Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

relevante/interessante Nachrichten II
Gehe zu Seite 1, 2, 3 ... 82, 83, 84  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Heizölrückstoßabdämpfung
Hedonist
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 26.07.2007
Beiträge: 16126
Wohnort: Zell i.W.

Beitrag(#1815318) Verfasst am: 09.02.2013, 00:45    Titel: relevante/interessante Nachrichten II Antworten mit Zitat

Fortsetzung von diesem Thread.
_________________
„Wer in einem gewissen Alter nicht merkt, daß er hauptsächlich von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gewissen Grunde nicht.“ Curt Goetz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
boomklever
Quiddje



Anmeldungsdatum: 25.07.2006
Beiträge: 10918
Wohnort: Rellingen

Beitrag(#1816572) Verfasst am: 12.02.2013, 21:12    Titel: Antworten mit Zitat

Mariage homo : ils sont 329 à avoir dit "oui" bravo Coole Sache, das...
_________________
Ma patrie, c’est la langue française.

-- Albert Camus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
alae
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 23.03.2006
Beiträge: 7039

Beitrag(#1817010) Verfasst am: 14.02.2013, 19:37    Titel: Antworten mit Zitat

Das sagt die New York Times über Tesla Model S:
http://www.nytimes.com/2013/02/10/automobiles/stalled-on-the-ev-highway.html

Und das sagt Tesla über den Reporter der New York Times:
http://www.teslamotors.com/blog/most-peculiar-test-drive

Wem soll man da jetzt glauben?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mad Magic
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 08.09.2007
Beiträge: 2172

Beitrag(#1817853) Verfasst am: 18.02.2013, 11:03    Titel: Antworten mit Zitat

EU will Arzneimittelversuche an Menschen erleichtern

Werden die Standards bei Arzneimitteltests am Menschen bald niedriger sein als bei Tieren? Das befürchten Kritiker, sollte sich die EU-Kommission mit ihrem Vorschlag durchsetzen: Sie plant eine Verordnung, die die Hürden bei Versuchen am Menschen senken soll. Nutznießer wäre die Pharmaindustrie. Ethiker und Ärzte sind empört.


Zitat:
Die hier derzeit noch geltende EU-Richtlinie soll von einer EU-Verordnung abgelöst werden, die unter anderem vorsieht, dass die unabhängigen Ethikkommissionen bei klinischen Tests künftig nicht mehr beteiligt werden.
fett von mir

Es wird immer "geiler" Geschockt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sticky
vae victis



Anmeldungsdatum: 12.10.2005
Beiträge: 5449
Wohnort: Am Arsch der Welt anstatt am Busen der Natur!

Beitrag(#1817858) Verfasst am: 18.02.2013, 11:12    Titel: Antworten mit Zitat

Fleischskandal: Experten finden Schweinefleisch in Dönern
_________________
Gruss: Sticky

Die staatliche Ordnung basiert auf Recht und Gesetz.
Ich bin rechtlos, folglich bin ich auch gesetzlos.

Schwarzer Block

„Wenn Du ein Problem erkannt hast und nichts zur Lösung beiträgst, wirst Du selbst ein Teil des Problems!“ (Alte Indianerweisheit)

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
AdvocatusDiaboli
Gender-Scientologe



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 21363
Wohnort: München

Beitrag(#1817867) Verfasst am: 18.02.2013, 11:50    Titel: Antworten mit Zitat

Sticky hat folgendes geschrieben:
Fleischskandal: Experten finden Schweinefleisch in Dönern


Das ist mindestens eine Fatwa für die Hersteller wert... Lachen

Demnächst: Schweinefleisch in Tofu?
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.

"CDU? Auf die Fresse! FDP? In die Klöten! AfD? In die Jauchegrube!" Andrea N.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rohrspatz
grobsinnig und feinschlächtig



Anmeldungsdatum: 25.12.2007
Beiträge: 3877
Wohnort: NRW

Beitrag(#1817885) Verfasst am: 18.02.2013, 13:13    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Demnächst: Schweinefleisch in Tofu?

