Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Autoumfrage

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Wissenschaft und Technik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  

Hast du ein Auto?
Ja.
35%
 35%  [ 6 ]
Nein, mehrere.
5%
 5%  [ 1 ]
Nein, brauche ich nicht und die Autoindustrie kann mich mal.
52%
 52%  [ 9 ]
Nein, ich bin Lokführer.
5%
 5%  [ 1 ]
Stimmen insgesamt : 17

Autor Nachricht
Grey
You will find only what you bring in.



Anmeldungsdatum: 07.03.2018
Beiträge: 729

Beitrag(#2139754) Verfasst am: 20.06.2018, 13:47    Titel: Autoumfrage Antworten mit Zitat

Hast du ein Auto?
_________________
Train yourself to let go of everything you fear to lose.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
luc
registrierter User



Anmeldungsdatum: 15.04.2010
Beiträge: 1431
Wohnort: Nice. Paris. Köln

Beitrag(#2139758) Verfasst am: 20.06.2018, 14:18    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, ich habe ein Auto aber bei 4000 km im Jahr, hält sich die Umweltverschmutzung doch in Grenzen. Früher war ich Pendler und ohne Auto war nichts zu machen. Pendeln ist furchtbar aber leider ist es das Schicksal vieler.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
worse
Freizeit-Schizo



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 2189
Wohnort: Stoapfalz

Beitrag(#2139761) Verfasst am: 20.06.2018, 14:26    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe letztes Jahr meinen Führerschein abgegeben. Freiwillig. Auf den Tag genau 15 Jahre nachdem ich ihn gemacht hatte.

Früher habe ich mal Pizza ausgefahren, immer ziemlich am Limit, das bringt Geld, da hatte ich die Abmessungen des Autos im Gefühl, da ist nie was passiert.

Aber seit meiner Erkrankung habe ich dieses Gefühl verloren, ich fuhr immer unsicher, da fühlte ich mich nicht mehr wohl dabei.

Ausserdem hatte ich den Eindruck, dass zunehmend Krieg auf den Straßen herrscht. Nur noch Gedrängel und Gehupe, keiner fährt mehr vorausschauend, kein Kavalier der Straße mehr. Da hat es doppelt keinen Spaß mehr gemacht.

Nur noch Stress, wenn man fährt, das muss ich mir nicht antun.

Also: Nein, ich habe kein Auto (mehr). Smilie
_________________
"Die Philosophen haben den Nihilismus immer nur überwunden, es kömmt darauf an, ihn zu vollenden."

- Ludger Lütkehaus


Murphy was here Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 33415
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2139769) Verfasst am: 20.06.2018, 15:19    Titel: Antworten mit Zitat

Es gab Zeiten, da konnte ich mir nicht vorstellen, ohne Auto zu sein.
Dann fing ich als Hausmeister bei eine Firma an, die mitten in Stuttgart ihre Büros hatte. Meine Wohnung oben drauf. Ich liebe es...
Top Wohnlage, wo man eher selten ein Auto braucht. Für die seltene Fälle konnte ich ein Firmenfahrzeug nehmen. Die Firma nahm damals dafür 0,50 DM / km .
Da habe ich mich drann gewöhnt, kein Auto zu haben.

Später habe ich nicht mehr in der Firma gewohnt und meine jetziger Frau kennengelernt. Die hat ein Auto muß ich zu meiner Schande bekennen.
Das fahre ich allerdings nur 2 mal im Jahr. Wenn wir zur Verwandtschaft in der Pfalz fahren.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 9240

Beitrag(#2139770) Verfasst am: 20.06.2018, 15:37    Titel: Re: Autoumfrage Antworten mit Zitat

Grey hat folgendes geschrieben:
Hast du ein Auto?

Das ist eine rein konsumatorische Frage. Was hat sie mit Wissenschaft und Technik zu tun?
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 20542
Wohnort: Germering

Beitrag(#2139771) Verfasst am: 20.06.2018, 15:37    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe kein Auto und auch noch nie eins besessen.

Im wesentlichen mache ich vor Ort alles mit dem Rad. Auch als noch 3 Kinder bei uns lebten, ging das problemlos. Mit Fahrradanhänger als sie klein waren, danach sind sie selbst gefahren oder gelaufen. Zum Pendeln nutze ich ÖPNV.

