Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Sexismus
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 183, 184, 185, 186, 187, 188  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Quéribus
Eretge



Anmeldungsdatum: 21.07.2003
Beiträge: 5548
Wohnort: Avaricum

Beitrag(#2113099) Verfasst am: 02.11.2017, 22:33    Titel: Antworten mit Zitat

placebo hat folgendes geschrieben:
Quéribus hat folgendes geschrieben:
[.......................

Und wenn du nach Frankreich fährst und nicht als totaler Stoffel durchgehen willst, solltest du dich eben doch besser vorher informieren. Lachen


Ja ich weiß,Schickeriaküsschen.Das kommt daher das sie Angst haben das ihre Maskerade,Make up verrutscht.Für mich ist das sowieso eine Perversion.
Entweder ich küsse jemand auf die Wange oder ich lasse es sein.Ich gebe einem ja auch nicht symbolisch die Hand.

Und was "Stoffel" anbelangt ist es mühselig sich gegenseitig Vorwürfe zu machen.Jedes Volk soll sich zu seinen Schwächen und zu seiner Schande bekennen,wir sowieso aber auch die Franzosen haben sich nicht immer mit Ruhm bekleckert.
Blamieren kann sich jeder mal,das ist überhaupt nicht schlimm.


Ab und zu mal ja, aber wenn man von Fettnäpfchen zu Fettnäpfchen latscht... Mit den Augen rollen wirkt das irgendwann nur noch peinlich
oder wer meint, ein Zebrastreifen hätte auf frz Autofahrer dieselbe Wirkung wie auf deutsche zynisches Grinsen , der braucht halt schon mal gute Reflexe...Bitte nicht!

http://de.france.fr/de/info/kleiner-urlaubsknigge
https://www.travelbook.de/service/dinge-die-man-in-frankreich-besser-nicht-tun-sollte
http://www.sueddeutsche.de/reise/reise-knigge-ohne-fettnaepfchen-durch-frankreich-1.1579201
_________________
Wenn ich Josef wäre und meine künftige Frau würde mir erzählen, dass sie schwanger ist, nachdem sie mit einem gutaussehenden Mann wie diesem Engel allein war, würde ich mir ein paar Gedanken über den Engel machen.
M. Zimmer Bradley - The mists of Avalon

De ceux qui n'ont rien à dire ... les plus interessants sont ceux qui se taisent !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 26198

Beitrag(#2113100) Verfasst am: 02.11.2017, 22:49    Titel: Antworten mit Zitat

Quéribus hat folgendes geschrieben:
Ab und zu mal ja, aber wenn man von Fettnäpfchen zu Fettnäpfchen latscht... Mit den Augen rollen wirkt das irgendwann nur noch peinlich


Das ist so einem selbstverliebten Ignoranten doch egal.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
/leftypol/



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 32860
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2113114) Verfasst am: 02.11.2017, 23:47    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn sich Blödheit mit Beratungsresistenz paart, ist halt sowieso alles zu spät und alles egal. Schulterzucken
_________________
There is always a lever. You just have to find it.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 8174

Beitrag(#2113116) Verfasst am: 02.11.2017, 23:56    Titel: Antworten mit Zitat

Quéribus hat folgendes geschrieben:
placebo hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
..........
Ich kenne aus F nur den dezenten links-rechts gehauchten Kuss als übliche Sitte,..........


au,jetzt wirds aber richtig kompliziert.Was ist denn ein gehauchter Kuss??
Und wird da nicht dreifach (links,rechts,links ) geküsst???

Und wenn ich nach Frankreich fahre muß ich zunächst mal gar nichts wissen.
Außer das die Franzosen gerne französich sprechen.Wenn ich schon alles weiß brauch ich da gar nicht hinfahren Cool
andere Länder,andere Sitten!


Die Anzahl der Küsschen ist von Region zu Region verschieden: mindestens 2, können aber auch 3 oder 4 sein.

Ja stimmt, habe ich vergessen zu erwähnen.
Quéribus hat folgendes geschrieben:
Unter "gehauchter" Kuss versteht schtonk wohl, dass das Küsschen nicht unbedingt direkt auf der Wange landen muss, sondern oft nur angedeutet wird, wobei die beiden Begrüssenden sich mit den Wangen berühren.
Kommt aber auch darauf an, wie gut man die Leute kennt, bzw individuelle Gewohnheiten.

