Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

AfD
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 209, 210, 211, 212  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Commander Vimes
registrierter User



Anmeldungsdatum: 25.01.2013
Beiträge: 860
Wohnort: Ankh-Morpork

Beitrag(#2133094) Verfasst am: 01.05.2018, 17:44    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
Darf ich höflich daraufhinweisen, dass die AFD-Anfrage gerade darauf abzielte, zu ergründen, ob es "ein Problem giebt", nicht jedoch auf konkrete Maßnahmen?


Darf ich höflich darauf hinweisen, dass man hierzu normalerweise sowas wie eine halbwegs begründete Vermutung, dass es ein Problem geben könnte, vorbringt?

Ansonsten warte ich auf die Anfrage der AfD, ob der angestiegene Verzehr von Süßkartoffelfritten in den letzten 3 Jahren zu erhöhten Blutdruckwerten in der Bevölkerung geführt hat.
_________________
There is a rumour going around that I have found God. I think this is unlikely because I have enough difficulty finding my keys, and there is empirical evidence that they exist.
(Terry Pratchett)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 27705

Beitrag(#2133095) Verfasst am: 01.05.2018, 17:47    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
Darf ich höflich daraufhinweisen, dass die AFD-Anfrage gerade darauf abzielte, zu ergründen, ob es "ein Problem giebt", nicht jedoch auf konkrete Maßnahmen?


Entweder bist Du naiv oder Du lügst uns hier was vor.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
Gegenaufgeklärt



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 4816

Beitrag(#2133096) Verfasst am: 01.05.2018, 17:47    Titel: Antworten mit Zitat

Commander Vimes hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Darf ich höflich daraufhinweisen, dass die AFD-Anfrage gerade darauf abzielte, zu ergründen, ob es "ein Problem giebt", nicht jedoch auf konkrete Maßnahmen?


Darf ich höflich darauf hinweisen, dass man hierzu normalerweise sowas wie eine halbwegs begründete Vermutung, dass es ein Problem geben könnte, vorbringt?
Das ist bei parlamentarischen Anfragen nicht erforderlich; nein.
_________________
"Frag nicht so blöde." Kramer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lebensnebel
Dachsdecker



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 1327

Beitrag(#2133097) Verfasst am: 01.05.2018, 17:59    Titel: Antworten mit Zitat

Commander Vimes hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Darf ich höflich daraufhinweisen, dass die AFD-Anfrage gerade darauf abzielte, zu ergründen, ob es "ein Problem giebt", nicht jedoch auf konkrete Maßnahmen?


Darf ich höflich darauf hinweisen, dass man hierzu normalerweise sowas wie eine halbwegs begründete Vermutung, dass es ein Problem geben könnte, vorbringt?

Ansonsten warte ich auf die Anfrage der AfD, ob der angestiegene Verzehr von Süßkartoffelfritten in den letzten 3 Jahren zu erhöhten Blutdruckwerten in der Bevölkerung geführt hat.


Hier wurden schon mehrere Zeitungsberichte verlinkt, die nahelegen, dass es durchaus ein Problem gibt.
Z.B. der hier:
http://www.taz.de/%215111122/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 13187
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2133099) Verfasst am: 01.05.2018, 18:04    Titel: AfD und die Ideologie des "gesunden Volkskörpers" Antworten mit Zitat

Man darf bei der behinderten Anfrage der AfD-Mutanten nicht vergessen, dass die Ideologie des "gesunden Volkskörpers" nicht nur in faschistischen oder halbfaschistischen Parteien einen hohen Stellenwert hat, sondern sich auch in *normalen* bürgerlichen Ideologien und Organisationen festgesetzt hat.

In der SPD steht für diese Richtung der faschistoide Statistikfälscher Sarrazin und in der CDU z.B. der antisoziale Sparfetischist Schäuble:

Zitat:
Auf dem Terrain von Erdogan und Sarrazin

Wolfgang Schäuble sagt, dass eine Abschottung die Deutschen kaputt machen würde - und klingt wie ein Rassentheoretiker.


„Die Abschottung ist doch das, was uns kaputt machen würde, was uns in Inzucht degenerieren ließe. Für uns sind Muslime in Deutschland eine Bereicherung unserer Offenheit und unserer Vielfalt. Schauen Sie sich doch mal die dritte Generation der Türken an, gerade auch die Frauen! Das ist doch ein enormes innovatorisches Potenzial.“
Das Zitat, aus einem Schäuble- Porträt in der aktuellen „Zeit“ ist außergewöhnlich, weil es alle deutschen Obsessionen verdichtet: Rasse, Größe, Untergang. (...)

Doch anders als viele, die in den Flüchtlingen zukünftige Facharbeiter sehen, beschreibt er die Herausforderung, vor der die Deutschen stehen, nicht in ökonomischen Begriffen – sondern in rassischen. Die Deutschen würden nicht ärmer werden, sondern biologisch kaputtgehen, wenn sie sich abschotten würden. Sie würden degenerieren. (...)

Gleichzeitig liefert Schäuble Thilo Sarrazin, der davon gesprochen hatte, dass es in Deutschland „eine unterschiedliche Vermehrung von Bevölkerungsgruppen mit unterschiedlicher Intelligenz“ gebe, eine späte Antwort. (...)

Für Schäuble liegen die Vorteile von Zuwanderung im biologischen Arterhalt der Deutschen, aber auch in der kulturellen Bereicherung. Doch liest man den Satz genau, in dem der Minister Flüchtlinge und türkischstämmige Deutsche mit leichter Hand gleichsetzt, entlarvt er eine erstaunliche Distanz: „Für uns sind Muslime in Deutschland eine Bereicherung unserer Offenheit und unserer Vielfalt.“

Dreimal wird den Muslimen das wir gegenübergestellt. Selbst im Lob der Zuwanderung trennt Schäuble mit seiner Sprache.


https://www.tagesspiegel.de/politik/schaeuble-ueber-die-degeneration-der-deutschen-auf-dem-terrain-von-erdogan-und-sarrazin/13713574.html


Das deutsche *Wir-Gefühl* geht dem Volkskörper-Ideologen halt über alles - über alles in der Welt.

Im Artikel wird aber auch der Blut- und Boden-Rassismus von Erdogan erwähnt.