Ist doch schon genug nicht-deklarierungspflichtiges Tierzeug in "rein pflanzlichen" Produkten.
http://www.foodwatch.de/e10/e52916/e52919/
_________________
Dies ist keine Piep-Show.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 20204
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#1817886) Verfasst am: 18.02.2013, 13:25    Titel: Antworten mit Zitat

Rohrspatz hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Demnächst: Schweinefleisch in Tofu?

Ist doch schon genug nicht-deklarierungspflichtiges Tierzeug in "rein pflanzlichen" Produkten.
http://www.foodwatch.de/e10/e52916/e52919/

Von Würmern, Käfern und Motten in nicht hinreichend vergifteten Biogemüse ganz zu schweigen. zwinkern

fwo
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beefy
Be Vieh
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 24.09.2008
Beiträge: 5590
Wohnort: Land der abgehärteten Seelen

Beitrag(#1817892) Verfasst am: 18.02.2013, 13:49    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
Rohrspatz hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Demnächst: Schweinefleisch in Tofu?

Ist doch schon genug nicht-deklarierungspflichtiges Tierzeug in "rein pflanzlichen" Produkten.
http://www.foodwatch.de/e10/e52916/e52919/

Von Würmern, Käfern und Motten in nicht hinreichend vergifteten Biogemüse ganz zu schweigen. zwinkern

fwo


Womit sich das Argument von den fehlenden "wichtigen tierischen Eiweißen" bei veganischer Lebensweise erldigt hätte...
Gerade wenn man selbstgemachte Marmelade mag....
_________________
Wenn der Berg nicht zum Propheten kommt, tanzen die Mäuse auf dem Tisch.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rohrspatz
grobsinnig und feinschlächtig



Anmeldungsdatum: 25.12.2007
Beiträge: 3877
Wohnort: NRW

Beitrag(#1817898) Verfasst am: 18.02.2013, 14:07    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
Rohrspatz hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Demnächst: Schweinefleisch in Tofu?

Ist doch schon genug nicht-deklarierungspflichtiges Tierzeug in "rein pflanzlichen" Produkten.
http://www.foodwatch.de/e10/e52916/e52919/

Von Würmern, Käfern und Motten in nicht hinreichend vergifteten Biogemüse ganz zu schweigen. zwinkern

fwo

Kollateralschäden gehören aber auch nicht zu den Zutaten zwinkern
_________________
Dies ist keine Piep-Show.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Defätist
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 09.06.2010
Beiträge: 8557

Beitrag(#1818092) Verfasst am: 19.02.2013, 06:42    Titel: Antworten mit Zitat

alae hat folgendes geschrieben:
Das sagt die New York Times über Tesla Model S:
http://www.nytimes.com/2013/02/10/automobiles/stalled-on-the-ev-highway.html

Und das sagt Tesla über den Reporter der New York Times:
http://www.teslamotors.com/blog/most-peculiar-test-drive

Wem soll man da jetzt glauben?

Das ist sehr schwierig.
Aber wenn es das "Model S" nach 6 Jahren doch noch zur Marktreife schaffen sollte, wär´s doch toll. zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sticky
vae victis



Anmeldungsdatum: 12.10.2005
Beiträge: 5449
Wohnort: Am Arsch der Welt anstatt am Busen der Natur!

Beitrag(#1818098) Verfasst am: 19.02.2013, 09:23    Titel: Antworten mit Zitat

LEGO startet neue Serie: "Gescheiterte deutsche Grossprojekte"
_________________
Gruss: Sticky

Die staatliche Ordnung basiert auf Recht und Gesetz.
Ich bin rechtlos, folglich bin ich auch gesetzlos.

