Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Artgerechte Haltung
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 7, 8, 9, 10, 11  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Fake
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 11.11.2011
Beiträge: 3548

Beitrag(#1993367) Verfasst am: 31.03.2015, 16:07    Titel: Antworten mit Zitat

Ratio hat folgendes geschrieben:

Fake hat folgendes geschrieben:

Nein

Nein? Sehr glücklich

Nein. Auf den Arm nehmen

Du vergisst, dass ich selber auch Subjekt meiner Ethik bin. Und zwar das wichtigste. Primär strebe ich danach, dass meine Bedürfnisse befriedigt werden. Wenn und soweit es mir möglich ist, versuche ich dabei die Interessen anderer Lebewesen (Menschen, Tiere, Pflanzen, in der Reihenfolge und mit jeweils weiteren Abstufungen) zu schonen. Wo das nicht oder nur mit unverhältnismäßig hohem Aufwand möglich ist, lasse ich es.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
Gegenaufgeklärt



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 4279

Beitrag(#1993368) Verfasst am: 31.03.2015, 16:10    Titel: Antworten mit Zitat

Schlumpf hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:

Hör endlich mit dieser billigen und geistlosen Argumentationsweise auf. Du willst Fleisch. Das genügt, dafür muss du dich vor niemandem rechtfertigen. Aber diese billigen Rechfertigungen sind ja erbärmlich.

Du machst es dir aber einfach. Es geht nicht um mich als einzelnes Würstchen, es geht mir um die Verteidigung aller Fleischesser im Lande, und das dürften ziemlich viele sein.

Zu deren Verteidigung ist für jeden Einzelnen ein: "Ich will aber; und das geht dich nichts an" völlig hinreichend.
_________________
"Ich halte das fuer fake, habe aber nichts dagegen das so zu verbreiten als ob's echt waere. Macht Trump genauso."
Beachbernie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Naastika
RL rulez<->auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 23.11.2003
Beiträge: 5796
Wohnort: an der Fütterungsstelle der Eichhörnchen

Beitrag(#1993369) Verfasst am: 31.03.2015, 16:12    Titel: Antworten mit Zitat

Fake hat folgendes geschrieben:
Ratio hat folgendes geschrieben:

Fake hat folgendes geschrieben:

Nein

Nein? Sehr glücklich

Nein. Auf den Arm nehmen

Du vergisst, dass ich selber auch Subjekt meiner Ethik bin. Und zwar das wichtigste. Primär strebe ich danach, dass meine Bedürfnisse befriedigt werden. Wenn und soweit es mir möglich ist, versuche ich dabei die Interessen anderer Lebewesen (Menschen, Tiere, Pflanzen, in der Reihenfolge und mit jeweils weiteren Abstufungen) zu schonen. Wo das nicht oder nur mit unverhältnismäßig hohem Aufwand möglich ist, lasse ich es.



Du beschreibst nur den Abwägungsvorgang, ohne dessen Notwendigkeit selbst in Frage zu stellen. Die Tatsache allein, dass du abwägst, beweist schon deine prinzipielle Wertbeimessung fremden Interessen gegenüber.
_________________
www.saekulare-gruene.de

Lebe besser, helfe öfter, staune mehr

#PulseOfEurope
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schlumpf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 17.11.2007
Beiträge: 2263
Wohnort: Ost-Bayern

Beitrag(#1993371) Verfasst am: 31.03.2015, 16:22    Titel: Antworten mit Zitat

Naastika hat folgendes geschrieben:
Daher ist biologischer Landbau und Tierzucht das kleinere Übel.

Und dass mir keiner mit "unbezahlbar!" kommt. Ich kaufe für die Familie Fleisch im Bioladen und weiss, dass es auch für Normal- und Wenigverdiener machbar ist .

Als ob "Bio" die Lösung für alles wäre! Mit "Bio" kann man keine 80 Millionen Menschen ernähren. Die Idyllischen Zeiten sind vorbei, als in jedem Dorf noch jeder Klein- und Nebenerwerbslandwirt seine Rinder, Schweine und Hühner hielt und diese noch frei rumlaufen ließ. Heute haben die Kleinbauern ihren Grund verpachtet und die wenigen verbliebenen sich riesige Ställe gebaut. Für die meisten rentiert sich Bio gar nicht wegen der Auflagen und Anforderungen.
_________________
I'll make Schlumpfhausen great again
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ratio
huhu



Anmeldungsdatum: 13.10.2014
Beiträge: 1228

Beitrag(#1993373) Verfasst am: 31.03.2015, 16:33    Titel: Antworten mit Zitat

Fake hat folgendes geschrieben:
Ratio hat folgendes geschrieben:

Fake hat folgendes geschrieben:

Nei

Nein? Sehr glücklich

Nein. Auf den Arm nehmen

Du vergisst, dass ich selber auch Subjekt meiner Ethik bin. Und zwar das wichtigste. Primär strebe ich danach, dass meine Bedürfnisse befriedigt werden. Wenn und soweit es mir möglich ist, versuche ich dabei die Interessen anderer Lebewesen (Menschen, Tiere, Pflanzen, in der Reihenfolge und mit jeweils weiteren Abstufungen) zu schonen. Wo das nicht oder nur mit unverhältnismäßig hohem Aufwand möglich ist, lasse ich es.


Vergessen habe ich das nicht. Ich habe nur nicht erwartet, dass du den diskutierten Sachverhalt als "unverhältnismäßig hohen Aufwand" klassifizierst. Wenn kein oder weniger Fleisch essen, ja zumindest der Rückgriff auf Fleisch aus entsprechend besserer Haltung schon ein zu hoher Aufwand ist, dann habe ich den Anfang des Witzes verpasst Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
Gegenaufgeklärt



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 4279

Beitrag(#1993375) Verfasst am: 31.03.2015, 16:38    Titel: Antworten mit Zitat

Kein oder weniger Fleisch (also weniger als mindestens 250 bis 300g täglich) ist ein zu hoher Aufwand.
_________________
"Ich halte das fuer fake, habe aber nichts dagegen das so zu verbreiten als ob's echt waere. Macht Trump genauso."
Beachbernie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ratio
huhu



Anmeldungsdatum: 13.10.2014
Beiträge: 1228

Beitrag(#1993376) Verfasst am: 31.03.2015, 16:45    Titel: Antworten mit Zitat

Schlumpf hat folgendes geschrieben:
Naastika hat folgendes geschrieben:
Daher ist biologischer Landbau und Tierzucht das kleinere Übel.

Und dass mir keiner mit "unbezahlbar!" kommt. Ich kaufe für die Familie Fleisch im Bioladen und weiss, dass es auch für Normal- und Wenigverdiener machbar ist .

Als ob "Bio" die Lösung für alles wäre! Mit "Bio" kann man keine 80 Millionen Menschen ernähren. Die Idyllischen Zeiten sind vorbei, als in jedem Dorf noch jeder Klein- und Nebenerwerbslandwirt seine Rinder, Schweine und Hühner hielt und diese noch frei rumlaufen ließ. Heute haben die Kleinbauern ihren Grund verpachtet und die wenigen verbliebenen sich riesige Ställe gebaut. Für die meisten rentiert sich Bio gar nicht wegen der Auflagen und Anforderungen.


Genau. Und die erhältlichen Bioprodukte stammen alle aus Betrieben, die Miese machen und die Produktion nur fortführen, weil sie gerne in Gedanken an alte Zeiten schwelgen.
Besonders schön finde ich auch den selektiven Kunstgriff innerhalb deiner Beweisführung - dass die Menschen damals Jäger und Sammler waren ist Indiz für die Natürlichkeit und Notwendigkeit von Fleischkonsum, dass sie aber ihre Tierchen frei rumlaufen ließen ist Schnee von gestern und Geschichte... nicht, dass ich mir wünschen würde, dass du beim zweiten Beispiel denselben Rückschluss gezogen hättest. Beides ist gleichermaßen widersinnig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ratio
huhu



Anmeldungsdatum: 13.10.2014
Beiträge: 1228

Beitrag(#1993377) Verfasst am: 31.03.2015, 16:46    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
Kein oder weniger Fleisch (also weniger als mindestens 250 bis 300g täglich) ist ein zu hoher Aufwand.


Kann dich noch nicht recht einschätzen - war das nun eine sarkastische Anspielung, oder ein Statement deinerseits?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 21681

Beitrag(#1993378) Verfasst am: 31.03.2015, 16:47    Titel: Antworten mit Zitat

Fake hat folgendes geschrieben:
Du vergisst, dass ich selber auch Subjekt meiner Ethik bin. Und zwar das wichtigste.

Wieviele seid ihr denn?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 9717

Beitrag(#1993379) Verfasst am: 31.03.2015, 16:47    Titel: Antworten mit Zitat

Schlumpf hat folgendes geschrieben:
Aber die meisten Fleischesser sind gleichzeitig auch gegen die oft widerlichen Zustände in den Ställen der Produzenten.