Zitat:
Sarrazin: Der Islam begünstig Inzucht

Türkischstämmige Migranten in Deutschland ehelichten daher zu 60 Prozent „Importpartner“
aus der Türkei – darunter viele Analphabeten.
„Häufig sind es Vettern und Cousinen. Ganze
Clans haben eine lange Tradition von Inzucht und entsprechend viele Behinderungen“,
schreibt Sarrazin.


https://www.bz-berlin.de/artikel-archiv/sarrazin-der-islam-beguenstigt-inzucht


Ansonsten schreibt Sarrazin den muslimischen Migranten nicht nur körperliche und Intelligenzdefizite, sondern auch moralische Defizite wie Gewalttätigkeit und Raffgier zu (wozu schon die Inanspruchnahme des Sozialstaats gehöre).

Die geistig behinderte Anfrage der AfD ist nur ein Teil des Spektrums ihrer Verdächtigungsstrategie gegen die von außen kommenden, den deutschen *Volkskörper* verunreinigenden Elemente.

Die bürgerlichen Parteien SPD und CDU sind bei näherem Hinsehen nicht imstande, sich von dem Rassismus und Kulturalismus der AfD gründlich und in alle Aspekten zu distanzieren, weil die Ideologien des Kapitals und die des Faschismus sich stark ähneln.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tarvoc
unapologetically red



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 33816
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2133100) Verfasst am: 01.05.2018, 18:12    Titel: Re: AfD und die Ideologie des "gesunden Volkskörpers" Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Ansonsten schreibt Sarrazin den muslimischen Migranten nicht nur körperlich und Intelligenzdefizite, sondern auch moralische Defizite wie [...] Raffgier zu

Der deutsche Bundesbänker sollte diesbezüglich lieber das Maul nicht zu weit aufreißen. Glashaus, Steine und so...
_________________
There is always a lever. You just have to find it.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 13187
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2133101) Verfasst am: 01.05.2018, 18:24    Titel: Re: AfD und die Ideologie des "gesunden Volkskörpers" Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Ansonsten schreibt Sarrazin den muslimischen Migranten nicht nur körperlich und Intelligenzdefizite, sondern auch moralische Defizite wie [...] Raffgier zu

Der deutsche Bundesbänker sollte diesbezüglich lieber das Maul nicht zu weit aufreißen. Glashaus, Steine und so...


Stimmt, und wenn man böse wäre, könnte man ihn auch nach seinem Gesichtsfehler und seiner verwaschenen Sprache fragen und woher das denn wohl komme.

Leider hat Sarrazin viel zu viel mediale Aufmerksamkeit bekommen, aber heute wissen wir, dass er nur eine Bresche geschlagen hat, für das, was wir heute mit der AfD erleben müssen.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Critic
oberflächlich



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 14208
Wohnort: Arena of Air

Beitrag(#2133113) Verfasst am: 01.05.2018, 23:19    Titel: Re: AfD und die Ideologie des "gesunden Volkskörpers" Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
(Schäuble, Erdogan und Sarrazin, Zitate)

Zitat:
Sarrazin: Der Islam begünstig Inzucht

Türkischstämmige Migranten in Deutschland ehelichten daher zu 60 Prozent „Importpartner“
aus der Türkei – darunter viele Analphabeten.
„Häufig sind es Vettern und Cousinen. Ganze
Clans haben eine lange Tradition von Inzucht und entsprechend viele Behinderungen“,
schreibt Sarrazin.


https://www.bz-berlin.de/artikel-archiv/sarrazin-der-islam-beguenstigt-inzucht


Ansonsten schreibt Sarrazin den muslimischen Migranten nicht nur körperliche und Intelligenzdefizite, sondern auch moralische Defizite wie Gewalttätigkeit und Raffgier zu (wozu schon die Inanspruchnahme des Sozialstaats gehöre).

Die geistig behinderte Anfrage der AfD ist nur ein Teil des Spektrums ihrer Verdächtigungsstrategie gegen die von außen kommenden, den deutschen *Volkskörper* verunreinigenden Elemente.


Zumal das auch Blödsinn ist: Viele Traditionen wurden über die Jahrhunderte zu religiösen Geboten erklärt -- bei der geringen Bildung gerade in armen, ländlichen Regionen hätte ja auch niemand nachforschen können, ob das (im Sinne der Religion) "stimmt".

Es ging bei Verwandtenehen wohl doch eher darum, den Besitz der Familie zusammenzuhalten. Denn ansonsten hätte man ja einer anderen Familie einen Teil des eigenen Besitzes als "Mitgift" übergeben müssen. In sofern ist das eher eine "ökonomische Tradition".

Bzw. wenn man dann auch noch in irgendeinem entlegenen Dorf lebt, das nächste Dorf im nächsten Tal, ist es ja sowieso wahrscheinlicher, daß die Leute enger untereinander verwandt sind als in der Großstadt.

Und es dürfte auch wahrscheinlicher sein, Menschen zu heiraten, die aus dem eigenen Kulturkreis stammen und ähnliche Ansichten haben wie man selbst. Denkbar, daß auch bei 97% der "Bio-Deutschen"(TM - was auch immer das sein mag), die heiraten, der Partner ein/e Deutsche/r ist, ein Großteil der Linken oder der Liebhaber von Klavierliedern von Schubert jemanden heiraten, der selbst auch ein bißchen was damit anfangen kann, schließlich womöglich sogar ein Großteil der Städter einen Städter und ein Großteil der "Dorfnasen" jemanden heiraten, der auch aus einem Dorf stammt etc. Am Kopf kratzen? Bei Verwandtenehen mag das etwas anders sein, aber das ist eben auch keine "religiöse" Tradition.


