Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Was lest Ihr gerade? II
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 21, 22, 23
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Spiel, Spaß und Unterhaltung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 9621
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2144094) Verfasst am: 23.07.2018, 16:37    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Grey hat folgendes geschrieben:
Mich kotzt dieses pseudointellektuelle Getue hier echt an. Genauso wie bei Fakebook. Gibts hier eigentlich niemand, der oder die Unterhaltungsliteratur liest (Fantasy, Science Fiction, Krimi, Thriller, historische Romane oder was auch immer) und sich "traut" das hier mal mitzuteilen?


Ich lese gerne Krimis, zuletzt „Der nasse Fisch“ von Volker Kutscher. Ein historischer Krimi, spielt im Berlin der Weimarer Republik. Wurde als Babylon Berlin als Serie verfilmt. Empfehlen kann ich auch die Wolfgang-Schorlau-Romane über den Privatdetektiv Dengler, der politisch brisante Fälle übernimmt.


ich liebe chuck palahniuk. lese ich immer wieder gerne. genau so wie david sedaris oder m. chabon. auch gerne so alte
geschichten aus der playboy -sf-reihe. und auch noch P.G. Wodehouse. das ist vielleicht unterhaltend...
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 28491

Beitrag(#2144096) Verfasst am: 23.07.2018, 16:47    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:

Du hast meine Frage nicht beantwortet. Wäre mir jetzt eigentlich egal, aber nach Deinen Vorgaben ist das unhöflich.

Nein ist es nicht. Weil deine Frage eine unhöfliche Distanzslosigkeit darstellt.


Oh sorry... bin ich auf den roten Teppich getreten, den Du für Dich ausgerollt hast? War keine Absicht.
_________________
Dieser Beitrag verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
Gegenaufgeklärt



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 5228

Beitrag(#2144098) Verfasst am: 23.07.2018, 16:58    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:

Du hast meine Frage nicht beantwortet. Wäre mir jetzt eigentlich egal, aber nach Deinen Vorgaben ist das unhöflich.

Nein ist es nicht. Weil deine Frage eine unhöfliche Distanzslosigkeit darstellt.


Oh sorry... bin ich auf den roten Teppich getreten, den Du für Dich ausgerollt hast? War keine Absicht.

Lieber Kramer,
danke für deine Entschuldigung. Das kann passieren.
_________________
"Als User hier muss man in der Lage sein, sich auf Bewertung der Beiträge zu beschränken, und Beleidigungen der Person zu unterlassen!" Astarte
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 15732
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2144102) Verfasst am: 23.07.2018, 17:55    Titel: Antworten mit Zitat

Naja, ich habe auch schon einigemale gedacht, was für Angeber hier: "Guckt her, was ich für schwierige Bücher lese! Ich bin intellent, ich hab schtiert auf der Unität, schon drei Sylvester!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Tarvoc
unapologetically red



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 34519
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2144169) Verfasst am: 24.07.2018, 01:44    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
astarte hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Zudem sprach ich nicht von Belletristik, sondern von Unterhaltungsliteratur. Literatur ohne doppelten Boden, ohne Tiefe, ohne Geist, ohne psychologische, politische, historische, philosophische Basis.

Schon wieder so eine Behauptung. Kannst du die wenigstens belegen?
Mal abgesehen davon dass die Abgrenzung zwischen Trivialliteratur und Hochliteratur allgemein anerkannt ist - ich frage erneut, wie man eine Nichtexistenz belegen soll.

Zu welcher der beiden Kategorien gehört eigentlich das Skript von Liane, die weiße Sklavin? Lachen
_________________
There is always a lever. You just have to find it.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Samson83
Gegenaufgeklärt



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 5228

Beitrag(#2144190) Verfasst am: 24.07.2018, 04:26    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
astarte hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Zudem sprach ich nicht von Belletristik, sondern von Unterhaltungsliteratur. Literatur ohne doppelten Boden, ohne Tiefe, ohne Geist, ohne psychologische, politische, historische, philosophische Basis.

