagen stammen aus einer Erhebung im Auftrag der FDP-nahen Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit (FNS). Die Fragen wurden 3000 Teilnehmern im Oktober 2008 gestellt. Sie sind Teil des „Deutschen Wertemonitors“, das die FNS alle zwei Jahre veranstaltet.


http://www.focus.de/politik/deutschland/umfrage-sehnsucht-nach-ddr-erfolgen_aid_385568.html


Siehe auch:

http://de.statista.com/statistik/diagramm/studie/40499/umfrage/sozialismus-gute-idee-die-schlecht-ausgefuehrt-wurde/

sowie:

Zitat:
Eine amerikanische Telefonumfrage hat aufgedeckt, dass nur 53 Prozent der Amerikaner glauben, der Kapitalismus sei gegenüber dem Sozialismus das überlegene System. Die Umfrage wurde Anfang April von dem Meinungsforschungsinstitut Rasmussen Reports durchgeführt. Sie ergab weiter, dass zwanzig Prozent der Befragten den Sozialismus bevorzugen, während sich 27 Prozent nicht entscheiden wollten.

Bei unter dreißigjährigen Erwachsenen gab es, Rasmussen zufolge, "fast einen Gleichstand: 37 waren für den Kapitalismus, 33 Prozent für den Sozialismus, und dreißig Prozent waren unentschieden."

Diese Ergebnisse enthüllen eine Realität, die das amerikanische Establishment fieberhaft zu verbergen versucht: In unsrer Gesellschaft existiert eine tiefgehende Abneigung gegen das bestehende Wirtschaftssystem und seine Existenzbedingungen. (...)

Eine tiefe Kluft trennt die Meinung und das Selbstverständnis des Establishment vom Denken und Fühlen der arbeitenden Bevölkerung. Der Durchschnittsamerikaner sieht und hört in der Mainstreampolitik und den täglichen Medien nichts, was ihm ein positives Bild des Sozialismus vermitteln könnte. Und doch befürworten der Umfrage zufolge 47 Prozent der Bevölkerung den Sozialismus oder haben sich noch keine abschließende Meinung darüber gebildet.


http://wsws.org/de/2009/apr2009/pers-a18.shtml

_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 33936
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#1786257) Verfasst am: 04.10.2012, 22:01    Titel: Antworten mit Zitat

step hat folgendes geschrieben:
Ich denke, es wird im Mittel besser in den nächsten 50 Jahren, so wie in den Jahrtausenden zuvor auch. Es werden insgesamt weniger Menschen verhungern, weniger früh an Krankheiten sterben und weniger vergewaltigt werden. Arme werden auf (absolut) höherem Niveau arm sein, Aufgeklärtheit und Globalisierung werden zunehmen.

An die Kulturpessimisten: In wlcher Zeit würdet Ihr am liebsten leben? Vor 100 Jahren, jetzt oder in 100 Jahren?


Ich bin in eine Zeit und Milieu geboren, ohne Fernseher, Telefon, Auto, oder Badezimmer. Bitte nicht!

Alles Sachen, die heutzutage für die große Mehrheit, zum normalen Alltag gehören.

Ich habe die ganze Entwickelung mitmachen dürfen. Es war eine spannende Zeit.

Vorerst würde ich mich für "jetzt" entscheiden.
Wobei es spannend wäre, wenn es so weitergeht. Woran ich eigentlich fest glaube. Zwar nicht linear, aber doch in der Tendens aufwärts.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Misterfritz
mini - mal



Anmeldungsdatum: 09.03.2006
Beiträge: 21867
Wohnort: badisch sibirien

Beitrag(#1786258) Verfasst am: 04.10.2012, 22:03    Titel: Re: Die Zukunft, wie sieht sie aus? Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Misterfritz hat folgendes geschrieben:


Misterfritz hat folgendes geschrieben:
aber bisher will die mehrheit der deutschen wähler dieses nicht.


Lies doch mal wieder das folgende:

Zitat:
Jeder Zweite in Deutschland wünscht sich einer dimap-Umfrage zufolge Errungenschaften aus DDR-Zeiten im Gesundheitswesen oder der Bildung zurück. Fast 50 Prozent der Befragten stimmen darin dem Satz zu: „Den DDR-Bürgern ist das westliche System, ohne sie zu fragen, aufgezwungen worden.“ Nur 43 Prozent sehen das nicht so. Der Aussage: „Der Sozialismus ist auch heute noch einen Versuch wert“, stimmen im Osten 39 Prozent der Befragten zu, im Westen 24 Prozent.