Schwarzer Block

„Wenn Du ein Problem erkannt hast und nichts zur Lösung beiträgst, wirst Du selbst ein Teil des Problems!“ (Alte Indianerweisheit)

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
alae
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 23.03.2006
Beiträge: 7039

Beitrag(#1818241) Verfasst am: 19.02.2013, 18:32    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.sueddeutsche.de/politik/karlsruhe-staerkt-adoptionsrecht-fuer-homosexuelle-paare-ein-urteil-fuer-wenige-das-viele-betrifft-1.1604202
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 8483
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#1821146) Verfasst am: 03.03.2013, 17:56    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.bilanz.ch/bildergalerie/world-economic-forum

Auftritt
World Economic Forum

Klima is back: Davos, 23.–27. Januar 2013

interessant, wer da mit wem so rumhängt....

z.b. auf der burda-party

Zitat:
Verleger Hubert Burda hält hier Hof, Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) war da, Prinz Haakon und seine Mette-Marit, AWD-Gründer Carsten Maschmeyer mit seiner Verlobten Veronica Ferres. Und die Doppelspitze der Deutschen Bank gab sich jeweils mit Ehefrau die Ehre: Anshu Jain und Jürgen Fitschen.

Hier treffen sich die unterschiedlichsten Leute und lassen sich in Gespräche verwickeln, die sie noch nie geführt haben – das ist der Sinn und der Charme der Veranstaltung.

schreibt die bild.
http://www.bild.de/geld/wirtschaft/davos/supertreffen-der-supermaechtigen-28223402.bild.html

hab ich verpasst.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 8483
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#1821190) Verfasst am: 03.03.2013, 19:32    Titel: Antworten mit Zitat

deshalb:

Kosten für Teilnehmer

Zitat:
Dem Forum gehören 1000 der weltgrößten Unternehmen sowie 200 kleinere als Mitglieder oder Partner an.

Der Jahresbeitrag liegt – je nach Größe der Firma und Umfang der Beteiligung – zwischen 50 000 und 500 000 Franken (derzeit 410 000 Euro). Das als Nonprofit-Unternehmen angelegte WEF hat seinen Hauptsitz in Cologny am Genfer See und beschäftigt weltweit rund 500 Mitarbeiter. Das als Nonprofit-Unternehmen angelegte WEF hat seinen Hauptsitz in Cologny am Genfer See und beschäftigt weltweit rund 500 Mitarbeiter.

http://www.bild.de/geld/wirtschaft/davos/supertreffen-der-supermaechtigen-28223402.bild.html

ohne moos nix los.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
tridi
_____



Anmeldungsdatum: 21.06.2007
Beiträge: 7933

Beitrag(#1821253) Verfasst am: 03.03.2013, 22:34    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.spiegel.de/politik/ausland/volksabstimmung-schweiz-bekommt-schaerfstes-aktienrecht-der-welt-a-886639.html

ende der selbstbedienung von vorstaenden/aufsichtsraeten an den aktionaeren vorbei. sehr erfreulich.

schade, dass sowas nur in der schweiz und nicht hierzulande moeglich ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Misterfritz
mini - mal



Anmeldungsdatum: 09.03.2006
Beiträge: 21867
Wohnort: badisch sibirien

Beitrag(#1821255) Verfasst am: 03.03.2013, 22:37    Titel: Antworten mit Zitat

tridi hat folgendes geschrieben:
http://www.spiegel.de/politik/ausland/volksabstimmung-schweiz-bekommt-schaerfstes-aktienrecht-der-welt-a-886639.html

ende der selbstbedienung von vorstaenden/aufsichtsraeten an den aktionaeren vorbei. sehr erfreulich.

schade, dass sowas nur in der schweiz und nicht hierzulande moeglich ist.

ja und ja,
ein gutes ergebnis und schade, dass bei uns sowas ned abgefragt wird, aber da ist die cdu vor... (vielleicht auch die anderen, aber die cdu hat sich in meinen augen sehr stark gegen volksabstimmungen positioniert).
_________________
I'm tapping in the dusternis
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
schiebt den Wal



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 15094

Beitrag(#1821267) Verfasst am: 03.03.2013, 23:45    Titel: Antworten mit Zitat

tridi hat folgendes geschrieben:
http://www.spiegel.de/politik/ausland/volksabstimmung-schweiz-bekommt-schaerfstes-aktienrecht-der-welt-a-886639.html

ende der selbstbedienung von vorstaenden/aufsichtsraeten an den aktionaeren vorbei. sehr erfreulich.

schade, dass sowas nur in der schweiz und nicht hierzulande moeglich ist.

