Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

relevante/interessante Nachrichten II
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, ... 81, 82, 83  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
pera
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 01.07.2009
Beiträge: 4256

Beitrag(#1823113) Verfasst am: 11.03.2013, 19:44    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/gabriel-und-steinbrueck-stellen-spd-wahlprogramm-vor-a-888079.html

Zitat:
Wahlprogramm der SPD: Linksschwenk, marsch!


Ich frage mich, wieviele sich davon verarschen lassen. Frage
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beefy
Be Vieh
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 24.09.2008
Beiträge: 5590
Wohnort: Land der abgehärteten Seelen

Beitrag(#1823144) Verfasst am: 11.03.2013, 21:25    Titel: Antworten mit Zitat

pera hat folgendes geschrieben:
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/gabriel-und-steinbrueck-stellen-spd-wahlprogramm-vor-a-888079.html

Zitat:
Wahlprogramm der SPD: Linksschwenk, marsch!


Ich frage mich, wieviele sich davon verarschen lassen. Frage


Man beachte beim Titelfoto die Richtung in die Steinbrück wirklich zeigt.... Mr. Green noc
_________________
Wenn der Berg nicht zum Propheten kommt, tanzen die Mäuse auf dem Tisch.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ralf Rudolfy
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.12.2003
Beiträge: 26674

Beitrag(#1823247) Verfasst am: 12.03.2013, 14:58    Titel: Antworten mit Zitat

Referendum auf den Falkland-Inseln: 99,8 Prozent für Großbritannien, aber
Argentiniens Präsidentin will aufs Selbstbestimmungsrecht scheißen
_________________
Dadurch, daß ein Volk nicht mehr die Kraft oder Willen hat, sich in der Sphäre des Politischen zu halten, verschwindet das Politische nicht aus der Welt. Es verschwindet nur ein schwaches Volk. (Carl Schmitt)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kival
Feminist Ghost



Anmeldungsdatum: 14.11.2006
Beiträge: 24070

Beitrag(#1823249) Verfasst am: 12.03.2013, 15:03    Titel: Antworten mit Zitat

Ralf Rudolfy hat folgendes geschrieben:
Referendum auf den Falkland-Inseln: 99,8 Prozent für Großbritannien, aber
Argentiniens Präsidentin will aufs Selbstbestimmungsrecht scheißen


Das ganze ist auch nicht so einfach. Man kann in Frage stellen, dass die derzeigite Bevölkerung dort, die fast alle Britten sind, einen Anspruch auf die Inseln haben, nur weil die Briten sie vor 200 Jahren Argentinien weggenomenn haben und dort ansiedelten.
_________________
"A basic literacy in statistics will one day be as necessary for efficient citizenship as the ability to read and write." (angeblich H. G. Wells)
"The consent of the governed is not consent if it is not informed." (Edward Snowden)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ralf Rudolfy
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.12.2003
Beiträge: 26674

Beitrag(#1823250) Verfasst am: 12.03.2013, 15:05    Titel: Antworten mit Zitat

Kival hat folgendes geschrieben:
Ralf Rudolfy hat folgendes geschrieben:
Referendum auf den Falkland-Inseln: 99,8 Prozent für Großbritannien, aber
Argentiniens Präsidentin will aufs Selbstbestimmungsrecht scheißen


Das ganze ist auch nicht so einfach. Man kann in Frage stellen, dass die derzeigite Bevölkerung dort, die fast alle Britten sind, einen Anspruch auf die Inseln haben, nur weil die Briten sie vor 200 Jahren Argentinien weggenomenn haben und dort ansiedelten.