Jupp.
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 8174

Beitrag(#2113118) Verfasst am: 03.11.2017, 00:11    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Du solltest vielleicht nicht ausschliesslich Homosexuellenbars frequentieren.

Ich war in meinem ganzen Leben noch nie in einer Schwulenbar. Mit den Augen rollen


Vor x Jahren hat mich ein schwuler Freund in das bekannteste Schwulenlokal der Region mitgenommen.
Großes Hallo dort, ob er einen Neuen hätte oder ob ich noch frei sei und so weiter. Er meinte "Gebt euch keine Mühe, der ist hetero", da war Schluss.
Alle waren sehr freundlich und respektvoll, einer meinte "Schade Schätzchen" und grinste, das war humorvoll und ok.

Mir hats gefallen, vor allem war der Inhaber ein toller Typ. Leider hatte er vor 7 Jahren einen Schlaganfall, die Kneipe gibts nicht mehr. Schade.
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
placebo
Forumsleichenbestatter



Anmeldungsdatum: 04.01.2009
Beiträge: 602
Wohnort: umdieecke

Beitrag(#2113122) Verfasst am: 03.11.2017, 00:54    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Wenn sich Blödheit mit Beratungsresistenz paart, ist halt sowieso alles zu spät und alles egal. Schulterzucken


Ja sicher,
wenn sich bildungsferner Hintergrund mit angeborenem Schwachsiinn kombiniert,dazu die Libido noch unbestimmt bleibt, erscheint die Welt sowieso rätselhaft.
https://goo.gl/images/LpyTM1
_________________
Mit den Meinungen ist es wie mit den Arschlöchern.
Jeder hat sein eigenes!
Den Sozialismus in seinem Lauf,
hält weder Ochs noch Esel auf!
Erich Honecker
Post coitum omne animal triste est, sive gallus et mulier.


Zuletzt bearbeitet von placebo am 03.11.2017, 01:09, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
/leftypol/



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 32860
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2113123) Verfasst am: 03.11.2017, 01:09    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn du das sagst.
_________________
There is always a lever. You just have to find it.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
placebo
Forumsleichenbestatter



Anmeldungsdatum: 04.01.2009
Beiträge: 602
Wohnort: umdieecke

Beitrag(#2113124) Verfasst am: 03.11.2017, 01:30    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:

Das ist so einem selbstverliebten Ignoranten doch egal.


Also ich fasse jetzt mal zusammen:
Ignoranter selbstverliebter Kokser...... Cool
Also ich komme ja aus dem alten Taz-diss Forum
wir waren viel humaner als Freigeister und hatten weniger Vorurteile Lachen
_________________
Mit den Meinungen ist es wie mit den Arschlöchern.
Jeder hat sein eigenes!
Den Sozialismus in seinem Lauf,
hält weder Ochs noch Esel auf!
Erich Honecker
Post coitum omne animal triste est, sive gallus et mulier.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
hmm



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 16622

Beitrag(#2113224) Verfasst am: 04.11.2017, 02:04    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Zitat:
Der Punkt ist der, dass das Kriterium dafür nicht eine subjektive Reaktion sein kann, die noch in der Zukunft liegt.

So ist es aber auch bei der Entscheidung für das angemessene Begrüßungsritual. 


Nein, so ist es eben nicht auch bei der Entscheidung für das angemessene Begrüßungsritual. Und zwar ganz einfach deshalb, weil wir nicht nur hinsichtlich der Begrüßung selbst, sondern auch bezüglich der Reaktion des Empfängers die Frage nach der Angemessenheit stellen. Das heißt, dass man z.B. auf eine angemessene Begrüßung unangemessen reagieren kann. Und daraus wiederum folgt zwingend, dass die Reaktion eben nicht das einzige ausschlaggebende Kriterium ist, nach dem wir die Angemessenheit der Begrüßung beurteilen.

Machen wir die Reaktion des/der EmpfängerIn zum zentralen ausschlaggebenden Kriterium für Sexismus....

Wie kommst du auf sowas? Selbstverständlich ist jeder Sexismusvorwurf grundsätzlich überprüfbar. Nur weil manche Leute Sexismus nicht verstehen, heißt das doch nicht, dass nur subjektive Kriterien gelten würden.

