Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Nordkorea - TV
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 7740
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#1822677) Verfasst am: 09.03.2013, 16:20    Titel: Nordkorea - TV Antworten mit Zitat

Ich finde,
das staatliche Fernsehen Nordkoreas hat seinen eigenen Thread verdient. Es ist so sonstig und grotesk, dass es hierher gehört Smilie



Seit Frühjahr 2014 funktioniert der weblink zum nordkoreanischen Staatsfernsehen nicht mehr, er wird daher bis zu seinem funktionieren oder einer vergleichbaren Alternative im Code aufgeführt:

Code:
http://tvmaniac.client.jp/asia/kp001.html


Alternativen zum unverstellten Konsum nordkoreanischen Fernsehens sind derzeit nur auf YouTube zu finden - jedoch meist nur die Nachrichten ohne Einbettung im Gesamtprogramm (wichtig - da auch meist patriotisch - verklärende Videos gerne vorher und nachher gezeigt werden):

Der YouTube-Kanal von Nordkorea TV:
KoreanCentralTV1 - DPR of Korea Channel 1
https://www.youtube.com/user/KoreanCentralTV1/videos

und der private YouTube-Kanal:
tonpomail
https://www.youtube.com/user/tonpomail/videos

Allgemeines zu Veränderung bei NK-TV und aktueller Staatspropaganda findet sich in engl. Sprache auf den Internetseiten des nordkoreanischen Fernsehens sowie dessen Facebook-Auftritt:

http://kcnawatch.nknews.org/

https://www.facebook.com/pages/Korean-Central-Television/380193555435568





bitte Postet Bildchen und Eindrücke vom Sender - schließlich befreit uns dieser Sender von der Mogelpackung von ARD und ZDF und könnte ein echtes Gegengewicht zum WEST-Fernsehen sein - wenn es denn nur jemand zu verstehen weiß.

Dieser Thread wurde gestartet,
damit der Nordkorea Thread nicht mit Bildern zugemüllt wird,


Auf Userwunsch die Links geupdatet - B -
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 7740
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#1822681) Verfasst am: 09.03.2013, 16:50    Titel: Studio und Moderatoren Antworten mit Zitat

Studiodesign und Moderatorenklamotten:

Gesehen am 08-03-2013

Zunächst dachte ich, es gäbe keine Teleprompter, aber einige Nachrichtenformate haben diese dann doch, vorlesen aus Büchern und von Zetteln - den Blickkontakt mit diesem Monster Kamera vermeiden gehört aber für Mods zum Alltag.

sehr schön dieses hier - eine Mischung aus Frühstücksfernsehen, ZDF-Fernsehgarten im Studio und Bibel-TV:



diese Dame hier vor der schönen Fotowand mit Berglandschaft in glutrot getränkt und sie im landesüblichen Bademantel (ok, das ist gemein) -



gleicher Hintergrund, aber andere Puppe:



im Gegensatz zu der Dame davor, erinnert ein wenig an die Nussknacker für den Duracell test Smilie

das Wetter wird wiederum etwas netter präsentiert.



ob dies im Hintergrund gar ein Samsung ist - so oder so - in China produziert Smilie

diese hier ist die wohl berühmteste Dame des nordkoreanischen Fernsehens - die Slomka aus dem Osten - leider wissen wir nie was sie sagt und noch viel schlimmer, im WEST Fernsehen wird sie immer eingeschnitten - ohne das man uns ihren Namen verrät.
Der Feind wird halt gerne so unpersönlich gehalten wie möglich.



Das Blau im Hintergrund ist nicht einheitlich - wirkt wie ein Blick in den Himmel mit links ein wenig Chemtrails bzw. Kondensstreifen irgendwelcher NK-Raketen - das Kostüm der Dame hebt sich vor diesem Hintergrund spitze ab.


Insgesamt doch mehr vielfalt, als erwartet. Auch was das übrige Programm betrifft.
Verglichen mit dem Hessischen Rundfunk sogar deutlich mehr (wir zeigen in unseren Sendeübergängen keine Raketenflüge und fahrende Panzer Weinen )
Interessant wäre hier mal 8 Stunden Vergleichsgucken von HR und NK-TV
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
alae
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 23.03.2006
Beiträge: 7039

Beitrag(#1822694) Verfasst am: 09.03.2013, 17:40    Titel: Re: Nordkorea - TV Antworten mit Zitat

Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
Ich finde,
das staatliche Fernsehen Nordkoreas hat seinen eigenen Thread verdient. Es ist so sonstig und grotesk, dass es hierher gehört Smilie

Immer noch besser als RTL 2. Schulterzucken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nordseekrabbe
linker Autist



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 31150
Wohnort: Dresden

Beitrag(#1822705) Verfasst am: 09.03.2013, 18:03    Titel: Re: Nordkorea - TV Antworten mit Zitat

alae hat folgendes geschrieben:
Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
Ich finde,
das staatliche Fernsehen Nordkoreas hat seinen eigenen Thread verdient. Es ist so sonstig und grotesk, dass es hierher gehört Smilie