Für viele "Fleischesser" fehlt beim Kauf der Bezug zu dem was sie da kaufen, das ist etwas abgepacktes rotes oder auf einem Teller das was neben den Kartoffeln und dem Gemüse liegt.

Zitat:
Wenn die Fleischesser sich ihr Schwein selbst schlachten müßten, dann würden viele vemutlich aufs Fleisch verzichten.

zwinkern
Zumindest sollte man schon mal bei einer Schlachtung vor Ort gewesen sein.
Ebenso sollte man mal dort gewesen sein wo die eigene Nahrung aufgezogen wurde. Wer ein Schwein essen möchte welches das ganze Leben in der Scheisse lag und kaum zu ertragenden Gestank aushalten musste der sollte das wenigstens mal sehen und riechen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
Gegenaufgeklärt



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 4279

Beitrag(#1993380) Verfasst am: 31.03.2015, 17:00    Titel: Antworten mit Zitat

Ratio hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Kein oder weniger Fleisch (also weniger als mindestens 250 bis 300g täglich) ist ein zu hoher Aufwand.


Kann dich noch nicht recht einschätzen - war das nun eine sarkastische Anspielung, oder ein Statement deinerseits?

Dies entspricht meiner fast täglichen Fleischmenge; manchmal allerdings durch Fisch ersetzt; oft auch mehr. Eier kommen hinzu.

Und ich weigere mich, irgendjemandem dafür Rechenschaft abzugeben.
Hab ich schließlich bezahlt. zwinkern Böse
_________________
"Ich halte das fuer fake, habe aber nichts dagegen das so zu verbreiten als ob's echt waere. Macht Trump genauso."
Beachbernie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ratio
huhu



Anmeldungsdatum: 13.10.2014
Beiträge: 1228

Beitrag(#1993381) Verfasst am: 31.03.2015, 17:04    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
Ratio hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Kein oder weniger Fleisch (also weniger als mindestens 250 bis 300g täglich) ist ein zu hoher Aufwand.


Kann dich noch nicht recht einschätzen - war das nun eine sarkastische Anspielung, oder ein Statement deinerseits?

Dies entspricht meiner fast täglichen Fleischmenge; manchmal allerdings durch Fisch ersetzt; oft auch mehr. Eier kommen hinzu.

Und ich weigere mich, irgendjemandem dafür Rechenschaft abzugeben.
Hab ich schließlich bezahlt. zwinkern Böse


Das fordert auch niemand. Allerdings lässt das deine anfänglichen Aussagen zu heuchlerischen Selbstrechtfertigungen im neuen Licht erstrahlen Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schlumpf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 17.11.2007
Beiträge: 2263
Wohnort: Ost-Bayern

Beitrag(#1993385) Verfasst am: 31.03.2015, 17:29    Titel: Antworten mit Zitat

Ratio hat folgendes geschrieben:

Besonders schön finde ich auch den selektiven Kunstgriff innerhalb deiner Beweisführung - dass die Menschen damals Jäger und Sammler waren ist Indiz für die Natürlichkeit und Notwendigkeit von Fleischkonsum, dass sie aber ihre Tierchen frei rumlaufen ließen ist Schnee von gestern und Geschichte... nicht, dass ich mir wünschen würde, dass du beim zweiten Beispiel denselben Rückschluss gezogen hättest. Beides ist gleichermaßen widersinnig.

Es ist aber auch ein Humbug, die Neandertaler mit dem Dorfleben in den letzten 1oo Jahren zu vergleichen.
_________________
I'll make Schlumpfhausen great again
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fake
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 11.11.2011
Beiträge: 3548

Beitrag(#1993399) Verfasst am: 31.03.2015, 18:13    Titel: Antworten mit Zitat

Wir sollten uns alle von Schlümpfen ernähren. Idee
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schlumpf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 17.11.2007
Beiträge: 2263
Wohnort: Ost-Bayern

Beitrag(#1993407) Verfasst am: 31.03.2015, 19:25    Titel: Antworten mit Zitat

Fake hat folgendes geschrieben:
Wir sollten uns alle von Schlümpfen ernähren. Idee

Ist das der Dank dafür, dass ich die eingeschlafene Diskussion wieder in Schwung gebracht hab'? zwinkern
_________________
I'll make Schlumpfhausen great again
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schlumpf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 17.11.2007
Beiträge: 2263
Wohnort: Ost-Bayern

Beitrag(#1993408) Verfasst am: 31.03.2015, 19:40    Titel: Antworten mit Zitat

In diesem Zusammenhang ein Programmhinweis:

"Wege des Fleisches" heute 20:15 auf Arte
_________________
I'll make Schlumpfhausen great again
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 7005

Beitrag(#1993412) Verfasst am: 31.03.2015, 20:18    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Fake hat folgendes geschrieben:
Du vergisst, dass ich selber auch Subjekt meiner Ethik bin. Und zwar das wichtigste.