Aber religiöse, kulturelle und ökonomische Traditionen, das Versagen der Politik in muslimisch geprägten Ländern, geographische oder soziologische Gegebenheiten werden in der Diskussion ja sowieso gerne mal zu "der Islam" verklittert, wenn's nützt Am Kopf kratzen.
_________________
"Die Pentagon-Gang wird in der Liste der Terrorgruppen geführt"

Dann bin ich halt bekloppt. Mit den Augen rollen

"Wahrheit läßt sich nicht zeigen, nur erfinden." (Max Frisch)


Zuletzt bearbeitet von Critic am 01.05.2018, 23:32, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
abbahallo
Moderator
Moderator



Anmeldungsdatum: 10.12.2012
Beiträge: 1991

Beitrag(#2133114) Verfasst am: 01.05.2018, 23:29    Titel: Antworten mit Zitat

Auch Sozialisten dokterten ausgiebig am Volkskörper herum, bis 1976 sogar Schweden.https://www.aerzteblatt.de/archiv/7893/Zwangssterilisationen-in-Skandinavien-Weitverbreitete-Ideologie-der-Eugenik
Dass unter Türken die Verwandtenehe von 33 auf um die 10 Prozent von der ersten zur zweiten Generation sinkt hatte ich doch schon mal verlinkt, die Erklärung von Critic passt dazu.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lebensnebel
Dachsdecker



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 1327

Beitrag(#2133118) Verfasst am: 02.05.2018, 00:21    Titel: Antworten mit Zitat

abbahallo hat folgendes geschrieben:
Auch Sozialisten dokterten ausgiebig am Volkskörper herum, bis 1976 sogar Schweden.https://www.aerzteblatt.de/archiv/7893/Zwangssterilisationen-in-Skandinavien-Weitverbreitete-Ideologie-der-Eugenik


Da geht es um Zwangssterilisationen. Das hat nur sehr periphär etwas mit der Verwandtenehe zu tun.

Eigentlich doktort jedes Land am Volkskörper herum, denn wo ist es erlaubt dass Geschwister heiraten?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 37091
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2133119) Verfasst am: 02.05.2018, 00:23    Titel: Antworten mit Zitat

dissenter hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:

Waren die Abgeordneten der AfD nicht imstande, sich diese Information schon vorher zu beschaffen? Natürlich waren sie das.


Du stellst das als Tatsache hin, allerdings ohne Quellenangabe. Auf welcher Basis sollen wir das dann diskutieren? Wenn du eine verlässliche Quelle dafür nennen kannst dass die Abgeordneten der AfD schon vorher in der Lage waren sich diese Informationen zu besorgen dann bitte hier posten. Statistische Themen bzw. Zahlen sind sehr oft das Subjekt von kleinen Anfragen. https://kleineanfragen.de/
Anscheinend sind dies Informationen doch nicht so leicht zugänglich, sonst würde es nicht so viele Anfragen dazu geben.
schtonk hat folgendes geschrieben:

Aber man kennt ja ihre braune Schmuddelpraxis: Wider besseres Wissen wird ein Thema in die Welt gesetzt, dessen Ziel fremdenfeindliche Stimmungsmache ist.

Hast du den Thread nicht gelesen?? Anscheinend nicht.
Der Zusammenhang von Inzest, Behinderung und Migration wurde hier mehrfach mit verlässlichen Quellen belegt. Hast du das alles ignoriert? Wieso sonnst du dich in moralischer Überlegenheit, statt der Realität ins Auge zu blicken.
Hier nochmal eine kleine Linksammlung zum Thema extra für dich!
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-66696026.html
http://www.faz.net/aktuell/politik/verwandtenehen-darueber-spricht-und-forscht-man-nicht-1655064.html
http://www.taz.de/!5111122/
https://reproductive-health-journal.biomedcentral.com/articles/10.1186/1742-4755-6-17
https://de.wikipedia.org/wiki/Verwandtenheirat
https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2012-07/inzest-migranten-ehe
https://www.tagesspiegel.de/berlin/verwandte-eltern-vererben-doppeltes-gesundheitsrisiko-studien-belegen-hoehere-zahl-von-totgeburten-und-behinderungen/416322.html
https://www.nzz.ch/ueble_folgen_arabischer_verwandtenehen-1.1095234
http://www.lehrer-info.net/kompetenz-portal.php/cat/15/aid/149/title/Verwandtenehen_von_Eltern_der_dritten_und_vierten_Migrantengeneration

Aufgrund dieser Datenbasis muss man eigentlich zu der Einsicht kommen, dass es nicht die AFD ist die hier verleumdet, sondern die Lobby der Sozialverbände, indem sie den mehrfach hergestellten Zusammenhang von von Inzest, Behinderung und Migration als abwegig darstellt.

Ich greife mal die Lösungsvorschläge des Wissenschaftlers aus dem letzten Link heraus:
"Aufklärung der Bevölkerung über Risiken der Verwandtenehen für die Kinder ist dringend nötig. Die Aufklärung muss gezielte Familienplanung, gesunde Ernährung, Schwangerschaft, Kinderpflege und Erziehung beinhalten.
Für die Beratung in konkreten Situationen müssen Beratungsstellen eingerichtet werden. die Fachleute in den Beratungsstellen sollen die Menschen, die Heiraten wollen in Fragen der erblichen Krankheiten beraten und in Zweifelssituationen erforderliche Untersuchungen einleiten."

Die von der AFD veräußerte Intention hinter der Anfrage ist die folgende:
"...damit betroffene Eltern beraten und unterstützt werden können. Denn es ist wichtig, Familien mit behinderten Kindern zu unterstützen und im Alltag zu entlasten. Aber eben auch Eltern im Vorfeld über mögliche Risiken etwa der Verwandtenehe zu informieren."
aus
https://www.afdbundestag.de/hoechst-vorwuerfe-der-sozialverbaende-machen-mich-fassungslos/

Was ist so falsch oder abwegig an der Intention die hinter DIESER Anfrage der AFD steckt?



Eigentlich koennte man ueber Erbgesundheit diskutieren, indem man ueber Adelige in der AfD redet. Oder gäbe es da irgendwelche Einwände Deinerseits? Schliesslich wird im europäischen Adel seit vielen Jahrhundert Inzucht getrieben. Dies ist ganz eindeutig die Wahrheit. Moslems hingegen gibt es noch nicht so lange in Deutschland, da müsste man erst mehr Daten sammeln.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 37091
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2133120) Verfasst am: 02.05.2018, 00:25    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
Meiner Ansicht nach ist das hier zunehmend verbreitete Spekulieren über die Intentionen anderer zu einer Methode verkommen, nicht mehr mit anderen zu reden, sondern über sie, um Ihnen all die Übel zu unterstellen, die man in ihren Worten nicht findet. Der Verständigung dient das nicht.