Doch, das ist ganz einfach. Die Falklandinseln haben nie zu Argentinien gehört. Der Anspruch Argentiniens ist mithin völlig ungebründet.
_________________
Dadurch, daß ein Volk nicht mehr die Kraft oder Willen hat, sich in der Sphäre des Politischen zu halten, verschwindet das Politische nicht aus der Welt. Es verschwindet nur ein schwaches Volk. (Carl Schmitt)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kival
Feminist Ghost



Anmeldungsdatum: 14.11.2006
Beiträge: 24070

Beitrag(#1823252) Verfasst am: 12.03.2013, 15:13    Titel: Antworten mit Zitat

Woran machst Du das fest? Nach der argentinischen Mai-Revolution (also der "Gründung" Argentiniens) gehörte es von 1810 bis 1832 zu Argentinien, welche die Spanier zwangen, die Insel zu räumen. Im allgemeinen werden heutzutage die Ansprüche ehemaliger Kolonien, die sich von den Kolonialisten befreit haben, anerkannt. Oder bist Du der Ansicht, Spanien hat z.B: noch Ansprüche auf Städte in Argentinien, weil diese sie dort gegründet haben? - natürlich sind die Falklandinseln ein problematischer Fall. Ich glaube aber nicht, dass es da eine einfache Lösung geben kann oder es ein klares Richtig oder Falsch gäbe.
_________________
"A basic literacy in statistics will one day be as necessary for efficient citizenship as the ability to read and write." (angeblich H. G. Wells)
"The consent of the governed is not consent if it is not informed." (Edward Snowden)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ralf Rudolfy
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.12.2003
Beiträge: 26674

Beitrag(#1823254) Verfasst am: 12.03.2013, 15:20    Titel: Antworten mit Zitat

Kival hat folgendes geschrieben:
Woran machst Du das fest? Nach der argentinischen Mai-Revolution (also der "Gründung" Argentiniens) gehörte es von 1810 bis 1832 zu Argentinien, welche die Spanier zwangen, die Insel zu räumen. Im allgemeinen werden heutzutage die Ansprüche ehemaliger Kolonien, die sich von den Kolonialisten befreit haben, anerkannt. Oder bist Du der Ansicht, Spanien hat z.B: noch Ansprüche auf Städte in Argentinien, weil diese sie dort gegründet haben? - natürlich sind die Falklandinseln ein problematischer Fall. Ich glaube aber nicht, dass es da eine einfache Lösung geben kann oder es ein klares Richtig oder Falsch gäbe.

Zum einen waren die Briten vorher da, und danach die Franzosen, zum anderen sehe ich nicht, welches Kriterium für die staatliche Zugehörigkeit relevanter sein sollte als der Wille der dort lebenden Menschen. Ein Anspruch Argentinien, nur weil die vor 180 Jahren auch mal da gewesen sind, ist dagegen nichts als eine Fiktion.
_________________
Dadurch, daß ein Volk nicht mehr die Kraft oder Willen hat, sich in der Sphäre des Politischen zu halten, verschwindet das Politische nicht aus der Welt. Es verschwindet nur ein schwaches Volk. (Carl Schmitt)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kival
Feminist Ghost



Anmeldungsdatum: 14.11.2006
Beiträge: 24070

Beitrag(#1823256) Verfasst am: 12.03.2013, 15:22    Titel: Antworten mit Zitat

Es geht aber ja tatsächlich nicht in erster Linie um die dort lebenden Menschen, sondern um die Rohstoffe.
_________________
"A basic literacy in statistics will one day be as necessary for efficient citizenship as the ability to read and write." (angeblich H. G. Wells)
"The consent of the governed is not consent if it is not informed." (Edward Snowden)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ralf Rudolfy
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.12.2003
Beiträge: 26674

Beitrag(#1823257) Verfasst am: 12.03.2013, 15:25    Titel: Antworten mit Zitat

Kival hat folgendes geschrieben:
Es geht aber ja tatsächlich nicht in erster Linie um die dort lebenden Menschen, sondern um die Rohstoffe.

Das sehen die dort lebenden Menschen offenbar anders.
_________________
Dadurch, daß ein Volk nicht mehr die Kraft oder Willen hat, sich in der Sphäre des Politischen zu halten, verschwindet das Politische nicht aus der Welt. Es verschwindet nur ein schwaches Volk. (Carl Schmitt)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zoff
Sternenstaub



Anmeldungsdatum: 24.08.2006
Beiträge: 21454
Wohnort: Frankfurt

Beitrag(#1823292) Verfasst am: 12.03.2013, 18:12    Titel: Antworten mit Zitat

pera hat folgendes geschrieben:
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/gabriel-und-steinbrueck-stellen-spd-wahlprogramm-vor-a-888079.html

Zitat:
Wahlprogramm der SPD: Linksschwenk, marsch!