Die Aussagen stammen aus einer Erhebung im Auftrag der FDP-nahen Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit (FNS). Die Fragen wurden 3000 Teilnehmern im Oktober 2008 gestellt. Sie sind Teil des „Deutschen Wertemonitors“, das die FNS alle zwei Jahre veranstaltet.


http://www.focus.de/politik/deutschland/umfrage-sehnsucht-nach-ddr-erfolgen_aid_385568.html

das betrifft aber nicht die wirtschaft, klar möchten sie die versorgung - aber möchten sie die verantwortung für wirtschaftliche unternehmungen haben?
_________________
I'm tapping in the dusternis
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 13474
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#1786264) Verfasst am: 04.10.2012, 22:07    Titel: Re: Die Zukunft, wie sieht sie aus? Antworten mit Zitat

Misterfritz hat folgendes geschrieben:
das betrifft aber nicht die wirtschaft, klar möchten sie die versorgung - aber möchten sie die verantwortung für wirtschaftliche unternehmungen haben?


Ich würde sagen, das liegt in der Natur des Menschen, dass er selber die Welt (und nicht nur seine Parzelle oder sein Wohnzimmer) gestalten möchte.

Das, was die DDR-Bewohner gestört hat, war ja gerade die "Verantwortung", die die Partei für sie übernommen hat. Und wer wünscht sich schon Ackermänner? Die haben doch in der Bevölkerung genau den Ruf, den sie verdienen, nämlich einen ziemlich miesen.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Misterfritz
mini - mal



Anmeldungsdatum: 09.03.2006
Beiträge: 21867
Wohnort: badisch sibirien

Beitrag(#1786268) Verfasst am: 04.10.2012, 22:10    Titel: Re: Die Zukunft, wie sieht sie aus? Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Misterfritz hat folgendes geschrieben:
das betrifft aber nicht die wirtschaft, klar möchten sie die versorgung - aber möchten sie die verantwortung für wirtschaftliche unternehmungen haben?


Ich würde sagen, das liegt in der Natur des Menschen, dass er selber die Welt (und nicht nur seine Parzelle oder sein Wohnzimmer) gestalten möchte.

Das, was die DDR-Bewohner gestört hat, war ja gerade die "Verantwortung", die die Partei für sie übernommen hat. Und wer wünscht sich schon Ackermänner? Die haben doch in der Bevölkerung genau den Ruf, den sie verdienen, nämlich einen ziemlich miesen.

es liegt nicht unbedingt in der natur der menschen, dass sie die welt gestalten möchten. oder wie erklärst du dir, dass es millarden von menschen gibt, die sich freiwillig unter das diktat von religionen fügen?
_________________
I'm tapping in the dusternis
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 13474
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#1786273) Verfasst am: 04.10.2012, 22:16    Titel: Re: Die Zukunft, wie sieht sie aus? Antworten mit Zitat

Misterfritz hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Misterfritz hat folgendes geschrieben:
das betrifft aber nicht die wirtschaft, klar möchten sie die versorgung - aber möchten sie die verantwortung für wirtschaftliche unternehmungen haben?


Ich würde sagen, das liegt in der Natur des Menschen, dass er selber die Welt (und nicht nur seine Parzelle oder sein Wohnzimmer) gestalten möchte.

Das, was die DDR-Bewohner gestört hat, war ja gerade die "Verantwortung", die die Partei für sie übernommen hat. Und wer wünscht sich schon Ackermänner? Die haben doch in der Bevölkerung genau den Ruf, den sie verdienen, nämlich einen ziemlich miesen.

es liegt nicht unbedingt in der natur der menschen, dass sie die welt gestalten möchten. oder wie erklärst du dir, dass es millarden von menschen gibt, die sich freiwillig unter das diktat von religionen fügen?


Die Unterwerfung unter die Diktatur der Religion oder des Kapitals ist durchaus erklärbar, allerdings zeigt doch die Tatsache der Diktatur, dass der Unterwerfung auch durchaus gewalttätig nachgeholfen werden muss. Warum sonst Diktatur?
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
AdvocatusDiaboli
vom Fluch des Strohmanns besessen



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 22424
Wohnort: München

Beitrag(#1786295) Verfasst am: 04.10.2012, 23:21    Titel: Re: Die Zukunft, wie sieht sie aus? Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
pera hat folgendes geschrieben:
Wenn ihr einen Blick in die Zukunft werft, wie schätzt ihr die gesellschaftliche Entwicklung ein?
Sagen wir so in 20 Jahren, 2032 also.
Wird sich die Situation der Menschen verbessern, verschlechtern oder gleich bleiben.
Eure Einschätzung für Deutschland, Europa oder global. Wo ihr euch eben berufen fühlt zu antworten.

Meine persönliche Überzeugung spiegelt sich in meiner Signatur.


Ich mache meine Prognose von einer "wenn-dann"-Bedingung abhängig.

Wenn es gelingt, im Zuge gewaltiger Krisen, das Kapital für einen kleinen Moment zu entmachten, dann besteht die Chance, es dauerhaft zu entmachten.