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Machen wir die Reaktion des/der EmpfängerIn zum zentralen ausschlaggebenden Kriterium für Sexismus, dann bedeutet das, dass schon die Tatsache, dass jemand des sexistischen Handelns bezichtigt wird, bereits beweist, dass sein Handeln tatsächlich sexistisch war. Das ist buchstäblich die unmittelbar folgende logische Konsequenz. Und genau so kommen Fälle wie der von mir verlinkte zustande. Sag mir doch bitte mal, worin genau der Unterschied sein soll zwischen der von dir vertretenen Forderung, die emotionale Reaktion des Empfängers zum einzigen ausschlaggebenden Kriterium zu machen, und dem, was du als "Emotionalisierung" abtust.

Wo habe ich eine Ausschließlichkeit gefordert?

Und bei der Emotionalisierung schiebst du mir noch was unter. Ich habe von der Wirkung der Mechanik in den "Drecks-Netzwerken" gesprochen, die auf Emotionalisierung abzielt, um mehr User-Zeit zu generieren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
hmm



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 16622

Beitrag(#2113225) Verfasst am: 04.11.2017, 02:10    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Ich persönlich hab' ungefragte körperliche Annäherungen bisher eigentlich nur von Männern erlebt. Muss aber natürlich nichts heißen.


Ich hab sowas persönlich nur von Frauen erlebt.

Man muss dazu allerdings sagen, dass ich auch schon Umarmungen dazuzähle, die mir ungefragt zur Begrüßung aufgezwungen wurden. Das hat nämlich wirklich noch kein Kerl bei mir versucht. Das Maximum an Körperkontakt war bei Männern der Schwiegervatergriff oder ein Schulterklopfen und auch das war schon selten. Aber auch viel intimere Annäherungen hab ich nur von Frauen bisher am eigenen Leib erfahren. Von daher haben wir da sehr unterschiedliche Erfahrungen gesammelt, schätze ich.

Das ist genau der Fall bei der Begrüßung, den ich meine. Viele Menschen sehen eine Umarmung bei der Begrüßung als angemessen an, Bravo aber nicht. Ich würde die Umarmung zwar nicht als sexistisch ansehen, aber doch (in diesem Fall) als misslungene Begrüßung. Bravos Haltung ist dabei durchaus nachvollziehbar (und vor allem überprüfbar). Als Begrüßender darf man sich also gerne fragen, ob eine Umarmung immer angemessen ist, ob man dem Gegenüber einen solchen Körperkontakt aufzwingen will(und auch darf).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
hmm



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 16622

Beitrag(#2113226) Verfasst am: 04.11.2017, 02:23    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Zumindest meiner Erfahrung nach kann man auf solche körperlichen Annäherungen meistens auch rechtzeitig reagieren und sich ihnen entziehen - oft noch bevor tatsächlicher Kontakt stattfindet. Ich hab' eigentlich auch nie jemanden kennen gelernt, der sich auch im Falle einer deutlichen Ausweich- oder Abwehrreaktion weiter aufgedrängt hätte. Das zeigt für mich, dass bei sowas in den meisten Fällen keine böse Absicht dahinter steht.

Hier wäre mE der Umarmende (wenn man nicht gut befreundet ist) grundsätzlich aufgefordert, eine Umarmung anzubieten, statt die einfach auszuführen/aufzudrängen - das sollte man schon in seinem Gestik-Repertoire haben.


Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Bei z.B. einem plötzlichen Klaps auf den Hintern ist das anders. Dem ist man tatsächlich hilflos ausgeliefert, und das ist eigentlich demjenigen, der das tut, auch durchaus klar. Ein solcher Angriff nutzt ja das Überraschungsmoment geradezu aus. Ein ähnlicher Fall wäre z.B. eine Umarmung von hinten (habe ich auch schon erlebt und auch als Grenzüberschreitung erfahren).

Ist tatsächlich in den allermeisten Fällen unverschämt.

Auch in diesem - aber trotzdem: https://www.youtube.com/watch?v=rHvNHFRHe08
; )
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
hmm



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 16622

Beitrag(#2113227) Verfasst am: 04.11.2017, 02:27    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Ich hab sowas persönlich nur von Frauen erlebt.

Man muss dazu allerdings sagen, dass ich auch schon Umarmungen dazuzähle, die mir ungefragt zur Begrüßung aufgezwungen wurden.

Solche Frauen kenne ich auch. Die umarmen allerdings jeden, auch andere Frauen. Ich sehe da keine sexuelle Komponente.