Für weitere Strecken nutze ich Bahn und Bus oder Bahn und Leihräder vor Ort.

Zuweilen leihe ich mir über Carsharing ein Auto, z.B. um was Größeres oder eine gehbehinderte Person zu transportieren. In einigen Fällen hatte ich auch mal im Urlaub einen Leihwagen, wenn es sehr weitab war.

Zumindest für nicht erheblich eingeschränkte Menschen im Einzugsbereich einer Stadt scheint mir das Leben ohne Auto überhaupt kein Problem zu sein. Einziger Nachteil ist, daß man als Radler der Schwächere ist und in der Stadt recht gefährlich lebt, auch bzw. gerade wenn man sich an die Regeln hält.
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mobienne
Auf dem Weg
Moderator



Anmeldungsdatum: 09.06.2007
Beiträge: 2148
Wohnort: Allgäu

Beitrag(#2139773) Verfasst am: 20.06.2018, 16:08    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe ein Auto.
Ich pendle derzeit von meiner Wohn-Kleinstadt zu meiner 35 km entfernten Arbeits-Kleinstadt.
Aus gesundheitlichen Gründen kann ich nicht Fahrradfahren.
Mit öffentlichen Verkehrsmitteln würde mein Arbeitsweg drei Mal so lange dauern und wäre die Abfolge von: Laufen, Bus, Bus, Bahn, Bahn, Bahn, laufen.

In fußläufiger Entfernung von meiner Wohnung habe ich eine Arbeitsmöglichkeit, mit Öffis von da aus ca. 5. Durch eher projektweise Arbeitsweise ist man da jeweils nach drei bis fünf Jahren raus und muß sich was Neues suchen. Aller drei Jahre umzuziehen, um wieder was fußläufig oder günstig mit den wenigen Öffis hier zu erreichen, ist auf Dauer keine Lösung. Zumal ich auch Projektbeteiligte und -orte erreichen muß, die auch weiter als fußläufig weg sind, bzw. mit Öffis nicht zu erreichen, da ich in ländlicher, zersplitterter Struktur wohne. Die Projektdichte, die im Fußlauf- und Öffibereich sinnvoll erreichbar wäre, wäre auch zu gering und würde auf Dauer nicht ausreichen (also, wenn ich z.B. nur in meiner Wohn-Kleinstadt tätig sein wollte).
_________________
Zu wahr, um schön zu sein.
Das Leben ist wie Tetris. Die guten Sachen verschwinden, die schlechten türmen sich auf.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heizölrückstoßabdämpfung
Hedonist
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 26.07.2007
Beiträge: 16312
Wohnort: Zell i.W.

Beitrag(#2139774) Verfasst am: 20.06.2018, 16:23    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe ein Auto. Vielleicht ginge es auch ohne, das habe ich aber noch nie probiert, dafür bin ich viel zu bequemlich. Ich würde nicht auf das Auto verzichten wollen und es auch dann noch benutzen wenn alle öffentlichen Verkehrsmittel kostenlos wären. Für mich bedeutet es nicht nur Freiheit und Unabhängigkeit, ich fahre auch gern. Schulterzucken
_________________
„Wer in einem gewissen Alter nicht merkt, daß er hauptsächlich von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gewissen Grunde nicht.“ Curt Goetz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Samson83
Gegenaufgeklärt



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 5020

Beitrag(#2139776) Verfasst am: 20.06.2018, 16:47    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hasse Auto fahren. #
habe seit 10 Jahren kein Auto mehr.
4-mal durch die praktische Fahrprüfung gefallen (die sind aber auch streng im Sauerland...).

Im Zug kann man lesen, aus dem Fenster gucken...