Ich sehe eigentlich keinen Grund, warum der Bundestag nicht ein entsprechendes Gesetz beschließen können sollte.
_________________
Gelobt sei der große und allbarmherzige Bananenaufhänger,
der uns die Früchte in die Bäume hängt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Defätist
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 09.06.2010
Beiträge: 8557

Beitrag(#1821304) Verfasst am: 04.03.2013, 10:53    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
tridi hat folgendes geschrieben:
http://www.spiegel.de/politik/ausland/volksabstimmung-schweiz-bekommt-schaerfstes-aktienrecht-der-welt-a-886639.html

ende der selbstbedienung von vorstaenden/aufsichtsraeten an den aktionaeren vorbei. sehr erfreulich.

schade, dass sowas nur in der schweiz und nicht hierzulande moeglich ist.

Ich sehe eigentlich keinen Grund, warum der Bundestag nicht ein entsprechendes Gesetz beschließen können sollte.

Das glaub ich dir nicht. Mal abgesehen vom allgegenwärtigen Einfluss der Finanzlobby gibt es da noch so etwas wie Eigennutz, wenn Koffer den Besitzer wechseln. zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Misterfritz
mini - mal



Anmeldungsdatum: 09.03.2006
Beiträge: 21867
Wohnort: badisch sibirien

Beitrag(#1821308) Verfasst am: 04.03.2013, 11:12    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
tridi hat folgendes geschrieben:
http://www.spiegel.de/politik/ausland/volksabstimmung-schweiz-bekommt-schaerfstes-aktienrecht-der-welt-a-886639.html

ende der selbstbedienung von vorstaenden/aufsichtsraeten an den aktionaeren vorbei. sehr erfreulich.

schade, dass sowas nur in der schweiz und nicht hierzulande moeglich ist.

Ich sehe eigentlich keinen Grund, warum der Bundestag nicht ein entsprechendes Gesetz beschließen können sollte.

naja, bisher ist das in der schweiz auch nicht beschlossen

Zitat:
Die konservativen Parteien der Schweiz und der fast allmächtige Wirtschaftsverband Economiesuisse haben absolut nichts unversucht gelassen, um Minders Triumph zu verhindern. Zunächst wurde seine Vorlage jahrelang zwischen den beiden Kammern des Parlaments hin- und hergeschoben. Die nötige Stellungnahme der Abgeordneten verzögerte sich. Und als sich abzeichnete, dass der Initiator sich unter keinen Umständen zum Rückzug seiner Vorlage bringen lassen würde und dass er trotz aller Verzögerungsspielchen gute Chancen hatte zu gewinnen, lancierten die Volksvertreter einen sogenannten indirekten Gegenvorschlag. Dabei handelt es sich um ein Gesetz, das in Kraft getreten wäre, wenn die Bürger die Initiative abgelehnt hätten.

Selbstverständlich war der Gegenvorschlag weniger radikal als die Abzocker-Vorlage, aber, so hofften die wirtschaftsnahen Schweizer Parteien, doch noch radikal genug, um den Volkszorn zu besänftigen. Doch sämtliche Winkelzüge liefen ins Leere. Es sind keine guten Zeiten, um mit juristischen Schlaumeiereien die Interessen von Gehaltsmillionären zu schützen.

Politisch hat Minder gesiegt. Eine andere Frage ist, ob auch tatsächlich die Top-Gehälter sinken werden, wenn künftig die Aktionäre darüber entscheiden können. Die britischen und amerikanischen Erfahrungen mit der Stärkung der Aktionärsdemokratie geben Anlass zu großer Skepsis. Entscheidend ist jedoch, dass der Druck auf die Vorstandsetagen börsennotierter Firmen sich verstärken wird. Über Millionengehälter wird künftig Rechenschaft abzulegen sein - nicht nur vor den Aktionären, sondern vor der Öffentlichkeit. Denn die wird Gehaltsexzesse nicht mehr länger passiv hinnehmen.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/volksentscheid-in-der-schweiz-sieg-der-buerger-gegen-die-millionaere-a-886651.html

und von einer schwarz-gelben koalition kann ich mir das in d-land nun auch nicht vorstellen, dass sie so ein gesetz durchbringen möchte.
_________________
I'm tapping in the dusternis
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tridi
_____



Anmeldungsdatum: 21.06.2007
Beiträge: 7933

Beitrag(#1821366) Verfasst am: 04.03.2013, 16:23    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
tridi hat folgendes geschrieben:
http://www.spiegel.de/politik/ausland/volksabstimmung-schweiz-bekommt-schaerfstes-aktienrecht-der-welt-a-886639.html

ende der selbstbedienung von vorstaenden/aufsichtsraeten an den aktionaeren vorbei. sehr erfreulich.

schade, dass sowas nur in der schweiz und nicht hierzulande moeglich ist.

