Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Was lest Ihr gerade? II
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 15, 16, 17, 18  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Spiel, Spaß und Unterhaltung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 22281

Beitrag(#2079174) Verfasst am: 13.12.2016, 08:32    Titel: Antworten mit Zitat

Schulkinder engagieren sich für eine Klassenkameradin aus Afghanistan.

Zitat:

Abschiebung: "Warum muss ausgerechnet Fatemeh gehen?"
Ein achtjähriges Mädchen aus Afghanistan soll abgeschoben werden. Jetzt wehren sich ihre Mitschüler. Mit Zuneigung, Mitgefühl und deutlichen Worten.



http://www.zeit.de/2016/48/abschiebung-afghanistan-schuelerin-fatemeh/komplettansicht
_________________
What game shall we play today?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Naastika
RL rulez<->auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 23.11.2003
Beiträge: 6019
Wohnort: an der Fütterungsstelle der Eichhörnchen

Beitrag(#2079746) Verfasst am: 19.12.2016, 13:19    Titel: Antworten mit Zitat

Daniel Suarez, Control (reicht an Daemon/Darknet nicht heran, liest sich trotzdem sehr gut).
_________________
www.saekulare-gruene.de

Lebe besser, helfe öfter, staune mehr

#PulseOfEurope
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 5533

Beitrag(#2080667) Verfasst am: 28.12.2016, 18:12    Titel: Antworten mit Zitat

Yuval Harari: Eine kurze Geschichte der Menschheit.
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 15172
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2080674) Verfasst am: 28.12.2016, 19:12    Titel: Antworten mit Zitat

Robert Griesbeck "Der Turm von Schwafel".
Da gibts einige User hier im FGH, denen ich es sehr empfehle.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 8279

Beitrag(#2080700) Verfasst am: 28.12.2016, 23:36    Titel: Antworten mit Zitat

40 Tage Nacht. Krimi von Oliver Truc. Die Rentierpolizei in Lappland ermittelt bei einem Mord und einer gestohlenen Schamanentrommel der Sami.
Kurzweilig und gut zum Abschalten.
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 8483
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2080783) Verfasst am: 29.12.2016, 20:59    Titel: Antworten mit Zitat

Kritische Theorie: Eine Einführung (Theorie.org)
https://www.amazon.de/Kritische-Theorie-Eine-Einf%C3%BChrung-Theorie-org/dp/389657664X/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1483041191&sr=8-1&keywords=kritische+theorie

Interviewer des "Spiegels":"Herr Professor Adorno, vor 2 Wochen schien die welt noch in Ordnung.."
Adorno: "Mir nicht."
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 25038
Wohnort: Edo

Beitrag(#2082289) Verfasst am: 12.01.2017, 09:20    Titel: Antworten mit Zitat

Assassination Classroom Smilie

Auch nicht schlecht. Sehr glücklich
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Dunno What Went Wrong 6_9

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DrBecks
Haijopai



Anmeldungsdatum: 29.09.2004
Beiträge: 83

Beitrag(#2082416) Verfasst am: 13.01.2017, 15:02    Titel: Antworten mit Zitat

H.-P. Krüger (Hrsg.): Hirn als Subjekt? (2007)

Sehr interessanter Dialog zwischen Philosophie und Neurowissenschaften mit Beiträgen u.a. von J.Habermas, W. Singer und G. Roth.
_________________

"Der Mensch mit Charakter lebt zu Hause, ohne seinen Geist zu üben, und handelt, ohne sich Gedanken darum zu machen... Er wirkt dümmlich und geht umher wie jemand, der von seinem Weg abgekommen ist. Er hat reichlich Geld zum Ausgeben, weiß aber nicht, woher es kommt." (Tschuang-tse)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 31892
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2083845) Verfasst am: 28.01.2017, 23:30    Titel: Antworten mit Zitat

Leben bis zuletzt. Was wir für ein gutes Sterben tun können. Von Prof. Dr. Med Sven Gottschling.
Kann ich jeden empfehlen, der irgendwann mal mit Sterbenden zu tun haben wird (Also jeder! Übrig geblieben ist noch keiner.) Cool
Ärzte sowieso. Als Sterbebegleiter manchmal die größten Dilettanten.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 8483
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2083871) Verfasst am: 29.01.2017, 12:43    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Leben bis zuletzt. Was wir für ein gutes Sterben tun können. Von Prof. Dr. Med Sven Gottschling.
Kann ich jeden empfehlen, der irgendwann mal mit Sterbenden zu tun haben wird (Also jeder! Übrig geblieben ist noch keiner.) Cool
Ärzte sowieso. Als Sterbebegleiter manchmal die größten Dilettanten.