Als ich mal mit Studienkollegen nach Frankfurt gefahren bin, ist einer mit dem Zug zurückgefahren ("aus Sicherheitsgründen").
_________________
"Frag nicht so blöde." Kramer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 9406
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2139779) Verfasst am: 20.06.2018, 16:55    Titel: Antworten mit Zitat

Fahre auch schon ewig nicht mehr. Bin auch 2 mal durch die praktische gerauscht, i. Ffm. Das 3. Mal hatte ich nichts als glück wie auch die gesamte zeit meiner fahrpraxis. Allerdings fuhren viele für den nervenkitzel gerne mal mit mir. Ich hab dann aufgegeben- besser auch für die anderen verkehrsteilnehmer. Noch heute träume ich gelegentlich, ich kann nicht bremsen und fahre in die Menge. skeptisch
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
worse
Freizeit-Schizo



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 2189
Wohnort: Stoapfalz

Beitrag(#2139781) Verfasst am: 20.06.2018, 17:03    Titel: Antworten mit Zitat

Ne nette kleine Geschichte für RAW:

Ein befreundeter älterer Herr, gut über 75, hat nur noch zwei Prozent Sehfähigkeit. Er erblindet allmählich, sie haben irgendeine Operation bei ihm verpfuscht. Er hat noch den Führerschein und einen angemeldeten Wagen, den er zweimal im Jahr halb aus der Garage fährt, um die Blumen raus und im Herbst wieder rein zu tun.

Er sagt er gibt den Schein nicht ab und lässt das Auto angemeldet, damit die Statistik der älteren Fahrer besser wird. Lachen
_________________
"Die Philosophen haben den Nihilismus immer nur überwunden, es kömmt darauf an, ihn zu vollenden."

- Ludger Lütkehaus


Murphy was here Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 33415
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2139790) Verfasst am: 20.06.2018, 17:29    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe sogar, noch nie einen Führerschein gemacht. Cool

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-45441004.html

Zitat:
Erst am 1. Januar 1967 führte Belgien Führerscheine ein -- mit fast einem halben Jahrhundert Verspätung hinter den Nachbarländern Deutschland (1909). Frankreich (1899) und den Niederlanden (1927).
Für die kommenden zwei Jahre hat die Regierung vier Millionen Führerscheine drucken lassen. Aber bessere Fahrer werden die Belgier damit kaum werden. Denn das Papier bekommen die bisherigen Chauffeure ohne weiteres gegen eine Gebühr von 20 Mark:
* die über 23jährigen, wenn sie eine schriftliche Erklärung unterschreiben, daß sie die Verkehrsregeln kennen und fahren können;
* die 18- bis 23jährigen nach einer theoretischen Prüfung;
* die am 1. Januar 1967 unter 18jährigen, wenn sie sechs Monate lang ein mit "L" (für Lehrling) gekennzeichnetes Auto gefahren haben, das Autobahn und Ausland meiden muß sowie 70 Kilometer pro Stunde nicht überschreiten darf.
Lediglich die Belgier. die erst nach dem 1. Januar 1967 einen Führerschein beantragten, müssen die Fahrschule -- mit zehn nachgewiesenen Stunden -- absolvieren.


Später wurde mir unter Vorlage meines belgischen Führerscheines und einer theoretische Prüfung, ein deutscher Führerschein ausgestellt.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
luc
registrierter User



Anmeldungsdatum: 15.04.2010
Beiträge: 1431
Wohnort: Nice. Paris. Köln

Beitrag(#2139806) Verfasst am: 20.06.2018, 18:36    Titel: Antworten mit Zitat

Da ich vergessen hatte meinen franz. Führerschein übersetzen zu lassen musste ich die theoretische Prüfung in Deutschland wiederholen und durfte meinen Wagen 4 Monate lang nicht benutzen. Ich liebe Europa.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
unquest
weißer, privilegierter und heteronormativer Mann



Anmeldungsdatum: 10.10.2010
Beiträge: 2992
Wohnort: 2311 N. Los Robles Avenue in Pasadena

Beitrag(#2139816) Verfasst am: 20.06.2018, 20:42    Titel: Antworten mit Zitat

Meine Frau fährt jeden morgen mit dem Hund in den Wald. Der Hund dürfte mehr Fühsorge als manche Kinder geniessen.
Ansonsten steht 25 Jahre altes schwedisches Blech dumm vor der Tür rum.
_________________
Dazed and confused - trying to continue (Redhat)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Quéribus
Eretge



Anmeldungsdatum: 21.07.2003
Beiträge: 5593
Wohnort: Avaricum

Beitrag(#2139820) Verfasst am: 20.06.2018, 21:07    Titel: Antworten mit Zitat

luc hat folgendes geschrieben:
Da ich vergessen hatte meinen franz. Führerschein übersetzen zu lassen musste ich die theoretische Prüfung in Deutschland wiederholen und durfte meinen Wagen 4 Monate lang nicht benutzen. Ich liebe Europa.


