Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Horror-, Grusel- und Science-Fiction Filme, Comics und Musik
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
smallie
Mädchen.



Anmeldungsdatum: 02.04.2010
Beiträge: 2189

Beitrag(#1878280) Verfasst am: 31.10.2013, 23:42    Titel: Antworten mit Zitat

Waschmaschine777 hat folgendes geschrieben:
smallie hat folgendes geschrieben:

Dann meinte die Babysitterin noch, daß sie die Engelsstatue im Garten völlig nervös mache und daß sie die Jalousien herunterlassen wolle. Worauf der Vater meinte, sie solle schnellstens die Kinder packen und aus dem Haus verschwinden.


Liest sich eher wie das Drehbuch eines Horrorfilms. Wieso schnell aus dem Haus laufen, wenn sich draußen eine seltsame Gestalt herumtreibt?
Wieso hat ihnen der Vater nicht auch noch geraten sich aufzuteilen?

Ach, Mist. War wohl nix mit suspension of disbelieve, nicht mal an Halloween. Muß mir nächstes Jahr eine bessere Geschichte suchen.


PS: die Geschichte ist geklaut von http://www.creepypasta.com/


Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:


Der Vater ist die Engelsstatue, [...]

Fall gelöst, oder Frage Smilie

Damit bist du Kandidat für die Sigmund-Freud-Medallie der Psychoanlytischen Vereinigung. zwinkern
_________________
"There are two hard things in computer science: cache invalidation, naming things, and off-by-one errors."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
/leftypol/



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 32634
Wohnort: Bonn

Beitrag(#1878305) Verfasst am: 01.11.2013, 05:35    Titel: Antworten mit Zitat

Beim Lesen der Geschichte habe ich ganz instinktiv angefangen, die Doctor-Who-Titelmusik zu summen. Cool
_________________
There is always a lever. You just have to find it.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 7885
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#1944576) Verfasst am: 23.08.2014, 23:05    Titel: Fantasy Filmfest in FFM 2014 Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
http://filmchecker.wordpress.com/2013/11/03/filmreview-we-are-what-we-are-2013/

"we are what we are"

gut gemachter (horror)film über religiösen wahnsinn (im original wohl weitergehnd als gesellschaftskritik)
das ende ist wirklich widerlich.
die nachommen halten an der tradition fest und machen nicht mal mehr den umweg über das feuer und die kochkultur.
so hab ichs jedenfalls verstanden.


nett,
mal gucken ob ich den dieses Jahr noch sehe - nehme mir diesen aber mal für nächstes Jahr vor.

Um beim Genre des Films zu bleiben,
empfehle ich Dir als Frankfurter mal ein nettes Film-Festival, was vom 28 August–08 September hier in FFM ist. Es findet aber zu anderen Terminen in anderen Deutschen Städten statt.
Die Dauerkarten für 250 Euro sind für FFM schon ausverkauft, aber für die Filme gibt es noch genügend Karten im Freiverkauf.

Dieses Jahr schaffe ich es wahrscheinlich nicht hin,
wenn, dann probiere ich es wie meist auf die Kurzfilmabende.

Hier der Link, dort auch das Programmheft zum download mit vielen Tipps zwinkern :

http://www.fantasyfilmfest.com/pages/FF_Frankfurt.html
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 7847

Beitrag(#1944578) Verfasst am: 23.08.2014, 23:11    Titel: Antworten mit Zitat

danke.
ich habe es doch tatsächlich noch nie dorthin geschafft.
das ist zu speziell oder abgefahren für die leute mit denen ich sonst ins kino gehe.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 7885
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2000654) Verfasst am: 12.05.2015, 00:29    Titel: monster-ausstellung-kommt-der-horrorschutzvorhang - Nürnberg Antworten mit Zitat

Quelle: FAZ
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/monster-ausstellung-kommt-der-horrorschutzvorhang-13587400.html

Zitat:
Kommt der Horrorschutzvorhang?

Das Germanische Nationalmuseum in Nürnberg beugt sich der Kritik von Besuchern: Eine Videoinstallation mit Szenen aus Horrorfilmen wird vorerst nicht mehr gezeigt.
(...)

In der Installation waren auf drei Bildschirmen knapp
100 Ausschnitte aus Horrorstreifen der letzten Jahrzehnte zu sehen.
Darunter seien auch Szenen aus Filmen gewesen, die erst ab 18 Jahren freigegeben sind, sagte Mißfeldt. Besucher hatten kritisiert, dass Kinder und Jugendliche dort Dinge sehen könnten, die sie verstören.

Bitte dann auch einen Vorhang vor allen Smartphones, Tabletts, PCs und allem anderen, was einen Internetzugang hat,
und was Kindern in ihre Finger gegeben wird.

Denn beispielsweise findet sich mein Lieblingshorrorfilm Hellraiser (I und II) auf Youtube,
ohne 18 Jahre Anmeldeschutz,

viel Spass mit Teil I damit,
ihr Kinder,

Code:
https://www.youtube.com/watch?v=QdNlL0qfZuk

_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
astarte
Moderator
Moderator



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 36817

Beitrag(#2000663) Verfasst am: 12.05.2015, 07:25    Titel: Re: monster-ausstellung-kommt-der-horrorschutzvorhang - Nürnberg Antworten mit Zitat

Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
Quelle: FAZ
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/monster-ausstellung-kommt-der-horrorschutzvorhang-13587400.html

Zitat:
Kommt der Horrorschutzvorhang?

Das Germanische Nationalmuseum in Nürnberg beugt sich der Kritik von Besuchern: Eine Videoinstallation mit Szenen aus Horrorfilmen wird vorerst nicht mehr gezeigt.
(...)

In der Installation waren auf drei Bildschirmen knapp
100 Ausschnitte aus Horrorstreifen der letzten Jahrzehnte zu sehen.
Darunter seien auch Szenen aus Filmen gewesen, die erst ab 18 Jahren freigegeben sind, sagte Mißfeldt. Besucher hatten kritisiert, dass Kinder und Jugendliche dort Dinge sehen könnten, die sie verstören.

Bitte dann auch einen Vorhang vor allen Smartphones, Tabletts, PCs und allem anderen, was einen Internetzugang hat,
und was Kindern in ihre Finger gegeben wird.