gehts in dem buch "nur" um aus dem leben gerissene patienten mit schwerer krankheit oder auch um die gewöhnlichen, in krankenhäusern und pflegeheimen "dahingammelnden" alten?
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 31892
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2083872) Verfasst am: 29.01.2017, 12:57    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Leben bis zuletzt. Was wir für ein gutes Sterben tun können. Von Prof. Dr. Med Sven Gottschling.
Kann ich jeden empfehlen, der irgendwann mal mit Sterbenden zu tun haben wird (Also jeder! Übrig geblieben ist noch keiner.) Cool
Ärzte sowieso. Als Sterbebegleiter manchmal die größten Dilettanten.

gehts in dem buch "nur" um aus dem leben gerissene patienten mit schwerer krankheit oder auch um die gewöhnlichen, in krankenhäusern und pflegeheimen "dahingammelnden" alten?


Es geht in der Hauptsache um Sterbenden und Schmerzpatienten. Also auch um die "Dahingammelnden" Alten.
Um Lebensqualität in der letzte Phase des Lebens.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 8483
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2083873) Verfasst am: 29.01.2017, 13:09    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Leben bis zuletzt. Was wir für ein gutes Sterben tun können. Von Prof. Dr. Med Sven Gottschling.
Kann ich jeden empfehlen, der irgendwann mal mit Sterbenden zu tun haben wird (Also jeder! Übrig geblieben ist noch keiner.) Cool
Ärzte sowieso. Als Sterbebegleiter manchmal die größten Dilettanten.

gehts in dem buch "nur" um aus dem leben gerissene patienten mit schwerer krankheit oder auch um die gewöhnlichen, in krankenhäusern und pflegeheimen "dahingammelnden" alten?


Es geht in der Hauptsache um Sterbenden und Schmerzpatienten. Also auch um die "Dahingammelnden" Alten.
Um Lebensqualität in der letzte Phase des Lebens.


dann wissen ja nun alle beteiligten endlich bescheid.

oder gehts hier etwa um einen paradigmenwechsel in der sterbekultur?

als gäbe es nicht schon immer ausreichend fachliteratur und berufsspezifische zeitschriften, die autoren wie ihn rezipieren, ideale zustände aufzeigen usw.

es gibt auch hygienevorschriften. na und?

die frage ist doch: warum siehts anders aus, wenn man mal genau hinschaut.
da wären wir bei der ökonomisierung des gesundheitswesens.
ich hoffe, dem umstand wird auch ein kapitel gewidmet.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 31892
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2083875) Verfasst am: 29.01.2017, 13:22    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Leben bis zuletzt. Was wir für ein gutes Sterben tun können. Von Prof. Dr. Med Sven Gottschling.
Kann ich jeden empfehlen, der irgendwann mal mit Sterbenden zu tun haben wird (Also jeder! Übrig geblieben ist noch keiner.) Cool
Ärzte sowieso. Als Sterbebegleiter manchmal die größten Dilettanten.

gehts in dem buch "nur" um aus dem leben gerissene patienten mit schwerer krankheit oder auch um die gewöhnlichen, in krankenhäusern und pflegeheimen "dahingammelnden" alten?


Es geht in der Hauptsache um Sterbenden und Schmerzpatienten. Also auch um die "Dahingammelnden" Alten.
Um Lebensqualität in der letzte Phase des Lebens.


dann wissen ja nun alle beteiligten endlich bescheid.

oder gehts hier etwa um einen paradigmenwechsel in der sterbekultur?

als gäbe es nicht schon immer ausreichend fachliteratur und berufsspezifische zeitschriften, die autoren wie ihn rezipieren, ideale zustände aufzeigen usw.

es gibt auch hygienevorschriften. na und?

die frage ist doch: warum siehts anders aus, wenn man mal genau hinschaut.
da wären wir bei der ökonomisierung des gesundheitswesens.
ich hoffe, dem umstand wird auch ein kapitel gewidmet.


Hier gibts ein paar Rezensionen.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 8483
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2083876) Verfasst am: 29.01.2017, 13:24    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Leben bis zuletzt. Was wir für ein gutes Sterben tun können. Von Prof. Dr. Med Sven Gottschling.
Kann ich jeden empfehlen, der irgendwann mal mit Sterbenden zu tun haben wird (Also jeder! Übrig geblieben ist noch keiner.) Cool
Ärzte sowieso. Als Sterbebegleiter manchmal die größten Dilettanten.

gehts in dem buch "nur" um aus dem leben gerissene patienten mit schwerer krankheit oder auch um die gewöhnlichen, in krankenhäusern und pflegeheimen "dahingammelnden" alten?