Schon wieder so eine Behauptung. Kannst du die wenigstens belegen?
Mal abgesehen davon dass die Abgrenzung zwischen Trivialliteratur und Hochliteratur allgemein anerkannt ist - ich frage erneut, wie man eine Nichtexistenz belegen soll.

Zu welcher der beiden Kategorien gehört eigentlich das Skript von Liane, die weiße Sklavin? Lachen
Naja, von irgendwas musste S. in der Nachkriegszeit leben. Dafür sind die „geächteten „ die beste Darstellung des Freikorpsleben das ich kenne, hier übertrifft S. m.E. sogar Jünger, einem ihm sehr ähnlichen Autor und Menschen.

Kennst du eigentlich „Preußentum und Sozialismus“ von Spengler?
_________________
"Als User hier muss man in der Lage sein, sich auf Bewertung der Beiträge zu beschränken, und Beleidigungen der Person zu unterlassen!" Astarte
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Critic
oberflächlich



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 14360
Wohnort: Arena of Air

Beitrag(#2144547) Verfasst am: 27.07.2018, 03:31    Titel: Antworten mit Zitat

Ad Beitrag:

Ahriman hat folgendes geschrieben:
Naja, ich habe auch schon einigemale gedacht, was für Angeber hier: "Guckt her, was ich für schwierige Bücher lese! Ich bin intellent, ich hab schtiert auf der Unität, schon drei Sylvester!"


Sogar noch ein paar Sylvester mehr Lachen.

Oh, aber ein dickes Buch hat immerhin den Vorteil, daß man lange dran lesen und viel Geld sparen kann. Habe da z.B. noch eine dicke Shakespeare-Komplettausgabe in einem Band (allerdings in Übersetzung) im Schrank (zuletzt während des Studiums drin gelesen - lang, lang ist's her Weinen) und Amazon hat mir vor Jahren auch Goethe und Schiller empfohlen.

Aber mit so etwas müßte man sich schon eingehender beschäftigen, finde ich. Zum Teil lese ich auch aus Fachbüchern, wenn ich da was brauche.

Aber man ist nach dem allen so müde. Da lese ich eher mal ein Kapitel hiervon, mal ein Kapitel davon, was mich gerade anspringt. Habe beim letzten Ausflug in einen Buchladen (jaja, zu selten) z.B. ein Auge in "Das Blaue Buch" geworfen: Da geht es um die "Kriegstagebücher" von Erich Kästner.
_________________
"Die Pentagon-Gang wird in der Liste der Terrorgruppen geführt"

Dann bin ich halt bekloppt. Mit den Augen rollen

"Wahrheit läßt sich nicht zeigen, nur erfinden." (Max Frisch)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tarvoc
unapologetically red



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 34519
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2144549) Verfasst am: 27.07.2018, 03:42    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
astarte hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Zudem sprach ich nicht von Belletristik, sondern von Unterhaltungsliteratur. Literatur ohne doppelten Boden, ohne Tiefe, ohne Geist, ohne psychologische, politische, historische, philosophische Basis.

Schon wieder so eine Behauptung. Kannst du die wenigstens belegen?
Mal abgesehen davon dass die Abgrenzung zwischen Trivialliteratur und Hochliteratur allgemein anerkannt ist - ich frage erneut, wie man eine Nichtexistenz belegen soll.

Zu welcher der beiden Kategorien gehört eigentlich das Skript von Liane, die weiße Sklavin? Lachen

Naja, von irgendwas musste S. in der Nachkriegszeit leben.

Hmm... vielleicht sollte ich auch mal sowas schreiben. Hinkriegen würde ich das sicher. Cool
_________________
There is always a lever. You just have to find it.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 9639

Beitrag(#2144704) Verfasst am: 27.07.2018, 23:34    Titel: Antworten mit Zitat

Joseph Roth: Das Spinnennetz

http://gutenberg.spiegel.de/buch/das-spinnennetz-4266/1
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 33930
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2144706) Verfasst am: 27.07.2018, 23:37    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
astarte hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Zudem sprach ich nicht von Belletristik, sondern von Unterhaltungsliteratur. Literatur ohne doppelten Boden, ohne Tiefe, ohne Geist, ohne psychologische, politische, historische, philosophische Basis.