Ich sehe eigentlich keinen Grund, warum der Bundestag nicht ein entsprechendes Gesetz beschließen können sollte.

das waere noch moeglich, und wie ich erfreut vernommen habe, will die SPD das auch. ich glaub nicht, dass die gruenen sich da querstellen wuerden. insofern gibt es hoffnung.

was ich aber schade finde, ist, dass das volk hierzulande keine chance hat, wenn die politiker nicht wollen.

uebrigens ist der beschluss in der schweiz noch erfreulicher als ich dachte: die verwaltungsraete muessen sich demnaechst jaehrlich und einzeln(!) von der hauptversammlung waehlen lassen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Misterfritz
mini - mal



Anmeldungsdatum: 09.03.2006
Beiträge: 21867
Wohnort: badisch sibirien

Beitrag(#1821368) Verfasst am: 04.03.2013, 16:33    Titel: Antworten mit Zitat

tridi hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
tridi hat folgendes geschrieben:
http://www.spiegel.de/politik/ausland/volksabstimmung-schweiz-bekommt-schaerfstes-aktienrecht-der-welt-a-886639.html

ende der selbstbedienung von vorstaenden/aufsichtsraeten an den aktionaeren vorbei. sehr erfreulich.

schade, dass sowas nur in der schweiz und nicht hierzulande moeglich ist.

Ich sehe eigentlich keinen Grund, warum der Bundestag nicht ein entsprechendes Gesetz beschließen können sollte.

das waere noch moeglich, und wie ich erfreut vernommen habe, will die SPD das auch. ich glaub nicht, dass die gruenen sich da querstellen wuerden. insofern gibt es hoffnung.

was ich aber schade finde, ist, dass das volk hierzulande keine chance hat, wenn die politiker nicht wollen.

uebrigens ist der beschluss in der schweiz noch erfreulicher als ich dachte: die verwaltungsraete muessen sich demnaechst jaehrlich und einzeln(!) von der hauptversammlung waehlen lassen.

noch ist das ganze kein gesetz.
_________________
I'm tapping in the dusternis
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 35966
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#1821432) Verfasst am: 04.03.2013, 21:13    Titel: Antworten mit Zitat

tridi hat folgendes geschrieben:
http://www.spiegel.de/politik/ausland/volksabstimmung-schweiz-bekommt-schaerfstes-aktienrecht-der-welt-a-886639.html

ende der selbstbedienung von vorstaenden/aufsichtsraeten an den aktionaeren vorbei. sehr erfreulich.

schade, dass sowas nur in der schweiz und nicht hierzulande moeglich ist.



Sieht auf den ersten Blick sehr revolutionaer aus...

Auf den zweiten Blick stellt man aber fest, dass nun lediglich gesetzlich festgeschrieben ist, dass die Bezahlung der Obermacker der Grossbanken (auf die zielt das wohl in erster Linie ab) von den Aktionaeren beschlossen werden muss. Da ist also keinesfalls ein Deckel oben drauf.

Wer sind jetzt die Aktionaere der Grossbanken, die das beschliessen? Richtig. Im Zweifel sind das andere Grossbanken, entweder weil sie direkt diese Aktien besitzen oder auch weil sie das Stimmrecht ihrer Depotkunden oder der Besitzer von Investmentfondsanteilen ausueben. Nimmt man noch die Aktien hinzu, die von den Vorstaenden der betreffenden Banken selbst gehalten werden (schliesslich stellen Aktienpakete bzw. -optionen normalerweise einen wesentlichen Teil ihrer Bezahlung dar!), dann duerfte sich durch das "revolutionaere" Volksabstimmungsergebnis nicht allzuviel aendern.