Immer noch besser als RTL 2. Schulterzucken


Dazu braucht es allerdings auch nicht sehr viel.
_________________
Autismus macht kein Urlaub.
"Seid unbequem. Seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt." (Günter Eich)
"Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir für die Welt wünschst." (Mahatma Gandhi)
"Soldaten sind Mörder." (Kurt Tucholsky)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger ICQ-Nummer
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 34594
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#1822736) Verfasst am: 09.03.2013, 19:09    Titel: Antworten mit Zitat

Fox-News, nicht so verbiestert-verbissen wie im Amiland, sondern mit laechelndem Gesicht. Sehr glücklich
_________________
Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 7740
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#1822740) Verfasst am: 09.03.2013, 19:16    Titel: Re: Nordkorea - TV Antworten mit Zitat

alae hat folgendes geschrieben:
Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
Ich finde,
das staatliche Fernsehen Nordkoreas hat seinen eigenen Thread verdient. Es ist so sonstig und grotesk, dass es hierher gehört Smilie

Immer noch besser als RTL 2. Schulterzucken


das ist aber Privatfernsehen und zählt nicht Lachen

Ich vergleiche da lieber mit dem Staatsfernsehen unseres Systems -
am liebsten auch mit dem HR,
dort bekommt man regelmäßig Marschmusik geboten und in einem besonders seichten Nachrichtenformat (Hessenschau Geschockt ) einen dichtenden Moderator vorgesetzt.

@BB
ja - FOX - News verdient auch eigenen Thread - aber den überwacht ja schon Jon Stewart.
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
boomklever
Quiddje



Anmeldungsdatum: 25.07.2006
Beiträge: 10918
Wohnort: Rellingen

Beitrag(#1822750) Verfasst am: 09.03.2013, 20:18    Titel: Re: Nordkorea - TV Antworten mit Zitat

Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:

Ich vergleiche da lieber mit dem Staatsfernsehen unseres Systems -
am liebsten auch mit dem HR,
dort bekommt man regelmäßig Marschmusik geboten und in einem besonders seichten Nachrichtenformat (Hessenschau Geschockt ) einen dichtenden Moderator vorgesetzt.

Ein dichtender Moderator? Das muss ich mir ansehen! Sehr glücklich

Ich schaue gerne Zeit im Bild. Mir gefällt der Dialekt. ^^

Nordkoreanisches Fernsehen und das Land allgemein ist mir in der Tat zu grotesk. Ich habe mir vor einiger Zeit mal ein paar Reportagen dazu angeschaut und jedes Mal ein ungutes Gefühl in der Magengegend gehabt. Das Land ist dermaßen skurril, dass ich davon am liebsten so wenig wie möglich mitbekomme. Ich weiß, dass das eine extrem ungesunde Haltung ist, aber ich meide mittlerweile Berichte über das Land wie ich Filme wie Texas Chainsaw Massacre o.ä. meide (und zwar aus denselben Gründen). skeptisch

Das Einzige was ich hoffen kann ist, dass die Menschen dort in möglichst naher Zukunft ihre Situation erkennen und aufbegehren.
_________________
Ma patrie, c’est la langue française.

-- Albert Camus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 7740
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#1822759) Verfasst am: 09.03.2013, 20:51    Titel: Re: Nordkorea - TV Antworten mit Zitat

boomklever hat folgendes geschrieben:
Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:

Ich vergleiche da lieber mit dem Staatsfernsehen unseres Systems -
am liebsten auch mit dem HR,
dort bekommt man regelmäßig Marschmusik geboten und in einem besonders seichten Nachrichtenformat (Hessenschau Geschockt ) einen dichtenden Moderator vorgesetzt.

Ein dichtender Moderator? Das muss ich mir ansehen! Sehr glücklich

Ich schaue gerne Zeit im Bild. Mir gefällt der Dialekt. ^^


Holger Weinert ist reimende Moderator - ist auch überregional aus anderen Sendungen bekannt, zum Beispiel aus Holgers Waschsalon. Diese Woche war nicht Mod der Hessenschau, dann vielleicht wieder nächste Woche.

boomklever hat folgendes geschrieben:
(...)
Das Einzige was ich hoffen kann ist, dass die Menschen dort in möglichst naher Zukunft ihre Situation erkennen und aufbegehren.


ja, das hoffe ich auch.
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Critic
oberflächlich



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 13849
Wohnort: Arena of Air

Beitrag(#1822796) Verfasst am: 10.03.2013, 03:35    Titel: Antworten mit Zitat

Also erstmal: Ich habe seit dem Eröffnungsbeitrag mal stichprobenartig reingeguckt und jetzt zum ersten Mal kein Testbild erwischt. Ich verstehe ja wenn überhaupt nur einzelne Worte, die schonmal irgendwo vorgekommen sind, und ein bestimmtes "staatlich verordnetes Selbstverständnis". So ein Beispiel etwa "Choson": Die Selbstbezeichnung Nordkoreas verweist auf das koreanische Königreich, das bis 1897 bestand. Dieses umfaßte die ganze Halbinsel, und die damalige Hauptstadt Hanseong ist heute allgemein bekannt als Seoul Schulterzucken.