Du meinst jetzt die AfD-Anhänger, oder?



Welche davon jetzt genau? AfD-Anhaenger allgemein oder nur die Adeligen darunter, die infolge von Inzucht erbkrank sind?
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 37091
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2133121) Verfasst am: 02.05.2018, 00:27    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
Commander Vimes hat folgendes geschrieben:

[...]
(...)„Undifferenzierte Ablehnung von Fremdenfeindlichkeit“ ist wohl so ziemlich die dümmste Phrase, die mir hier bisher begegnet ist, (...)

Er hat nichts gegen Ausländer. Aber...



Ich habe ja auch prinzipiell nichts gegen AfD-Anhaenger, aber diese Adligen mit ihren Erbkrankheiten..... da sollte man schon der Bundesregierung etwas Druck machen, damit die was dagegen tun.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 37091
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2133122) Verfasst am: 02.05.2018, 00:38    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
Darf ich höflich daraufhinweisen, dass die AFD-Anfrage gerade darauf abzielte, zu ergründen, ob es "ein Problem giebt", nicht jedoch auf konkrete Maßnahmen?



Darf ich genauso hoeflich fragen ob Du es fuer Zufall haeltst, dass die AfD ausschliesslich Inzucht unter Moslems thematisiert, also ausgerechnet gegen eine Gruppe gerichtet, bei der die AfD fordert deren Einwanderung zu unterbinden, waehrend die jahrhundertealte Inzucht unter Adligen, eine Minderheit, die unter der AfD-Mitgliedschaft überrepräsentiert ist, noch nicht einmal erwaehnt wird?

Also ich sehe hier einen ein deutlichen Zusammenhang zwischen einer politischen Forderung der AfD und der ansonsten schwer verstaendlichen Beschraenkung auf Inzucht speziell unter Moslems bei der kleinen Anfrage.

P.S.: Bist Du selbst eigentlich adliger oder bürgerlicher Abstammung?
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 9139

Beitrag(#2133123) Verfasst am: 02.05.2018, 01:05    Titel: Antworten mit Zitat

dissenter hat folgendes geschrieben:

[...]
Guck mal fwo, jetzt kann der schtonk schon bis drei zählen. Gemessen an seinen sonstigen Beiträgen hier, eine wirklich beachtliche Leistung Lachen

Ich kann auch bis vier zählen (Gruß @samson83).

Aber ich wäre jedenfalls nicht so blöde, zur Rechtfertigung dieser faschistoiden AfD-Anfrage ausgerechnet
dissenter hat folgendes geschrieben:
[...]
Code:
https://www.afdbundestag.de/hoechst-vorwuerfe-der-sozialverbaende-machen-mich-fassungslos/
..

Code von mir
zu verlinken, worin es u.a. heißt:

Nicole Höchst hat folgendes geschrieben:
Durch deren fehlgeleitete Uninformiertheit und interpretative Paranoia fühlen sich jetzt Menschen legitimiert, Morddrohungen gegen mich auszusprechen.



Morddrohungen??
Im August 2017 gab sie in einem wohlwollenden Interview an:

Zitat:
Wenn sie wieder mal unterwegs ist, beruflich fürs Institut oder politisch für die AfD, kümmern sich zu Hause Angestellte um die Kinder und den Hund. Ein Beauceron, ein französischer Hirten- und Hütehund. 56 Kilo schwer. Er zählt zur Familie, seit es diese Morddrohungen gibt – auch gegen die Kinder. „Das macht mich sehr traurig“, sagt Nicole Höchst. „Der Staatsschutz ermittelt.“

https://www.rhein-zeitung.de/region/lokales/bad-kreuznach_artikel,-direktkandidaten-im-portrAet-nicole-hoechst-afd-morddrohungen-und-mobbing-setzen-familie-zu-_arid,1692113.html


Sonstige Belege für angebliche "Mordrohungen"?
Zitat:
Höchst habe in den vergangenen Tagen Morddrohungen erhalten, wie sie der Zeitung berichtete.

https://www.reddit.com/r/afdwatch/comments/8f1tcl/afdpolitiker_verteidigen_umstrittene_anfrage_zu/


Die Dame belegt sich selbst und geht mit Falschbehauptungen hausieren.
Klassisches AfD-Muster - lügen, behaupten ohne Beleg, Stimmung erzeugen ohne Rücksicht auf Fakten.

Das gefällt dir, nicht wahr?
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lebensnebel
Dachsdecker



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 1327

Beitrag(#2133124) Verfasst am: 02.05.2018, 01:59    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Schliesslich wird im europäischen Adel seit vielen Jahrhundert Inzucht getrieben.


Darüber kann man zumindest angstfrei reden. Es gibt sogar einen Wiki-Eintrag zu dem Thema.
https://de.wikipedia.org/wiki/Erbkrankheiten_beim_Adel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 37091
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2133125) Verfasst am: 02.05.2018, 02:28    Titel: Antworten mit Zitat

Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Schliesslich wird im europäischen Adel seit vielen Jahrhundert Inzucht getrieben.


Darüber kann man zumindest angstfrei reden. Es gibt sogar einen Wiki-Eintrag zu dem Thema.
https://de.wikipedia.org/wiki/Erbkrankheiten_beim_Adel



Auch ueber "Inzucht im Islam" kann man "angstfrei" reden. Man muss sich lediglich darauf einstellen, dass man Widerspruch ernten wird. Die hierbei gebrachten Beispiele geben es naemlich nicht her die Inzucht mit der Religion zu korrelieren, sondern es ist eher so, dass es in bestimmten Entwicklungsstadien einer Gesellschaft zu vermehrter Inzucht kommt und zwar voellig unabhängig davon welche Religion in jenen Gesellschaften zufällig gerade vorherrscht.