Die Schweizer Volksabstimmungs"demokratie" degeneriert immer mehr zu einer reinen populistischen Wohlfuehlveranstaltung ohne echte Konsequenzen. Wenn die Schweizer Bankvorstaende schlau sind, dann werden sie jetzt trotzdem lustvoll zu jammern beginnen, das verstaerkt naemlich den Wohlfuehleffekt beim "Souveraen" noch und macht es unwahrscheinlicher, dass der irgendwann wirklich was aendert. zwinkern

Fuer mein Urteil ueber diese Abstimmung als reine populistische Alibiveranstaltung sprechen auch die markigen Worte, mit denen dafuer geworben wurde: "Anti-Abzock-Gesetz" oder "Volk gegen Abzockerei". So wirbt man nicht um die Unterstuetzung durch muendige Buerger einer Demokratie, das ist pures Bildzeitungsniveau (und letzlich luegt man damit sogar die Waehler dreist an!) und leider typisch fuer die Entwicklung weg von der echten Basisdemokratie und hin zu manipulativem Populismus, die die Schweiz in den letzten Jahren immer mehr genommen hat.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tridi
_____



Anmeldungsdatum: 21.06.2007
Beiträge: 7933

Beitrag(#1821441) Verfasst am: 04.03.2013, 21:52    Titel: Antworten mit Zitat

ich habe kein problem damit, wenn die aktionaere einer gesellschaft beschliessen, jemanden mit einem hohen gehalt einzukaufen. ich habe nur was dagegen, wenn aufsichtsraete und vorstaende sich grosszuegig gemeinschaftlich selbst bedienen, ohne dass der aktionaer ueberhaupt gefragt wird.

dass es da noch weitere baustellen gibt und das mit der demokratie unter aktionaeren so ne sache ist, das steht auf einem anderen blatt. richtig ist, dass es vielleicht nicht grade sofort revolutionaere auswirkungen haben wird, was da beschlossen wurde. aber es ist wenigstens mal ein schritt in die richtige richtung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 31899
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#1821753) Verfasst am: 05.03.2013, 23:04    Titel: Antworten mit Zitat

Sportpolitik - Olympia: Griechenland unterstützt Istanbuls Olympia-Bewerbung.


Das finde ich mal eine gute Nachricht.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
AdvocatusDiaboli
Gender-Scientologe



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 21363
Wohnort: München

Beitrag(#1821777) Verfasst am: 06.03.2013, 00:10    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Sportpolitik - Olympia: Griechenland unterstützt Istanbuls Olympia-Bewerbung.


Das finde ich mal eine gute Nachricht.


Die Griechen wollen, dass Istanbul Pleite geht Lachen
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.

"CDU? Auf die Fresse! FDP? In die Klöten! AfD? In die Jauchegrube!" Andrea N.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Gender-Scientologe



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 21363
Wohnort: München

Beitrag(#1821779) Verfasst am: 06.03.2013, 00:11    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
tridi hat folgendes geschrieben:
http://www.spiegel.de/politik/ausland/volksabstimmung-schweiz-bekommt-schaerfstes-aktienrecht-der-welt-a-886639.html

ende der selbstbedienung von vorstaenden/aufsichtsraeten an den aktionaeren vorbei. sehr erfreulich.

schade, dass sowas nur in der schweiz und nicht hierzulande moeglich ist.



Sieht auf den ersten Blick sehr revolutionaer aus...

Auf den zweiten Blick stellt man aber fest, dass nun lediglich gesetzlich festgeschrieben ist, dass die Bezahlung der Obermacker der Grossbanken (auf die zielt das wohl in erster Linie ab) von den Aktionaeren beschlossen werden muss. Da ist also keinesfalls ein Deckel oben drauf.

