Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Kopftransplantation

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Wissenschaft und Technik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Vektral Proximus
Dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 09.05.2009
Beiträge: 1339

Beitrag(#1834077) Verfasst am: 20.04.2013, 20:31    Titel: Kopftransplantation Antworten mit Zitat

http://en.wikipedia.org/wiki/Head_transplant

Wieso inverstiert Stephen Hawking nicht sien gesamtes Geld in diese Technik?

Wie warscheinlich ist es, dass sie bald praxisreif sein wird? Was kann unternommen werden um ihre Anwendung zu propagieren, zu erleichtern oder zu erzwingen?

Fragen die ich mit eurer Hilfe gerne klären würde.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Femicommie und Nahles-Fanboy



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 21316
Wohnort: München

Beitrag(#1834083) Verfasst am: 20.04.2013, 21:05    Titel: Re: Kopftransplantation Antworten mit Zitat

Vektral Proximus hat folgendes geschrieben:
http://en.wikipedia.org/wiki/Head_transplant

Wieso inverstiert Stephen Hawking nicht sien gesamtes Geld in diese Technik?

Wie warscheinlich ist es, dass sie bald praxisreif sein wird? Was kann unternommen werden um ihre Anwendung zu propagieren, zu erleichtern oder zu erzwingen?

Fragen die ich mit eurer Hilfe gerne klären würde.


Du kannst Dir freiwillig Stephen Hawkings Kopf aufsetzen lassen. Wäre ein erster Schritt. Es werden immer fähige Kandidaten gesucht...
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.

"CDU? Auf die Fresse! FDP? In die Klöten! AfD? In die Jauchegrube!" Andrea N.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 03.11.2008
Beiträge: 8450
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#1834092) Verfasst am: 20.04.2013, 21:12    Titel: Kopftransplantation - für Hawkins zu spät Antworten mit Zitat

Vektral Proximus hat folgendes geschrieben:
http://en.wikipedia.org/wiki/Head_transplant

Wieso inverstiert Stephen Hawking nicht sien gesamtes Geld in diese Technik?

(...)


1. Weil auch sein Kopf von seiner Krankheit betroffen ist.
2. Er weiß, dass er ein Großteil seiner geistigen Ressourcen nun damit verbringen müsste, den für ihn in den letzten Jahrzehnten vollkommen unnützen Bewegungsapparat wieder zu trainieren,
kurz, er hätte nur noch sehr wenig Zeit für Kosmos und Physik Smilie
3. Er schon so alt ist, das er weiß, das selbst bei gelungener Transplantation er vielleicht in ein oder zwei Jahren sterben kann - und das ist das Risiko nicht werd.
4. Königin Elisabeth hat England - Stephen Hawkins die Physik und Kosmos geheiratet. Ein Körper mit all seinen Trieben steht einer Ehe zwischen Hawkins und der Physik im Wege. Hawkins weiß das - er hatte ja auch ein Leben vor der Krankheit.
5. Ein Körper lenkt nur ab - was glaubst Du, was sich da all die Jahre an Nachoholbedürfnisse bei unserm kleinen Engländer angesammelt hat.
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
unquest
Marx und Freudlos



Anmeldungsdatum: 10.10.2010
Beiträge: 2865
Wohnort: 2311 N. Los Robles Avenue in Pasadena

Beitrag(#1834131) Verfasst am: 20.04.2013, 23:25    Titel: Re: Kopftransplantation - für Hawkins zu spät Antworten mit Zitat

Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
Vektral Proximus hat folgendes geschrieben:
http://en.wikipedia.org/wiki/Head_transplant

Wieso inverstiert Stephen Hawking nicht sien gesamtes Geld in diese Technik?

(...)


1. Weil auch sein Kopf von seiner Krankheit betroffen ist.
2. Er weiß, dass er ein Großteil seiner geistigen Ressourcen nun damit verbringen müsste, den für ihn in den letzten Jahrzehnten vollkommen unnützen Bewegungsapparat wieder zu trainieren,
kurz, er hätte nur noch sehr wenig Zeit für Kosmos und Physik Smilie
3. Er schon so alt ist, das er weiß, das selbst bei gelungener Transplantation er vielleicht in ein oder zwei Jahren sterben kann - und das ist das Risiko nicht werd.
4. Königin Elisabeth hat England - Stephen Hawkins die Physik und Kosmos geheiratet. Ein Körper mit all seinen Trieben steht einer Ehe zwischen Hawkins und der Physik im Wege. Hawkins weiß das - er hatte ja auch ein Leben vor der Krankheit.
5. Ein Körper lenkt nur ab - was glaubst Du, was sich da all die Jahre an Nachoholbedürfnisse bei unserm kleinen Engländer angesammelt hat.