Wieviele seid ihr denn?

Lachen
_________________
So wie das religiöse Gefühl der meisten Frommen sich erst bekundet, wenn es verletzt wird,
so liegt auch der Patriotismus auf der Lauer der Gelegenheit gekränkt zu sein. - Karl Kraus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 14649
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#1993513) Verfasst am: 01.04.2015, 11:52    Titel: Antworten mit Zitat

Schlumpf hat folgendes geschrieben:
Wenn die Fleischesser sich ihr Schwein selbst schlachten müßten, dann würden viele vemutlich aufs Fleisch verzichten.

Verzichten müssen. Schlachte mal in einer 36qm-Wohnung im zweiten Stock ein Schwein. Und wo soll ich die große Kühltruhe hinstellen?
Karnickel schlachten, ja das ginge. Und die hält man auch in so kleinen Kisten mit einem Drahtgitter vorndran. Hat mein Papa so gemacht, und er hat sie in der Küche geschlachtet.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Naastika
RL rulez<->auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 23.11.2003
Beiträge: 5796
Wohnort: an der Fütterungsstelle der Eichhörnchen

Beitrag(#1993515) Verfasst am: 01.04.2015, 11:57    Titel: Antworten mit Zitat

Schlumpf hat folgendes geschrieben:
In diesem Zusammenhang ein Programmhinweis:

"Wege des Fleisches" heute 20:15 auf Arte



Habs gesehen.

Und, lecker Wurst? zynisches Grinsen
_________________
www.saekulare-gruene.de

Lebe besser, helfe öfter, staune mehr

#PulseOfEurope
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 14649
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#1993527) Verfasst am: 01.04.2015, 12:24    Titel: Antworten mit Zitat

Naastika hat folgendes geschrieben:
Schlumpf hat folgendes geschrieben:
In diesem Zusammenhang ein Programmhinweis:

"Wege des Fleisches" heute 20:15 auf Arte



Habs gesehen.

Und, lecker Wurst? zynisches Grinsen

Habe ich mir eben grade nicht angesehen. Nämlich schon aus meiner Kinderzeit kenne ich den Spruch:
Der Magen einer Sau,
das Herze einer Frau,
das Innere einer Wurscht -
die bleiben ewig unerfurscht.

Und mein großer Bruder hat mir das erzählt:
Immer wenn der Metzger abends die Ladentür zuschließt, sagt er kopfschüttelnd zu seiner Frau: "Also nein, Mathilde, was die Leute alles so essen - ich kann mich nur wundern!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Skeptiker
gegen toxische Verträge aller Art



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 12235
Wohnort: Lovetown

Beitrag(#1993537) Verfasst am: 01.04.2015, 12:54    Titel: Antworten mit Zitat



Zitat:
Eine Fünfjährige aus Vietnam fand ihren Hund frittiert auf dem Marktplatz. Er sollte zum Essen verkauft werden.

http://www.news.de/panorama/855592471/kind-findet-toten-familienhund-hund-frittiert-und-fuer-verkauf-bereit/1/?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=AdRom_30_pri_2015-Early_Aktive-New_010415


Tja, irgendwo ist auch so ein Tier ein bewusstes Leberwesen. Gilt natürlich nicht nur für Hunde ...-
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Schlumpf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 17.11.2007
Beiträge: 2263
Wohnort: Ost-Bayern

Beitrag(#1993571) Verfasst am: 01.04.2015, 17:30    Titel: Antworten mit Zitat

Naastika hat folgendes geschrieben:
Schlumpf hat folgendes geschrieben:
In diesem Zusammenhang ein Programmhinweis:

"Wege des Fleisches" heute 20:15 auf Arte



Habs gesehen.

Und, lecker Wurst? zynisches Grinsen

Hab's nicht gesehn, da mir der Tatort im BR interessanter schien. Außerdem will ich mir nicht den Appetit verderben lassen. zwinkern
_________________
I'll make Schlumpfhausen great again
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 34597
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#1993609) Verfasst am: 01.04.2015, 20:50    Titel: Antworten mit Zitat

Schlumpf hat folgendes geschrieben:
Ratio hat folgendes geschrieben:

Besonders schön finde ich auch den selektiven Kunstgriff innerhalb deiner Beweisführung - dass die Menschen damals Jäger und Sammler waren ist Indiz für die Natürlichkeit und Notwendigkeit von Fleischkonsum, dass sie aber ihre Tierchen frei rumlaufen ließen ist Schnee von gestern und Geschichte... nicht, dass ich mir wünschen würde, dass du beim zweiten Beispiel denselben Rückschluss gezogen hättest. Beides ist gleichermaßen widersinnig.