Dann der Sprachduktus (man erlaubt sich absolut keine persönliche Gefühle - selbst wenn man das selbst vielleicht für Käse hält, was man da verlesen muß -, bzw. dieser pathetische Ton, man tut so absolut überzeugt von der eigenen Überlegenheit etc.), Propagandavideos (malerische Bilder: Kirschblüte, Schippern auf dem Fluß, schneebedeckte Berge - man spielt da natürlich auch mit der Ästhetik, oder "mißbraucht" etwas prinzipiell vielleicht sogar Schönes -, und dann der neue "große Führer" oder "aus der Produktion" -- andererseits muß dieses Selbstverständnis auch nicht für die Leute gelten, denen es vorgesetzt wird), oder zwischendurch eingeblendete Militär-Zeichentrickbilder, das wirkt fast wie aus der Satire, so etwas miteinander zu verknüpfen... Am Kopf kratzen.
_________________
"Die Pentagon-Gang wird in der Liste der Terrorgruppen geführt"

Dann bin ich halt bekloppt. Mit den Augen rollen

"Wahrheit läßt sich nicht zeigen, nur erfinden." (Max Frisch)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 7740
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#1822848) Verfasst am: 10.03.2013, 14:19    Titel: Antworten mit Zitat

Critic hat folgendes geschrieben:

oder zwischendurch eingeblendete Militär-Zeichentrickbilder, das wirkt fast wie aus der Satire, so etwas miteinander zu verknüpfen... Am Kopf kratzen.

so ziemlich viel auf diesem Sender wirkt wie Satire (auf uns),
daher ist dieser Thread ja jetzt hier - und nicht mehr im eigentlich Nordkorea Thread.

Critic hat folgendes geschrieben:

So ein Beispiel etwa "Choson": Die Selbstbezeichnung Nordkoreas verweist auf das koreanische Königreich, das bis 1897 bestand. Dieses umfaßte die ganze Halbinsel, und die damalige Hauptstadt Hanseong ist heute allgemein bekannt als Seoul Schulterzucken.


Super Beobachtung,
mir würde sowas leider nicht auffallen - ich kann nur das visuelle Versuchen zu verstehen, und natürlich die eingesetzte Musik.
Vorhin kam ein Kriegsfilm aus der UdSSR, leider hat der Lektor immer Koreanisch drüber gesprochen Traurig

Critic hat folgendes geschrieben:

Propagandavideos (malerische Bilder: Kirschblüte, Schippern auf dem Fluß, schneebedeckte Berge - man spielt da natürlich auch mit der Ästhetik, oder "mißbraucht" etwas prinzipiell vielleicht sogar Schönes


Bilder von gestern und heute, die ich aus NK-TV gemacht habe:





diese Landschaft gilt es zu schützen, vor der Bedrohung von Außen,
und daher kommen nach minutenlangem Einlullen mit wunderschönen Panoramaaufnahmen der 'vermeintlich' unberührten nordkoreanischen Natur diese Bilder:


und


heute morgen gab es Besuch in der Schule, und gezeigt wurde,
was die Kinder so feines gebastelt haben,
auch die Kleinsten sind schon auf Krieg getrimmt:



Geschockt

Von den Papierraketen, die die Kinder bastelten gelang mir leider kein Bild.

Ebenso auch nicht von dem Arbeiter-KDF-Heim in den Bergen, wo Luxus pur herschte - die andere Seite dieses Systems - offensichtlich hält man sich teile der Bevölkerung auch mit Zuckerbrot dieser Art bei Laune.
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 7740
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#1822852) Verfasst am: 10.03.2013, 14:25    Titel: Ausschnitte aus der Champions-League Antworten mit Zitat

gerade läuft Fußball, sie zeigen Ausschnitte aus der Champions_League

und die überblenden nicht die Werbung für Westprodukte:


_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Critic
oberflächlich



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 13849
Wohnort: Arena of Air

Beitrag(#1822964) Verfasst am: 11.03.2013, 00:33    Titel: Antworten mit Zitat

Es scheint so zu sein, daß hier zwar die Sicht präsentiert wird, die die Machthaber den Menschen verkaufen wollen, aber keine "Informationen" oder eine "andere Sicht" im Sinne einer "Meinungsfreiheit" o.ä. Am Kopf kratzen.

Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
Ebenso auch nicht von dem Arbeiter-KDF-Heim in den Bergen, wo Luxus pur herschte - die andere Seite dieses Systems - offensichtlich hält man sich teile der Bevölkerung auch mit Zuckerbrot dieser Art bei Laune.


Eine Diktatur kann wohl auch nicht funktionieren, wenn es Allen nur schlecht geht. Sondern dem Vernehmen nach wird Loyalität schon belohnt: es gilt z.B. schon als Privileg, in der Hauptstadt leben zu dürfen - das auch wieder entzogen werden kann.