An Punkt 5 habe ich Zweifel, da Hawking des öfteren zu den Gästen von Swinger Clubs zählt.
_________________
Dazed and confused - trying to continue (Redhat)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 03.11.2008
Beiträge: 8450
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#1834148) Verfasst am: 21.04.2013, 09:13    Titel: Stephen Hawkins - ein 'Wegbereiter' Antworten mit Zitat

unquest hat folgendes geschrieben:
Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
Vektral Proximus hat folgendes geschrieben:
http://en.wikipedia.org/wiki/Head_transplant

Wieso inverstiert Stephen Hawking nicht sien gesamtes Geld in diese Technik?

(...)


1. Weil auch sein Kopf von seiner Krankheit betroffen ist.
2. Er weiß, dass er ein Großteil seiner geistigen Ressourcen nun damit verbringen müsste, den für ihn in den letzten Jahrzehnten vollkommen unnützen Bewegungsapparat wieder zu trainieren,
kurz, er hätte nur noch sehr wenig Zeit für Kosmos und Physik Smilie
3. Er schon so alt ist, das er weiß, das selbst bei gelungener Transplantation er vielleicht in ein oder zwei Jahren sterben kann - und das ist das Risiko nicht werd.
4. Königin Elisabeth hat England - Stephen Hawkins die Physik und Kosmos geheiratet. Ein Körper mit all seinen Trieben steht einer Ehe zwischen Hawkins und der Physik im Wege. Hawkins weiß das - er hatte ja auch ein Leben vor der Krankheit.
5. Ein Körper lenkt nur ab - was glaubst Du, was sich da all die Jahre an Nachoholbedürfnisse bei unserm kleinen Engländer angesammelt hat.

An Punkt 5 habe ich Zweifel, da Hawking des öfteren zu den Gästen von Swinger Clubs zählt.

Uui, der kleine Hawki Smilie
das musste ich natürlich im Netz direkt suchen und fand auch Futter, wie dies hier, im Berliner Kurier:

Astro-Genie guckt auch gerne Sex-Sternchen

Zitat:
Zusammen mit Krankenschwestern und Assistenten besuchte er einen Swinger-Club.


Nett, das er auch an seine Assistenten denkt,
mitlesende Profs sollten sich hier mal ein Beispiel nehmen. Smilie

Andererseits - noch mehr OT - kommt einem unweigerlich die Frage hoch,
was wäre wenn Hawkins das gesagt hätte, was Brüderle dereinst einem - hach wie passend - 'Sternmädchen' - gesagt hat.
Wäre dass dann im Sinne von 'Teilhabe Behinderter' Ok gewesen? Smilie

Ich transplantiere mich dann mal geschwind in andere Threads
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Vektral Proximus
Dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 09.05.2009
Beiträge: 1339

Beitrag(#1834196) Verfasst am: 21.04.2013, 13:58    Titel: Re: Kopftransplantation - für Hawkins zu spät Antworten mit Zitat

Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:

2. Er weiß, dass er ein Großteil seiner geistigen Ressourcen nun damit verbringen müsste, den für ihn in den letzten Jahrzehnten vollkommen unnützen Bewegungsapparat wieder zu trainieren,
kurz, er hätte nur noch sehr wenig Zeit für Kosmos und Physik Smilie


Nein er müsste garnichts tranieren er wäre weiterhin querschnittsgelähmt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Vektral Proximus
Dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 09.05.2009
Beiträge: 1339

Beitrag(#1847868) Verfasst am: 22.06.2013, 18:52    Titel: Antworten mit Zitat

http://semanto.me/2013/06/18/i-will-fear-no-evil-the-first-head-transplant-on-human/?blogsub=confirming#subscribe-blog
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
schiebt den Wal



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 15064

Beitrag(#1847889) Verfasst am: 22.06.2013, 22:17    Titel: Re: Kopftransplantation - für Hawkins zu spät Antworten mit Zitat

Vektral Proximus hat folgendes geschrieben:
Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:

2. Er weiß, dass er ein Großteil seiner geistigen Ressourcen nun damit verbringen müsste, den für ihn in den letzten Jahrzehnten vollkommen unnützen Bewegungsapparat wieder zu trainieren,
kurz, er hätte nur noch sehr wenig Zeit für Kosmos und Physik Smilie

Nein er müsste garnichts tranieren er wäre weiterhin querschnittsgelähmt.

Was hätte er dann davon?
_________________
Gelobt sei der große und allbarmherzige Bananenaufhänger,
der uns die Früchte in die Bäume hängt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 35836
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#1847892) Verfasst am: 22.06.2013, 23:15    Titel: Antworten mit Zitat

Muesste das nicht eigentlich "Koerpertransplantation" heissen? Am Kopf kratzen


Ich meine das Allerletzte, was der Hawking braucht, waere ein neuer Kopf. Er kann dabei nur verlieren. Was der Mann braucht ist ein neuer Koerper! zwinkern
_________________
Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Arno Gebauer
registrierter User



Anmeldungsdatum: 30.01.2005
Beiträge: 680

Beitrag(#1847899) Verfasst am: 23.06.2013, 08:31    Titel: Antworten mit Zitat

Moin, beachbernie,

warum reduzierst Du Deinen Vorschlag nicht auf das Wesentliche?

Deshalb müßte es Gehirntransplantation heißen!