Es ist aber auch ein Humbug, die Neandertaler mit dem Dorfleben in den letzten 1oo Jahren zu vergleichen.



Naja....betrachtet man sich, was in manchen Doerfern im Osten so politisch ablaeuft, dann erscheint mir der Vergleich gar nicht soweit hergeholt. Sehr glücklich
_________________
Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Naastika
RL rulez<->auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 23.11.2003
Beiträge: 5796
Wohnort: an der Fütterungsstelle der Eichhörnchen

Beitrag(#1993648) Verfasst am: 02.04.2015, 09:15    Titel: Antworten mit Zitat

Schlumpf hat folgendes geschrieben:
Naastika hat folgendes geschrieben:
Schlumpf hat folgendes geschrieben:
In diesem Zusammenhang ein Programmhinweis:

"Wege des Fleisches" heute 20:15 auf Arte



Habs gesehen.

Und, lecker Wurst? zynisches Grinsen

Hab's nicht gesehn, da mir der Tatort im BR interessanter schien. Außerdem will ich mir nicht den Appetit verderben lassen. zwinkern


Was war da nochmal mit dieser Aufklärung?
"Ausgang aus der selbstgewählten Unmündigkeit" oder so ähnlich...? zynisches Grinsen
_________________
www.saekulare-gruene.de

Lebe besser, helfe öfter, staune mehr

#PulseOfEurope
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 14649
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#1993681) Verfasst am: 02.04.2015, 12:58    Titel: Antworten mit Zitat

"Wer da weiß, wie die Wurst gemacht wird, der ißt schon keine."
Herman Löns in "Der Werwolf"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Schlumpf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 17.11.2007
Beiträge: 2263
Wohnort: Ost-Bayern

Beitrag(#1993682) Verfasst am: 02.04.2015, 13:04    Titel: Antworten mit Zitat

Ahriman hat folgendes geschrieben:
"Wer da weiß, wie die Wurst gemacht wird, der ißt schon keine."
Herman Löns in "Der Werwolf"

Genau! Manchmal ist es besser, wenn man nicht alles weiss.
_________________
I'll make Schlumpfhausen great again
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
moecks
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 20.03.2009
Beiträge: 4530

Beitrag(#1993798) Verfasst am: 02.04.2015, 23:44    Titel: Antworten mit Zitat

Schlumpf hat folgendes geschrieben:
Ahriman hat folgendes geschrieben:
"Wer da weiß, wie die Wurst gemacht wird, der ißt schon keine."
Herman Löns in "Der Werwolf"

Genau! Manchmal ist es besser, wenn man nicht alles weiss.

Ach blödsinn. Wir schlachten bei uns zuhause selber und machen auch unsere eigene Wurst. Haben sogar einen eigenen Räucherofen. Bei uns isst jeder gerne Fleisch und Wurst.
Bei uns wird auch fast das komplette Schwein verwertet.
Nicht wie bei so manchem Öko, der sich nur die besten Stücke rauspickt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 7639

Beitrag(#1993801) Verfasst am: 03.04.2015, 00:05    Titel: Antworten mit Zitat

ich habe auch schon mal gebrühte? schweineohren in 1 mal 1 cm große würfel geschnitten, die dann in die wurst kamen. von der wurst habe ich selbstverständlich später gegessen.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 34597
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#1993808) Verfasst am: 03.04.2015, 00:39    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
ich habe auch schon mal gebrühte? schweineohren in 1 mal 1 cm große würfel geschnitten, die dann in die wurst kamen. von der wurst habe ich selbstverständlich später gegessen.


Meine liebste Pfaelzer Hausmacher Wurst war schon immer der "Schwartenmagen". Da ist lauter so'n Zeugs drin. Lecker!
_________________
Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fake
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 11.11.2011
Beiträge: 3548

Beitrag(#1993820) Verfasst am: 03.04.2015, 09:00    Titel: Antworten mit Zitat

Mein Körper benötigt Nährstoffe (Kohlenhydrate, Fette, Proteine etc.). Ob diese Nährstoffe vorher in einem Rindernacken, einem Schweineohr oder einem Pandapimmel verbaut waren, spielt keine Rolle.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 7, 8, 9, 10, 11  Weiter
Seite 8 von 11

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group