Es geht in der Hauptsache um Sterbenden und Schmerzpatienten. Also auch um die "Dahingammelnden" Alten.
Um Lebensqualität in der letzte Phase des Lebens.


dann wissen ja nun alle beteiligten endlich bescheid.

oder gehts hier etwa um einen paradigmenwechsel in der sterbekultur?

als gäbe es nicht schon immer ausreichend fachliteratur und berufsspezifische zeitschriften, die autoren wie ihn rezipieren, ideale zustände aufzeigen usw.

es gibt auch hygienevorschriften. na und?

die frage ist doch: warum siehts anders aus, wenn man mal genau hinschaut.
da wären wir bei der ökonomisierung des gesundheitswesens.
ich hoffe, dem umstand wird auch ein kapitel gewidmet.


Hier gibts ein paar Rezensionen.


habe ich doch längst gelesen.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
narr
workingglass



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 478

Beitrag(#2083878) Verfasst am: 29.01.2017, 13:57    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Leben bis zuletzt. Was wir für ein gutes Sterben tun können. Von Prof. Dr. Med Sven Gottschling....


ich kenn zwar das Buch nicht, aber viele andere, da ich eine Weile in einem Hospiz gearbeitet hab und mich schon lange Zeit mit Sterben und Tod beschäftige.
Ich habe das Thema inzwischen für mich abgeschlossen, nachdem ich letztes Jahr drei nahe Verwandte und zwei Freunde beim Sterben begleitet habe. Nichts aus den von mir gelesenen Büchern, ja noch nicht mal das, was ich während meiner Arbeit im Hospiz erlebt habe hat mir so besonders viel gebracht. Sterben ist - egal wie - Scheiße.
Auch ein Tod der für beide Seiten im Prinzip eine Erlösung ist, z.B. bei Alzheimer oder ein Tod der sich schon eine ganze Weile ankündigt, z.B. bei Krebs ist nichts, womit man imo lernen könnte 'umzugehen'. Meine Gefühle waren bei jedem dieser Tode zwiespältig, Trauer über den eigenen Verlust, Trauer, dass jemand so leiden musste, über evt. verpasste Chancen, aber eben auch Erleichterung, dass es vorbei ist, ...
Und alle Vornehmen die ein Mensch haben kann was seinen eigenen Tod anbetrifft können sich sehr schnell - wird das Sterben konkret - in Luft auflösen - darüber muss man sich auch klar sein und vieles liegt da nicht in der eigenen Macht, besonders, wenn es um Demenz geht.

Ich lese gerade 'Silo' Hugh Howey
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 15172
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2083882) Verfasst am: 29.01.2017, 14:42    Titel: Antworten mit Zitat

Und das muß einer lesen, der das Sterben demnächst über kurz oder lang vor sich hat. Da krieg ich doch voll die Depri....
Geschockt Weinen Geschockt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 8483
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2083885) Verfasst am: 29.01.2017, 15:08    Titel: Antworten mit Zitat

Ahriman hat folgendes geschrieben:
Und das muß einer lesen, der das Sterben demnächst über kurz oder lang vor sich hat. Da krieg ich doch voll die Depri....
Geschockt Weinen Geschockt


hast du angst?
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 15172
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2083907) Verfasst am: 29.01.2017, 19:13    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
Ahriman hat folgendes geschrieben:
Und das muß einer lesen, der das Sterben demnächst über kurz oder lang vor sich hat. Da krieg ich doch voll die Depri....
Geschockt Weinen Geschockt


hast du angst?

Vorm Tode nicht, aber vorm Sterben!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 31892
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2083908) Verfasst am: 29.01.2017, 19:24    Titel: Antworten mit Zitat

Ahriman hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
Ahriman hat folgendes geschrieben:
Und das muß einer lesen, der das Sterben demnächst über kurz oder lang vor sich hat. Da krieg ich doch voll die Depri....
Geschockt Weinen Geschockt


hast du angst?

Vorm Tode nicht, aber vorm Sterben!