Denn beispielsweise findet sich mein Lieblingshorrorfilm Hellraiser (I und II) auf Youtube,
ohne 18 Jahre Anmeldeschutz,

viel Spass mit Teil I damit,
ihr Kinder,

Code:
https://www.youtube.com/watch?v=QdNlL0qfZuk

Und was genau willst du damit sagen?

Dass weil Kinder und Jugendliche an Horrorszenen kommen könnten, und es welche geben mag, die dieses auch anschauen, ist eh schon wurscht? Dann kann man es allen anderen, zB denjenigen, die in Museen gehen, auch direkt um die Ohren geben?
_________________

Die einen kennen mich, die anderen können mich.
Ein Vorsicht, ein Vorsicht vor Gemütlichkeit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 7885
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2000791) Verfasst am: 12.05.2015, 19:02    Titel: Re: monster-ausstellung-kommt-der-horrorschutzvorhang - Nürnberg Antworten mit Zitat

astarte hat folgendes geschrieben:
Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
Quelle: FAZ
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/monster-ausstellung-kommt-der-horrorschutzvorhang-13587400.html

Zitat:
Kommt der Horrorschutzvorhang?
(...) Besucher hatten kritisiert, dass Kinder und Jugendliche dort Dinge sehen könnten, die sie verstören. (...)

Hellraiser I auf YouTube
Code:
https://www.youtube.com/watch?v=QdNlL0qfZuk

Und was genau willst du damit sagen?


ich wollte Dampf ablassen,
wie so manchmal, wenn ich hier poste Smilie

astarte hat folgendes geschrieben:

Dass weil Kinder und Jugendliche an Horrorszenen kommen könnten, und es welche geben mag, die dieses auch anschauen, ist eh schon wurscht? Dann kann man es allen anderen, zB denjenigen, die in Museen gehen, auch direkt um die Ohren geben?

mmh,
mit den "Ohren" gebe ich Dir recht - auch wenn Du das nicht gemeint hast. Mich stört beispielsweise sehr häufig bei Ausstellungen, dass man Musik oder Geschwätz einer Hör oder Hör- und Sehstation noch im anderen Raum hören kann - dort mischt sich dann mit dem Akustikbrei anderer Stationen des jeweiligen Raumes - was immer ein deutliches Zeichen ist, das zuviel Geld in Technik und zu wenig Gedanken in Vermittlung investiert werden.

Zurück zur Ausstellung, die unter dem Titel "Monster. Fantastische Bilderwelten zwischen Grauen und Komik" steht.
http://www.gnm.de/ausstellungen/aktuell-und-vorschau/monster/
Wer in eine solche Ausstellung geht, sollte halt nicht nur Grisu und Tabaluga erwarten. Nur weil eventuell ein paar Kinder oder gar die eine oder andere Schulklasse sich in die Ausstellung verirrt, sollte man nicht mit einer 'überkorrektheit' die Ausstellung und ihre Vermittlung auf die Sehgewohnheiten dieser Gruppe herunterbrechen - wenn man da anfängt, wo hört man denn dann auf?

Sicherlich,
Vorhänge kommen in solchen Fällen durchaus öfter vor,
es wäre also nichts neues,
andererseits kenne ich auch die Varianten,
das 'jugendgefährdende' Inhalte in einem gesonderten Raum gezeigt werden,
oder aber auf der Eintrittskarte und im ausgehändigten Raumplan vor Räumen mit solchen Inhalten gewarnt wird.
Im Falle einer Monster und Co. Ausstellung reicht sowas aus - schließlich erwartet man ja hier nichts anderes.

Nur mal so,
müssen Kippenbergers Frösche bald hinter dem Vorhang gezeigt werden,
weil sie die religiösen Gefühle von Menschen wohl verletzen?


Ich schau mir mal im Sommer die Ausstellung an,
zumindest das Kinoprogramm zur Ausstellung ist eher ZDF 20:15 tauglich und richtet sich wohl ganz an die Sehgewohnheiten derer,
die Besucherbücher in Ausstellungen mit Empfehlungen an Kuratoren vollschreiben,
und die sich Museen wie die Beratungssendung 'Kunst & Krempel' wünschen, bieder und tot.

Flyer zur Monsterausstellung mit Kinobegleitprogramm hier:

http://www.gnm.de/fileadmin/redakteure/Ausstellungen/pdf/Ausstellungsfolder_Monster.pdf

Rückblick:
Nichts war 'geiler' als Jugendlicher,
wie hinter irgendwelche Vorhänge zu schauen,
oder vemeintlich nicht für sein Alter gemäße Filme zu schauen.

Rückblick im FGH,
wir hatten schon mal etwas - was in ähnliche Richtung ging - damals jedoch im öffentlichen Raum ohne Eintritt, nämlich bei der Ausstellung zur den Worldpressfotos des Jahres 2010

http://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?p=1546961#1546961
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 1426

Beitrag(#2006477) Verfasst am: 16.06.2015, 13:40    Titel: Philip K. Dick Antworten mit Zitat

Ich erinnere gerne an den Science-Fiction Autor Philip K. Dick, welche für seine Zeit sehr weitsichtige und relevante Visionen beschrieb.
Seine Geschichten handeln von der Überwachungs-Technologie, wie sie heute z. B. durch Institutionen wie die NSA realisiert wurden.
https://de.wikipedia.org/wiki/Philip_K._Dick
Seine Geschichten wurden teilweise verfilmt:
Blade Runner, https://de.wikipedia.org/wiki/Blade_Runner
Die totale Erinnerung – Total Recall, https://de.wikipedia.org/wiki/Die_totale_Erinnerung_%E2%80%93_Total_Recall
https://de.wikipedia.org/wiki/Total_Recall_(2012)
Minority Report, https://de.wikipedia.org/wiki/Minority_Report
wurden nach seinen Vorlagen verfilmt.
_________________
Besondere Ergebnisse des G20-Gipfels in China: http://german.china.org.cn/txt/2016-09/08/content_39261108.htm
G20 Leaders' Communique Hangzhou Summit: http://www.g20.org/English/Dynamic/201609/t20160906_3396.html
http://www.un.org/en/index.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 7885
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2026352) Verfasst am: 17.10.2015, 20:15    Titel: Pitch Black - Planet der Finsteniss Antworten mit Zitat

gleich auf ZDF - Neo,
ohne Werbung die Riddick Reihe, und die Barbaren vom ZDF zeigen natürlich Teil 2 vor Teil 1, auch wenn die beiden Teile unabhängig von einander funktionieren.
Auch optisch / visuell macht der um 22 Uhr gezeigte Film mehr Sinn am Anfang,



wer nicht soviel Zeit hat,
dann nur den Film Pitch Black - Planet der Finsteniss um 22 Uhr schauen.
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 7885
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2036405) Verfasst am: 21.12.2015, 01:58    Titel: DUNE Antworten mit Zitat

Alle reden von Star Wars,

nun gut - hier können wir dann aber doch mal von DUNE reden, dem Meisterwerk (was nicht alle so sehen, auch DL nicht) von David Lynch,
ein Film - der ähnliches verhandelt wie SW, nämlich ein klares gut und ein klares Böse,
herrschende Adelsdynastien, magische Sehergestalten und phantastische Tiere - sowie eine gegen ein / das Imperium kämpfende Rebellenarmee - und ein Auserwählter (Messias).
so weit, so ähnlich.

