Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

AfD
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 166, 167, 168 ... 173, 174, 175  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 31899
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2109364) Verfasst am: 07.10.2017, 18:17    Titel: Re: Philou 116 Antworten mit Zitat

Gödelchen hat folgendes geschrieben:
Ein Einwanderungsgesetz - sei es noch so schön aufgebaut - nützt gar nichts....ohne flankierendes zwingend anzuwendendes Ausweisungsgesetz.

Ein Einwanderungsgesetz in D wird ausgehen wie Cum und Ex - Geschäfte. Erst kumm I, dann kannst mi ex....

So ist das bei denen, die Einwanderung nur positiv besetzt denken.

.-)


Ich wüßte nicht, was gegen ein Einwanderungsgesetz sprechen würde.
Jetzt holt man sich die dringend benötigte Leute ins Land unter der verlogenen Asylpolitik, oder lockt "Spätaussiedler".
Erst wenn man ein Einwanderungsgesetz hat, kann man die Asylverfahren rigoroser und straffer handhaben.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 8283

Beitrag(#2109372) Verfasst am: 07.10.2017, 18:37    Titel: Re: Philou 116 Antworten mit Zitat

Gödelchen hat folgendes geschrieben:
Ein Einwanderungsgesetz - sei es noch so schön aufgebaut - nützt gar nichts....ohne flankierendes zwingend anzuwendendes Ausweisungsgesetz.

Eine mögliche Ausweisung von Ausländern aus D ist an Straffälligkeit gebunden und geregelt nach §§53 und 54 Aufenthaltsgesetz.

Gödelchen hat folgendes geschrieben:
Ein Einwanderungsgesetz in D wird ausgehen wie Cum und Ex - Geschäfte. Erst kumm I, dann kannst mi ex....

So ist das bei denen, die Einwanderung nur positiv besetzt denken.

Affektgelaber.
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 4011

Beitrag(#2109392) Verfasst am: 07.10.2017, 20:16    Titel: Antworten mit Zitat

sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
abbahallo hat folgendes geschrieben:
Außerdem kriegen wir Ausreisepflichtige in manche Länder nicht abgeschoben, weil sich diese Länder einfach verweigern (...).


Ich bin's inzwischen müde, dieses wichtige Argument anzuführen.
Was aber bemerkenswert ist: bei den Rechtspopulisten besteht NULL Interesse, die Probleme mit Staaten, die die Rücknahme ihrer eigenen Staatsbürger verweigern, zu lösen.

Und wie bekommt die kleine Schweiz das Problem gelöst?
Soweit ich weiss, herrscht dort ein vom Volk erzwungenes striktes Abschieberecht: wer straffällig wird,
fliegt raus. Haben die bessere Druckmittel gegen Nafri-Staaten? Abschiebelager o. ä.?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 4011

Beitrag(#2109393) Verfasst am: 07.10.2017, 20:18    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:

Brauchen tut man Einwanderer allemal.

Wozu?
vrolijke hat folgendes geschrieben:

Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche.

Oh, das FGH wird religiös?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 4011

Beitrag(#2109395) Verfasst am: 07.10.2017, 20:20    Titel: Re: Philou 116 Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:

Gödelchen hat folgendes geschrieben:
Ein Einwanderungsgesetz in D wird ausgehen wie Cum und Ex - Geschäfte. Erst kumm I, dann kannst mi ex....

So ist das bei denen, die Einwanderung nur positiv besetzt denken.

Affektgelaber.

Solche gut begründete Antworten sind der beste Grund, AfD zu wählen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 31899
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2109396) Verfasst am: 07.10.2017, 20:29    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:

Brauchen tut man Einwanderer allemal.

Wozu?

Ist keine Erfindung von mir:

http://lmgtfy.com/?q=Zuwanderung+n%C3%B6tig
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Gödelchen
registrierter User



Anmeldungsdatum: 17.11.2016
Beiträge: 193

Beitrag(#2109397) Verfasst am: 07.10.2017, 20:40    Titel: Re: Philou 117 Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
Gödelchen hat folgendes geschrieben:
Ein Einwanderungsgesetz - sei es noch so schön aufgebaut - nützt gar nichts....ohne flankierendes zwingend anzuwendendes Ausweisungsgesetz.