Viele Grüße
und einen schönen Tag

Arno Gebauer
_________________
Trennung von Staat und Kirche !
Die geistigen Brandstifter des Holocausts waren die Kirchen! Sie haben viele Jahrhunderte lang gegen die Juden gehetzt!
Nie mehr Zeit und Geld für reiche Kirchen!!!!
Keine Kinder mehr in Kirchenhände!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Vektral Proximus
Dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 09.05.2009
Beiträge: 1339

Beitrag(#1848477) Verfasst am: 26.06.2013, 13:55    Titel: Re: Kopftransplantation - für Hawkins zu spät Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Vektral Proximus hat folgendes geschrieben:
Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:

2. Er weiß, dass er ein Großteil seiner geistigen Ressourcen nun damit verbringen müsste, den für ihn in den letzten Jahrzehnten vollkommen unnützen Bewegungsapparat wieder zu trainieren,
kurz, er hätte nur noch sehr wenig Zeit für Kosmos und Physik Smilie

Nein er müsste garnichts tranieren er wäre weiterhin querschnittsgelähmt.

Was hätte er dann davon?


So weit ich weiß zerfällt sein Körper immer mehr. Mit dem Körper eines 20 Jährigen könnte er sich einige Lebensjahre erkaufen. Und allgemein gilt für jeden "Besser querschnittsgelähmt als tot."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lila Einhorn
posthumanistischer Quantum-Feminist



Anmeldungsdatum: 30.11.2013
Beiträge: 196

Beitrag(#2092799) Verfasst am: 28.04.2017, 20:31    Titel: Antworten mit Zitat

Wissenschaftlicher Fortschritt: Zwei-köpfige Ratte durch Kopf-Transplatation
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Korra
registrierter User



Anmeldungsdatum: 02.11.2017
Beiträge: 80

Beitrag(#2113369) Verfasst am: 05.11.2017, 13:07    Titel: Antworten mit Zitat

Lila Einhorn hat folgendes geschrieben:
Wissenschaftlicher Fortschritt: Zwei-köpfige Ratte durch Kopf-Transplatation


Glaub nicht das das ihm weiterhelfen wird. Ich denke, die Wahrscheinlichkeit ist sehr gering, dass jemand für den Rest seines Lebens mit seinem Kopf auf dem Rücken rumlaufen will.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Korra
registrierter User



Anmeldungsdatum: 02.11.2017
Beiträge: 80

Beitrag(#2113801) Verfasst am: 10.11.2017, 21:42    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.google.de/amp/www.augsburger-allgemeine.de/panorama/Dieser-Arzt-will-als-erster-einen-Kopf-transplantieren-id40412077-amp.html
Könnte Hawkins sich ja bewerben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 15112
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2113837) Verfasst am: 11.11.2017, 15:09    Titel: Antworten mit Zitat

Was für ein Quatsch.
Wenn das Ergebnis, der Patient mit dem neuen Kopf, kein Hals-Querschnittgelähmter ist, dann kann dieser Wunderarzt offenbar die zahllosen Nervenverbindungen in der Wirbelsäule richtig zusammenlöten. Aber dann sollte er den Blödsinn mit den Köpfen lassen und dafür laufend Querschnittgelähmte heilen. Und anderen Ärzten zeigen wie es geht.

Zu dem Thema "Gehirnverpflanzung aus einem alten in einen neuen jungen Körper" gibts einen Roman von Robert A. Heinlein. Deutscher Titel "Das geschenkte Leben".
Interessant der juristische Hickhack um die Identität: Wer ist dann wer? Und wem gehört das Vermögen - dem Hirn oder dem Körper? Wird das Eigentum quasi mitverpflanzt?
Lachen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Korra
registrierter User



Anmeldungsdatum: 02.11.2017
Beiträge: 80

Beitrag(#2113839) Verfasst am: 11.11.2017, 16:01    Titel: Antworten mit Zitat

Ahriman hat folgendes geschrieben:
Was für ein Quatsch.
Wenn das Ergebnis, der Patient mit dem neuen Kopf, kein Hals-Querschnittgelähmter ist, dann kann dieser Wunderarzt offenbar die zahllosen Nervenverbindungen in der Wirbelsäule richtig zusammenlöten. Aber dann sollte er den Blödsinn mit den Köpfen lassen und dafür laufend Querschnittgelähmte heilen. Und anderen Ärzten zeigen wie es geht.

Zu dem Thema "Gehirnverpflanzung aus einem alten in einen neuen jungen Körper" gibts einen Roman von Robert A. Heinlein. Deutscher Titel "Das geschenkte Leben".
Interessant der juristische Hickhack um die Identität: Wer ist dann wer? Und wem gehört das Vermögen - dem Hirn oder dem Körper? Wird das Eigentum quasi mitverpflanzt?
Lachen

Ich würde bei einem solchen Fall vermuten, dass das Eigentum beim Kopf bleibt.
Bei einer Nierentransplantation gibt es ja auch keine wechselnde Eigentumsverhältnisse.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Wissenschaft und Technik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group