Schon wieder so eine Behauptung. Kannst du die wenigstens belegen?
Mal abgesehen davon dass die Abgrenzung zwischen Trivialliteratur und Hochliteratur allgemein anerkannt ist - ich frage erneut, wie man eine Nichtexistenz belegen soll.

Zu welcher der beiden Kategorien gehört eigentlich das Skript von Liane, die weiße Sklavin? Lachen

Naja, von irgendwas musste S. in der Nachkriegszeit leben.

Hmm... vielleicht sollte ich auch mal sowas schreiben. Hinkriegen würde ich das sicher. Cool

Das Problem ist weniger das schreiben, sondern Leute zu finden die das lesen wollen.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 9639

Beitrag(#2144707) Verfasst am: 27.07.2018, 23:55    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
astarte hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Zudem sprach ich nicht von Belletristik, sondern von Unterhaltungsliteratur. Literatur ohne doppelten Boden, ohne Tiefe, ohne Geist, ohne psychologische, politische, historische, philosophische Basis.

Schon wieder so eine Behauptung. Kannst du die wenigstens belegen?
Mal abgesehen davon dass die Abgrenzung zwischen Trivialliteratur und Hochliteratur allgemein anerkannt ist - ich frage erneut, wie man eine Nichtexistenz belegen soll.

Zu welcher der beiden Kategorien gehört eigentlich das Skript von Liane, die weiße Sklavin? Lachen

Naja, von irgendwas musste S. in der Nachkriegszeit leben.

Hmm... vielleicht sollte ich auch mal sowas schreiben. Hinkriegen würde ich das sicher. Cool

Das Problem ist weniger das schreiben, sondern Leute zu finden die das lesen wollen.

Würde ich nicht so sagen.
Plot, Grammatik, Spannungsbogen... alles nicht unwichtig.
Außer beim Lucy-Körner-Verlag oder so... Smilie
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
worse
Freizeit-Schizo



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 2475
Wohnort: Stoapfalz

Beitrag(#2144866) Verfasst am: 29.07.2018, 00:07    Titel: Antworten mit Zitat

Jetzt, da der große Krieg bevorsteht, lese ich gerade mal wieder 'Überleben in Natur und Umwelt: Mit einfachen Mitteln Gefahren meistern' von Heinz Volz in der 17., von Hauptmann Carsten Dombrowski überarbeiteten Auflage.

Außerdem werd ich nach bald zwanzig Jahren mal wieder Ivan Morris: 'Samurai oder von der Würde des Scheiterns' in Angriff nehmen, falls ersteres nicht klappt. Damit ich ein gutes Gefühl beim Sterben habe. Sehr schön, auch eine interessante Geschichte Japans.
_________________
"Die Philosophen haben den Nihilismus immer nur überwunden, es kömmt darauf an, ihn zu vollenden."

- Ludger Lütkehaus


Murphy was here Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
Gegenaufgeklärt



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 5228

Beitrag(#2145137) Verfasst am: 31.07.2018, 10:42    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
astarte hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Zudem sprach ich nicht von Belletristik, sondern von Unterhaltungsliteratur. Literatur ohne doppelten Boden, ohne Tiefe, ohne Geist, ohne psychologische, politische, historische, philosophische Basis.

Schon wieder so eine Behauptung. Kannst du die wenigstens belegen?
Mal abgesehen davon dass die Abgrenzung zwischen Trivialliteratur und Hochliteratur allgemein anerkannt ist - ich frage erneut, wie man eine Nichtexistenz belegen soll.

Zu welcher der beiden Kategorien gehört eigentlich das Skript von Liane, die weiße Sklavin? Lachen
So, ich hab die Biographie nun durch, und Salomon ist als Person noch interessanter als ich dachte.

Bei dem Rathenaumord war er übrigens 19. Nein, das ist keine Entschuldigung, allerdings sollte man bedenken, dass er damit auch in der BRD unter das Jugendstrafrecht gefallen wäre, bestimmt nicht im verschärften Zuchthaus gelandet wäre. Also darf man den mord hiernach m.E. vertretbar als gesühnt betrachten.