Eine mögliche Ausweisung von Ausländern aus D ist an Straffälligkeit gebunden und geregelt nach §§53 und 54 Aufenthaltsgesetz.


Ich antworte dir mit dem Eppelein, wenn du den kennst. Du kannst dir das, was er sagte, als einen gängigen, stets neu bewiesen Rechtsgrundsatz unter deine Hutschnur schreiben.
Der wusste damals schon mehr als du.

Gödelchen hat folgendes geschrieben:
Ein Einwanderungsgesetz in D wird ausgehen wie Cum und Ex - Geschäfte. Erst kumm I, dann kannst mi ex....

schtonk hat folgendes geschrieben:
So ist das bei denen, die Einwanderung nur positiv besetzt denken.

Affektgelaber.


Genau dieses Elend in deiner Antwort zeigt das Elend derer, die das mit Einwandern nicht verstanden haben.

Vergiss es.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 35966
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2109400) Verfasst am: 07.10.2017, 21:18    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:

Brauchen tut man Einwanderer allemal.



Im Gegensatz zur AfD. Die braucht niemand.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
abbahallo
Moderator
Moderator



Anmeldungsdatum: 10.12.2012
Beiträge: 1827

Beitrag(#2109403) Verfasst am: 07.10.2017, 21:41    Titel: Antworten mit Zitat

Die straffälllig gewordenen Nordafrikaner, so viele sind es nicht, wird man meist noch los. Ausreisepflichtig sind in der BRD jedoch viel mehr. Tunesien und Marokko zum Beispiel haben ja nicht grundsätzlich nein gesagt. Sie stellen nur Bedingungen, die es möglich machen, nur sehr wenige auszuweisen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 29.09.2006
Beiträge: 10225
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2109405) Verfasst am: 07.10.2017, 21:51    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
abbahallo hat folgendes geschrieben:
Außerdem kriegen wir Ausreisepflichtige in manche Länder nicht abgeschoben, weil sich diese Länder einfach verweigern (...).


Ich bin's inzwischen müde, dieses wichtige Argument anzuführen.
Was aber bemerkenswert ist: bei den Rechtspopulisten besteht NULL Interesse, die Probleme mit Staaten, die die Rücknahme ihrer eigenen Staatsbürger verweigern, zu lösen.

Und wie bekommt die kleine Schweiz das Problem gelöst?
Soweit ich weiss, herrscht dort ein vom Volk erzwungenes striktes Abschieberecht: wer straffällig wird,
fliegt raus. Haben die bessere Druckmittel gegen Nafri-Staaten? Abschiebelager o. ä.?


Die kriegen das Nafri-Problem auch nicht gelöst. Wobei D den schwereren Stand hat. Von den Nafri-Staaten wird die NS-Besatzung im II. Wk als Argument angeführt - und das üble Hausen der deutschen Wehrmacht dort. Und vor panischer Angst, den Job oder die wirtschaftliche Existenz zu verlieren, beißen hier selbst eingefleischte AfD-Wähler vor Angst in die Tischkante, wenn es darum geht, sich mit den Maghreb-Staaten azulegen.
Die Deutschen haben mehr Angst vor dem Gerichtsvollzieher, als vor der Islamisierung.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 4011

Beitrag(#2109406) Verfasst am: 07.10.2017, 22:25    Titel: Antworten mit Zitat

abbahallo hat folgendes geschrieben:
Die straffälllig gewordenen Nordafrikaner, so viele sind es nicht, wird man meist noch los. Ausreisepflichtig sind in der BRD jedoch viel mehr. Tunesien und Marokko zum Beispiel haben ja nicht grundsätzlich nein gesagt. Sie stellen nur Bedingungen, die es möglich machen, nur sehr wenige auszuweisen.

Das beantwortet meine Frage nicht vollständig.
Was machen die Schweizer Behörden, wenn einer sofort raus muss, der Heimatstaat ihn aber nicht nimmt? Landet er in der Schweiz in Abschiebehaft für immer?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 4011

Beitrag(#2109408) Verfasst am: 07.10.2017, 22:28    Titel: Antworten mit Zitat

sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
Und vor panischer Angst, den Job oder die wirtschaftliche Existenz zu verlieren, beißen hier selbst eingefleischte AfD-Wähler vor Angst in die Tischkante, wenn es darum geht, sich mit den Maghreb-Staaten azulegen.