Ein üblicher Spruch.
Das wird in das von mir erwähnte Buch auch behandelt.
Sollst vielleicht mal lesen. Da kann man echt was machen. Mehr als allgemein angenommen.
Das Wissen darüber stärkt einem auch in den Umgang mit Ärzte und Pfleger im Falle.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 8483
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2083916) Verfasst am: 29.01.2017, 19:53    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Ahriman hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
Ahriman hat folgendes geschrieben:
Und das muß einer lesen, der das Sterben demnächst über kurz oder lang vor sich hat. Da krieg ich doch voll die Depri....
Geschockt Weinen Geschockt


hast du angst?

Vorm Tode nicht, aber vorm Sterben!


Ein üblicher Spruch.
Das wird in das von mir erwähnte Buch auch behandelt.
Sollst vielleicht mal lesen. Da kann man echt was machen. Mehr als allgemein angenommen.
Das Wissen darüber stärkt einem auch in den Umgang mit Ärzte und Pfleger im Falle.


vll hilfts jetzt, aber dann, wenns soweit ist...?

neulich in dem film nymhomaniac gabs eben eine solche sterbeszene:
der (nicht sehr alte) sterbende war arzt und seine tochter (junge frau) am krankenhausbett und fragte ihn, ob er denn keine angst habe vor dem sterben? und er sagte, dass habe er nicht. er habe sehr viele sterben sehen und wisse, dass man viel linderndes machen könne.
nun ja und dann als es richtig dran ging wars schrecklich, weil er unruhig wurde, fixiert werden musste, delirant war. nichts schlug so richtig an.

tut mir leid, ahriman, das ist nicht tröstlich. skeptisch
aber du bist ja ein humoriger mensch, ich könnte mir vorstellen, du stirbst mit einem kurzen genervten kopfschütteln. ich finde, das geht noch. Smilie
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
jarko
resignierter User



Anmeldungsdatum: 02.10.2014
Beiträge: 96

Beitrag(#2084294) Verfasst am: 02.02.2017, 09:57    Titel: Antworten mit Zitat

Da würde ich eher empfehlen das Buch zu lesen statt den von Trier Film zu sehen.
Witzigerweise wird es auch von Margot Käsemann empfohlen weil es mit Ängsten und Mythen zum Thema Sterben aufräume.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 8483
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2084311) Verfasst am: 02.02.2017, 12:23    Titel: Antworten mit Zitat

darum gings mir auch:
http://www.focus.de/gesundheit/news/dak-studie-zuhause-sterben-bleibt-fuer-viele-ein-unerfuellter-wunsch_id_6093198.html


Zitat:
Die meisten Menschen in Deutschland wollen zuhause sterben - tatsächlich sterben aber drei von vier im Krankenhaus oder Pflegeheim. Das geht aus einer neuen Studie der Krankenkasse DAK-Gesundheit hervor, die am Mittwoch in Berlin veröffentlicht wurde.


und WIE die sterben...die wahrscheinlichkeit in einem vorzeige- hospitz zu sterben ist eben gering...


und:
http://www.zeit.de/wissen/2015-11/palliativmedizin-bertelsmann-faktenchef

vll wirds ja besser...scherz*
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 8483
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2085950) Verfasst am: 13.02.2017, 20:50    Titel: Antworten mit Zitat

ich habe heute in der sitzecke bei hugendubel eine ganz hervorragende sf-geschichte gelesen:

Die Hölle ist die Abwesenheit Gottes

so auch der titel des buches von Ted Chiang.
er lieferte auch die vorlage zu arrival. der film lief neulich im kino.

jedenfalls ist die titelgebende geschichte wirklich ziemlich clever, ironisch, erinnerte mich ein ganz klein wenig an voltaires candide.


https://www.amazon.de/Die-H%C3%B6lle-ist-Abwesenheit-Gottes/dp/3942396122/ref=cm_cr_arp_d_product_top?ie=UTF8
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 15172
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2085995) Verfasst am: 14.02.2017, 10:51    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
ich habe heute in der sitzecke bei hugendubel eine ganz hervorragende sf-geschichte gelesen:

Die Hölle ist die Abwesenheit Gottes


Ah, bestätigt meine Vermutung, daß diese Welt die Hölle ist. Wie der alte Spruch es sagt:
"Keine Angst, wir kommen nicht in die Hölle. Wir sind schon drin."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Naastika
RL rulez<->auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 23.11.2003
Beiträge: 6019
Wohnort: an der Fütterungsstelle der Eichhörnchen

Beitrag(#2085998) Verfasst am: 14.02.2017, 11:18    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
ich habe heute in der sitzecke bei hugendubel eine ganz hervorragende sf-geschichte gelesen:

Die Hölle ist die Abwesenheit Gottes

so auch der titel des buches von Ted Chiang.