Hmm, normalerweise gelten Führerscheine innerhalb der EU ohne Übersetzung gültig:
https://europa.eu/youreurope/citizens/vehicles/driving-licence/driving-licence-recognition-validity/index_de.htm

Ich fahre mit einem deutschen Pappendeckel in Frankreich und wenn ich "Pappendeckel" schreibe, ist damit der alte graue "Lappen" gemeint, nicht das schweinchenrosa Exemplar, das darauf folgte.
_________________
Wenn ich Josef wäre und meine künftige Frau würde mir erzählen, dass sie schwanger ist, nachdem sie mit einem gutaussehenden Mann wie diesem Engel allein war, würde ich mir ein paar Gedanken über den Engel machen.
M. Zimmer Bradley - The mists of Avalon

De ceux qui n'ont rien à dire ... les plus interessants sont ceux qui se taisent !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Quéribus
Eretge



Anmeldungsdatum: 21.07.2003
Beiträge: 5593
Wohnort: Avaricum

Beitrag(#2139823) Verfasst am: 20.06.2018, 21:18    Titel: Antworten mit Zitat

Zum eigentlichen Thema:

habe ein Auto, geht aufgrund meines Wohnorts nicht anders:
600-Ew-Dorf, 8 km von der Stadt entfernt, Busverbindungen sind unter aller Kanone (je 1 Bus morgens, mittags und am späten Nachmittag)

Wenn ich (studienbedingt) nach Strasbourg muss, nehm ich meist den Zug (falls die SNCF nicht gerade streikt...). Ansonsten manchmal auch Fernbus oder BlaBlacar: kommt an, was zu den betreffenden Daten an annehmbaren Uhrzeiten vorhanden ist. Vorteil vom Zug: ich kann meine Kursunterlagen lesen, evtl annotieren (im Bus oder Auto unmöglich), Nachteil: bei kurzfristiger Reservierung ist die Bahn leider sauteuer... Böse
Und vor Ort, in Strasbourg wäre das Auto nur hinderlich: Bus und Tram reichen völlig und je nachdem, wo ich dann jeweils kampiere, ist die Uni auch zu Fuss bequem zu erreichen.
_________________
Wenn ich Josef wäre und meine künftige Frau würde mir erzählen, dass sie schwanger ist, nachdem sie mit einem gutaussehenden Mann wie diesem Engel allein war, würde ich mir ein paar Gedanken über den Engel machen.
M. Zimmer Bradley - The mists of Avalon

De ceux qui n'ont rien à dire ... les plus interessants sont ceux qui se taisent !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narr
workingglass



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 580

Beitrag(#2139824) Verfasst am: 20.06.2018, 21:21    Titel: Antworten mit Zitat

Quéribus hat folgendes geschrieben:
...
Hmm, normalerweise gelten Führerscheine innerhalb der EU ...

Tun sie ja auch - nicht nur normalerweise.
Es gibt aber einen Unterschied zwischen dem "Führerschein" und dem "Führerscheinnachweis"

Fährt man irgendwohin in Urlaub kann man da mit dem Füherschein seines Herkunftslandes ohne Probleme fahren und auch Autos mieten. Verlegt man seinen Wohnsitz allerdings dauerhaft in ein anderes EU-Land dann muss man nach einer Zeit (soweit ich mich erinnere ca. 1 Jahr) den Führerschein-nachweis umtauschen - zumindest, wenn das Land das fordert.
Die Niederlande fordern es. Solange man nicht angehalten wird ist es natürlich egal. Will man aber ein Auto kaufen oder mieten wird ein gültiger Führerschein-nachweis benötigt.

Hat mich viel Nerven und längere Zeit gekostet das heraus zu finden skeptisch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
luc
registrierter User



Anmeldungsdatum: 15.04.2010
Beiträge: 1431
Wohnort: Nice. Paris. Köln

Beitrag(#2139833) Verfasst am: 20.06.2018, 22:03    Titel: Antworten mit Zitat

Quéribus hat folgendes geschrieben:
luc hat folgendes geschrieben:
Da ich vergessen hatte meinen franz. Führerschein übersetzen zu lassen musste ich die theoretische Prüfung in Deutschland wiederholen und durfte meinen Wagen 4 Monate lang nicht benutzen. Ich liebe Europa.