Und das fuehrt zwangsläufig zu der Frage weshalb bestimmte Leute versuchen dieses Phänomen zwanghaft mit einer bestimmten Religion in Verbindung zu bringen. Und davor haben diese Leute in der Tat "Angst", naemlich davor als das entlarvt zu werden, was sie sind: Rassisten!
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Critic
oberflächlich



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 14208
Wohnort: Arena of Air

Beitrag(#2133127) Verfasst am: 02.05.2018, 03:18    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe mich da jetzt mal weitergeklickt, es gibt auch Artikel zu verschiedenen Formen der Verwandtenheirat, u.a. der bint'amm-Ehe. Derartige Vorstellungen sind weit verbreitet:

"Bint'amm-Ehe"

Wikipedia hat folgendes geschrieben:
Die innerfamiliäre, endogame Eheschließung mit der bint ʿamm dient vor allem dazu:

das Eigentum im Familienverband beisammenzuhalten
den üblichen Brautpreis des Ehemannes an den Vater der Cousine einzusparen oder gering zu halten
die „Reinheit“ der väterseitigen Abstammungslinie zu bewahren, ein Selbstanspruch vor allem der Völker im Nahen Osten
das familiäre Zusammenleben zu harmonisieren, im Unterschied zu einer „fremden Frau“ im Haus
möglichen Streitigkeiten zwischen den beiden Familiengruppen vorzubeugen, weil alle eng miteinander verwandt sind
die Bindung zu stärken zwischen den beiden Brüdern (Onkeln), deren Kinder einander heiraten
die Bindung zwischen dem Ehemann und seinen Cousins zu stärken, denn zu den Brüdern seiner Ehefrau (Söhne seines Onkels) entstehen Allianzbeziehungen, welche die Solidargemeinschaft der Großfamilie noch verstärken


Wikipedia hat folgendes geschrieben:
Die zunächst nur in Zentralarabien übliche Heiratsregel der Bint-ʿamm-Ehe verbreitete sich mit der Islamisierung in den ganzen Nahen Osten und später darüber hinaus. Allerdings wird sie von der Heiligen Schrift des Islam in keiner Weise empfohlen, der Koran verbietet in der 4. Sure an-Nisā' („Die Frauen“) in Vers 23 sogar Onkel-Nichten-Verbindungen (siehe auch Islamisches Eherecht). Allerdings verheiratete der Prophet Mohammed seine Tochter Fatima an seinen Cousin Ali, sie war dessen Nichte 2. Grades.

Als Teil der alten arabischen Stammesgesellschaften findet sich die Bint-ʿamm-Heirat ebenfalls im konservativen und im orthodoxen Judentum, bereits im 1. Buch Mose (Genesis) wird sie in der Vätergeschichte als selbstverständlich beschrieben. Viele Beduinen-Stämme und kurdische Gemeinschaften sowie Teile der Turkvölker pflegen diese Form der Eheschließung noch heute. (...)

Auch in anderen Kulturräumen finden sich vaterseitige Parallelcousinenheiraten, um den familiären Zusammenhalt zu stärken und den gemeinsamen sozialen Status sowie Privilegien zu bewahren (Isogamie: Gleichgestelltenheirat), besonders in patrilinearen Herrscherfamilien. Einige prominente Beispiele [stammen] aus dem europäischen Hochadel, bei denen die Tochter des Vaterbruders geheiratet wurde.



(Ja, die Süffisanz dabei sehe ich auch: Diese Heiratspraxis wird "vom Islam" eigentlich gar nicht befördert (kein "religiöses Gebot" oder so etwas), sondern sie scheint eher eine kulturelle Tradition aus vorislamischen Zeiten zu sein. Andererseits betrifft das Problem des Ahnenschwunds auch andere Gruppen. Und die Rechtspopulisten der heutigen Tage wollen ja nicht antijüdisch sein, sondern sie leben ihre Anwandlungen vor allem gegen Muslime aus.)


Während in anderen Gesellschaften dann wieder andere Eheschließungsregeln auftraten:

"Kreuzcousinenheirat"

Wikipedia hat folgendes geschrieben:
Gruppen von Jägern und Sammlern haben meistens zwischen 20 und 30 Mitglieder. Das Überleben einer Gruppe dieser Größe, wenn sie auf sich allein angewiesen ist, ist in Krisenzeiten eher unwahrscheinlich. Die Überlebenschancen erhöhen sich jedoch, wenn die Gruppe friedliche und kooperative Beziehungen zu anderen Gruppen von Jägern und Sammlern hat. Grundlage für den Aufbau solcher Beziehungen ist in der Regel der Austausch von bestimmten Gütern. Als wirksamste Tauschform zum Aufbau langfristiger Bündnisse hat sich der Austausch von Söhnen und Töchtern, des „wertvollsten Guts“, erwiesen. Die institutionalisierte Form dieses Tauschs sind exogame Heiratsregeln wie die Kreuzcousinenheirat, die eine Heirat außerhalb der eigenen Abstammungsgruppe vorschreiben. Um Exogamie handelt es sich dabei meist, da die Töchter zu ihrem Ehemann ziehen, der in einer anderen Abstammungsgruppe lebt.


Letztlich haben diese Heiratsregeln demnach sehr wohl ökonomische Begründungen, die sich aus der Lebensweise herleiten lassen: Die unterschiedlichen Gruppen hatten ursprünglich verschiedene Lebensweisen. Es haben sich Strategien entwickelt, die helfen sollten, die sich daraus ergebenden unterschiedlichen Anforderungen des Lebens zu bewältigen. (Z.T. religiös überhöhte) Heiratsverbote haben sich herausgebildet, um diese Strategien - auch ohne daß diejenigen die Begründung verstehen mußten, die möglicherweise dahinterstand - zu etablieren Am Kopf kratzen.
_________________
"Die Pentagon-Gang wird in der Liste der Terrorgruppen geführt"

Dann bin ich halt bekloppt. Mit den Augen rollen

"Wahrheit läßt sich nicht zeigen, nur erfinden." (Max Frisch)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Gödelchen
registrierter User



Anmeldungsdatum: 17.11.2016
Beiträge: 391

Beitrag(#2133129) Verfasst am: 02.05.2018, 07:08    Titel: :-) Antworten mit Zitat

Na ja, business as usual .

Son Strang gleitet ab in Absurditäten. Als ob das, was hier so breitgetreten wird, dem gut aufgestellten Bürger in deutschen Landen nicht bekannt wäre.