Ich frage mich, wieviele sich davon verarschen lassen. Frage


Ich mich auch.
_________________
Wenn ich eine Welt wie Gott geschaffen hätte, wäre ich auch weggezogen. (Federico Fellini)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 35799
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#1823313) Verfasst am: 12.03.2013, 19:27    Titel: Antworten mit Zitat

Kival hat folgendes geschrieben:
Ralf Rudolfy hat folgendes geschrieben:
Referendum auf den Falkland-Inseln: 99,8 Prozent für Großbritannien, aber
Argentiniens Präsidentin will aufs Selbstbestimmungsrecht scheißen


Das ganze ist auch nicht so einfach. Man kann in Frage stellen, dass die derzeigite Bevölkerung dort, die fast alle Britten sind, einen Anspruch auf die Inseln haben, nur weil die Briten sie vor 200 Jahren Argentinien weggenomenn haben und dort ansiedelten.



Ich habe keinerlei Probleme damit, dass die Menschen, die auf diesen Inseln geboren und aufgewachsen sind und bis heute dort leben, entscheiden koennen ob sie zu GB oder Argentinien gehoeren wollen, zumal es zu keiner Zeit eine andere Bevoelkerung dort gab als die britischen Kolonisten und ihre Nachkommen.

Wer soll denn sonst entscheiden, wem die Falklands gehoeren wenn nicht die Menschen, die dort zuhause sind? Schulterzucken
_________________
Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heizölrückstoßabdämpfung
Hedonist
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 26.07.2007
Beiträge: 16085
Wohnort: Zell i.W.

Beitrag(#1823316) Verfasst am: 12.03.2013, 19:35    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Kival hat folgendes geschrieben:
Ralf Rudolfy hat folgendes geschrieben:
Referendum auf den Falkland-Inseln: 99,8 Prozent für Großbritannien, aber
Argentiniens Präsidentin will aufs Selbstbestimmungsrecht scheißen


Das ganze ist auch nicht so einfach. Man kann in Frage stellen, dass die derzeigite Bevölkerung dort, die fast alle Britten sind, einen Anspruch auf die Inseln haben, nur weil die Briten sie vor 200 Jahren Argentinien weggenomenn haben und dort ansiedelten.



Ich habe keinerlei Probleme damit, dass die Menschen, die auf diesen Inseln geboren und aufgewachsen sind und bis heute dort leben, entscheiden koennen ob sie zu GB oder Argentinien gehoeren wollen, zumal es zu keiner Zeit eine andere Bevoelkerung dort gab als die britischen Kolonisten und ihre Nachkommen.

Wer soll denn sonst entscheiden, wem die Falklands gehoeren wenn nicht die Menschen, die dort zuhause sind? Schulterzucken


Das sehe ich auch so.
_________________
„Wer in einem gewissen Alter nicht merkt, daß er hauptsächlich von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gewissen Grunde nicht.“ Curt Goetz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
AdvocatusDiaboli
Femicommie und Nahles-Fanboy



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 21307
Wohnort: München

Beitrag(#1823319) Verfasst am: 12.03.2013, 19:46    Titel: Antworten mit Zitat

Die Schafe?
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.

"CDU? Auf die Fresse! FDP? In die Klöten! AfD? In die Jauchegrube!" Andrea N.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 20020
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#1823328) Verfasst am: 12.03.2013, 20:30    Titel: Antworten mit Zitat

Kival hat folgendes geschrieben:
...
Das ganze ist auch nicht so einfach. Man kann in Frage stellen, dass die derzeigite Bevölkerung dort, die fast alle Britten sind, einen Anspruch auf die Inseln haben, nur weil die Briten sie vor 200 Jahren Argentinien weggenomenn haben und dort ansiedelten.