Ich bezweifle mal, dass ein AfD-Wähler soweit denkt. Ich wüsste auch nicht, dass speziell die Maghreb-Staaten derart grosses Erpressungspotential hätten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
abbahallo
Moderator
Moderator



Anmeldungsdatum: 10.12.2012
Beiträge: 1827

Beitrag(#2109409) Verfasst am: 07.10.2017, 22:32    Titel: Antworten mit Zitat

Weiß ich nicht, halte ich aber für extrem unwahrscheinlich weil menschenrechtswidrig. Vermutlich machen sie dasselbe wie wir. Wir sehen nach, was wir für Kapazitäten auf akzeptierten Linienflügen der Herkunftsländer haben, sehen, was wir für Ausreisepflichtige mit passenden Papieren haben, und dann dürfen abwechselnd die Länder Plätze besetzen mit denen, die sie am dringensten loswerden wollen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 4011

Beitrag(#2109416) Verfasst am: 08.10.2017, 00:42    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:

Brauchen tut man Einwanderer allemal.

Wozu?

Ist keine Erfindung von mir:

http://lmgtfy.com/?q=Zuwanderung+n%C3%B6tig

Ja, aber dann bitte a la Australien, Neuseeland etc. Die picken sich die Leute raus, die passen.

Derzeit aber wird uns weisgemacht, dass die ca 2 Mio Flüchtlinge aus Nahost und Afrika genau das sind, was wir brauchen, von wegen Fachkräften und Demographie. Wer soll das denn glauben?
Um eine Fachkraft zu produzieren braucht es hierzulande 15 bis 25 Jahre Schule plus Ausbildung/Studium. Die wenigsten der Zuwanderer bringen das mit, d.h. bis die einigermassen Deutsch können und was brauchbares gelernt haben sind die schon fast wieder im Rentenalter.
Demographisch bringt es auch wenig bis nichts, denn wimre sind 2/3 der Zuwanderer Männer, die bekanntlich keine Kinder kriegen.
So wie's aussieht haben wir erstmal 2 Mio zusätzliche H4ler bzw Niedriglöhner importiert.
Wenn die Politik das Problem in den nächsten 4 Jahren nicht löst, dann muss man sich nicht wundern, wenn die einheimischen H4ler bei der nächsten Wahl die AfD auf 30% hieven.

Ich habe nichts dagegen, verfolgten Menschen zu helfen, aber man sollte nicht Asyl mit Einwanderung vermischen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 20204
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2109437) Verfasst am: 08.10.2017, 10:46    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:

Brauchen tut man Einwanderer allemal.

Wozu?

Ist keine Erfindung von mir:

http://lmgtfy.com/?q=Zuwanderung+n%C3%B6tig

Nö. Ist nicht von Dir.
Aber was jedem Interlligenzbolzen, der auf die hinweist, sofort auffallen müsste, ist, dass die zwar die Bevölkerungszahlen in die Zukunft rechnen, aber nicht die Wirtschaft. Ihre Erwartung für die Arbeitsplätze bleibt konstant, so dass sie bei einer schrumpfenden Bevölkerung Lücken im Arbeitsmarkt erwarten.

Ich habe eben beim Überfliegen bei keiner dieser "Forschungen" gesehen, dass man versucht hätte, die prognostizierten Automatisierungsfolgen mit in die Vorhersage einzuberechnen. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 4011

Beitrag(#2109443) Verfasst am: 08.10.2017, 11:10    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:

Ich habe eben beim Überfliegen bei keiner dieser "Forschungen" gesehen, dass man versucht hätte, die prognostizierten Automatisierungsfolgen mit in die Vorhersage einzuberechnen.

Ebend. Ich habe noch keine Bevoelkerungs/Arbeitsmarkt-Analyse gesehen, die die zunehmende Robotisierung beruecksichtigte. Hingegen gibt es Prognosen, wonach selbst scheinbar "sichere" Berufe unter Druck geraten,
zB Koeche (90% Schwund) oder gar Aerzte. Es wird also nix mit dem afrikanischen Koch oder dem syrischen Landarzt in der ostdeutschen Pampa. Zumal Aerzte derzeit in Syrien sicher dringender gebraucht werden als hierzulande.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 31899
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2109445) Verfasst am: 08.10.2017, 11:18    Titel: Antworten mit Zitat

[satire]Und es ist doch eine Tatsache, dass Gebiete wo Menschen massiv abwandern, die Arbeitsplätze nicht besetzt werden können, weil zuwenige Leute/ Arbeitsplätze sind. [/satire]
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 20204
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2109483) Verfasst am: 08.10.2017, 14:52    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:

Ich habe eben beim Überfliegen bei keiner dieser "Forschungen" gesehen, dass man versucht hätte, die prognostizierten Automatisierungsfolgen mit in die Vorhersage einzuberechnen.