(Oder zumindest dann nicht, wenn die Bevölkerung nicht mehr glaubt, daß die Zustände, in denen sie lebt, von Anderen verschuldet seien (z.B. durch eine "Bedrohung von außen", die eine Ausrichtung der Wirtschaft auf das Militär notwendig mache) und nicht etwa durch die Inkompetenz des Regimes. Oder wenn sie sieht, daß Andere wider Erwarten doch besser wirtschaften. Oder zumindest dann nicht, wenn eventueller Unmut nicht mehr niedergeknüppelt werden kann wirr.)
_________________
"Die Pentagon-Gang wird in der Liste der Terrorgruppen geführt"

Dann bin ich halt bekloppt. Mit den Augen rollen

"Wahrheit läßt sich nicht zeigen, nur erfinden." (Max Frisch)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 7740
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#1824430) Verfasst am: 16.03.2013, 07:55    Titel: NK-TV gegen 8-Uhr auf Sendung Antworten mit Zitat

Moin, Moin Sehr glücklich

nicht vergessen, NK-TV wieder einzuschalten - der neue in Rom hat ja unsere kleinen A-Waffen Krieger aus Fernost die Show gestohlen. Eine gute Möglichkeit also, sich mal anzuschauen, ob denn der kathol. Boss in NK eine Rolle spielt.


gegen 8-30 dürfte NK-TV wieder auf Sendung sein


derzeit wie immer das Testbild Traurig


_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Critic
oberflächlich



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 13849
Wohnort: Arena of Air

Beitrag(#1824703) Verfasst am: 17.03.2013, 02:22    Titel: Re: NK-TV gegen 8-Uhr auf Sendung Antworten mit Zitat

Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
derzeit wie immer das Testbild Traurig


Sonntags geht es schon um neun Uhr morgens Ortszeit bzw. ein Uhr nachts hiesige Zeit los. Ach ja, im Testbild haben sie zwischen der Marschmusik so ein, zwei ganz nette Stücke gebracht. Ich glaube aber, daß man da keine Playlist kriegen wird Traurig.

Mit dem Koreanisch anfangen kann ich indessen nichts anfangen. Aber es so sehen kann man wohl schon, daß es sich halt um einen Outlet für Propaganda und vielleicht ein bißchen unverfängliche, ungefährliche und kritikfreie Unterhaltung handelt. Leicht unbeholfen wirkt Manches dennoch. Und mei, danach halt mal wieder einen uralten Film über den Koreakrieg, in dem die andere Seite als Aggressor dargestellt wird: "Die Finsterlinge" in Washington in New York, Granaten und Bomberfabriken, und ihre Soldaten, Geheimpolizei, Knäste, Erschießungskommandos; Arbeitslosigkeit und Spekulanten im Kapitalismus, untermalt von dunkel dräuender Musik. "Unsere Soldaten trugen Blumen", jedenfalls ganz andere Musikbegleitung, wenn der Norden dargestellt wird...
_________________
"Die Pentagon-Gang wird in der Liste der Terrorgruppen geführt"

Dann bin ich halt bekloppt. Mit den Augen rollen

"Wahrheit läßt sich nicht zeigen, nur erfinden." (Max Frisch)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
katholisch
Benedikt XVI: Respekt! Franziskus: alles Gute!



Anmeldungsdatum: 12.08.2005
Beiträge: 2351
Wohnort: Marktl

Beitrag(#1825217) Verfasst am: 18.03.2013, 20:02    Titel: Antworten mit Zitat




Haarschnitte, die in Nordkorea für Frauen erlaubt sind.
_________________
Grüß euch Gott - alle miteinander!


r.-k. und
gemeiner Feld-, Wald- und Wiesenchrist
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 7740
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#1825266) Verfasst am: 18.03.2013, 22:23    Titel: Westpropaganda abwehrend - mit A-Waffen Antworten mit Zitat

katholisch hat folgendes geschrieben:
[img]Frisuren[/img]


Haarschnitte, die in Nordkorea für Frauen erlaubt sind.


und das willst Du aus NK-TV haben?

Bitte poste doch dies im Nordkorea Thread - denn dieser Thread hier soll sich nur mit der wunderbar gruseligen Welt der nordkoreanischen Fernsehpropaganda befassen.

Etwaige Störmanöver der verbrecherischen Regime des Westens - wie zuletzt der Internetangriff auf NK oder dieses Frisurenbild von Dir - katholisch - werden nämlich zu Deinem Erschrecken postwendend mit Atombombendrohungen beantwortet,
und stellvertretend für NK-TV - die armen Wurschtel haben ja gerade Sendepause - drohe ich jetzt Dir - katholisch - mit der Atombombe -
ist die Drohung angekommen Frage Böse
zwinkern
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Critic
oberflächlich



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 13849
Wohnort: Arena of Air

Beitrag(#1825331) Verfasst am: 19.03.2013, 03:18    Titel: Antworten mit Zitat

Sie haben daraus sogar eine Art "Versteckte Kamera"-Show gemacht, in der Träger "unsozialistischer Frisuren" auf der Straße angehalten wurden, inklusive Nennung von Namen und Wohnadresse, und selbst die Partner oder die Verantwortlichen an den Arbeitsstellen gefragt wurden, warum sie das dulden. Es wird demnach darauf geachtet, daß sich keine "westlichen Nachlässigkeiten" einschleichen, weil man behauptet, diese würden das Land ruinieren (Wikipedia: "Let's trim our hair in accordance with the socialist lifestyle", Video).
_________________
"Die Pentagon-Gang wird in der Liste der Terrorgruppen geführt"