Was ich nicht wusste, ist, dass seine Frau Ille nicht nur mit den Juden symphatisierte, sondern selbst Jüdin war. Na sowas.

Zudem habe ich neue Erkenntnisse über sein Staatsverständnis gefunden: In seiner Freikorps und Attentäterzeit schwebte ihm eine art autoritär-nationalistischer Ständestaat vor; die Nazis lehnte er folglich aus faszinierenden Gründen ab: In einer egalitären Volksgemeinschaft sah er die konzentrierte Herrschaft des Pöbels, keiner klassisch-preußischen Elite. Sprich: Er sah in den Nazis im wesentlichen eine ordinäre, grobe, niveaulose Schläger- und Räuberbande (m.E. zu recht), nicht die Chance einer konservativen Revolution. Man beachte auch, dass er auch in der NS-Zeit lange an der Publikation beim Juden Rowohlt festhielt, keine eigentliche Propaganda produzierte, sondern lediglich Unterhaltungsromane, und mit dem Roman "die Stadt" über seine Erlebnisse bei der Landvolkbewegung schrieb, die er als positiven Gegenentwurf zur NS-Bewegung zeichnete.

Nein, man kann ihn definitiv nicht vertretbar als Nazi bezeichnen.
_________________
"Als User hier muss man in der Lage sein, sich auf Bewertung der Beiträge zu beschränken, und Beleidigungen der Person zu unterlassen!" Astarte
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
unapologetically red



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 34519
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2145140) Verfasst am: 31.07.2018, 12:40    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
Sprich: Er sah in den Nazis im wesentlichen eine ordinäre, grobe, niveaulose Schläger- und Räuberbande (m.E. zu recht), nicht die Chance einer konservativen Revolution.

Diese Auffassung hat allerdings eine kleine Schwäche: Eine ordinäre, grobe und niveaulose Schläger- und Räuberbande ist die einzige Chance auf eine "Revolution" von rechts. zwinkern
_________________
There is always a lever. You just have to find it.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Lebensnebel
Dachsdecker



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 1594

Beitrag(#2145141) Verfasst am: 31.07.2018, 12:48    Titel: Antworten mit Zitat

worse hat folgendes geschrieben:
Jetzt, da der große Krieg bevorsteht, [...]


Wer gegen wen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
unapologetically red



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 34519
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2145142) Verfasst am: 31.07.2018, 12:49    Titel: Antworten mit Zitat

Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
worse hat folgendes geschrieben:
Jetzt, da der große Krieg bevorsteht, [...]


Wer gegen wen?


Jeder gegen jeden. Steht aber nicht bevor, wir sind schon mittendrin.
_________________
There is always a lever. You just have to find it.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Tarvoc
unapologetically red



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 34519
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2145143) Verfasst am: 31.07.2018, 12:50    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
astarte hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Zudem sprach ich nicht von Belletristik, sondern von Unterhaltungsliteratur. Literatur ohne doppelten Boden, ohne Tiefe, ohne Geist, ohne psychologische, politische, historische, philosophische Basis.

Schon wieder so eine Behauptung. Kannst du die wenigstens belegen?
Mal abgesehen davon dass die Abgrenzung zwischen Trivialliteratur und Hochliteratur allgemein anerkannt ist - ich frage erneut, wie man eine Nichtexistenz belegen soll.

Zu welcher der beiden Kategorien gehört eigentlich das Skript von Liane, die weiße Sklavin? Lachen

Naja, von irgendwas musste S. in der Nachkriegszeit leben.

Hmm... vielleicht sollte ich auch mal sowas schreiben. Hinkriegen würde ich das sicher. Cool

Das Problem ist weniger das schreiben, sondern Leute zu finden die das lesen wollen.

Das sollte kein Problem sein. John Normans Bücher finden ja auch Abnehmer. Cool
_________________
There is always a lever. You just have to find it.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Samson83
Gegenaufgeklärt



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 5228

Beitrag(#2145151) Verfasst am: 31.07.2018, 15:20    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Sprich: Er sah in den Nazis im wesentlichen eine ordinäre, grobe, niveaulose Schläger- und Räuberbande (m.E. zu recht), nicht die Chance einer konservativen Revolution.