Und dann wiederum besteht die Chance, aus der Welt einen humaneren Ort zu machen und gleichzeitig einen natürlicheren ...-


Mußt wohl erst die Demokratie abschaffen.
Das blöde Wahlvolk weiß ja nicht, was es will.


Wieso, Demokratie ist doch nicht die Diktatur von Ackermann & co.

Oder meinst du das?


Es steht jeden frei, den zu wählen, den sie wollen.
Du kannst nur nicht vertragen, dass die Mehrheit was anderes will als Du.


Das spricht nicht gegen Skeptiker, sondern für ihn und gegen solche wie Dich und misterfrotzel zwinkern Skeptiker leidet an seinem Verstand und seinen Idealen, daran ist er aber selbst nicht Schuld, sondern die Mehrheit, die nicht so ist wie er.
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.

"Der baldige Abgang der Deutschen aber ist Völkersterben von seiner schönsten Seite" Deniz Y.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Misterfritz
mini - mal



Anmeldungsdatum: 09.03.2006
Beiträge: 21867
Wohnort: badisch sibirien

Beitrag(#1786297) Verfasst am: 04.10.2012, 23:23    Titel: Re: Die Zukunft, wie sieht sie aus? Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Skeptiker leidet an seinem Verstand und seinen Idealen, daran ist er aber selbst nicht Schuld, sondern die Mehrheit, die nicht so ist wie er.

die arme mehrheit, oder so Lachen
_________________
I'm tapping in the dusternis
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Murphy
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 29.04.2011
Beiträge: 5000

Beitrag(#1786307) Verfasst am: 04.10.2012, 23:33    Titel: Antworten mit Zitat

Hier die eher optimistische Variante wie ich mir die Zukunft so vorstelle.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Die Fiktion
unsanft



Anmeldungsdatum: 15.02.2009
Beiträge: 2008
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag(#1786309) Verfasst am: 04.10.2012, 23:42    Titel: Antworten mit Zitat

Ich schaue in meine Kristallkugel und sehe Chaos,


.....also alles wie immer Auf den Arm nehmen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hatiora
sukkulent



Anmeldungsdatum: 16.09.2012
Beiträge: 4896
Wohnort: Frankfurt

Beitrag(#1786320) Verfasst am: 05.10.2012, 00:46    Titel: Antworten mit Zitat

astarte hat folgendes geschrieben:


edit: oh! Die Jugend vergessen!
Die Jugend in zwanzig Jahren wird ganz schlimm sein. Die schlimmste Jugend je!


In zwanzig?! In zehn!! Was da jetzt schon in Kindergarten und Grundschule vor sich hinbrütet!
Auf den Arm nehmen

Ich schätz mal, der allgemeine Wohlstand in Europa wird sinken, nachdem er bis zum heutigen Tag ja immer gestiegen ist. Außer die Himmelspforten öffnen sich und Arbeitsplätze mit vernünftiger Entlohnung fallen vom Himmel, aber darauf verlass ich mich mal nicht. Ich erwarte erhöhte Streik- und Demonstrationshäufigkeiten. Mal schauen, wie die Sozialsyteme in Zukunft noch funktionieren. Ein guter Kabarettist, dessen Name mir leider grad nicht einfällt, meinte zu dem Thema sinngemäß: Tja, jetzt sind mal die Chinesen dran, jetzt kriegen die neue Zähne.

Global gesehen könnte der Wohlstand eventuell steigen. Wenn der ganze Kriegsmist mal weniger wird und keiner irgendwelche Bomben zündet...
In ein paar tausend Jahren ist es aber bestimmt besser!

Und leben möchte ich heut und hier und nicht früher oder im Nahen Osten.

LG
_________________
"Daß alles immer schlimmer wird, versteht sich auch im neuen Jahr von selbst und hat noch immer nichts mit Verschwörung zu tun, sondern mit allen, die ihre Arbeit nach bestem Wissen und Gewissen verrichten." Gärtners kritisches Sonntagsfrühstück.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Navigator2
unbefristet gesperrt



Anmeldungsdatum: 12.06.2008
Beiträge: 2546

Beitrag(#1786323) Verfasst am: 05.10.2012, 01:06    Titel: Re: Die Zukunft, wie sieht sie aus? Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
pera hat folgendes geschrieben:
Wenn ihr einen Blick in die Zukunft werft, wie schätzt ihr die gesellschaftliche Entwicklung ein?
Sagen wir so in 20 Jahren, 2032 also.
Wird sich die Situation der Menschen verbessern, verschlechtern oder gleich bleiben.
Eure Einschätzung für Deutschland, Europa oder global. Wo ihr euch eben berufen fühlt zu antworten.

Meine persönliche Überzeugung spiegelt sich in meiner Signatur.