Wer sind jetzt die Aktionaere der Grossbanken, die das beschliessen? Richtig. Im Zweifel sind das andere Grossbanken, entweder weil sie direkt diese Aktien besitzen oder auch weil sie das Stimmrecht ihrer Depotkunden oder der Besitzer von Investmentfondsanteilen ausueben. Nimmt man noch die Aktien hinzu, die von den Vorstaenden der betreffenden Banken selbst gehalten werden (schliesslich stellen Aktienpakete bzw. -optionen normalerweise einen wesentlichen Teil ihrer Bezahlung dar!), dann duerfte sich durch das "revolutionaere" Volksabstimmungsergebnis nicht allzuviel aendern.

Die Schweizer Volksabstimmungs"demokratie" degeneriert immer mehr zu einer reinen populistischen Wohlfuehlveranstaltung ohne echte Konsequenzen. Wenn die Schweizer Bankvorstaende schlau sind, dann werden sie jetzt trotzdem lustvoll zu jammern beginnen, das verstaerkt naemlich den Wohlfuehleffekt beim "Souveraen" noch und macht es unwahrscheinlicher, dass der irgendwann wirklich was aendert. zwinkern

Fuer mein Urteil ueber diese Abstimmung als reine populistische Alibiveranstaltung sprechen auch die markigen Worte, mit denen dafuer geworben wurde: "Anti-Abzock-Gesetz" oder "Volk gegen Abzockerei". So wirbt man nicht um die Unterstuetzung durch muendige Buerger einer Demokratie, das ist pures Bildzeitungsniveau (und letzlich luegt man damit sogar die Waehler dreist an!) und leider typisch fuer die Entwicklung weg von der echten Basisdemokratie und hin zu manipulativem Populismus, die die Schweiz in den letzten Jahren immer mehr genommen hat.


bravo Kluge Analyse.
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.

"CDU? Auf die Fresse! FDP? In die Klöten! AfD? In die Jauchegrube!" Andrea N.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Quéribus
Eretge



Anmeldungsdatum: 21.07.2003
Beiträge: 5558
Wohnort: Avaricum

Beitrag(#1821854) Verfasst am: 06.03.2013, 11:48    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Sportpolitik - Olympia: Griechenland unterstützt Istanbuls Olympia-Bewerbung.


Das finde ich mal eine gute Nachricht.


Die Griechen wollen, dass Istanbul Pleite geht Lachen


genau das war auch mein Gedanke Lachen
_________________
Wenn ich Josef wäre und meine künftige Frau würde mir erzählen, dass sie schwanger ist, nachdem sie mit einem gutaussehenden Mann wie diesem Engel allein war, würde ich mir ein paar Gedanken über den Engel machen.
M. Zimmer Bradley - The mists of Avalon

De ceux qui n'ont rien à dire ... les plus interessants sont ceux qui se taisent !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 03.11.2008
Beiträge: 8486
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#1822946) Verfasst am: 10.03.2013, 22:32    Titel: Neuer OB in Wiesbaden - Sven Gerich (SPD) Antworten mit Zitat

Neuer OB in Wiesbaden - Sven Gerich (SPD)

Sven Gerich wird Oberbürgermeister in Wiesbaden - Helmut Müller muss nach sechs Jahren gehen

Ein Erdbeben, insbesondere für Sonnenberg, die EBS, und vieles andere

Zitat:
war die Stimmung im Fraktionsraum der CDU gedrückt. „Der Abend tut weh“, sagte der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier.


knapp wars:

Zitat:
Der Vorsprung des 38-jährigen Gerich ist mit 50,8 Prozent der abgegebenen Stimmen hauchdünn. Letztlich entschieden 1.120 Stimmen über den Machtwechsel an der Spitze der Stadtverwaltung.


Zitat:
Die Wahlbeteiligung stieg gegenüber dem ersten Wahldurchgang um 0,5 Prozentpunkte auf 34,1 Prozent sogar leicht an. Im Vorfeld war vom Wahlamt eine noch niedrigere Beteiligung prognostiziert worden.

_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 31899
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#1823067) Verfasst am: 11.03.2013, 18:28    Titel: Antworten mit Zitat

Drei Monate nach der Gruppenvergewaltigung in Indien ist der mutmaßliche Anführer tot in seiner Gefängniszelle aufgefunden worden.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3 ... 82, 83, 84  Weiter
Seite 1 von 84

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group