Eine unerwünschte Annäherung ist es allemal. Zumindest bei mir. Traurig

Das mag sein. Aber sexuelle Belaestigung geht irgendwie anders. Und darüber reden wir hier zur Zeit.

Z.B. ist es mir während eines Sprachaufenthalts in England als Teenager einmal passiert, dass ich an einer Gruppe etwa gleichaltriger Mädchen vorbeikam und mir eine davon, die sich wohl vor ihren Freundinnen dicke tun wollte, als ich gerade an der Gruppe vorbeigegangen war, von hinten zwischen die Beine griff. Das war zwar sehr unangenehm damals, allerdings nichts, weshalb ich die Täterin Jahrzehnte später noch verfolgen lassen würde.

Was ich ausdrücklich nicht als übergriffig verstehe, ist die Angewohnheit einer älteren Hotelbesitzerin in der Bretagne, uns einmal im Jahr, wenn ich mit meinen Freundin dort hinkam, zu umarmen und abzubusserln. Das gehört dort halt mal zu den guten Sitten und wer das nicht abkam, der soll nicht dort hinfahren.

Schon lustig, wie verwirrend das alles ist, nicht wahr?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 35818
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2113228) Verfasst am: 04.11.2017, 04:40    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Ich hab sowas persönlich nur von Frauen erlebt.

Man muss dazu allerdings sagen, dass ich auch schon Umarmungen dazuzähle, die mir ungefragt zur Begrüßung aufgezwungen wurden.

Solche Frauen kenne ich auch. Die umarmen allerdings jeden, auch andere Frauen. Ich sehe da keine sexuelle Komponente.

Eine unerwünschte Annäherung ist es allemal. Zumindest bei mir. Traurig

Das mag sein. Aber sexuelle Belaestigung geht irgendwie anders. Und darüber reden wir hier zur Zeit.

Z.B. ist es mir während eines Sprachaufenthalts in England als Teenager einmal passiert, dass ich an einer Gruppe etwa gleichaltriger Mädchen vorbeikam und mir eine davon, die sich wohl vor ihren Freundinnen dicke tun wollte, als ich gerade an der Gruppe vorbeigegangen war, von hinten zwischen die Beine griff. Das war zwar sehr unangenehm damals, allerdings nichts, weshalb ich die Täterin Jahrzehnte später noch verfolgen lassen würde.

Was ich ausdrücklich nicht als übergriffig verstehe, ist die Angewohnheit einer älteren Hotelbesitzerin in der Bretagne, uns einmal im Jahr, wenn ich mit meinen Freundin dort hinkam, zu umarmen und abzubusserln. Das gehört dort halt mal zu den guten Sitten und wer das nicht abkam, der soll nicht dort hinfahren.

Schon lustig, wie verwirrend das alles ist, nicht wahr?


Ist überhaupt nicht verwirrend, wenn man mit gesundem Menschenverstand und ohne Verkrampfungen an die Sache herangeht.

Verwirrend wird's eigentlich bloss, wenn wer versucht interessengesteuert die Masstaebe zu manipulieren.
_________________
Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Domingo
ungläubig



Anmeldungsdatum: 09.01.2005
Beiträge: 1123
Wohnort: Westkanada

Beitrag(#2113229) Verfasst am: 04.11.2017, 05:00    Titel: Antworten mit Zitat

Quéribus hat folgendes geschrieben:

oder wer meint, ein Zebrastreifen hätte auf frz Autofahrer dieselbe Wirkung wie auf deutsche zynisches Grinsen , der braucht halt schon mal gute Reflexe...Bitte nicht!


Als ich (vor vielen, vielen Jahren) in F war, hatten nahezu alle Autos mindestens eine Delle.

P.S.: grossartigen Artikel zum Thema "sexuelle Gewalt" gefunden:

http://www.independent.co.uk/voices/harvey-weinstein-islam-sexual-assault-rape-womens-rights-a8001521.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
astarte
anderweitig
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 37369

Beitrag(#2113233) Verfasst am: 04.11.2017, 12:05    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Ich würd' an deiner Stelle die Finger vom Koks lassen. Das Zeug tut dir offensichtlich nicht gut.


Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Wenn sich Blödheit mit Beratungsresistenz paart, ist halt sowieso alles zu spät und alles egal. Schulterzucken


placebo hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Wenn sich Blödheit mit Beratungsresistenz paart, ist halt sowieso alles zu spät und alles egal. Schulterzucken


Ja sicher,
wenn sich bildungsferner Hintergrund mit angeborenem Schwachsiinn kombiniert,dazu die Libido noch unbestimmt bleibt, erscheint die Welt sowieso rätselhaft.
https://goo.gl/images/LpyTM1

Haltet euch an die Netiquette!
_________________

Die einen kennen mich, die anderen können mich.
Ein Vorsicht, ein Vorsicht vor Gemütlichkeit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Femicommie und Nahles-Fanboy



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 21308
Wohnort: München

Beitrag(#2113237) Verfasst am: 04.11.2017, 13:30    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Ich hab sowas persönlich nur von Frauen erlebt.

Man muss dazu allerdings sagen, dass ich auch schon Umarmungen dazuzähle, die mir ungefragt zur Begrüßung aufgezwungen wurden.

Solche Frauen kenne ich auch. Die umarmen allerdings jeden, auch andere Frauen. Ich sehe da keine sexuelle Komponente.

Eine unerwünschte Annäherung ist es allemal. Zumindest bei mir. Traurig

Das mag sein. Aber sexuelle Belaestigung geht irgendwie anders. Und darüber reden wir hier zur Zeit.

Z.B. ist es mir während eines Sprachaufenthalts in England als Teenager einmal passiert, dass ich an einer Gruppe etwa gleichaltriger Mädchen vorbeikam und mir eine davon, die sich wohl vor ihren Freundinnen dicke tun wollte, als ich gerade an der Gruppe vorbeigegangen war, von hinten zwischen die Beine griff. Das war zwar sehr unangenehm damals, allerdings nichts, weshalb ich die Täterin Jahrzehnte später noch verfolgen lassen würde.

Was ich ausdrücklich nicht als übergriffig verstehe, ist die Angewohnheit einer älteren Hotelbesitzerin in der Bretagne, uns einmal im Jahr, wenn ich mit meinen Freundin dort hinkam, zu umarmen und abzubusserln. Das gehört dort halt mal zu den guten Sitten und wer das nicht abkam, der soll nicht dort hinfahren.

Schon lustig, wie verwirrend das alles ist, nicht wahr?


Ist überhaupt nicht verwirrend, wenn man mit gesundem Menschenverstand und ohne Verkrampfungen an die Sache herangeht.

Verwirrend wird's eigentlich bloss, wenn wer versucht interessengesteuert die Masstaebe zu manipulieren.


Beachbernies Weltsicht ≠ Gesunder Menschenverstand Ausrufezeichen zwinkern
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.

"CDU? Auf die Fresse! FDP? In die Klöten! AfD? In die Jauchegrube!" Andrea N.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Femicommie und Nahles-Fanboy



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 21308
Wohnort: München

Beitrag(#2113239) Verfasst am: 04.11.2017, 13:47    Titel: Antworten mit Zitat

„Interessengesteuert“, so so. Das Interesse, sexuelle Belästigung zu benennen und aufzudecken, ist deiner Ansicht nach ein weiterer Schritt des Feminismus auf dem Weg zur Weltherrschaft? Oder wie soll ich das verstehen? Mit den Augen rollen
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.

"CDU? Auf die Fresse! FDP? In die Klöten! AfD? In die Jauchegrube!" Andrea N.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
astarte
anderweitig
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 37369

Beitrag(#2113249) Verfasst am: 04.11.2017, 14:56    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
„Interessengesteuert“, so so. Das Interesse, sexuelle Belästigung zu benennen und aufzudecken, ist deiner Ansicht nach ein weiterer Schritt des Feminismus auf dem Weg zur Weltherrschaft? Oder wie soll ich das verstehen? Mit den Augen rollen

BBs VT.
_________________

Die einen kennen mich, die anderen können mich.
Ein Vorsicht, ein Vorsicht vor Gemütlichkeit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 35818
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2113275) Verfasst am: 04.11.2017, 18:49    Titel: Antworten mit Zitat

astarte hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
„Interessengesteuert“, so so. Das Interesse, sexuelle Belästigung zu benennen und aufzudecken, ist deiner Ansicht nach ein weiterer Schritt des Feminismus auf dem Weg zur Weltherrschaft? Oder wie soll ich das verstehen? Mit den Augen rollen

BBs VT.