Doch DUNE ist mehr, viel mehr. Es ist wie ein Trip auf Droge - und eine Droge ist ja auch handlungsleitend für den Film - der Kampf um SPICE bestimmt den Film. Getragen wird der Film auch von einer beeindruckenden Filmmusik (Toto und Brian Eno) - auch wenn es manchmal Stellen gibt, wo sich Brian Eno etwas vergaloppiert.
Beeindruckend die Langsamkeit, in der der Film erzählt wird.

Alleine das Intro sticht alles - was Star Wars zu bieten hat - in 3 min aus. Genial die Idee mit der Erzählerin zu Anfang - eine Prinzessin - die dann im ganzen Film nur noch am Ende mal kurz auftaucht - aber im Prinzessinnenquartett trumpft DUNE Star Wars,

aber seht selbst:

DUNE intro
https://www.youtube.com/watch?v=VZ2Nfvc8WMw

Würde ich wählen können - zwischen der Macht oder dem Spice,
ich würde Spice wählen.

_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 14808
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2036414) Verfasst am: 21.12.2015, 12:05    Titel: Antworten mit Zitat

Dune - deutscher Titel "Der Wüstenplanet" ist Unfug, weil physikalisch-biologisch unmöglich.
Auf einem Planeten dieser Art kann sich keinerlei Leben entwickeln, weil ganz entschieden zu wenig Wasser da ist. In dem im Buch beschriebenen Zustand ist dieser Planet ebenfalls völlig unmöglich, weil es auf ihm in seiner Atmosphäre bestenfalls nur Spuren von freiem Sauerstoff geben kann. Der Sauerstoff, den wir und die Tiere auf Terra atmen kommt bekanntlich von der Pflanzenwelt und zu einem beträchtlichen Teil aus unseren Weltmeeren.
Ein Wüstenplanet wäre schon möglich, aber keiner mit Tieren und Menschen darauf.
Und trotzdem: Gut geschrieben, unterhaltsam zu lesen.
Nebenbei würde ich gern mal den Autor fragen, warum man in seinem Universum die Computer abgeschafft und durch rauschgiftabhängige Menschen ersetzte. Es wäre mir sehr unbehaglich, mein Leben einem Raumschiffsnavigator anzuvertrauen, der sich eine Dröhnung setzen muß um zu arbeiten...
Ach ja, ich rede von dem Buch. Den Film habe ich mir nie angesehen. Ist Lesen unmodern, uncool?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Naastika
RL rulez<->auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 23.11.2003
Beiträge: 5863
Wohnort: an der Fütterungsstelle der Eichhörnchen

Beitrag(#2036417) Verfasst am: 21.12.2015, 12:16    Titel: Re: DUNE Antworten mit Zitat

Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
Alle reden von Star Wars,

nun gut - hier können wir dann aber doch mal von DUNE reden, dem Meisterwerk (was nicht alle so sehen, auch DL nicht) von David Lynch,
ein Film - der ähnliches verhandelt wie SW, nämlich ein klares gut und ein klares Böse,
herrschende Adelsdynastien, magische Sehergestalten und phantastische Tiere - sowie eine gegen ein / das Imperium kämpfende Rebellenarmee - und ein Auserwählter (Messias).
so weit, so ähnlich.




Interessant, dass du das so siehst. Ich kenne den Film und habe auch alle Romane gelesen.
Die s.g. Guten sollen wohl die Fremen von Dune sein? Ein faschistoider Islam-Verschnitt, ohne tiefer gehenden zivilisatorischen Sinn.
Paul Atreides will vorrangig seinen Vater rächen, und erschafft erst das Imperium, nachdem er in einem Messerkampf den Nachfolger und Neffen eines zugegebner ausgesprochen unsympathischen Aristokraten umbringt (im Film phantatstisch mit damals noch jungem Sting besetzt..).

Der mächtige und gelehrte Frauen-Orden der Bene Gesserit hat nur den Zweck, in einem ausgeklügtem, über Generationen verlaufendem Zuchtprogramm (natürlich nur unter den Abkömmlingen der Adelshäusern!) das ultimative männliche Exemplar zu erschaffen, den Quisatz Haderach (oder so ählich, müssten nachgoogeln...), der eigentlich...ja was?

Keine Spur von demokratischen Strukturen (deren Zefall im SW gerade ein Grundthema bildet!), von irgendwelchen wie auch immer aussehendem philosophischen Ansatz, gar nichts, nur heisse Luft.
_________________
www.saekulare-gruene.de

Lebe besser, helfe öfter, staune mehr

#PulseOfEurope
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Naastika
RL rulez<->auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 23.11.2003
Beiträge: 5863
Wohnort: an der Fütterungsstelle der Eichhörnchen

Beitrag(#2036418) Verfasst am: 21.12.2015, 12:22    Titel: Antworten mit Zitat

Ahriman hat folgendes geschrieben:

Und trotzdem: Gut geschrieben, unterhaltsam zu lesen.
Nebenbei würde ich gern mal den Autor fragen, warum man in seinem Universum die Computer abgeschafft und durch rauschgiftabhängige Menschen ersetzte. Es wäre mir sehr unbehaglich, mein Leben einem Raumschiffsnavigator anzuvertrauen, der sich eine Dröhnung setzen muß um zu arbeiten...
Ach ja, ich rede von dem Buch. Den Film habe ich mir nie angesehen. Ist Lesen unmodern, uncool?