OK: Machen wir also eine Revision der Staatsgebiete dieser Erde ausgehend von dem Zeitpunkt vor der ersten unrechtlichen Landnahme. Nur um welche Staaten handelte es sich damals bzw. welches sind die Rechtsnachfolger? Was machen wir aus all den unrechtmäßigen Landnahmen, die danach erfolgten - macht deren Unrecht den zu dem Zeitpunkt aktiven Besitzer dann zum rechtmäßigen?

Man kann sich auf ganz viele Standpunkte stellen, und jeder wird den nehmen, von dem er sich am meisten verspricht.

Mein Standpunkt ist leider nicht mehrheitsfähig, aber er geht von einem Geburtsfehler der UN und des Völkerrechts aus, der darin begründet ist, dass es sich um ein Bündnis existierender Staaten handelt.

Meine Prämisse wäre folgende: Außer bei der Rückwicklung gerade (<20 Jahre?) geschehener unrechtmäßiger Landnahmen kann es keine Ansprüche eine Staates auf ein Gebiet geben, das nicht auf dem freiwilligen Bekenntnis der dort lebenden Bevölkerung zu diesem Staat beruht.

Leider ist das illusorisch, weil es das Recht einer Bevölkerung beinhaltet, sich und ihr Territorium von einem Staat zu trennen, und dazu wird es keine Mehrheit der aktuellen Staaten geben.

Aber einen unrechtmäßige Landnahme vor 200 Jahren und eine seitdem ununterbrochen dort beheimatete Bevölkerung die wegen dieser Landnahme vor 6 Generationen ohne ein Recht auf Selbstbestimmung sein sollen? Reiner Blödsinn, schon deshalb, weil dann auch Argentinien ein Unrechtsstaat ist, der auf einer unrechtmäßigen Landnahme durch Europäer beruht, als Staat also zurückgenommen werden muss.

fwo
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pera
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 01.07.2009
Beiträge: 4256

Beitrag(#1823914) Verfasst am: 14.03.2013, 19:23    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/suedafrika-fast-ein-drittel-aller-schulmaedchen-ist-hiv-positiv-a-888924.html

Deprimierend.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Misterfritz
mini - mal



Anmeldungsdatum: 09.03.2006
Beiträge: 21867
Wohnort: badisch sibirien

Beitrag(#1825450) Verfasst am: 19.03.2013, 15:51    Titel: Antworten mit Zitat

zensur bei facebook
_________________
I'm tapping in the dusternis
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 26190

Beitrag(#1825454) Verfasst am: 19.03.2013, 16:14    Titel: Antworten mit Zitat

Misterfritz hat folgendes geschrieben:
zensur bei facebook


Zitat:
Domians Postings bleiben vorerst offline. "Leider ist es derzeit technisch nicht möglich, die Posts wiederherzustellen", sagte die Facebook-Sprecherin zu WDR.de.


Das glaube ich denen im Leben nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Waschmaschine777
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 07.07.2008
Beiträge: 4007

Beitrag(#1825477) Verfasst am: 19.03.2013, 18:09    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
Misterfritz hat folgendes geschrieben:
zensur bei facebook


Zitat:
Domians Postings bleiben vorerst offline. "Leider ist es derzeit technisch nicht möglich, die Posts wiederherzustellen", sagte die Facebook-Sprecherin zu WDR.de.


Das glaube ich denen im Leben nicht.


http://www.welt.de/kultur/medien/article114581054/Facebook-entschuldigt-sich-bei-Juergen-Domian.html

Zitat:
Mittlerweile hat sich Facebook auf anglo-amerikanische Art per Post bei Domian – sagen wir: entschuldigt: Man spricht von einem "Fehler", der passiert sei "in dem Bemühen, die vielen Reports von Nutzern, die wir jeden Tag erhalten, schnell und effizient zu bearbeiten". Und natürlich: "Wir glauben fest daran, dass Facebook-Nutzer die Möglichkeit haben, ihre Meinung zu äußern, und dass wir in der Regel diese Inhalte, Gruppen oder Seiten, die sich gegen Länder, Religionen, politischen Organisationen oder Ideen richten, nicht entfernen." Inzwischen ist das Posting wieder auf der Seite.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
unquest
Marx und Freudlos