Diese Auffassung hat allerdings eine kleine Schwäche: Eine ordinäre, grobe und niveaulose Schläger- und Räuberbande ist die einzige Chance auf eine "Revolution" von rechts. zwinkern

Und wie grenzt man sie dann von einer Revolution von Links ab? zwinkern
_________________
"Als User hier muss man in der Lage sein, sich auf Bewertung der Beiträge zu beschränken, und Beleidigungen der Person zu unterlassen!" Astarte
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
unapologetically red



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 34519
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2145153) Verfasst am: 31.07.2018, 15:44    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Sprich: Er sah in den Nazis im wesentlichen eine ordinäre, grobe, niveaulose Schläger- und Räuberbande (m.E. zu recht), nicht die Chance einer konservativen Revolution.

Diese Auffassung hat allerdings eine kleine Schwäche: Eine ordinäre, grobe und niveaulose Schläger- und Räuberbande ist die einzige Chance auf eine "Revolution" von rechts. zwinkern

Und wie grenzt man sie dann von einer Revolution von Links ab? zwinkern

Also als ordinär und niveaulos würde ich z.B. die Bolschewiki jetzt nicht gerade bezeichnen. Cool
_________________
There is always a lever. You just have to find it.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Samson83
Gegenaufgeklärt



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 5228

Beitrag(#2145154) Verfasst am: 31.07.2018, 15:48    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Sprich: Er sah in den Nazis im wesentlichen eine ordinäre, grobe, niveaulose Schläger- und Räuberbande (m.E. zu recht), nicht die Chance einer konservativen Revolution.

Diese Auffassung hat allerdings eine kleine Schwäche: Eine ordinäre, grobe und niveaulose Schläger- und Räuberbande ist die einzige Chance auf eine "Revolution" von rechts. zwinkern

Und wie grenzt man sie dann von einer Revolution von Links ab? zwinkern

Also als ordinär und niveaulos würde ich z.B. die Bolschewiki jetzt nicht gerade bezeichnen. Cool

Zitat:

Die siegreichen Bolschewiki waren Gewalttäter, die der Krieg hervorgebracht hatte. Ihre Revolution war der Sieg einer vormodernen Gewaltdiktatur über die Freiheitsversprechen des russischen Liberalismus.

Schreibt die Bundeszentrale für politische Bildung!!!
http://www.bpb.de/apuz/30140/was-war-die-oktoberrevolution?p=all
_________________
"Als User hier muss man in der Lage sein, sich auf Bewertung der Beiträge zu beschränken, und Beleidigungen der Person zu unterlassen!" Astarte
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
unapologetically red



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 34519
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2145158) Verfasst am: 31.07.2018, 16:33    Titel: Antworten mit Zitat

Mir doch egal, was diese Propagandaschmiede für Soße zusammenkritzelt. Mit den Augen rollen
_________________
There is always a lever. You just have to find it.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 13472
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2145167) Verfasst am: 31.07.2018, 18:00    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Sprich: Er sah in den Nazis im wesentlichen eine ordinäre, grobe, niveaulose Schläger- und Räuberbande (m.E. zu recht), nicht die Chance einer konservativen Revolution.

Diese Auffassung hat allerdings eine kleine Schwäche: Eine ordinäre, grobe und niveaulose Schläger- und Räuberbande ist die einzige Chance auf eine "Revolution" von rechts. zwinkern

Und wie grenzt man sie dann von einer Revolution von Links ab? zwinkern

Also als ordinär und niveaulos würde ich z.B. die Bolschewiki jetzt nicht gerade bezeichnen. Cool

Zitat:

Die siegreichen Bolschewiki waren Gewalttäter, die der Krieg hervorgebracht hatte. Ihre Revolution war der Sieg einer vormodernen Gewaltdiktatur über die Freiheitsversprechen des russischen Liberalismus.

Schreibt die Bundeszentrale für politische Bildung!!!
http://www.bpb.de/apuz/30140/was-war-die-oktoberrevolution?p=all


So so. Die Reichszentrale für Inlandspropaganda klärt auf zum Thema "Jüdisch-Bolschewistische Verbrecherhorden".