Es ist doch egal , wer den mittelalterlichen Scheizz für seine Aufstellung innerhalb der Gesellschaft nutzt.........ob dies Christen, Muslime, Juden, Hare Krishna Jünger tun. Es ist neben der Spur.
Denen darf ICH sagen, mach deinen Scheizz und geh mir aus der Sonne. Brauche ich nicht, geht mir am Po vorbei.

Wer dann noch meint, aus seiner Aufstellung neben der Spur gesellschaftlich Einfluss nehmen zu wollen, dem gehört ein Pflock vor seinen Pinn im Kopf eingeschlagen. Wird das Mittelalter zu sehr hofiert, dann bewegen sich halt viele in Richtung Abgrenzung vom Mittelalter.

Eigentlich muss es im politischen Sinne gut geheißen werden, das es eine AfD gibt als Samnelbecken für die, die das hinzugekommene Mittelalter mit unseren mittelalterlichen Methoden " bekämpft " Smilie,

Brauchen wir alles nicht. Aber Parallelwelten auch ihren Reiz.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 33146
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2133131) Verfasst am: 02.05.2018, 11:13    Titel: Antworten mit Zitat

Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
abbahallo hat folgendes geschrieben:
Auch Sozialisten dokterten ausgiebig am Volkskörper herum, bis 1976 sogar Schweden.https://www.aerzteblatt.de/archiv/7893/Zwangssterilisationen-in-Skandinavien-Weitverbreitete-Ideologie-der-Eugenik


Da geht es um Zwangssterilisationen. Das hat nur sehr periphär etwas mit der Verwandtenehe zu tun.

Eigentlich doktort jedes Land am Volkskörper herum, denn wo ist es erlaubt dass Geschwister heiraten?

Einfach mal informieren:

https://de.wikipedia.org/wiki/Inzest

Zitat:
Gegenwärtige Rechtslage

In einigen Staaten ist Inzest strafbar. So ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz nur der Vaginalverkehr strafbar, in Liechtenstein dagegen auch Oral- und Analverkehr sowie gleichgeschlechtlicher Verkehr. In Frankreich wurde die Strafbarkeit von Inzest mit dem Code pénal français von 1810 abgeschafft, aber Inzest mit genötigten Minderjährigen 2010 wieder als Straftatbestand eingeführt. Verschiedene Länder, die das französische Rechtssystem als Vorbild genommen haben, stellen Inzest aber weiterhin nicht unter Strafe, dazu gehören Belgien, die Niederlande, Luxemburg, Portugal, die Türkei, Japan, Argentinien, Brasilien und einige andere lateinamerikanische Staaten.

_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Lebensnebel
Dachsdecker



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 1327

Beitrag(#2133134) Verfasst am: 02.05.2018, 12:17    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
abbahallo hat folgendes geschrieben:
Auch Sozialisten dokterten ausgiebig am Volkskörper herum, bis 1976 sogar Schweden.https://www.aerzteblatt.de/archiv/7893/Zwangssterilisationen-in-Skandinavien-Weitverbreitete-Ideologie-der-Eugenik


Da geht es um Zwangssterilisationen. Das hat nur sehr periphär etwas mit der Verwandtenehe zu tun.

Eigentlich doktort jedes Land am Volkskörper herum, denn wo ist es erlaubt dass Geschwister heiraten?

Einfach mal informieren:

https://de.wikipedia.org/wiki/Inzest

Zitat:
Gegenwärtige Rechtslage

In einigen Staaten ist Inzest strafbar. So ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz nur der Vaginalverkehr strafbar, in Liechtenstein dagegen auch Oral- und Analverkehr sowie gleichgeschlechtlicher Verkehr. In Frankreich wurde die Strafbarkeit von Inzest mit dem Code pénal français von 1810 abgeschafft, aber Inzest mit genötigten Minderjährigen 2010 wieder als Straftatbestand eingeführt. Verschiedene Länder, die das französische Rechtssystem als Vorbild genommen haben, stellen Inzest aber weiterhin nicht unter Strafe, dazu gehören Belgien, die Niederlande, Luxemburg, Portugal, die Türkei, Japan, Argentinien, Brasilien und einige andere lateinamerikanische Staaten.


Und was soll mir das jetzt sagen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
unapologetically red



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 33816
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2133135) Verfasst am: 02.05.2018, 12:18    Titel: Antworten mit Zitat

Ausgezeichnet. Das macht meinen geheimen Plan zur Umwandlung Frankreichs in ein neues Pharaonentum deutlich einfacher. zynisches Grinsen Lachen
_________________
There is always a lever. You just have to find it.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Lebensnebel
Dachsdecker



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 1327

Beitrag(#2133136) Verfasst am: 02.05.2018, 12:33    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Schliesslich wird im europäischen Adel seit vielen Jahrhundert Inzucht getrieben.


Darüber kann man zumindest angstfrei reden. Es gibt sogar einen Wiki-Eintrag zu dem Thema.
https://de.wikipedia.org/wiki/Erbkrankheiten_beim_Adel



Auch ueber "Inzucht im Islam" kann man "angstfrei" reden. Man muss sich lediglich darauf einstellen, dass man Widerspruch ernten wird. Die hierbei gebrachten Beispiele geben es naemlich nicht her die Inzucht mit der Religion zu korrelieren, sondern es ist eher so, dass es in bestimmten Entwicklungsstadien einer Gesellschaft zu vermehrter Inzucht kommt und zwar voellig unabhängig davon welche Religion in jenen Gesellschaften zufällig gerade vorherrscht.

Und das fuehrt zwangsläufig zu der Frage weshalb bestimmte Leute versuchen dieses Phänomen zwanghaft mit einer bestimmten Religion in Verbindung zu bringen. Und davor haben diese Leute in der Tat "Angst", naemlich davor als das entlarvt zu werden, was sie sind: Rassisten!


Die AFD hat in ihrer Anfrage keine Religion erwähnt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 33146
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2133139) Verfasst am: 02.05.2018, 12:56    Titel: Antworten mit Zitat

Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
abbahallo hat folgendes geschrieben:
Auch Sozialisten dokterten ausgiebig am Volkskörper herum, bis 1976 sogar Schweden.https://www.aerzteblatt.de/archiv/7893/Zwangssterilisationen-in-Skandinavien-Weitverbreitete-Ideologie-der-Eugenik


Da geht es um Zwangssterilisationen. Das hat nur sehr periphär etwas mit der Verwandtenehe zu tun.