Bloss weil ich die VT, die Männer hätten sich gegen die Frauen verschworen, debunke? Schulterzucken
_________________
Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 35818
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2113276) Verfasst am: 04.11.2017, 18:50    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
„Interessengesteuert“, so so. Das Interesse, sexuelle Belästigung zu benennen und aufzudecken, ist deiner Ansicht nach ein weiterer Schritt des Feminismus auf dem Weg zur Weltherrschaft? Oder wie soll ich das verstehen? Mit den Augen rollen



Ich sage bloss: "vertikale Transportmittel....."
_________________
Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lebensnebel
Dachsdecker



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 878

Beitrag(#2113302) Verfasst am: 04.11.2017, 20:46    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.goettinger-tageblatt.de/Kultur/Regional/Ausstellung-geschmackssache-nach-Beschwerden-abgehaengt
Zitat:
Nach Beschwerden und öffentlicher Kritik an Bildern der Künstlerin Marion Vina in der Kunstausstellung „Geschmackssache“ haben Künstler und Studentenwerk die Bilder am Freitag entfernt. Der Vorwurf war, sie seien „sexistisch“.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 35818
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2113306) Verfasst am: 04.11.2017, 21:36    Titel: Antworten mit Zitat

Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
http://www.goettinger-tageblatt.de/Kultur/Regional/Ausstellung-geschmackssache-nach-Beschwerden-abgehaengt
Zitat:
Nach Beschwerden und öffentlicher Kritik an Bildern der Künstlerin Marion Vina in der Kunstausstellung „Geschmackssache“ haben Künstler und Studentenwerk die Bilder am Freitag entfernt. Der Vorwurf war, sie seien „sexistisch“.



Und genau bei solchen Sachen hört bei mir der Spass auf. Wenn Sexismusvorwuerfe so inflationär gebraucht werden, dann wird der Begriff "Sexismus" zur hohlen Floskel. die niemand mehr ernst zu nehmen braucht, weil sie ohnehin nur dazu dient, dass ein paar miesepetrige Spiesser ihre Umgebung terrorisieren können.
_________________
Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
astarte
anderweitig
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 37369

Beitrag(#2113309) Verfasst am: 04.11.2017, 21:45    Titel: Antworten mit Zitat

Man kann Kunstwerke sexistisch finden. Oder nicht. Aber sie deshalb aus einer Ausstellung gleich zu entfernen, finde ich nicht gut.


edit: rs
_________________

Die einen kennen mich, die anderen können mich.
Ein Vorsicht, ein Vorsicht vor Gemütlichkeit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 24944
Wohnort: Edo

Beitrag(#2113315) Verfasst am: 04.11.2017, 22:20    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
http://www.goettinger-tageblatt.de/Kultur/Regional/Ausstellung-geschmackssache-nach-Beschwerden-abgehaengt
Zitat:
Nach Beschwerden und öffentlicher Kritik an Bildern der Künstlerin Marion Vina in der Kunstausstellung „Geschmackssache“ haben Künstler und Studentenwerk die Bilder am Freitag entfernt. Der Vorwurf war, sie seien „sexistisch“.



Und genau bei solchen Sachen hört bei mir der Spass auf. Wenn Sexismusvorwuerfe so inflationär gebraucht werden, dann wird der Begriff "Sexismus" zur hohlen Floskel. die niemand mehr ernst zu nehmen braucht, weil sie ohnehin nur dazu dient, dass ein paar miesepetrige Spiesser ihre Umgebung terrorisieren können.


Das ist genau die Sorte Sexismus, die ich nicht als sexistisch empfinde und die, wenn sie denn Sexismus ist, meine volle Unterstützung hat. Übrigens auch, wenn ein Mann die nackten Körperteile gezeichnet hat.

Ich find nackte Körperteile, ob in Kunst oder Werbung oder anderen Medien, generell nicht negativ. Geschlechtsmerkmale sind doch von Natur aus schon Werbung. Warum also keine für Sportuhren oder sonstwas dazukleben? Smilie

Wie ich, nur anders formuliert, hier schon mal schrieb: Objektivierung ist ein normaler, unvermeidlicher Kognitionsprozess. Aber ausgerechnet in der Kunst dagegen anzukämpfen, weil man es sexistisch findet, ist völlig lächerlich. Denn gerade Kunst ist doch reine Interpretation und entsteht doch aussagetechnisch erst im Auge des Betrachters.