Hmm, normalerweise gelten Führerscheine innerhalb der EU ohne Übersetzung gültig:
https://europa.eu/youreurope/citizens/vehicles/driving-licence/driving-licence-recognition-validity/index_de.htm

Ich fahre mit einem deutschen Pappendeckel in Frankreich und wenn ich "Pappendeckel" schreibe, ist damit der alte graue "Lappen" gemeint, nicht das schweinchenrosa Exemplar, das darauf folgte.


Es ist lange her, eine kleine Ewigkeit. Vielleicht haben sich die Bestimmungen geändert. 6 Monate nachdem man seinen Wohnsitz gewechselt hatte, musste man den Führerschein übersetzen lassen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Friedensreich
registrierter User



Anmeldungsdatum: 21.02.2008
Beiträge: 441

Beitrag(#2139855) Verfasst am: 21.06.2018, 07:24    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bin jetzt Ende 70 und fahre seit meinem 18 Lebensjahr. In der Jugend aus Spass, dann beruflich (bis zu 50.000 km/Jahr). Bei Pensionsantritt habe ich dann das beruflich geutzte Auto verkauft und ein kleineres angeschafft. Seither fahre ich nur mehr kleinere Fahrzeuge (Benzin). Gearde im Alter gibt einem das Auto eine gewisse Freiheit. Es ist auch einfacher Einkäufe zu erledigen. Urlaubsreisen inerhalb Europas (D,CH,CZ,H,B,F,P,NL) mache ich überwiegend mit dem Auto.
Aber: jedes dritte Jahr lasse ich meine Fahrtüchtigkeit überprüfen. Sollte das einmal "negativ" ergeben, werde ich den FS zurücklegen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Grey
You will find only what you bring in.



Anmeldungsdatum: 07.03.2018
Beiträge: 729

Beitrag(#2140021) Verfasst am: 22.06.2018, 12:37    Titel: Antworten mit Zitat

worse hat folgendes geschrieben:
Ich habe letztes Jahr meinen Führerschein abgegeben. Freiwillig. Auf den Tag genau 15 Jahre nachdem ich ihn gemacht hatte.


Den teuer bezahlten Führerschein freiwillig abgeben? Niemals! Wenn ich irgendwann wie Jason Bourne mit einem geklauten Auto vor der Polizei flüchten muss, dann nur mit Führerschein!


_________________
Train yourself to let go of everything you fear to lose.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 15591
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2140074) Verfasst am: 22.06.2018, 16:37    Titel: Antworten mit Zitat

Etwa zehn Jahre lang nach der Rentnerwerdung fuhr ich einen Motorroller. Da wurde also der Motorradführerschein aus meiner Jugend noch mal aktiviert. War billiger als Auto, und bei Regen mußte ich ja nicht mehr. Bin immerhin mit dem Ding bis in die Provence gekommen. Dann wurde ich spürbar älter, und es kam ein Jahr, da vergaß ich das Geschoß in der Garage, und dort blieb er dann, bis ich wegziehen mußte. Da habe ich ihn an einen Motorradhändler verschenkt, der mal als Zweiradmechanikerlehrling neben mir an der Werkbank gestanden hatte. So gehts in der Welt.
Den Führerschein hab ich noch. Ich darf sogar noch Lkws fahren...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 37286
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2140092) Verfasst am: 22.06.2018, 19:07    Titel: Re: Autoumfrage Antworten mit Zitat

Grey hat folgendes geschrieben:
Hast du ein Auto?



Ich habe noch nie ein Auto besessen und ein solches auch nie vermisst. Die blöden Dinger stinken bloss und machen unnötig Krach.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 15591
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2140174) Verfasst am: 23.06.2018, 12:28    Titel: Antworten mit Zitat

Ätsch! Als ich mit einem Auto fuhr, da hat das noch Spaß gemacht! Da gab's noch hinlänglich Platz auf den Straßen, und niemand hatte dabei ein schlechtes Gewissen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Wissenschaft und Technik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group