Ebend. Ich habe noch keine Bevoelkerungs/Arbeitsmarkt-Analyse gesehen, die die zunehmende Robotisierung beruecksichtigte. Hingegen gibt es Prognosen, wonach selbst scheinbar "sichere" Berufe unter Druck geraten,
zB Koeche (90% Schwund) oder gar Aerzte. Es wird also nix mit dem afrikanischen Koch oder dem syrischen Landarzt in der ostdeutschen Pampa. Zumal Aerzte derzeit in Syrien sicher dringender gebraucht werden als hierzulande.

Noch ein Gedanke, weil ich gerade an der Elbe spazieren war, wo man dabei ist, die Deiche um 1 Meter zu erhöhen: Wieviel von Schleswig-Holsten wird in 100 Jahren noch besiedelbar sein? Unsere Landfläche wird zumindest in Norddeutschland kleiner.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 20204
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2109484) Verfasst am: 08.10.2017, 14:54    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
[satire]Und es ist doch eine Tatsache, dass Gebiete wo Menschen massiv abwandern, die Arbeitsplätze nicht besetzt werden können, weil zuwenige Leute/ Arbeitsplätze sind. [/satire]

Keine Satire: Die einfache Möglichkeit der Flucht verringert nicht nur den Widerstand gegen die Arschlöcher im eigenen Land, es fehlen tatsächlich nach den Bürgerkriegen die Leute für den Wiederaufbau.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 35966
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2109514) Verfasst am: 08.10.2017, 18:35    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:

Brauchen tut man Einwanderer allemal.

Wozu?

Ist keine Erfindung von mir:

http://lmgtfy.com/?q=Zuwanderung+n%C3%B6tig

Ja, aber dann bitte a la Australien, Neuseeland etc. Die picken sich die Leute raus, die passen.....




Und Kanada erst! Die Kanadier picken sich nur die absolute Leistungselite zum Einwandern raus. Da haben nur solche Cracks wie ich eine Chance! Sehr glücklich
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 8283

Beitrag(#2109517) Verfasst am: 08.10.2017, 18:44    Titel: Re: Philou 116 Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:

Gödelchen hat folgendes geschrieben:
Ein Einwanderungsgesetz in D wird ausgehen wie Cum und Ex - Geschäfte. Erst kumm I, dann kannst mi ex....

So ist das bei denen, die Einwanderung nur positiv besetzt denken.

Affektgelaber.

Solche gut begründete Antworten sind der beste Grund, AfD zu wählen.

Beleg?
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Despiteful
Freizeit-Schizo



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 1345
Wohnort: Stoapfalz

Beitrag(#2109554) Verfasst am: 08.10.2017, 21:04    Titel: Re: Philou 116 Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:

Gödelchen hat folgendes geschrieben:
Ein Einwanderungsgesetz in D wird ausgehen wie Cum und Ex - Geschäfte. Erst kumm I, dann kannst mi ex....

So ist das bei denen, die Einwanderung nur positiv besetzt denken.

Affektgelaber.

Solche gut begründete Antworten sind der beste Grund, AfD zu wählen.

Beleg?


_________________
"Die Philosophen haben den Nihilismus immer nur überwunden, es kömmt darauf an, ihn zu vollenden."

- Ludger Lütkehaus


Murphy was here Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 4011

Beitrag(#2109555) Verfasst am: 08.10.2017, 21:08    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:

Und Kanada erst! Die Kanadier picken sich nur die absolute Leistungselite zum Einwandern raus.

Da habe ich gewisse, berechtigte Zweifel. Mindestens seit ich im FGH mitlese.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 35966
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2109559) Verfasst am: 08.10.2017, 21:21    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:

Und Kanada erst! Die Kanadier picken sich nur die absolute Leistungselite zum Einwandern raus.

Da habe ich gewisse, berechtigte Zweifel. Mindestens seit ich im FGH mitlese.