Dann bin ich halt bekloppt. Mit den Augen rollen

"Wahrheit läßt sich nicht zeigen, nur erfinden." (Max Frisch)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 7740
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#1825340) Verfasst am: 19.03.2013, 08:29    Titel: aufgeklärt und unerschrocken Antworten mit Zitat

Critic hat folgendes geschrieben:
Sie haben daraus sogar eine Art "Versteckte Kamera"-Show gemacht, in der Träger "unsozialistischer Frisuren" auf der Straße angehalten wurden, inklusive Nennung von Namen und Wohnadresse, und selbst die Partner oder die Verantwortlichen an den Arbeitsstellen gefragt wurden, warum sie das dulden. Es wird demnach darauf geachtet, daß sich keine "westlichen Nachlässigkeiten" einschleichen, weil man behauptet, diese würden das Land ruinieren (Wikipedia: "Let's trim our hair in accordance with the socialist lifestyle", Video).


Danke,
jetzt glaube auch ich es Smilie

@katholisch
die Drohung nehme ich zurück - aber - sicher kannst Du Dir nun nimmer mehr sein Smilie
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Murphy
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 29.04.2011
Beiträge: 5000

Beitrag(#1825341) Verfasst am: 19.03.2013, 08:31    Titel: Antworten mit Zitat

Ungustiöses im Blickfeld
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
reznor
rat in the bakery



Anmeldungsdatum: 23.11.2012
Beiträge: 93

Beitrag(#1825352) Verfasst am: 19.03.2013, 10:53    Titel: Antworten mit Zitat

Kann irgendjemand hier Koreanisch? Wäre ja interessant zu wissen inwiefern unterscheidet sich eigentlich der Sprachgebrauch von den südkoreanischen Medien.

Wie auch immer: so macht Koreanisch lernen richtig Spaß!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 7740
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#1826560) Verfasst am: 23.03.2013, 12:23    Titel: Nordkorea TV - Kippenberger und Bilder am Kartentisch - SKUD statt Skat Antworten mit Zitat

ich habe mir vorhin wieder ein halbe Stündchen 9 - 9-30 beim Frühstück gegeben.

15min führte die Frau im 'Bademantel' Bild siehe oben durch eine Sendung, die den neuen Machthaber beim Besuch eines Museums / oder Gedenkstätte zeigte.

KIM wurde dabei wie immer von vielen Militärs begleitet, aber eben auch von einer Frau in rot - wohl seine schon mal durch die Presse gegangen Frau - die Sängerin. Jene war jedoch nur beinahe zufällig ins Bild geraten - sonst blieben die Bilder frei von diesem Farben bracht.

Immer wieder interessant, das hier keine Filme gezeigt werden, sondern Fotos, und diese Bilder dann kommentiert werden - erinnert an Nachrichtenformate der 70er - die ich auch nur noch aus der Konserve kenne.

Danach gab es - einen kurzen Kriegspropagandstreifen mit malerischen Raketenbildern überspringend - Bericht über seinen Vater - diesmal jedoch mit 'laufenden' Bildern, darunter auch Bilder von KIM II. als er noch jung war - also ohne Sonnenbrille.

Hier nun ein paar Screenfotos von Fotos aus der Nachrichtensendung und zum Schluss noch ein junger KIM II. - rauchend.

hier erst mal das Bild mit Dame am Rand:



ansonsten ging es durch die etwas optisch unansprechende Ausstellung, dem Lächeln des Mannes links zu entnehmen - vielleicht steht dort sogar etwas 'Witziges'. Die Bademantelmoderatorin wiederum gehört auch zu den wenigen im Mod-Team, die etwas freundlicher spricht, auch ab und an gleitet ihr ein Lächeln übers Gesicht - war für ein Kontrast dann zu dem eisernen Mod - der eine halbe Stunde später die Nachrichten verlas.



es folgen übliche Diktatoren Bilder - der Macher beugt sich mit seinen Militärs über Karten:



mich erinnert dies an dieses Bild:



bekannt ist so eine Pose auch aus Demokratien, wenn Krisenzeiten oder Kriegszeiten anstehen. Und die Zuschauer sollen glauben - der REGENT weiß, was passiert und lenkt die Militärs - und nicht sie ihn.

In dem nachfolgenden Kriegspropagandafilmchen wird wieder neben viel Militärgerät auch mit ansprechenden, teilweise kitschigen Aufnahmen gearbeitet, immer wieder durchbrochen von Kriegs- und Propagandaplakaten.



Den finalen Schluss setzt dann ein Feuerwerk - Krieg als Feuerwerk Geschockt



zum Schluss die längere Doku über den Vater,
hier ein Bíld aus seiner Jugendzeit - rauchend - den Moment des Rauchens leider verpasst. Bilder von seinen Wanderungen durch die Reisfelder und andere 'grüne' Gärten von NK erspare ich Euch:



interessant dies: Seinen Sohn sehe ich immer nur umgeben von Militärs, seinen Vater zumindest mit Menschen in 'Zivil' - dies können zwar auch Militärs sein, wer weiß das schon, aber die Botschaft ist doch eine andere.