Man muss schon äußerst kleinkariert und verklemmt sein, um in jedem Arsch und jedem Paar Brüsten gleich einen Angriff auf die eigene geschlechtliche oder kulturelle Integrität zu sehen, ergo zu interpretieren. Solche Leute sollten nicht der Bestimmer dessen sein, was der Rest der Bevölkerung sehen darf und was nicht.
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Dunno What Went Wrong 6_9

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 8174

Beitrag(#2113316) Verfasst am: 04.11.2017, 22:23    Titel: Antworten mit Zitat

astarte hat folgendes geschrieben:
Man kann Kunstwerke sexistisch finden. Oder nicht. Aber sie deshalb aus einer Ausstellung gleich zu entfernen, finde ich nicht gut.


edit: rs

Nun ja. Man kommt aber auch nicht um die Frage herum:



„Ist das Kunst oder kann das weg?“

Smilie
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 24944
Wohnort: Edo

Beitrag(#2113317) Verfasst am: 04.11.2017, 22:25    Titel: Antworten mit Zitat

Oh. Ein pinker Windhund. Ich liebe es...

Oder was das für ne Rasse ist. skeptisch
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Dunno What Went Wrong 6_9

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
astarte
anderweitig
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 37369

Beitrag(#2113318) Verfasst am: 04.11.2017, 22:32    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
astarte hat folgendes geschrieben:
Man kann Kunstwerke sexistisch finden. Oder nicht. Aber sie deshalb aus einer Ausstellung gleich zu entfernen, finde ich nicht gut.


edit: rs

Nun ja. Man kommt aber auch nicht um die Frage herum:



„Ist das Kunst oder kann das weg?“

Smilie

Kommt man nicht. Zudem bei einer Ausstellung, die Geschmacksache heißt. zwinkern
Man könnte das ja zum Anlass einer Diskussion nehmen.
Drüber streiten meinetwegen.
Aber entfernen nimmt diese Möglichkeit.
Dafür hamma jetzt wieder die Leier, siehe obige Kommentare. Komplett von der Rolle
_________________

Die einen kennen mich, die anderen können mich.
Ein Vorsicht, ein Vorsicht vor Gemütlichkeit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
step
registrierter User



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 20193
Wohnort: Germering

Beitrag(#2113321) Verfasst am: 04.11.2017, 22:48    Titel: Antworten mit Zitat

Zur Einordnung "sexistisch" als solcher: Wenn wir mal in einer weniger sexistischen Gesellschaft leben, würden auch solche Überreaktionen abnehmen. Davor kommt man schwer aus dem Dilemma raus, daß jeder kleine Anschein von Sexismus (z.B. ein paar Objektklischees plus schlechte Satire wie hier) auch als Symptom des insgesamt vorhandenen Sexismus angesehen wird.

Zu den Umständen: Habe ich das richtg verstanden, "Geschmacksache" hing in der Mensa? Ist natürlich nicht gerade der Ort, wo man selbst entscheiden kann, ob man es sehen möchte. Das Argument, dass sich „alle auf dem Campus wohlfühlen sollten“, finde ich allerdings ganz schlecht. Wäre es gültig, könnte man alles mögliche verbieten, z.B. Fleisch in der Mensa, nur weil sich einige damit nicht "wohlfühlen". Und warum gleich die ganze Ausstellung entfernen und nicht nur die Bilder, die als sexistisch empfunden werden?
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 8174

Beitrag(#2113323) Verfasst am: 04.11.2017, 23:37    Titel: Antworten mit Zitat

astarte hat folgendes geschrieben:

[...]
Drüber streiten meinetwegen.
Aber entfernen nimmt diese Möglichkeit. ..

Ja. Das war sehr dumm.
Mich würde mal interessieren, ob unter den Kritikern, die massgeblich an der Beseitigung der Bilder beteiligt waren, auch Kritiker der Kritiker der Mohammed-Karrikaturen waren.
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
astarte
anderweitig
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 37369

Beitrag(#2113327) Verfasst am: 04.11.2017, 23:50    Titel: Antworten mit Zitat

Mhmmm. Ja „Geschmacksache“ in der Zentralmensa. Ist bisschen ungeschickt.
_________________

Die einen kennen mich, die anderen können mich.
Ein Vorsicht, ein Vorsicht vor Gemütlichkeit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 183, 184, 185, 186, 187, 188  Weiter
Seite 184 von 188

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group