Schoen, dass ich wenigstens dieses wohlfeile Vorurteil rechter Immigrationsfeinde entkraeften konnte.

Und glaube mir, in Laendern wie Australien geht es auch laengst nicht so stringent zu wie deutsche Rechte immer behaupten. zwinkern
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gödelchen
registrierter User



Anmeldungsdatum: 17.11.2016
Beiträge: 193

Beitrag(#2109624) Verfasst am: 09.10.2017, 14:52    Titel: Lesenswert 2 Antworten mit Zitat

na bitte, muss doch hier herein:

https://hpd.de/artikel/afd-speerspitze-des-christlichen-fundamentalismus-12723

AfD ist halt das Stilzchen..Ach, wie gut das niemand weiß, dass ich Rumpelstilzchen heiß...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Easy Flamingo
findet Störche farblos



Anmeldungsdatum: 30.11.2016
Beiträge: 67
Wohnort: zwischen gestern und morgen

Beitrag(#2109633) Verfasst am: 09.10.2017, 16:31    Titel: Antworten mit Zitat

abbahallo hat folgendes geschrieben:
An dieser Baustelle arbeiten seit mehrenn zwei Jahren Regierungsprofis, beim Kosovo mit Erfolg, bei den afrikanischen Staaten sind die Resultate sehr überschaubar.
Wie sollte sich da durch die AfD irgendwas ändern? Können die lauter mit dem Fuß aufstampfen? Kann sein, aber ändert sich dann was?


Die AfD sorgt wenigstens dafür, dass diese Sachen nicht stillschweigend aufgegeben werden. Ob sie bessere, wirkungsvolle und umsetzbare Ideen haben, wird sich an den Vorschlägen, die sie ab jetzt im Bundestag machen können, zeigen. Es ist ein Experiment. Ein Hoffnungsschimmer in Zeiten, in denen es dringend notwendig ist, die Zügel in die Hand zu nehmen, damit Europa nicht von Menschen überrannt wird, die unsere Sozialsysteme unterwandern und die öffentliche Sicherheit gefährden.


vrolijke hat folgendes geschrieben:
Easy Flamingo hat folgendes geschrieben:

Ich glaube nicht, dass die AfD im Falle der Flüchtlingspolitik nur Ängst aufgegriffen hat...
Wenn man das bis jetzt nicht erkannt hat, muß man wohl total blind sein.

Ich finde es viel zu kurz gegriffen, AfD-Wähler-Analytik auf dieses eine Argument herunter zu brechen. Es geht nicht nur um Ängste bezüglich Flüchlingspolitik und unkontrollierter Zuwanderung, sondern um viele andere Themen. Die sind so vielfältig wie die Wählerschaft. Der pöbelnde Mob hat völlig andere Motive als der bürgerliche Akademiker oder die kinderreiche Familie mit zu kleinem Wohnraum.
Der Vorschlag der AfD die Steuern auf die Familienmitglieder aufzuteilen, will heißen: je mehr Kinder, desto weniger Steuern, ist für Nichteltern zwar blöd, aber das Konzept setzt an der richtigen Baustelle an. Wir haben es mit einer überalterten Gesellschaft zu tun und brauchen mehr Kinder, damit das Rentenmodell irgendwann wieder greift. Zuwanderung ist da zwar auch ein Mittel, greift aber nur kurzfristig, wenn überhaupt.
Kindergeld nützt nichts. Ersten scheint es Eltern zu wenig zu sein und zweitens wird es in sozialschwachen Millieus für anderes ausgegeben, nur nicht für Kinder.
Das AfD Modell bevorzugt Eltern mit Einkommen, denn nur wer Einkommen hat, wird auch besteuert. Das ist kein schlechter Ansatz.

Easy Flamingo hat folgendes geschrieben:
Denn so reich, dass jeder in Deutschland bestens bezahlte Arbeit hat, sind wir offenbar auch nicht.


Ein gscheites Einwanderungsgesetz muß her. Sonst gar nichts.
Brauchen tut man Einwanderer allemal. Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche.


Ich habe nichts anderes behauptet. Wahrscheinlich aber gehen die Meinungen darüber, was ein "gescheites" Einwanderunsgesetz ist, von links nach rechts weit auseinander.
Die AfD fordert eines nach kanadischem Vorbild. Überhaupt ist der Umgang mit Einwanderern in Kanada vorbildlich. Der Migrant bekommt im ersten Jahr einen Begleiter an die Seite, der ihm zeigt wo es lang geht.