Und unser rechtsgestriegelter Burschi lernt es auswendig. zynisches Grinsen
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 25657
Wohnort: Edo

Beitrag(#2145362) Verfasst am: 02.08.2018, 14:40    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Ich spring zwar nicht gerne über jedes Stöckchen, das man mir hinhält, aber wenn es dich glücklich macht. Hab hier schon ein paar Mal von den Mangas geschrieben die ich lese. ...


One Punch Man Vol. 13

Die lasse ich echt nicht lange liegen, sondern lese sie sofort. Ich liebe es... Hat sich auch diesmal wieder gelohnt. War ein toller Band. Sehr glücklich
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Dunno What Went Wrong 6_9

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
unapologetically red



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 34519
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2145381) Verfasst am: 02.08.2018, 16:21    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:

Du hast meine Frage nicht beantwortet. Wäre mir jetzt eigentlich egal, aber nach Deinen Vorgaben ist das unhöflich.

Nein ist es nicht. Weil deine Frage eine unhöfliche Distanzslosigkeit darstellt.


Oh sorry... bin ich auf den roten Teppich getreten, den Du für Dich ausgerollt hast? War keine Absicht.

Das musst du schon verstehen. Samson ist eben der Thaddäus Tentakel des Freigeisterhaus. Schulterzucken
_________________
There is always a lever. You just have to find it.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 33930
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2145395) Verfasst am: 02.08.2018, 17:01    Titel: Antworten mit Zitat

Hier ist: "Was lest Ihr gerade? II". Kabbeleien oder Diskussionen bitte in den entsprechenden Thread weiterführen.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
tillich (epigonal)
registrierter User



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 15209

Beitrag(#2145502) Verfasst am: 03.08.2018, 00:32    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
So so. Die Reichszentrale für Inlandspropaganda klärt auf zum Thema "Jüdisch-Bolschewistische Verbrecherhorden".

Und unser rechtsgestriegelter Burschi lernt es auswendig. zynisches Grinsen

Das "jüdisch" hast du irgendwie dazu erfunden. Warum wohl?
_________________
Gelobt sei der große und allbarmherzige Bananenaufhänger,
der uns die Früchte in die Bäume hängt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
unapologetically red



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 34519
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2145503) Verfasst am: 03.08.2018, 00:34    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
So so. Die Reichszentrale für Inlandspropaganda klärt auf zum Thema "Jüdisch-Bolschewistische Verbrecherhorden".

Und unser rechtsgestriegelter Burschi lernt es auswendig. zynisches Grinsen

Das "jüdisch" hast du irgendwie dazu erfunden. Warum wohl?


Mit den Augen rollen

Bundeszentrale für politische Missbildung hat folgendes geschrieben:
Sie war eine Partei von russischen und jüdischen Berufsrevolutionären, die mit dem Volk, das sie befreien wollten, nicht verbunden und an der Peripherie des Imperiums nicht verwurzelt waren.


Ganz ehrlich... von Baberowski erwartet man nichts anderes.
_________________
There is always a lever. You just have to find it.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 33930
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2145752) Verfasst am: 04.08.2018, 15:51    Titel: Antworten mit Zitat

Weil ich es letztens hier mal erwähnt habe, hab ich es wieder hervorgekramt. Matthias Beltz Schlammbeißers Weltgefühl.
Zitat:
Mich stört von links das Gejammer, von rechts die Selbstüberschätzung und überhaupt der ganze Ton
.

Zitat:
Ereignisse vergehen, Zustände bleiben bestehen. Die Demokratie in Deutschland ist ein Ereignis. noch kein Zustand

_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tarvoc
unapologetically red



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 34519
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2145779) Verfasst am: 05.08.2018, 01:48    Titel: Antworten mit Zitat

Die Demokratie in Deutschland ist noch kein Ereignis. Cool
_________________
There is always a lever. You just have to find it.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Spiel, Spaß und Unterhaltung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 21, 22, 23
Seite 23 von 23

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group