Eigentlich doktort jedes Land am Volkskörper herum, denn wo ist es erlaubt dass Geschwister heiraten?

Einfach mal informieren:

https://de.wikipedia.org/wiki/Inzest

Zitat:
Gegenwärtige Rechtslage

In einigen Staaten ist Inzest strafbar. So ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz nur der Vaginalverkehr strafbar, in Liechtenstein dagegen auch Oral- und Analverkehr sowie gleichgeschlechtlicher Verkehr. In Frankreich wurde die Strafbarkeit von Inzest mit dem Code pénal français von 1810 abgeschafft, aber Inzest mit genötigten Minderjährigen 2010 wieder als Straftatbestand eingeführt. Verschiedene Länder, die das französische Rechtssystem als Vorbild genommen haben, stellen Inzest aber weiterhin nicht unter Strafe, dazu gehören Belgien, die Niederlande, Luxemburg, Portugal, die Türkei, Japan, Argentinien, Brasilien und einige andere lateinamerikanische Staaten.


Und was soll mir das jetzt sagen?

Weißt Du nicht mehr, was Du gefragt hast, oder warum fragst Du?
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Lebensnebel
Dachsdecker



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 1327

Beitrag(#2133140) Verfasst am: 02.05.2018, 13:03    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
abbahallo hat folgendes geschrieben:
Auch Sozialisten dokterten ausgiebig am Volkskörper herum, bis 1976 sogar Schweden.https://www.aerzteblatt.de/archiv/7893/Zwangssterilisationen-in-Skandinavien-Weitverbreitete-Ideologie-der-Eugenik


Da geht es um Zwangssterilisationen. Das hat nur sehr periphär etwas mit der Verwandtenehe zu tun.

Eigentlich doktort jedes Land am Volkskörper herum, denn wo ist es erlaubt dass Geschwister heiraten?

Einfach mal informieren:

https://de.wikipedia.org/wiki/Inzest

Zitat:
Gegenwärtige Rechtslage

In einigen Staaten ist Inzest strafbar. So ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz nur der Vaginalverkehr strafbar, in Liechtenstein dagegen auch Oral- und Analverkehr sowie gleichgeschlechtlicher Verkehr. In Frankreich wurde die Strafbarkeit von Inzest mit dem Code pénal français von 1810 abgeschafft, aber Inzest mit genötigten Minderjährigen 2010 wieder als Straftatbestand eingeführt. Verschiedene Länder, die das französische Rechtssystem als Vorbild genommen haben, stellen Inzest aber weiterhin nicht unter Strafe, dazu gehören Belgien, die Niederlande, Luxemburg, Portugal, die Türkei, Japan, Argentinien, Brasilien und einige andere lateinamerikanische Staaten.


Und was soll mir das jetzt sagen?

Weißt Du nicht mehr, was Du gefragt hast, oder warum fragst Du?


Ich habe gefragt wo Geschwister heiraten dürfen. Du hast einen Link über die Strafbarkeit von Inzest gebracht. Das sind unterschiedliche Sachen.
In Frankreich dürfen Geschwister nicht heiraten.
http://www.fr.de/politik/inzest-in-frankreich-geaechtet-aber-straffrei-a-549316
Zitat:
Was nicht heißt, dass Inzestbeziehungen in Frankreich gesellschaftlich akzeptiert wären. Der Verzicht des Staates auf strafrechtliche Ahndung ist nicht zu verwechseln mit Billigung.

Während gleichgeschlechtliche Paare seit Mai vergangenen Jahres heiraten dürfen, ist dies einem Geschwisterpaar wie auch Vater und Tochter oder Mutter und Sohn verwehrt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Grey
You will find only what you bring in.



Anmeldungsdatum: 07.03.2018
Beiträge: 575

Beitrag(#2133168) Verfasst am: 02.05.2018, 17:18    Titel: Antworten mit Zitat

Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
abbahallo hat folgendes geschrieben:
Auch Sozialisten dokterten ausgiebig am Volkskörper herum, bis 1976 sogar Schweden.https://www.aerzteblatt.de/archiv/7893/Zwangssterilisationen-in-Skandinavien-Weitverbreitete-Ideologie-der-Eugenik


Da geht es um Zwangssterilisationen. Das hat nur sehr periphär etwas mit der Verwandtenehe zu tun.

Eigentlich doktort jedes Land am Volkskörper herum, denn wo ist es erlaubt dass Geschwister heiraten?

Einfach mal informieren:

https://de.wikipedia.org/wiki/Inzest

Zitat:
Gegenwärtige Rechtslage

In einigen Staaten ist Inzest strafbar. So ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz nur der Vaginalverkehr strafbar, in Liechtenstein dagegen auch Oral- und Analverkehr sowie gleichgeschlechtlicher Verkehr. In Frankreich wurde die Strafbarkeit von Inzest mit dem Code pénal français von 1810 abgeschafft, aber Inzest mit genötigten Minderjährigen 2010 wieder als Straftatbestand eingeführt. Verschiedene Länder, die das französische Rechtssystem als Vorbild genommen haben, stellen Inzest aber weiterhin nicht unter Strafe, dazu gehören Belgien, die Niederlande, Luxemburg, Portugal, die Türkei, Japan, Argentinien, Brasilien und einige andere lateinamerikanische Staaten.


Und was soll mir das jetzt sagen?

Weißt Du nicht mehr, was Du gefragt hast, oder warum fragst Du?


Ich habe gefragt wo Geschwister heiraten dürfen. Du hast einen Link über die Strafbarkeit von Inzest gebracht. Das sind unterschiedliche Sachen.
In Frankreich dürfen Geschwister nicht heiraten.
http://www.fr.de/politik/inzest-in-frankreich-geaechtet-aber-straffrei-a-549316
Zitat:
Was nicht heißt, dass Inzestbeziehungen in Frankreich gesellschaftlich akzeptiert wären. Der Verzicht des Staates auf strafrechtliche Ahndung ist nicht zu verwechseln mit Billigung.

Während gleichgeschlechtliche Paare seit Mai vergangenen Jahres heiraten dürfen, ist dies einem Geschwisterpaar wie auch Vater und Tochter oder Mutter und Sohn verwehrt.