Ich wünsche mir Einwanderung nur von Leuten, die wir wirtschaftlich brauchen und keine neuen Sozialfälle und Integrationsverweigerer, die nur mit dem Geld etwas anfangen können, aber nicht mit unserer Kultur. Um die geht es mir besonders, um unsere Kultur. Außerdem ist bei der Einwanderung eine Mischung aus verschiedenen Kulturkreisen sinnvoll. Zuwanderung kann nicht allein aus muslimischen Ländern erfolgen. Wir erleben die Parallelgesellschaften seit Jahrzehnten.
Gehe mal jemand durch Neukölln. Dort fühlt man sich nicht nur nicht mehr zuhause, sondern auch nicht mehr sicher. Bei dieser Wahrnehmung handelt es sich auch nicht um ein Vorurteil, sondern um Erfahrungen. Außerdem habe ich dort schon Schulklassen getroffen, die im Rahmen politischer Bildung Kursfahrten nach Berlin machen und von ihren Lehrern mit Absicht nach Neukölln geschickt werden, um genau diese Beobachtung zu machen. Jemand der nämlich nicht in Berlin lebt, hat oft gar keine Vorstellung davon, was Überfremdung von Stadtteilen tatsächlich bedeutet. Wer in einer süddeutschen Kleinstadtidylle wohnt, mag solche Schlagwörter als Parolen, mindestens aber übertrieben empfinden, aber bei uns in Berlin erlebt man, was das tatsächlich bedeutet. Ich mag mir diese Entwicklung nicht auch noch für den Rest des Landes vorstellen und genau das wird schleichend passieren, wenn immer mehr ungebildete Muslime herkommen.

DonMartin hat folgendes geschrieben:
sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
Und vor panischer Angst, den Job oder die wirtschaftliche Existenz zu verlieren, beißen hier selbst eingefleischte AfD-Wähler vor Angst in die Tischkante, wenn es darum geht, sich mit den Maghreb-Staaten azulegen.

Ich bezweifle mal, dass ein AfD-Wähler soweit denkt. Ich wüsste auch nicht, dass speziell die Maghreb-Staaten derart grosses Erpressungspotential hätten.


Es ist herablassend jedem AfD-Wähler das weitsichtige Denken abzusprechen.
Ich selber habe mir vor keiner anderen Wahl so viele Gedanken gemacht wie vor dieser.
Ich mag viele politische Zusammenhänge nicht kennen, wie eben das Rücknahmeproblem in die Maghrebstaaten, aber diese Dinge werden auch von Wählern der "guten" Parteien nicht durchschaut, weshalb es einem im Allgemeinen nicht leicht gemacht wird, klug zu wählen.

Was ich gar nicht wollte, war, dass es so weitergeht wie bisher. Daher bin ich der SPD überaus dankbar, dass sie der GroKo eine Absage erteilt hat.
Frau Merkel wählen ging auch nicht. Sie hat in der Flüchtlingsfrage versagt und ist für mich unwählbar geworden. Außerdem klebt sie am Stuhl der Macht.
Wenn ich mich in zwanzig Jahren in Deutschland umsehen werde und würde dann ein vielleicht zusammengebrochenes Sozialsystem sehen und mich als alten Mann "angetanzt", ausgeraubt oder auch nur von einem Muslim angrempelt (wie es mir auch heute schon geschieht) dann möchte ich mir wenigstens sagen können: Du hast das nicht gewählt. Es ist nicht deine Schuld.
Ich habe mit meiner AfD-Wahl wenigstens versuscht, eine Stimme ins Parlament zu bringen, die den Finger in die Wunde der Missstände legt, damit die etablierten Parteien endlich den Hosenboden hoch bekommen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gödelchen
registrierter User



Anmeldungsdatum: 17.11.2016
Beiträge: 193

Beitrag(#2109634) Verfasst am: 09.10.2017, 16:54    Titel: Nur ne Frage .... Antworten mit Zitat

Zitat Easy Flamingo:

"Ich habe mit meiner AfD-Wahl wenigstens versuscht, eine Stimme ins Parlament zu bringen, die den Finger in die Wunde der Missstände legt, damit die etablierten Parteien endlich den Hosenboden hoch bekommen."