Ja, starke Story, für A- und Theisten geeigent. Dieser Typ ist genial, schreibt aber leider nur Geschichten.

editH: Wobei..nein, wenn ich es mir recht überlege: Dürfte für Theisten zu verwirrend sein. Lachen
_________________
www.saekulare-gruene.de

Lebe besser, helfe öfter, staune mehr

#PulseOfEurope
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 8483
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2086002) Verfasst am: 14.02.2017, 12:07    Titel: Antworten mit Zitat

Naastika hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
ich habe heute in der sitzecke bei hugendubel eine ganz hervorragende sf-geschichte gelesen:

Die Hölle ist die Abwesenheit Gottes

so auch der titel des buches von Ted Chiang.



Ja, starke Story, für A- und Theisten geeigent. Dieser Typ ist genial, schreibt aber leider nur Geschichten.

editH: Wobei..nein, wenn ich es mir recht überlege: Dürfte für Theisten zu verwirrend sein. Lachen


stimmt. sehr verwirrend. musste oftmals sehr lachen über die intellektuellen und emotionalen kapriolen, die sich aus einem (geschlossenen) theistischen weltbild ergeben.

ich denke, ahriman hätte auch seine freude an der geschichte.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 31892
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2087667) Verfasst am: 04.03.2017, 19:02    Titel: Antworten mit Zitat

Heute waren wir in der Comic Abteilung von der Buchhandlung Witwer. Da kann ein Comic-Junkie schon mal ein Kollaps bekommen.
Ich habe aber nur zwei Ralf König Comics gekauft. "Pornstory" und "Konrad & Paul. Raumstation Sehnsucht"
Die lese ich jetzt.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 15172
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2088935) Verfasst am: 18.03.2017, 14:47    Titel: Antworten mit Zitat

Tommy Jaud "Einen Scheiß muß ich!"
Ob an sich der Lehre des Autors anschließt oder nicht: Ich habe geschmunzelt, gegrinst und immer wieder gelacht - und bin erst halb durch. Sehr empfehlenswert.

Bei der Suche nach diesem Titel, den mir mein Sohn verriet, stieß ich dabei auch auf das hier:
Oberhummer, Puntigam, Gruber: "Das Universum ist eine Scheißgegend"
Astronomie oder Kosmologie oder wie es auch richtig heißt allgemeinverständlich und auch noch sehr humorvoll dargestellt. Macht wirklich Spaß, das zu lesen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 15172
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2089398) Verfasst am: 23.03.2017, 10:38    Titel: Antworten mit Zitat

In der Bibel steht nichts darüber, ob es draußen im Weltall Aliens gibt. Die KK hat seinerzeit sogar Giordano Bruno für diesen Gedanken zu Brennstoff gemacht.
Zitat:
Was aber, wenn Aliens den Weg durch Raum und Zeit zu uns schaffen und plötzlich auf dem Petersplatz stehen?
Der diensthabende Papst Franziskus wurde kürzlich gefragt, was er dann tun würde. Seine Antwort lautete, er würde sie taufen. Vielleicht kommen sie deshalb nicht. Selbst wenn er sie mit Würde taufen würde.
Wahrscheinlich würden sie sich aber davon nicht abhalten lassen. Denn man kann getrost davon ausgehen: Wenn Aliens es schaffen so weite Distanzen durchs All zu uns zu bewältigen, daß sie dann so weit entwickelt sind, so viele Probleme gelöst haben, uns so haushoch überlegen sind, daß sie vermutlich auch genug Humor besitzen darüber zu lachen, wenn ihnen ein alter Mann in Frauenkleidern zur Begrüßung Wasser über den Kopf schüttet.

Aus dem o.a. Buch "Das Universum ist eine Scheißgegend"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 31892
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2089404) Verfasst am: 23.03.2017, 11:00    Titel: Antworten mit Zitat

Gerade fertig gelesen: "Fettlogik überwinden" von Nadja Hermann.
Eigentlich hatte ich das Buch nur gekauft um mein schlechtes Gewissen zu beruhigen. -Ich lese immer ihre Comics in den Facebook Acount meiner Frau-.
Da ich es schon mal hatte, habe ich es auch gelesen.
Ich muß sagen, da stehen einige Sachen drinn die ich (und ich denke, die meiste Menschen) bisher ganz anders gesehen haben.
Sehr lesenswert.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Spiel, Spaß und Unterhaltung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 15, 16, 17, 18  Weiter
Seite 16 von 18

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group