Anmeldungsdatum: 10.10.2010
Beiträge: 2862
Wohnort: 2311 N. Los Robles Avenue in Pasadena

Beitrag(#1825528) Verfasst am: 19.03.2013, 20:02    Titel: Antworten mit Zitat

Wie man im Nahen Osten den Frieden sichert:

1. Waffen liefern an die "Rebellen"

2. Fluechten vor den "Rebellen"
_________________
Dazed and confused - trying to continue (Redhat)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Misterfritz
mini - mal



Anmeldungsdatum: 09.03.2006
Beiträge: 21867
Wohnort: badisch sibirien

Beitrag(#1825810) Verfasst am: 20.03.2013, 17:11    Titel: Antworten mit Zitat

Spannungen zwischen Niederlande und der Türkei
Der bizarre Streit um ein Pflegekind

Der Besuch des türkischen Premiers Erdogan in den Niederlanden wird von einem bizarren Kulturstreit überschattet: Es geht um den neunjährigen Yunus, der vor neun Jahren zur Adoption freigegeben wurde und bei zwei lesbischen Frauen in den Niederlanden aufwächst - für viele Türken inakzeptabel.


_________________
I'm tapping in the dusternis
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bernard
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 12.06.2012
Beiträge: 634

Beitrag(#1825828) Verfasst am: 20.03.2013, 17:40    Titel: Antworten mit Zitat

Misterfritz hat folgendes geschrieben:
der vor neun Jahren zur Adoption freigegeben wurde und bei zwei lesbischen Frauen in den Niederlanden aufwächst - für viele Türken inakzeptabel.


Das sagt einiges aus über den Wertehorizont der türkisch-niederländischen Community. Trotzdem muss ich die leibliche Mutter verteidigen.

Selbstverständlich sollten Eltern, die ihr Kind zur Adoption freigeben, das Recht haben, zu bestimmen, wem sie es anvertrauen. Und selbst wenn man ihnen die Kinder unfreiwillig wegnehmen muss, weil sie mit der Aufzucht überfordert sind, sollten man sie bei der Entscheidung miteinbeziehen, bei wem ihr Kind sonst aufwächst - ansonsten sind dem Missbrauch alle Tore geöffnet (wie damals in Argentinien, wo man oppositionellen Kräften die Kinder wegnahm und sie regiemetreuen Eltern anvertraute, die selbst keine Kinder bekommen konnten,...)
Dass der niederländische Staat sie arglistig darüber täuschte oder schlichtweg nicht befragte, ist in der Tat ein Skandal. Da bin ich eindeutig auf der Seite der Mutter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 20736
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#1825829) Verfasst am: 20.03.2013, 17:41    Titel: Antworten mit Zitat

Misterfritz hat folgendes geschrieben:
Spannungen zwischen Niederlande und der Türkei
Der bizarre Streit um ein Pflegekind

Der Besuch des türkischen Premiers Erdogan in den Niederlanden wird von einem bizarren Kulturstreit überschattet: Es geht um den neunjährigen Yunus, der vor neun Jahren zur Adoption freigegeben wurde und bei zwei lesbischen Frauen in den Niederlanden aufwächst - für viele Türken inakzeptabel.



Danke!
Ich war letzte Woche für ein paar Tage in Amsterdam und dort geisterte das Thema durch die Medien.

Und ja, das war wauch meine Reaktion:

_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wolf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.08.2004
Beiträge: 16610
Wohnort: Zuhause

Beitrag(#1825835) Verfasst am: 20.03.2013, 17:50    Titel: Antworten mit Zitat

Misterfritz hat folgendes geschrieben:
Spannungen zwischen Niederlande und der Türkei
Der bizarre Streit um ein Pflegekind

Der Besuch des türkischen Premiers Erdogan in den Niederlanden wird von einem bizarren Kulturstreit überschattet: Es geht um den neunjährigen Yunus, der vor neun Jahren zur Adoption freigegeben wurde und bei zwei lesbischen Frauen in den Niederlanden aufwächst - für viele Türken inakzeptabel.