Thx Ahriman! Lachen Ich meine ebenfalls die Bücher, der Film gibt nicht wirklich einen zutreffenden Eindruck der Handlungsabläufe, die sich ebenfalls mit dem Sohn (und der Tochter von Paul, die natürlich unbedeutend bleibt.... Mit den Augen rollen ) sich über Jahrhundert abspielen.
_________________
www.saekulare-gruene.de

Lebe besser, helfe öfter, staune mehr

#PulseOfEurope
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 7885
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2036481) Verfasst am: 21.12.2015, 22:33    Titel: Spice - Jules Verne - Starship Troopers - Dune - Star Wars Antworten mit Zitat

Ahriman hat folgendes geschrieben:
(...)
(...)
Ach ja, ich rede von dem Buch. Den Film habe ich mir nie angesehen. Ist Lesen unmodern, uncool?


Nein,

aber in das von mir konstruierte Duell - bzw. der Vergleich - treten die Filme und deren Erzählungen gegeneinander und zueinander an,

Star Wars ist ja keine Literaturverfilmung.

Ich halte es für die Bewertung eines Filmes für mich für mehr als nur nebensächlich, ob und in wie weit er der Literaturvorlage entspricht.
Ein Film soll und muss auch für sich funktionieren.

Ahriman hat folgendes geschrieben:
(...)
Nebenbei würde ich gern mal den Autor fragen, warum man in seinem Universum die Computer abgeschafft und durch rauschgiftabhängige Menschen ersetzte. Es wäre mir sehr unbehaglich, mein Leben einem Raumschiffsnavigator anzuvertrauen, der sich eine Dröhnung setzen muß um zu arbeiten...

Ja,
das ist doch auch eigentlich das Zentrale in dem Film.
Es geht um Drogen - und zwar eben nicht um den selbstzerstörischen Charakter von Drogen - sondern um die positive Wirkung - eine alle Kulturen und alle Völker verbindende Wirkung.
Blöd nur - das Spice eben nur auf einem Planeten existiert - und damit die Kontrolle des Alls auch abhängig ist von der Kontrolle des Planeten,
auf uns angewandt, wer die Rohstoffe kontrolliert, kontrolliert die Welt und damit auch deren Verlauf.
Ersetze Spice durch Oil, schau Dir die Abhängigkeit der Menschen zu Zeiten der Literaturvorlage oder zum Jahr 1984 an, als der Film gedreht wurde - und führe Dir vor Augen, welche archaischen Kulturen im Besitz der Rohstoffe sind.
Und wir sind ja immer noch abhängig.

In der Antwort an Naastika werde ich dann hoffentlich erklären können - warum Computer so nebensächlich für den Film sind - teilweise sehen ja gewisse technische Details so aus, als ob die alte Jules Verne Filme genommen hätten.

Unabhängig davon freue ich mich immer,
wenn Du wie schon mal bei Starship Troopers die literarischen Vorlagen zitierst und extrem gut kennst,
und das hier postest.
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 7885
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2036494) Verfasst am: 21.12.2015, 23:56    Titel: Re: DUNE - Star Wars eine Antwort - Über Jedis und Sabbatai Zwi Antworten mit Zitat

Naastika hat folgendes geschrieben:
Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
Alle reden von Star Wars,

nun gut - hier können wir dann aber doch mal von DUNE reden, dem Meisterwerk (was nicht alle so sehen, auch DL nicht) von David Lynch,
ein Film - der ähnliches verhandelt wie SW, nämlich ein klares gut und ein klares Böse,
herrschende Adelsdynastien, magische Sehergestalten und phantastische Tiere - sowie eine gegen ein / das Imperium kämpfende Rebellenarmee - und ein Auserwählter (Messias).
so weit, so ähnlich.




Interessant, dass du das so siehst. Ich kenne den Film und habe auch alle Romane gelesen.


Oh mir geht es nur um den Film.

Naastika hat folgendes geschrieben:

Die s.g. Guten sollen wohl die Fremen von Dune sein? Ein faschistoider Islam-Verschnitt, ohne tiefer gehenden zivilisatorischen Sinn.

jein,
faschistoid - ja, diese Einschätzung teile ich,
ich möchte hier aber durchaus Islam - Verschnitt gestrichen sehen - auch wenn ich weiß, dass sowohl Autor als auch Drehteam ihre Einflüsse auch in dieser Religion suchten,
sondern von religiös-faschistoid sprechen.

Du könntest in dem ganzen nämlich durchaus auch ohne Probleme einen Judentum-Verschnitt sehen:
1. Erlöser Figur - hier beispielsweise die messianischen Bewegungen des Mittelalters und der Frühen Neuzeit - mal als Beispiel den Sabbatai Zwi.
2. Der Rückzug des Widerstandes in eine Wüstenregion und die unwirklichen Berge, das sich verschanzen vor imperialen Truppen in einer Wüstenregion gibt es auch beim Kampf der jüdischen Rebellen gegen die imperialen Truppen des römischen Imperiums (ich spreche im Star Wars Stil Smilie). Höhepunkt - Masada.
3. Die Fremen sind ein Volk - nicht eine alle aufnehmende Religionsgemeinschaft. Sie sind daher eher jüdisch, als islamisch.

Das eigenllich interessante ist ja - das erst das Erscheinen von Muadib die Fremen für die Aufnahme von Fremden öffnete,
er also in die Rolle des Messias schlüpft.

Naastika hat folgendes geschrieben:

Paul Atreides will vorrangig seinen Vater rächen, und erschafft erst das Imperium, nachdem er in einem Messerkampf den Nachfolger und Neffen eines zugegebner ausgesprochen unsympathischen Aristokraten umbringt (im Film phantatstisch mit damals noch jungem Sting besetzt..).

Ja Rache ist aber auch bei Star Wars leitend - und ebenso Familienprobleme und ungeklärte Familienbeziehungen - mit undemokratischer Adelssuppe. So auch bei Dune.
Du lieferst aber auch Stichwort - warum vielleicht beide nicht in Science Fiktion gehören,
sondern eher Fantasy-Filme sind - und für Ahriman eher zu verorten in der phantastischen Literatur, als im Science Fiktion. Dune hier zwar mehr als Star Wars.
Oder willst Du jetzt die jetzt die Laserschwertwaffe als besonders in die Zukunftweisend einschätzen - die ist ebenso trickreich wie ehedem bei den Griechen oder Germanen geflügelte Pferde - Fantasieprodukte halt.