Hier ein Treffen des Vaters wohl mit Architekten - locker gekleidet, wie wir das nur von dem Herrn aus dem Iran her kennen - im Schlabberlook:



Diese Botschaft erinnert mich an Kippis Bild und Vermächtnis:


_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Critic
oberflächlich



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 13849
Wohnort: Arena of Air

Beitrag(#1826794) Verfasst am: 24.03.2013, 02:52    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe gerade nochmal reingesehen. Da lief eine Nachrichtensendung (oder etwas Ähnliches), bei der echt zehn Minuten lang über einen Besuch in einer Militärkaserne berichtet wurde, wobei die stationierte Einheit für die Verteidigung der Hauptstadt verantwortlich zu sein scheint -- "Verteidigungsbereitschaft demonstrieren". Nun kann ich kein Koreanisch, aber mir fiel schon auf, daß dabei ganze Satzteile (vielleicht Nennung eines Titels des Machthabers, etwa "der Staats- und Parteichef" o.ä.) sich oft wiederholten.

Oder auch ein sehr langer Bericht über irgendeine Art von "Volkskongreß" (auch in Nordkorea gibt es wohl so einen "Abnickverein" für bestimmte Entscheidungen des Machthabers, der jährlich zusammengerufen wird). Es gibt doch sehr viel Jubel und Applaus. Dabei fällt mir auf, daß es abseits dessen nur sehr wenig O-Ton gibt, der "große Vorsitzende" nur zu sehen und nicht zu hören ist, während die Kommentarstimme mit Musikuntermalung (Fahrstuhlmusik - Gebrauchsmusik - und ein Kim-Sung-Un-Lied, das fast wie ein Liebeslied klingt) offenbar sehr ausschweifend über das Besprochene und "Beschlossene" berichtet.

Nach soviel Jubel braucht die Seele natürlich ein bißchen Erholung, gibt es etwas Gefälliges mit Sonnenaufgang in den Bergen und Blümchen - dann auch mal wieder jubelnde Soldaten reingeschnitten, und der kleine Kim mit Soldaten oder Arbeiterinnen.

Und auch der Rekurs auf "Choson", sprich einen Staat, der die gesamte Halbinsel umfaßte, wiederholt sich: Es scheint nicht unbedingt zu den Gepflogenheiten zu gehören, eine "Staatsgrenze" oder "Line of Control" zum Süden zu markieren. In einem Video, in dem Raketenstarts u.ä. angepriesen werden, ist "Gesamtkorea" sogar explizit rot markiert.


(Aber wie gesagt, gibt es auch vermeintlich "Propaganda-freies", etwa den Taekwondo-Videoschnupperkurs (wobei man damit natürlich auch feindliche Invasoren fertigmachen könnte?!), und ein wenig klassische Musik (letztlich spielt dann aber auch nur das nk. Nationalorchester wieder für Land- und Soldatenszenen auf).)
_________________
"Die Pentagon-Gang wird in der Liste der Terrorgruppen geführt"

Dann bin ich halt bekloppt. Mit den Augen rollen

"Wahrheit läßt sich nicht zeigen, nur erfinden." (Max Frisch)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 7740
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#1828281) Verfasst am: 29.03.2013, 15:28    Titel: Krieg der Bilder - Kim Jong Il und sein goldenes Zeitalter Antworten mit Zitat

Derzeit gibt es ja wieder viel Angst und Panik,
und tatsächlich gibt es massig Paraden und Kim Jong-il Gedächtnisfilme:

Aktuell MEZ 14:00
dies - und die lassen sogar die Nachrichten ausfallen Geschockt



vorhin, so vor ca. 3 Stunden sah man dann viele Kindersoldaten, Ok, das gibt es ja auch in WestPoint und in Russland,
aber erschreckend ist dies schon:







vorher gab es ganz viel Kim Jong Il Gedächtnismomente - so haben die auch ihren Kar-Kim-Il-Tag,
mit Tanzverbot und Marschiergebot skeptisch



hier der Urvater von NK und sein Sohn Kim Jong Il



Die Zeit Kim Jong Ils wird als eine Zeit der kulturellen Blüte, des Wachstums und wohl auch des Friedens verkauft - unterlegt mit einer weinerlichen Stimme der Sprecherin, Militärs sind hier nur Beiwerk oder tauchen fast gar nicht auf - wie anders dazu die Bilder, mit den sich sein Sohn, der aktuelle Kim schmücken darf / muss - hier sind nur Soldaten.