Worum geht es dir denn nun? Um die Zeugung von Kindern in einer Beziehung oder um Ehe? Es gibt Ehen ohne Kinder, und es gibt Beziehungen ohne Ehe mit Kindern. Ich dachte, es geht dir um den Nachwuchs, der in einer inzestuösen Beziehung entstehen kann? Der ist nicht auf die Ehe beschränkt. Wenn Inzestbeziehungen in bestimmten Ländern strafrechtlich erlaubt sind, gehe ich davon aus, dass die Zeugung von Kindern in dieser Beziehung auch nicht strafbar ist. Oder gibt es gegenteilige Quellen?
_________________
Train yourself to let go of everything you fear to lose.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Grey
You will find only what you bring in.



Anmeldungsdatum: 07.03.2018
Beiträge: 575

Beitrag(#2133175) Verfasst am: 02.05.2018, 17:52    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
dissenter hat folgendes geschrieben:
Aber ein nicht sofort schlüssiger Wikipedia Artikel ist im Vergleich zu deiner perfiden Art das Schicksal behinderter Menschen dem AFD-Bashing unterzuordnen, das geringere Problem.


Vielleicht sollte man dazu mal die befragen, die es betrifft: http://regionalbraunschweig.de/afd-stellt-inzucht-frage-behindertenbeirat-entsetzt/

Man sollte dabei nicht vergessen, dass die durch die AfD vorgeschlagene Alternative nicht bewirkt, dass die möglicherweise behinderten Kinder ein besseres Schicksal haben werden, sondern gar keines. Das Signal für bereits geborene Menschen mit Behinderung lautet daher auch nicht "Hätten wir gekonnt, hätten wir alles dafür getan, dass es Euch besser geht" sondern "Hätten wir gekonnt, hätten wir alles dafür getan, dass statt Euch gesunde Menschen auf die Welt kommen".


Die AfD ist eben so super-menschenfreundlich, dass sie die Geburt von Menschen, denen es später eventuell schlecht gehen könnte, bereits im Vorfeld verhindern will. Lachen
An welche früheren Zeiten erinnert mich das bloß? Am Kopf kratzen
_________________
Train yourself to let go of everything you fear to lose.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dissenter
__



Anmeldungsdatum: 07.04.2006
Beiträge: 63

Beitrag(#2133186) Verfasst am: 02.05.2018, 18:44    Titel: Antworten mit Zitat

Grey hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
dissenter hat folgendes geschrieben:
Aber ein nicht sofort schlüssiger Wikipedia Artikel ist im Vergleich zu deiner perfiden Art das Schicksal behinderter Menschen dem AFD-Bashing unterzuordnen, das geringere Problem.


Vielleicht sollte man dazu mal die befragen, die es betrifft: http://regionalbraunschweig.de/afd-stellt-inzucht-frage-behindertenbeirat-entsetzt/

Man sollte dabei nicht vergessen, dass die durch die AfD vorgeschlagene Alternative nicht bewirkt, dass die möglicherweise behinderten Kinder ein besseres Schicksal haben werden, sondern gar keines. Das Signal für bereits geborene Menschen mit Behinderung lautet daher auch nicht "Hätten wir gekonnt, hätten wir alles dafür getan, dass es Euch besser geht" sondern "Hätten wir gekonnt, hätten wir alles dafür getan, dass statt Euch gesunde Menschen auf die Welt kommen".


Die AfD ist eben so super-menschenfreundlich, dass sie die Geburt von Menschen, denen es später eventuell schlecht gehen könnte, bereits im Vorfeld verhindern will. Lachen
An welche früheren Zeiten erinnert mich das bloß? Am Kopf kratzen


"Der Gesetzgeber hat sich zusätzlich auf eugenische Gesichtspunkte gestützt und ist davon ausgegangen, dass bei Kindern, die aus einer inzestuösen Beziehung erwachsen, wegen der erhöhten Möglichkeit der Summierung rezessiver Erbanlagen die Gefahr erblicher Schädigungen nicht ausgeschlossen werden könne ....... Die ergänzende Heranziehung dieses Gesichtspunktes zur Rechtfertigung der Strafbarkeit des Inzests ist nicht deshalb ausgeschlossen, weil er historisch für die Entrechtung von Menschen mit Erbkrankheiten und Behinderungen missbraucht worden ist."
aus
http://www.bundesverfassungsgericht.de/SharedDocs/Entscheidungen/DE/2008/02/rs20080226_2bvr039207.html

Vielleicht solltest du mal Beschwerde beim Bundesverfassungsgericht einlegen, weil du dich "erinnert" fühlst Smilie

Also ich mach es einfach so: Jedes Mal wenn ich auf der Autobahn fahre, und ich erinnere mich daran, dass die ja ursprünglich von Hitler erbaut wurde, fahr ich auf der Landstrasse weiter Lachen Geschockt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
unapologetically red



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 33816
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2133187) Verfasst am: 02.05.2018, 18:48    Titel: Antworten mit Zitat

Genau, Eugenik ist doch eigentlich sowas Ähnliches wie Autobahnen. noc
_________________
There is always a lever. You just have to find it.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Grey
You will find only what you bring in.



Anmeldungsdatum: 07.03.2018
Beiträge: 575

Beitrag(#2133188) Verfasst am: 02.05.2018, 18:53    Titel: Antworten mit Zitat

dissenter hat folgendes geschrieben:
Vielleicht solltest du mal Beschwerde beim Bundesverfassungsgericht einlegen, weil du dich "erinnert" fühlst Smilie


Ja, vielleicht sollte ich das. Vielleicht sollte es aber auch lieber jemand machen, den das Thema mehr interessiert, als mich. Vielleicht sollte die AfD aufgrund ihrer allseits bekannten Menschenfreundlichkeit dafür sorgen, dass Beziehungen zwischen Cousin-Cousine auch wieder strafbar werden. Danach kann sie dann rangehen, die Homosexuellen-Ehe wieder abzuschaffen und den Islam im Ganzen zu verbieten. Alles selbstverständlich nur aus herzensguter Menschenfreundlichkeit.
_________________
Train yourself to let go of everything you fear to lose.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 209, 210, 211, 212  Weiter
Seite 210 von 212

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group