Warum sammeln sich in den Kreisen der Denkrichtung à la AfD so viel Dreckstypen und im Leben Gescheiterte, machen da den Biedermann, greifen in die Kassen, fälschen Abrechnungen, uvm?

Denen ist doch erst nach der 3 Häutung und chemischen Reinigung eine echte Alternative zuzutrauen Argumente gegen Missstände mit zu entwickeln.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 29.09.2006
Beiträge: 10225
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2109635) Verfasst am: 09.10.2017, 16:57    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
Und vor panischer Angst, den Job oder die wirtschaftliche Existenz zu verlieren, beißen hier selbst eingefleischte AfD-Wähler vor Angst in die Tischkante, wenn es darum geht, sich mit den Maghreb-Staaten azulegen.

Ich bezweifle mal, dass ein AfD-Wähler soweit denkt. Ich wüsste auch nicht, dass speziell die Maghreb-Staaten derart grosses Erpressungspotential hätten.


Die Maghreb-Staaten haben leider ein großes Erpressungspotenzial. Sowohl in Sachen Außenhandel, als auch in Sachen Geopolitik. Und mit dem Arbeitgeberverband Gesamtmetall, der INSM und der IG Metall legt sich niemand gleichzeitig an.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 29.09.2006
Beiträge: 10225
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2109638) Verfasst am: 09.10.2017, 17:01    Titel: Re: Nur ne Frage .... Antworten mit Zitat

Gödelchen hat folgendes geschrieben:
Zitat Easy Flamingo:

"Ich habe mit meiner AfD-Wahl wenigstens versuscht, eine Stimme ins Parlament zu bringen, die den Finger in die Wunde der Missstände legt, damit die etablierten Parteien endlich den Hosenboden hoch bekommen."

Warum sammeln sich in den Kreisen der Denkrichtung à la AfD so viel Dreckstypen und im Leben Gescheiterte, machen da den Biedermann, greifen in die Kassen, fälschen Abrechnungen, uvm?

Denen ist doch erst nach der 3 Häutung und chemischen Reinigung eine echte Alternative zuzutrauen Argumente gegen Missstände mit zu entwickeln.



Ein sehr eindrucksvolles Beispiel ist gerade die heutige Razzia bei Armin Paul Hampel.

Allerdings: seine Fans werden ihn dann erst recht wählen, WEIL er ist, wie er ist.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 31899
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2109658) Verfasst am: 09.10.2017, 19:14    Titel: Re: Nur ne Frage .... Antworten mit Zitat

Gödelchen hat folgendes geschrieben:
Zitat Easy Flamingo:

"Ich habe mit meiner AfD-Wahl wenigstens versuscht, eine Stimme ins Parlament zu bringen, die den Finger in die Wunde der Missstände legt, damit die etablierten Parteien endlich den Hosenboden hoch bekommen."

Warum sammeln sich in den Kreisen der Denkrichtung à la AfD so viel Dreckstypen und im Leben Gescheiterte, machen da den Biedermann, greifen in die Kassen, fälschen Abrechnungen, uvm?

Denen ist doch erst nach der 3 Häutung und chemischen Reinigung eine echte Alternative zuzutrauen Argumente gegen Missstände mit zu entwickeln.


Man kann übrigens auch den "Zitat-Buton" benutzen.
Dann würde es so aussehen:

Gödelchen hat folgendes geschrieben:
Easy Flamingo hat folgendes geschrieben:

"Ich habe mit meiner AfD-Wahl wenigstens versuscht, eine Stimme ins Parlament zu bringen, die den Finger in die Wunde der Missstände legt, damit die etablierten Parteien endlich den Hosenboden hoch bekommen."
Warum sammeln sich in den Kreisen der Denkrichtung à la AfD so viel Dreckstypen und im Leben Gescheiterte, machen da den Biedermann, greifen in die Kassen, fälschen Abrechnungen, uvm?

Denen ist doch erst nach der 3 Häutung und chemischen Reinigung eine echte Alternative zuzutrauen Argumente gegen Missstände mit zu entwickeln.

Das ist wesentlich deutlicher. Vor allem, wenn es noch weiter mit zitiert wird.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 166, 167, 168 ... 173, 174, 175  Weiter
Seite 167 von 175

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group