Zurück zur Bilderwelt um den Kim Jong Il - Kult



und ganz viel Tanz und Oper










Aktuell sind die Bilder einer schwörenden und zu allen entschlossenen durchmilitarisierten Bevölkerung im Fernsehen zu sehen, die frenetisch rufen, ja schreien:





da wird einem schon eher mulmig -
vor allem - klar dürfte auch sein,
nicht der Sohn Kim Jong Il regiert - sondern die Militärs
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 7740
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#1828408) Verfasst am: 29.03.2013, 21:14    Titel: ARTE - TV beklaut NK-TV Antworten mit Zitat

Skandal bei ARTE - Rechteverletzung - ARTE zeigt Bilder von NK-TV ohne Nennung der Quelle

das ARTE Journal bedient sich hemmungslos der Bilder des Nordkoreanischen Fernsehens,
ohne auf seine Quelle zu verweisen, hier die Bilder:

ein Bild aus den Straßeninterviews von NK-TV von heute:



und hier aktuelle Bilder von Kim mit Militärs





zudem kommt,
das Arte ebenso wie ich NK-TV abfotografiert,
um dann diese Bilder zu senden.

Auch hier, wie in der ganzen Berichterstattung,
bleibt der vermeintliche Gegner annonym. Wurde etwa oben beim Interview vielleicht der Name gesagt, oder der Beruf des befragten.
Man lässt Emotionen sprechen - das ist übelste Propaganda - wie man sie sonst nur von Regimen übelster Art her kennt.
Ein ganz billiger Journalismus - den ARTE da praktziziert - entlarvend.

Hier nun die anderen Bilder aus ARTE-TV - wenn Fernsehen, anderer Fernsehfotos abfotografiert, deutlich ist das Symbol von NK-TV oben links in der Ecke zu erkennen, ein Symbol, was bei den vorherigen Aufnahmen wohl bewusst entfernt wurde:





Dieser Diebstahl von geistigem Eigentum von NK-TV muss ein Ende haben, sonst wird Euch hochsubventionierten ARTE-Fuzzies die jährliche Förderrakete gestrichen, aber ersatzlos.

ARTE muss sich entschuldigen und endlich für seine Rechteverletzung an NK-TV zahlen.
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 7740
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#1828554) Verfasst am: 30.03.2013, 11:42    Titel: Kim Jong il Kult Antworten mit Zitat

Nach dem Diebstahl geistigen nordkoreanischen Eigentums durch ARTE Journal wieder zurück zur authentischen Berichterstattung - live von NK-TV.

Gerade läuft wieder eine Doku zu den Leistungen des 2011 verstorbenen Führers KIM Jong il.

wie immer auffallend, Kim umgeben von vielen Ingenieuren
und nur ganz selten mal ein Militär.
Viel Aufbauleistung,
Industrieproduktion
etc. wird gezeigt.

Kim dabei stets als 'Macher'

Kim noch jung und frisch - mit Aschenbecher auf dem Tisch:


Kim als MILF zwinkern



und mit Ings in Begleitung




High Tech Kommandozentralen von Irgendwas:



ganz wichtig, die Mütze immer schön auf behalten



Es gibt dort bemalte Werkshallen - welcher Arbeitgeber in Deutschland lässt denn seine Werkshallen so schön ausmalen Frage



Endlich - die Industrialisierung als Gesamtkunstwerk betrachten - Kim Jong il weist uns den Weg.
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 7740
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#1828606) Verfasst am: 30.03.2013, 14:55    Titel: NK marschiert und Guido Knopp schweigt Antworten mit Zitat

Aktuell gibt es wieder das selbe wie gestern - tausende und abertausende von Soldaten die sich die Reden von irgendwelchen Militärs anhören müssen. Da sich die Bilder zu gestern gleichen - weiß ich nicht, ist das Live oder von gestern - am Wetter könnte man vielleicht Unterschiede erkennen,
oder wenn man auf die Inhalte achtet - aber ich kann nur Bilder und kein koreanisch Smilie



zuvor liefen wieder Propagandafilmchen - schade, es gibt wohl heute keinen sowjetischen Kriegsfilm aus den 50ern oder 60ern - bescheuert Geschockt

Wo ist eigentlich das ZDF - das bei jeder Königshochzeit und 'Prinzessin fährt gegen Tunnelwand' Sondersendungen macht und Experten in Masse vor Kamera und Mikro zerrt. Wo ist Guido Knopp Frage Warum schweigt Guido Knopp - warum lässt uns dieser oberschlesische Geschichtsonkel so allein mit den Bildern aus dieser Diktatur Frage Warum liebt uns Guido nicht mehr Frage
Guido - rette uns Ausrufezeichen

Na ja, Guido kann halt vielleicht doch nur Hitler, Lady Di und Staufenberg

Nun mal weg von der Lerchenberg Meinungsdiktatur und zu den Studiobildern:



und selbst wenn wieder vertrautes Hintergrundposter auftaucht,
die Dame im Bademantel guckt ziemlich ernst, Bild ist allerdings von gestern, wobei vorhin war es auch nicht anders.