Auch ansonsten ist alles eher bei beiden phantastisch - als Science Fiktion.
Nimm nur einmal die unterschiedlichen Spielorte - und ersetze die Planeten einfach durch Länder und die Raumschiffe durch geflügelte Schiffe, fliegende Teppiche und fliegende Pferde und Fische,
und schon bist Du eher in einer Märchenwelt mit Fabelwesen und Fabelkräften als in einer durch ein erklärbares Wissenschaftsmodell getragenes Weltbild.

Naastika hat folgendes geschrieben:

Der mächtige und gelehrte Frauen-Orden der Bene Gesserit hat nur den Zweck, in einem ausgeklügtem, über Generationen verlaufendem Zuchtprogramm (natürlich nur unter den Abkömmlingen der Adelshäusern!) das ultimative männliche Exemplar zu erschaffen, den Quisatz Haderach (oder so ählich, müssten nachgoogeln...), der eigentlich...ja was?

ja,
demokratiefeindlich - wie auch der Star Wars Jedi-Orden,
der ähnlich esohaft herumdeutet mit seinem Joda wie die Seherinnen des Frauen-Ordens. Und die Liebe zu Adel mit Königinnen und Prinzessinen hast Du doch auch bei Star Wars - ohne die würde ja auch das Weltraummärchen nicht funzen. Auch wie oben schon angesprochen - den Auserwählten hast Du im Star Wars Universum.
Überhaupt ist es schon lustig - das mit dem Jedi-Orden ein zölibatäres Spinnersystem seinen Einzug in die Zukunft feierte - und wie ich aber jetzt erfahre, dürfen die wohl seit Luke auch heiraten - so wie aus dem Kriegermönchen des Deutschen Ordens ja der ehelichende Keimadel Preußens wurde.

Naastika hat folgendes geschrieben:

Keine Spur von demokratischen Strukturen (deren Zefall im SW gerade ein Grundthema bildet!), von irgendwelchen wie auch immer aussehendem philosophischen Ansatz, gar nichts, nur heisse Luft.

Spice,
nicht heisse Luft,
Spice.

Welche demokratischen Strukturen hat den Star Wars? Es entscheiden doch auch hier Solokämpfer und Einzelhelden in Wild West Manier über die Zukunft - darum funzt ja auch der Film bei so vielen.
In den dann später gedrehten Filmen I-III wird zwar der Untergang der Demokratie gezeigt - aber wie hat eigentlich diese Demokratie zwischen den unterschiedlichen Kulturen funktioniert? Was war deren gemeinsamer Nenner.
Demokratie kann es ja nicht gewesen sein,
denn es gab wohl auch Völker mit Königen und Königinnen und dynstaschen Konzepten.
Ansonsten war die Gesellschaft doch schon stark am Ende - wenn man wie zu Zeiten der römischen Zirkusspiele sich an tödlichen Rennen erfreute.
Und die Jedis waren wie die Philosophen der Stoa - in sich gekehrte Moralisten die keinen Finger für die moralische Aufklärung und Besserung der Gesellschaft rührten - wo sind denn die Jediflugblätter gegen den Verfall Frage
Smilie
Für mich sind die Jedis selbstherrliche Moralisten - bis Luke ohne Eier, danach mit Ausrufezeichen
Smilie

Dune ist ehrlicher,
weil es von Anfang an klar ist - hier handelt es sich um einen phantastischen Film - der nicht die Zukunft vorgaukelt, sondern uns in eine Märchenwelt mitnimmt,
wo es Hexen mit Zauberkräften und Monster gibt,
und Könige und Königinnen.

Dune (Film) erschien 1984,
ein Jahr nach Star Wars VI (III) - der Film, der für mich das Star Wars Märchen für Erwachsene und Kinder zu einem für nur noch Kinder machte. Es reichte nicht mehr, Maschinenwitzschen mit R2D2 zu machen - sondern es kamen die Ewoks - pelzige Knuddeldinger die dann den Truppen der Dunklen einheizen -
da nutzten auch die wilden Verfolgungsfahrten durch den Wald nichts -
Schulterzucken
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Skeptiker
springt nicht über jedes Stöckchen



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 12376
Wohnort: Lovetown

Beitrag(#2036497) Verfasst am: 22.12.2015, 00:19    Titel: Re: DUNE - Star Wars eine Antwort - Über Jedis und Sabbatai Zwi Antworten mit Zitat

Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
Du lieferst aber auch Stichwort - warum vielleicht beide nicht in Science Fiktion gehören, sondern eher Fantasy-Filme sind - und für Ahriman eher zu verorten in der phantastischen Literatur, als im Science Fiktion. Dune hier zwar mehr als Star Wars.
Oder willst Du jetzt die jetzt die Laserschwertwaffe als besonders in die Zukunftweisend einschätzen - die ist ebenso trickreich wie ehedem bei den Griechen oder Germanen geflügelte Pferde - Fantasieprodukte halt.

Auch ansonsten ist alles eher bei beiden phantastisch - als Science Fiktion.
Nimm nur einmal die unterschiedlichen Spielorte - und ersetze die Planeten einfach durch Länder und die Raumschiffe durch geflügelte Schiffe, fliegende Teppiche und fliegende Pferde und Fische,
und schon bist Du eher in einer Märchenwelt mit Fabelwesen und Fabelkräften als in einer durch ein erklärbares Wissenschaftsmodell getragenes Weltbild.


Yupp, ich würde es sogar noch insoweit ergänzen, als dass beide Filme in der Vergangenheit verhaftet bleiben und sich - anders als Science Fiction - nicht der Zukunft zuwenden.

Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
Dune ist ehrlicher, weil es von Anfang an klar ist - hier handelt es sich um einen phantastischen Film - der nicht die Zukunft vorgaukelt, sondern uns in eine Märchenwelt mitnimmt, wo es Hexen mit Zauberkräften und Monster gibt, und Könige und Königinnen.