Nach der Presse gab die Mutter das Kind nicht zur Adoption, sondern ihr wurde das Sorgerecht wegen Misshandlung entzogen.
http://diepresse.com/home/panorama/welt/1357195/Niederlande_Streit-um-TuerkenPflegekind-fuer-Lesben?from=suche.intern.portal
_________________
Trish:(
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
schiebt den Wal



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 15052

Beitrag(#1825858) Verfasst am: 20.03.2013, 18:53    Titel: Antworten mit Zitat

Wolf hat folgendes geschrieben:
Misterfritz hat folgendes geschrieben:
Spannungen zwischen Niederlande und der Türkei
Der bizarre Streit um ein Pflegekind

Der Besuch des türkischen Premiers Erdogan in den Niederlanden wird von einem bizarren Kulturstreit überschattet: Es geht um den neunjährigen Yunus, der vor neun Jahren zur Adoption freigegeben wurde und bei zwei lesbischen Frauen in den Niederlanden aufwächst - für viele Türken inakzeptabel.


Nach der Presse gab die Mutter das Kind nicht zur Adoption, sondern ihr wurde das Sorgerecht wegen Misshandlung entzogen.
http://diepresse.com/home/panorama/welt/1357195/Niederlande_Streit-um-TuerkenPflegekind-fuer-Lesben?from=suche.intern.portal

Ja steht doch auch in MFs Link ...
_________________
Gelobt sei der große und allbarmherzige Bananenaufhänger,
der uns die Früchte in die Bäume hängt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 35799
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#1826205) Verfasst am: 22.03.2013, 00:23    Titel: Antworten mit Zitat

Es scheint sich was zu tun in der deutschen Kabarettszene:


http://www.startnext.de/stoersender


Zitat:
Konstantin Wecker, Georg Schramm, Urban Priol, Roger Willemsen u.v.m. – die (Gäste)Liste ist lang und liest sich wie ein Who’s Who des deutschen politischen Kabaretts/der politischen Kultur in Deutschland, aber erst einer macht das Ganze komplett: Dieter Hildebrandt. Der große alte Mann des Nachkriegskabaretts (den Ausdruck würde er sicher zum Speien finden) findet angesichts der zunehmend desolaten Lage Europas wie soviele seiner Bürger anscheinend keine Ruhe mehr und will jetzt “stören”. So startet diesen Monat stoersender.tv im Internet und hofft auf viele “Gestörte”.


http://oeffingerfreidenker.blogspot.ca/2013/03/wir-kommen-euch-zu-storen.html



Hoert sich mal sehr gut an!
_________________
Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Misterfritz
mini - mal



Anmeldungsdatum: 09.03.2006
Beiträge: 21867
Wohnort: badisch sibirien

Beitrag(#1828101) Verfasst am: 28.03.2013, 20:20    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Rechtschreibung bei Schülern: "Ich fant den Film gemein"
Früher war alles besser - auch die Rechtschreibung? Um das herauszufinden, verglich der Germanistik-Professor Wolfgang Steinig Schulaufsätze aus drei Jahrzehnten. Das Ergebnis: Ja, die Kinder machen mehr Fehler. Sie schreiben aber auch viel kreativer.
http://www.spiegel.de/schulspiegel/wissen/rechtschreibung-schueler-machen-mehr-fehler-schreiben-aber-kreativer-a-891202.html

_________________
I'm tapping in the dusternis
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bernard
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 12.06.2012
Beiträge: 634

Beitrag(#1828564) Verfasst am: 30.03.2013, 11:07    Titel: Antworten mit Zitat

http://futurezone.at/digitallife/14918-trolle-sind-meinungsmacher-im-netz.php Autsch
Zitat:

Trolle sind Meinungsmacher im Netz
Sie fehlen kaum unter einem Online-Artikel oder einem Blog-Beitrag: Ungehobelte Kommentare, rüde Beschimpfungen. Sie sind mehr als lästig und alles andere als harmlos. Denn laut einer US-Studie wirken sie meinungsbildend.
[...]