Ich mache meine Prognose von einer "wenn-dann"-Bedingung abhängig.

Wenn es gelingt, im Zuge gewaltiger Krisen, das Kapital für einen kleinen Moment zu entmachten, dann besteht die Chance, es dauerhaft zu entmachten.

Und dann wiederum besteht die Chance, aus der Welt einen humaneren Ort zu machen und gleichzeitig einen natürlicheren ...-


Mußt wohl erst die Demokratie abschaffen.
Das blöde Wahlvolk weiß ja nicht, was es will.


Wieso, Demokratie ist doch nicht die Diktatur von Ackermann & co.

Oder meinst du das?


Es steht jeden frei, den zu wählen, den sie wollen.
Du kannst nur nicht vertragen, dass die Mehrheit was anderes will als Du.


Wenn die Mehrheit wenigstens das wählen würde, was sie will, dann wäre es ja noch gut....

Das Dumme ist, die Mehrheit wählt das Gegenteil von dem was sie will. Warum sie das tut ist wohl eines der großen Geheimnisse unserer Zeit...

nv.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Vektral Proximus
Dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 09.05.2009
Beiträge: 1339

Beitrag(#1786359) Verfasst am: 05.10.2012, 10:30    Titel: Antworten mit Zitat

Bürgerkrieg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 25659
Wohnort: Edo

Beitrag(#1786362) Verfasst am: 05.10.2012, 10:39    Titel: Antworten mit Zitat

Vektral Proximus hat folgendes geschrieben:
Bürgerkrieg


Und? Wer gewinnt?
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Dunno What Went Wrong 6_9

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sticky
vae victis



Anmeldungsdatum: 12.10.2005
Beiträge: 5449
Wohnort: Am Arsch der Welt anstatt am Busen der Natur!

Beitrag(#1786364) Verfasst am: 05.10.2012, 10:41    Titel: Antworten mit Zitat

Vektral Proximus hat folgendes geschrieben:
Bürgerkrieg


Bin dabei...
_________________
Gruss: Sticky

Die staatliche Ordnung basiert auf Recht und Gesetz.
Ich bin rechtlos, folglich bin ich auch gesetzlos.

Schwarzer Block

„Wenn Du ein Problem erkannt hast und nichts zur Lösung beiträgst, wirst Du selbst ein Teil des Problems!“ (Alte Indianerweisheit)

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
moecks
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 20.03.2009
Beiträge: 4530

Beitrag(#1786385) Verfasst am: 05.10.2012, 11:32    Titel: Re: Die Zukunft, wie sieht sie aus? Antworten mit Zitat

Misterfritz hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Skeptiker leidet an seinem Verstand und seinen Idealen, daran ist er aber selbst nicht Schuld, sondern die Mehrheit, die nicht so ist wie er.

die arme mehrheit, oder so Lachen

Da kann ich nur sagen das ich von der Bildzeitung lesenden und Dieter Bohlen hörenden Mehrheit auch keine allzu große Meinung habe.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Misterfritz
mini - mal



Anmeldungsdatum: 09.03.2006
Beiträge: 21867
Wohnort: badisch sibirien

Beitrag(#1786390) Verfasst am: 05.10.2012, 11:40    Titel: Re: Die Zukunft, wie sieht sie aus? Antworten mit Zitat

moecks hat folgendes geschrieben:
Misterfritz hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Skeptiker leidet an seinem Verstand und seinen Idealen, daran ist er aber selbst nicht Schuld, sondern die Mehrheit, die nicht so ist wie er.

die arme mehrheit, oder so Lachen

Da kann ich nur sagen das ich von der Bildzeitung lesenden und Dieter Bohlen hörenden Mehrheit auch keine allzu große Meinung habe.

wobei selbst bildzeitungsleser keine mehrheit darstellen, sind es doch "nur" 12,3 mio zwinkern

aber man muss sich wohl oder übel damit abfinden, dass sich in der bevölkerung nun mal massen von desinteressierten und schlecht informierten menschen befinden.

ich hätte ja auch nix gegen einen test, bevor mal die wahlunterlagen erhält Pfeifen
_________________
I'm tapping in the dusternis
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Defätist
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 09.06.2010
Beiträge: 8557

Beitrag(#1786394) Verfasst am: 05.10.2012, 11:47    Titel: Re: Die Zukunft, wie sieht sie aus? Antworten mit Zitat

Misterfritz hat folgendes geschrieben:
aber bisher will die mehrheit der deutschen wähler dieses nicht.

Gab es dazu eine Direktumfrage? Was manche aus dem Wahlverhalten so abzuleiten versuchen, ist schon ziemlich grotesk.
Es geht bei Wahlen doch überhaupt nicht darum, was "die Leute" wollen, sondern wer sein Produkt am Besten als das verkauft, was "die Leute" zu wollen glauben sollen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 1 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group