Dune (Film) erschien 1984,
ein Jahr nach Star Wars VI (III) - der Film, der für mich das Star Wars Märchen für Erwachsene und Kinder zu einem für nur noch Kinder machte. Es reichte nicht mehr, Maschinenwitzschen mit R2D2 zu machen - sondern es kamen die Ewoks - pelzige Knuddeldinger die dann den Truppen der Dunklen einheizen - da nutzten auch die wilden Verfolgungsfahrten durch den Wald nichts -
Schulterzucken


Hier ein Interview zum gestrigen Star Wars-Gottesdienst in Berlin, für das Gute gegen das Böse:

https://www.freitag.de/autoren/christian-fueller/man-muss-sich-entscheiden-wie-skywalker

Früher war mehr Lametta, aber dafür hat die Kirche heuer den Sternenkrieg entdeckt ...-
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 7885
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2036572) Verfasst am: 22.12.2015, 22:13    Titel: Re: DUNE - Star Wars eine Antwort - Über Jedis und Sabbatai Zwi Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
Du lieferst aber auch Stichwort - warum vielleicht beide nicht in Science Fiktion gehören, sondern eher Fantasy-Filme sind - und für Ahriman eher zu verorten in der phantastischen Literatur, als im Science Fiktion. Dune hier zwar mehr als Star Wars.
Oder willst Du jetzt die jetzt die Laserschwertwaffe als besonders in die Zukunftweisend einschätzen - die ist ebenso trickreich wie ehedem bei den Griechen oder Germanen geflügelte Pferde - Fantasieprodukte halt.

Auch ansonsten ist alles eher bei beiden phantastisch - als Science Fiktion.
Nimm nur einmal die unterschiedlichen Spielorte - und ersetze die Planeten einfach durch Länder und die Raumschiffe durch geflügelte Schiffe, fliegende Teppiche und fliegende Pferde und Fische,
und schon bist Du eher in einer Märchenwelt mit Fabelwesen und Fabelkräften als in einer durch ein erklärbares Wissenschaftsmodell getragenes Weltbild.


Yupp, ich würde es sogar noch insoweit ergänzen, als dass beide Filme in der Vergangenheit verhaftet bleiben und sich - anders als Science Fiction - nicht der Zukunft zuwenden.



mir ist da noch was feines aufgefallen - wie ich glaube (Star Wars Fans können mich gerne dann bei einer Falschbeobachtung berichtigen).

Was ist das eigentlich für eine Demokratie - die da in den Episoden I bis III untergeht und von der Dunklen - Seite der Macht bedroht wird. Wo ist die Polizei in Star Wars.

Bereits in den später gedrehten Episode I bis III gibt es keine Polizeikräfte zu sehen, sondern stets nur Militärs oder eben Zivilisten und Politiker und deren Personal.
Wenn also Verschwörer gesucht werden - ermittelt entweder dieser nicht demokratisch kontrollierte Jedi-Orden mit seiner Geheimarmee, der zudem ja eben nicht öffentlich tagt -und damit für alle transparent wäre,
und wenn agiert wird - werden Soldaten geschickt,
und zur Verhaftung des Darth Sidious schreiten dann die Jedis,
also immer noch keine regulären Polizeikräfte,

kurz es gibt in dieser galaktischen Republik keine Polizeikräfte, sondern Esoorden (Geheimarmeen) und galaktische Streitkräfte - die dann Polizeiaufgaben übernehmen.

Sowas passt vielleicht in das Demokratieverständnis von Unionsdemokraten wie Herrn Schäuble, der ja auch die Bundeswehr mehr im Innern einsetzen möchte - aber eben nicht in das eigentlich BRD - Demokratieverständnis - Militär hat nur draußen zu dienen - Polizei innen.
Gerade weil es im Innern bei Star Wars wohl keine eigentlichen Polizeikräfte mehr zu Zeiten des Jediordens gibt, die vielleicht auch mal ermitteln
- handelt es sich hier um eine undemokratische, militaristische Republik auf dem Weg zum Faschostaat - in dem auch gerne lustig die Aufgaben von Polizei - Geheimdienst und Militär durchgemischt werden, ist ja am Ende eh alles eins:
ein Staat, eine Galaxie, ein Jedi
und statt einen Jedi,
schicken die halt jemanden, den sie als Orden kontrollieren können.
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 7885
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2037544) Verfasst am: 31.12.2015, 17:11    Titel: Operation Ganymed Antworten mit Zitat

1977 feierte nicht nur Star Wars Premiere,

sondern auch der deutsche Science-Fiction Film:

Operation Ganymed

Dieser ist vollständig auf YouTube drin:

https://www.youtube.com/watch?v=8YKk0-ffo5M
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 7885
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2065910) Verfasst am: 27.08.2016, 22:16    Titel: ZDF - Neo zeigt Horrorfilmchen und Angel Heart Antworten mit Zitat

ZDF-Neo schmeißt sich wieder mit aller Macht an die Teens von heute ran,
nach Viktorianisch - anmutenden Horror mit Sex in Kleidung - und ein bischen stolpern durch ein viel zu großes Anwesen,
zeigen sie nun einen Teen - Wolf - Horror.
skeptisch
dann Saw II, muede

und dann Angel Heart - als wohl krönenden Abschluss,
und wohl einziger Glanzpunkt - Cool

die Frage ist nur,
in welcher Schnittversion sie Angel Heart zeigen,
und dies dürfte sich also bereits ab der ersten Minute entscheiden:
http://www.schnittberichte.com/schnittbericht.php?ID=133529



hier noch mal das Programm,
mmh, der Teen - Wolf Film fängt ganz nett an,
Smilie



_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
SuSeSchill
registrierter User



Anmeldungsdatum: 05.09.2016
Beiträge: 20
Wohnort: Berlin

Beitrag(#2066996) Verfasst am: 06.09.2016, 14:56    Titel: Antworten mit Zitat

Wovon ich euch auf jeden Fall abraten kann, ist Unfriend. Hatte dazu ne Empfehlung und hab angefangen und dann nicht mal zu Ende geschaut. brrrr...
_________________
Ich freue mich darauf, alt und weise und mutig zu werden.
Glenda Jackson
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 7885
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2090002) Verfasst am: 30.03.2017, 19:41    Titel: Re: monster-ausstellung-kommt-der-horrorschutzvorhang - Nürnberg Antworten mit Zitat

Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
(...)

Denn beispielsweise findet sich mein Lieblingshorrorfilm Hellraiser (I und II) auf Youtube,
ohne 18 Jahre Anmeldeschutz,

viel Spass mit Teil I damit,
ihr Kinder,

Code:
https://www.youtube.com/watch?v=QdNlL0qfZuk


Der Film ist jetzt in diesem Jahr wie einige andere Horrorklassiker
von 18
auf 16
Jahre gesetzt worden, und dies häufig auch in der Uncut-Version!