_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 7740
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#1828825) Verfasst am: 31.03.2013, 10:20    Titel: Rondo Veneziano auf koreanisch Antworten mit Zitat

WOW,
Krieg kann auch in NK sexy sein,
so spielt gerade eine Girl-Band - Stil erinnert an eine koreanische Version von Rondo Veneziono - mit Schlagzeug - ja Schlagzeug - und 4 langbeinigen jungen Geigerinnen mit traumhaft schönen Kriegsbildern,







mehrmals brannte auch eine amerikanische Flagge - fürs Bild in Farbe war ich zu langsam - aber eine vielleicht authentisch brennende aus den Zeiten des Nordkoreakrieges Ich liebe es...
Und das Soldaten soooooo sexy sind, das kennen wir doch aus den Landserstories von Opa oder aus der Top Gun - so gab dann auch eine Frauenhand, die über die Ordensbrust eines NK Soldaten strich. Orden machen wuschig Smilie

Die Bilderfolge war verdammt schnell - nichts für einen Sommerzeitgeschädigten Westler,
der Stil im Vergleich zu den anderen Propagandaschinken war aber merklich poppiger - der Vergleich Top Gun kommt nicht von ungefähr.

Hier nun aber die von Euch heiß ersehnten Bilder:

Krieg in Rot mit Zugvögeln


dann wieder der Übergang zu den Fideldamen - schön gelöst mit Bild in Bild Technik



US-Flagge S/W - brennend - damit würden auf jedem arabischen Filmfestival den ersten Platz abräumen - NK-TV hat schlummernde Potentiale im Archiv.



Hier noch mal ein Bild der Damen in Konzert:



Ok - das besänftigt ein bisschen meinen Unmut, den ich in den letzten Tagen gegen die Propaganda des Regimes hatte - zudem liebgewonnene Kriegsfilme aus der Blütezeit der UdSSR wegen doofer Aufmärsche leider wohl gestrichen wurden.

Mal sehen ob nun die Amis ihren Disneyclub in den Krieg schicken - es wäre die passende Reaktion.
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Critic
oberflächlich



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 13849
Wohnort: Arena of Air

Beitrag(#1829644) Verfasst am: 03.04.2013, 01:17    Titel: Antworten mit Zitat

(Wie soll man das deuten: "Wenn ihr Krieg gegen uns führt, dann könnte es sein, daß Ihr auch sowas abknallt, und das könnt Ihr doch mit Eurem Gewissen nicht vereinbaren?!"*)

Es ist dabei nicht so überraschend, daß Nordkorea als ein "durchmilitarisiertes" Land präsentiert wird, in dem man bereit ist, jegliche "Aggression" abzuwehren, auch das, was eventuell schön oder erhebend sein könnte, zumindest im Kontrast zum Krieg sieht (also: Krieg wird schon als Übel erkannt, aber wenn die Anderen ihn Nordkorea aufzwängen, dann seien alle Menschen bereit) - oder ihn gar dadurch ästhetisiert?? Wenn auch die Analysten das wieder mal als Säbelrasseln ansehen, mit dem Kim höhere Zuwendungen erpressen bzw. auch die Loyalität des Militärs sichern wolle, das ansonsten seinen Primat bedroht sehen könne ([url=http://de.wikipedia.org/wiki/Sŏn’gun-Politik]"Son'gun-Politik"[/url]), jetzt, da er - wie allerdings vor der aktuellen verbalen Eskalation auch erst eine Bereitschaft, auf den Süden zuzugehen - verkündet habe, man müsse auch den Lebensstandard der Bevölkerung verbessern.


_____________
* späterer Edit: Oder tatsächlich noch eher so: "Wir haben die Schönheit und Kultur, und darum herum ist nur eine Welt von Barbaren. Wir aber werden sie zu verteidigen wissen."
_________________
"Die Pentagon-Gang wird in der Liste der Terrorgruppen geführt"

Dann bin ich halt bekloppt. Mit den Augen rollen

"Wahrheit läßt sich nicht zeigen, nur erfinden." (Max Frisch)


Zuletzt bearbeitet von Critic am 08.04.2013, 02:17, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 7740
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#1830757) Verfasst am: 07.04.2013, 10:20    Titel: Schäferhund gegen Amischafe - wer da wohl Hirte ist? Antworten mit Zitat

Es ist wieder soweit,
Stunden des Glücks in NK-TV und ihr habt Wochenende,
kann es denn schöneres geben.


Ein neues Mod - Team, sogar lächelnd führte gerade durch die Nachrichten.

Von wegen,
Deutschland unterstütze NK nicht. Deutschlands schärfste Waffe,
der Schäferhund,
war mal wieder voll im Einsatz. Man sollte mal die Bundesregierung fragen, ob es in den letzten Jahrzehnten Lieferungen von Hundewelpen gab - aber vielleicht waren das ja auch Lieferungen vom ehemaligen Bündnispartner? DDR - oder gar aus SK.









Wuff, Wuff
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
AdvocatusDiaboli
Bekennender Volksverräter



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 20831
Wohnort: München

Beitrag(#1832376) Verfasst am: 13.04.2013, 22:52    Titel: Antworten mit Zitat

Die taz über das nordkoreanische Fernsehen...speziell die Nachrichten....

www.taz.de/Fernsehen-in-Nordkorea/%21114481/
Zitat:

Wer es gewohnt ist, nach einem anstrengenden Arbeitstag die abendlichen Nachrichten für ein kurzes Nickerchen zu nutzen, der sollte auf keinen Nordkoreas Staatssender einschalten. Denn die Sprecherinnen tragen die Nachrichten nicht nur einfach vor. Sie werden ausgeschrien.

_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 1 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group