Autsch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Femicommie und Nahles-Fanboy



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 21307
Wohnort: München

Beitrag(#1828577) Verfasst am: 30.03.2013, 12:13    Titel: Antworten mit Zitat

bernard hat folgendes geschrieben:
http://futurezone.at/digitallife/14918-trolle-sind-meinungsmacher-im-netz.php Autsch
Zitat:

Trolle sind Meinungsmacher im Netz
Sie fehlen kaum unter einem Online-Artikel oder einem Blog-Beitrag: Ungehobelte Kommentare, rüde Beschimpfungen. Sie sind mehr als lästig und alles andere als harmlos. Denn laut einer US-Studie wirken sie meinungsbildend.
[...]

Autsch


Dann hat mein Senf doch eine Wirkung Sehr glücklich Kramer weint nachts in sein Kopfkissen zwinkern
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.

"CDU? Auf die Fresse! FDP? In die Klöten! AfD? In die Jauchegrube!" Andrea N.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hatiora
sukkulent



Anmeldungsdatum: 16.09.2012
Beiträge: 4896
Wohnort: Frankfurt

Beitrag(#1828594) Verfasst am: 30.03.2013, 13:01    Titel: Antworten mit Zitat

bernard hat folgendes geschrieben:
http://futurezone.at/digitallife/14918-trolle-sind-meinungsmacher-im-netz.php Autsch
Zitat:

Trolle sind Meinungsmacher im Netz
Sie fehlen kaum unter einem Online-Artikel oder einem Blog-Beitrag: Ungehobelte Kommentare, rüde Beschimpfungen. Sie sind mehr als lästig und alles andere als harmlos. Denn laut einer US-Studie wirken sie meinungsbildend.
[...]

Autsch


Mir fehlt im Artikel noch der gegenteilige Effekt, den ich hauefig verspuere.
Wenn ich von einer Theorie ueberzeugt bin (weil sie natuerlich richtig ist, was denn sonst?!?), und dann kommt so ein Troll daher und bringt hahnebuechene "Argumente" dagegen, dann fuehrt das bei mir gerne zu einer Verfestigung meiner Meinung: wenn die Gegner "solche Idioten" sind, dann muss meine Lieblingstheorie ja noch viel besser sein, als ich urspruenglich dachte....

*schaumvordemmundwegwisch

zwinkern
_________________
"Daß alles immer schlimmer wird, versteht sich auch im neuen Jahr von selbst und hat noch immer nichts mit Verschwörung zu tun, sondern mit allen, die ihre Arbeit nach bestem Wissen und Gewissen verrichten." Gärtners kritisches Sonntagsfrühstück.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Desperadox
Nischenprodukt



Anmeldungsdatum: 18.01.2012
Beiträge: 2244
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#1828596) Verfasst am: 30.03.2013, 13:18    Titel: Antworten mit Zitat

Hatiora hat folgendes geschrieben:
bernard hat folgendes geschrieben:
http://futurezone.at/digitallife/14918-trolle-sind-meinungsmacher-im-netz.php Autsch
Zitat:

Trolle sind Meinungsmacher im Netz
Sie fehlen kaum unter einem Online-Artikel oder einem Blog-Beitrag: Ungehobelte Kommentare, rüde Beschimpfungen. Sie sind mehr als lästig und alles andere als harmlos. Denn laut einer US-Studie wirken sie meinungsbildend.
[...]

Autsch


Mir fehlt im Artikel noch der gegenteilige Effekt, den ich hauefig verspuere.
Wenn ich von einer Theorie ueberzeugt bin (weil sie natuerlich richtig ist, was denn sonst?!?), und dann kommt so ein Troll daher und bringt hahnebuechene "Argumente" dagegen, dann fuehrt das bei mir gerne zu einer Verfestigung meiner Meinung: wenn die Gegner "solche Idioten" sind, dann muss meine Lieblingstheorie ja noch viel besser sein, als ich urspruenglich dachte....

*schaumvordemmundwegwisch

zwinkern


Das wird im Artikel auch erwähnt.
_________________
SUUM CUIQUE
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, ... 81, 82, 83  Weiter
Seite 2 von 83

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group