Cool

Oh ihr Glücklichen Jugendlichen von heute.
Wobei sich Hellraiser eben nicht wie die typischen einer-weniger-Jugendlichen-Filme an Jugendliche richtet,
sondern eher an ein erwachsenes Publikum (ab 16),
zumindest ist dies mein Eindruck.

Zitat:
Rehabilitation eines Elternschrecks
Kultfilm "Tanz der Teufel" ist wieder legal
Es gibt Filme, die in Deutschland als so schwer jugendgefährdend eingestuft werden, dass sie verboten sind. Zu dieser Sorte Film gehörte auch der Horrorfilm "Tanz der Teufel". Nun kann man ihn und eine Reihe anderer ehemals indizierter Filme wieder legal sehen. Ein Zeichen gesellschaftlichen Wandels?

(...)

Viele der ehemals indizierten und beschlagnahmten Filme sind deshalb auch wieder erhältlich - einige, zum Beispiel der erwähnte "Nightmare on Elm Street", demnächst "Hellraiser" und eben nun auch "Tanz der Teufel", - sogar mit einer damals komplett undenkbaren Freigabe ab 16. Denn viele neuere Horrorfilme sind in der Gewaltdarstellung wesentlich extremer geworden, so dass Filme wie "Tanz der Teufel" im Vergleich geradezu altbacken aussehen.
(...)

_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Skeptiker
springt nicht über jedes Stöckchen



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 12376
Wohnort: Lovetown

Beitrag(#2090007) Verfasst am: 30.03.2017, 20:02    Titel: Re: monster-ausstellung-kommt-der-horrorschutzvorhang - Nürnberg Antworten mit Zitat

Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
(...)

Denn beispielsweise findet sich mein Lieblingshorrorfilm Hellraiser (I und II) auf Youtube,
ohne 18 Jahre Anmeldeschutz,

viel Spass mit Teil I damit,
ihr Kinder,

Code:
https://www.youtube.com/watch?v=QdNlL0qfZuk


Der Film ist jetzt in diesem Jahr wie einige andere Horrorklassiker
von 18
auf 16
Jahre gesetzt worden, und dies häufig auch in der Uncut-Version!

Cool

Oh ihr Glücklichen Jugendlichen von heute.
Wobei sich Hellraiser eben nicht wie die typischen einer-weniger-Jugendlichen-Filme an Jugendliche richtet,
sondern eher an ein erwachsenes Publikum (ab 16),
zumindest ist dies mein Eindruck.

Zitat:
Rehabilitation eines Elternschrecks
Kultfilm "Tanz der Teufel" ist wieder legal
Es gibt Filme, die in Deutschland als so schwer jugendgefährdend eingestuft werden, dass sie verboten sind. Zu dieser Sorte Film gehörte auch der Horrorfilm "Tanz der Teufel". Nun kann man ihn und eine Reihe anderer ehemals indizierter Filme wieder legal sehen. Ein Zeichen gesellschaftlichen Wandels?

(...)

Viele der ehemals indizierten und beschlagnahmten Filme sind deshalb auch wieder erhältlich - einige, zum Beispiel der erwähnte "Nightmare on Elm Street", demnächst "Hellraiser" und eben nun auch "Tanz der Teufel", - sogar mit einer damals komplett undenkbaren Freigabe ab 16. Denn viele neuere Horrorfilme sind in der Gewaltdarstellung wesentlich extremer geworden, so dass Filme wie "Tanz der Teufel" im Vergleich geradezu altbacken aussehen.
(...)


Und diese Filme handeln vom zweiten *Gott* des Christentums, welches ja ein Bi-Theismus ist.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 7885
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2094961) Verfasst am: 14.05.2017, 20:56    Titel: Muttertag Antworten mit Zitat

Heute ist Muttertag,

und da gibt es ja auch wie zu Valentinstag und Halloween Filme,

wie diesen hier - sozusagen noch auf YouTube, der erst im April hochgeladene Klassiker von 1980:

Code:
https://www.youtube.com/watch?v=NQkiWaXuiJ4


Im Code,
weil die Terrorelemente doch ebbes zu heftig für die ein oder zarte Seele hier ist.


Inhalt:

Zitat:
Die drei Freundinnen Abbey, Jackie und Trina verbringen im Deep Barons Wildpark ihr jährlich stattfindendes Wochenende beim gemeinsamen Campen. Unweit von ihrer Campingstelle lebt eine autoritäre Mutter mit ihren beiden degenerierten Söhnen Ike und Addley. In der Nacht werden die drei Frauen vom sadistischen Nachwuchs entführt, geschlagen, vergewaltigt und weiter malträtiert. Nach der Tortur gelingt es den drei Mädchen zu flüchten, Jackie erliegt allerdings ihren Verletzungen.

Von der Angst vor den Verfolgern getrieben, schlägt ihre Furcht in Hass um. Die beiden beschließen ihren Peinigern den Garaus zu machen. (...)


Intro und Finale haben durchaus ihren Reiz - danach, plätschert es dahin - dann - Terror - debiler Irrsinn - ein motivierter Rachezug wie Charles Bronson,
Amen.
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Tarvoc
/leftypol/



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 32634
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2094971) Verfasst am: 15.05.2017, 00:22    Titel: Re: DUNE - Star Wars eine Antwort - Über Jedis und Sabbatai Zwi Antworten mit Zitat

Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
Du lieferst aber auch Stichwort - warum vielleicht beide nicht in Science Fiktion gehören,
sondern eher Fantasy-Filme sind - und für Ahriman eher zu verorten in der phantastischen Literatur, als im Science Fiktion. Dune hier zwar mehr als Star Wars.

Wie dünn die Genregrenzen an den Rändern werden, sieht man u.A. daran, dass etwa A Song of Ice and Fire sehr ähnliche Themen aufnimmt wie GRRM's frühere Science-Fiction Romane. Das geht so weit, dass etwa Preston Jacobs dafür argumentiert, dass es sich bei ASOIAF in Wirklichkeit um post-apokalyptische Science-Fiction handelt und nicht um Fantasy.

Is Game of Thrones Sci-Fi?
Is Game of Thrones post-apocalyptic?

Ich muss sagen, dass diese Theorie mir aus verschiedenen Gründen recht gut gefällt. Ob's zutrifft, muss sich natürlich noch herausstellen. Angesichts der Tatsache, dass die ganze Romanreihe bis jetzt geradezu darauf ausgerichtet ist, mit Erwartungen der Leser zu spielen, würde mich das aber gar nicht überraschen. GRRM scheint mir ja doch recht ordentlich Spaß daran zu haben, seine Leser zu "trollen".
_________________
There is always a lever. You just have to find it.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Tarvoc
/leftypol/



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 32634
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2094975) Verfasst am: 15.05.2017, 00:36    Titel: Re: DUNE - Star Wars eine Antwort - Über Jedis und Sabbatai Zwi Antworten mit Zitat

Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
Bereits in den später gedrehten Episode I bis III gibt es keine Polizeikräfte zu sehen, sondern stets nur Militärs oder eben Zivilisten und Politiker und deren Personal.

Staatliche Militärs bekommen wir in Star Wars sogar erst ab Episode II zu sehen, da die Republik vor der Aufstellung der Klonarmee überhaupt kein eigenes stehendes Heer unterhielt. Die Droidenarmeen sind hingegen Privatarmeen, die von Organisationen aufgestellt wurden, die gleichzeitig lokale Regierungen und Großunternehmen zu sein scheinen - mit so bezeichnenden Namen wie "Handelsföderation" oder "Banken-Clan". Die Republik scheint eher sowas wie ein Staatenbund und Zusammenschluss sowohl dieser großen Korporations-Regierungen als auch einer ganzen Reihe kleinerer planetarer Regierungen zu sein, wobei erstere im Bürgerkrieg größtenteils zu den Separatisten überlaufen und letztere größtenteils unter dem Schutz der Republik verbleiben (wobei Palpatine als Manipulierer auf beiden Seiten die Fäden zieht). Die Republik selbst scheint überhaupt nicht im eigentlichen Sinne ein Staat zu sein, sondern ein Staatenbund, mit etwas größerer gesetzgeberischer Kompetenz als die UN, aber sehr viel geringerer eigener exekutiver Gewalt als die USA. Also um ungefähr sowas hier.

Was die Frage nach Polizeikräften angeht, so ist die Vermutung naheliegend, dass Polizeikräfte in der Republik schlicht nicht der Republik selbst unterstehen, sondern den lokalen Regierungen. In Episode 1 sehen wir etwa Offiziere von Naboo im Widerstand, bei denen nicht ganz klar ist, ob sie vor der Besetzung durch die Handelsföderation Militärs oder Ordnungskräfte waren. Die Stellung des Jedi-Ordens ist in der Tat fragwürdig, entziehen sie sich doch vollständig der Kontrolle des Senats. Ihre traditionelle Aufgabe scheint es, zu ermitteln, wenn es um Belange geht, die die Republik als Ganze betreffen - was ich zunächst mal nicht für ungewöhnlich halte. Von ihrer Rechtsstellung her (wenn auch nicht von ihren Aufgaben her) sind sie vielleicht noch am ehesten vergleichbar mit FRONTEX - sie arbeiten unabhängig von parlamentarischer Kontrolle und bedienen sich oft der Hilfe lokaler Polizeikräfte. Im Bürgerkrieg ändert sich dann allerdings ihr Aufgabengebiet und sie werden zu den militärischen Befehlshabern der Klon-Armee.
_________________
There is always a lever. You just have to find it.


Zuletzt bearbeitet von Tarvoc am 15.05.2017, 00:47, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Tarvoc
/leftypol/



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 32634
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2094977) Verfasst am: 15.05.2017, 00:42    Titel: Re: monster-ausstellung-kommt-der-horrorschutzvorhang - Nürnberg Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Und diese Filme handeln vom zweiten *Gott* des Christentums, welches ja ein Bi-Theismus ist.

Weder die Hellraiser-Filme noch The Evil Dead ("Tanz der Teufel" nur in deutscher Übersetzung!) handeln im buchstäblichen Sinne von der Hölle oder vom Teufel. Pfeifen
_________________
There is always a lever. You just have to find it.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
sponor
registrierter User



Anmeldungsdatum: 16.05.2008
Beiträge: 1311
Wohnort: München

Beitrag(#2095003) Verfasst am: 15.05.2017, 09:39    Titel: Antworten mit Zitat

Video von der re:publica 2017. Darin berichtet ein SF-Fan (und ziemliche Nerdin) von ihren Interessen und wie sie als Angestellte der Frankfurter Buchmesse versucht, diesem dort eher mit Naserümpfen betrachtete Genre subversiv Geltung zu verschaffen. Goldig, und evtl. sind die Empfehlungen für manche hier was.
_________________
Unsere Welt wird noch so fein werden, daß es so lächerlich sein wird, einen Gott zu glauben als heutzutage Gespenster.
(G. Chr. Lichtenberg)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Naastika
RL rulez<->auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 23.11.2003
Beiträge: 5863
Wohnort: an der Fütterungsstelle der Eichhörnchen

Beitrag(#2095021) Verfasst am: 15.05.2017, 10:57    Titel: Re: DUNE - Star Wars eine Antwort - Über Jedis und Sabbatai Zwi Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
Bereits in den später gedrehten Episode I bis III gibt es keine Polizeikräfte zu sehen, sondern stets nur Militärs oder eben Zivilisten und Politiker und deren Personal.

Staatliche Militärs bekommen wir in Star Wars sogar erst ab Episode II zu sehen, da die Republik vor der Aufstellung der Klonarmee überhaupt kein eigenes stehendes Heer unterhielt. Die Droidenarmeen sind hingegen Privatarmeen, die von Organisationen aufgestellt wurden, ......................



Als Fan der ersten Stunde danke ich dir für diese tiefgehende und zutreffende Analyse... zwinkern
_________________
www.saekulare-gruene.de

Lebe besser, helfe öfter, staune mehr

#PulseOfEurope
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Despiteful
Freizeit-Schizo



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 575
Wohnort: Stoapfalz

Beitrag(#2095393) Verfasst am: 17.05.2017, 02:39    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist der gruseligste Film wo gibt:

Phase IV (1974) Trailer

ich hab mir so in die hosen geschissen. erst wochen später und im rausch. aber hinweggefegt sind die schönen kindheitserinnerungen an die liebe 'meisi' aus 'liebling ich habe die kinder geschrumpft'. Der Garten wird zum Alptraum, die harmlosen Kolonien am Wegesrand zur Vorhölle. DAS ist Horror. Übelst...
_________________
Murphy was here Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group